Seite 458 von 487 ErsteErste ... 438448457458459468478 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.141 bis 9.160 von 9731
  1. #9141
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Gibt es denn dazu Studien? Hab noch keine gesehen - außer das durchgeführte Experiment der tatsächlichen Impfung.
    Wenn alles so unproblematisch ist, wieso empfiehlt die Stiko die Impfung denn nicht für Jedermann und verweist auf fehlende Langzeiterfahrung und möglichen Langzeitfolgen? Bis jetzt hat die Stiko die Impfung für Kinder und Jugendliche meines Wissens immer noch nicht empfohlen. Sicherlich hat es andere Gründe, als dass sich Prof. Dr. Mertens an der Infektion von Kindern persönlich erfreut .
    Es gab doch während der klinischen Studien zur Zulassung Frauen, die schwanger geworden sind, bowohl die Studie eigentlich als Teilnahmebedingungen u.a. hatte, dass man doch bitte nur geschützten Sex haben solle. Deren Kinder wären mit Sicherheit mittlerweile auf der Welt und da hätte man dann sicher irgendwas gehört.

    Und die Impfung ist nicht nicht empfohlen, weil die Impfung gefährlich für Kinder wäre, sondern weil halt für die Kinder selbst das Virus auch ziemlich ungefährlich ist. Die Gefahr geht - da kann man sich jetzt natürlich darüber aufregen, in welcher Intensität die Debatte geführt wird - aber dennoch ganz schlicht und ergreifend von Kindern als Virusverbreiter aus. Also das perfekte Beispiel einer Impfung, die nicht vordergründig dem persönlichen Schutz dient, sondern die quasi sozial und gesellschaftlich motiviert ist.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #9142
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Ich sehe hier keine Studie, die mir irgendetwas bezüglich Impfung und Schwangerschaft ausdrückt. Ich sehe hier nur Studien, die von einer Infektion und Schwangerschaft sprechen.
    Mein ursprüngliches Statement - und die Bedenken von Freundinnen - sind damit nicht entschärft.

  4. #9143
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ich sehe hier keine Studie, die mir irgendetwas bezüglich Impfung und Schwangerschaft ausdrückt. Ich sehe hier nur Studien, die von einer Infektion und Schwangerschaft sprechen.
    Mein ursprüngliches Statement - und die Bedenken von Freundinnen - sind damit nicht entschärft.
    Die Frage ist doch, warum sich da offensichtlich nicht einfach mal infomriert wird, statt sich Sorgen zu machen? Google kann doch wirklich jeder bedienen und man findet sehr wohl Studien zu dem Thema.

    Zum Beispiel hier:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/art...MC8117969/#r15
    https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/nejmoa2104983

    Studie vom April 2021. Fehlgeburten vor der 20. Woche: 12,6%. Fehlgeburten nach der 20. Woche: weniger als 1 %. 9,4% Frühgeburten. Wenn man das mal in Relation zu "normalen" Schwangerschaften setzt:

    https://www.swissmom.ch/schwangersch...er-fehlgeburt/
    Bei mehr als der Hälfte aller befruchteten Eizellen kommt es zu einer Fehlgeburt vor der 6. SSW. Zu diesem Zeitpunkt haben Betroffenen die Schwangerschaft noch gar nicht bemerkt und halten den Abgang für eine verspätete oder besonders starke Regelblutung (Frühestabort).
    [...]
    Je weiter eine Schwangerschaft fortgeschritten ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie nicht mit der Geburt eines Kindes endet, d.h. desto niedriger ist das Fehlgeburtsrisiko. Konnte die Herzaktivität des ungeborenen Kindes mittels Ultraschall festgestellt werden, ist das Risiko für eine Fehlgeburt schon weniger als 10%. Ab der 15. Schwangerschaftswoche zwischen 1 und 3%, abhängig vom Alter der Schwangeren.
    [...]
    Da Fehlgeburten verhältnismässig häufig vorkommen, nämlich bei insgesamt ca. 15 % aller medizinisch bestätigten Schwangerschaften,
    [...]
    Frauen mit einem gesunden Kind und bisher
    - keiner Fehlgeburt: 12 % Fehlgeburtsrisiko in der nächsten Schwangerschaft
    - einer Fehlgeburt: 24 % Fehlgeburtsrisiko in der nächsten Schwangerschaft
    https://www.rtl.de/cms/fruehchen-rep...t-1111085.html
    Diese Zahlen sind besorgniserregend: Fast jedes zehnte Baby in Deutschland ist ein Frühchen, also ein Kind, das vor der 38. Schwangerschaftswoche geboren wird.
    Also alles im ganz normnalen Rahmen, wie es bei einer Schwangerschaft ohne Covid19-Impfung auch wäre.

    Und es gibt halt auch gefühlt fünftausend Faktenchecks, die sich mit dem Thema beschäftigen:
    https://eu.usatoday.com/story/news/f...ys/7899594002/
    https://www.reuters.com/article/fact...-idUSL2N2NZ1UW
    https://www.reuters.com/article/fact...-idUSL2N2NP1RJ
    https://www.reuters.com/article/fact...-idUSL1N2OX1WL
    https://www.br.de/nachrichten/wissen...burten,SZAYiGf
    https://www.kleinezeitung.at/lebensa...-nicht-erhoeht
    uvm.

    Dafür haben Schwangere ein erhöhtes Risiko, wenn sie sich mit Corona infizieren. https://www.dggg.de/fileadmin/data/S...den_Frauen.pdf

    Also ja, wenn man vorhaben sollte, schwanger zu werden, sollte man sich lieber impfen lassen, als eine Covid-Erkrankung während der Schwangerschaft zu riskieren. Ist aber naürlich jedem selbst überlassen. Ich finde es halt nur seltsam, wenn jemand, der die Ansgt vor Covid von bestimmten Altersgruppen nicht nachvollziehen kann, diese dann bei anderen bezogen auf den Impfstoff verteidigt, obwohl diese Angst nicht weniger irrational ist.

  5. #9144
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Schau doch mal ein paar 100 Seiten in diesem Thread zurück. Da hast du eine außerordentlich lange Debatte mit Quietscheente und mir über diese Studie geführt, wo Ente noch meinte, die Studie hat noch nicht mal ein Peer Review durchlaufen. Mir ist es zu müßig, das rauszusuchen.
    Wenn du mir vorwerfen willst eine falsche Studie genützt zu haben wäre es das mindeste wenn du Quellen dazu verlinkst und nicht einfach nur ein:
    "Such erstmal welche Studie ich mein und dann Quellen das sie Falsch ist"

    Das einzige Paper welches mir da einfällt war das hier
    https://wellcomeopenresearch.org/articles/5-75/v1
    Welches inzwischen Peer Reviewed ist.



    Wir haben einen Impfstoff. Und nicht nur das - wir haben einen Impfstoff in reichlich verfügbarer Menge. Der Impfstoff schützt, wir haben eine Auswahl von mehreren gut schützenden Impfstoffen, bei denen sich jeder, der Bedenken bezüglich Corona hat, sich vor einer Erkrankung bedingt, vor Hospitalisierung und Tod sehr gut schützen kann. Das Ziel ist erreicht.
    Und nochmal:
    Wenn die ungeimpften Covid 19 Patienten die Regionale Intensivstation verstopfen erzeugen sie ein Risiko für die ganze Gesellschaft.
    Denn ohne Ausnahme jeder kann von jetzt auf nachher einen Intensivstationplatz, plus dem nötigen Personal, gebrauchen.
    Dafür Reicht ein Autounfall, ein Herzinfakt, irgendwelche andere Krankheiten, ein Unfall in den eigenen vier Wänden, Extrem wetter(Flut,Hitze etc.)
    Wenn der Artzt dann sagen muss :"Tut mir leid, wir haben kein Platzt/Personal um uns um dich zu kümmer" ist das halt etwas was viele Leute nicht so geil finden.
    Bei jeder Corona Welle kam es zu Überlastungen im Gesundheitssystem welche nur dadurch abgefedert werden konnten weil man Verschiebbare eingriffe (Hüft OPs etc), nicht durchgeführt hat. Dies sorgte zwar für Leid(Schmerzen etc) und eine verschlimmerung des jeweiligen Gebrechen, bei denjenigen Patienten aber es war nötig um Todesfälle zu verringern.
    Es kam in meheren Krankenhäuser zu einer Triage(zu wenig Material oder Personal um alle Fälle zu versorgen) und das obwohl von beginn bis jetzt insgesamt nur 4,55 % der Deutschen Bevölkerung Positiv getestet wurde. Wie wird wohl die Situation aussehen wenn alle Massnahmen fallen und Plötzlich 10-20% der Bevölkerung sich Infizieren, mit einer Agressiveren(ungefähr doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit auf einen Schweren Verlauf) und Infektiöseren(ähnlich infektiös wie Windpocken) Variante wie die Delta?




    Wenn sich jemand nicht impfen lassen will - weil er keinen Bock hat und es ihm zu viel Aufwand ist, einen Telefonhörer in die Hand zu nehmen und nen Arzt anzurufen, oder weil er nicht an Corona glaubt, dann ist das nicht mein Problem, sondern seins. Dann geht er bewusst das Risiko der Infektion ein, und diese Entscheidung traf er für sich selbst.
    Eben nicht, er gefährdert gleichzeitig seine Mitmenschen. Indirekt über Verstopfung von Intensivplätze bzw Personal und direkt Menschen welche sich nicht Impfen lassen könnne. Z.b. Krebspatienten, Menschen mit Immunkrankheiten, Menschen mit Allergien etc.


    Auch andere, die 28, 30, 32 sind und Bedenken haben bezüglich: "Ich hab vielleicht in einem viertel, halben, dreiviertel Jahr einen Kinderwunsch - wer weiß schon, was passiert? Kann ich genau so gut Kinder bekommen? Bekomm ich ein behindertes Kind? ..."
    Nenne mir eine Impfung welche sich Schädlich auf den Kinderwunsch ausgewirkt hat.
    Es gab noch keinen Impfstoff der Geburtsfehler verursacht hat wieso sollte das ausgerechnet beim Corona Impfstoff so sein?




    Die gewünschte Herdenimmunität wird nicht erreicht. Nicht dieses Jahr, nicht nächstes Jahr
    Dann wird es mit Corona solang weitergehen bis die Herdenimmunität über den Harten weg der Durchseuchung erreicht wird mit vielen Toten und Langzeit nebenwirkungen.


    Die fallen auch nur aus wegen Quarantäne-Vorschriften und weil nach wie vor ein Drama drum gemacht wird.
    Bei uns im Betrieb gab es eine "Kleine" Corona Welle auf der Gegenschicht(B-Schicht). von 12 Leuten hatten 7 Innerhalb von 1 Woche einen Positiven PCR Test. von den 7 ging es 6 Hundeelend und ob Test oder nicht hätten diese 6 Nicht Arbeiten können(Alter zwischen 27 und 51). Wir hatten diese starke verbreitung auf der Gegenschicht trotz Streng geregelter Maskenpflicht, Desinfektion, Risikogruppe mit erster Impfung und das ein Teil der Schicht im Wochen wechsel Daheim bleibt(3 stück) damit nicht alle aufeinmal angesteckt werden.
    Wenn von 12 Personen 6 innerhalb einer Woche ausfallen leidet die Produktivität Deutlich darunter.
    Die Welle ist in den nächsten 3 Wochen noch ins Büro (3 von 11, 1 stark), Werkstatt (5 von 6, 3 Stark ), A Schicht (2 von 14, 2 Stark),C Schicht(4 von 13, 1 Stark) und der D Schicht(3 von 10, 0 stark) übergeschwappt. Und das trozt verstärkten Coronamassnahmen nach dem ersten Fall und das die Einzelnen Abteilungen zeit Corona sogut wie keinen Persönlichen Kontakt mehr haben
    Sowas hast du nicht bei einer Regulären Grippe Welle und dabei hatten wir sogar noch Glück das wir keinen Intensivstationfall hatten.

    Wegen Grippe oder Erkältung wurde auch noch kein Betrieb in Quarantäne geschickt, Infektionskrankheiten gab es schon immer.
    Weil es eben in allen bereichen Deutlich Schwerer als eine Grippe oder Erkältung ist.

  6. #9145
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Die Frage ist doch, warum sich da offensichtlich nicht einfach mal infomriert wird, statt sich Sorgen zu machen? Google kann doch wirklich jeder bedienen und man findet sehr wohl Studien zu dem Thema.

    Zum Beispiel hier:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/art...MC8117969/#r15
    https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/nejmoa2104983
    Das ist beides die selbe Studie.

    Außerdem steht hier:
    "However, more longitudinal follow-up, including follow-up of large numbers of women vaccinated earlier in pregnancy, is necessary to inform maternal, pregnancy, and infant outcomes."

    Außerdem ist diese Studie an bereits Schwangeren durchgeführt worden. Ich sehe keine Studie, die besagt, dass wenn ich mich jetzt impfen lasse, dass ich in 6 Monaten problemlos schwanger werden kann und ein gesundes Kind zur Welt bringen kann. Garantiert mir das hier irgendjemand? Übernimmt hierfür irgendjemand die Verantwortung? Oder sind das nur so Aussagen wie:

    "Nenne mir eine Impfung welche sich Schädlich auf den Kinderwunsch ausgewirkt hat.
    Es gab noch keinen Impfstoff der Geburtsfehler verursacht hat wieso sollte das ausgerechnet beim Corona Impfstoff so sein?"

    Oder anders ausgedrückt:

    "Ich bin schon immer ohne zu gucken bei der Kreuzung hier auf die Landstraße gefahren. Da kam noch nie jemand. Wieso sollte jetzt jemand kommen?"

    Ich verstehe Leute, die da eine gewisse Skepsis haben. Noch dazu, wenn sie jung sind und daher vor einer Corona-Infektion wenig zu befürchten haben. Je jünger man ist, desto besser steckt man Corona weg. Und wenn so jemand sagt: Ich möchte mich nicht impfen lassen - ich entscheide mich im Worst Case für die Durchseuchung - dann ist dieses Statement in Ordnung und zu akzeptieren - vor allem, weil derjenige nun mal jung ist und daher nicht den sicheren Tod vor Augen haben muss - anders als jemand, der vielleicht übergewichtig ist, 65 Jahre alt ist und körperlich auch schon etwas angeschlagen ist.

    Und es gibt halt auch gefühlt fünftausend Faktenchecks, die sich mit dem Thema beschäftigen:

    https://www.reuters.com/article/fact...-idUSL1N2OX1WL
    Bezieht sich auf die oben genannte Studie

    Bezieht sich ebenfalls auf die oben genannte Studie

    Bezieht sich wieder auf die oben genannte Studie

    Zitat gamefreake89
    Und nochmal:
    War eine andere Situation. Keine verfügbaren Impfstoffe für alte Leute, sowie vulnerable Gruppen oder Personen mit Vorerkrankungen. Nun schon. Diese sind auch größtenteils geimpft, erkranken daher in den meisten Fällen nicht mehr, und entgehen in den allermeisten Fällen der Hospitalisierung und dem Krankenhaus.
    Corona ist eine Krankheit des Alters. Das sieht man an den Sterbezahlen und auch an der Hospitalisierung. Nur weil ein paar jüngere eingeliefert werden, bricht nicht die Welt zusammen. Hin und wieder gibt es nunmal Ausnahmen - jemand, der mit 23 an Krebs erkrankt und mit 24 oder 25 daran stirbt, ist eine seltene Ausnahme. Diese kommen trotzdem vor. Muss ich jetzt trotzdem meine Beerdigung in 2 Jahren schon planen, weil ich könnte ja Krebs bekommen und dann sterben? Sollt ich gleich mal meinen Bausparer auflösen, rentiert sich dann eh nicht mehr.

    Dass Corona für die jüngeren nicht das große Problem darstellt, beweist England ungemein. Die Zahlen bezüglich der Hospitalisierung sind trotz der täglichen Neuinfektionen noch immer im 20.000er Bereich niedrig. Die Zahlen derjenigen, die beatmet werden müssen, sind ebenfalls niedrig. Bedeutend niedriger, als bei der letzten Welle - und das, obwohl die EM nun bald einen Monat vorbei ist und die Infektionszahlen seit ca. eineinhalb Monaten über den 20.000ern sich befinden. Die Zahlen der Neuinfektionen in den letzten bald 3 Wochen habe ich dir genannt - rechne dir doch mal die Zahlen der Infektionen innerhalb der letzten 6-8 Wochen zusammen. In England war über Wochen eine Inzidenz, da hätte unser lieber Lauterbach vermutlich neben des Nicht-Beachtens der Unverletzlichkeit der Wohnung noch das Militär mit strengen Ausgangssperren und Kontrollen angefordert und den Totalkollaps der BRD beschworen.
    Aber naja, das passiert einem ja auch in diesem Thread ständig, dass man mit Horrorszenarien konfrontiert wird, die mit der Realität einfach nichts mehr zu tun haben. Es gibt nämlich einen drastischen Unterschied zu vor 4, 5 und 6 Monaten: Risikopatienten sind geimpft!

    Dann wird es mit Corona solang weitergehen bis die Herdenimmunität über den Harten weg der Durchseuchung erreicht wird mit vielen Toten und Langzeit nebenwirkungen.
    Jep. In Deutschland wird das noch Jahre dauern. Derweil hat England das Ziel vermutlich schon im Herbst erreicht - die einen geimpft, die anderen durchseucht, mit unglaublich schrecklichen Todeszahlen. Heute 24, bei 21952 Infektionen (In Deutschland übrigens 11 bei 1502 Infektionen). Während man in England und den USA vermutlich im Herbst / Winter sein freies Leben leben können wird, wandert Deutschland vermutlich wieder in den Lockdown für Ungeimpfte - und inwieweit Geimpfte dann wieder zur Normalität zurückkehren können, steht noch in den Sternen. In Deutschland aber vermutlich dieses Jahr nicht mehr. Vielleicht noch nicht mal nächstes Jahr. Und wenn es nach der Meinung von einigen Einschränkungs- und Verbotsfetischisten geht, dann am besten nie wieder.

  7. #9146
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Außerdem ist diese Studie an bereits Schwangeren durchgeführt worden. Ich sehe keine Studie, die besagt, dass wenn ich mich jetzt impfen lasse, dass ich in 6 Monaten problemlos schwanger werden kann und ein gesundes Kind zur Welt bringen kann. Garantiert mir das hier irgendjemand? Übernimmt hierfür irgendjemand die Verantwortung?
    Das kann dir doch bei einer "normalen" Schwangerschaft auch ni Mand garanzieren? Du tust ja gerade so, als gäbe es bisher nur wohl herumspringende Babys, die gesund und munter aus dem Mutterleib flutschen. Es werden doch auch so behinderte - körperlich und/oder geistig - Babys geboren. Wer Angst hat, dass die Impfung für behinderte Babys sorgt, sollte vllt besser auch nicht ungeimpft schwanger werden? Denn das Kind könnte ja etwas haben oder man selbst hat etwas und kann deshalb nicht oder nur erschwert schwanger werden. Du (oder deine FreundInnen) verlangen hier "Garantien", die ihnen logischerweise niemand geben kann, nämlich dass das Baby garantiert gesund zur Welt kommt.

    Wie gesagt finde ich das schon etwas erstaunlich für jemanden, der sich über Geimpfte mokiert, die - in seinen Augen - weiterhin Angst haben, an Covid19 zu erkranken.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ich verstehe Leute, die da eine gewisse Skepsis haben. Noch dazu, wenn sie jung sind und daher vor einer Corona-Infektion wenig zu befürchten haben. Je jünger man ist, desto besser steckt man Corona weg. Und wenn so jemand sagt: Ich möchte mich nicht impfen lassen - ich entscheide mich im Worst Case für die Durchseuchung - dann ist dieses Statement in Ordnung und zu akzeptieren - vor allem, weil derjenige nun mal jung ist und daher nicht den sicheren Tod vor Augen haben muss - anders als jemand, der vielleicht übergewichtig ist, 65 Jahre alt ist und körperlich auch schon etwas angeschlagen ist.
    Ja und was ändert das, dass wenn man schwanger wird und sich mit Covid19 ansteckt, man ein höheres Risiko hat, einen sicheren verlauf zu bekommen inklusive jetzt nicht absehbarer folgen auch für das ungeborene Kind? Sich nicht impfen zu lassen und es auf eine Gefahr einer Infektion während der Schwangerschaft ankommen zu lassen, ist doch schlicht fahrlässig.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Bezieht sich auf die oben genannte Studie

    Bezieht sich ebenfalls auf die oben genannte Studie

    Bezieht sich wieder auf die oben genannte Studie
    Danke, das war mir klar und sollte nur als Veranschaulichung dienen, dass man, wenn man sich zu dem Thema informieren WILL (und sich nicht einfach nur "Sorgen machen" will), auch etwas finden könnte. Wenn man dann aber natürlich lieber bei seinen sorgen bleiben möchte ("Hilfe, vllt werde ich ja unfruchtbar!?"), für die es keinerlei wissenschaftliche Belege gibt, dann ist das halt etwas anderes. Dann soll man aber auch nicht sagen, man mache sich Sorgen, sondern wenigstens zu sich und anderen so ehrlich sein und sagen: "Hey, ich glaube der medizinischen Wissenschaft nicht und weiß es selbst besser, so vong 1 Bauchgefühl her."


    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Aber naja, das passiert einem ja auch in diesem Thread ständig, dass man mit Horrorszenarien konfrontiert werden, die mit der Realität einfach nichts mehr zu tun haben.
    Du meinst, wie dass Leute eine durch keinerlei Daten untermauerte Angst haben vor Unfruchtbarkeit, Behinderungen und Komplikationen bei der Schwangerschaft wegen der Corona-Impfung?

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Und wenn es nach der Meinung von einigen Einschränkungs- und Verbotsfetischisten geht
    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Moderation:
    Ich habe soeben einen Beitrag angepasst.
    Bitte unterlasst jegliche Form von Beleidigungen gegenüber andersdenkenden.

    Egal wie Weltfremd euch eine Meinung oder Gruppierung vorkommen mag. Man darf gerne darüber sprechen, erwähnen was man von dem Verhalten anderer Menschen und Gruppierungen hält. Aber wir unterlassen es hier bitte in Zukunft, beleidigend zu werden. Ganz gleich, um welche Gruppierung es geht und wie seicht die Beleidigung auch sein mag.
    Just sayin'...

  8. #9147
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ich sehe hier keine Studie, die mir irgendetwas bezüglich Impfung und Schwangerschaft ausdrückt. Ich sehe hier nur Studien, die von einer Infektion und Schwangerschaft sprechen.
    Mein ursprüngliches Statement - und die Bedenken von Freundinnen - sind damit nicht entschärft.
    Mensch, jetzt tu doch nicht so als ob du die Aussage nicht verstehst. Bei der Impfung, zb mRNA, wird dem Körper der Bauplan des Spikeproteins gegeben. Demzufolge würde der Virus selbst genau so unfruchtbar machen wie die Impfung...

    Zitat Blizhard_Black
    Ich verstehe Leute, die da eine gewisse Skepsis haben. Noch dazu, wenn sie jung sind und daher vor einer Corona-Infektion wenig zu befürchten haben. Je jünger man ist, desto besser steckt man Corona weg. Und wenn so jemand sagt: Ich möchte mich nicht impfen lassen - ich entscheide mich im Worst Case für die Durchseuchung - dann ist dieses Statement in Ordnung und zu akzeptieren - vor allem, weil derjenige nun mal jung ist und daher nicht den sicheren Tod vor Augen haben muss - anders als jemand, der vielleicht übergewichtig ist, 65 Jahre alt ist und körperlich auch schon etwas angeschlagen ist
    ...was diese Aussage der Durchseuchung ad absurdum führt. Dann müsste die Befürchtung durch Corona unfruchtbar zu werden genau so hoch sein wie bei der Impfung.

  9. #9148
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Das einzige Paper welches mir da einfällt war das hier
    https://wellcomeopenresearch.org/articles/5-75/v1
    Welches inzwischen Peer Reviewed ist.
    Das ursprüngliche Paper, und um nichts anderes ging es damals, wurde in Version 1 und 2, wie von mir vorhergesagt, im Peer Review abgelehnt. Die dritte und freigegebene Version ist schließlich nur noch ein stumpfer Vergleich von Sterbetafeln, das taugt nichtmal als Masterarbeit an einem Statistklehrstuhl und hat keinerlei Wert für irgendeine qualitative Diskussion. Sowas published man im Forschungsbetrieb dann, falls es Chance auf Veröffentlichung hat, nur noch wegen der Citation Metrics und für z.B. eine Diss. Ein erfolgreiches Peer-Review ist keine Qualitätsbewertung des Inhalts, sondern eine high-level Überprüfung ob wissenschaftliche Standards eingehalten werden. Ich hab an der Uni auch mehrere Paper für einen Prof und seine Docs "reviewt".

    Die Kommentare aus dem Review entsprechen genau dem, was ich damals geschrieben habe und der Autor hat mittlerweile sogar einen Disclaimer im Artikel hinzugefügt, der beschreibt, dass es Vorselektierung gibt, seine ursprüngliche Methodik falsch ist und somit keine Generalisierung möglich ist. Genau das wurde aber hier und in den Artikeln ("Coronatote verlieren im Durchschnit xy Jahre") getan. Es ist genau passiert was ich vorhergesagt habe.

  10. #9149
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Just sayin'...
    Ich glaube wir müssen hier nicht an jeder Stelle Überdramatisieren und jedes Wort auf die Goldwaage legen.
    Klar, der Grad zwischen Beleidigung und harscher Wortwahl ist schwierig und gering. Aber nicht in allen Fällen ist es angebracht, überall zu reagieren und agieren. Es wäre schön, wenn wir mit so wenig moderativen Eingriffen wie Möglich hier klar kommen und alle User versuchen, hier einen guten Mittelweg zu finden.

    Daher bitte nicht nur auf Beleidigungen verzichten und die eigene Wortwahl achten, sondern vielleicht auch Mal weniger Empfindlich sein oder auf derartige Dinge reagieren, wenn sie von der Gegenseite kommt. Auch wenn ich deinen Beitrag jetzt zitiert habe, ist dies an alle gerichtet. Schließlich erhalten wir ja viele Meldungen. Meist von den Leuten, die selbst wegen ähnlicher Dinge gemeldet werden.

    In dem Sinne: Immer fleißig und respektvoll weiter diskutieren

  11. #9150
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Du (oder deine FreundInnen) verlangen hier "Garantien"
    Ich verlange gar nichts. Was ich verlange, ist meine Freiheit und Normalität - nichts anderes ist es, was ich verlange.
    Ich habe aber Verständnis dafür, wenn Leute bezüglich der Impfung skeptisch sind und bezüglich eines kommenden Kinderwunsches, dass sie sagen, sie lassen sich nicht impfen. Da brauch ich mit denen nicht drüber debattieren oder streiten, denn das ist deren Meinung und diese respektiere ich. Die entscheiden sich für den Weg der Durchseuchung und werden sich nicht impfen lassen. Und das ist - wie gesagt - deren Entscheidung.
    Was sie aber nicht fordern können, ist, dass ich mich weiter einschränken werde, nur damit sie sich nicht infizieren, weil sie sich nicht impfen lassen wollen. Das sehen die werten Herr-, Frau-, und Diversschaften - um klassisch grün und gendergerecht zu bleiben - allerdings genauso. Die wollen genauso deren Freiheit zurück und akzeptieren das Risiko der Durchseuchung, weil sie das Risiko der Impfung nicht eingehen wollen. Es könnte so einfach sein - aber da ist halt jemand da, der meint, man müsse Leute gegen deren Willen weiterhin schützen.
    Ich kann diese Haltung von Freunden auch dämlich finden - tu ich auch. Ist aber was anderes, ob ein doppelt Geimpfter Schiss hat vor Corona und weiterhin Einschränkungen für alle fordert und sich vor einer Erkrankung weiterhin in die Hose macht. Wenn derjenige sich selbst einschränkt und weiter Maske tragen will, dann bitteschön, soll er doch. Ich aber nicht.

    Just sayin'...
    Schon lustig, wie man sich gleich selbst angesprochen fühlt, obwohl man gar nicht angesprochen wurde. Aber meist reagiert man ja empfindlich, wenn ein Stückchen Wahrheit enthalten ist...

  12. #9151
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black
    Da brauch ich mit denen nicht drüber debattieren oder streiten, denn das ist deren Meinung und diese respektiere ich. Die entscheiden sich für den Weg der Durchseuchung und werden sich nicht impfen lassen. Und das ist - wie gesagt - deren Entscheidung
    Was ja,wie gesagt, komplett hohl ist da das befürchtete Ergebnis dann ja dasselbe wäre.

  13. #9152
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Schon lustig, wie man sich gleich selbst angesprochen fühlt, obwohl man gar nicht angesprochen wurde. Aber meist reagiert man ja empfindlich, wenn ein Stückchen Wahrheit enthalten ist...
    Außer, dass ich mich gar nicht angesprochen gefühlt habe? Die von Biebo entfernte "Beleidigung" aus Zyklops Post hatte auch niemanden im Forum angesprochen und Biebos Moderatorenanweisung bezieht sich auch nicht explizit (nur) auf User im Forum, die beleidigt worden wären.

    Ich fand es einfach nur mal hinweisenswürdig, wenn es eine Moderatorenanweisung vom gleichen Tag gab, dass man andersdenkende Gruppen nicht beleidigen soll und du dann von "Verbotsfetischisten" schreibst, nur weil eventuell andere nach wie vor eine sachliche Grundlage für einschränkende Maßnahmen sehen. Die Meinung kann man doch wohl genauso haben, wie die, dass man sich aus einer unbegründeten Angst vor imaginären Folgen nicht impfen lässt, wenn man eine Familie gründen möchte, wofür du dich ja hier stark machst.

    Im Kern, nämlich dem, dass irgendwann auch mal wieder "gut sein" müsse und die Entscheidung ob Maske und Abstand etc. bei jedem selbst liegen sollte, sind wir übrigens gar nicht so weit voneinander entfernt. Das kann man aber natürlich leicht übersehen, wenn man in einem Modus ist, der nur noch Entrüstung und Aufregung kennt.

  14. #9153
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Oder anders ausgedrückt:

    "Ich bin schon immer ohne zu gucken bei der Kreuzung hier auf die Landstraße gefahren. Da kam noch nie jemand. Wieso sollte jetzt jemand kommen?"
    Das ist so als würde man sagen Bananen machen Impotent. "Hast du irgendwelche belege?" " Nein aber es könnte vieleicht eventuell so sein"


    Ist das wircklich die Basis auf der du Diskutieren möchtest ? Dein Argument gegen die Impfung ist etwas, was es noch nie bei Impfungen gab und für das es keinerlei Hinweiße gibt. Wenn es Hinweiße darauf gäbe oder es bei Vergangenen Impfungen der Fall war, wäre eine Skepsis ja inordnung aber so ist es nur eine Irrationale Panik ohne jegliche Grundlage.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    War eine andere Situation. Keine verfügbaren Impfstoffe für alte Leute, sowie vulnerable Gruppen oder Personen mit Vorerkrankungen. Nun schon. Diese sind auch größtenteils geimpft, erkranken daher in den meisten Fällen nicht mehr, und entgehen in den allermeisten Fällen der Hospitalisierung und dem Krankenhaus.
    Corona ist eine Krankheit des Alters. Das sieht man an den Sterbezahlen und auch an der Hospitalisierung.
    40% der Patienten auf der Intensivstation waren zwischen 20 und 54 Jahren, es ist also bei weitem keine Krankheit welche nur die Alten trifft.
    Und dies bei der Alten Corona Version, Delta ist leider Aggresiver.




    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Dass Corona für die jüngeren nicht das große Problem darstellt, beweist England ungemein. Die Zahlen bezüglich der Hospitalisierung sind trotz der täglichen Neuinfektionen noch immer im 20.000er Bereich niedrig.
    Die Zahlen in England sind in etwa so wie letztes Jahr um dieses Zeit und dann kam im Herbst die Große Welle.


    Der Coronavirus
    Aktuell liegt man in Großbritannien wieder bei 81 Toten Pro Tag (7 Tages schnitt)
    Letzte Woche sind 568 Menschen an Covid gestorben.

    Tendenz steigend.

    Wieso schaffen es Länder wie Südkorea und Finnland so viel besser durch die Krise? Bessere Wirtschaftsdaten und um den Faktor 50 weniger Tote.

    Auf einen toten Koreaner kommen 50 Tote Briten
    auf einen toten Finnen kommen 20 Tote Briten

    und die Schere geht immer weiter auseinander...

    Und die inzidenzrate ging in UK nun auch deshalb hinunter, weil in UK 100 000 Leute in Quarantäne geschickt wurden - aber das hat man heute geändert.

    In den vergangenen Wochen sind Hunderttausende Menschen in England und Wales via CoV-App aufgefordert worden, sich wegen engen Kontakts zu Menschen, die später positiv getestet wurden, selbst zu isolieren. Die wirtschaftlichen Konsequenzen der Massenquarantäne sind enorm. Nun lockert die Regierung mit einer Gessetzesänderung die Vorgaben.

    Also kann man sich ausrechnen, dass auch die inzidenzzahlen bald nach oben gehen.


    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Das ursprüngliche Paper, und um nichts anderes ging es damals, wurde in Version 1 und 2, wie von mir vorhergesagt, im Peer Review abgelehnt.
    Die genannten Punkte der Reviewer Wurden verbessert und trozdem bleibt die Grundaussage der Peer Reviewed Studie dieselbe.
    Deaths from COVID-19 represent a substantial burden in terms of per-person YLL, more than a decade, even after adjusting for the typical number and type of LTCs found in people dying of COVID-19. The extent of multimorbidity heavily influences the estimated YLL at a given age. More comprehensive and standardised collection of data on LTCs is needed to better understand and quantify the global burden of COVID-19 and to guide policy-making and interventions.
    Man kann natürlich darüber Diskutieren wie anwendbar sie ist
    Aber daraus zu Spinnen ich hätte:

    Du hast doch letztes Jahr immer wieder eine (nun endlich auch nachweislich falsche) Studie zitiert und warst resistent gegen jede logische/rationale Erklärung.
    Ist sehr unverschämt, die Studie war weder Nachweißlich falsch noch Widerspricht sie dem Logischen/Rationalen Denken.

    Es wäre wircklich sehr Wünscheswert wenn du deine ad hominem Disskusionsweise ablegen würdest und dich wieder auf eine Sachliche ebene bewegen würdest.

  15. #9154
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Die genannten Punkte der Reviewer Wurden verbessert und trozdem bleibt die Grundaussage der Peer Reviewed Studie dieselbe.
    Nein, absolut nicht. Die Interpretation der Medien ist sogar komplett irreführend.

    Das Paper ist in der Form jetzt noch eine statistische Übung, mehr nicht. Man vergleicht verschiedene Sterbetafeln mit vorselektierten Gruppen, ohne deren individuelle Vorerkrankungen entsprechend abzubilden. Der Inhalt taugt für keinen generalisierenden Schluss. Das wurde in der aktuellen Version auch hinzugefügt. Ich kann es mir nicht anders erklären, als dass Du entweder keine Lust hast, das nicht zu akzeptieren, oder die statistischen Methoden nicht einzuordnen weißt. Als Probe dieser Argumentation könnte man die Übersterblichkeit, bereinigt um das weiße Rauschen, das höhere Durchschnittsalter der Gesamtbevölkerung, nehmen. Hier müsste ja entsprechend das gleiche Ergebnis rauskommen, wie bei der Methode der Forscher, da die Personen diesen "Lebenserwartung" ja angeblich noch in sich hatten. Ich wette, dass diese Probe das Modell doppelt in sich zusammenfallen lässt.

    Our model, due to limited data available at the time, combined data on Covid-19 deaths and life expectancy data
    from different countries and contexts. While this synthesis of data sources allowed an estimation to be generated at an early stage, it limits the generalisability to specific contexts. (...) Our analysis does not, however, offer a definitive estimation of YLL across all contexts, nor does it necessarily fully adjust for underlying health status. For example, further work based in Scotland has illustrated that the life expectancy in care-home residents, and therefore the estimated YLL, is substantially different from the general population31. This is important given the large proportion of COVID-19 deaths that have occurred in care homes32,33. Additionally, it indicates that additional factors are likely to influence underlying health status, life expectancy, likelihood of dying from Covid-19, and by extension YLL. These factors are not fully represented by the presence or absence of specific LTCs. Some of these factors are likely to be challenging to estimate from routine data alone, and producing YLL estimates which account for these factors should
    be an area of future investigation.

  16. #9155
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    "Verbotsfetischisten"
    Das ist also heute schon eine Beleidigung? Hoffentlich trete ich dem nächsten mit Bondage Fetisch durch bloßes Aussprechen einer Offensichtlichkeit nicht zu nahe

    wofür du dich ja hier stark machst.
    Auch hier wieder völlig an dem vorbei, was ich hier sagte. Ich mache mich für !gar nichts! stark in diese Richtung. Ich mache mich Stark für Normalität und Freiheit auf altem Level. Dafür manche ich mich stark. Ob sich Freunde von mir impfen lassen, ist mir persönlich doch wurscht? Ich schreib ihnen doch auch nicht vor, dass sie sich nen Gummi drüberziehen zu haben, wenn sie mit jemand anderen Vögeln. Das ist deren Entscheidung - und nicht meine. Die Konsequenzen daraus tragen auch sie, wenn es dann irgendwann im Unterstübchen juckt oder brennt. Genauso halten sie's auch bei mir - und die Konsequenzen meiner Entscheidung trage auch ich.

  17. #9156
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Der Coronavirus

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Nein, absolut nicht. Die Interpretation der Medien ist sogar komplett irreführend.
    Ich rede aber nicht von der Aussage der Medien sondern von meiner Damals getätigten Aussage welche war, dass Corona nicht nur die Trifft welche sowieso im selben Jahr an der Grippe oder ähnlichen gestorben wäre. Also das man im Schnitt mehr als Mindestens ein Jahr durch Corona verliert. Diese Aussagen lässt sich trozt eingeschränkter Vergleichbarkeit immer noch treffen.

  18. #9157
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Der Coronavirus

    Das Impfen unfruchtbar macht ist mir neu. Auch als Argument gegen das Impfen. Ich mein wir werden nich erst seit gestern geimpft. Auch nicht das Impfungen Missbildungen verursachen. Entweder wird totes Material gespritzt oder bloß ein Bauplan. Also da bin ich ganz bei gamefreake...da müsste das Virus an sich schon unfruchtbar machen, damit die "Kopie" das auch tut. Da das nicht meine Baustelle ist hab ich mal bissi gegoogelt: https://kinderwunschaerztin.de/coron...hwangerschaft/ Klingt logisch Ne Impfung bedeutet Stress für den Körper, einerseits muss er Antikörper herstellen und andererseits möglicherweise Symptome bekämpfen, ich denke das ist ein Grund dafür warum bereits Schwangere net geimpft werden.

    Bei Zweifeln empfehle ich jeder Frau das mal mitm Frauenarzt zu beschnacken statt sich von Gerüchten im Internet oder Freunden verunsichern zu lassen. Frauenärzte sind extrem "sensibel" was den Umgang mit der weiblichen Fruchtbarkeit betrifft. Spreche da aus eigener leidvoller "Erfahrung". Btw...hier impfen auch viele Frauenärzte...meine auch. Also...gäbs da mögliche Risiken, dann würden die da nicht mitmachen.

  19. #9158
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Ich rede aber nicht von der Aussage der Medien sondern von meiner Damals getätigten Aussage welche war, dass Corona nicht nur die Trifft welche sowieso im selben Jahr an der Grippe oder ähnlichen gestorben wäre. Also das man im Schnitt mehr als Mindestens ein Jahr durch Corona verliert. Diese Aussagen lässt sich trozt eingeschränkter Vergleichbarkeit immer noch treffen.
    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Dein Text schießt komplett an den Forschungsergebnissen vorbei, denn niemand behauptet das Covid 19 die Allgemeine Lebenserwartung senkt, sonder das Individuen welche sich damit Infizieren und Sterben um Durchschnitt noch 11(Frauen) bis 13 (Männer) Jahre vor sich gehabt hätten.
    Das zweite Zitat ist eine Generalisierung aus diesem Paper und von den Autoren selbst als "unzulässig" erklärt. Darum ging es.

  20. #9159
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Das Impfen unfruchtbar macht ist mir neu. Auch als Argument gegen das Impfen..
    Kam vor einiger Zeit auf von Impfgegnern da das Protein Synctin-1 ( Plazenta Bauteil ) und das Spike Protein ( quasi Bestandteil jeden Corona Impfstoffs und des Virus selbst ) sich angeblich so ähnlich sind, dass der Körper nach der Impfung auch Plazentas abstoßen könne. Fakt ist: Es gibt geringe Ähnlichkeiten im Bauplan, ja. Genau so viele oder mehr gibt es aber auch bei normalen Erkältungsviren und anderen Viren denen unser Körper im Leben mehrfach begegnet ist und nicht immer direkt besiegen konnte sondern wir kurzzeitig erkrankt sind. Führt man dieses Argument also an, dann müsste es Millionen bis Milliarden unfruchtbare Frauen geben weil sie mal eine Erkältung hatten.

    Deshalb ist das, basierend auf den vorliegenden Fakten, natürlich Unsinn das es Unfruchtbar macht. Deshalb meine Anmerkung das Blizzards Freunde genau so vor dem Virus selbst Angst haben müssten unfruchtbar zu werden.

  21. #9160
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Kam vor einiger Zeit auf von Impfgegnern da das Protein Synctin-1 ( Plazenta Bauteil ) und das Spike Protein ( quasi Bestandteil jeden Corona Impfstoffs und des Virus selbst ) sich angeblich so ähnlich sind, dass der Körper nach der Impfung auch Plazentas abstoßen könne. Fakt ist: Es gibt geringe Ähnlichkeiten im Bauplan, ja. Genau so viele oder mehr gibt es aber auch bei normalen Erkältungsviren und anderen Viren denen unser Körper im Leben mehrfach begegnet ist und nicht immer direkt besiegen konnte sondern wir kurzzeitig erkrankt sind. Führt man dieses Argument also an, dann müsste es Millionen bis Milliarden unfruchtbare Frauen geben weil sie mal eine Erkältung hatten.

    Deshalb ist das, basierend auf den vorliegenden Fakten, natürlich Unsinn das es Unfruchtbar macht. Deshalb meine Anmerkung das Blizzards Freunde genau so vor dem Virus selbst Angst haben müssten unfruchtbar zu werden.
    Gemäß meinem Link, 4 Aminos aus 80. Der menschliche Körper besteht nun mal aus Aminos (und Wasser, hauptsächlich). Da wirds immer irgendwo ne Überschneidung geben. Wenns danach geht hat ne Bohne oder Erbse auch übereinstimmende Aminosäuren. Was übrigens der Grund dafür ist, dass wir unsere Zellen stehts erneuern können. Ich merke noch kurz an das tierische Sminos uns ähnlicher sind...

    Aber wie gesagt...das kann man ja mitm Gyn besprechen dann. Und glaubt ja doch keiner. Wollte das halt nur ringeworfen gaben, da ich bei der Aussage halt gestutzt hab.

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...