Seite 16 von 27 ErsteErste ... 615161726 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 320 von 532
  1. #301
    Dark_Phalanx Dark_Phalanx ist offline
    Avatar von Dark_Phalanx

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    Das ist ein witziger Zufall, weil meine Kritik bezog sich explizit auf Dr. Zakir Naik. Von ihm habe ich das.
    Siehe in diesem youtubevideo:
    YouTube - Muslim *vs* Atheist {Quran *vs* Science}
    Das Straußeneibeispiel geht so etwa ab 4:00 los. Ich habe mir dieses Beispiel herausgepickt, um sich auf eine Sache konzentrieren zu können. Der Rest des gesagten ist der gleiche Unsinn, zumal der Atheist als nicht intellektueller Spinner hingestellt wird. So gut wie jeder Atheist hat mehr dazu zu sagen als Mohammed eine hohe Intelligenz zuzusprechen. Ich denke das würde kein Atheist behaupten.

    Ich zitiere:


    Hier propagiert dein geschätzter Herr Dr. Zaik Naik schonmal die erste Lüge.
    Die ersten Ideen einer kugelförmigen Erde gehen auf das vierte Jahrhundert vor Christus auf Aristoteles zurück. 150 Jahre später lieferte Erasthotenes den ersten Beweis dafür. Das war lange bevor der Koran existierte. Man muss nicht um die Erde fahren um zu beweisen, dass die Erde eine Kugel ist. Genauso wenig wie man an die Oberfläche der Sonne ein Thermometer halten muss, um zu erfahren, dass sie dort etwa 6000K heiß ist.

    Es geht weiter:

    Hier bin ich mir noch nicht sicher, ob er einfach kein räumliches Vorstellungsvermögen hat oder zu Propagandazwecken absichtlich Lügen verbreitet. Ich tendiere zu zweiterem.

    Mit welchen Lügen willst du dich nun herauswinden? Dass der youtubeuser aus Islamfeindlichkeit den Herrn Doktor falsch übersetzt hat? nun glücklicherweise ist der Vortrag auf Englisch gehalten und mein Englisch ist gut genug, um zu erkennen, dass die Übersetzung mit dem Gesagten übereinstimmt. Zu dem scheint der User selbst Gläubiger Moslem zu sein und kaum durch Fälschungen seine Religion bloß stellen wollen.
    Ich bin schon auf die nächste Lüge gespannt.
    Falls du dich fragst warum ich zynischer bin als früher. Nun ich kann penetrante Lügner nicht ausstehen.
    Ach das ist ja mal geil. Habe ich wohl voll ins schwarze getroffen was?? Soll ich dir was sagen? Wie ich schon vorher erwähnt habe, habe ich mich mit diesem Thema noch gar nicht richtig beschäftig, weil der Islam halt eine gewaltige Religion ist und über viele Sachen Auskünfte gibt. Und da es so ist, dass dieser Wissenschaftler solch eine Meinung hat und es auch durch Koran und Sunnah beweisen kann, glaube ich dem. Und? Hast du damit ein Problem oder was.

    Er beschreibt da viele Sachen die für dich völlig trivial sind. Aber viele Menschen die wahrscheinlich mehr Wissen über Wissenschaft haben als du, bezeugen das er die Wahrheit sagt und folgen seiner Meinung. Aber lass uns nicht zu sehr vom Thema wieder abkommen. Ich will nicht das dieser Thread geschlossen wird, nur wegen dein Wissenschaftlichen erkenntnissen, von denen du ja so überzeugst bist.

    mfg
    Dark_Phalanx

  2. Anzeige

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #302
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Ach das ist ja mal geil. Habe ich wohl voll ins schwarze getroffen was?? Soll ich dir was sagen? Wie ich schon vorher erwähnt habe, habe ich mich mit diesem Thema noch gar nicht richtig beschäftig, weil der Islam halt eine gewaltige Religion ist und über viele Sachen Auskünfte gibt. Und da es so ist, dass dieser Wissenschaftler solch eine Meinung hat und es auch durch Koran und Sunnah beweisen kann, glaube ich dem. Und? Hast du damit ein Problem oder was.

    Er beschreibt da viele Sachen die für dich völlig trivial sind. Aber viele Menschen die wahrscheinlich mehr Wissen über Wissenschaft haben als du, bezeugen das er die Wahrheit sagt und folgen seiner Meinung. Aber lass uns nicht zu sehr vom Thema wieder abkommen. Ich will nicht das dieser Thread geschlossen wird, nur wegen dein Wissenschaftlichen erkenntnissen, von denen du ja so überzeugst bist.

    mfg
    Dark_Phalanx
    Glaubst du jetzt doch, dass die Erde eher ein Straußenei als eine Kugel ist?

    Ich kann dein Verhalten nicht nachvollziehen.

    Ich habe lediglich deine Unzulänglichkeiten aufgezeigt.
    Ich habe ganz einfach gezeigt, dass du ügst
    Ich zitere:
    Warum kommst du mir jedesmal mit dem Straußenei beispiel? Ich habe noch keinen islamischen Wissenschaftler gesehen, der sowas behauptet. Natürlich kann es irgendwelche Leute hier und da geben. Kennst du Dr. Zakir Naik? Das ist eines der Wissenschaftler die ich akzeptiere ja. Jetzt hast du endlich ein Feindbild Wissenschaftler im Islam.
    Dr. Zakir Naik führt dies aber selbst an.
    Ich weiß jetzt trotzdem nicht so ganz, ob du nun an die Erde als Straußenei glaubst oder nicht. Das ging nicht eindeutig hervor.
    Das Verhältnis zwischen kleiner und großer Achse ist bei einer Kugel 1, bei der Erde 0,996 und bei einem Straußenei schwankt es zwischen 0,5 und 0,8. Zudem erfolgt die Abweichung von der Kugelform beim Ei genau in die gegensätzliche Richtung wie es bei der tatsächlichen Erdform der Fall ist. Weiterhin würde es mich nicht verwundern, wenn in einem Buch von vor 1400 Jahren von der Kugelgestalt der Erde die Rede ist, da wie gesagt dies bereits in der Antike bekannt war. Das verschleiern diese sogenannten Islamwissenschaftler wie Dr. Zakir Naik.

    Und was hat das mit dem Thema zu tun?
    Nun es dient dazu dem Dikussionspartner die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit abzusprechen. Und vor allem zeigt man damit die Diskussionsführung von Ideologen auf. Ich verdeutliche hiermit, dass diese Diskussion um das Burkaverbot mit Moslems sinnlos ist. Ich meine damit nur die streng gläubigen Moslems.

    Achja Aussagen wie
    Aber viele Menschen die wahrscheinlich mehr Wissen über Wissenschaft haben als du, bezeugen das er die Wahrheit sagt und folgen seiner Meinung.
    zeigen, dass dir nichts besseres dazu einfällt.

  4. #303
    DevouringKing DevouringKing ist offline
    Avatar von DevouringKing

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    @ Giligan
    du hast einen Falschen Kontext interpretiert wie ich vermute, doch ich will mal lieber nachfragen.

    du bekräftigst doch die meinung das die meisten Muslimischen frauen, die sich Verschleiern, es nicht aus Freien Stücken machen. sehe ich das Richtig ?

  5. #304
    Dark_Phalanx Dark_Phalanx ist offline
    Avatar von Dark_Phalanx

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    Glaubst du jetzt doch, dass die Erde eher ein Straußenei als eine Kugel ist?

    Ich kann dein Verhalten nicht nachvollziehen.
    Ich kann dein Verhalten auch nicht nachvollziehen. Ich habe dir gesagt, dass ich mich mit dem Thema nicht ausgiebig beschäftigt habe und daher noch keine Aussage von einem islamischen Wissenschaftler gelesen habe im Bezug auf die Erde. Ob die Erde jetzt Straußeneiförmig ist oder nicht. Das Video von dir habe ich selber noch nie gesehen. Ich habe sowieso selten Videos von Dr. Zakir Naik gesehen, weil ich mich mit anderen islamischen Themen zum größten Teil beschäftige. Nun gut vorhin habe ich erwähnt, dass ich seine Meinung teile. Wahrscheinlich geht es dir zum teil dadrum. Und was ist wenn ich dir sage, dass ich nicht allen Punkten mit ihm einer Meinung bin? glaubst du mir dann?

    Vielleicht war es ein Fehler gewesen ihn zu benennen, bevor ich mich mit ihm richtig beschäftigt habe. Wie gesagt, habe mich noch nicht ausgiebig damit beschäftigt um ein Urteil zu fällen. Und ganz ehrlich gesagt, ist es mir egal ob die Erde rund ist, oder straußeneiförmig. Und kannst du mir bitte mal erklären wo ich gelogen habe???

    Ich habe lediglich deine Unzulänglichkeiten aufgezeigt.
    Ich habe ganz einfach gezeigt, dass du ügst
    Zeig mir bitte wo.
    Ich zitere:


    Dr. Zakir Naik führt dies aber selbst an.
    Ich weiß jetzt trotzdem nicht so ganz, ob du nun an die Erde als Straußenei glaubst oder nicht. Das ging nicht eindeutig hervor.
    Das Verhältnis zwischen kleiner und großer Achse ist bei einer Kugel 1, bei der Erde 0,996 und bei einem Straußenei schwankt es zwischen 0,5 und 0,8. Zudem erfolgt die Abweichung von der Kugelform beim Ei genau in die gegensätzliche Richtung wie es bei der tatsächlichen Erdform der Fall ist. Weiterhin würde es mich nicht verwundern, wenn in einem Buch von vor 1400 Jahren von der Kugelgestalt der Erde die Rede ist, da wie gesagt dies bereits in der Antike bekannt war. Das verschleiern diese sogenannten Islamwissenschaftler wie Dr. Zakir Naik.
    Wie gesagt, es war ein Fehler meinerseits gewesen jemanden beim Namen zu bennenen ohn sich wirklich mit sein Aussagen auseinanderzusetzen. Ich habe vielleicht 2-3 Vorträge mal von ihm gehört. Also wie gesagt. Ich kenne ihn nicht wirklich. Zufrieden? Hast du mich jetzt entlarvt?? Ich vermisse ehrlich deine alte offenheit.

    Und was hat das mit dem Thema zu tun?
    Nun es dient dazu dem Dikussionspartner die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit abzusprechen. Und vor allem zeigt man damit die Diskussionsführung von Ideologen auf. Ich verdeutliche hiermit, dass diese Diskussion um das Burkaverbot mit Moslems sinnlos ist. Ich meine damit nur die streng gläubigen Moslems.
    Nach mehr als 2 Jahren bezichtigst du mich ehrlich der Glaubwürdigkeit?? Du hast ehrlich sehr sehr wenig Menschenkenntnisse.

    mfg
    Dark_Phalanx

  6. #305
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Ich kann dein Verhalten auch nicht nachvollziehen. Ich habe dir gesagt, dass ich mich mit dem Thema nicht ausgiebig beschäftigt habe und daher noch keine Aussage von einem islamischen Wissenschaftler gelesen habe im Bezug auf die Erde. Ob die Erde jetzt Straußeneiförmig ist oder nicht. Das Video von dir habe ich selber noch nie gesehen. Ich habe sowieso selten Videos von Dr. Zakir Naik gesehen, weil ich mich mit anderen islamischen Themen zum größten Teil beschäftige. Nun gut vorhin habe ich erwähnt, dass ich seine Meinung teile. Wahrscheinlich geht es dir zum teil dadrum. Und was ist wenn ich dir sage, dass ich nicht allen Punkten mit ihm einer Meinung bin? glaubst du mir dann?
    Das klingt schon vernünftiger.
    Es ist nur so, dass man recherchieren sollte, wenn man solche Aussagen postet. Ich meine du hast behauptet, dass kein Islamwissenschaftler verbreitet, dass die Erde ein Straußenei sei. Du hast es als absolut hingestellt. Ich habe gezeigt, dass dem nicht so ist. Wenn man Personen anführt, sollte man sich vorher informieren, was diese Personen tatsächlich propagieren.
    Die letzten beiden Fragen kann ich nachvollziehen. Man kann eine Person gut finden, aber mit ihr nicht in allen Punkten übereinstimmen. Bei den anderen im Video angesprochenen Punkten könnte ich auch Kritik ausüben, was ich jetzt mal unterlasse, da ein Aspekt hier hinreichend und dies nicht das eigentliche Thema ist.
    Ich hoffe du gestehst dir ein, dass es eine Diskussionsschwäche des Diskussionspartners ist, wenn man durch eine kurze Recherche Gegenteiliges findet. Wie soll das deine Glaubwürdigkeit fördern? Wenn ich etwas sage und mir nicht mehr ganz sicher bin, googel ich lieber einmal zuviel.

    Vielleicht war es ein Fehler gewesen ihn zu benennen, bevor ich mich mit ihm richtig beschäftigt habe. Wie gesagt, habe mich noch nicht ausgiebig damit beschäftigt um ein Urteil zu fällen. Und ganz ehrlich gesagt, ist es mir egal ob die Erde rund ist, oder straußeneiförmig. Und kannst du mir bitte mal erklären wo ich gelogen habe???
    Du hast gelogen indem du behauptest hast, dass kein Islamwissenschaftler behauptet, dass die Erde die Form eines Straußeneis habe. Selbst wenn du dir dessen nicht bewusst warst, war es eine Unwahrheit, die du dir durch eine kurze Recherche hättest ersparen können.




    Wie gesagt, es war ein Fehler meinerseits gewesen jemanden beim Namen zu bennenen ohn sich wirklich mit sein Aussagen auseinanderzusetzen. Ich habe vielleicht 2-3 Vorträge mal von ihm gehört. Also wie gesagt. Ich kenne ihn nicht wirklich. Zufrieden? Hast du mich jetzt entlarvt?? Ich vermisse ehrlich deine alte offenheit.
    Ich bin insofern zufrieden, dass du jetzt doch noch einsichtig bist.

    Ein atheistisches Gegenstück zu Naik wäre Dawkins. Ich habe mich mit Dawkins ausgiebig beschäftigt und weiß genau was er sagt. Deshalb weiß ich auch, dass längst nicht alles von ihm hieb und stichfest ist, weshalb ich mich hüten werde ihn als Quelle für Argumentationen gegen Gott anzuführen.


    Nach mehr als 2 Jahren bezichtigst du mich ehrlich der Glaubwürdigkeit?? Du hast ehrlich sehr sehr wenig Menschenkenntnisse.
    Ich bezichtige dich der Lüge nicht der Glaubwürdigkeit. War das ein Schreibfehler?
    Auch eine unbewusste Lüge ist eine Lüge.
    Vor zwei Jahren wusste ich über den Islam noch fast nichts und wusste nicht mit was ich es zu tun habe. Ich war auch naiv genug zu glauben, dass das Gesagte meines Gesprächspartners korrekt ist, sofern es etwas mit dem Islam zu tun hatte. Schließlich bin ich kein Moslem und hatte so gut wie keine Ahnung. Letztlich wollte ich es genauer wissen und habe mich in diversen rein muslimischen Foren angemeldet und den halben Koran gelesen. Die Offensive in die ich mich nun bewege ist das Resultat davon. Letztlich haben auch diverse Beleidigungen in den Islamforen, die ich trotz meiner Sachlichkeit erfuhr, dazu beigetragen, dass ich offensiver unsachlicher und zynischer bei Islamdiskussionen wurde.

    Es ist auch nichts dabei sich einzugestehen, dass man einen Fehler gemacht hat.

    Edit:
    Achja ich habe noch hinzuzufügen, dass ich den Begriff der "Lüge" verwendete, um eben mehr in die Offensive zu gehen. Treffener wäre sowas die "du verkündest eine Unwahrheit...".
    Eine richtige Lüge wäre es, wenn du dir dessen bewusst wärst. Das konnte ich nur vermuten. Momentan kann ich es nur glauben. Aber das ist meiner Meinung nach eine Spitzfindigkeit.

  7. #306
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Moment, ihr schreibt zu schnell.....

    Grundsätzlich sind Mann und Frau zu 99% gleich, bis auf die Sache, dass beim Mann unten und bei der Frau oben mehr dran ist..... kannst du mir bitte mal die Kleidungsvorschriften für Männer erklären? Ein Freund von uns ist Moslem und kleidet sich genauso wie wir.

  8. #307
    mogry mogry ist offline
    Avatar von mogry

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Boa,schreibt ihr lange texte.

    Also wer aus überzeugung das macht.solte man die frau lassen.
    Aber wer gezwungen wird von den ehemann.Naja,da kann man nichts machen.
    würde nur krieg geben.und die frau muss leiden.

  9. #308
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Hast du denn noch nie bei Kundgebungen von EZP gesehen, wo Frauen selber gesprochen haben, dass sie das Kopftuch tragen wollen? Davon gab es in den letzten Monaten genug.
    ne sorry, aber bei den kundgebungen treibe ich mich nicht so häufig rum.
    das entkräftet in keinster weise meine argumentation und klärt nicht die frage der glaubwürdigkeit.

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Wie akzeptierst du nicht? Wenn etwas bewiesen ist, ist es bewiesen. Wenn man sowas nicht akzeptiert ist man einfach nur ein Ignorant.
    willst du uns jetzt erzählen, dass es bewiesen ist, dass die frau sich verschleiern muss, weil der mann zu starke triebe hat? ist doch nicht dein ernst oder? ich akzeptiere diese begründung eben genau nicht. ich bezweifle nicht, dass der mann stärkere triebe hat, dass bekräftigt ja gerade die logik, dass er etwas dagegen tun soll, sich zum beispiel wegsperren sollte und nicht die frau zwingen sollte, sich zu verschleiern etc..

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Wir sollten uns glaube ich mal einigen worüber wir hier reden. Entweder über das Kopftuch oder über die Burka. Denn ich habe bei beiden eine andere Meinung. Eine Frau sollte meiner Meinung nach nicht von der Gesellschaft diskriminiert werden, wenn sie Kopftuch tragen will. Dies passiert aber sehr häufig. Was die Burka allerdings angeht, so verstehe ich einerseits die Aufregung nicht, weil es sowieso sehr wenige Frauen gibt, die eine Burka tragen. Und ich selber finde es zwar schön, wenn ich mal Frauen sehen die ein Niqab oder Burka tragen, kann es aber durchaus nachvollziehen, dass das für Nichtmuslime komisch ist und abschreckend wirkt. Mein Vorschlag wäre hier erstmal, dass man es beim Kopftuch belassen sollte und wenn man sieht, dass die Leute in der Umgebung einen besser kennen und verstehen, sie immer noch Niqab oder Burka tragen können.
    hui, was ist denn jetzt los? sehe ich da ein wenig einsicht bei dir? ich habe nie das kopftuch kritisiert, zumindest nicht hier, denn das sehe ich unter umständen auch kritisch. zum beispiel in öffentlichen einrichtungen z.b. bei lehrerinnen in schulen. das hat aber vielmehr damit zu tun, dass es ein religiöses symbol ist, ich es also genauso kritisch sehe, wenn lehrer/innen ein kreuz um den hals tragen. aber das ist ein anderes thema.

    ich sprach immer von der burka, auch wenn es wenige trägerinnen sind, geht es mir auch um ihren kontakt zur hiesigen gesellschaft, um ihnen eine integration oder eben eine teilnahme an dem gesellschaftlichen leben zu ermöglichen, was mit der burka zweifelsfrei nicht der fall ist.

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    [...]
    Das sehe ich anders. Umso mehr die Menschen mit dem Islam in Kontakt treten, umso mehr werden Vorurteile abgebaut und immer mehr Menschen treten zum Islam über. Das ist wohl eines der stärksten beweise dafür, dass die Menschen immer weniger Angst vor dem Islam haben.
    ach, ist das so? ich finde die weltweite entwicklung zeigt ein anderes bild, z.b. der volksentscheid in der schweiz zu den minaretten oder auch die politische entwicklung in den niederlande.
    außerdem werden durch vereine wie einladung zum paradies und äußerungen bzw. befürwortungen der schari'a oder ereignisse in islamischen ländern wie z.b. im iran, sicherlich mehr ängste geschürt als abgebaut.

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Und der Islam hat noch viel mehr Menschrechte als sich der ganze Westen überhaupt leisten kann. Wenn du mein Standtpunkt besser verstehen willst, dann schau dir mal die islamische Geschichte an. Wie sich der Islam ausgebreitet hat und wie andere Religionen u.a. Juden und Christen harmonisch in islamisch regierten Ländern leben konnten. Da kann sich der Westen ne Scheibe abschlagen.
    ich bin sicher kein großer kenner der islamischen geschichte. ich freunde mich gerade erst einmal mit dem koran an, den ich beginne zu lesen. der sollte mir doch sicher das meiste vermitteln können, denn schließlich beschreibt er den islam doch und gibt einen gewissen weg an, den islam zu leben, oder täusche ich da?
    es lässt die frage aufkommen, wie denn die islamischen länder den frieden herstellten. durch gewalt und unterdrückung? wie z.b. in saudi arabien und dem iran?

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Du verhälst dich wie im Mittelalter, wenn du Dinge verlangst, die in diesem Land schon seit Jahrzehnten rechtlich in Ordnung sind. Wander du doch aus, wenn es dir hier nicht gefällt. Weit wirst du aber mit deiner Einstellung nicht kommen, dass kann ich dir versprechen.
    den ersten part schnall ich nicht.
    wenn ich könnte, würde ich meinen eigenen staat gründen. er würde "Atheististan" heißen. das kannst du mir glauben. es gibt wenig länder, die besser sind als deutschland. es gibt kein land in dem ich verdammt glücklich werden könnte. ich habe aber den vorteil, im gegensatz zu vielen hier lebenden muslime, dass ich deutscher abstammung bin und mich nicht anpassen muss, weil ich hier heimisch bin. das ist der hauptgrund, wieso ich meckern darf und nicht auswandern muss und sogar bedingungen stellen kann oder sachen fordern kann. ich forder auch keine hier fremden kulturen oder lebensweisheiten bzw. lebensgewohnheiten.

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Die Frau im Islam darf und durfte und muss sogar arbeiten gehen. Es muss beispielsweise Ärztinnen geben und ähnliches. Nur die Hauptaufgabe die sich viele Mütter zu Herzen nehmen, ist es sich um die Kinder zu kümmern. Die Frau darf auch im Islam wählen gehen ja. Ich sag doch das du keine Ahnung vom Islam hast. Du gehst nach irgendwelchen heutigen islamischen Ländern, wo diktaturen herrschen und kein Muslim steht zu solchen Ländern. Frauen haben im Islam einen viel höheren Stellenwert als es der Westen jemals der Frau bieten kann. Wir reduzieren sie nicht auf ein stück Haut, so wie ihr es tut.
    ja genau, ihr verbuddelt sie bis zum hals und bewerft sie mit steinen, nur weil sie eine ehe gebrochen hat. und du verteidigst auch noch die steinigung. alles im namen allahs.

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Nein, falsch. Eine Frau soll sich bewusst entscheiden können, wie sie leben will, was sie anziehen will und soll von der Gesellschaft nicht fertig gemacht werden, wenn sie ein Kopftuch oder eine Burka trägt. Genau das gleiche machen die Muslime auch. Wir schreien auch nicht rum, wenn wir jeden Tag irgendwelche Frauen mit Miniröcken rumlaufen sehen. Und genau das verlangen die Muslime. Aber das ist schon zu viel für Leute wie dich.
    dazu hättet ihr auch kein recht, ihr habt kein recht hier herumzuschreien, dass röcke getragen werden, da es die deutsche gesellschaft ist. diese hat aber das recht unterlaufungen ihrer kultur von fremden kulturen zu verhindern und dagegen zu sein, also gegen kleiderordnungen, die hier keinen ursprung haben. und du ignorierst die unterdrückung der frau im islam, und das selbst der koran zu gewalt auffordert und spielst das alles herunter.

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Eins muss klar sein. Egal in was für einer Familie ein Kind groß wird, wird von den Eltern in eine bestimmte Richtung bzw. dem Kind wird die Denkweise der Eltern beigebracht. Wenn ein Kind in einer Atheistischen Familie groß wird, ist es nicht zu erwarten dass es nach 20 Jahren mit einer Burka rumläuft. streng muss nicht immer auf religion bezogen sein, sondern kann auch bei nichtgläubigen Familien der Fall sein. Ich habe zufällig ein Kollegen, der Kroate ist. Der hat mir selber einmal gesagt, dass selbst wenn er wüsste, dass irgendeine Religion die Wahrheit wäre, aber seinen Eltern diese Religion nicht gefallen würde, so würde er diese Religion niemals annehmen. Das ist kein Druck oder was?
    genau mein reden. das beweist doch, dass es sämtliche beispiele gibt, egal in welcher religion, die zeigen, dass der einfluss und die richtungsweisung durch die eltern geschehen kann. somit ein beweis dafür, wie es zum freiwilligen tragen der burka kommt.

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    @ Giligan
    du hast einen Falschen Kontext interpretiert wie ich vermute, doch ich will mal lieber nachfragen.

    du bekräftigst doch die meinung das die meisten Muslimischen frauen, die sich Verschleiern, es nicht aus Freien Stücken machen. sehe ich das Richtig ?
    ja soweit schon, wenn dann aus freien stücken, dann nur, weil sie nichts anderes seit ihren kindheiten gelernt haben, dass sie sich so kleiden müssen. die aller aller wenigsten tuen es aus wirklicher freier überzeugung heraus, die nicht anerzogen ist.

  10. #309
    Den Kopf frei

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    "Hast du denn noch nie bei Kundgebungen von EZP gesehen, wo Frauen selber gesprochen haben, dass sie das Kopftuch tragen wollen? Davon gab es in den letzten Monaten genug."

    Wenn schon Argumente von Mitgliedern radikal islamischer Vereine als Argument vorgetragen werden, dann muss wohl kaum weiter die Ablehnung in Frage gestellt werden, oder?

  11. #310
    DevouringKing DevouringKing ist offline
    Avatar von DevouringKing

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    ja soweit schon, wenn dann aus freien stücken, dann nur, weil sie nichts anderes seit ihren kindheiten gelernt haben, dass sie sich so kleiden müssen. die aller aller wenigsten tuen es aus wirklicher freier überzeugung heraus, die nicht anerzogen ist.
    und du siehst in diesem Gedanken von dir kein bischen Verallgemeinerung oder Subjektivität deinerseits ?

    ich denke genau an diesem punkt hast du so ein Starkes Vorurteil in deiner Weltanschauung, das du nicht merkst, das du Verallgemeinerst und deine Sichtweise als Objektiv darstellst.
    ich sage dir jetzt auch warum, damit du dich nicht wieder angegriffen fühlst.
    du kennst nicht alle Menschen, mit anderen worten, solange du nicht alle kennst oder allwissend bist, bist du garnicht dazu im Stande zu wissen was sie Denken.
    dennoch Urteilst du über sie, und genau das ist diese Subjektive Verallgemeinerung von der ich Sprach.
    übrigens, wenn du dich von der Wahrheit angegriffen fühlst, offenbarst du nur das du im Unrecht bist.
    ich spreche von deinem Kommentar zu meiner Erklärung warum Vorurteile und Verallgemeinerungen nicht sehr weise sind.
    meiner Meinung Reagierst du wie ein Kleines Kind mit schwachem ego, welches bei Kritik von seinen Emotionen gesteuert Reagiert. aber genug davon, ich hoffe du wirst eines tages reifer.

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    willst du uns jetzt erzählen, dass es bewiesen ist, dass die frau sich verschleiern muss, weil der mann zu starke triebe hat? ist doch nicht dein ernst oder? ich akzeptiere diese begründung eben genau nicht. ich bezweifle nicht, dass der mann stärkere triebe hat, dass bekräftigt ja gerade die logik, dass er etwas dagegen tun soll, sich zum beispiel wegsperren sollte und nicht die frau zwingen sollte, sich zu verschleiern etc..
    wie Sollen die Männer denn überleben wenn die Männer weg gesperrt werden sollen ? total das undurchdachte und kindische Beispiel deinerseits.
    nur meine meinung, sry wenn du dich wieder angegriffen fühlst, provozieren will ich dich nicht. denk mal bitte ein bischen mehr nach. ich denke aber das wird nicht viel bringen wie ich dich kenne.

  12. #311
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    und du siehst in diesem Gedanken von dir kein bischen Verallgemeinerung oder Subjektivität deinerseits ?
    subjektivität auf jeden fall, keine meinung kommt ohne subjektivität aus. veralgemeinerung nicht, da ich relativiere.

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    ich denke genau an diesem punkt hast du so ein Starkes Vorurteil in deiner Weltanschauung, das du nicht merkst, das du Verallgemeinerst und deine Sichtweise als Objektiv darstellst.
    ich sage dir jetzt auch warum, damit du dich nicht wieder angegriffen fühlst.
    du kennst nicht alle Menschen, mit anderen worten, solange du nicht alle kennst oder allwissend bist, bist du garnicht dazu im Stande zu wissen was sie Denken.
    dennoch Urteilst du über sie, und genau das ist diese Subjektive Verallgemeinerung von der ich Sprach.
    übrigens, wenn du dich von der Wahrheit angegriffen fühlst, offenbarst du nur das du im Unrecht bist.
    ich spreche von deinem Kommentar zu meiner Erklärung warum Vorurteile und Verallgemeinerungen nicht sehr weise sind.
    meiner Meinung Reagierst du wie ein Kleines Kind mit schwachem ego, welches bei Kritik von seinen Emotionen gesteuert Reagiert. aber genug davon, ich hoffe du wirst eines tages reifer.
    tja, mal gut das du auch nicht alle und nicht alles kennst. somit hat alles sein keinen sinn. euer kompletter glaube und eure darin liegende überzeugung ist mit deinen worten dadurch endgültig für die tonne, da du diesen selber die grundlage entziehst, da du auch nicht allwissend sein kannst. von deinen subjektivitäten ganz abgesehen.

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    wie Sollen die Männer denn überleben wenn die Männer weg gesperrt werden sollen ? total das undurchdachte und kindische Beispiel deinerseits.
    nur meine meinung, sry wenn du dich wieder angegriffen fühlst, provozieren will ich dich nicht. denk mal bitte ein bischen mehr nach. ich denke aber das wird nicht viel bringen wie ich dich kenne.
    ich fühlte mich persönlich hier noch nie angegriffen. ich habe ja ego und ratio. huch war das wieder kindisch?
    wenn der fehler bei den männern liegt, da sie ja das problem sind, da sie ja den strarken trieb haben, dann ist es logisch, dass an den männern zur problemlösung gearbeitet werden muss. also die männer einsperren, kastrieren, schwanz abschneiden oder therapieren egal was. jedenfalls muss bei der frau nichts gemacht werden denn sie kann ja nichts dafür. das problem liegt ja bei den männern, ergo gibt es keine rechtfertigung dafür, dass die frau sich mittels burka blicken entziehen soll etc.. kannst du mir folgen? solltest du, denn das ist reine logik.

    wenn du einen täter hast, dann wird dieser bestraft und nicht das opfer. na verstehst du das nun? solltest du.

    deine beleidigungen und versuche mich hier irgendwie zu erniedrigen, kannst du dir sparen ich bin keine beeinflusste, unterdrückte muslimsche frau die den männern gehorcht. zur erinnerung das läuft hier etwas anders als in deiner gesellschaft.

  13. #312
    DevouringKing DevouringKing ist offline
    Avatar von DevouringKing

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Erstmal vielen Dank für deine Antwort Gilligan. das freut mich ehrlich.

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    tja, mal gut das du auch nicht alle und nicht alles kennst. somit hat alles sein keinen sinn. euer kompletter glaube und eure darin liegende überzeugung ist mit deinen worten dadurch endgültig für die tonne, da du diesen selber die grundlage entziehst, da du auch nicht allwissend sein kannst. von deinen subjektivitäten ganz abgesehen.
    ich Glaube aber aus Fester Überzeugung Daran. Glaube bedeutet auch, nicht zu Wissen.
    daher brauche ich nicht Argumentieren, da ich nicht Behaupte, da ich nicht weiß.

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    ich fühlte mich persönlich hier noch nie angegriffen.
    das freut mich, dann habe ich dich nur missverstanden.

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    wenn der fehler bei den männern liegt, da sie ja das problem sind, da sie ja den strarken trieb haben, dann ist es logisch, dass an den männern zur problemlösung gearbeitet werden muss. also die männer einsperren, kastrieren, schwanz abschneiden oder therapieren egal was. jedenfalls muss bei der frau nichts gemacht werden denn sie kann ja nichts dafür. das problem liegt ja bei den männern, ergo gibt es keine rechtfertigung dafür, dass die frau sich mittels burka blicken entziehen soll etc.. kannst du mir folgen? solltest du, denn das ist reine logik.

    wenn du einen täter hast, dann wird dieser bestraft und nicht das opfer. na verstehst du das nun? solltest du.
    du Betrachtest das Thema nicht aus der Sichtweise des Islam kann das sein ?
    denn deine Argumentation scheint sich auf Sexual Straftäter zu beziehen, was ein ganz anderes Thema ist. bei dem ich dir auch Recht gebe.
    doch im Islam wird die unterbewusste Erregung durch Frauen in der Öffentlichkeit im Voraus unterbunden, damit Menschen nicht Fremd gehen, keine anderen Menschen verführen, oder gar wegen Ihnen leiden müssen weil sie selber keine Partnerin haben.
    das solltest du bitte auch bedenken.

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    deine beleidigungen und versuche mich hier irgendwie zu erniedrigen, kannst du dir sparen
    ganz ehrlich, ich habe nicht die Absicht dich zu beleidigen oder zu Erniedrigen, das sagte ich auch schon mehrmals. ich kann leider nicht mehr tun als dies zu wiederholen.
    es liegt an dir ob du mir das glaubst oder nicht, aber ich denke das weißt du auch.

    mfg

  14. #313
    Kouta Kouta ist offline
    Avatar von Kouta

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Lieber Dark Phalanx.
    Wenngleich ich zu vielen deiner Ausführungen konträr stehe, hier einmal nur ein kurzer Einwurf:

    Und der Islam hat noch viel mehr Menschrechte als sich der ganze Westen überhaupt leisten kann. Wenn du mein Standtpunkt besser verstehen willst, dann schau dir mal die islamische Geschichte an. Wie sich der Islam ausgebreitet hat und wie andere Religionen u.a. Juden und Christen harmonisch in islamisch regierten Ländern leben konnten. Da kann sich der Westen ne Scheibe abschlagen.
    Ich zweifle dieses Argument hiermit an!
    Begründung: ich sehe keinen Anlass für einen Vergleich mit der Vergangenheit. Weiters ergeben sich folgende Fragen:
    - Welche Position nimmst "Islam" in diesem Argument ein? Ist damit ein Land unter Regierung nach islamischen Werten gemeint?
    - Würdest du bitte belegen, dass der Islam (deine Positionierung im Zusammenhang ist mir noch nicht klar) mehr Menschenrechte bietet, als im Westen gesichert sind?

    Frauen haben im Islam einen viel höheren Stellenwert als es der Westen jemals der Frau bieten kann. Wir reduzieren sie nicht auf ein stück Haut, so wie ihr es tut.
    Ich zweifle hiermit an, dass Länder, regiert nach islamischen Werten, der Frau einen höheren Stellenwert zuweisen, als im Westen klar gegeben. Für gleichen Stellenwert müsste
    die Frau in einem nach islamischen Werten regierten Land den exakt gleichen wie der Mann innehaben. Sollte dies der Fall sein, ist dein Argument in sich immer noch eine Falschaussage.
    Bitte das Gegenteil belegen, falls dies im Rahmen des Möglichen liegt.
    Nach mir bekannten Zuständen in islamisch (kann auch Scharia bedeuten, in diesem Zusammenhang nicht unrichtig) regierten Ländern, ist deine Behauptung falsch.
    Der Stellenwert der Frau (Stichworte: generelle Handhabung von Steinigungen, zusätzlich in Relation zwischen Frau und Mann, Verschleierungsgebote bis gesetze) ist keineswegs vergleichbar
    mit dem im Westen. Hierbei werden sämtliche Länder berücksichtigt, die auf deine Beschreibung passen, nicht nur bspw. die Türkei, auch der Iran etc. (nur zur Verdeutlichung).

    Weiters zweifle ich in diesem Zusammenhang an, dass wir die Frau "auf ein Stück Haut reduzieren". Bitte entsprechende Belege erbringen.

    Solltest du entsprechende Belege erbringen können, die man als repräsentativ und objektiv betrachten kann, werde ich bei einigem umzudenken haben.
    Das sind entscheidende Kernfragen. Ein Beweis für deine Argumente wäre ein recht großer Sieg für deine Seite der Argumentation. Ich habe mich auf diesen zentraleren Dinge beschränkt, da eine Anzweiflung aller deiner Argumente den Rahmen sprengen würde.

  15. #314
    PanderPanter PanderPanter ist offline
    Avatar von PanderPanter

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    ich wiederhole, was hat das mit dem Islam zu tun ?
    wenn man ein Verbot in Kraft setzt, welches das Ausleben des Islam,s in Deutschland Beschränkt, um Menschen davon abzubringen die etwas begehen, was laut Islam schon verboten ist, fehlt da jeglicher Sinn.
    Was ist den im Islam verboten, was Moslems hier ausleben möchten?



    anpassen an die Kultur oder Religion ?
    Viele Menschen machen den Fehler und Verlangen von Muslimen ihre Religion zu vernachlässigen, weil sie Denken sie würden sich nicht an die Deutsche Kultur anpassen.
    doch sind das 2 Völlig Verschiedene Dinge. Eine Religion aus zu leben, darf man nicht mit Kulturen in eine Tasche Stecken.
    das wäre so als Würde man Christen in Islamischen Staaten vorschreiben den Islam anzunehmen.

    wäre so ein Land tolerant ? Nein
    An die Kultur. Aber es ist noch lange kein Freischein für die Religon und Bräuche die in die Gesellschaft nicht passen. Es wird hier kein einziger Moslem, der das Gesetzt nicht misachtet, daran gehindert seine Religion auszuüben. Aber wenn die Regierung meint, dass Teile davon rechtswidrieg sind, dann ist es ihr gutes Recht das zu verbieten. Und es steht jedem frei zu gehen, wem es nicht passt. Und gib mir mal nur ein Beispiel, wo jemand gezwungen wurde seine Religion aufzugeben oder zu einer anderen zu wechseln.

    Wenn Deutschland nicht tollerant wäre, würde sie die Religion einfach verbieten, aber ihr dürft auch Moscheen hier bauen, wenn das untolerant sein soll, dann weiss ich auch nicht mehr. Vor allem, soweit ich weiss in keinem islamischen Staat man eine christliche Kirchen bauen kann.

  16. #315
    Dark_Phalanx Dark_Phalanx ist offline
    Avatar von Dark_Phalanx

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat Kouta Beitrag anzeigen
    Lieber Dark Phalanx.
    Wenngleich ich zu vielen deiner Ausführungen konträr stehe, hier einmal nur ein kurzer Einwurf:


    Ich zweifle dieses Argument hiermit an!
    Begründung: ich sehe keinen Anlass für einen Vergleich mit der Vergangenheit. Weiters ergeben sich folgende Fragen:
    - Welche Position nimmst "Islam" in diesem Argument ein? Ist damit ein Land unter Regierung nach islamischen Werten gemeint?
    Zuerstmal möchte ich dir sagen, dass wenn ich wirklich auf deine Fragen hier eingehen würde, dass wirklich den Rahmen dieses Diskussionsthemas sprengen würde. Ich kann dir allerdings kurz sagen warum man bzw. ich immer einen Vergleich mit der islamischen Vergangenheit mache. Das liegt ganz einfach daran, dass für die Muslime wie mich, EZP usw. gerade diese Zeit die beste Zeit im Islam überhaupt gilt und das die heutigen Länder und Staatsoberhäupte von uns gar nicht annerkant und akzeptiert werden. Und ja wenn ich Islam sage, meine ich alles was mit den Islam zu tun hat. Mit all ihren Werten und Prinzipien. Zu dem restlichen Teil würde ich dir anbieten a) ein bestimmtes Buch zu kaufen, was ich dir über PN gerne empfehlen kann oder b) ich dir ein Buch schenken kann, wo ich selber vor kurzem gelesen habe, wie die islamischen Regierungen damals waren und wie andersgläubige im Islam ihre Religion ausleben durften und was für eine Stufe im Islam die Frau hatte. Wenn du damit einverstanden bist, kannst du mir wie gesagt, eine PN schicken und ich schenke dir das Buch. Wenn ich das jetzt hier niederschreiben würde, müsste ich das erstmal wieder raussuchen, viel schreiben und da wäre viele dabei was am Thema hier im Thread vorbeigeht, ehrlich. Ich hoffe du verstehst das.


    mfg
    Dark_Phalanx

  17. #316
    Kouta Kouta ist offline
    Avatar von Kouta

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Guten Abend

    Ich möchte mich sehr für dein Angebot bedanken, will aber dennoch darauf verzichten, da ich Wissen über die Vergangenheit zwar wichtig finde, aber
    trotzdem nicht veranlasst sehe, dieses in dieser Diskussion als Grundebene einzuführen. Mit dieser Diskussion ist das Ober-Thema gemeint, überdies
    ganz allgemein auch Vergleiche zwischen der islamischen Welt und dem Westen. Dass du die heutigen Zustände in der islamischen Welt zu großen
    Teilen nicht gutheißt - dies entnehme ich deinem Beitrag - kann ich verstehen und nachvollziehen. Ebenso sehe ich auch, warum du auf diese Weise
    die Sache betrachtest. Wenn man die gegenwärtige Situation verurteilt, kann es nahe liegen, die Vergangenheit hinzuzuziehen.
    Beachte aber, dass du auf diese Weise zwar die Religion als solche bis zu einem bestimmten Punkt umreissen, nicht jedoch eine aktuelle Situation
    darstellen kannst. Ein Vergleich zwischen verschiedenen Vergangenheiten kann keinesfalls dieser Diskussion dienlich sein. Ein Vergleich zwischen
    einer Vergangenheit und einem gegenwärtigen Zustand ist von Grund her abwegig. Das ganz allgemein, wenn du mit Vergangenem diskutieren möchtest.

    Über die Vergangenheit der islamischen Welt kann ich im Übrigen nichts sagen, ich bin also nicht in der Lage, Argumente in dieser Richtung nachzuvollziehen. In jedem Fall
    eines Vergangenheitsbezuges wären Belege hilfreich und ggf. notwendig. Zu dem Rest meines Posts würde ich bevorzugen, es direkt auszuführen. Ich verlange keine Buchquellen,
    die ich auch nur mühsam nachprüfen könnte, es genügen z.B. auch einigermaßen unabhängige Berichte im Netz, ausgenommen persönliche Blogs usw.
    Die Hauptsache dabei ist, dass nur auf die Gegenwart sachlich Bezug genommen wird. Ein Beweis durch sich selbst, z.B. durch Koransuren, ist nicht möglich.
    Falls diese Beweisantritte tatsächlich aus rahmentechnischen Gründen nicht realisierbar sein sollten, fände ich das zwar sehr schade, aber es ließe
    sich nicht ändern. Du sollst nicht gezwungen sein, stundenlang zu lesen und zu tippen. Dennoch sei bemerkt, dass mir ein recht kleiner
    Rahmen genügen würde, Literaturbeweise sind ohnehin immer schwer nachzuprüfen, wie bereits gesagt.

    Für die dahingehenden Bemühungen danke ich bereits im Voraus verbindlichst

  18. #317
    Dark_Phalanx Dark_Phalanx ist offline
    Avatar von Dark_Phalanx

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat Kouta Beitrag anzeigen
    Guten Abend

    Ich möchte mich sehr für dein Angebot bedanken, will aber dennoch darauf verzichten, da ich Wissen über die Vergangenheit zwar wichtig finde, aber
    trotzdem nicht veranlasst sehe, dieses in dieser Diskussion als Grundebene einzuführen. Mit dieser Diskussion ist das Ober-Thema gemeint, überdies
    ganz allgemein auch Vergleiche zwischen der islamischen Welt und dem Westen. Dass du die heutigen Zustände in der islamischen Welt zu großen
    Teilen nicht gutheißt - dies entnehme ich deinem Beitrag - kann ich verstehen und nachvollziehen. Ebenso sehe ich auch, warum du auf diese Weise
    die Sache betrachtest. Wenn man die gegenwärtige Situation verurteilt, kann es nahe liegen, die Vergangenheit hinzuzuziehen.
    Beachte aber, dass du auf diese Weise zwar die Religion als solche bis zu einem bestimmten Punkt umreissen, nicht jedoch eine aktuelle Situation
    darstellen kannst. Ein Vergleich zwischen verschiedenen Vergangenheiten kann keinesfalls dieser Diskussion dienlich sein. Ein Vergleich zwischen
    einer Vergangenheit und einem gegenwärtigen Zustand ist von Grund her abwegig. Das ganz allgemein, wenn du mit Vergangenem diskutieren möchtest.

    Über die Vergangenheit der islamischen Welt kann ich im Übrigen nichts sagen, ich bin also nicht in der Lage, Argumente in dieser Richtung nachzuvollziehen. In jedem Fall
    eines Vergangenheitsbezuges wären Belege hilfreich und ggf. notwendig. Zu dem Rest meines Posts würde ich bevorzugen, es direkt auszuführen. Ich verlange keine Buchquellen,
    die ich auch nur mühsam nachprüfen könnte, es genügen z.B. auch einigermaßen unabhängige Berichte im Netz, ausgenommen persönliche Blogs usw.
    Die Hauptsache dabei ist, dass nur auf die Gegenwart sachlich Bezug genommen wird. Ein Beweis durch sich selbst, z.B. durch Koransuren, ist nicht möglich.
    Falls diese Beweisantritte tatsächlich aus rahmentechnischen Gründen nicht realisierbar sein sollten, fände ich das zwar sehr schade, aber es ließe
    sich nicht ändern. Du sollst nicht gezwungen sein, stundenlang zu lesen und zu tippen. Dennoch sei bemerkt, dass mir ein recht kleiner
    Rahmen genügen würde, Literaturbeweise sind ohnehin immer schwer nachzuprüfen, wie bereits gesagt.

    Für die dahingehenden Bemühungen danke ich bereits im Voraus verbindlichst
    Alles klar. Ich verweise mal vorerst auf diesen Link hier 25 Fragen zur Frau im Islam

    Da sind 25 Fragen bezüglich der Frau im Islam beantwortet. Wenn das deine Frage immer noch nicht richtig beantwortet kannst du gerne bescheid sagen, werde dann morgen erst Antworten, weil ich jetzt zu müde bin ;D


    mfg
    Dark_Phalanx

  19. #318
    Kouta Kouta ist offline
    Avatar von Kouta

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Guten Abend

    Dieser Link beschäftigt sich mit theoretischen Zuständen, von denen die Religion spricht.
    Die einzelnen Punkte werden durch Koransuren belegt, das ist 1. ein Beweis durch sich selbst und 2. hat es nicht mit tatsächlichem Geschehen zu tun.
    Die Theorie sieht oft anders aus, als die Praxis, nicht wahr?
    Könntest du auch Belege nennen, die auf aktuelle Situationen bezogen sind, nicht auf einzelne Aussagen innerhalb der Religion an sich?

  20. #319
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    [...] ich Glaube aber aus Fester Überzeugung Daran. Glaube bedeutet auch, nicht zu Wissen.daher brauche ich nicht Argumentieren, da ich nicht Behaupte, da ich nicht weiß.
    dann setz ich jetzt vor alles ein "ich glaube", dann befreit mich das vom argumentieren. das ist einfach.

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    [...]
    du Betrachtest das Thema nicht aus der Sichtweise des Islam kann das sein ?
    denn deine Argumentation scheint sich auf Sexual Straftäter zu beziehen, was ein ganz anderes Thema ist. bei dem ich dir auch Recht gebe.
    doch im Islam wird die unterbewusste Erregung durch Frauen in der Öffentlichkeit im Voraus unterbunden, damit Menschen nicht Fremd gehen, keine anderen Menschen verführen, oder gar wegen Ihnen leiden müssen weil sie selber keine Partnerin haben.
    das solltest du bitte auch bedenken.
    natürlich betrachte ich das nicht aus sicht des islam. ich bin ja nicht in einem islamischen staat, wenn es um die diskussion geht, dass sich frauen in unserer gesellschaft verschleiern müssen.
    zum thema mann der sich versperren sollte, oder sonst was, spielt es aber auch keine rolle. ich betrachte die sache auch nicht aus der sicht des sexualstraftäters. deine argumentation entkräftet es doch nicht, dass der mann eben der schuldige ist, auch wenn unbewusst, der auf reize der frau reagiert. also muss der mann sich ändern oder dafür sorgen, dass er nicht gereizt wird. da kann die frau ja nichts für. aber wenn man es so gelernt hat, dann ist es so, aber nicht hier, da es hier so gelernt wurde, dass es wohl eher eine unterdrückung der frau ist.


    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    ganz ehrlich, ich habe nicht die Absicht dich zu beleidigen oder zu Erniedrigen, das sagte ich auch schon mehrmals. ich kann leider nicht mehr tun als dies zu wiederholen.
    es liegt an dir ob du mir das glaubst oder nicht, aber ich denke das weißt du auch.

    mfg
    weißt du es ist mir völlig egal wenn du mich beleidigst, du sollst nur wissen, dass du keinen erfolg damit hast, das wirst du auch immer wieder hören, das setzt dich nämlich unter alle anderen und das aus deinem eigenen tun. das du es scheinbar machst oder versuchst, dass sieht ja nicht nur so aus wenn du mit mir redest, sondern auch wenn du mit anderen redest. das schlimmste ist nur deine theorien bezüglich weisheiten und subjektivität. weil du das was du verlangst selber nicht erfüllst, es auch niemals erfüllen kannst, da es nicht möglich ist, wie du selber sagst.

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Zuerstmal möchte ich dir sagen, dass wenn ich wirklich auf deine Fragen hier eingehen würde, dass wirklich den Rahmen dieses Diskussionsthemas sprengen würde.[...]
    zynische zungen könnten sagen: "so macht man es sich leicht". aber man macht es sich ja auch leicht, indem man einfach dinge ignoriert oder nicht beantwortet oder unkommentiert lässt. bzw. dinge einfach nicht untermauert und damit abtut, dass ein erläutern hier zu umfangreich wäre, siehe weiter unten dazu mehr.

    Zitat Dark_Phalanx Beitrag anzeigen
    Alles klar. Ich verweise mal vorerst auf diesen Link hier 25 Fragen zur Frau im Islam

    Da sind 25 Fragen bezüglich der Frau im Islam beantwortet. Wenn das deine Frage immer noch nicht richtig beantwortet kannst du gerne bescheid sagen, werde dann morgen erst Antworten, weil ich jetzt zu müde bin ;D


    mfg
    Dark_Phalanx
    da die „islamfreudige seite“ hier sich ja in der regel nicht die mühe macht dinge tiefgrundig zu untermauern und behauptungen oder meinungen zu unterlegen, außer mit solchen verlinkungen zu texten und büchern, wie dieser oben, die sich eh keiner durchlesen würde, weil sie einfach zu umfangreich sind, mache ich mir jetzt mal die mühe und pflücke den link mal ein wenig auseinander.
    das nicht erläutern von meinungen und behauptungen, insbesondere von Dark_Phalanx und DevouringKing, wird ja in der regel damit begründet, dass es zu weit vom thema abschweifen würde und eben zu umfangreich wäre. damit ich hier aber auch einmal die unter dem link genannten sachverhalte erläutern kann, bedarf es nun ein paar zeilen mehr, damit es auch für andere leser nachvollziehbar wird, was oben als begründung von Dark_Phalanx erbracht wurde. ich bitte insbesondere die administration dies zu dulden.

    dann schauen wir mal, (auszüge):

    einleitung

    zitat: "Daß eine Frau mit Kopftuch oft belächelt, bemitleidet oder gar auf der Straße von Fremden angesprochen wird, kommt immer noch oft genug vor und ist eine traurige Tatsache, die hauptsächlich auf die negative und einseitige Berichterstattung der Medien sowie auf lange bestehende Vorurteile und Mißverständnisse zurückzuführen ist."

    hauptsächlich auch darauf zurück zu führen, dass islamische länder immer noch handeln und rechtsprechen wie im mittelalter, z.b. das wort der frau ist kaum was wert oder die steinigungen.

    frage 1: 1. Sind Mann und Frau im Islam gleichberechtigt?
    zitat: "Vor Gott sind beide gleich. Aber in ihrer Beziehung zueinander sind die jeweiligen Rechte des einzelnen unterschiedlich, wie ja auch Mann und Frau von Natur aus unterschiedlich sind. Grundsätzlich kann man sagen, daß sich die Rechte des einen aus den Pflichten des anderen ergeben und umgekehrt."

    hier wird also zugegeben, dass die frau dem mann nicht gleichgesetellt ist, und das mit der lächerlichen begründung, weil sich frauen von natur aus, also biologisch, vom mann unterscheiden! das ist wahrlich eine felsenfeste, zeitgemäße und überzeugende begründung!

    frage 2: 2. Wie sieht die Aufgabenverteilung von Mann und Frau in der Familie aus?
    zitat:

    "Eine Familie braucht Führung, so wie es auch in jedem Team jemanden geben muß, der letztendlich Entscheidungen fällt."

    eine familie brauch keine führung, lediglich die kinder aber nicht die frau. die frau ist selbständig, frei und emanzipiert. eine familie sollte im besten fall im kollektiv handeln und sich nicht von einem entscheider, also dem mann, etwas diktieren lassen.


    frage 5: 5. Kann eine muslimische Frau ihren Ehemann selbst auswählen?

    Der Islam gibt der Frau bei der Eheschließung das Recht, selbst entscheiden zu können, wann und wen sie heiratet. Ohne die Einwilligung der Frau darf eine Ehe nicht geschlossen werden, und der Ehevertrag ist ungültig. Es ist eine weise Praxis unter Muslimen, die Familie in diese wichtige Entscheidung miteinzubeziehen. Sie gibt dem zukünftigen Ehepaar den nötigen Rückhalt und setzt sich in schwierigen Situationen für das Fortbestehen der Ehe ein. Anzumerken ist, daß die Frau das Recht auf Beibehaltung des Mädchennamens nach der Heirat hat.

    das ist in der tat interessant, wird es doch massenweise misachtet durch gläubige. mir eine absolut unverständliche verhaltensweise, da doch hier direkt gegen das wort allahs gehandelt wird, wenn eben eine zwangsehe stattfindet. stehen darauf nicht harte strafen? und da liegt das problem: die gläubigen ziehen ihren eigenen glauben zusätzlich in den dreck, wenn man davon ausgeht, dass der von Dark_Phalanx genannte link seriös in dieser sache ist.


    frage 7: 7. Darf eine muslimische Frau einen Nicht-muslim heiraten?
    „[...]. Eine funktionierende Ehe bedarf einer Lebensgrundlage und Lebenseinstellung, die beiden Partnern gemeinsam ist. Deshalb ist eine Ehe zwischen muslimischen Partnern in jedem Fall vorzuziehen. Aus einer Beziehung zwischen andersgläubigen Partnern mit unterschiedlichen Weltanschauungen können Schwierigkeiten erwachsen. Z.B. ist eine Einigung in Fragen einer religiösen Kindererziehung schwieriger zu finden. Auch kann ein nichtmuslimischer Ehemann seine Frau z.B. bei der Religionsausübung einschränken. Daher darf eine muslimische Frau keinen Angehörigen einer anderen Religion heiraten. (Koran 2:221)“
    hier wird eindeutig die legitimität von zwangsehen erleichtert. denn die frau im islam darf sich eben nicht aussuchen, obwohl vorab relativiert, ob sie einen mann anderer religionen heiratet. hier wird ganz klar das recht auf freie partnerwahl beschnitten und die frau diskiminiert!
    frage 9: 9. Warum kann eine muslimische Frau nicht mehrere Männer heiraten?
    [...]Die Heirat von Frauen mit mehreren Männern ist allgemein eine nur selten vorkommende Praxis. Daher kann man davon ausgehen, daß es auch nicht der Natur der Frau entspricht, gleichzeitig mit mehreren Männern verheiratet zu sein. So spricht sich auch der Islam dagegen aus.[...]
    hier ist wieder die gleichberechtigung von mann und frau im islam anzuzweifeln, da die frau nicht mehrehen eingehen darf, also nicht mehrere männer heiraten darf. der mann schon. begründet(!) damit, weil man davon ausgehen kann, dass es nicht der natur entspricht. beim mann schon oder was?

    frage 10: 10. Darf ein muslimischer Mann seine Frau schlagen?
    „Dies ist ein mit Vorurteilen belastetes Thema, das sehr schwierig zu erklären ist Die enstprechende Koranstelle hierzu lautet: "Und jene (Frauen), deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede." (4:34). Eine erste Erklärung kann der Offenbarungsgrund für diesen Vers sein: Eine Frau kam zum Propheten Muhammad (s) und bat ihn um Erlaubnis ihren Ehemann zurückschlagen zu dürfen,weil dieser sie geschlagen hatte. Der Prophet erlaubte es ihr als Vergeltungsmaßnahme. Nach diesem Ereignis wurde der obige Koranvers herabgesandt, worauf der Prophet (s) gesagt hat: "Ich wollte das eine, aber Gott wollte das andere - was Gott will, muß das Beste sein". Hinter dieser Entscheidung Gottes mag eine Weisheit stecken, die zunächst selbst der Propheten Muhammad (s) nicht erkannt hatte. Der Koranvers macht deutlich, daß im Falle einer in größeren Schwierigkeiten steckenden Ehe der Ehemann diese drei Schritten auf jeden Fall einhalten muß: Ermahnung, Trennung im Ehebett und Schlagen. Damit ist vor allem das Schlagen im Affekt verboten, was wohl in fast allen Fällen vorkommt. Zudem hat das Schlagen, wie es der Koran beschreibt, nach den Gelehrten eher einen symbolischen Charakter. Der Prophet Muhammad (s) drückte in Bezug auf das Schlagen der Frau sehr deutlich sein Mißfallen aus: "Ist es für einen von euch wirklich möglich, seine Frau zu schlagen, als wäre sie eine Magd, und dann am Abend zu ihr zu gehen?" Er selbst hat auch nie eine Frau geschlagen.
    Die muslimische Frau hat andere Möglichkeiten, in Konfliktsituationen gegen ihren Mann vorzugehen. Dazu kann sie andere Familienmitglieder einschalten.“

    ich möchte hier an dieser stelle nochmals erwähnen, dass auch das obige letzte zitat aus dem von dem user Dark_Phalanx genannten link stammt. hier ist klar zu lesen, dass der koran zur gewalt gegen die frau aufruft. das ist auch nachzulesen unter der genanten sure, ich habe diese stelle auch in meinem koran gefunden.

    das restliche durcharbeiten der „25 fragen zur frau im islam“ erspare ich mir an dieser stelle, da ich denke, dass ich durch das aufzeigen der stellen gezeigt habe, dass die frau im islam, trotz aller anders lautenden behauptungen hier im thread der user Dark_Phalanx und DevouringKing, eben nicht dem mann gleichgestellt ist, und vor allem, dass der koran zur gewalt aufruft. jeder der den koran umsetzen will, was ein gläubiger ja soll, soll also gewalt gegen frauen anwenden und diese unterdrücken.

    die genannten user verteidigen dies und verlangen eine achtung des islam und seines glaubensbuches in unserer gesellschaft mit all seinen inhalten. mit dem aufgezeigten link von Dark_Phalanx sollte nun entgültig gezeigt werden, dass die haltung der genannten user hier im thread nicht zu akzeptieren ist!

    man sollte aber auch, zur fairness, erwähnen (auszüge)

    3. Welche Rolle kommt einer muslimischen Frau als Mutter zu?

    Im Islam hat die Mutter eine besondere Stellung. Vor allem in den ersten Jahren ist die Mutter die Hauptbezugsperson für das Kind. Durch das auch im Koran empfohlene Stillen (2:233) entsteht eine enge Beziehung. Der Koran erwähnt an einigen Stellen das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern und hebt die besondere Mühe der Mutter hervor, z.B. bei Schwangerschaft, Geburt und Stillen (31:14). Der Islam geht sogar so weit, daß die (geschiedene) Mutter für das Stillen der Kinder von ihrem Ehemann eine finanzielle Entschädigung verlangen kann (Koran 65:6). Welche große Bedeutung der Frau als Mutter zukommt, zeigt auch ein Ausspruch des Propheten Muhammad (s). Auf die Frage, wer es am meisten verdiene, gut behandelt zu werden, antwortete er dreimal "deine Mutter" und erst danach "dein Vater, dann deine nächsten Verwandten."

    wie ist also nun der bezug zum eigentlichen thema zu finden? die frau wird im islam mindestens zum teil unterdrückt und diskiminiert und gegen sie soll laut koran gewalt angewendet werden. die burka ist ein anzeichen, welches belegt, dass die frau unterdrückt wird. es ist absurd zu sagen, dass alle frauen die diese tragen es aus freien stücken machen. denn wegen der legitimierten gewaltanwendung, hat die frau gar keine andere wahl als zu gehorchen und die burka zu tragen, ja vielleicht sogar keine wahl als zu behaupten sie trage diese feiwillig, obwohl sie es eigentlich nicht will.

    es ist anzunehmen, dass die frauen, die das symbol burka wirklich freiwillig tragen, dies nur freiwillig tun, weil sie im rahmen ihrer erziehung dazu getrimmt wurden.

  21. #320
    Steve Steve ist offline
    Avatar von Steve

    AW: Burka Verbot auch in Deutschland?

    Die Frau im Islam...

    Hier sind 10 Tipps (?) für die erfolgreiche Ehefrau im Islam.

    Der Verein - Einladung zum Paradies - hat hier natürlich mitgewirkt.

    1. Benutze Deine “Fitnah”, um das Herz Deines Mannes zu gewinnen

    Alle Frauen haben den Schmuck, mit dem Allâh sie segnete. Benutze die Schönheit, die Allâh (Der Erhabene und Majestätische) Dir geschenkt hat, um das Herz Deines Mannes zu gewinnen.

    2. Wenn Dein Mann nach Hause kommt, grüße ihn mit einem wundervollen Gruß.

    Stell Dir Deinen Mann Vor, wenn er nach Hause kommt und ein sauberes Haus, eine vorzüglich gekleidete Frau, ein Mittagessen, das mit Sorgfalt zubereitet wurde, saubere und wohlriechende Kinder und ein sauberes Schlafzimmer vorfindet – was für Auswirkungen hätte dies auf seine Liebe Dir gegenüber? Nun stell Dir vor, was das Gegenteil bei ihm bewirkt.

    3. Finde die Eigenschaften der Hûr al-Ayn heraus und versuche, sie zu imitieren

    Der Qur’ân und die Sunnah beschreiben die Frauen des Paradieses mit bestimmten Eigenschaften, wie z.B. die Seide, die sie tragen, ihre großen dunklen Augen, ihr Singen für ihren Mann usw. Probiere es aus! Trag Seide für Deinen Mann, trage Kohl auf Deine Augen auf, um sie zu “vergrößern” und singe für Deinen Mann.

    4. Trage zuhause immer Schmuck und ziehe Dich schick an

    Schon kleine Mädchen schmücken sich mit Ohrringen und Armbändern und tragen hübsche Kleider – so wie es im Qur’ân beschrieben wird. Fahre als Ehefrau damit fort, den Schmuck und die hübschen Kleider, die Du hast, für Deinen Mann zu tragen.

    5. Scherze und spiele mit Deinem Mann

    Das Geheimnis eines Mannes: Sie suchen Frauen, die fröhlich sind und einen Sinn für Humor haben. So wie der Gesandte Allâhs (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) Jâbir riet, eine Frau zu heiraten, die ihn zum Lachen bringt und die er zum Lachen bringt.

    6. Bedanke Dich immer wieder bei Deinem Mann für die netten Dinge, die er tut.

    Dann danke ihm nochmals. Dies ist eine der wichtigsten Methoden, da das Gegenteil eine Eigenschaft der Frauen der Hölle ist.

    7. Ein Streit ist ein Feuer im Haus

    Lösche es mit einem einfachen „Es tut mir leid“, selbst wenn es nicht Deine Schuld ist. Wenn Du Dich zur Wehr setzt, fügst Du dem Feuer nur Brennstoff hinzu. Sieh nur, wie schön ein Streit endet, wenn Du einfach nur aufrichtig „Schau mal, Es tut mir Leid. Lass uns wieder Freunde sein“ sagst.

    8. Bemühe Dich immer, Deinem Mann zu gefallen, da er Dein Schlüssel zumParadies ist.

    Der Gesandte Allâhs (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) lehrte uns, dass jede Frau, die in einem Zustand stirbt, wo ihr Mann mit ihr zufrieden ist, ins Paradies eingehen wird. Daher: erfreue ihn.

    9. Höre und gehorche!

    Das Gehorchen Deines Ehemannes ist Fard (Pflicht)! Dein Mann ist der Amîr des Haushalts. Gib ihm dieses Recht und bringe ihm den nötigen Respekt entgegen.

    10. Bete zu Allâh, dass Er Eure Ehe und Beziehung erfolgreich macht

    Alle guten Dinge sind von Allâh. Vergiss nie, Allâh (Hocherhaben ist Er) um den Segen zu bitten, eine erfolgreiche Ehe zu haben, die in dieser Dunja beginnt und – mit der Gnade Allâhs, Des Erhabenen – im Paradies fortbesteht.


    Und hier natürlich noch 18 Tipps für den erfolgreichen Ehemann.

    Die armen Frauen...

Seite 16 von 27 ErsteErste ... 615161726 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Indie Games auch in Deutschland!: Klick mich Quelle: INDIE GAMES AUCH IN DEUTSCHLAND!!! | Xbox 360 Freaks - dein tagesaktuelles Xbox 360 Magazin :yeah:

  2. Körperverhüllungsverbot in Frankreich. Auch in Deutschland?: Hi ich hab es neulich im Radio gehört dass es in Frankreich nun verboten ist als Frau sein Körper in der öffentlichkeit zu verhüllen und dass der...

  3. Schwarze Wii erscheint in Kürze auch in Deutschland!: Nachdem es zuerst nur für Japan angekündigt wurde, steht nun fest, dass die schwarze Wii-Konsole auch nach Deutschland kommt. Am 20. November...

  4. Bücher auf DS Modul? Auch in Deutschland?: Ist soetwas wie das hier auch für Deutschland geplant? Weiß da einer was? 100 Classic Book Collection (Nintendo DS): Amazon.co.uk: PC & Video Games

  5. Erscheint Naruto oder Bleach auch in Deutschland?: Hi, vieleicht kennt ihr euch aus, ich wollte fragen ob das Spiel Naruto oder Bleach, was in Japan schon draußen ist auch in Deutschland erscheint?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

naruto zunaik

content

wie sieht eine burka ausirakische frauen in burka