Seite 39 von 488 ErsteErste ... 19293839404959 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 780 von 9745
  1. #761
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Genau das meine ich ja.

    In "Normalen" Notfall greift eine Regelung, die die Krankenhäuser verpflichtet Notfälle aufzunehmen ohne die Kosten zu berechnen. Nach der Stabilisierung aber gilt wieder das Kapitale System.

    Dummerweise sind diese Notfälle eine Überlastung des Systems. Und ich befürchte, dass die Krankenhäuser in den USA eher Zahlungskräftige Patienten Notfall versorgen, als andere Patienten. Ob in Notfall die nur Patienten mit echter Überlebenschancen versorgen oder ob die an den Geldbeutel denken, kann ich nicht vorhersagen, aber ich befürchte der Geldbeutel hat dort häufig mehr gewicht.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #762
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Ist halt die frage, welche dir noch niemand beantworten kann, wie lange bleibt die Immunität gegen Covid 19 erhalten. Daher ist die entwicklung eines Impfstoffes sehr sinnvoll. Desweiteren führt die Methode " lasst den Virus wüten um eine Herdenimmunität zuerreichen" zu Tausenden eventuell sogar Millionen Toten.
    Das ist natürlich die aktuell interessanteste Frage: Wie lange bleibt man dagegen immun.

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Mal ganz blöd gefragt? Warum rechnet man sich so etwas überhaupt aus, was bringt das?
    Nun, sich selbst ein Bild über die Lage zu machen? Oder vertraust du in der heutigen Zeit den Virologen und Politikern, die vor 3, 4 Wochen noch sagten: Bei uns wird es NIIIIIEEEEEE zu Ausgangssperren kommen. Oder die vor 5, 6 Wochen noch sagten: Das ist alles nur ein China-Problem. Andi-B-Cool hat ein schönes Video gelistet von Mister Dax, wo er sich darüber echauffiert. Man kann natürlich sagen: Sich darüber zu beschweren, das ist mehr als einfach, das stimmt natürlich auch - trotzdem haben sich diese Menschen schon mehr als 1x geirrt in letzter Zeit. Warum sollten sie sich nicht auch heute irren können?

    Das du noch keine Verlangsamung erkennst, ist auch ganz normal. Die rapiden Maßnahmen wurden gerade erst vor vier Tagen getroffen. Seit dem führen wir ein Leben, welches die Ansteckungsgefahr in vielen teilen rapiden senken dürfte. Diese Auswirkungen werden sich aber frühestens 10 - 14 Tage danach erkenntlich zeigen, denn bis dahin können wir erst feststellen, ob bestimmte Menschen bereits angesteckt gewesen sind.
    Wann haben die ersten Schulen geschlossen? Universitäten? Wann haben die ersten Leute von Bus und Bahn auf Auto umgeschwenkt? Wann haben die ersten Diskotheken geschlossen? Das ist alles schon deutlich länger her als "4 Tage". Die Ausgangssperre - im Prinzip - in Bayern und einigen anderen Bundesländern gilt nun schon 6 Tage. Die WHO hat dazu gestern Abend ein schönes Update gegeben, dass das den jeweiligen Ländern !nur! Zeit kauft, mehr nämlich nicht. Eine Exponentialfunktion steigt auch bei 7% irgendwann rapide an.

    Wir sind gerade erst dabei in einem Spurt den Berg zu steigen.
    Allerdings.

    Niemand kennt die Dunkelziffer in Deutschland. Das RKI hat bisher empfohlen, nur zu testen, wenn man auch aus einem Risikogebiet gekommen ist. Wie viele Leute da draußen mit Corona rumlaufen und Leute in Deutschland anstecken - ohne dass die wissen, dass sie selber Corona haben, ist aktuell gar nicht bekannt. Und das ist ein riesen Problem. Solange man nicht 83 Millionen Testkits hat und die Leute alle durchtestet und dann die jeweils infizierten isoliert, wird man meiner Meinung nach der Lage nicht Herr werden. Und das spricht nur für Deutschland.
    Wie Amerika die Lage noch in den Griff bekommen möchte, ist für mich nicht ersichtlich. Wenn die Dunkelziffer hoch ist, bleibt das Problem bestehen: Ärzte und Krankenhauspersonal muss arbeiten, Lebensmittelherstellung muss arbeiten, Energieversorgung muss arbeiten, Müllabfuhr muss arbeiten, Warenverkehr muss arbeiten, Tankstellen müssen arbeiten, Supermärkte müssen arbeiten. Es wird also immer Schnittstellen geben, wo sich Corona weiterverbreiten kann - und wenn der Ausgangspunkt hoch genug ist, ist auch 2% viel. 2% von 10 Millionen sind immer noch 200.000...

    Singapur rechnet damit, dass sich ohne Lockdown in 80 Tagen ein Drittel deren Bevölkerung infiziert haben wird - und mit Lockdown 10%. 10% in Deutschland wären 8 Millionen

  4. #763
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Schade das der Plan so schnell aufgeflogen ist, in der Simulation haben sie es erst nach einem 1 Jahr herausgefunden. Egal, vorwärts zur Weltherrschaft

    Die Männer müssen aber auch wirklich leiden, erst haben sie ein höheres Corona Risiko und dann fallen wegen Corona auch noch reihenweise ihre geliebten Fussballspiele aus
    Warte mal.....du bist 'ne Frau!?


    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Sollte die aktuelle Zuwachsrate an Neuinfektionen konstant bleiben, so brauchen wir im "Herbst bis eher nächstes Jahr" auch keinen Impfstoff mehr. Die "Herdenimmunität" hätten wir dann bereits schon so erreicht.
    Inwiefern so eine Immunität überhaupt besteht ist eher noch umstritten

  5. #764
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Kam gerade in den Nachrichten, das Virus mutiert offenbar erheblich langsamer als befürchtet.

    Die Experten glauben, dass eine Immunisierung daher zumindest länger als bei einer Grippe halten dürfte.

  6. #765
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Inwiefern so eine Immunität überhaupt besteht ist eher noch umstritten
    Najaaaa. Bis jetzt scheint man sich einig zu sein, dass man eine Immunität gegen Corona aufbaut und dass eine Neuinfektion unwahrscheinlich ist, wenn man Corona einmal überstanden hatte. Man weiß aktuell nur nicht, wie lange.

  7. #766
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Najaaaa. Bis jetzt scheint man sich einig zu sein, dass man eine Immunität gegen Corona aufbaut und dass eine Neuinfektion unwahrscheinlich ist, wenn man Corona einmal überstanden hatte. Man weiß aktuell nur nicht, wie lange.
    Na hoffentlich so lange dann bis eine Impfung da ist

  8. #767
    thanatos thanatos ist offline
    Avatar von thanatos

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Inwiefern so eine Immunität überhaupt besteht ist eher noch umstritten
    ich frag mich wie die sich das vorstellen, virus enstanden durch verzehr von falsch zubereiteten essen..keine übertragung durch die luft bekannt, u soll im sommer nachlassen...
    im herbst aber wieder ansteigen..wenn nicht durch luft übertragbar, geht man davon aus, dass wieder durch verzehr aufgenommen wiird?
    dann hätten einige ja ganz schon einen an der waffel

  9. #768
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Der Coronavirus

    War heute seit Längerem mal wieder unterwegs für ein paar Besorgungen und hier merkt man vom Kontaktverbot keine Spur. Fröhliche Gruppen gehen draußen spazieren, tummeln sich in Parks, die Straßen sind voll...und irgendwie scheint die Autowaschanlage der neue Baumarkt zu sein. Da war richtig Ramba Zamba.
    Manche Maßnahmen muss man aber auch nicht verstehen, bei Penny darfst du jetzt nur noch mit nem Einkaufswagen in den Laden. Ist vermutlich ein Versuch, mehr Abstand aufzubauen, aber nicht gerade sinnvoll, wenn jetzt absolut jeder Kunde die vollgebratzte Griffstange der Einkaufswagen angrabbeln muss. Da fehlen mir echt die Worte...

  10. #769
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Der Coronavirus

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    Manche Maßnahmen muss man aber auch nicht verstehen, bei Penny darfst du jetzt nur noch mit nem Einkaufswagen in den Laden. Ist vermutlich ein Versuch, mehr Abstand aufzubauen, aber nicht gerade sinnvoll, wenn jetzt absolut jeder Kunde die vollgebratzte Griffstange der Einkaufswagen angrabbeln muss. Da fehlen mir echt die Worte...
    Das machen die so aufgrund der Kundenbeschränkungen in den Geschäften. Je nach Ladenfläche darf wohl nur noch eine bestimmte Zahl an Kunden gleichzeitig in den Laden. Damit die Mitarbeiter aber nicht mehr den ganzen Tag zählen müssen, haben sie jetzt die Einkaufswagen abgezählt und es darf nur jemand neu in den Laden, wenn ein alter Einkaufswagen zurückkommt. Zur Entlastung des Personals ist das eigentlich ganz okay, hier wischen sie die Wagen auch zumindest mit einem Desinfektionstuch bevor sie ihn weitergeben. Ob die Maßnahme insgesamt etwas bringt, sei mal dahingestellt.

  11. #770
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    Der Coronavirus

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    War heute seit Längerem mal wieder unterwegs für ein paar Besorgungen und hier merkt man vom Kontaktverbot keine Spur. Fröhliche Gruppen gehen draußen spazieren, tummeln sich in Parks, die Straßen sind voll...und irgendwie scheint die Autowaschanlage der neue Baumarkt zu sein. Da war richtig Ramba Zamba.
    Manche Maßnahmen muss man aber auch nicht verstehen, bei Penny darfst du jetzt nur noch mit nem Einkaufswagen in den Laden. Ist vermutlich ein Versuch, mehr Abstand aufzubauen, aber nicht gerade sinnvoll, wenn jetzt absolut jeder Kunde die vollgebratzte Griffstange der Einkaufswagen angrabbeln muss. Da fehlen mir echt die Worte...
    das ist bei uns auch so. Es dürfen laut Vorschrift nur eine bestimmte Menge an Menschen auf eine bestimme Quadratmeter Fläche^^

  12. #771
    Brumpa Brumpa ist offline
    Avatar von Brumpa

    Der Coronavirus

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Es ist so unglaublich bitter, was da gerade in Italien und Frankreich geschieht. :/
    Das stimmt - und trotzdem will ich hier mal Advocatus Diaboli spielen; natürlich wünsche ich niemandem den Tod, aber ansonsten bin ich verdammt glücklich über das was gerade passiert.

    Ich mache mir nämlich schon lange Sorgen, dass wir die verfluchte Generation werden "die den Planeten in den Untergang fickt", um mal Cable aus Deadpool 2 zu zitieren. Das will ich nicht. Nein. Und jetzt sehe ich, wie dieses winzige Virus viel von dem zusammenhaut, was falsch und verkehrt ist. Ich hoffe wirklich darauf, dass die Weltwirtschaft kollabiert und Schluss ist mit dem ganzen Wahnsinn - den Spaßreisen bzw. dem Tourismus, dem Konsumwahn, dem Modewahn, den Gaststätten, die bis in die Nacht offen haben und ein Spektakel nach dem anderen veranstalten, überall Krawall und Events (nicht mal in den Bergen ist man davor sicher), die ausufernde Fleischesserei und insbesondere der Gourmetwahn (von daher kommt ja ziemlich sicher das Virus, kein Wunder, denn was den Tieren angetan wird, spottet jeder Beschreibung, das ist so verdient), der Autowahn, der Wirtschaftswachstumswahn - es ist so viel, ich kann das unmöglich alles aufzählen, ich finde jeden Tag Neues.

    Ich selbst habe lange gegen allerlei solchen Wahnsinn gepredigt, machte auch nie mit, weil ich im Gegensatz zu anderen sehe, zu was man dadurch wird und was geschehen wird. Weil ich irgendwann die Hoffnung aufgegeben habe, zog ich mich zurück und lebe schon seit beinahe 20 Jahren so wie heute so viele Leute weltweit, nämlich zurückgezogen und distanziert, da ich es nicht ertragen konnte. Es ist geradezu ironisch. Natürlich würde ich es vorziehen, die Menschen würden freiwillig anfangen, die Laster und Gräuel abzustellen, anstatt sie dazu gezwungen werden. Aber sie tun es eben nicht, im Gegenteil: wenn man dagegen redet, dann wird man angefeindet und verspottet und zur Sau gemacht. Andererseits könnte es noch schlimmer werden, falls ein Heilmittel gefunden wird, zuerst in Sachen Gräuel und danach in Sachen Reaktion oder Fluch, weil im sich selbst Korrigieren ist die Menschheit katastrophal schlecht, solange nicht eine so große Strafe oder Katastrophe über sie gekommen ist, dass es sogar die größten Dummköpfe kapieren.

    Ich selbst bin schon nahe an der "Risikogruppe". Aber es macht mir nichts aus zu sterben. Natürlich provoziere ich es nicht. Aber da muss sowieso jeder einmal durch und es ist immer ein schreckliches Debakel, denn einen würdigen Tod gibt es nicht. Ich bin da gottergeben. Meine Philosophie ist: Wenn der Körper nur mehr mit Medikamenten am letztlich doch nur umso schrecklicher weil länger werdenden Ende erhalten werden kann, dann ist es besser den Dingen seinen natürlichen Lauf zu lassen. Wir brüsten uns so gerne, besonders alt zu werden. Dabei liegt das aber wesentlich nur an den Medikamenten, welche die meisten Menschen eben nicht haben und auch nie haben werden. Bin ich denn besser als irgendein einfacher Kleinbauer? Sicher nicht. Ich schäme mich eher dafür, privilegiert zu sein in einer Welt wie sie bisher war.

    Vielleicht wird es jetzt besser. Vielleicht muss erst alles noch viel schlimmer werden, bevor es besser wird. Vielleicht wird die Menschheit bis auf wenige Menschen reduziert. Wir werden sehen. Mir ist es recht. Auch wenn ich nicht einer der wenigen bin. C'est la vie. Allein schon wenn ich in der Ewigkeit dann nicht zu jener Generation gehören werde, die den Planeten ruinierte, dann ist es mir recht.

  13. #772
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat Brumpa Beitrag anzeigen
    Das will ich nicht. Nein. Und jetzt sehe ich, wie dieses winzige Virus viel von dem zusammenhaut, was falsch und verkehrt ist. Ich hoffe wirklich darauf, dass die Weltwirtschaft kollabiert und Schluss ist mit dem ganzen Wahnsinn - den Spaßreisen bzw. dem Tourismus, dem Konsumwahn, dem Modewahn, den Gaststätten, die bis in die Nacht offen haben und ein Spektakel nach dem anderen veranstalten, überall Krawall und Events (nicht mal in den Bergen ist man davor sicher), die ausufernde Fleischesserei und insbesondere der Gourmetwahn (von daher kommt ja ziemlich sicher das Virus, kein Wunder, denn was den Tieren angetan wird, spottet jeder Beschreibung, das ist so verdient), der Autowahn, der Wirtschaftswachstumswahn - es ist so viel, ich kann das unmöglich alles aufzählen, ich finde jeden Tag Neues.
    Erstens ist Wirtschaftswachstum längst zu großen Teilen vom Verbrauch natürlicher Ressourcen entkoppelt und zweitens finde ich das ziemlich bedenkliche und emotional aufgeladene Thesen. Zumal drei Tage nach Ende des Virus eh alles wieder von vorne los geht.

  14. #773
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Der Coronavirus

    Zitat Brumpa Beitrag anzeigen
    Das stimmt - und trotzdem will ich hier mal Advocatus Diaboli spielen; natürlich wünsche ich niemandem den Tod, aber ansonsten bin ich verdammt glücklich über das was gerade passiert.
    Dass manche gesellschaftliche Entwicklungen durchaus bedenklich sind, sei mal dahingestellt, aber der Welt eine solche Epidemie zu wünschen, ist dann doch maßlos übertrieben. Vor allem weil die Leidtragenden ja vor allem die schwächsten Gesellschaftsmitglieder sein werden und keinesfalls diejenigen, die durch ihre konsumbasierte Lebensweise viele dieser "Probleme" verursachen. Momentan blicken die meisten hier vor allem auf Europa und vielleicht noch die USA, aber was wird erst passieren, wenn das Virus die wirklich strukturschwachen Gegenden erreicht? Klar, Italien und Spanien sind grundsätzlich schon länger Sorgenkinder auf europäischer Ebene, aber im globalen Vergleich sind diese Länder ja noch relativ gut aufgestellt. Was wird passieren, wenn das Virus flächendeckend in Indien ankommt, wo 1,3 Milliarden Menschen bei einer der höchsten Bevölkerungsdichten weltweit aufeinander hocken und die Hygienebedingungen ohnehin schon grenzwertig sind? Was wird passieren, wenn das Virus Schwarzafrika erreicht? Staaten wie Malawi haben keine 20 Intensivbetten auf 18 Millionen Einwohner und durch stark verbreitete Grunderkrankungen wie HIV sind die Afrikaner ganz besonders gefährdet. Was wird passieren, wenn das Virus Staaten erreicht, in denen eigentlich gar keine gesellschaftliche Ordnung herrscht (Syrien, Venezuela, Libyen...)? Wer soll dort eine medizinische Versorgung sicherstellen?

    Das sind die Regionen, in denen es richtig heikel wird und das sind jetzt nicht so wirklich Teile der Überflussgesellschaft. In Deutschland und anderen Staaten wird das Leben sehr bald nach Aufstockungen im Gesundheitssystem oder der Entwicklung des Impfstoffs quasi so weitergehen wie bevor. In den USA kommt diese Logik erst recht nicht an, Trump möchte ja lieber heute statt morgen alles wieder öffnen und die ganzen betagteren Senatoren der Republikaner wollen ja schon bereitwillig ihre Leben opfern, damit ihre Enkel auch ja nicht in miserablen wirtschaftlichen Verhältnissen leben müssen. DAS ist deren c'est la vie. Nicht zu vergessen sind auch die tatsächlichen Profiteure der Epidemie (also relativ betrachtet). Das werden Staaten wie China, Russland oder Israel sein, die diktatorisch/autokratisch geführt werden, die Bevölkerung unterdrücken und mit ihrem Überwachungsapparat tatsächlich in der Lage sind die Situation schnell in den Griff zu kriegen. Die können dann nämlich wirklich schnell zum Alltag zurückkehren und sich wirtschaftlich hervorheben. Womöglich werden die dann global die helfende Hand markieren und sich noch irgendwelche politischen Vergünstigungen herausschlagen, was das Machtgefüge weltweit mittelfristig verändern könnte. Wenn derartige Systeme noch mehr Macht gewinnen, ist das wohl auch nicht unbedingt im Sinne der Menschheit.

  15. #774
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Der Coronavirus

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    Manche Maßnahmen muss man aber auch nicht verstehen, bei Penny darfst du jetzt nur noch mit nem Einkaufswagen in den Laden..
    Ich fass doch nicht die dreckigen Wagen an? ôO Ich hab einen Einkaufskorb. Mal sehen wie es bei meinem Heim-Penny ist. Hab jetzt schon kein Bock heute Mittag zum Einkaufen zu fahren.

  16. #775
    Max @ home Max @ home ist offline
    Avatar von Max @ home

    Der Coronavirus

    Die USA haben in Sachen Corona-Fälle nun China überholt. China hat nun aber plötzlich auch wieder einige Infektionen feststellen müssen, fast ausschließlich durch Einreisende. Daher ist eine Einreise dorthin ab Samstag verboten.

    [Corona: USA überholt China - Militär will keine Infektionen mehr melden - Welt.de]
    [China meldet dutzende weitere Fälle von "importierten" Corona-Infektionen - Business-panorama.de]
    [Coronavirus / Countries - Worldofmeters.info]



    _____________







    Hier noch ein kleines Fundstück aus dem BR-Videotext von gestern:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Der Coronavirus  

  17. #776
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    "Plötzlich" kommt das allerdings nicht. China hatte ja nie "null" Neuansteckungen, sondern immer nur keine neuen Ansteckungen im Inland. Heimgekehrte Chinesen oder andere Einreisende wurden aber die ganze Zeit schon weiterhin auch positiv getestet.

  18. #777
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Der Coronavirus

    Was sich in dieser Krise deutlich zeigt ist welche Regierungen tatsächlich kompetent sind und welche nicht. Welche Regierungen hören auf die Wissenschaft, welche Regierungen haben ihren Apparat aus Institutionen im Griff und wissen wie man ihn zielführend bedient?

    Vor allem populistische Regierungen versagen bei dieser Krise auf ganzer Linie.

    Ich bin mir sehr sicher, dass nach dieser Krise, wenn all ihre wissenschaftlichen Analysen darüber schreiben werden, nicht nur eine Korrelation zwischen Todesraten und der Qualität und Kapazität der nationalen Gesundheitssysteme bestehen wird, sondern auch eine ganz deutliche Korrelation zwischen Todesraten und dem Grad zu dem Regierungen auf die Wissenschaft gehört haben, genauso wie eine Korrelation mit der Qualität der Mainstream Medien, denn in vielen Ländern bekommen die Leute die Infos von Virologen gar nicht zu hören und sind dementsprechend schwieriger von Maßnahmen wie Social Distancing zu überzeugen.

    In Deutschland wird man über die öffentlich rechtlichen wirklich exzellent informiert und das handeln unserer Regierung richtet sich bisher sehr eng an den Forderungen der Wissenschaftler aus.
    Gar kein Vergleich zu Ländern wie den USA oder Großbritannien oder Brasilien. Ich hoffe das die Bevölkerung in diesen Ländern auch versteht, dass ihr Leid zu einem großen Teil am Versagen ihrer populistischen Regierungen liegt und dann natürlich die richtigen Lehren daraus zieht.


    Das ist eine Gesundheitskrise, eine Wirtschaftskrise aber auch eine Informationskrise.

    Und mit dem Klimawandel ist es übrigens genau das Selbe, nur treten die Konsequenzen des unwissenschaftlichen Handelns in dem Fall erst mit 50-100 Jahren Verzögerung ein.

  19. #778
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Naja ich denke die besten in der Krise war die Taiwanesiche Regierung. Sehr früh reagiert und starke Maßnahmen getroffen.

    Die deutsche Regierung hätte früher reagieren können. Die Reisen von China untersagen, verbindliche Gesundheitschecks an der Grenze usw.
    Diese Maßnahmen hätte man viel früher ergreifen können.

    Ich hoffe, die deutsche Maßnahmen kommen noch rechtzeitig, hätten aber wirklich früher kommen können.
    Vergleicht doch mal die Reden von Spahn von heute mit denen vor einen Monat oder zwei und checkt dabei Zeitungsberichte aus Italien oder China.

    Ob die Maßnahmen rechtzeitig waren oder nicht können wir noch nicht sagen, allerdings können wir wirklich froh sein, keinen der Menschen mit ihren selbst gejagten Haarteilen als Volksvertreter zu haben.

    Die beiden haben wirk wertvolle Zeit verstreichen lassen. Und die USA habe gerade den Platz des States mit den meisten Infektionen von China übernommen.

  20. #779
    Dark E Dark E ist offline
    Avatar von Dark E

    Der Coronavirus

    Bei Aldi Süd ist das jetzt auch so, dass man nur noch mit dem Einkaufswagen rein darf. WTF
    Ich behaupte mal, dass so auch die Hamsterkäufe steigen werden.

    Bei mir im Ort ist direkt neben Aldi noch der Rossmann.
    Und bei Rossmann dürfen nur noch höchstens 5 Personen rein . Ein paar wenige Leute warten draußen bis eine Verkäuferin kommt und sagt "ihr könnt rein".
    Das war mir dann zu blöd, bin erst garnicht rein.


    Bisher fand ich nur die Maßnahmen von Lidl, Rewe und Kaufland gut und sinnvoll.
    Die von Aldi und Rossmann sind meiner Meinung nach übertrieben und zumindest das von Rossmann kann indirekt auch Panik erzeugen, je nachdem wie das wahrgenommen wird.

  21. #780
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Der Coronavirus

    Zitat Max @ home Beitrag anzeigen
    Die USA haben in Sachen Corona-Fälle nun China überholt. China hat nun aber plötzlich auch wieder einige Infektionen feststellen müssen, fast ausschließlich durch Einreisende. Daher ist eine Einreise dorthin ab Samstag verboten.
    Das halte ich für den gröbsten Unfug der lange aus China kam. Die KP baut vor, die Auswirkungen auf die Wirtschaft und damit die Zufriedenheit des Büttels sind derart negativ, dass man bald nach einem Sündenbock fragen wird. Also spielt man die eigenen Bemühungen hoch und stilisiert die KP als Erretter. In ein paar Wochen/Tagen gehen die Neuinfektionen wieder hoch und dann werden ausschließlich zu-gereiste Chinesen/Ausländer dafür verantwortlich gemacht. Die Anstrengungen in China sind weiterhin beispiellos (meine angeheiratete Familie hat ihren Compound in Tianjin seit 2 Monaten nicht verlassen!), aber der Machtmechanismus der KP im Hintergrund baut sich bereits einen Plan B, sollte die Wirtschaft nun wieder zu früh gestartet werden.

Seite 39 von 488 ErsteErste ... 19293839404959 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...