Seite 297 von 340 ErsteErste ... 277287296297298307317 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.921 bis 5.940 von 6782
  1. #5921
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Dark Gamer Klari und Brasilien ist auch das Land, dass am Besten mit den Regenwald umgeht "Sarkasmus "

    Dazu muss man erwähnen, dass Brasilien vermutlich bei den Infektionszahlen als auch bei den Todeszahlen hohen Dunkelziffern zu beachten sind.

    Zum Glück scheint die Regierung (trotz teilweiser blöder Strategie) eher an dem Leben dr Bevölkerung zu hängen anstatt der Wirtschaft.

    0,1 sind mehr 200.000 Tote. Alles geliebte Menschen, die jemand vermissen wird.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #5922
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Der Coronavirus

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Mal ganz abgesehen davon das 0,1% nichts sind.
    Ein Schlag ins Gesicht für alle Betroffenen. Die Meinung änderst du ganz schnell, wenn es erstmal ein Familienmitglied von dir ist. Du legst hier Zeugnis über ein total unterentwickeltes Empathieverhalten ab, das m.M.n. eine Behandlung bedarf.

  4. #5923
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Dark Gamer Klari und Brasilien ist auch das Land, dass am Besten mit den Regenwald umgeht "Sarkasmus "

    Dazu muss man erwähnen, dass Brasilien vermutlich bei den Infektionszahlen als auch bei den Todeszahlen hohen Dunkelziffern zu beachten sind.

    Zum Glück scheint die Regierung (trotz teilweiser blöder Strategie) eher an dem Leben dr Bevölkerung zu hängen anstatt der Wirtschaft.
    Ist halt schön zu wissen das man ein Urlaubsziel ansteuern kann das nicht komplett wahnsinnig ist, da hat man dann bisschen Pause vor den Zuständen hier.

    Außerdem schön das es eine Alternative zu China gibt.

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Ein Schlag ins Gesicht für alle Betroffenen. Die Meinung änderst du ganz schnell, wenn es erstmal ein Familienmitglied von dir ist. Du legst hier Zeugnis über ein total unterentwickeltes Empathieverhalten ab, das m.M.n. eine Behandlung bedarf.
    Aber sicher doch und wenn mal jemand den du kennst in einem Verkehrsunfall stirbt bist du dann automatisch gegen PKWs?
    Das ist genau die Einstellung die ich meine. Die Leute sterben an Grippe, Autounfällen, Übergewicht, Rauchen und und und
    aber Corona, das macht jetzt plötzlich den Unterschied.
    Wenn ein Familienmitglied von dir an rauchen stirbt, startest du dann einen Feldzug gegen alle Raucher?

    Leben hat vor und wird auch nach Corona IMMER mit Risiko verbunden sein, das war nie anders.

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    0,1 sind mehr 200.000 Tote. Alles geliebte Menschen, die jemand vermissen wird.
    und sonst sterben geliebte Menschen, an Unfällen, Grippe, anderen Krankheiten, Flugzeugabstürzen und Verkehrsunfällen
    auch alles Leute die jemand vermissen wird, wo ist der Unterschied?

  5. #5924
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Corona in Brasilien.

    In den 209 Millionen Land sind mehr als 200.000 an Corona gestorben. Offiziell sind 8,5 Infiziert wurden.

    Trotzdem sind die Strände gut besucht und das teilweise ohne Maske.

    Derzeit kostet es ca. 0,1 der Bevölkerung das Leben.
    Brasilien ist allerdings auch nicht mit Deutschland vergleichbar. Sowas wie Favelas gibt es hier nicht, und in solchen Slums breitet sich alles schnell aus. Schlechte medizinische Versorgung tut dann ihr Übriges dazu.


    Die heutigen Zahlen sind wohl unvollständig

    Einige Bundesländer meldeten allerdings auffällig niedrige Werte. Dies deutet auf ein Problem in der Meldekette hin. Eine Sprecherin bestätigte am Vormittag den Fehler. Man prüfe derzeit, was der Grund für die wenigen Meldungen etwa aus Bayern oder Rheinland-Pfalz seien.
    https://www.tagesschau.de/inland/rki...ontag-109.html

  6. #5925
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Riley in den Favelas haben die Drogengangs Beschränkungen eingeführt. @Dark Gamer interessant, dass Kriminelle ein größeres Interesse an den Wohl der Bevölkerung haben als die Regierung, dieses Landes, was soviel richtig macht "Sarkasmus "

    Wiedermsl ein Vergleich mit Apfel und Birnen.


    Unfälle sind unglückliche Zufälle. In einer Pandemie ist es ohne Beschränkung eher Glückssache Corona nicht zu bekommen. Hingegen an Corona zu sterben ist eher Unglück.

    Trotzdem ist durch Beschränkungen es möglich dieses Risiko zu Beschränkungen.

    Andere Krankheiten sind ebenfalls eher Unglücksfälle.

    Bei vielen Krankheiten haben wir Immunabwehr. Corona gehört leider nicht dazu. Das bedeuten das das Risiko Corona zu bekommen wesentlich höher ist als solche genannten Unfälle.

    Zu den Todeszahlen in Deutschland will ich jetzt nix neues Posten, das dürfte ja allgemein bekannt sein.

  7. #5926
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Riley in den Favelas haben die Drogengangs Beschränkungen eingeführt. @Dark Gamer interessant, dass Kriminelle ein größeres Interesse an den Wohl der Bevölkerung haben als die Regierung, dieses Landes, was soviel richtig macht "Sarkasmus "

    Wiedermsl ein Vergleich mit Apfel und Birnen.


    Unfälle sind unglückliche Zufälle. In einer Pandemie ist es ohne Beschränkung eher Glückssache Corona nicht zu bekommen. Hingegen an Corona zu sterben ist eher Unglück.

    Trotzdem ist durch Beschränkungen es möglich dieses Risiko zu Beschränkungen.

    Andere Krankheiten sind ebenfalls eher Unglücksfälle.

    Bei vielen Krankheiten haben wir Immunabwehr. Corona gehört leider nicht dazu. Das bedeuten das das Risiko Corona zu bekommen wesentlich höher ist als solche genannten Unfälle.

    Zu den Todeszahlen in Deutschland will ich jetzt nix neues Posten, das dürfte ja allgemein bekannt sein.
    wir reden hier von 0,1% und nicht von 10 oder 20% bleiben wir mal realistisch.

    Es sterben nur die wenigsten an Corona, die meisten stecken es gut weg.

    In deiner Argumentation spielt Immunabwehr keine Rolle. Fakt ist, es sterben Menschen an der Grippe, für die betroffenen spielt es da keine Rolle ob es für die Grippe Immunabwehr gibt oder nicht (dein Argument)

    Wenn Unfälle unglückliche Zufälle sind, sind Leute die an Corona sterben auch unglückliche Zufälle.

    Durch Beschränkungen ist es auch möglich Grippetote zu verhindern, laut dir zählt JEDES Leben, ergo müssen wir für immer Beschränkungen haben um so viele Tote wie möglich zu verhindern.

  8. #5927
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Zum Glück scheint die Regierung (trotz teilweiser blöder Strategie) eher an dem Leben dr Bevölkerung zu hängen anstatt der Wirtschaft.

    0,1 sind mehr 200.000 Tote. Alles geliebte Menschen, die jemand vermissen wird.
    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Ein Schlag ins Gesicht für alle Betroffenen. Die Meinung änderst du ganz schnell, wenn es erstmal ein Familienmitglied von dir ist. Du legst hier Zeugnis über ein total unterentwickeltes Empathieverhalten ab, das m.M.n. eine Behandlung bedarf.
    Mir kommen die Tränen.

    Empathie und Solidarität sind keine Einbahnstraße! Dass muss immer wieder gesagt werden. Durch die Coronamaßnahmen und Auflagen verlieren Millionen Leute Arbeit und Lebensgrundlage, dort hängen mitunter ganze Familien dran. Lies doch mal die Beiträge von Blizzard_Black, wie es dir als Unternehmer derzeit ergeht wenn dein Unternehmen Hilfe vom Staat braucht. Ich wollte nicht in der Haut stecken, dass ich mir heute überlegen muss ob ich morgen noch meinen Lohn bekomme. In dem Moment ist mir auch Oma Hiltrud herzlich egal.

  9. #5928
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Der Coronavirus

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Lebensgrundlage
    Ohne Leben brauchste auch keine Grundlage, ebenso wenig Arbeit. Ach und tut mir leid das du ein schlechtes Verhältnis zur Oma hast.

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Lies doch mal die Beiträge von Blizzard_Black, wie es dir als Unternehmer derzeit ergeht wenn dein Unternehmen Hilfe vom Staat braucht.
    Ich zitiere dich mal als Antwort:

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Mir kommen die Tränen.

  10. #5929
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    Der Coronavirus

    Mal ganz nüchtern betrachtet ist eine Mortalität von 0,.. aber tatsächlich fast nichts. Noch dazu mit Risikogruppen, die sich recht gut eingrenzen lassen.

    Ist es das wert, die restlichen 99% der Menschheit für die nächsten Jahre an die Wand zu fahren? Das muss sich jeder selbst beantworten.

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Riley in den Favelas haben die Drogengangs Beschränkungen eingeführt.
    Das war mal zu Beginn der Pandemie irgendwo so. Aber die Leute sind auf ihre wenige Arbeit angewiesen und inzwischen sind das längst Corona-Brennpunkte.

  11. #5930
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Ich glaube ihr versteht nicht, dass dies so ist WEGEN der Maßnahmen.

  12. #5931
    Batman94 Batman94 ist offline
    Avatar von Batman94

    Der Coronavirus

    Nix neues. Nach dem Wochenende sind immer die Zahlen besonders niedrig. Werden meist am Dienstag dann aber bereits nachträglich addiert.

  13. #5932
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Ich glaube ihr versteht nicht, dass dies so ist WEGEN der Maßnahmen.
    Nö. Es ist und bleibt so: Für Unter40-jährige ist Corona nahezu ungefährlich. Da gibt es in Deutschland keine 130 Todesfälle.
    In Seniorenheimen wenn einer Corona mit reinbringt, hat es durch gemeinsames Mittagessen usw. sehr gute Chancen, dass es sich weiter verbreitet. Wo ist denn die Testpflicht oder der bundesweite Nachweis eines negativen Corona-Tests, wenn man Leute in Pflegeeinrichtungen besuchen möchte? Die hätte man zum 1.11. schon beschließen können - da wären sicher einige Leute weniger gestorben.
    Aber Hauptsache ich darf mit meinem Kumpel kein Bier mehr trinken oder am Sonntag um 23 Uhr von meiner Freundin heimfahren oder muss als betroffener Unternehmer zusehen, wie ich in Zahlungsschwierigkeiten gerate.

  14. #5933
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Und warum gibt es keine 130 Todesfälle?

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Ich glaube ihr
    versteht nicht, dass dies so ist WEGEN der Maßnahmen.

  15. #5934
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Und warum gibt es keine 130 Todesfälle?
    Das ist doch Unsinn. Es ist doch schon längst belegt, dass der Großteil der schweren Verläufe nunmal bei denen passiert, die auch am ehesten Sterben - und das sind Risikopatienten und hauptsächlich damit auch alte Leute.
    Das spiegelt sich doch auch durch jede Statistik. Bis bei der U40 Generation 300 Leute sterben, sind sämtliche Bewohner in Pflegeeinrichtungen tot - in Deutschland sind das >700.000.

  16. #5935
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Ohne Leben brauchste auch keine Grundlage, ebenso wenig Arbeit. Ach und tut mir leid das du ein schlechtes Verhältnis zur Oma hast.
    Das zeugt aber eher von fehlender Weitsicht, erst recht wenn man die Situation aktuell so utilitaristisch sehen will. Wenn hier das Steuer- und Krankenkassenaufkommen sinkt, hast du Probleme die gesamtgesellschaftlich gesehen zu viel größeren Schäden führen. Da wird z.B. das MRT mit der höheren Auflösung halt erst in 5 Jahren gekauft, weil die Klinken kein Geld haben und der Tumor wird in Folge dessen übersehen. Solche Effekte hast Du durch die gesamte Gesellschaft, auch sowas banales wie fehlende Urlaube und Stress in der Bevölkerung tragen sicher nicht zur Lebensqualität und -erwartung der Bevölkerung bei. Das Durchschnittsalter der Toten ist immer noch 80+. Gerade in der Diskussion mit Erleichterungen für Gemipfte, wird die Debatte über Solidarität in der Bevölkerung dann doch sehr einseitig zuungunsten derer, die Solidarität liefern müssen, geführt.

  17. #5936
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Das zeugt aber eher von fehlender Weitsicht, erst recht wenn man die Situation aktuell so utilitaristisch sehen will.
    Nun, ich möchte nicht wissen, bei wie vielen Politikern das Limit der Weitsicht der September 2021 ist.

    Man muss aber auch sagen: Die - nach mancher Meinung - wichtige Industrieproduktion läuft ja großflächig noch. Die wird man auch versuchen, mit allen Mitteln am Laufen zu halten, eher dürfen die Leute nichtmal mehr das Fenster zum Lüften aufmachen.
    Die Geschäfte, die jetzt zumachen mussten und um deren wirtschaftliche Existenz bangen, sind klassische Bauernopfer. Das tut dem Finanzminister natürlich schon auch weh in der Einnahmenpolitik, aber sollte das Haus von Friseurmeisterin Uschi zwangsversteigert werden, dann wird bis zu einem gewissen Grad auch nur ihre finanzielle Existenz geopfert. Die Bank kommt da sicher ohne großen Verlust raus - und großes Anlagevermögen im Betrieb besteht nicht - anders als bei einem Zulieferer von BMW, der mit ein paar Leuten in seinem Betrieb Maschinen für ein paar Millionen von der Bank finanziert hat - für die im Falle der Insolvenz die Nachfrage sicher nicht so hoch sein dürfte, wie für ein privates Wohnhaus.
    Solange es zu keinem Domino-Effekt kommt, geht dieses Spielchen wunderbar auf.

  18. #5937
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Das ist doch Unsinn. Es ist doch schon längst belegt, dass der Großteil der schweren Verläufe nunmal bei denen passiert, die auch am ehesten Sterben - und das sind Risikopatienten und hauptsächlich damit auch alte Leute.
    Das spiegelt sich doch auch durch jede Statistik. Bis bei der U40 Generation 300 Leute sterben, sind sämtliche Bewohner in Pflegeeinrichtungen tot - in Deutschland sind das >700.000.
    Und wieder....das ist WEGEN den Maßnahmen. Wie es ohne Maßnahmen oder nur schludrige aussieht bzw aussehen kann zeigt die USA wo die 25 - 46 jährigen mit 26% eine Übersterblichkeit gibt. Die Höchste. Dort machen die über 80 jährigen weit weniger aus.

    https://www.heise.de/tp/features/CDC...s-4936885.html

    Natürlich haben mit zunehmenden Alter weit mehr Leute ein Risiko. Schließt aber jüngere mit vllt unentdeckten Risikfaktoren ( nicht ausschließlich) nicht aus.

  19. #5938
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Und wieder....das ist WEGEN den Maßnahmen. Wie es ohne Maßnahmen oder nur schludrige aussieht bzw aussehen kann zeigt die USA wo die 25 - 46 jährigen mit 26% eine Übersterblichkeit gibt. Die Höchste. Dort machen die über 80 jährigen weit weniger aus.

    https://www.heise.de/tp/features/CDC...s-4936885.html

    Natürlich haben mit zunehmenden Alter weit mehr Leute ein Risiko. Schließt aber jüngere mit vllt unentdeckten Risikfaktoren ( nicht ausschließlich) nicht aus.
    In Ordnung - eine Übersterblichkeit von 26% bei den 25-46-jährigen. In Deutschland starben in dieser Altersgruppe also 13853 Menschen im Jahr 2018 - davon allerdings 5547 Menschen in der Ü40-Gruppe - also von den 25-40-jährigen starben dann also 8306 Menschen. Rechnet man hier nur mit dieser Übersterblichkeit, dann sind das bei 26% 2160 Menschen - wobei eher davon ausgegangen werden muss, dass die Übersterblichkeit bei den Ü40ern eher zugenommen hat, als bei den U40ern. In der Altersgruppe der 25-40-jährigen gibt es aber auch Risikopatienten - bei meinem Klassentreffen von vor ein paar Jahren - da waren wir 25 - gab es schon einen, der hatte kurz danach seine Krebs-Diagnose erhalten und musste in die Chemo. Es gibt Menschen mit Trisomie-21. Es gibt Menschen mit Vorerkrankungen, die einen schweren Corona-Verlauf begünstigen.
    Ja, Risikogruppen sollte man Schützen, da spricht ja auch nichts dagegen.
    Im Übrigen lag die Übersterblichkeit bei den U25-jährigen bei -2% - also bei den unter 25-jährigen macht Corona gar nichts - mit dem leichten Hang dazu, dass es gesundheitsfördernd sein könnte, um mal statistischen Schwachsinn zu betreiben.

    Insofern verliert meine Aussage nicht an Gehalt: Denn bei der Übersterblichkeit in Amerika auf Deutschland übertragen bei der Altersgruppe der 65-74-jährigen hätte man hier bei 24,1% Übersterblichkeit dann 34.000 mehr Todesfälle, in der Gruppe der 75-84-jährigen hätte man dann 67.500 mehr Todesfälle bei einer Übersterblichkeit von 21,5% und bei der Gruppe der Ü85-jährigen hätte man dann bei einer Übersterblichkeit von 14,7% höhere Todesfälle von 52900 - also Corona-Todesfälle in der Altersgruppe der Ü65 in Höhe von 154.400 Menschen in Deutschland.

    Das ist das, was ich sagte und du belegst es mit deinem Artikel selbst - nur mit genaueren Zahlen, als meine Schätzung.


    Des Weiteren führt es wieder zur Frage zurück: Wieso bietet man den U40-jährigen keinen Deal an - oder hat das im Sommer gemacht ala: Jeder der will von den U40-jährigen lässt sich in einem Corona-Infektionszentrum freiwillig infizieren und begibt sich danach 2 Wochen in Quarantäne bei vollem Lohnausgleich - und bekommt danach sein Leben zurück, wie er es zuvor schon hatte. Eine Überlastung des Gesundheitswesens ist bei so einer Aktion mangels Gefährlichkeit - wenn man Risikopatienten ausschließt - nicht gegeben und man hätte eine ordentliche Grundimmunität in einem großen Teil der Bevölkerung schon gegeben, die das weitere Verbreiten des Corona-Virus schwieriger gestaltet. Ich wär sofort dabei gewesen.

  20. #5939
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Der Coronavirus

    SARS-CoV-2 überwindet Blut-Hirn-Schranke in Tiermodell
    https://www.aerzteblatt.de/nachricht...-in-Tiermodell
    Die häufigen neurologischen Symptome von COVID-19, über die viele Patienten auch über die Dauer der Infektion mit SARS-CoV-2 hinaus klagen, könnten auf einer direkten Infektion des Gehirns be*ruhen. Eine Studie in Nature Neuroscience (2020; DOI: 10.1038/s41593-020-00771-8) belegt jeden*falls, dass das S1-Protein, das für die Infektiosität des Virus verantwortlich ist, bei Mäusen die Blut-Hirn-Schranke überwindet.

    Zu den Symptomen von COVID-19 gehören nicht nur der häufige Geschmacks- und Geruchsverlust, der sich auch durch eine Zerstörung der Sinneszellen in der Nasenschleimhaut oder das Eindringen des Virus in die Riechbahn plausibel erklären lässt. Viele Patienten klagen auch über Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Sehstö*rungen, Schwindel oder Übelkeit und Erbrechen. In besonders schweren Fällen kommt es zu Krampfan*fällen, Ataxie, Bewusstseinsstörungen oder Schlaganfällen, die auf eine direkte Schädigung der Hirnzellen durch die Viren hinweisen.

    Ein Team um William Banks von der University of Washington School of Medicine in Seattle hat an Mäusen untersucht, ob die Viren die Blut-Hirn-Schranke überwinden. Die Experimente wurden mit radioaktiv markierten S1-Proteinen von SARS-CoV-2 durchgeführt, was den späteren Nachweis in den Organen erleichtert.

    Nach einer intravenösen Injektion wurde S1 wie erwartet über Leber und Nieren ausgeschieden, doch nicht komplett. Die Forscher konnten das S1-Protein auch in diversen Organen nachweisen, darunter im Gehirn. Dort war es in allen 11 untersuchten Hirnregionen vorhanden (und nicht nur in den von der Riechbahn erreichten Arealen).
    Dies war leider zu erwarten aber das wollen viele ja nicht wahr haben, dass wir eben über die Krankheit noch viel zu wenig wissen, speziell die langfristigen Folgen!
    Ganz unabhängig von den Todeszahlen.

    Passend dazu:
    SARS_CoV_2 Can Infect Neurons and Damage Brain Tissue
    SARS_CoV_2, the virus responsible for COVID-19, can directly enter the nervous system. The virus can infect the brain, causing alterations in blood vessels and directly disrupt oxygen supply to the organ.

  21. #5940
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Die Aussage "die U40 jährigen mit Corona infizieren lassen" löst bei mir nur Kopfschütteln aus. Da kann und möchte ich nichts zu sagen....

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...