Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten
    Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten - Medien - S
    Ein Berliner Blog hat das Logo der aktuellen Kampagne für eine Berliner Olympia-Bewerbung in Motive von Propagandaplakaten für die Olympischen Spiele 1936 montiert.
    Dagegen geht der Berliner Senat nun rechtlich vor und fordert eine Unterlassungserklärung.
    Die Blogger werfen der Werbekampagne vor, dass sie sich nicht ausreichend mit der Geschichte Olympischer Spiele in Berlin auseinandersetze.
    [...]
    Um den satirischen Blogbeitrag ist nun ein Streit entstanden, der über den Vorwurf der Geschichtsvergessenheit hinausgeht. Der Berliner Senat verschickte am Montag um 17.34 eine Abmahnung samt Unterlassungsfrist an die Betreiber von "Metronaut": Bis 18 Uhr sollten die Bilder und Zitate von der Seite entfernt werden, schreiben die Blogger in einem neuen Beitrag, in dem sie das Vorgehen des Senats als "Akt der Zensur" bezeichnen.


    Auf den Olympia-Plakaten war am Montagabend dann tatsächlich statt des Logos der Olympiakampagne nur noch das Wort "Zensiert" auf schwarzem Grund zu sehen - in Verbindung mit den Nazi-Motiven ergab das einen nicht minder bedrohlichen Anblick als die Plakatmontagen zuvor.

    Am Dienstag standen die ursprünglichen Motive aber wieder auf der Seite. Die Blogger hatten Mut und anwaltliche Beratung gesammelt - und verkündeten, keine Unterlassungserklärung abgeben zu wollen. Es handle sich bei den Plakatmontagen um eine zulässige Meinungsäußerung, die niemand verbieten könne, außerdem seien sie als Satire gekennzeichnet gewesen.
    Hier der Blog Olympia-Satire: Wir unterzeichnen keine Unterlassungserklärung und stellen die Motive wieder online | Metronaut.de

    Was Haltet ihr vom Thema?
    Gibt ihr dem Berliner Senat Recht oder den Bloggern.

    Ich persönlich halte es für Bescheuert vom Berliner Senat gegen Die Blogger vorzugehen, den sie werden nun voll den Babara Streisand Effekt zu Spüren bekommen. Der Wichtigere Punkt ist aber das sie versuchen ,wegen eventueler negativen PR , gegen die Meinungsfreiheit vorzugehen und das ist ein unding. Gerade im hinblick auf die zeit aus dennen die motive stammen.

  2. Anzeige

    Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Calc Calc ist offline
    Avatar von Calc

    AW: Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    Das verbieten von Satire egal in welcher Form finde ich auch einfach nur bescheuert.
    Ist ja nicht so, als wären das Offizielle Plakate... kann mir kaum vorstellen, dass dabei jemanden etwas anderes empfindet als ein amüsiertes lächeln. Manche Leute scheinen echt ein gestörtes Verhältnis zur Deutschen Geschichte zu haben und nehmen alles viel zu ernst.

  4. #3
    ISSdeluxe ISSdeluxe ist offline

    AW: Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    das sind alteingesessene Sesselpupser, die keine Ahnung von moderner Kommunikation haben... außerdem sind sie hochgradig humorresistent

  5. #4
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    Wo ist das Problem mit Saitre. Ich verstehe es nicht.
    Btw. wenn ich soetwas sehe kommt mir immer sofort der Beat von dem hier ins Ohr und dann kann ich nur lächeln

    https://www.youtube.com/watch?v=odUq...etailpage#t=35

  6. #5
    Topas Topas ist offline

    AW: Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    diese ganze Olympiaidee an sich ist schon Satire, Berlin ist mit 65MRD verschuldet, die haben ganz andere Bauststellen abzuarbeiten

  7. #6
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    Das ja mal ein Ding. Ein Thread wo wir uns alles einig sind

    In der Tat ist ein Verbot solcher Satire untragbar und ein großes Eigentor.
    Vermutlich hätte kaum jemand davon gehört, hätte der Senat nicht eine einstweilige Verfügung erzwingen wollen.

    Und überhaupt.... die Bilder sind dazu noch relativ harmlos.

  8. #7
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen

    Und überhaupt.... die Bilder sind dazu noch relativ harmlos.
    Eben. Sie haben sogar auf die verfassungswidrigen Kennzeichen verzichtet. Somit kann man sagen, das die Leute sehr wohl schon selbst mit großer Sorgfalt vorgehen

  9. #8
    JokerofDarkness

    AW: Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    Also das Plakat erinnert mich ja stark an einen erhaltenen Neujahrsgruß:




  10. #9
    svenSZonia svenSZonia ist offline
    Avatar von svenSZonia

    AW: Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    Was die sich immer aufregen...gibt doch "bessere" Motive zB
    jemanden der den Todestreifen lang läuft und dann das Olympia-Logo daneben *böseundso*
    Aber hey....hauptsache man hat uns den Nazi mal wieder unter die Nase gerieben

    Kinkerlitzchen

  11. #10
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    Verstehe ich nicht, dass man sich da so auf den Schlips getreten fühlt. Gerade die Nazis sind als Gipfel des Scheiterns in der Geschichte doch DIE Figuren, über die man sich lustig machen kann.

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

    http://d.justpo.st/images/2014/11/cff539f4daf09eec2f956a79aff224f3.jpg

  12. #11
    Ole2

    AW: Berliner Senat will Olympia-Satire verbieten

    "Was Haltet ihr vom Thema? Gebt ihr dem Berliner Senat Recht oder den Bloggern. Ich persönlich halte es für Bescheuert vom Berliner Senat gegen Die Blogger vorzugehen."

    Das ist echt mal eine Nagelprobe für die ach so viel zitierte Presse/-Satirefreiheit. Einerseits billigt man großflächig, was auf CHARLIE HEBDO veröffentlicht wird und meint, dass Satire nicht verboten werden sollte in unserer westlichen Demokratie- und Wertegemeinschaft und dann will man sie zensieren, wenn sie eigenen Interessen zuwiderläuft. Ist das Doppelmoral oder nennt man es nur Heuchelei?

    Sicherlich ist es ein klein wenig geschmacklos, sich solcher Motive zu bedienen, aber auch nur ein ganz klein wenig und wer sich mit der Historie ernsthaft auseinandersetzt/e, gerade, was das 3. Reich anbetrifft, der kommt an dieser Satire gar nicht darum herum. Ich z. Bsp. kritisiere auch, was sich CHARLIE HEBDO herausnahm. Der Mehrheit schien das doch gefallen zu haben, was die sich herausnahmen. Das hat nämlich polit. Konsequenzen. Doch wer nicht kritisiert, was die CHARLIES machten, hätte auch kein Recht, zu kritisieren, was diese Blogger da von sich gaben. Genau DAS ist nämlich Teil moderner Kommunikation, jenen Pharisäern auch einmal den Spiegel vozuhalten. Diesen Pharisäern geht es nämlich vorwiegend um wirtschaftliche Interessen, denn Olympia soll der Stadt Geld bringen und nur darum geht es dem Senat. Welche Nachteile das den Bürgern aber auch bringen könnte, interessiert diesen Senat doch überhaupt nicht.

Ähnliche Themen


  1. Titanic & Co.: Ab wann ist Satire geschmacklos?: Erneut ist das Satiremagazin in den Schlagzeilen: Dieses Mal ist der sich noch immer in Lebensgefahr befindende Schumi dran Fast jeder kennt es,...

  2. Satire | Der Politiker: Hier eine (böse) Satire über die Biographie eines (fiktiven) Politikers... Der Politiker | Satire eDarling

  3. Online sein (Satire): Ich habe diesen Text, "Online Sein" von Sebastian Rabsahl alias Sebastian23, letztens im Deutschunterricht zum Oberthema Sprache, bzw. dessen...

  4. So so, Du willst also also Japanisch lernen - eine Satire: Ich habe letztens im Netz diesen satirischen Essay gefunden und mich beim Lesen weggeschmissen... Als jemand, der selber unbedingt diese Sprache...

  5. Bluescreen bei Olympia: WinFuture.de - Windows XPe bei der Olympia-Eröffnung - Bluescreen :lol::lol::lol: