Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Bowser111 Bowser111 ist offline
    Avatar von Bowser111

    Benotung von Pflegeheimen Sinnvoll oder nicht?

    Hallo, ich möchte einmal eine Diskussion führen über die bereits eingeführte Benotung von Pflegeheimen. Wie findet ihr diese und was könnte daran eventuell nachbesserbar sein? Sicherlich habt ihr doch schon davon gehört das vor einiger Zeit darüber beredet wurde ob man eventuell ein System zur Benotung von Pflegeheimen einführen sollte und es erst dieses Jahr in Kraft getreten ist. Grund zum Anlass dieser Einführung waren die teils schlechten Zustände in Pflegeheimen, Misshandlung, gar Vernachlässigung und sogar auch Fälle von Tod durch einfach so dh. endlich ist sie weg da haben wir keine Arbeit mit ihr mehr und so weiter. Sicherlich kann das nicht weiter so angehen deshalb finde ich solch eine Benotung auch gut so, so weiß man halt in welchem Heim man seine Liebsten nicht stecken sollte und welche wirklich gut sind!. Die Benotungen basieren auf das Schulnoten System dh. von 1 sehr gut bis 6 ungenügend. Leider Gottes wird es damit auch möglich sein Noten zu manipulieren ka. aber Schlaue wissen immer einen Weg um ihr schlechtes Image zu umgehen. Die Benotungen müssen sichtbar sind und werden auch im Internet veröffentlicht. Konsequenzen bei schlecht bewerteten Pflegeheimen wird es vorerst allerdings noch nicht geben (ich hoffe man bessert dies noch aus).

    Allerdings so gut man dies selber findet, die Leute die so einen Fragebogen ausfüllen müssen sind doch sicherlich überfordert damit und wie soll man bitte schön einem Demenzkranken klarmachen was man genau ausfüllen muss?. Überhaupt, wenn ich alt bin und angenommen in so einem Heim wäre und würde so einen Fragebogen bekommen, nach spätestens 10 Fragen würde es mich sicherlich auf den Nerv gehen (ich weiß ja jetzt nicht wieviele Fragen man bekommt). Die eine oder andere Frage wäre auch noch dabei die ich nicht verstehen würde und da fängt es dann schon an. Also insgesamt: gute Sache aber dennoch kompliziert und auch dafür konzipiert wurde das selbst schlechte Heime nicht immer schlecht abschneiden müssen. Naja wie soll ichs erklären ließt am besten den Link den ich gleich posten werde.

    Wie gesagt, Vor und Nachteile hat das System, dennoch erhoffe ich mir das dies endlich die Situation von Heimen verbessert und wenn es nur ein wenig ist, immerhin wäre das etwas. Schließlich haben auch pflegebedürftige Menschen ein Recht auf eine gute Akzeptanz und auch ein Recht auf eine gute Betreuung. Man muss ja auch bedenken, die Pfleger die dort arbeiten können irgendwann ja auch einmal dort landen und möchten nicht schlecht betreut werden. Leider wird man schwarze Schafe nicht ganz einstellen können aber minimieren und ich glaube dieses Ziel hat man sich ganz klar vor Augen gesetzt.

    Darüber hinaus, ich hoffe nicht das ich irgendwann mal in ein Heim komme aber niemand weiß es.

    So denn, das wars erstmal von meiner Seite.
    Hier ist noch ein interessanter Link zu alldem:
    Stellungnahme des Pflege

  2. Anzeige

    Benotung von Pflegeheimen Sinnvoll oder nicht?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Worry Worry ist offline

    AW: Benotung von Pflegeheimen Sinnvoll oder nicht?

    Danke Bowser111,

    für Deinen wieder so interessanten Beitrag!

    Sicher ist es richtig, daß nun der MDK endlich die Pflegeheime kontrolliert und schwarze Schafe weitgehend entdeckt und die Zustände dort öffentlich gemacht werden.

    In einigen Fällen wird es vielleicht nützen und es wird Abhilfe geschaffen, aber Pflegeberufe gehen mit einer großen Portion Altruismus einher, und den kann man vom Personal nicht erzwingen. Ferner nützt es alten und vielleicht kranken Menschen und den Angehörigen nicht viel, die genaue Bewertung zu kennen. So viele Menschen haben in unserem doch so sozialen Land einfach zu wenig Geld, um ihre Liebsten, oder sich selber, in schöne Pflegeheime einzuquartieren. Solche Heime sind horrend teuer, selbst wenn sie noch so schlecht sind. Viele alte Menschen bekommen zusätzliches Geld zu ihrer Rente vom Staat, und dem "Staat" ist es egal, wo diese Menschen unterkommen, Hauptsache irgendwo einen Platz.

    Mit den guten Noten werden sicher auch die Preise steigen, und wieder kommen die ärmeren Menschen ins "Abseits". Zudem ist diese Kontrolle sinnlos, wenn keine Abhilfe in schlechten Heimen geschaffen werden muß, wenn ein fauler Schüler mit lauter Sechsen sein Ziel erreichen würde, warum sollte er sich Mühe für bessere Noten geben?

    Fazit der ganzen Sache ist imho, daß es seitens des Staates wieder mal mehr Schein als Sein ist, Heime zu kontrollieren wenn nichts getan wird, um die Zustände zu verbessern. Diese ganze Kampagne ist wieder für den verlängerten Rücken, und einige Politiker können sich als sozial profilieren. Wer im Alter und bei Krankheit Pflege braucht, sollte bei Zeiten vorsorgen, damit er seine Pflege in einem privaten Heim bezahlen kann, sonst sieht es düster aus, und es wird immer schlimmer, denn diese Jugendlichen, die sich jetzt weigern, auch nur irgendwas Sinnvolles für ihre Zukunft zu schaffen, werden auch mal alt und vielleicht brauchen sie Pflege. Wohin werden sie nur gehen können? In staatliche Institutionen, die sich von diesen Menschen finanzieren, die ja keine andere Wahl haben, als in so ein Heim zu gehen, egal, wie schlecht die Pflege dort ist.

    Daß solche schlechten Pflegeheime staatlicherseits nicht einfach geschlossen werden, spricht für mich Bände - "Show and shine" seitens des Staates.

  4. #3
    ReTtEr ReTtEr ist offline
    Avatar von ReTtEr

    AW: Benotung von Pflegeheimen Sinnvoll oder nicht?

    Da stimme ich zu. Mittlerweile könnte ich auch Bücher darüber schreiben... Da ich ja von Berufswegen tagtäglich geriatrische Patienten zurück in ihre Pflegeheime fahre, kann ich die teilweise unmenschlichen Zustände jeden Tag mit erleben. Man kommt dort an, es riecht teilweise extrem nach Urin in den Fluren, die Patienten werden einfach in Gängen abgestellt, weit und breit keine Pflegekraft in Sicht. Alzheimer oder Demenz Kranke werden mit Bauch- und Armgurten auf dem Stuhl fixiert und schreien um Hilfe... Man drückt die Patientenklingel, um zu hoffen, dass man dem Pflegepersonal eine vernünftige Übergabe machen kann und man evt. noch ein bisschen Hilfe beim Umlagern von immobilen Pat. bekommt. Doch stattdessen wartet man mit der Person 15 Min. und es kommt keiner, bis man selber zum Stationszimmer wandert und Bescheid gibt, dass vor ungefähr einer Viertelstunde die Klingel betätigt wurde... Natürlich ist das nicht in allen Pflegeheimer der Fall, es gibt welche, da kommt man in die Eingangshalle und man steht erstmal mit offenem Mund da, weil alles nur vom Feinsten ist. Doch leider sind diese Heime nicht für alle finanzierbar.
    Doch auch die Situation in Krankenhäusern ist teilweise auch nicht besser, hab da auch schon so einige absolut fragwürdiger Situationen erlebt...

  5. #4
    Oxymoxl Oxymoxl ist offline
    Avatar von Oxymoxl

    AW: Benotung von Pflegeheimen Sinnvoll oder nicht?

    Die Benotung ist eigentlich keine schlechte Sache, nur müsste danach auch was getan werden. Wie Worry schon sagte, werden eher die Preise bei den guten Heimen steigen.
    Meine Uroma ist auch in einem Heim. Es ist sicherlich kein schlechtes Heim, aber trotzdem gibt es zu viele Kritikpunkte für den Preis.
    An den Zuständen wird sich aber auch nach einer Benotung nicht viel ändern, fürchte ich.

    @Bowser: Das Aufüllen können ja teilweise die Angehörigen übernehmen. Die sehen ja die Zustände und Mängel zumeist auch. Das würde aber wieder die Personen benachteiligen, die keine Angehörigen mehr haben...

  6. #5
    Bowser111 Bowser111 ist offline
    Avatar von Bowser111

    AW: Benotung von Pflegeheimen Sinnvoll oder nicht?

    Also erstmal danke fürs Lob Worry! aber du machts doch auch gute Beiträge.

    Zitat Worry
    In einigen Fällen wird es vielleicht nützen und es wird Abhilfe geschaffen, aber Pflegeberufe gehen mit einer großen Portion Altruismus einher, und den kann man vom Personal nicht erzwingen. Ferner nützt es alten und vielleicht kranken Menschen und den Angehörigen nicht viel, die genaue Bewertung zu kennen. So viele Menschen haben in unserem doch so sozialen Land einfach zu wenig Geld, um ihre Liebsten, oder sich selber, in schöne Pflegeheime einzuquartieren. Solche Heime sind horrend teuer, selbst wenn sie noch so schlecht sind. Viele alte Menschen bekommen zusätzliches Geld zu ihrer Rente vom Staat, und dem "Staat" ist es egal, wo diese Menschen unterkommen, Hauptsache irgendwo einen Platz.
    Ja du hast recht und das ist ein Problem das fast schier unlösbar ist. Es ist schon frech soviel Geld für ein Heim zu verlangen wo es den Liebsten oftmals nicht gut geht (klar gibt es auch Ausnahmen). Beim Staat muss ich dir auch recht geben, die haben meine Oma zB. auch einfach in so ein Heim gesteckt und soll ich mal was sagen? ich war nur einmal dort es war für mich schlimm das alles zu sehen wie sich meine Oma wund gelegen hat weil sie sie zu wenig gewendet haben! nur um das mal als Beispiel zu nennen, da wird nur das allernötigste gemacht. Naja nach kurzer Zeit verstarbt sie dann auch, ich denke sie wollte nicht mehr leben aber sie war nunmal auch ein Schwerstpflegefall nur an Maschinen. Wenn ich jetzt persönlich das Heim bewerten könnte würde ich noch gerade so eine 4 geben.

    Zitat Worry
    Mit den guten Noten werden sicher auch die Preise steigen, und wieder kommen die ärmeren Menschen ins "Abseits". Zudem ist diese Kontrolle sinnlos, wenn keine Abhilfe in schlechten Heimen geschaffen werden muß, wenn ein fauler Schüler mit lauter Sechsen sein Ziel erreichen würde, warum sollte er sich Mühe für bessere Noten geben?
    Das ist nicht gesagt aber ich weiß es nicht. Ja wie ich schon sagte, wenn keine Konsequenzen bei schlechter Benotung folgen ist das ganze System ja nutzlos aber man wird ja sehen wie sich das ganze in den Jahren etablieren wird. Fest steht, was einmal eingeführt wurde bleibt auch.

    Hihi ja, wenn ich früher in der Schule (bin ja schon lange draußen) einfach so durch schlechte Noten mein Ziel erreicht hätte, warum noch lernen? das würde vielleicht nur der allerdümmste tun. Deshalb zu der Benotung, da muss noch was getan werden.

    Zitat Worry
    Wer im Alter und bei Krankheit Pflege braucht, sollte bei Zeiten vorsorgen, damit er seine Pflege in einem privaten Heim bezahlen kann, sonst sieht es düster aus, und es wird immer schlimmer, denn diese Jugendlichen, die sich jetzt weigern, auch nur irgendwas Sinnvolles für ihre Zukunft zu schaffen, werden auch mal alt und vielleicht brauchen sie Pflege. Wohin werden sie nur gehen können? In staatliche Institutionen, die sich von diesen Menschen finanzieren, die ja keine andere Wahl haben, als in so ein Heim zu gehen, egal, wie schlecht die Pflege dort ist.
    Stimmt ganz genau. Trotzdem bin ich aber auch der Ansicht das man sich in einem Privaten Heim auch nicht zu 100pro sicher sein kann das man dort gut betreut wird. Weißt du, alles wird schlechter wer weiß wie die Betreuung in 50 Jahren oder so aussieht, wenn man sich mal andere Länder anschaut dann sieht man doch den Unterschied das bei uns doch noch alles einigermaßen im grünen läuft trotz Finanzkrise. In Amerika zB. wer da arm ist für den gibts gar nichts und logo gibt es dort auch nicht sowas wie eine Bewertung also möcht ich eigentlich gar nicht wissen wie es dort in Heimen ausschaut.

    ReTtEr du hast vollkommen recht so schauts leider aus.

    Zitat Oxymoxl
    @Bowser: Das Aufüllen können ja teilweise die Angehörigen übernehmen. Die sehen ja die Zustände und Mängel zumeist auch. Das würde aber wieder die Personen benachteiligen, die keine Angehörigen mehr haben...
    Achso ok thx.^^

  7. #6
    svenSZonia svenSZonia ist offline
    Avatar von svenSZonia

    AW: Benotung von Pflegeheimen Sinnvoll oder nicht?

    eine benotung finde ich gut...es geht um den platz wo man seinen lebensabend verbringt und der sollte besser als gut sein.
    ich könnte nicht ruhig schlafen wenn ich wüsste das einer meiner iebsten vielleicht in einer einrichtung ist in der er vielleicht misshandelt und beklaut wird.

    ich finde es schon so traurig genug das familien die alten ins heim schicken,noch trauriger ist es wenn das plegepersonal dort nur scheisse mit den gebrechlichen macht,ist echt zum heulen!

    hab keine lust ein paar jahre weiter zu denken...brauch endlich ein guten job,diese gedanken machen mich krank,mom kommt später zu mir,kein bock später pfleger zu killen weil die meine mom beklauen,etc...

    ...was ist das überhaupt für eine scheiss welt???

    ihr braucht das hier nicht bewerten!!!!!geben sie mir ne schlechte bewertung weil ich meine meinung sage,heftig!!!!!viel spass wenn ihr alt und gebrechlich seid!!!

    egal,benotung:JA!ich will wissen wer sich später um mich kümmert und ob sie besser als gut sind,PUNKT.

    an alle pfleger:nimmt euern job ernst oder kündigt...vergreift euch nie an wehrlose...echt traurig das es sowas gibt

  8. #7
    Worry Worry ist offline

    AW: Benotung von Pflegeheimen Sinnvoll oder nicht?

    svenSZonia, Deine Worte in "Gottes Ohr"....

    Wenn Du selber mal Familie hast, vielleicht sehr wenig Platz, wenn einer Deiner Liebsten mal so schwer pflegebedürftig ist, daß es das Leben von Dir und Deiner Familie zerstören könnte, wirst Du anders denken. Und wenn dieser Liebste auch nur einen Hauch dieser Liebe zu Dir verspürt, wie Du zu ihm, dann wird er schon von selber einen Platz für sich finden wollen.

    Zu Deinem Wunsch, daß Du wissen willst, wo Du später hinkommst - völlig unrealistisch das jetzt schon zu wissen, Du weißt ja gar nicht, wie es Dir im Alter mal ergeht, ob Du pflegebedürftig wirst, oder mit hundert noch fit wie ein Turnschuh bist, der wunderbar alleine klarkommt.

    Und gestern war erst wieder eine Talkrunde in der ARD, wie unsinnig doch diese Benotungen sind. Am Schluß kam heraus, das da nichts herauskommt.

  9. #8
    svenSZonia svenSZonia ist offline
    Avatar von svenSZonia

    AW: Benotung von Pflegeheimen Sinnvoll oder nicht?

    ...danke das du mich traurig machst...



    familie ist familie........ich bin für meine da!!!!

    danke für die negativen bewertungen....sind wohl zuviele schlagende pfleger hier,hm????

    echt nett...wenn man seine fam abserviert hätte ich bestimmt 1000 positive bewertungen bekommen,was mit euch los???

    egal,ich hab mein dad verloren ohne mich bei ihm für alles bedanken zu können....für den mist den ich gebaut hab konnt ich mich nicht entschuldigen...was ist so schlimm dran das ich wenigstens für die frau die mich unter schmerzen geboren hat da sein will....oder wissen möchte(durch eine art benotung)welches pflegeheim für Sie,meinen Grosseltern oder später für mich das richtige ist.

    da geben mir die lieben menschen nur komische antworten und negative bewertungen

    bevor ich negativ bewerte,bewerte ich gar nicht.....jetzt schon,achtet auf eure posts

  10. #9
    ReTtEr ReTtEr ist offline
    Avatar von ReTtEr

    AW: Benotung von Pflegeheimen Sinnvoll oder nicht?

    Also, möchte da auch gerne nochmal Was zu sagen. Ganz so strickt wie das hier erzählt wird (Pat. beklaut, geschlagen etc.) ist es nicht. Klar, es gibt überall schwarze Schafe, aber ich denke, dass das Pflegepersonal sich alle erdenkliche Mühe gibt. Das Problem an der Sache ist der Pflegenotstand, der hier herrscht. Es sind einfach zuviele Patienten auf zu wenige Pflegekräfte. Und, man muss bedenken, es ist beileibe kein einfacher Job. Natürlich muss das dem Personal vorher im Klaren sein, aber man kann halt nicht bei jedem Patienten zu jeder Zeit sein. Ich heiße die jetzige Situation auch absolut nicht gut und es muss unbedingt Etwas daran geändert werden. Und wie gesagt, es gibt solche und solche Pflegeheime...

Ähnliche Themen


  1. Sommerzeit sinnvoll oder schwachsinnig?: In der kommenden Nacht werden die Uhren wieder um eine Stunde vorgestellt. In Deutschland wurde die Sommerzeit 1916 bis 1918 im Kaiserreich...

  2. Neuheidentum - Sinnvoll oder veraltet?: Ich würde gerne eine Umfrage eröffnen. Thema ist die zentrale Fragestellung, ob das Aufleben des Neuheidentums, also die Wiederbelebung des...

  3. Linux auf PS3 - sinnvoll, oder nicht?: Halli Hallooo =) hab mir jetz mal überlegt, linux auf die playsi draufzumachen ... nur ich frage mich, was das alles bringt? vorteile? nachteile?...

  4. Intercooler - Sinnvoll oder Geldverschwendung?: Hallo liebe Community, da ich nicht weiß ob es zu diesem Thema bereits einen Thread gibt (und ich, ganz ehrlich gesagt, zu faul bin um mich...

  5. Kauf von TEKKEN DR... sinnvoll oder nicht?: Also ich werde per icq oft gefragt ob sich Tekken lohnt zu kaufen, da ich das Spiel selber besitze... Hier ein paar Fakten zum Spiel... -Man kann...