Seite 29 von 404 ErsteErste ... 9192829303949 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 580 von 8073
  1. #561
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Da Vitamine das Immunsystem unterstützen und stärken, ist es zumindest nicht schädlich. Eine Infektion verhindert das natürlich nicht, aber ein gut versorgtes Immunsystem ist immer hilfreich.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #562
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Wir haben in der Familie einen Pflegefall, der von einem Verwandten zu Hause gepflegt wird. Dafür gibt es Pflegegeld.
    Wenn jemand zu Hause gepflegt wird, dann muss man alle paar Monate einen Zettel eines Pflegedienstes vorlegen, dass der Gepflegte besucht wurde und der Besuch keinerlei Beanstandungen ergeben hat. Sonst wird das Pflegegeld eingestellt. Der Besuch ist diesen Monat wieder fällig.
    Dummerweise hat der Pflegedienst trotz festem Termin momentan keine Kapazitäten, um mal kurz vorbei zu schauen. Der Zettel ist aber gesetzlich vorgeschrieben; da darf die Pflegekasse keine Ausnahme machen. Telefonisch wusste auch die Pflegekasse keinen Rat. Der Verwandte ist nicht so begütert und auf das Pflegegeld angewiesen. Wir stehen jetzt total im Regen. Wir werden natürlich den Verwandten finanziell unterstützen, falls die Zahlung eingestellt wird, aber ob die Kohle dann irgendwann nachgezahlt wird, konnte uns niemand sagen.
    Das Gesundheitsministerium hat die gesetzlichen Pflichtbesuche des Pflegedienstes ab sofort ausgesetzt; die Pfleger haben dringenderes zu tun.
    Eine Sorge weniger.

  4. #563
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Das Gesundheitsministerium hat die gesetzlichen Pflichtbesuche des Pflegedienstes ab sofort ausgesetzt; die Pfleger haben dringenderes zu tun.
    Eine Sorge weniger.
    Freut mich das man hier wenigstens positiv reagiert hat.

  5. #564
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Wer kennt ihn noch, den alten Otto-Sketch: "... und Bayern wird überdacht!"
    Es ist mal wieder an der Zeit, dass man dort gefährlich nah dran kommt.
    https://www.nordbayern.de/politik/so...yern-1.9957009

  6. #565
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Amazon räumt seine Lager leer. Bestimmte Artikel scheinen nicht mehr lieferbar zu sein. Für alle Spieler: Das betrifft anscheinend die meisten Releases von Videospielen. Dafür werden Kapazitäten für Haushaltswaren und Medizinischen Bedarf geschaffen.
    Nun, das dürfte unweigerlich auch mit der Grenzschließung von Polen zu tun haben. In so Momenten rächt es sich eben, Deutschland von Polen aus bedienen zu wollen - und dass man die Händler eigentlich dazu genötigt hat die letzten Jahre, ihre Produkte in Polen auch einzulagern mit dem damit verbundenen umsatzsteuerlichen Problemen.
    Corona ist in meinen Augen da nur vorgeschoben. Amazon packt das Weihnachtsgeschäft nämlich auch jedes Jahr ohne Einschränkungen und Probleme, und das obwohl da die Verkäufe in so ziemlich allen Kategorien stark ansteigen. Aktuell ist es halt blöd, weil Polen wegfällt. Lässt man die Lieferanten und Händler weiter die Versandlager vollschlichten, dann hat man das Problem: Lagert man alles in Deutschland ein? Da reichen die Kapazitäten hinten und vorne nicht, weil seit 5 Jahren viel neue Kapazität in Polen und Tschechien geschaffen wurde. Schickt man die Ware, die die Händler einschicken nach Polen und Tschechien? Dann kommt die Ware irgendwann in einem geballten Ausmaß an und die Versandzentren in Polen und Tschechien ersticken buchstäblich in Ware.
    Insofern hat man sich jetzt dazu entschlossen, die Kategorien zu bedienen, wo die Nachfrage aktuell hoch ist und die Ware sich dementsprechend auch schnell dreht - und den Rest müssen dann die Händler bewerkstelligen im Eigenversand oder Prime durch Verkäufer, wenn sie noch verkaufen wollen.

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Wer jetzt allerdings heftig planen sollte, das ist das Team vom Altmaier. Wenn der Scheitelpunkt der Infektionskurve überschritten ist, muss die Wirtschaft wieder vorsichtig hochgefahren werden. Hoffentlich haben die wenigstens ein paar fähige Leute im Wirtschaftsministerium, denn dem Altmaier traue ich rein gar nichts zu. Wie auch, der Mann ist Jurist und Karrierepolitiker, kein Wirtschaftsexperte...
    Nun, es gibt aktuell keine Möglichkeit zu planen, da sich die Lage ja permanent ändert. Das weite Planen im Voraus hat ja in der DDR schon so gut funktioniert.
    Die Sache mit der Wirtschaft ist die: Es wird unweigerlich zu Pleiten kommen. Wie viele? Das hängt davon ab, wie lange das Ganze andauern soll und welche weiteren Maßnahmen von der Politik noch gebracht werden. Wenn ich heute an 10 Standorten aktiv bin als Unternehmer, dann ist es zwar hilfreich, wenn mir durch Kurzarbeitergeld der Brocken der Mitarbeiter auf der Kostenseite entnommen wird, aber wenn ich an 10 Standorten 2500 Euro Kaltmiete bezahlen muss, dann sind das 25.000 Euro pro Monat. Ich bin gespannt, wie viele Geschäftsführer und Inhaber gesunder Firmen ihre Firma in die Insolvenz gehen lassen werden, weil sie sich die Hilfskredite erstens nicht ans Bein binden lassen, die sie abarbeiten und zurückzahlen müssen, weil sie sich zweitens noch dazu das Risiko nicht antun werden, bei schlechterer Geschäftslage die Hilfskredite abzuarbeiten, und weil sie sich drittens nicht das Risiko antun werden, wegen einer möglichen Insolvenzverschleppung sowohl persönlich im Haftungsverhältnis als auch strafrechtlich relevant belangt zu werden. Mit dem Aussetzen der Insolvenzantragspflicht wird das Ganze ohnehin nur aufgeschoben. Jeder Geschäftsführer, der sagt: Okay, ich probiere es und nehm den Hilfskredit auf und schau mal, wie die wirtschaftliche Lage danach so ist, bevor ich gleich Insolvenz anmelde, der setzt sich in meinen Augen einem erheblichen finanziellen Risiko aus. Noch dazu steht jeder Geschäftsführer vor dem Problem, dass er selbst aktuell ja auch nicht weiß, was er machen soll. In der Regel ist es überall so, dass man Verträge mit Lieferanten abschließt, dafür bekommt man bestimmte Konditionen und eine Bonifikation. Einen Monat? Kann man vielleicht mit viel Ehrgeiz aufholen. 4 Monate? Vergiss es. Es gibt Autohäuser, die haben ihre Autos eine Zeit lang mit Verlust verkauft zum Jahresende hin, nur um die Absatzzahlen zu schaffen, weil ansonsten wär da eine viertel Million Bonus flöten gegangen, der ist ja im Produktpreis eingerechnet. Ob da jeder Geschäftsführer/Inhaber sagt: Jau, die ganzen Risiken, die ich überhaupt nicht abschätzen kann, tu ich mir an - und hafte evtl. noch mit meinem gesamten bis dahin erarbeiteten Privatvermögen, statt meine Firma geordnet in die Insolvenz zu schmeißen und was neues zu machen - kein Job soll durch Corona verloren gehen, jaja, genau - also mit dem Gedanken werden so einige sicher spielen.

    Und dann kommen wir zum nächsten Punkt: Die europäischen Banken - speziell italienische und spanische Banken - sind derzeit ziemlich schwach auf der Brust. Können diese Banken es verkraften, wenn Unternehmen in die Insolvenz rutschen? Was passieren kann, wenn eine Bank kippt, haben wir vor nicht ganz 12 Jahren erlebt, mit dem Unterschied: Damals führte die Bankenkrise zur Staatsschuldenkrise und Eurokrise. Die EZB hatte damals noch die Möglichkeit, Zinsen zu senken und was zu tun. Heute sind ihr die Hände gebunden, man hat keinen Puffer mehr. Heute sind den Staaten die Hände gebunden - was hat Italien denn noch für einen Puffer, Banken zu retten? Erstens überschuldet, zweitens sinkt das BIP in diesem Jahr extrem und wie die nächsten Jahre dann so aussehen werden, zeigt sich erstmal - das bedeutet selbst bei gleichbleibendem Schuldenstand steigt der Verschuldungsgrad an, dazu gehen Unternehmen pleite, und selbst wenn nicht brechen ihnen die Gewinne ein - dadurch sinken die Steuereinnahmen, die Arbeitslosigkeit steigt - durch diese Aussichten dürfte es sich auch deutlich erschweren, sich Geld leihen zu können - und wenn ja, dann wohl nicht zu sonderlich guten Konditionen, die die Zinsausgaben steigen lassen werden. Es ist so, als hätte man 200.000 Euro Schulden, da kommen in diesem Jahr einfach so nochmal 50.000 drauf, zeitgleich sinkt das Gehalt um 15% und die Lebenshaltungskosten steigen um 15%. Sieht nicht so gut aus, das in den Griff zu bekommen.
    Wenn irgendjemand davon ausgeht, dass es nach Corona wirtschaftlich so weitergeht, wie es vor Corona aufgehört hat, dann sollte man diesen Jemand in jedem Fall dringend aufwecken und ihm die Realität vor Augen führen. Sollte Italien in eine Krise geraten, dann war es ohne sinkende Steuereinnahmen und wirtschaftlicher Verschlechterung schon kaum möglich, ein Land dieser Größe finanziell aufzufangen - so wie wir es bei Griechenland gemacht haben, um den Euro zu retten. Dann wird es bei sinkenden Steuereinnahmen, steigenden Arbeitslosenzahlen und einen gestiegenem Schuldenberg kaum besser möglich sein, das aufzufangen.

    Ich persönlich staune gerade jeden Tag. Vor einem Jahr war die Sache mit Fridays for Future gerade heiß diskutiert. Dass man da keine Möglichkeit hatte, ein paar Milliarden Euro mehr für die Erforschung der Kernfusion bereitzustellen - wo Forscher und Wissenschaftler ja eindeutig sagen: Bekämen wir mehr Geld, so könnten wir das Ganze auch deutlich eher etablieren - und jetzt ist man in der Politik bereit, ohne nachzudenken die Wirtschaft quasi zu demontieren und hunderte Milliarden Euro im Endeffekt das Klo runterzuspülen und zu sagen: Yaaay, damit retten wir die Welt.

  7. #566
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Cao Cao geteiltes leid ist halbes Leid, ich werde vermutlich auch keine Corona Ferien bekommen.

  8. #567
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Der Coronavirus

    Auf Twitter trendet gerade auf Platz 1 "#AusgangssperrenJetzt". Ich denke mal, ab Montag müssen wir alle brav zu Hause bleiben.

    Und wir haben uns das ja auch rechtschaffen erarbeitet. Selbst hier abseits der Grossstadt treffen sich abends ein Haufen junger Leute vor dem geschlossenen Jugendtreff und rangeln miteinander. Immerhin geht es in den Läden bei uns noch recht gesittet zu; gestern Nachmittag wars fast schon Normalzustand.

    Übrigens: Noch sind wir bei Ordnungswidrigkeiten. Wenn aber die Ausgangssperren verhängt werden, sind wir tatsächlich bei einer Straftat. Wer dann grundlos draussen erwischt wird, kann dafür sogar in den Knast gehen.

  9. #568
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Ich glaube die vertauscht Quarantäne mit Ausgangssperre.

    Nur wenn du unter Quarantäne stehst ist das eine Straftat.

    Bei Ausgangssperre musst du einen Grund angeben. .z.b. einkaufen oder Arzttermin. Das meiste andere ist dann wirklich verboten, aber außer Spazieren gehen, Freunde besuchen und aussensport ist ja auch fast nichts mehr da.

    Zmindest habe ich das so verstanden.

  10. #569
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Auf Twitter trendet gerade auf Platz 1 "#AusgangssperrenJetzt". Ich denke mal, ab Montag müssen wir alle brav zu Hause bleiben.

    Und wir haben uns das ja auch rechtschaffen erarbeitet. Selbst hier abseits der Grossstadt treffen sich abends ein Haufen junger Leute vor dem geschlossenen Jugendtreff und rangeln miteinander. Immerhin geht es in den Läden bei uns noch recht gesittet zu; gestern Nachmittag wars fast schon Normalzustand.
    Wie wäre es denn, wenn die Risikogruppen zuhause bleiben? Unter 40 ist noch keiner ohne Vorerkrankung gestorben. Mich juckt es ehrlicherweise überhaupt nicht groß, wenn ich das nächste Woche habe. Ich mach dreimal die Woche Sport, bin in keiner Risikogruppe, fit und besuche keine Menschen die in eine Risikogruppe fallen. Für "uns" ist das tatsächlich nur eine Grippe. Danach bin ich immun und kann mich wieder bewegen wie ich will. Angesteckt hab ich dann höchstens andere junge Leute. So what?

    Solidarität ist das eine, aber doch nicht aus Prinzip.

  11. #570
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    Der Coronavirus

    @TheRealHook Man weiß eben noch nicht, ob man danach immun ist. Und es gibt ja noch Menschen da draußen, die arbeiten, und mit älteren Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen zutun haben. Es ist nicht so einfach.

  12. #571
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Wie wäre es denn, wenn die Risikogruppen zuhause bleiben? Unter 40 ist noch keiner ohne Vorerkrankung gestorben. Mich juckt es ehrlicherweise überhaupt nicht groß, wenn ich das nächste Woche habe. Ich mach dreimal die Woche Sport, bin in keiner Risikogruppe, fit und besuche keine Menschen die in eine Risikogruppe fallen. Für "uns" ist das tatsächlich nur eine Grippe. Danach bin ich immun und kann mich wieder bewegen wie ich will. Angesteckt hab ich dann höchstens andere junge Leute. So what?

    Solidarität ist das eine, aber doch nicht aus Prinzip.
    Auch bei jungen Leuten gibt es schwere Verläufe. Und niemand weiss, ob es Spätfolgen der Infektion gibt. Beispielsweise ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko.
    Bei Herpes sagst Du ja auch nicht, ich lasse mich anstecken und nach zwei Wochen bin ich die Bläschen los. Da knabbert man ja sein Leben lang dran.
    Du hast also gerade ein wunderbares Beispiel für die Notwendigkeit von Ausgangssperren geliefert.

  13. #572
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Übrigens: Noch sind wir bei Ordnungswidrigkeiten. Wenn aber die Ausgangssperren verhängt werden, sind wir tatsächlich bei einer Straftat. Wer dann grundlos draussen erwischt wird, kann dafür sogar in den Knast gehen.
    Vielleicht kann man ja über entsprechende Geldstrafen gegenüber den Bürgern die Verluste der Wirtschaft kompensieren :>

  14. #573
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Auch bei jungen Leuten gibt es schwere Verläufe. Und niemand weiss, ob es Spätfolgen der Infektion gibt. Beispielsweise ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko.
    Bei Herpes sagst Du ja auch nicht, ich lasse mich anstecken und nach zwei Wochen bin ich die Bläschen los. Da knabbert man ja sein Leben lang dran.
    Du hast also gerade ein wunderbares Beispiel für die Notwendigkeit von Ausgangssperren geliefert.
    Es geht überhaupt nicht darum die Verbreitung des Virus zu stoppen, da früher oder später eh jeder infiziert sein wird. Dein Argument ist also keins.

  15. #574
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Wenn alle Alten Zuhause blieben (was sie ohnehin machen sollten) und die Jungen wie wild herumspringen, infizieren sich ja trotzdem viele gleichzeitig, wodurch gleichzeitig viele Arbeitskräfte wegfallen. Und wenn viele Junge infiziert sind, ohne es zu wissen, kannst du auch nicht verhindern, dass es eben dich zu den Alten getragen wird.
    Deshalb ist es natürlich sinnvoll, dass auch die jungen Menschen ihre Kontakte untereinander einschränken.

  16. #575
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @TheRealHook ich dich korrigieren. Die einzige Gruppe in der es bisher keine Todesopfer gab sind die 0-9 Jährigen.

    Jede andere Altersgruppe hat meines Wissens bereits Todesfälle zu beklagen.

    Es stimmt, dass das Risiko zu sterben für u.50 Jährige gering ist. Aber selbst wenn du deine Verwandten in gefährdeten Alter meiden kannst. Vor allem muss du bedenken wie viele Menschen über 50 sind.

    Aber gesehen davon gibt sehr viele Menschen, die durch Vorerkrankungen besonders gefährdet sind.
    @TheRealHook Es geht um die Zeit. In Deutschland gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Intensiv Betten. Wenn die voll sind, können wir nicht mehr alle versorgen und dann werden die Todeszahlen sehr viel schneller steigen. Je länger es dauert alle bis alle erkrankt sind, desto besser. Je kürzer desto wahrscheinlicher, dass unser System es nicht schafft möglichst viele zu retten.

  17. #576
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Das könnte man dann über jede Grippewelle sagen. 2 Wochen Krankschreibung im Home Office ändern unterm Strich auch nichts.

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @TheRealHook ich dich korrigieren. Die einzige Gruppe in der es bisher keine Todesopfer gab sind die 0-9 Jährigen.
    Ich habe geschrieben ohne Vorerkrankungen.

    Zitat WELT
    Das Durchschnittsalter der infolge einer Coronavirus-Infektion gestorbenen Menschen liegt in Italien bei 79,5 Jahren. Bis zum 17. März waren 17 Personen unter 50 Jahren an der Krankheit gestorben. Bei den Todesopfern unter 40 Jahren handelte es sich der Studie (2000 Infizierte) zufolge ausschließlich um Männer mit schwerwiegenden Vorerkrankungen – etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Nierenleiden oder Diabetes.

  18. #577
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Es geht überhaupt nicht darum die Verbreitung des Virus zu stoppen, da früher oder später eh jeder infiziert sein wird. Dein Argument ist also keins.
    Dss hat auch niemand ausser Dir behauptet.
    Man geht davon aus, dass bis zu 70% der Bevölkerung das Virus bekommen, und das Ziel ist dass unser Gesundheitssystem nicht dabei zusammen bricht. Auf der anderen Seite hat man eine 30% Chance, nicht zu erkranken, und die sollte jeder versuchen wahrzunehmen, wegen Spätfolgen.

  19. #578
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Dss hat auch niemand ausser Dir behauptet.
    Man geht davon aus, dass bis zu 70% der Bevölkerung das Virus bekommen, und das Ziel ist dass unser Gesundheitssystem nicht dabei zusammen bricht. Auf der anderen Seite hat man eine 30% Chance, nicht zu erkranken, und die sollte jeder versuchen wahrzunehmen, wegen Spätfolgen.
    Dein Argument: Die Krankheit hat evtl. langfristige Folgen deshalb sollte man schauen dass man sich nicht infiziert.
    Generell anerkannte Prämisse: Die Zahl der endgültig Infizierten ist unabhängig von den Peaks

    -> Es ist demnach ein Nullsummenspiel und auf die Gesamtbevölkerung bezogen völlig egal. Das ist einfache Statistik. Da bin ich sogar so solidarisch und steck mich freiwillig an, damit jemand anders zu den 30% gehören kann

  20. #579
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @TheRealHook Das ist keine Grippe. Es ist ohnehin ansteckender, wir haben keine Grundimmunität. Das bedeutet ohne die Maßnahmen der Regierung sind wesentlich höhere Infektionszahlen als die einer Grippe zu erwarten. Das wirde unser und so ziemlich jedes Gesundheitssystem der Welt sprengen. Deswegen sind die Maßnahmen sinnvoll, wenn nicht sogar etwas zu spät.

    80-85 bekommen keine oder wenig symptome. 20-15% Schwer. Diese 15-20 % müssen behandelt werden.

    Wir haben 29 Intensiv Betten auf 100.000 Einwohner. Sobald diese 15-20% diese 29 Betten übersteigen, können nicht mehr alle Schwerkranken versorgt werden. Ab diesen Moment geht das Improvisieren los.

    Übrigens mit 29 Betten liegen wir sehr gut.

  21. #580
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @TheRealHook Das ist keine Grippe. Es ist ohnehin ansteckender, wir haben keine Grundimmunität. Das bedeutet ohne die Maßnahmen der Regierung sind wesentlich höhere Infektionszahlen als die einer Grippe zu erwarten. Das wirde unser und so ziemlich jedes Gesundheitssystem der Welt sprengen. Deswegen sind die Maßnahmen sinnvoll, wenn nicht sogar etwas zu spät.
    Das ist alles unspezifisch, bekannt und nicht auf meinen Beitrag bezogen. Für mich speziell ist es mit 99,9% Wahrscheinlichkeit nur eine Grippe.

Seite 29 von 404 ErsteErste ... 9192829303949 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...