Seite 192 von 447 ErsteErste ... 172182191192193202212 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.821 bis 3.840 von 8928
  1. #3821
    Rikscha Man Rikscha Man ist gerade online
    Avatar von Rikscha Man

    Der Coronavirus

    Ach komm einer geht noch.
    Der Coronavirus
    Schweden: Verzerrte Statistiken und verschleierte Tatsachen!
    Schaut Euch das soeben getrennt hier veröffentlichte Foto an und lest dann diesen Beitrag!
    Sterbefälle in Schweden je 100.000 Einwohner im 1. Halbjahr:
    2010: 504
    2012: 515
    2013: 512
    2015: 504
    2020: 501

    Deutsche Wirtschafts-Nachrichten: "Keine Wut, keine Aggression in der Bevölkerung, sondern vor allem Vertrauen und Toleranz. Gleichzeitig sehr viel schwächerer Wirtschaftsabsturz als in den allermeisten Industrieländern, die harte, staatlich verordnete Zwangs-Lockdowns durchführten, beispielsweise nur halb so starker Wirtschaftsabsturz wie in Deutschland. Zu schön, um wahr zu sein? Nein, Schweden, Mitte Oktober 2020."

    Dann beschreibt die Zeitung: "Im Gegensatz dazu die Situation in Deutschland: Regelrechte Panikmache in vielen Medien, Aufforderungen zur Meldung von Corona-Verstößen plus einem entsprechenden Portal, Streit um Beherbergungsverbote, Kinder – selbst im Grundschulalter – mit Masken im Unterricht, teilweise Schulschließungen, weitgehend geschlossene Universitäten, Ankündigung eines möglichen neuen harten Lockdowns durch Politiker, Aggression und gereizte Stimmung im öffentlichen Leben, ein häufig gestörtes tägliches Miteinander, das häufig in ein Gegeneinander umschlägt."
    https://deutsche-wirtschafts-nachric...-verunglimpfen
    Und jetzt kommt unser Mainstream!

    Nachrichtenmagazin Spiegel am 19.8.2020 mit der Überschrift: "Schweden mit der höchsten Zahl von Todesfällen seit 1869
    ". Dann: "17.30 Uhr: Schweden verzeichnet in der ersten Hälfte des Jahres so viele Todesfälle wie seit 150 Jahren nicht."
    https://www.spiegel.de/consent-a-?ta...2-fe853b3daeed
    Nun ein Blick auf die Wirklichkeit: Schweden verzeichnete im ersten Halbjahr 2020 501 Sterbefälle pro 100.000 Einwohner. In vier der letzten zehn Jahre war die Sterblichkeit im ersten Halbjahr höher als 2020: 2010 gab es 504 Sterbefälle pro 100.000 Einwohner, 2012 515, 2013 512, 2015 504.

    Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten: "Das Jahr 2020 bildet damit ziemlich genau den Median der letzten zehn Jahre, liegt also ziemlich genau in der Mitte. Betrachtet man die Sterbezahlen bis Ende August, so liegt das Jahr 2020 an sechster Stelle innerhalb der letzten elf Jahre seit 2010 und bildet damit exakt den Median. Von Übersterblichkeit oder gar einer Pandemie kann man da schwerlich sprechen, sonst hätte man innerhalb der letzten elf Jahre in Schweden mindestens sechs Mal eine Pandemie ausrufen müssen."

    Passt alles wohl gar nicht zur Überschrift der Süddeutschen Zeitung vom 12. Mai 2020: „Coronavirus in Schweden: Tödlicher Sonderweg“
    https://www.sueddeutsche.de/politik/...irus-1.4904015
    Fakten statt Fake News.

    Verzerrte Statistiken, verschleierte Tatsachen: Wie die deutschen Medien Schwedens Corona Politik verunglimpfen. Die Berichterstattung vieler deutschen Medien über Schwedens Umgang mit der Corona-Pandemie ist unzureichend und fehlerhaft. Das findet DWN-Gastautor Christian Kreiß.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #3822
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Wie oft muss man denn noch sagen, dass durch Maßnahmen, die gegen Corona wirken sollen, natürlich auch andere Todesfälle vermindert werden? Das gilt in Ländern mit hartem Lockdown natürlich genauso, wie in Ländern wie Schweden. Ist halt keine Hexerei. Deswegen sind die tausenden Corona-Toten ja nicht plötzlich weg.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    und das ist genau das weshalb ich unsere "offiziellen Quellen" so gerne umgehe. Ist gibt ein gewaltiges Problem in Zusammenhang mit den Coronamaßnahmen und was kommt vom Stern? "Naja, die Leute werden zwar reihenweise arbeitslos die in dieser Branche arbeitet und das reißt ein gewaltiges Loch in die Wirtschaft aber hey weniger Schiffe sind gut für den Umweltschutz"
    immer am relativieren und immer am versuchen den Leuten die positiven Seiten eines Lockdowns zu verkaufen statt einfach mal hart und ehrlich zu sagen was Sache ist.
    "Hart und ehrlich" ist, dass weniger Kreuzfahrtschiffe gut für die Umwelt sind. Diese Form des Reisens/Tourismus hat eh schon lange stark reduziert gehört. Ist doch gut, wenn das jetzt durch Corona gelingt.

  4. #3823
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    "Hart und ehrlich" ist, dass weniger Kreuzfahrtschiffe gut für die Umwelt sind. Diese Form des Reisens/Tourismus hat eh schon lange stark reduziert gehört. Ist doch gut, wenn das jetzt durch Corona gelingt.
    Ja genau...

    und die ganzen Schicksale die daran hängen sind dann halt Kollateralschäden. Weißt du was auch gut für die Rentenkasse und die Umwelt ist? Ein Virus der die Bevölkerung ausdünnt...

  5. #3824
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Ich hatte gerade ein Aha-Erlebnis nach der Lektüre eines Berichtes aus der Neuen Zürcher Zeitung.
    Die haben mal aufbereitet, wieso in einem Dorf in Appenzell jetzt jeder siebte Einwohner Corona-Positiv ist.
    Der Auslöser waren die auch hier in Deutschland kritisierten "privaten Feiern".

    In der 1400-Seelen-Gemeinde hatte vor zwei Wochen ein Hochzeitspaar gefeiert - mit 200 tatsächlich erschienenen Gästen, davon mehrere mit deutlichen Corona-Symptomen. Eine Woche später waren mehrere Hochzeitsteilnehmer noch auf das lokale Oktoberfest gegangen und sorgten dafür, dass auch der Rest des Dorfes in den Genuss einer Infektion kam.

    Money Quote:
    Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich um einiges höher. So genau wissen das die Appenzeller Behörden nicht. Denn die Hochzeitsgäste hatten vereinbart, sich nicht testen zu lassen, um eine Quarantäne zu umgehen.
    «Wir haben mehrere Hinweise von Gästen auf solche Absprachen», sagt Yves Noël Balmer. Eine unrühmliche Rolle spielten auch die Firmen im Dorf. Es gebe Hinweise, dass einzelne Firmen die Mitarbeiter ermuntert hätten, sich nicht beim Kanton zu melden, um grössere Ausfälle zu vermeiden, sagt Balmer.

    Das hat mir die Augen geöffnet, wieso die Zahlen so hoch gehen. Die Leute nehmen Corona zunehmend weniger ernst und werden unvorsichtig.

    Quelle: https://www.nzz.ch/schweiz/schwellbr...ost_2020-10-26

  6. #3825
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Ach komm einer geht noch.
    und wieder pickst du dir nur die jahre heraus, die dir in den kram passen *hust* 2019.

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Von Übersterblichkeit oder gar einer Pandemie kann man da schwerlich sprechen, sonst hätte man innerhalb der letzten elf Jahre in Schweden mindestens sechs Mal eine Pandemie ausrufen müssen."
    natürlich ist es eine pandemie, wenn weltweit menschen an einer krankheit sterben.

    und den unterschied zwischen absoluten zahlen und xy tote pro 123 einwohner hast du auch nicht kapiert. aber erstmal empören, ne?

  7. #3826
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Ja genau...

    und die ganzen Schicksale die daran hängen sind dann halt Kollateralschäden. Weißt du was auch gut für die Rentenkasse und die Umwelt ist? Ein Virus der die Bevölkerung ausdünnt...
    Ja, aber das gibt es ja nicht, weil ja selbst Rentner Covid19 überleben.


    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Das hat mir die Augen geöffnet, wieso die Zahlen so hoch gehen. Die Leute nehmen Corona zunehmend weniger ernst und werden unvorsichtig.
    Das ist aber schon seit Wochen so und eigentlich auch der einzige Grund, weshalb die Zahlen da sind, wo sie mwntan eben sind.

  8. #3827
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Ja, aber das gibt es ja nicht, weil ja selbst Rentner Covid19 überleben.
    muss ich mich mal mit meinen chinesischen freunden zusammensetzen und was härteres mixen.

    btw. schwedens bevölkerung steigt seit 2015 stärker als davor.
    https://de.statista.com/statistik/da...g-in-schweden/
    3 mal bitte raten weshalb, ich setze n 5er auf ''alles zwischen flüchtling und wirtschaftsflüchtling'', großteils junge leute die nicht zur risikogruppe für corona etc. zählen.

    und schwuppdiwupp erklärt sich wieso es sein kann, dass 2020 ein rekordjahr an absoluten toten sein kann, obwohl pro 100k weniger starben als vor der flüchtlingskrise.

    richtiger wannabe sherlock.

    https://www.bpb.de/nachschlagen/zahl...ufnahmestaaten

    ist zwar recht alt, aber verdeutlicht den trend auf den ich mich beziehe

  9. #3828
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wie redest du mit dem armen Rikscha Man? Nur weil ihm in Telegram noch niemand die Definition einer Pandemie geschrieben hat, musst du ihn ja nicht so angehen. Also wirklich...

    Geändert von Jonny Knox (Heute um 18:33 Uhr)
    ist ja eh von den deutschen wirtschaftsnachrichten, daher keinerlei persönlicher angriff.

  10. #3829
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Katzenfroh Beitrag anzeigen
    ist ja eh von den deutschen wirtschaftsnachrichten, daher keinerlei persönlicher angriff.
    Wobei man bei der Quelle jetzt auch wieder fragen kann, ob sie unter "seriös" fällt.

    https://www.vice.com/de/article/8gb7...achrichten-283
    In einem eigens der Webseite gewidmeten Beitrag des ZDF nannte der Journalistik-Professor Stefan Weichert das Rezept „Provokation, Provokation, Provokation", SPON schrieb, die Webseite füttere „eine Mischung aus Angst und Misstrauen". Auf netzpolitik.org erklärte Markus Beckedahl die Masche: „Es werden Tatsachen verdreht, und dass der Weltuntergang dann doch nicht kommt, geht leider in der Regel unter." (_DWN verlangte daraufhin eine Unterlassungserklärung von netzpolitik.org, allerdings mit der etwas skurrilen Begründung, dass Beckedahl den ZDF-Beitrag eingebunden hatte—den sie aber selbst auch eingebunden hatten. DWN ließ die Forderung fallen, nachdem Beckedahl einen Anwalt eingeschaltet hatte.) Im Oktober letzten Jahres veröffentlichte der YouTuber Rayk Anders schließlich ein Video mit dem Titel „8 Gründe, warum ich Deutsche Wirtschafts Nachrichten nicht lese".
    [...]
    Die Frage ist also nicht mehr, ob die DWN seriös sind oder nicht. Die Frage ist vielmehr, ob die Verantwortlichen diese Panikmache einzig betreiben, um damit möglichst viele Leichtgläubige auf ihre Seite zu locken und so richtig viel Geld zu verdienen, oder ob noch viel unangenehmere Absichten dahinterstecken.
    Selbst wenn sich die Website seit dem Artikel anscheinend weiterentwickelt hat, so zeigt das doch, welche Fundamente bei der Website vorhanden sind.

    Zusammen mit der Verlinkung zur Werbung für ein Verschwörungsschwurblerbuch haben wir da schon mal die erste ganz klare Missachtung der Moderatoren Anweisung.

    @Rufflemuffin
    Sorr,y, zuerst überlesen: gute Besserung deinem Familienmitglied. Ich denke, wenn man jemanden kennt, der wegen Corona im Krankenhaus liegt, würde sich womöglich auch bei anderen ein bisschen die Sicht ändern.

  11. #3830
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Zusammen mit der Verlinkung zur Werbung für ein Verschwörungsschwurblerbuch haben wir da schon mal die erste ganz klare Missachtung der Moderatoren Anweisung.
    einer geht noch
    gut, vice wird teilweise auch belächelt, aber ich pers. bewerte lieber textschnippsel als die gesamte quelle. kann ja auch nur gemischtes hack sein. faschiertes versteht hier keiner.

    und auch von mir die genesungswünsche an ruffles familienmitglied.

  12. #3831
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Das ist es ja eben. Man kann trefflich darüber streiten, wie sinnvoll es ist, die Maßnahmen an die Infektionszahlen zu koppeln. Aber jeder weiß seit Wochen und Monaten, das des so gemacht wird, als müsste das Ziel, insbesondere von denen, die stets die Folgen für die Wirtschaft betonen, sein, die Infektionszahlen nach unten zu bringen. Aber was passiert stattdessen? Man verharmlost illegale Partys, freut sich über große Gruppen, dir in engen Öffis und Einkaufszentren ohne Masken und Abstand umherziehen und feierte Busfahrer, die zum Nichttragen der Masken anleiten.

    Aber die, die die Wirtschaft auf dem Gewissen haben, sind ja die anderen, die sich bemühen, dass die Infektionen niedrig bleiben, indem sie sich an die Vorgaben halten.

    Aber erkläre das den "Corona-Kritikern" mal, da wirst du blöde dabei...
    Hm, ich habe da so meine Zweifel, dass es tatsächlich so einfach ist. Wir haben hier zunächst die Politik, die den schwarzen Peter an die Bevölkerung abschiebt - allen voran der beleibte Bayer - und Drohungen ausspricht. Den schwarzen Peter will die Bevölkerung aber auch nicht haben, deswegen suchen sich die vermeintlich braven Bürger ihr eigenes Feindbild, nämlich die doch etwas unkonkrete Gruppe der "Unvernünftigen". Das wirkt alles so ein wenig wie Anzeige gegen Unbekannt, denn vielen "Unvernünftigen" ist das eigene Fehlverhalten womöglich gar nicht bewusst. Nur weil jemand im Internet groß redet, dass er die Maßnahmen schrecklich findet, heißt das ja auch noch lange nicht, dass er in der Realität dagegen verstößt. Hunde, die bellen, beißen nicht. Auch scheint es ja nicht so zu sein, dass sich die ganzen Verschwörungsheinis auf ihren Demos anstecken, sonst wäre das ja in der Presse längst breitgetreten worden.

    Folglich stellt sich doch vor allem die Frage: wer infiziert sich denn nun eigentlich vorwiegend? Sind es vor allem junge, bildungsnahe Menschen, die glauben schlauer als die Politik zu sein und dabei ins Klo greifen? Sind es eher bildungsferne Schulabbrecher, die die Tragweite der Situation nicht verstehen? Sind es Personen, die allgemein am öffentlichen Leben kaum beteiligt sind und kein politisches Bewusstsein haben, weil sie z.B. keine Nachrichten verfolgen/verstehen? Wie hoch ist der Anteil der Zweitinfektionen? Es gibt doch das Konzept der Kontaktnachverfolgung, doch wenn man es lediglich für die Weitergabe von Fakten nutzt ohne aus den wahrscheinlichen Ursachen Ansätze zur weiteren Prävention zu entwickeln, ist das doch zu kurz gedacht.

    Mir sind die täglichen Fallzahlen einfach zu hoch um sie ganz lapidar dem unvernünftigen Teil der Gesellschaft in die Schuhe zu schieben ohne die Hintergründe genau zu analysieren - gerade wenn man bedenkt, dass nahezu jeder andere Staat vor dem gleichen Problem steht bzw. sogar deutlich höhere Fallzahlen aufweist. Die Befürchtung dahinter ist einfach, dass man die komplette Schuld in eine Richtung schiebt und den dabei den Blick auf weitere Infektionsquellen verschließt. Es hilft halt nichts gegen eine Gruppe zu pöbeln, die womöglich nicht in dem Maße existiert, sich nicht angesprochen fühlt oder ausschließlich zu Trotzreaktionen neigt. Bei der aktuellen Kommunikationsweise sieht doch nahezu niemand seine Fehler ein und gelobt Besserung. Entweder gehen die Leute schon davon aus alles richtig zu machen oder sie pöbeln aus Prinzip dagegen. Wenn man weiterhin so verfährt, werden sich Zahlen auch weiterhin so entwickeln wie sie es in den letzten Wochen getan haben. Dann kann man bestenfalls wieder den schönen Lockdown machen, aber sobald der dann wieder aufgehoben wird, geht doch alles wieder von vorne los und vier Wochen später sieht es genau so aus wie vorher. Was soll dann kommen? Lockdown Nummer drei?

    Es wäre doch tatsächlich mal interessant zu erfahren wie effizient die aktuellen Maßnahmen nun eigentlich wirklich sind. Mal angenommen man hält sich 5 Minuten mit einem Infizierten in einem geschlossenen Raum auf und beide ignorieren die Regeln. Wie hoch ist die Chance einer Ansteckung dann? 90%? Und wie verändert sie sich, wenn beide Seiten alle Regeln genau einhalten? Sinkt sie dann auf 10%, was eine Ansteckung ziemlich unwahrscheinlich macht? Oder sinkt sie nur auf 50%, was die Verbreitung der Infektion ja trotz Regelbefolgung nur sehr bedingt stoppt, wenn man bedenkt wie oft dieser Fall im Alltag tatsächlich eintritt? Es ist einfach viel zu leichtfertig nur nach ominösen Anderen zu treten und die Spaltung der Gesellschaft weiter zu forcieren, wenn man so wenige Dinge weiß. Es wirkt eher wie eine Art Ruhekissen für die "braven Bürger", wenn sie sich selbst einfach per eigener Entscheidung vom Rest der Gesellschaft abspalten und mit dem Finger zeigen. Sie haben ja ihren Teil getan und wenn die Zahlen trotzdem weiter steigen, dann sind halt "die Anderen" Schuld daran. Einen anderen Grund kann es ja gar nicht geben.

    Und vor allem werden die Leute einfach immer weicher in der Birne, also auch diejenigen, die es vorher womöglich noch nicht waren. Vorhin hat mich eine alte Dame mit ihrer Tasche angegriffen, weil ihr der vom Supermarkt vorgegebene Abstand an der Kasse nicht mehr groß genug war. Mindestens drei Meter wurden da gefordert. Die Tiefkühlabteilung sah übrigens aus als hätte eine Horde Waschbären dort die Nacht verbracht. Und vom Klopapier wollen wir mal gar nicht anfangen. Das funktioniert alles einfach nicht mehr lange, wenn es so weitergeht. Es ist wohl eher an der Zeit sich mal zusammenzuraufen anstatt direkt im Eingangsbereich eines Geschäfts einem Kunden, der seine Maske offensichtlich unbeabsichtigt in Tasche stecken lassen hat direkt mit der Polizei zu drohen. Wie wäre es mal mit einem freundlichen Hinweis? Sowas passiert einfach mal. Diese steigende Aggressivität in der Bevölkerung ist einfach erschreckend und es macht wirklich sehr wenig Freude sich diese Entwicklung immer weiter anschauen zu müssen.

  13. #3832
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Silent Samus Denk an das den Einzelhandel! Wenn diese Zahlen weiter steigen muss die Regierung irgendwann den Lockdown verhängen, um Übersterblichkeit zu verhindern. Derzeit verdoppelt sich die Anzahl der Intensiv Patienten in 2 Wochen.

    Ca. Anfang Dezember dürften die normalen Intensivbetten nicht mehr ausreichen. Ein Gegensteuern vor Dezember ist daher praktisch unumgänglich.

    Allerdings machen viele zur Weihnachtszeit den größten Umsatz des Jahres.

    Es wäre also vermutlich wirtschaftlich besser einen kurzen Lockdown zu machen um vor Weihnachten die Zahlen nach unten zu bringen.


    Generell bringt ein Lockdown auch was.

    Der erste brachte Monate mit geringen Zahlen.

    Dadurch würden wir hoffentlich mit Einschränkungen die Weihnachtszeit überstehen können.


    Zahlen: ca. 1400 Corona Fälle in Intensivbetten.
    ca. 7900 Betten sind frei.

    seit 2 Wochen haben sich die Zahlen verdoppelt.

    Erste Novemberwoche wären cs. 2800 Betten belegt
    Dritte Novemberwoche ca. 5600
    Erste Dezember Woche ca.11200.

    Allerdings soll es möglich sein in 7 Tagen 12000 neue Betten zu betreiben.

    Quelle

    https://www.intensivregister.de/#/in...laendertabelle

  14. #3833
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat Sleeping Dragon Beitrag anzeigen
    Den schwarzen Peter will die Bevölkerung aber auch nicht haben, deswegen suchen sich die vermeintlich braven Bürger ihr eigenes Feindbild, nämlich die doch etwas unkonkrete Gruppe der "Unvernünftigen". Das wirkt alles so ein wenig wie Anzeige gegen Unbekannt, denn vielen "Unvernünftigen" ist das eigene Fehlverhalten womöglich gar nicht bewusst.
    Das ist doch die Grechtenfrage, im Kern ist die aktuelle Diskussion nämlich von christlichen und kant'schen Moralvorstellungen überlagert. Auf der einen Seite eben Herren-/Sklavenmoral, mit "dem dummen Volk das jetzt mal leiden muss weil es sich nicht benehmen kann, die Faktenlage ist ja eindeutig und gibt mir recht!!" und "denen da oben, die ihre gerechte Strafe noch bekommen werden!!" - das lässt sich ja hier auch im gleichen Format aus dem Thread lesen. Das ist aber beides Bullshit.

    Ich glaube die Moralisten wissen noch gar nicht um das lange Ende, das sie erwartet. Das soll jetzt kein hundertstes Wiederkäuen der wirtschaftlichen Folgen sein, aber es ist eben wie mit exponentiellem Wachstum, man hat das einfach nicht im Gefühl. Ein Drittel der Gastronomiebetriebe wird die Krise nicht überleben, der sowieso schon getroffene offline-Einzelhandel wird sich nie wieder erholen, da er gegen den ohne Schaden davongekommenen Online-Handel nun erst recht nicht bestehen kann. Gerade im Niedriglohnsektor, der seit Jahren unter Druck ist, wird der Druck noch weiter zunehmen. Die sozialen Verwerfungen, die darauf folgen, kann man auch nicht mit höheren Sozialleistungen kompensieren. Das gegen die Todesfälle aufzuwiegen ist natürlich ein unsäglicher Vergleich, geht aber für mich nicht Pro-Lockdown aus.

    Auch furchtbar finde ich diese Fakten-Religion. Ja, man kann an Corona sterben, ja Masken reduzieren voraussichtlich das Übertragungsrisiko usw. - das beantwortet aber längst nicht die Frage der Verhältnismäßigkeit. Dieses arrogante, anmaßende Getue von Politikern und Sprechpuppen, die fleißig RKI-Nachrichten nachplappern und meinen besser zu wissen, wie eine liberale Gesellschaft unter einer solchen Pandemie zu leben hat, ist für mich absolut furchtbar. Das RKI ist eine Behörde für Infektionskrankheiten, kein Institut für Lebensführung. Bei Menschen unter 70 ist die angenommene Todesrate <0,05%. Das kann in einem liberalen Staat nicht im Verhältnis zu dem "verlorenen Jahr", das wir mit Corona haben werden, stehen, sondern sollte meines Erachtens zu einem persönlichen Lebensrisiko übertragen werden, wie eben vom Blitz getroffen zu werden.

  15. #3834
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Ich glaube die Moralisten wissen noch gar nicht um das lange Ende, das sie erwartet.
    ich glaube das ist ein guter Punkt. Viele Leute denen es aktuell um die ach so armen >70 Leute geht leben momentan einfach wie die Made im Speck. Vielleicht ist es für das Deutsche Volk einfach mal an der Zeit das es ihm so richtig dreckig geht. Armut, Hunger und sorgen über die Zukunft des Nachwuchses, das fehlt vielen Leute hier, wenn wir an dem Punkt sind können wir ja mal sehen wer sich seinen "Macht alles dicht! Fahrt die Wirtschaft runter! Sperrt die Leute zuhause ein!"-Mentalität noch leisten kann.
    Das ist wohl auch das einzig schöne an der Pandemie, letztendlich leben wir alle in der selben Welt und müssen alle die gleichen Konsequenzen von dem Kurs den wir aktuell fahren tragen

    wäre für mich persönlich natürlich schöner wenn die Leute nicht immer erst mit dem ***** auf Grundeis gehen müssten bevor sie merken was für eine Scheiße sie gebaut haben, aber so ist der verwöhnte westliche Mensch halt der in seinem Reichtum sitzt und aus Prinzip sozial sein will, an die folgen kann man dann später denken.


    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Gerade im Niedriglohnsektor, der seit Jahren unter Druck ist, wird der Druck noch weiter zunehmen. Die sozialen Verwerfungen, die darauf folgen, kann man auch nicht mit höheren Sozialleistungen kompensieren. Das gegen die Todesfälle aufzuwiegen ist natürlich ein unsäglicher Vergleich, geht aber für mich nicht Pro-Lockdown aus.
    Richtig, die Politiker reden ja immer wieder davon. Die Welt wird nach Corona eine andere sein. Das es keine bessere Welt wird sagen sie hingegen nicht, ne man redet lieber vom großen Reset und das danach alles besser wird.
    Ich kenne persönlich Leute die in tränen ausgebrochen sind als wir über das Thema geredet haben weil sie fürchten das bald der neue Lockdown beschlossen wird und das sie endgültig ruinieren wird.
    Die nächsten Jahre die auf uns zukommen werden richtig übel.
    Wir werden sicherlich auch noch eine Hyperinflation erleben nach allem was hier an Geld zur Verfügung gestellt wurde.


    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Auch furchtbar finde ich diese Fakten-Religion. Ja, man kann an Corona sterben, ja Masken reduzieren voraussichtlich das Übertragungsrisiko usw. - das beantwortet aber längst nicht die Frage der Verhältnismäßigkeit. Dieses arrogante, anmaßende Getue von Politikern und Sprechpuppen, die fleißig RKI-Nachrichten nachplappern und meinen besser zu wissen, wie eine liberale Gesellschaft unter einer solchen Pandemie zu leben hat, ist für mich absolut furchtbar. Das RKI ist eine Behörde für Infektionskrankheiten, kein Institut für Lebensführung. Bei Menschen unter 70 ist die angenommene Todesrate <0,05%. Das kann in einem liberalen Staat nicht im Verhältnis zu dem "verlorenen Jahr", das wir mit Corona haben werden, stehen, sondern sollte meines Erachtens zu einem persönlichen Lebensrisiko übertragen werden, wie eben vom Blitz getroffen zu werden.
    Da steckt möglicherweise auch etwas privatpolitik dahinter, die Kanzlerin ist 66 Jahre alt. Viele ihrer Kollegen auch älter.

  16. #3835
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Quietscheente deine Zahlen sind bezweifle ich.

    Derzeit ca. 460.000 infiziert, 10000 tot.

    Macht ca. 2,2 % Die Dunkelziffer soll bei 5 liegen.

    Da wird ca 0,4 % machen.

    Schon jetzt ist das unrealistisch, da die 70 Jährigen bereits zu den gefährdeten Gruppen gehören.

    Außerdem ist die Dunkelziffer nicht mehr so sicher.

    Grund: Die Tests es wird ja mehr getestet und wenn wie häufig Argumentiert diese Tests zu vermehrten positiv Meldungen führen, dann reduzieren sie auch die Dunkelziffer.

    Trotzdem gibt es sehr gutes Argument für unsere massnahmen.

    Sieht euch die Toten überall auf der Welt an.

    Wir stehen noch verhältnismäßig gut da.

    Während bei uns 10.000 starben, kann man bei anderen Staaten da noch eine Null dran hängen

    Und diese Staaten haben nicht 800 Millionen Einwohner.

  17. #3836
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Quietscheente deine Zahlen sind bezweifle ich.
    Das steht dir frei, die WHO sieht das aber etwas anders, direkt auf Seite 1.

  18. #3837
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    ich glaube das ist ein guter Punkt. Viele Leute denen es aktuell um die ach so armen >70 Leute geht leben momentan einfach wie die Made im Speck. Vielleicht ist es für das Deutsche Volk einfach mal an der Zeit das es ihm so richtig dreckig geht. Armut, Hunger und sorgen über die Zukunft des Nachwuchses, das fehlt vielen Leute hier, wenn wir an dem Punkt sind können wir ja mal sehen wer sich seinen "Macht alles dicht! Fahrt die Wirtschaft runter! Sperrt die Leute zuhause ein!"-Mentalität noch leisten kann.
    Das ist wohl auch das einzig schöne an der Pandemie, letztendlich leben wir alle in der selben Welt und müssen alle die gleichen Konsequenzen von dem Kurs den wir aktuell fahren tragen

    wäre für mich persönlich natürlich schöner wenn die Leute nicht immer erst mit dem ***** auf Grundeis gehen müssten bevor sie merken was für eine Scheiße sie gebaut haben, aber so ist der verwöhnte westliche Mensch halt der in seinem Reichtum sitzt und aus Prinzip sozial sein will, an die folgen kann man dann später denken.
    ich als verwöhnter, westlicher mensch, der im speck lebt, fühle mich provoziert!
    bitte mehr polemik, apokalypse herbeibeschwören und menschen schlechtes gewünsche, um die eigenen erwartungen und hoffnungen an einen aufstand des unterdrückten volkes gegen die corona-diktatur zu erfüllen.


    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Ich kenne persönlich Leute die in tränen ausgebrochen sind als wir über das Thema geredet haben weil sie fürchten das bald der neue Lockdown beschlossen wird und das sie endgültig ruinieren wird.
    ziemlich viel angst in deinem umfeld also. ich hoffe denjenigen hast du das dann genauso vorgehalten wie den leuten hier. wäre nur fair.
    nun gut, traurige schicksale gibt es halt immer. ob man nun auf maßnahmen pfeift und unzählige familien ihren älteren mitgliedern beraubt oder streng handelt und unzähligen das lebenswerk zerstört.

    ist halt die frage was man als wichtiger erwachtet. leben zu erhalten, das ''eh bald (tm)'' vorbei gewesen wäre oder den finanziellen wohlstand des verwöhnten westlichen menschens.


    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Da steckt möglicherweise auch etwas privatpolitik dahinter, die Kanzlerin ist 66 Jahre alt. Viele ihrer Kollegen auch älter.
    hm. ich hätte eigentlich angenommen, dass sich die politische elite in so einem fall auch einfach auf einer insel einbunkern könnte und das ganze aussitzen würde, statt den gesamten staat in den ruin zu treiben. wäre imo für paar hundert personen die bessere vorgangweise gewesen.

  19. #3838
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat Katzenfroh Beitrag anzeigen
    Apokalypse herbeibeschwören
    Zitat Katzenfroh Beitrag anzeigen
    ziemlich viel angst in deinem umfeld also.
    Ironic!

  20. #3839
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Das gegen die Todesfälle aufzuwiegen ist natürlich ein unsäglicher Vergleich, geht aber für mich nicht Pro-Lockdown aus.
    Das Problem ist meiner Meinung nach, dass man die Weichen dafür schon vor über einem halben Jahr gestellt hat. Wenn man jetzt keinen Lockdown macht und das Virus Virus sein lässt, haut man all denen förmlich mit "dem Spaten in die Fresse", die durch Corona, die Einschränkungen und den ersten Lockdown mal mehr und mal weniger schon in finanzielle Mitleidenschaft gezogen wurden. Insofern hat man eigentlich keine andere Wahl, als das weiter durchzuziehen - solange bis ein Impfstoff verfügbar ist.
    Was mich an der Ganzen Sache nur wundert, ist: Wo bleibt denn die Ausbildung - beispielsweise der Bundeswehr - dafür, dass Massenimpfungen vorgenommen werden können? Sollte ein Impfstoff nächstes Jahr marktreif sein und in Produktion gehen können, können doch mit dem Krankenhauspersonal und dem Personal bei den Ärzten doch keine 80 Millionen Menschen in Deutschland zügig geimpft werden - bis die alle geimpft sind, verliert der erste Impfstoff doch schon längst seine Wirkung....

    Mich schockiert dieses Jahr enorm. Letztes Jahr im Fridays for Future Thread und allgemein in der Gesellschaft ging es permanent um den Klimawandel und die Folgen davon - und, dass es finanziell nicht tragbar ist, dass man in Erneuerbare investiert, weil Leute ihren Job in einzelnen Branchen verlieren könnten und die Förderung von erneuerbaren Strom inkl. Stromspeichern ganz schön teuer ist. Und dieses Jahr stellt man ein paar zehntausend Betriebe vor den finanziellen Ruin, schickt ein paar Millionen Arbeitnehmer in Kurzarbeit, nimmt ein paar Hundert Milliarden Euro Schulden in Kauf wegen Corona.

  21. #3840
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Quietscheente meine stammen von der John Hobkins wird täglich aktualisiert aus mehreren Quellen.

    Außerdem übersieht du, dass die Maßnahmen dafür gesorgt haben, dass wir keine Übersterblichkeit hatten.

    Sobald die Krankenhäuser voll sind sterben Menschen an Krankheiten, die gar nichts mit Corona zu tu haben, weil sie nicht mehr behandelt werden können. Sie sterben also nicht an Corona aber durch Corona.

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...