Seite 394 von 453 ErsteErste ... 374384393394395404414 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.861 bis 7.880 von 9045
  1. #7861
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    @HardAndSoft

    Das meine ich mit "von vorne durchkauen". Alles vor deiner Teilung.

    Man sollte zu den Grundrechten für Geimpfte auch ssgen, dass es viele Exoerten gibt die sagen das die Grundlage zur Einschränkung ja wegfällt. Das somit also verfassungsfeindlich wäre...und ist dies nicht immer das was Querflöten immer als Argument bringen? Verfassungsfeindliche Maßnahmen?



    Btw weil hier gesagt wurde "ich weiß gar nicht mehr was bei mir überhaupt gilt". Verstehe ich vollkommen. Habe dazu dieses Tool gefunden:
    https://www.zeit.de/politik/deutschl...-ausganssperre

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #7862
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    @HardAndSoft

    Das meine ich mit "von vorne durchkauen". Alles vor deiner Teilung.

    Man sollte zu den Grundrechten für Geimpfte auch ssgen, dass es viele Exoerten gibt die sagen das die Grundlage zur Einschränkung ja wegfällt. Das somit also verfassungsfeindlich wäre...und ist dies nicht immer das was Querflöten immer als Argument bringen? Verfassungsfeindliche Maßnahmen?
    Da sagst Du was wahres... Seit einem Jahr habe ich einmal im Monat in diesem Thread ein Deja Vu-Erlebnis, weil irgend jemand aus dem Covid-Verharmloser-Lager dann wieder längst ausdiskutierte und widerlegte Themen von vorne bringt. Wie beispielsweise das Märchen von den "Sonderrechten". Ich zitiere mal meinen Beitrag vom 17.04.2021:
    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Der Normalfall ist ein Leben ohne Corona-Einschränkungen. Nach unserer Rechtsordnung muss nicht begründet werden, warum jemand ein Leben ohne Einschränkungen führen kann, sondern es muss begründet werden, wieso jemand Einschränkungen hinnehmen muss. Deswegen gibt es keine Privilegien für Geimpfte, sondern Einschränkungen für ungeimpfte.

    Welche objektive Begründung könnte es geben, um jemand der nicht vor Corona geschützt werden muss, unter die Corona-Schutzverordnung zu zwingen?

    Wenn es bei den steigenden Zahlen von Geimpften nicht bald Ausnahmen für Geimpfte in der Corona-Schutzverordnung gibt, dann werden die Gerichte die Verordnung für verfassungswidrig erklären.

  4. #7863
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Und mal bitte Hand aufs Herz:
    Welchen Schaden hast Du persönlich davon, wenn Geimpfte ihre normalen Bürgerrechte ausüben dürfen?
    Antwort: Keinen. Außer Impfneid.
    Welchen Schaden hat die Gesellschaft davon, wenn nicht bald Geimpfte wieder ein normales Leben führen können? Einen gewaltigen, denn Gastronomie und Kultur halten nicht mehr lange durch.
    Das kann ich dir ganz einfach erklären: Ich kann meine Freiheit nicht ausleben und darf seit über einem halben Jahr mich nicht mit Leuten treffen, mit denen ich mich zuvor regelmäßig getroffen hatte - weil es mir untersagt ist, während es anderen aber nicht in selben Maße untersagt war! Mit meiner Freundin durfte ich ein halbes Jahr nicht zu Freunden/Pärchen zu Besuch kommen - mein Onkel und deren Kinder durften sehr wohl sich privat mit meinen Eltern oder deren Freunde treffen, wir erinnern uns an die 2 Haushalte, höchstens 10 Personen, aber so viele Kinder unter 14 Jahren erlaubt, wie biologisch nur irgendwie möglich Regelung von Dezember. Das, worauf ich die letzten 7-8 Monate verzichten !musste!, ist deutlich mehr, als dass es finanziell überhaupt messbar wäre. Allein das Silvester / Neujahr dieses Jahr wird mir lange in Erinnerung bleiben - ansonsten verbrachten wir Silvester entweder zu sechst in engen Freundeskreis, oder mit deutlich mehr Freunden und Bekannten in einer Bar und sind dann um halb 12 einen Berg raufgewandert, haben zu 30sigst geböllert, Feuerwerk angeschaut mit Blick über 20 Kilometer entfernte Städte - dieses Jahr durfte ich nicht mal einen Single Freund zu mir und meiner Freundin einladen, weil das gegen Corona-Maßnahmen verstoßen hätte, und musste zusehen, dass ich spätestens um 9 bei meiner Freundin bin und nen Parkplatz finde, weil ansonsten wär ich ja höchstkriminell gewesen und hätte 500 Euro Strafe bezahlen müssen - und die Polizei war um kurz vor 9 mit haufenweise Fahrzeugen in der Innenstadt unterwegs. Andere konnten da mit Frau und Kindern zu Bekannten fahren und nen Spieleabend mit Monopoly, Risiko, whatever veranstalten, saßen zu 4, 5, 6, 7 am Tisch und hatten ihr sonst auch normales Silvester/Neujahrsfest - gut, gab kein Feuerwerk, Wunderkerzen im Garten waren ja aber erlaubt, konnte man trotzdem mit nem Sektchen anstoßen. Und das ist nur EIN Beispiel von vielen Einschränkungen - siehe Ausgangssperre seit Dezember bei uns!

    Dadurch, dass ein älterer, unter Vorerkrankungen leidender Mensch, wie du, früher geimpft wird, als ein Junger, gesunder Mensch, liegt hier in meinen Augen eine Altersdiskriminierung vor. Ich kann auch nicht in meiner Firma jemanden mit 60 Jahren nicht einstellen und begründen: Du bist zu alt. Du bringst wegen deines Alters zu wenig Leistung, bist weniger belastbar, als jemand mit 25, bist deutlich öfter krank und daher kostest du die Firma finanziell bei jeder Woche mehr an Krankheit Geld, du bist deutlich weniger lang in der Firma anwesend, weil du bald in Rente gehst - die Einarbeitung kostet Geld und ist daher lohnenswerter bei jemanden, der 25 ist und noch 42 Jahre bei mir arbeitet im Best Case - einfach gesagt, du gehörst in die Rente. Da hock ich "morgen" vorm Gericht und darf denjenigen finanziell entschädigen, weil er nicht eingestellt wurde - oder muss ihn einstellen.
    Und das hat übrigens nichts mit Impfneid zu tun. Sei jedem gegönnt, dass er nun geschützt ist, der sich davor schützen will - moralisch in Ordnung finde ich das, wie gesagt, nicht. Wenn die Ausgestaltung der Regelung im Verhältnis Geimpfter / Ungeimpfter meine persönliche Hemmschwelle überschreitet, werde ich auch alles mir mögliche in die Wege setzen und dagegen Klage erheben, ungeachtet dessen, ob ich derweil Geimpft bin, oder nicht.

    Und da sind wir wieder beim nächsten Punkt: Vor einem Jahr schrieb ich, dass man MICH nicht vor Corona schützen braucht. Wenn ich Corona bekomm - tja, is es halt so. Das Risiko geh ich ein, wenn ich dafür nicht eingeschränkt werde. Meine Freunde sehen das !alle! exakt gleich. Diese Wahl hab ich aber überhaupt nicht, und ich werde auch überhaupt nicht diesbezüglich gefragt. Ich brauche keine "Mami", die mir vorschreibt, was gut für mich ist - im Gegenteil, ich schrieb letztes Jahr schon, ich würde mich freiwillig infizieren lassen und mich 2, 3 Wochen in Quarantäne begeben, wenn ich im Gegenzug dann meine Freiheit wieder uneingeschränkt zurückbekäme und weggehen dürfte, wie ich will und mit wem ich will, in den Urlaub fahren darf, wann und wie ich will, Freunde treffen darf, die das genau so absolviert haben, ohne irgendwelche Kontaktbeschränkungen, keine Maske beim Einkaufen, Bahn Fahren oder beim Spazierengehen in der Regensburger Innenstadt an der frischen Luft tragen muss, wie bescheuert ist das denn, während im Landratsamt Mitarbeiter im Dezember und Februar in der Zulassungsstelle Schalter an Schalter sitzen, ohne Maske, weil am Arbeitsplatz ist die ja nicht Pflicht - wie bescheuert ist das dann im Vergleich zum Masken Tragen an der frischen Luft.
    Bei dieser Argumentationsweise heißt es ja: "Aber es geht ja nicht darum, dass du dich schützt, sondern dass du andere schützt und Corona nicht weiterverbreiten kannst". Ja, was denn nun? Auch ein Geimpfter kann Corona bekommen, möglicherweise gar verbreiten. In Altenheimen sind Corona-Infektionen ausgebrochen bei 2-fach Geimpften. Eine Corona-Impfung schützt nicht zu 100% vor einer Infektion, sowie vor einer Übertragung - und ich wär bei einer Infektion, die ich mir freiwillig zugezogen hätte und ärztlicher Aufsicht danach in Quarantäne gegangen und hätte niemanden infizieren können, bei meinem obigen Vorschlag mit der freiwilligen Selbstinfektion. Ich bin mir absolut sicher, dass das !jeder! meiner Freunde auch so gemacht hätte, wenn er dann keinerlei Einschränkungen mehr unterliegt. Denen hätte man genauso gut einen digitalen Pass geben können, wie man es bei Geimpften und Genesenen jetzt auch machen will.

    In meinen Augen ist es so, dass die Leute, die jetzt ihre Impfung bekommen hatten und davor immer über Solidarität schwafelten, das Ganze jetzt nicht mehr erwarten können und Einschränkungen nicht mehr dulden können und dadurch zeigen, dass es ihnen hauptsächlich nur um sich selbst geht - die Solidarität zu anderen ist dann nämlich plötzlich wurscht.

    @Jonny Knox

    Meine Eltern und mein Cousin haben filialisierte Unternehmen in Bayern, Sachsen und Thüringen. Was in Bayern gilt, gilt nicht in Sachsen und auch nicht unbedingt in Thüringen. Wo in Bayern FFP2 Maske Pflicht ist, wusste Sachsen bis gestern nicht, was überhaupt gelten soll - ob FFP2 Maske, ob medizinische Maske ausreichend, weil die Verordnung unter "Überarbeitung" steht. Die Stadt Chemnitz hat wieder andere Vorgaben - und der Bund sowieso. Von Unternehmerseite weiß aktuell "kein Schwein", was die tatsächliche Vorgehensweise ist und man begibt sich mit jeder Entscheidung auf dünnes Eis. Auch sind Änderungen des Ganzen nahezu an der !Tagesordnung!. Meine Eltern mussten in den letzten 12 Monaten mit Entscheidungen und Planungen öfter zurückrudern, als in deren gesamten restlichen Berufsleben, und meine Eltern sind kurz vorm Renteneintritt und arbeiten schon 45 Jahre lang.
    Ich informiere mich dagegen nicht täglich, welchen Test ich brauche, wann und wo und wie lang dieser gültig sein muss. Wenn mir die Sache zu blöd ist, verweigere ich mich einfach des Konsums und fertig. Der Post kam am Samstag rein, dass ein PCR Test nötig ist, weil der Rest nicht ausreicht - möglicherweise wurde das Ganze ja abgeändert bzw die Voraussetzungen von den betreffenden Stellen später noch aktualisiert. Ob ein Spucktest ausreichend ist, weiß man ja nicht mal, ist bis heute nicht festgelegt, steht auch in deinem Artikel so.

    Du kannst dir sicher vorstellen, wie begeistert meine Eltern in den letzten 12 Monaten waren, bezüglich der Klarheit, was wie einzuhalten ist, der angedrohten Bußgelder bei nicht-Einhaltung, bei etwas, wo die dort verantwortliche Stelle nichtmal weiß, was genau zu tun ist, oder bei so Sachen wie der Osterruhe, die beschlossen war, dann plant man den gesamten Tag um, dann ist sie wieder rückgängig gemacht und dann darf man sich mit Mitarbeitern rumstreiten, die ihrerseits wieder Planungen gemacht haben. Man braucht sich überhaupt nicht wundern, warum man aktuell im Umfragetief ist bei der Union - und vor über einem Jahr war man noch im Umfragehoch.

  5. #7864
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    Der Coronavirus

    Also müssen Geimpfte, welche faktisch ein weit geringeres Risiko einer Ansteckung/verbreitung innehaben, irrational auf ihre Rechte verzichten, weil du kein bock auf eine harmlose Spritze hast?

    Das ist Impfneid, du bist neidisch darauf das Geimpfte Personen früher ihre Rechte zurückbekommen als andere.

    Die Solidärität bestand das letzte Jahr darin nicht bewusst seine Mitmenschen durch das Infektionsrisiko zu gefährden. Eine Geimpfte Person hat ein sehr viel kleineres gegen null gehendes Infektionsrisiko, dadurch stellt sie nunmal faktisch ein sehr viel kleineres Infektionsrisiko dar. Während du ohne Impfung, auch als junger gesunder Mensch, deine Mitmenschen aktiv gefährdest.

  6. #7865
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Sich freiwillig mit Corona infizieren lassen dsmit man Ruhe hat. Nimm mir es nicht über Blizzard aber das ist Wahnsinn und ich hab dich für klüger gehalten.

    Ich hätte auf meine Infektion und die meiner Tochter gern verzichtet. Dank der Infektion habe ich Asthma. Es beeinträcjtigt mich zwar nicht im Alltag per se aber ich hätte gern drauf verzichtet. Sehr gernr sogar.


    Also sorry. Bei solchen Äusserungen muss ich aufpassen das ich nicht ausfallend werde.

    Alls das was du schreibst was du da willst bezüglich Freizeit etc...ja glaubst du ich nicht? Oder andere hier? Wir machen statt rumzujammern aber das Beste draus.
    Meine Freunde sehen das zb !alle! nicjt so wie deine. Und nun?
    Ich verstehe deinen Standpunkt doch sich freiwillig infizieren zu wollen....also sorry.


    Edit: was anderes aber passend zum Thema. Der Verfassungsschutz beobachtet Querdenker und andere Verschwörungstheoretiker nun bundesweit

    https://www.spiegel.de/politik/deuts...RPU89NcCvtlFcJ

  7. #7866
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Blizzard_Black Ich glaube die CDU kassiert nun für drei Fehler.

    1. Die Länder Lockdown Hickhack.
    Eine klare Mehrheit ist für die Maßnahmen, warum stürzt die Regierung ab?
    Weil durch die Länder, in denen auch die Parteien der Bundesregierung sitzen, diese Maßnahmen immer wieder sabotiert werden.

    Ich persönlich habe von Lockdown genug und ich sehe seinen Nutzen allgemein ein.

    Aber diese Einstellung geht verloren, wenn wir wegen deppen in den Landesregierungen dem Lockdown immer weiter verlängern müssen.

    2. Wahlgeschenke. Die Lockerungen kurz vor dem Wahlen.

    3. Einen Kanzler wählen, der beim Volk keine Mehrheit hat.


    Zusatz. DAS extreme Versagen beim reagieren auf die Folgen der Pandemie.

    Stichwort: November Geld, Sonderzahlung Pflegekräfte.

    Zu einer Freiwilligen Selbstinfektion.

    Dir ist klar das es eine ca. 2 % Chance gibt irgendwelche Folgeschäden zu behalten?

    Frage dich lieber, bevor du sowas tust, ist es das wert?

    Wenn du Regeln vernünftig wären darfst du als ehemaliger Covid Patient nicht mehr als ein ungeimpftee!

    Nicht jeder bekommt Antikörper!

    Oder die richtigen!

    Somit wärst du weiter rin Risiko. Und müsstest getestet werden.

    Es dürfte also keine Erleichterung gäben.

    In meinen Augen ein unnötiges Risiko für Null profit.

  8. #7867
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    Der Coronavirus

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Das ist Impfneid, du bist neidisch darauf das Geimpfte Personen früher ihre Rechte zurückbekommen als andere.

    Die Solidärität bestand das letzte Jahr darin nicht bewusst seine Mitmenschen durch das Infektionsrisiko zu gefährden. Eine Geimpfte Person hat ein sehr viel kleineres gegen null gehendes Infektionsrisiko, dadurch stellt sie nunmal faktisch ein sehr viel kleineres Infektionsrisiko dar. Während du ohne Impfung, auch als junger gesunder Mensch, deine Mitmenschen aktiv gefährdest.
    Wie das, wenn sich meine Mitmenschen doch einfach alle impfen lassen können und somit selbsterklärt geschützt sind?

    Man hindert die Menschen doch auch nicht daran vor die Tür zu gehen, weil sie vom Auto überfahren werden könnten. Oder über die eigenen Füße fallen und sich das Genick brechen. Irgendwann reicht die Bevormundung auch mal. Vor allem dann, wenn der Schaden durch Lockdowns, verschobene Behandlungen, Isolation, Bildungsrückstand etc. inzwischen viel größer ist als der Nutzen. Wer Angst hat kann sich impfen lassen oder zuhause bleiben. Alle anderen sollen doch bitte wieder ihr Leben gestalten dürfen, wie es ihnen nach dem Grundgesetz zusteht.

    "Impfneid". Wieder so eine nette neue Wortschöpfung. Schön einprägsam und das emotionale Totschlagargument schlechthin, am Ende sind schließlich immer alle nur neidisch, die Ursünde der Menschheit.


    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Welcher Impfzwang?

    Du kannst dich impfen lassen oder nicht. Du wirst weder genötigt noch gezwungen oder erpresst.:
    Wenn einem Freiheiten genommen wurden, die man vorher hatte, und sie einem nur wiedergegeben werden, wenn man sich impfen lässt, dann ist das Zwang und Erpressung.

    Wer das nicht mehr erkennen kann, sollte sich mal ganz neutral fragen wie weit es mit seinem Verständnis einer freiheitlichen Demokratie noch her ist.

  9. #7868
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    Der Coronavirus

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Wie das, wenn sich meine Mitmenschen doch einfach alle impfen lassen können und somit selbsterklärt geschützt sind?
    Wenn genug Menschen Geimpft sind und eine Herdenimmunität aufgebaut ist werden die Massnahmen dann auch für die Nicht Geimpften zurückgenommen. Sie müssen sich halt nur länger gedulden

    Man hindert die Menschen doch auch nicht daran vor die Tür zu gehen, weil sie vom Auto überfahren werden könnten. Oder über die eigenen Füße fallen und sich das Genick brechen. Irgendwann reicht die Bevormundung auch mal. Vor allem dann, wenn der Schaden durch Lockdowns, verschobene Behandlungen, Isolation, Bildungsrückstand etc. inzwischen viel größer ist als der Nutzen. Wer Angst hat kann sich impfen lassen oder zuhause bleiben. Alle anderen sollen doch bitte wieder ihr Leben gestalten dürfen, wie es ihnen nach dem Grundgesetz zusteht.
    Du gefährdest eben nicht nur dich selbst sondern andere.
    Wenn du bock hast dir einen Revolver an den Kopf zu heben und Russisch Roullet zu spielen, ok. Ist deine sache aber wenn du Anfängst den Revolver blind in Richtung deiner mit Menschen zu entleeren hört der Spaß auf.
    Wenn einem Freiheiten genommen wurden, die man vorher hatte, und sie einem nur wiedergegeben werden, wenn man sich impfen lässt, dann ist das Zwang und Erpressung.
    Nein die faktische Ausgangssitutation ist eine andere. Der Staat muss begründen warum er einer Geimpften Person die Rechten vorenthält obwohl diese, im gegensatz zur nicht Geimpften, ein sehr viel geringeres(gegen null gehendes) Risiko innehält die Krankheit zu verbreiten.

  10. #7869
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Riley Kommen wir nicht auf 70-75% verlangsamen wir Corona lediglich.

    Mit 50 % dürfte es nicht möglich sein Lockdowns zu vermeiden.

    Von Aufhebung der gröbsten Corona Abstandsregeln ganz zu schweigen.

    Ich empfinde es als legitim, Anreize zu schaffen, um die Impfung voranzutreiben.

    Es ist im Interesse des Staates, der Wirtschaft und der Bevölkerung weitere Lockdowns zu vermeiden.

    Die Impfung ist derzeit die beste Option dafür, weil jede andere Beschränkung bis auf dem dreier Lockdown (Schule, Einzelhandel und Gastronomie) nicht ausreichend gewirkt haben.

  11. #7870
    Silent Samus Silent Samus ist offline
    Avatar von Silent Samus

    Der Coronavirus

    Hach Riley, das kann man hier glaube ich noch hundertmal schreiben, aber anscheinend sind Zwang, Erpressung, Einschränkung der Grundrechte, sinnlose Schikane wie die Ausgangssperren, endlose Lockdowns etc. ja nicht so schlimm, man darf nur kein unsolidarisches Egoistenschwein sein, welches eh nur Impfneid und (laut einem Mod hier) keinen Bock auf eine harmlose Spritze hat

  12. #7871
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    Der Coronavirus

    Ich werde Dienstagnachmittag geimpft mit Biontech. :-)

  13. #7872
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Riley
    Wenn einem Freiheiten genommen wurden, die man vorher hatte, und sie einem nur wiedergegeben werden, wenn man sich impfen lässt, dann ist das Zwang und Erpressung.
    Und das ist nicht der Fall. Du kannst auch genesen oder getestet sein. Kein Zwang zur Impfung. Und, wie bereits gesagt, wird es dir wiedergegeben wenn der Punkt der Herdenimmunität erreicht ist. Vielleicht nicht sofort dann aber etwas Zeit danach in jedem Fall. Es ist dann halt ein aussitzen.
    Ich verstehe den zeitlichen Aspekt. Absolut. Also das darauf warten wenn man sich nicht impfen lässt. Es entsteht daraus aber kein Zwang....vllt das Gefühl dazu, ok. Aber kein faktscher, wirklicher Zwang. Und auch keine Erpressung.

    Zitat Riley
    Wer das nicht mehr erkennen kann, sollte sich mal ganz neutral fragen wie weit es mit seinem Verständnis einer freiheitlichen Demokratie noch her ist
    Meinst du nicht auch, dass es Zeichen einer Demokratie ist Beschränkungen aufzuheben für Leute wo die Grundlage zjr Beschränkung wegfällt? Ich schon.

  14. #7873
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Das ist Impfneid, du bist neidisch darauf das Geimpfte Personen früher ihre Rechte zurückbekommen als andere.
    Ja klar, weil es absolut unfair ist, da ich nicht in der Lage bin eine Impfung zu bekommen. Darüber kann man reden, wenn jeder seine Chance hatte. Corona ist für die Altersgruppe <60 keine besonders gefährliche Krankheit. Wenn jeder drüber seine Chance hatte, muss man auch wieder aufmachen.

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Meinst du nicht auch, dass es Zeichen einer Demokratie ist Beschränkungen aufzuheben für Leute wo die Grundlage zjr Beschränkung wegfällt? Ich schon.
    Weil anscheinend das Stockholm-Syndrom grassiert. Überleg mal man hätte 2018 den Leuten gesagt, dass sie in 2 Jahren von der Regierung nach 21 Uhr eingesperrt werden. Was glaubst Du was man dazu gesagt hätte. Heute will man aber ein braves Kind sein und hofft auch noch mehr Infantilisierung der Gesellschaft Selber denken und Verantwortung übernehmen ist aber auch so anstrengend.

  15. #7874
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Der Coronavirus

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Ja klar, weil es absolut unfair ist, da ich nicht in der Lage bin eine Impfung zu bekommen. Darüber kann man reden, wenn jeder seine Chance hatte. Corona ist für die Altersgruppe <60 keine besonders gefährliche Krankheit. Wenn jeder drüber seine Chance hatte, muss man auch wieder aufmachen.



    Weil anscheinend das Stockholm-Syndrom grassiert. Überleg mal man hätte 2018 den Leuten gesagt, dass sie in 2 Jahren von der Regierung nach 21 Uhr eingesperrt werden. Was glaubst Du was man dazu gesagt hätte. Heute will man aber ein braves Kind sein und hofft auch noch mehr Infantilisierung der Gesellschaft Selber denken und Verantwortung übernehmen ist aber auch so anstrengend.
    Aber übernimm man nicht auch Verantwortung für andere Personen indem man sich entsprechend verhält ? Man trägt seinen Teil doch dazu bei dass Virus zu stoppen bzw Triagen in deutschen Krankenhäusern zu verhindern?

  16. #7875
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Silent Samus Wenn du einen Ausweg kennst, der Pandemie Bekämpfung, ohne Impfung oder Lockdown vereint. Ich wäre erfreut es zu hören.
    @Rufflemuffin willkommen in Club

  17. #7876
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen



    Weil anscheinend das Stockholm-Syndrom grassiert. Überleg mal man hätte 2018 den Leuten gesagt, dass sie in 2 Jahren von der Regierung nach 21 Uhr eingesperrt werden. Was glaubst Du was man dazu gesagt hätte. Heute will man aber ein braves Kind sein und hofft auch noch mehr Infantilisierung der Gesellschaft Selber denken und Verantwortung übernehmen ist aber auch so anstrengend.
    Was ist denn das für eine Argumentation? Wenn man mir vor 20 Jahren gesagt hätte das ich Filme jederzeit irgendwo angucken kann in 20 Jahren oder etwas in der Hosentasche habe das alles kann was mein Computer damals, ich dem auch einen Vogel gezeigt.

    Ist doch genau so unsinnig.

    Das ich selber von der Ausgangssperre nicht viel halte habe ich hier übrigens bereits angedeutet. Ferner sind die Maßnahme auf eine Ursache zurück zu führen. Wenn mir einer vor zwei Jahren, ohne Begründung des Warums...also ne....auf den Unsinn kann ich gar nicht weiter eingehen.

    Umgekehrt: Wie du siehst sind viele(?) für Lockerungen bei Geimpften weil die Grundlage wegfällt. Deine Argumentation ist unlogisch

  18. #7877
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Sich freiwillig mit Corona infizieren lassen dsmit man Ruhe hat. Nimm mir es nicht über Blizzard aber das ist Wahnsinn und ich hab dich für klüger gehalten.
    Ich bin mein ganzes Leben über Selbstständig gewesen. Risiken einzugehen gehört zu meinem täglichen Leben. Das Risiko wäre ich bereit, einzugehen, hätte ich dafür nun ein Jahr lang meine Freiheit zurückgehabt und hätte mich diesen Regelungen und Hikhak nicht unterwerfen müssen. Bis ich doppelt geimpft bin, ist vermutlich September oder Oktober - also sinds dann eineinhalb Jahre "verschwendete Lebenszeit". Das hat auch nichts mit "rumzujammern" zu tun - die Regelungen und Beschränkungen sind bundesweit unterschiedlich, Leute haben unterschiedliche Tagesrhythmen und unterschiedliche Lebenskonstallationen. Wie ich das mitbekommen habe, hast du Frau und Kind. Vermutlich hast du auch einen Job und dein Tagesrhythmus schränkt dich in deinem Leben bezüglich der Ausgangssperre kaum ein. Selbst in der Konstellation "2 Haushalte, maximal 5 / 10 Personen + Kinder unter 14 Jahren zählen nicht", was über 2 Monate als Regelung vorherrschend war, war es dir gestattet, Freunde zu treffen mit Kind und Frau und dein soziales Umfeld aufrecht zu erhalten. Mir nicht! Mein gesamter Freizeitsektor ist seit November geschlossen. Ich kann nicht ins Fit, kann mich mit Freunden nicht in Bars treffen seit November, das gesamte Jahr über darf ich mit Freunden nicht in Clubs und Diskotheken und wenn meine Arbeitszeit endet, war kurz darauf Ausgangssperre - unter der Woche ist ein Sehen von Freunden somit überhaupt nicht möglich - und am Wochenende war es ja nicht erlaubt, weil mit Freundin darf man ja nicht.
    Das ist was anderes, wenn ich am Freitag Mittag oder um 3 Nachmittag Feierabend hab und dann noch 6 / 7 Stunden mich mit Leuten treffen darf, die auch Mittag oder um 3 Feierabend haben, weil die Ausgangssperre um 9 / 10 anfängt und man da ja daheim sein muss.
    Dumm ist in meinen Augen übrigens, jemanden als "Dumm" zu bezeichnen, weil derjenige andere Ansichten hat, als man selbst.

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Also müssen Geimpfte, welche faktisch ein weit geringeres Risiko einer Ansteckung/verbreitung innehaben, irrational auf ihre Rechte verzichten, weil du kein bock auf eine harmlose Spritze hast?
    Nö. Wieder mal völlig falsch verstanden. Wo schrieb ich, dass ich keinen Bock auf eine harmlose Spritze hab? Ich schrieb, dass ich Leute verstehen kann, die Bedenken haben, weil in deren Umfeld jemand gestorben ist, der mit Biontech geimpft wurde und 46 Jahre alt war, weil jemand nach der Impfung nun Herzrhythmusstörungen hat, weil Langzeiterfahrungen mit dem Impfstoff nicht vorherrschen.
    Ich arbeite aber halt nunmal nicht bei Continental, BMW, Audi, Gerresheimer, VW, Krones und komme daher nicht einfach so an eine "harmlose Spritze" ran. Ich bin 28, Kerngesund, mein letzter Arztbesuch war vor über 10 Jahren. Mein Hausarzt ist in Rente gegangen, die Nachfolgerin hat mich in ihrem Leben noch nie gesehen, ich bin nichts anderes als eine Datensammlung in einem Hefter. Selbst, wenn ich mich jetzt impfen lassen wollen würde, könnte ich nicht, weil ich nicht an einen Impfstoff rankommen würde. Es gilt ja die Priorität - außer natürlich, man arbeitet bei irgendeinen der hier genannten Unternehmen, da können sich 18 Jährige Mitarbeiter "morgen" impfen lassen, wenn sie Bock drauf haben.

    Die Solidärität bestand das letzte Jahr darin nicht bewusst seine Mitmenschen durch das Infektionsrisiko zu gefährden. Eine Geimpfte Person hat ein sehr viel kleineres gegen null gehendes Infektionsrisiko, dadurch stellt sie nunmal faktisch ein sehr viel kleineres Infektionsrisiko dar. Während du ohne Impfung, auch als junger gesunder Mensch, deine Mitmenschen aktiv gefährdest.
    Wie gesagt. Ich hätte mich ja freiwillig infizieren lassen, gern auch unter ärztlicher Beaufsichtigung, und hätte mich anschließend in Quarantäne begeben. Ich hätte also meine Mitmenschen aktiv gar nicht gefährden können, weil ich wäre ja in Quarantäne gewesen. Dein Argument zieht also nicht.

  19. #7878
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    Der Coronavirus

    Ab Juni/Juli sollen doch alle Impfwilligen einen Termin vereinbaren können, soweit ich weiß? Und bisher gelten ja noch die gleichen Regeln für alle, egal ob geimpft oder nicht. Mit Testen und Impfen kehrt dann hoffentlich ein Stück Normalität zurück. Wir haben die große Hoffnung, dass das nächste Schuljahr wieder weitestgehend normal ablaufen wird. Mal sehen.

  20. #7879
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Blizzard_Black Selbst ich treff mich ab und zu mit ner Freundin.

    Wir haben kein Komplettes Kontakt verbot!

    Und deine These von Hättest du dich infiziert ist völlig falsch.

    a) Da erst in laufe des Jahres langsam Klarheit entstanden sind, hättest du da in den ersten Monaten keine Erleichterung gehabt.

    b) Selbst jetzt ist ein Genesener nicht gleich zu setzen mit nen geinoften, da nicht jeder die richtigen oder überhaupt Antikörper bekommt.
    Daher hättest du kein Freischein erhalten, heute nicht damals nicht.

    c) Immunität lässt nach 10% innerhalb von 6 Monaten. Danach alle 3 Monate 10%. Also ist bereits ein Drittel der ersten Infizierten wieder ansteckend.
    Dementsprechend wärst auch jetzt gefährdet bzw eine Gefahrenquelle, wenn du dich damals angesteckt hättest.

    d) Es gibt 2% Menschen, die irgendwas von Corona behalten. Jeder 50.

    Wie schnell gesagt.

    e) Was hättest du von einer überstandenden Infektion?
    Für die Leute gelten dieselben Regeln wie für geimpfte und Ungeimpfte.


    Es wäre ein großes Risiko mit Null zu erwartenden Profit.

  21. #7880
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black
    Ich bin mein ganzes Leben über Selbstständig gewesen. Risiken einzugehen gehört zu meinem täglichen Leben. Das Risiko wäre ich bereit, einzugehen, hätte ich dafür nun ein Jahr lang meine Freiheit zurückgehabt und hätte mich diesen Regelungen und Hikhak nicht unterwerfen müssen.
    Das gesundheitliche Risiko ist aber nicht das gleiche Risiko wie ein unternehmerisches. Ausserdem, um deine Gedanken weiter zu spinnen, geht man von einer 6 monatigen Immunität aus. Das bedeutet das der Winter für dich genau so verlaufen wäre wie er es tatsächlich tat.
    Zitat Blizzard_Black
    Bis ich doppelt geimpft bin, ist vermutlich September oder Oktober - also sinds dann eineinhalb Jahre "verschwendete Lebenszeit".
    Nur wenn man es so empfindet. Der Sommer verlief sogar bei uns wie vor Corona...abseits von Masken und Abstand. Bis November alles io. Wie ich mal sagte, Ausflüge, Freunde, Urlaub, JGA, Hochzeit...alles dabei gewesen. Nicht Normal im engeren Sinn war es seit November
    Zitat Blizzard_Black
    Das hat auch nichts mit "rumzujammern" zu tun - die Regelungen und Beschränkungen sind bundesweit unterschiedlich, Leute haben unterschiedliche Tagesrhythmen und unterschiedliche Lebenskonstallationen. Wie ich das mitbekommen habe, hast du Frau und Kind. Vermutlich hast du auch einen Job und dein Tagesrhythmus schränkt dich in deinem Leben bezüglich der Ausgangssperre kaum ein. Selbst in der Konstellation "2 Haushalte, maximal 5 / 10 Personen + Kinder unter 14 Jahren zählen nicht", was über 2 Monate als Regelung vorherrschend war, war es dir gestattet, Freunde zu treffen mit Kind und Frau und dein soziales Umfeld aufrecht zu erhalten.
    Deine Annahme ist korrekt. Um aber einer Sache unten vorweg zu greifen:

    Zitat Blizzard_Black
    Das ist was anderes, wenn ich am Freitag Mittag oder um 3 Nachmittag Feierabend hab und dann noch 6 / 7 Stunden mich mit Leuten treffen darf, die auch Mittag oder um 3 Feierabend haben, weil die Ausgangssperre um 9 / 10 anfängt und man da ja daheim sein muss
    Ich habe auch kein 9 to 5 Tag. Ja, 8h fix, ok....aber Schicht. Das bedeutet das ich auch Spät arbeite zb 13 bis 21 Uhr. Da sitze ich auch Vormittags alleine rum oder bei mittleren Schichten wie 11 bis 19 ist der gamze Tag eigentlich gelaufen.

    Aber um zu deiner Sozialkonstellation zurück zu kommen:
    Ich treffe mich sonst regelmäßig mit meinen drei besten Freunden. Wir sind halt eine Truppe. Davon sehe ich einen regelmäßig morgens an der Kita weil seine Tochter in die gleiche Kita geht. Sonst aber nicht, seit November. Den einen habe ich, weil wir Pokemon Go Spieler sind, im Februar zu einem ganztags Event getroffen und wir sind durch die Stadt. Auch seit November nicht gesehen und seitdem nicht mehr. Den dritten im Bunde habe ich komplett seit November nicht mehr gesehen. Und verdammte scheisse ja....wir fehlen uns.
    Meine Frau sieht ein und dieselbe Freundin alle paar Wochen privat. Täglich sehen Sie sich aber arbeitsbedingt. Du siehst also das wir auch nie ausgenutzt haben was wir dürften.
    Nur weil ich pro Maßnahmen bin ( nicht alle) bedeutetb
    es nicht das uns das Sozialleben von vorher nicht fehlt oder ich dich nicht verstehe. Klar will ich mal wieder ins Kino, ins Restaurant oder Konzerte besuchen. Ich verstehe aber die Notwendigkeit immer noch.

    Witzigerweise bin seit Lockdoen 1 mehr draussen unterwegs als vorher. Also deshalb nichts mit Soziophoben Wohnungsklucker der die ganze Zeit zockt.

    Siehe das auch als Antwort zu dem Part:
    Zitat Blizzard_Black
    Mir nicht! Mein gesamter Freizeitsektor ist seit November geschlossen. Ich kann nicht ins Fit, kann mich mit Freunden nicht in Bars treffen seit November, das gesamte Jahr über darf ich mit Freunden nicht in Clubs und Diskotheken und wenn meine Arbeitszeit endet, war kurz darauf Ausgangssperre - unter der Woche ist ein Sehen von Freunden somit überhaupt nicht möglich - und am Wochenende war es ja nicht erlaubt, weil mit Freundin darf man ja nicht.
    Zitat Blizzard_Black
    Dumm ist in meinen Augen übrigens, jemanden als "Dumm" zu bezeichnen, weil derjenige andere Ansichten hat, als man selbst
    Gut, dass du dsnn nicht mich meinst
    Ich stimme dir sogar zu...jemanden zu beschimpfen nur wegen anderer Ansichten...ja ihm sogar Krankheit oder den Tod zu wünschen geht gar nicht ( alles schon vorgekommen). Ich bin jedoch der Meinung das es legitim ist jemanden anzuzweifeln dessen Meinungen faktisch widerlegbar sind ( womit ich nicht direkt dich meine).

    Was ich jedoch aussagen wollte ist nicht das du dumm bist. Im Gegenteil...ich halte dich sogar für sehr intelligent. Deine Aussage hielt ich nur nicht klug. Das ist ein Unterschied.
    Sollte es so rübergekommen sein dann entschuldige ich mich natürlich.

    Ach so...eher als du werde ich wohl auch nicht an eine Impfung kommen.

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...