Seite 300 von 345 ErsteErste ... 280290299300301310320 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.981 bis 6.000 von 6898
  1. #5981
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Dark Gamer Ich rede von 2019, da waren es Durchschnittlich 2600 am Tag.

    Corona tötet in den letzten Wochen häufig mehr als 1000 am Tag. Allerdings habe ich keine Daten für die gesamten Toten 2020 am Tag.
    also kannst du auf dieser Basis, gar keine Aussage darüber treffen wie gefährlich Corona ist und ob es die Todeszahlen im Vergleich zum Vorjahr in die Höhe treibt.


    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Kann jemand beweisen dass diese ca.130 Toten am Tag alle durch natürliche Ursachen eh gestorben wären. Eigentlich müsste man kritsch sein und sagen zur selben Zeit, aber sagen wir innerhalb des selben Jahres?

    Diese Aussage muss erstmal bewiesen werden.
    Solange nicht mehr Menschen als letzte Jahr sterben muss erst mal bewiesen werden das Corona überhaupt eine Bedrohung ist. Ist das bewiesen muss bewiesen werden wie groß diese Bedrohung ist. eine Übersterblichkeit von ein paar % sehe ich nicht als Problem.

    Aber wie gesagt, du hast keine Daten, einfach die Zahl 1000 Corona-Tote am Tag hinzuknallen hat 0 Aussagekraft.


    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Weißt du denn, wie viel weniger Verkehrsopfer es wegen der Ausgangsbeschränkungen gibt? Wie viele weniger Tote aufgrund von anderen Unfällen, z.B. Arbeitsunfällen? Wie viele weniger Tote im Zuge von Sport, der lange Zeit des Jahres nicht ausgeführt werden durfte? Nein? Dann hör auf, hier vermeintliche Wahrheiten zu verbreiten, die du nicht nachweisen kannst. Erst wenn man abschließend für 2020 die Übersicht nach Todesursachen kennt, kann man abschließend sagen, ob Corona zusätzliche Tote gefordert hat und es nur deshalb keine um die Corona-Toten höheren Todeszahlen gibt, weil die Toten in anderen Bereichen schlicht zurückgegangen sind.
    ist irrelevant, denn:

    https://www.deutsche-familienversich...%20ihr%20Leben.

    die meisten Unfälle (auch tödliche) passieren zuhause und das Jahr hier haben die meisten Menschen zuhause verbracht, was die Statistik nochmal verfälschen dürfte richtung Übersterblichkeit.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #5982
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @TheBRS werde es mir zu Herzen nehmen. Hab heute Kopfschmerzen, vielleicht liegt es daran.
    Mit den letzten Satz ist gemeint, dass aufgrund des vorherigen Beitrags, Wörter wie alle, in Bezug auf "Alle Corona Toten wären eh gestorben" disqualifiziert sind, wenn Kinder an Corona sterben. Denn DarkGamer behauptet, dass jeder Corona Tote eh gestorben wäre.
    @Dark Gamer
    Doch das geht!

    Normal 2019 sind 2600 am Tag

    Corona schafft es an einigen Tagen alleine 1000.

    Daran kann man ausmachen, dass Corona das Potenzial hat einen sehr großen Teil der Toten eines Jahres zu erreichen.

    Kurz. Wären die jetzigen Zahlen von Corona auf 2019 umgelegt. Da würde Corona entweder zu einen 5 % Anstieg der Tote führen bzw 5% der normalen Todesfälle darstellen.

    Daran kann man sehen, dass Corona eine entsprechende Gefahr darstellt.

    Wie viele letztes Jahr insgesamt starben weiß ich nicht und das hatte ich bereits gesagt.

    Und hier verweise ich auf in Thread gepostetes. User haben gepostet, dass die Todeszahlen sich ohne Maßnahmen mindestens verdreifachen.
    Die Corona Todeszahlen sind unter großen Beschränkungen entstanden. Geforderte Aufhebung der Beschränkungen könnten also die Zahlen auf 15 % steigen lassen was ca. 400 Tote pro Tag entspräche.

    Zudem ist Corona noch nicht ein ganzes Jahr in Deutschland, somit sind die Zahlen leider unvollständig. Der Anteil der Corona Toten dürfte wohl noch steigen, bis das 1. Corona Jahr vorbei ist.

  4. #5983
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    ist irrelevant, denn:

    https://www.deutsche-familienversich...%20ihr%20Leben.

    die meisten Unfälle (auch tödliche) passieren zuhause und das Jahr hier haben die meisten Menschen zuhause verbracht, was die Statistik nochmal verfälschen dürfte richtung Übersterblichkeit.
    Na das ist doch wirklich schön, dass du schon vorher weißt, was irrelevant ist und was nicht. Du weißt ja offenbar schon, dass es 2020 deutlich mehr Unfälle Zuhause gegeben hat, als in den Vorjahren. Segne uns doch mit der Teilhabe an deiner Quelle.

    Aber ja, du weißt es hat bestimmt mehr Unfälle Zuhause gegeben und durch Corona keine Übersterblichkeit. Wozu also noch auf Fakten warten.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Solange nicht mehr Menschen als letzte Jahr sterben muss erst mal bewiesen werden das Corona überhaupt eine Bedrohung ist.
    Wer hindert dich eigentlich bei diesem Link: https://www.destatis.de/DE/Themen/Ge...rbefaelle.html (den ich schonmal gepostet habe und den du aosgar zitiert hast) dir das Excel herunterzuladen und einfach selbst nachzuschauen, wie viele Menschen in welchen Monaten und in welchen Bundesländern gestorben sind? Ist supereasy. Da würdest du dann mit nur ein bisschen Eigenaktivität sehen können, dass es z.B. bis inkl. November in SH z.B. quasi keine Übersterblichkeit gegeben hat, in Hessen 2%, in Sachsen, wo es ja Ende des Jahres gar nicht so gut lief, ungefähr 4%, in Brandenburg ca. 6%. Alle anderen sind irgendwo dazwischen, idR spielt es sich um 2-4% herum. Wie gesagt, alles ohne die Dezembertoten, die zum jetzigen Stand noch nicht in den Tabellen erfasst sind.

    Und du würdest ganz einfach sehen und errechnen können, dass von Jänner bis inkl. November 19.014 Menschen mehr gestorben sind, als letztes Jahr, was 2,2% sind und die höchsten Todeszahlen der letzten 5 Jahre bedeutet (sogar bis inkl. November höher als im Jahr der letzten "Horror-Grippewelle"). Allerdings sind das natürlich weniger Mehrtote, als 34.000 Coronatote ,bei denen man Ende 2020 stand. Es kann vermutet werden, dass diese Differenz entweder menschen sind, die "sowieso gestorben wären", oder eben dass es in anderen bereichen ein deutliches Todes-Minus gegeben hat. Genau und seriös kann man das aktuell mit den uns vorliegenden Informationen nicht beantworten.

    Du würdest sehen, dass es im März 2018 seltsamerweise über 20.000 mehr Tote gegeben hat, als sonst, würdest das nachrecherchieren und auf diese Nachricht stoßen:

    https://www.aerzteblatt.de/nachricht...le-registriert
    Fast 1.000 Tote durch Grippewelle registriert
    Donnerstag, 29. März 2018

    Berlin – In der laufenden Grippesaison sind bisher nachweislich 971 Patienten durch Influenza-Viren gestorben. Die große Mehrheit (87 Prozent) war über 60 Jahre alt. Oft gab es Vorerkrankungen. Das geht aus Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor.
    Wow, 1.000 Grippetote während der Grippesaison bis Ende März. Heftiger Scheiß. Wieviel Tausend Tote gibt es jetzt in einer Corona-Saison? Anfang Oktober ware es 10.500, jetzt bei 47.000. Also 36.500. Und wir haben noch nicht mal Ende März.
    Ja aber gut, ist halt alles nicht so gefährlich, dieses Corona.

    Ach ja, für November ist die Übersterblichkeit übrigens 11,5% zum Mittel der vorherigen 4 Jahre. Ließe sich auch ausrechnen, wenn man sich mal selbst Mühe machen würde. Dazu muss man nicht mal großartik (quer)denken, auch wenn das sicher hilft.

  5. #5984
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zumal mit "die meisten Unfälle passieren zu Hause" nicht unbedingt gemeint ist das sie immer tödlich sind

  6. #5985
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Zumal mit "die meisten Unfälle passieren zu Hause" nicht unbedingt gemeint ist das sie immer tödlich sind
    Stimmt. Manchmal haben die, die währenddes Bildaufhängens beim Nagel in die Wand Schlagen von der Leiter fallen und sich das Genick brechen auch Glück und bleiben mit dem Auge am Nagel hängen.

  7. #5986
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Dark Gamer
    Doch das geht!

    Normal 2019 sind 2600 am Tag

    Corona schafft es an einigen Tagen alleine 1000.
    Und du bleibst weiter den Beweis schuldig das Corona dieses Jahr für eine Übersterblichkeit sorgt.
    Du bist in der Beweispflicht wenn du das behauptest. Solange wir 2600 Tote pro Tag nicht übersteigen, ist Corona in der Sterbestatistik nicht relevant, weil damit genau so viele sterben wie sonst auch immer und das bekräftigt natürlich die Vermutung vieler das die Leute einfach mit Corona sterben.

    Was gibt es denn da nicht zu verstehen. Um es noch mal einfach zu formulieren <= 2600 Tote am Tag -> Beweis das Corona nicht so schlimm sein kann, da es normale Todeszahlen sind.


    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Kurz. Wären die jetzigen Zahlen von Corona auf 2019 umgelegt. Da würde Corona entweder zu einen 5 % Anstieg der Tote führen bzw 5% der normalen Todesfälle darstellen.

    Daran kann man sehen, dass Corona eine entsprechende Gefahr darstellt.

    Wie viele letztes Jahr insgesamt starben weiß ich nicht und das hatte ich bereits gesagt.

    Und hier verweise ich auf in Thread gepostetes. User haben gepostet, dass die Todeszahlen sich ohne Maßnahmen mindestens verdreifachen.
    Die Corona Todeszahlen sind unter großen Beschränkungen entstanden. Geforderte Aufhebung der Beschränkungen könnten also die Zahlen auf 15 % steigen lassen was ca. 400 Tote pro Tag entspräche.

    Zudem ist Corona noch nicht ein ganzes Jahr in Deutschland, somit sind die Zahlen leider unvollständig. Der Anteil der Corona Toten dürfte wohl noch steigen, bis das 1. Corona Jahr vorbei ist.
    Das sind allerdings nur Vermutungen. Die Dinge die wir momentan sehen sprechen eher dafür das alles nur Panikmache ist.
    Denn wie gesagt, wir haben Zahlen und die sehen nicht schlimm aus.

    Brasilien zeigt wohl sehr gut das ohne Beschränkungen mit Strandpartys eben keine Katstrophe eintrifft.


    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Na das ist doch wirklich schön, dass du schon vorher weißt, was irrelevant ist und was nicht. Du weißt ja offenbar schon, dass es 2020 deutlich mehr Unfälle Zuhause gegeben hat, als in den Vorjahren. Segne uns doch mit der Teilhabe an deiner Quelle.

    Aber ja, du weißt es hat bestimmt mehr Unfälle Zuhause gegeben und durch Corona keine Übersterblichkeit. Wozu also noch auf Fakten warten.
    Du kommst mir mit Autounfällen usw. welche durch Lockdown verhindert wurden und ich zeige der dir das es zuhause mehr tödliche Unfälle gibt. Es ist eindeutig belegt das sowas zuhause häufiger passiert und zwar ca. 3 mal so häufig, dieses Jahr waren mehr Leute zuhause was die Unfälle zuhause ansteigen lässt

    mit Quellen belegt


    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Zumal mit "die meisten Unfälle passieren zu Hause" nicht unbedingt gemeint ist das sie immer tödlich sind

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Stimmt. Manchmal haben die, die währenddes Bildaufhängens beim Nagel in die Wand Schlagen von der Leiter fallen und sich das Genick brechen auch Glück und bleiben mit dem Auge am Nagel hängen.
    von anderen erwarten sich jede Quelle anzuschauen und dann selbst so reinscheißen

    Nirgendwo passieren so viele Unfälle wie im Haushalt. Viele enden sogar tödlich. Zum Vergleich: Bei Unfällen im Straßenverkehr sterben jährlich ungefähr 3.500 Menschen – im Haushalt lassen dagegen jährlich etwa 8.000 Menschen ihr Leben.
    jetzt wo jeder Zuhause bleiben muss wird die Quote viel höher liegen was natürlich auch die jährlichen Tode in die Höhe treiben wird und siehe da, wir haben eine Übersterblichkeit

    Übrigens sterben meist >85 Jährige, was das bedeutet muss ich wohl nicht sagen.

  8. #5987
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Du kommst mir mit Autounfällen usw. welche durch Lockdown verhindert wurden und ich zeige der dir das es zuhause mehr tödliche Unfälle gibt. Es ist eindeutig belegt das sowas zuhause häufiger passiert und zwar ca. 3 mal so häufig, dieses Jahr waren mehr Leute zuhause was die Unfälle zuhause ansteigen lässt

    mit Quellen belegt
    Ich habe dich gefragt, ob du das weißt. Weißt du ja offenbar nicht, ob es eine Reduktion von Autounfällen gab... Oder anderen Unfällen, anderen Todesursachen, die letztes Jahr weniger waren als sonst? Weißt du alles nicht. Wie man dennoch so steif und fest behaupten kann, dass Corona keinen Impact habe, ist schon verwundernswert in Anbetracht dessen, was du alles nicht weißt.

    "Belegt" ist es dann, wenn es aussagekräftige, tatsächliche Zahlen gibt und keine Pseudohochrechnung eines Corona-Leugners.


    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    jetzt wo jeder Zuhause bleiben muss wird die Quote viel höher liegen was natürlich auch die jährlichen Tode in die Höhe treiben wird und siehe da, wir haben eine Übersterblichkeit

    Übrigens sterben meist >85 Jährige, was das bedeutet muss ich wohl nicht sagen.
    Doch, bitte sage es mir. Erleuchte mich.

  9. #5988
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Dark Gamer Nochmal zum mitschreiben in ganz einfachen Schritten, damit es jeder versteht.

    2019: 939520 Tote, 2574 pro Tag.
    Corona 47833 in nicht mal einen Jahr. Ca. 130 pro Tag.

    Das wären von den Toten 2019 ca. 5 %.

    Es ist recht wahrscheinlich, dass viele dieser 5% eine Vergrößerung der Todeszahlen verursachen.

    Das meine Daten keinen Beweis liefern, ist mir klar, aber es geht darum, dass die offiziellen Corona Toten, bei dem Gesamttoten des Jahres 2019 bereits 5 % der Toten dea Jahres ausgemacht hätten.

    Eine neue Krankheit, die noch nicht mal innerhalb eines Jahres 5 % der Gesamttoten des Vorjahres ausmacht.

  10. #5989
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen

    Brasilien zeigt wohl sehr gut das ohne Beschränkungen mit Strandpartys eben keine Katstrophe eintrifft.
    Und wieder die Parties
    Läuft Bombe in Brasilien:
    https://www.merkur.de/welt/coronavir...-90171423.html

    https://www.spiegel.de/panorama/coro...7-6e1172e17817

    Es kristalliesiert sich heraus, dass du Rechtspopulistisch geführte Länder bzw entsprechende Landeschefs magst.


    Zitat Dark Gamer
    Du kommst mir mit Autounfällen usw. welche durch Lockdown verhindert wurden und ich zeige der dir das es zuhause mehr tödliche Unfälle gibt. Es ist eindeutig belegt das sowas zuhause häufiger passiert und zwar ca. 3 mal so häufig, dieses Jahr waren mehr Leute zuhause was die Unfälle zuhause ansteigen lässt

    mit Quellen belegt

    von anderen erwarten sich jede Quelle anzuschauen und dann selbst so reinscheißen
    jetzt wo jeder Zuhause bleiben muss wird die Quote viel höher liegen was natürlich auch die jährlichen Tode in die Höhe treiben wird und siehe da, wir haben eine Übersterblichkeit
    Bieg es dir nur schön zu Recht obwohl dir entsprechende Quellen vorliegen. Spielen wir mal etwas durch: Mehr Leute zu Hause...statt auf der Straße. Bedeutet doch, dass diese Leute statt auf der Straße zu Hause sterben an einem Unfall, oder? Weil...die wären ja eh bald auf der Straße gestorben durch einen Unfall

    Die Logik, dass sich Haus und Autounfällle durchaus ausgleichen ist da bzw die Möglichkeiten. Allerdings ist das obsolet da schon die Grundannahme das Corona-Tote auch Hausunfall Tote sein könnten bzw die Todeszahlen der Hausunfälle generell und dadurch die Übersterblichkeit hoch geht schon Unsinn. Wie blöd sind denn deiner Meinung nach die Menschen zu Hause?

    Wobei....um zu sehen wie blöd die sind derzeit braucht es keinen Unfall im Haushalt.

    Es gibt eindeutige Zahlen, wie viele Leute TÄGLICH an Corona sterben. Und das übersteigt deutlich deine Haushalttoten.

  11. #5990
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Es kristalliesiert sich heraus, dass du Rechtspopulistisch geführte Länder bzw entsprechende Landeschefs magst.
    Na nun hör aber mal auf! Schamlose Unterstellung, sowas.

    Heute Morgen kam auf WDR5 ein Interview mit einer Vertreterin des Kultusministeriums NRW, die noch mal offen legte, welche Belastung geschlossene Kitas und Schulen für die Kleinsten bedeuten würden. BaWü bspw. hat als einziges Bundesland in Aussicht gestellt, ab 1. Februar die Schulen wieder schrittweise zu öffnen, angefangen mit den Grundschulen. Ich hoffe sehr, dass andere Länder nachziehen. Vor allem hier, ist Abwägung zwischen angerichtetem Schaden durch Schließung und anzunehmenden Auswirkungen in Bezug auf Infektionen besonderes schwierig. Mit fehlt das ein wenig das Auge für Individualfälle, aber da wird man wohl mit Personalknappheit argumentieren. Ich bin froh das unser Klops in die Notbetreuung der KITA kann, denn selbst das scheint es bundesweit gar nicht zu geben.

  12. #5991
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Na nun hör aber mal auf! Schamlose Unterstellung, sowas.

    Heute Morgen kam auf WDR5 ein Interview mit einer Vertreterin des Kultusministeriums NRW, die noch mal offen legte, welche Belastung geschlossene Kitas und Schulen für die Kleinsten bedeuten würden. BaWü bspw. hat als einziges Bundesland in Aussicht gestellt, ab 1. Februar die Schulen wieder schrittweise zu öffnen, angefangen mit den Grundschulen. Ich hoffe sehr, dass andere Länder nachziehen. Vor allem hier, ist Abwägung zwischen angerichtetem Schaden durch Schließung und anzunehmenden Auswirkungen in Bezug auf Infektionen besonderes schwierig. Mit fehlt das ein wenig das Auge für Individualfälle, aber da wird man wohl mit Personalknappheit argumentieren. Ich bin froh das unser Klops in die Notbetreuung der KITA kann, denn selbst das scheint es bundesweit gar nicht zu geben.
    Ich weiss, dass ich weit ais dem Fenster gelehnt habe


    Das mit den Kitas sehe ich zwiegespalten. Unsere Kleine tut mir einfach so leid. Ich muss hier ih am Lappi sitzen und sie sich alleine beschäftigen. Sie sagt zwar, dass es ihr nichts ausmacht aber mir tut es einfach leid. Ihre beste Freundin ist in Notbetreuung obwohl beide Eltern nicht mal systemrelevant sind. Ich werde heute wohl mal nachfragen, da ich ihr das nicht bis zum 15.2. zumuten will. Zumindest bekomme ich keine Anrufe sondern nur schriftliches, sodaß ich kurzfristig auf sie reagieren kann wenn was ist. Bin aber am überlegen, ob ich dann ab dem 1. die zehn zusätzlich Kindkranktage nutze die ja ausdrücklich auch zur Kinderbetreuung, selbst im Home Office genutzt werden dürfen. Denn andererseits habe ich Bauchschmerzen sie in die Kita zu schicken da wohl schon einige Ninder dort sind und ich mit ihrem absolut lachen Coronaverlauf nicht weiss wie lange sie immun ist. Denn sie hatte den Mist ais der Kita.

    Gar nicht so einfach.

  13. #5992
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Die Situation ist nicht einfach, aber die Zahlen gehen endlich runter. Lasst uns hoffen, dass es die Wende ist. Vielleicht können wir dann mit Februar wieder irgendwo essen gehen oder dem Einzelhandel öffnen. Durchhalten!

  14. #5993
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Die Situation ist nicht einfach, aber die Zahlen gehen endlich runter. Lasst uns hoffen, dass es die Wende ist. Vielleicht können wir dann mit Februar wieder irgendwo essen gehen oder dem Einzelhandel öffnen. Durchhalten!
    Die Schrittweisen Öffmungen ab dem 1.2. erachte ich als richtig. Wie es zb Ba-Wü machen will. Je nach Infektionsgeschehen.

  15. #5994
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Schrittweise in Häppchen. Hört such vernünftig an.

    Aber erstmal mpssen die Zahlen mal runter.

    In Deutschland gibt es wohl dem ersten Kreis mit unter 50! (Laut RKI Karte)

  16. #5995
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Drosten und Potzer zur Mutation und der Eindämmung dieser:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...RPU89NcCvtlFcJ

    Sie ist weniger ansteckend als angenommen aber dennoch mehr als bisher bekannte Mutationen. Also 40-50% mehr statt 60-70%. Um dies im Keim zu ersticken muss man sich einfach an die geltenden Maßnahmen halten.

    Im übrigen muss das diese schreckliche Diktatur sein wo Gerichte die Maßnahmen kippen:

    Familien im Saarland dürfen sich vorläufig wieder mit mehr als zwei Haushalten und mehr als fünf Menschen treffen. Die Regelung der Corona-Verordnung zu den Kontaktbeschränkungen wurde teilweise außer Vollzug gesetzt, wie das saarländische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Saarlouis mitteilte. Das Gericht gab einer Frau Recht, die durch die Regelung daran gehindert wird, gemeinsam mit ihrem Mann ihre Enkel und deren Eltern zu treffen.

    Grund für die Entscheidung des Gerichts sind zwei widersprüchliche Regelungen in der aktuellen Verordnung. Einerseits schreibt diese vor, dass sich ein Haushalt mit einem Menschen aus einem weiteren Haushalt treffen darf. Andererseits ist der familiäre Bezugskreis von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen. Nach Ansicht des OVG ist das ein Widerspruch. Für die Betroffenen sei nicht klar, welche Regel für sie gelte
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...RPU89NcCvtlFcJ

    Mag das rechtlich korrekt sein muss man sich höchstens Fragen ob die Dame nicht ganz verstanden hat was Sache ist.

  17. #5996
    Batman94 Batman94 ist offline
    Avatar von Batman94

    Der Coronavirus

    Ja, das macht zunächst jedenfalls den Eindruck.
    Hoffentlich bestätigt sich der Trend nächste Woche.

  18. #5997
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Der Coronavirus

    Die schärfere Maskenfplicht greift doch ab heute, oder? Eine Vorlaufzeit gab es in meinen Augen nicht?

  19. #5998
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    https://www.berlin.de/aktuelles/bran...uarantaen.html

    hm eine gewisse Gruppe von Menschen soll Zwangsweise in gewissen Einrichtungen untergebracht werden wenn sie sich dem Staat widersetzt.

    Man woran erinnert das mich nochmal? Ist glaube ich ein paar Jahrzehnte her... ich komme nicht drauf...

    aber ja läuft alles super in DE und kein Grund vor einer Merkel-Diktatur Angst zu haben oder davor das DE China 2.0 wird

  20. #5999
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Mich erinnert das an Gefängnis wenn man gegen rechtliche Anweisungen verstößt. Gibts sogar derzeit noch. Nicht vor ein paar Jahrzehnten. Und ja...kein Grund vor einer Merkel-Diktatur Angst zu haben. Einer Diktatur dessen Machthaber sich zur Ruhe setzt Kannst du dir nicht ausdenken.

    Und nun ist China also wieder ein Negativ-Beispiel? Dachte da läuft es besser als bei uns. Man, man, man....*Pippi Langsgrumpf-Lied ertönt*
    @daywalker2609
    Soweit ich gelesen hab ab Freitag

  21. #6000
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Drosten und Potzer zur Mutation und der Eindämmung dieser:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...RPU89NcCvtlFcJ

    Sie ist weniger ansteckend als angenommen aber dennoch mehr als bisher bekannte Mutationen. Also 40-50% mehr statt 60-70%. Um dies im Keim zu ersticken muss man sich einfach an die geltenden Maßnahmen halten.
    Ich frag mich, wie das funktionieren soll. Deutschland ist ein Transit-Land mit grenzüberschreitenden Verkehr - Güter per LKW und Bahn, Personen per PKW und Bahn. Wenn man die Mutation im Keim ersticken möchte, müsste man das in der gesamten EU einschließlich der Länder mit Freizügigkeit umsetzen. Die Streiterei unter den Ministerpräsidenten mit Merkel ist doch allein für Deutschland schon schwierig - da bekommt man es ja bundeseinheitlich noch nichtmal hin, geschlossen Regeln zur Eindämmung der Pandemie zu beschließen. Und dann soll das auch noch in der EU mit gänzlich unterschiedlichen Wertvorstellungen und Mentalitäten klappen?
    Was will man also machen, um das zu erreichen? Grenzen dicht? Bevölkerung bis zum Sommer einsperren? Schwer vorstellbar. In meinen Augen wird sich das Ding weltweit durchsetzen - bis sich die nächste Mutation durchsetzt. Ein Virus passt sich an, ist halt so.

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...