Seite 509 von 574 ErsteErste ... 489499508509510519529 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.161 bis 10.180 von 11466
  1. #10161
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    Der Coronavirus

    Hilft ja alles nichts. Müssen halt da durch, dann uns Boostern lassen und hoffen, dass einige Millionen es langsam mal verstehen und mitziehen, was die Impfung angeht.

    Sonst bin ich bald soweit, dass ich auch für eine Impfpflicht bin ... und eigentlich bin ich kein Fan davon, weil ich an die Vernunft der Menschen glaube. Aber wenn ca 20 Mio Leute fehlt informiert sind oder, überspitzt gesagt, egoistisch handeln und denken ... muss man da wohl dann leider doch nachhelfen...

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #10162
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    wurde noch im Oktober von einem Freedom Day gefaselt. Und selbst die Ärzteverbände hielten das für eine gute Idee. Sei doch alles easy unter Kontrolle.
    den es ja längst hätte geben können, wenn man einfach anders gehandelt hätte
    Dass es keinen Freedom Day geben kann und Normalität und normales Leben - auch ohne Masken - ist doch auch das Resultat daraus, dass:
    - die Generation 60+ nicht ausreichend zum Boostern gegangen ist
    - die Generation 60+ nicht ausreichend Geimpft worden ist
    - die Testpflicht für Geimpfte abgeschafft wurde, obwohl man im Sommer schon wusste, dass die Impfung vor Infektion eben nicht "zu 92% schützt und Geimpfte damit zum Infektionsgeschehen quasi nichts beitragen" wie immer fälschlicherweise behauptet wurde

    Dass die junge Generation mit der Schließung deren Freizeitaktivitäten konfrontiert wurde, liegt eben nicht daran, dass der fürs Krankenhaus irrelevante Teil nicht zum Impfen gegangen ist in ausreichendem Maße - das liegt an schlechten Impfstoffen, dass man letztes Jahr mit Astra auf den falschen Impfstoff gesetzt hat im Einkauf aus Geld-Gründen, statt auf Biontech/Moderna zu setzen, und dass man den vulnerablen Gruppen kein ausreichendes Booster-Angebot gemacht hat - und als sie durften, sie nicht in ausreichender Menge sich zum Boostern aufgemacht haben - inkl. dem Streit um Wörter zwischen Politik und Stiko mit der ewigen Debatte "erst 70+!!!!!1111!!!111!! - der Rest hat kein Recht!!!111!!111!1!!!!"

    Jetzt heißt es für die Jüngeren halt wieder: Arschbacken zusammenkneifen, weil Mami/Papi und Oma/Opa als Generation kläglich versagt haben.

  4. #10163
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Jetzt heißt es für die Jüngeren halt wieder: Arschbacken zusammenkneifen, weil Mami/Papi und Oma/Opa als Generation kläglich versagt haben.
    Ich würde auch die Generation darunter nicht ausser Acht lassen. Schliesslich sind Spahn und Lindner erst 41 bzw. 42.

  5. #10164
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Der Coronavirus

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Hilft ja alles nichts. Müssen halt da durch, dann uns Boostern lassen und hoffen, dass einige Millionen es langsam mal verstehen und mitziehen, was die Impfung angeht.

    Sonst bin ich bald soweit, dass ich auch für eine Impfpflicht bin ... und eigentlich bin ich kein Fan davon, weil ich an die Vernunft der Menschen glaube. Aber wenn ca 20 Mio Leute fehlt informiert sind oder, überspitzt gesagt, egoistisch handeln und denken ... muss man da wohl dann leider doch nachhelfen...
    Wenn sich jemand irgendwas nicht in den Körper pumpen lassen möchte, ist das kein "egoistisches handeln". Zumal sich die meisten dieser Leute wahrscheinlich freiwillig an andere Maßnahmen wie Masken tragen, Abstandhalten, Hände waschen etc. halten und sich vermutlich auch testen würden/lassen. Finde ich eher eine hochnäsige Sichtweise, dieser pauschale Vorwurf des Egoismus.

    Das Argument das die Ungeimpften "die Gesellschaft gefährden", obwohl es mehr und mehr Impfdurchbrüche und Todesfälle bei doppelt Geimpften gibt und sich immer mehr herauskristallisiert, dass geimpfte das Virus genauso weitergeben wie Ungeimpfte, ist doch völliger Blödsinn und soll darüber hinweg täuschen, dass die Pharmakonzerne uns einen wirkungslosen Impfstoff verkauft haben

  6. #10165
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Wenn sich jemand irgendwas nicht in den Körper pumpen lassen möchte, ist das kein "egoistisches handeln". Zumal sich die meisten dieser Leute wahrscheinlich freiwillig an andere Maßnahmen wie Masken tragen, Abstandhalten, Hände waschen etc. halten und sich vermutlich auch testen würden/lassen. Finde ich eher eine hochnäsige Sichtweise, dieser pauschale Vorwurf des Egoismus.
    Wie stehst du denn zum pauschalen Vorwurf, dass die ältere Generation an allem Schuld ist?

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Das Argument das die Ungeimpften "die Gesellschaft gefährden", obwohl es mehr und mehr Impfdurchbrüche und Todesfälle bei doppelt Geimpften gibt und sich immer mehr herauskristallisiert, dass geimpfte das Virus genauso weitergeben wie Ungeimpfte, ist doch völliger Blödsinn und soll darüber hinweg täuschen, dass die Pharmakonzerne uns einen wirkungslosen Impfstoff verkauft haben
    Wirklich es gibt mehr Impfdurchbrüche und auch mehr tote Geimpfte, umso mehr Menschen geimpft sind? Du bist da was großem auf der Spur!

    Stimmt, total wirkungslos, wenn man nach der Impfung Antikörper zu einem Virus im Blut hat, mit dem man vorher noch nie in Kontakt war.

  7. #10166
    Kibaku Kibaku ist offline
    Avatar von Kibaku

    Der Coronavirus

    Kurz eine Frage, ich habe jetzt nicht alles hier gelesen. Aber ab wann gilt die 3G-Regeln für Bus und Zug genau?

  8. #10167
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Kibaku Beitrag anzeigen
    Kurz eine Frage, ich habe jetzt nicht alles hier gelesen. Aber ab wann gilt die 3G-Regeln für Bus und Zug genau?
    https://www.morgenpost.de/vermischte...-flugzeug.html
    Das neue Gesetz könnte nun noch vor dem Auslaufen der epidemischen Lage von nationaler Tragweite am 25. November in Kraft treten, die bislang Grundlage für die Maßnahmen ist. Gelten sollen sie bis zum 19. März 2022. Allerdings können sie mit Beschluss der Mehrheit des Deutschen Bundestags einmalig um drei Monate verlängert werden, heißt es in der neuen Gesetzesfassung.
    https://www.wa.de/politik/3g-regel-b...-91116981.html
    Die neuen 3G-Regeln im Verkehrsbereich gelten voraussichtlich ab Mittwoch (24. November). Eine Sprecherin des Arbeitsministeriums schränkte auf Nachfrage der Deutschen Presseagentur allerdings ein, dass ein Inkrafttreten davon abhänge, wann das Gesetz vom Bundespräsidenten ausgefertigt und im Bundesgesetzblatt verkündet werde. Laut Gesetz tritt dieses am Tag nach der Verkündung in Kraft. Man rechne spätestens am Mittwoch damit, sagte die Sprecherin. Der Bundestag hatte die Neuregelung am Donnerstag beschlossen. Am Freitag stimmte auch der Bundesrat zu.
    Also vermutlich irgendwann ab Mitte nächster Woche.

  9. #10168
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wirklich es gibt mehr Impfdurchbrüche und auch mehr tote Geimpfte, umso mehr Menschen geimpft sind? Du bist da was großem auf der Spur!
    Auch wenn du dich lächerlich machst über diese Aussage, stimmt sie im Kern. Die Impfstoffe sind eben nicht so gut, wie letztes Jahr durch die Gegend posaunt wurde - in den ersten Tagen und Wochen, ja, aber nicht über eine längere Zeitdauer von Monaten, und überhaupt nicht von Jahren.

    Bei Astrazeneca war nach gerade einmal vier Monaten der Impfschutz vor einer Infektion mit Covid-19 nicht mehr messbar. Bei Biontech/Pfizer lag er nach sechs Monaten bei mageren 23 Prozent.
    Der Schutz vor Hospitalisierung und Tod erwies sich jedoch als effektiver. Zwar ließ auch hier mit der Zeit die Wirksamkeit nach: von anfangs rund 90 Prozent Effektivität auf gut 40 Prozent nach zirka sechs Monaten. Das lag vor allem an den Älteren ab 80 Jahre - bei den Jüngeren blieb der Schutz vor schwerem Verlauf nach einem halben Jahr mit rund 80 Prozent weitgehend stabil.
    https://www.mdr.de/brisant/corona-im...mkeit-100.html

    Also bleibt bei Jüngeren die Wirksamkeit vor schweren Verlauf stabil (also bei denen, die ohnehin kaum Risiko haben für einen schweren Verlauf) und mit zunehmendem Alter werden mit längerer Dauer nach der Zweitimpfung der Schutz vor Hospitalisierung, schweren Verlauf und Tod sukzessive reduziert.
    Wann wurde mit der Impfung begonnen? Achja, Ende Dezember. Dezember auf November, das sind jetzt wie viele Monate? Ich glaub, da muss ich erst noch 3 Semester Mathe studieren, damit ich bei solch einer schweren Aufgabe zu einer Lösung komme und in Anbetracht dieser Zahlen - die ja nicht erst seit gestern bekannt sind - zu erahnen, wie wichtig Booster Impfungen für die Generation 60+ sind.
    Wer ernsthaft geglaubt hat, mit der Impfung erhalte man eine sterile Immunität und könnte sich daher von Tests entziehen, der lebt in einer absoluten Traumwelt, die nichts mit der Realität zu tun hat - das war auch schon Ende des Frühjahrs diesen Jahres bekannt, dass dem eben nicht so ist - Corona ist hauptsächlich Eigenschutz - bei Astra ist es nach 3 Monaten hauptsächlich schon nur noch Eigenschutz.
    Aber das konnte man sich ja nicht eingestehen, weil dann hätte man Ungeimpfte nicht schikanieren können.

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Ich würde auch die Generation darunter nicht ausser Acht lassen. Schliesslich sind Spahn und Lindner erst 41 bzw. 42.
    Ich weiß ja nicht, wann "die Älteren" für dich beginnen. Kleiner Spoiler: Mit 45 oder 50 ist man - in meinen Augen - nicht mehr jung. Jung-Sein hört mit 30, spätestens 35 auf.

  10. #10169
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Der Coronavirus

    "Ja, abba abba bei den geimpften verläuft die Krankheit wegen dem experimentellen Wunder-Impfstoff dann glimpflich... "


  11. #10170
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    "Ja, abba abba bei den geimpften verläuft die Krankheit wegen dem experimentellen Wunder-Impfstoff dann glimpflich... "
    Man konnte sich doch klar drauf verlassen. Wer erinnert sich noch an die Aussage von Spahn vor knapp eineinviertel Jahren?

    Spahn: „Mit dem Wissen heute keinen Einzelhandel mehr schließen“
    https://www.berliner-zeitung.de/news...ssen-li.102354

    Was war dieses Jahr - fast genau ein Jahr später - der Spruch?

    ++ Spahn schließt Lockdown für Geimpfte aus ++
    https://www.tagesschau.de/newsticker...orona-125.html

    Da wusste man doch gleich, was einem im Winter wieder erwarten wird.

  12. #10171
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    "Ja, abba abba bei den geimpften verläuft die Krankheit wegen dem experimentellen Wunder-Impfstoff dann glimpflich... "
    Du verbreitest gefährlichen Schwurbler-Unsinn.
    Die Fakten sind hier schon x-mal dargestellt worden und brauchen nicht zum tausendsten Mal wiederholt werden.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Man konnte sich doch klar drauf verlassen. Wer erinnert sich noch an die Aussage von Spahn vor knapp eineinviertel Jahren?
    Da wusste man doch gleich, was einem im Winter wieder erwarten wird.
    So langsam geht mir Dein ständiges Gejammere an die Nieren. Niemand hier ist wirklich glücklich mit den Entscheidungen unserer Landes- und Bundesregierungen. Es muss aber nicht sein, sich seitenlang in Selbstmitleid zu ergehen. Wir sind jetzt in der Lage und müssen da durch.

    Impfpflicht now.

  13. #10172
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    So langsam geht mir Dein ständiges Gejammere an die Nieren.
    Armer Bubi... Ja, es tut weh, wenn andere Recht hatte und schon im August aufzeigen konnten, was du selbst nicht glauben wolltest aka (ich bin Geimpft, ich bin fürs Infektionsgeschehen irrelevant). Das hast du schon im Frühjahr geträumt, weshalb du ja deiner Meinung nach dich im Frühjahr schon nicht mehr einschränken brauchtest, in der Träumerei der sterilen Immunität.

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    sich seitenlang in Selbstmitleid zu ergehen
    Ist das Selbstmitleid? Mit deiner "Impfpflicht now" als letzten Satz sieht man doch, dass du's einfach immer noch nicht kapiert hast und immer noch von der sterilen Immunität träumst, die es mit bisherigen Corona-Impfstoffen nie gegeben hat.

    Ob eine Impfpflicht bei diesen Impfstoffen und dieser Wirksamkeit für die gesamte Bevölkerung überhaupt machbar wäre, verfassungsrechtlich, steht überhaupt mal zur Debatte. Das sind die selben Kommunistischen Träumereien wie Enteignungen oder Enteignungen durch die Hintertür über Vermögenssteuern, die du hier hegst.

  14. #10173
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    aber nicht über eine längere Zeitdauer von Monaten, und überhaupt nicht von Jahren.
    Von "Jahren" hat auch NIE jemand gesprochen, zumindest keiner der beteiligten Politikern und Medizinern. Da war anfangs die Rede von 12 Monaten, was einfach eine Prgnose anhand verfügbarer Daten war. Spätestens mit Israel hatte man dann gesehen, dass es vermutlich schneller gehen muss. Nicht ohne Grund hat man es dann ja für Ältere und Menschen, bei denen man mit einer geringeren Immunantwort rechnet, auch empfohlen.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    das war auch schon Ende des Frühjahrs diesen Jahres bekannt, dass dem eben nicht so ist - Corona ist hauptsächlich Eigenschutz - bei Astra ist es nach 3 Monaten hauptsächlich schon nur noch Eigenschutz.
    Aber das konnte man sich ja nicht eingestehen, weil dann hätte man Ungeimpfte nicht schikanieren können.
    Wenn sich die Ungeimpften geimpft hätten, hätten also alle einen Eigenschutz... Muss ich die Denksportaufgabe ausformulieren, oder ist klar, warum das sinnvoll gewesen wäre?


    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    "Ja, abba abba bei den geimpften verläuft die Krankheit wegen dem experimentellen Wunder-Impfstoff dann glimpflich... "
    Redest du von Autos auch noch von "experimentellen Fortbewegungsmitteln"? Der Impfstoff ist milliardenfach verimpft, Nebenwirkungen vermutlich besser dokumentiert als bei irgendeinem anderen Impfstoff der jüngeren Geschichte und jeder in der EU verimpfte Impfstoff hat ein ordentliches Zulassungsverfahren durchlaufen. Wenn du nur Querdenker-Geschwurbel mit lächerlichen Karikaturen von dir geben kannst, dann tut mir das wirklich leid für dich.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    (ich bin Geimpft, ich bin fürs Infektionsgeschehen irrelevant)
    Vermutlich habe ich deinen Beitrag verpasst, in dem wissenschaftlich fundiert aufgezeigt wurde, für wie viele Infizierungen Geimpfte verantwortlich sind. Schade, hätte mich interessiert. Ansonsten ist deine Meinung, dass eine Vielzahl von positiven Fällen eigentlich auf Geimpfte zurückzuführen sind, die unkontrolliert ihre Viren verteilen, nur Mutmaßungen und genauso gut oder schlecht wie die Mutmaßungen derjenigen, die das Gegenteil behaupten.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ist das Selbstmitleid? Mit deiner "Impfpflicht now" als letzten Satz sieht man doch, dass du's einfach immer noch nicht kapiert hast und immer noch von der sterilen Immunität träumst, die es mit bisherigen Corona-Impfstoffen nie gegeben hat.

    Ob eine Impfpflicht bei diesen Impfstoffen und dieser Wirksamkeit für die gesamte Bevölkerung überhaupt machbar wäre, verfassungsrechtlich, steht überhaupt mal zur Debatte. Das sind die selben Kommunistischen Träumereien wie Enteignungen oder Enteignungen durch die Hintertür über Vermögenssteuern, die du hier hegst.
    Man muss doch einfach nur in kurzer Zeit alle Durchimpfen, dann haben die allermeisten für mehrere Monate guten Schutz vor Hospitalisierung. Das ist doch das, worum es geht. Wenn man natürlich einen großen Teil erst dann überhaupt impft, wenn die zuerst Geimpften nachlassenden Impfschutz haben, dann ist es klar, dass das nichts wird. Deshalb kann man natürlich argumentieren, dass eine Impfpflicht das Pandemiegeschehen für einen längeren Zeitraum effektiv eindämmen kann.

  15. #10174
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ob eine Impfpflicht bei diesen Impfstoffen und dieser Wirksamkeit für die gesamte Bevölkerung überhaupt machbar wäre, verfassungsrechtlich, steht überhaupt mal zur Debatte. Das sind die selben Kommunistischen Träumereien wie Enteignungen oder Enteignungen durch die Hintertür über Vermögenssteuern, die du hier hegst.
    Die Österreicher haben also nix kapiert, träumen von einer sterilen Immunität, und sind durch und durch kommunistisch.
    Denn die machen Impfpflicht ab Februar.
    Auch das Grundgesetz ist kommunistisch, denn Artikel 106 sieht Vermögenssteuer vor. Nach Deiner Definition waren auch Kaiserzeit und Nazis kommunistisch, weil es damals Vermögenssteuer gab. Und dann erst dieser Artikel 14, Eigentum verpflichtet. Dieser Adenauer war schon ein schlimmer Kommunist.
    Apropos Enteignung: Die wird routinemässig z.B. im Tagebau (Lützerath & Co.) angewandt, ist also in der BRD ein zutiefst kapitalistisches Instrument.
    Deshalb verteidigt die FDP auch nicht die Freiheit des Einzelnen vor Enteignung, sondern die Freiheit der Konzerne, mit Enteignungen Reibach zu machen.

  16. #10175
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Die Österreicher haben also nix kapiert, träumen von einer sterilen Immunität, und sind durch und durch kommunistisch.
    Denn die machen Impfpflicht ab Februar.
    Aha. Warum erst ab Februar? Soweit ich weiß, um Rechtssicherheit zu schaffen. Da ist nichts mit "Impfpflicht now".
    Wäre ja nicht das erste Gesetz, das von Politikern beschlossen wurde und vom Gericht wieder einkassiert wurde

    Des Weiteren ist es mir persönlich herzlich egal, was die Österreicher machen. Meinetwegen müssen Männer da ab 1.12.21 auch BH's tragen per Gesetz - das kümmert mich nicht, was Österreich macht. Wir sind hier in Deutschland - und es ist nicht so glasklar, wie du es gerne hättest (mal wieder), dass eine Impfpflicht für die gesamte Bevölkerung einfach mal so easy einzuführen ist.

    Und dann erst dieser Artikel 14, Eigentum verpflichtet. Dieser Adenauer war schon ein schlimmer Kommunist.
    Eigentum verpflichtet ist ein Spruch, der in der Bedeutung gerne so hingedichtet wird in linken Kreisen, wie es einem beliebt. Glücklicherweise gibt es aber auch hier (noch) einen Rechtsstaat, der zum Beispiel große Zweifel daran hat, dass die Enteignung von Wohnungskonzernen in Deutschland einfach so mir nichts dir nichts zu machen wäre - anders als links-grüne "ich-mach-mir-die-Welt, widde-widde-wie-sie-mir-gefällt" Menschen das gerne hätten.
    Aber lieber HardandSoft: Eigentum verpflichtet - wie sieht es denn mit Wärmepumpe und PV aus mittlerweile, in Sachen Klimaschutz, hm? Aber wenn's einen mal wieder selber betrifft, ist man ganz schnell still.

    Das Thema Vermögenssteuer ist nichts anderes, als eine links-grüne Neiddebatte. Hier geht es darum, Leute für deren Fleiß zu bestrafen, damit Geld für die Faulen zum Alimentieren zur Verfügung steht. Um nichts anderes.
    Die letzte Ausrichtung der Vermögenssteuer wurde vom Verfassungsgericht wegen Ungleichbehandlung von Vermögen kassiert und daher ausgesetzt. Wenn ich als Unternehmer mit Immobilien-Eigentum künftig Vermögenssteuern entrichten sollte, was als persönliche Rente vorgesehen ist, dann werde ich persönlich Klage dagegen erheben, wenn nicht Renten, Riester-Renten, Lebensversicherungen von Arbeitnehmern über den Barwert der ewigen Rente - oder Beamtenpensionen in gleichem Maße - nicht ebenfalls als Vermögen angerechnet werden und diese Leute auf dieses Vermögen dann auch künftig die entsprechenden Steuern entrichten müssten. Dann ist in Deutschland - bei derzeitigem Niedrigzinsumfeld und entsprechend hohem Barwert der "ewigen Rente" auch gleich die Diskussion darüber rum - weil nahezu jeder Beamter / Beamtenfamilie mit Eigenheim in der Münchner, Frankfurter, Hamburger, Berliner Umfeld oder sonstiger hochpreisigeren Kleinstädte dann in den Genuss kommen wird, jährlich ein paar Tausend Euro - bei zusätzlicher privater Vorsorge vielleicht auch sogar >10.000 Euro, jährlich an Vermögenssteuern an den Staat zu entrichten. Dann ist die Diskussion darüber sehr zügig beendet - noch dazu, weil die wirklich Reichen Leute in Deutschland dann einfach deren Wohnsitz verlegen und das Vermögen entsprechend gestalterisch verlagern - da hat jemand mit 3, 4, 5, 6 Millionen Euro an Vermögen noch nicht die Möglichkeiten dazu - mit 10, 15, 20 Millionen Euro hab ich die Möglichkeiten dazu allerdings, die haben in der Regel nämlich irgendwo Zweitwohnsitze und nach Jahrzehnten der Selbstständigkeit, erfolgreich, stressig, keine Lust, deren verdienten Lebensabend in jüngeren Jahren als 67 sich von der Neiddebatte versauen zu lassen - die zeigen Deutschland dann halt den finanziellen Mittelfinger, mit all seinen finanziellen Folgen - oder wer soll die künftigen Renteneinnahmen und Krankenversicherungsbeiträge für die Baby-Boomer Generation künftig entrichten, die innerhalb der nächsten 10 Jahre komplett in Rente gehen will, in den letzten 50 Jahren politisch aber keinerlei Vorsorge getroffen hat, dass das auch nur irgendwie funktionieren soll. Flüchtlinge und Hartz 4 Empfänger werden dafür nicht aufkommen. Wir sollten also froh sein, um jeden Reichen, der sich entschließt, nach Deutschland zu kommen, sein Geld in Deutschland investiert, Arbeitsplätze schafft, Wertschöpfung in Deutschland errichtet mit Zulieferern, Partnern, Kunden - statt sie noch von Deutschland vertreiben zu wollen.
    Insofern ist es immer wieder schön, wie still es um die Themen wird, wenn die Politik in die Realität des Machbaren nach dem Bundestagswahlkampf zurückgeworfen wird - die sind nämlich meistens nicht so blöd, die wissen selber, dass die für die Zukunft gebraucht werden, damit der Laden noch weiter läuft.
    Aber das ist mit ideologischen Leuten einfach nicht diskutabel - da geht es ums Prinzip und um die Ideologie - umsonst werden die Hardcore-Grünen in der Basis nicht "Kommunist 2.0" genannt - Feindbilder gibt es bei den Grünen ja genug.
    Und oft wird die Vermögenssteuer von Leuten gefordert, die es im Leben selbst kaum zu was gebracht haben und die Gesellschaft für deren eigenes Versagen verantwortlich machen wollen. Deshalb gibt es in solchen Kreisen auch generell immer Memes aka "Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich" - was völliger Schwachsinn ist, wenn man auch nur ein Fünkchen Ahnung von Wirtschaft hat. Und die bösen Reichen sollen jetzt dafür bezahlen, dass ich mich privat bei Gelegenheiten für "Freizeit" statt "Arbeit" entschieden habe, "Freizeit" statt "Bildung" entschieden habe, oder dass ich mich für "Konsum" statt "Sparen & Investieren" entschieden habe, regulär noch mit fehlender Finanz- und Lebensplanung in Petto - gepaart mit der Hoffnung, es ginge ihnen dann besser, wenn man den bösen Reichen was von deren Vermögen wegnimmt. An "Globalisierung" und dass um Deutschland rum keine Mauer steht, so weit wird dann nicht gedacht.
    Wer von Volkswirtschaft auch nur einen Funken Schimmer hat, der reibt sich verwundert bei Griechenland-Hilfen die Augen, der reibt sich verwundert bei jeder Zoll-Debatte die Augen und beim Thema Vermögenssteuern ebenso. Jeder mit wirtschaftlichen Grundverständnis hatte vor einer Rot-Rot-Grünen Bundesregierung bei dieser Bundestagswahl große Bedenken, weil niemand wusste, was von dem abstrusen Wahlprogramm überhaupt umgesetzt werden würde - gibt viele Unternehmer, die etwas mehr als 1,50 auf dem Konto haben, die sich ums Thema Auswandern und Wegzug aus Deutschland schon Gedanken gemacht haben - und die sich künftig aufgrund der überhaupt entstandenen Debatte bezüglich der Investitionen in Deutschland auch Gedanken gemacht haben. So etwas brauchen wir hierzulande eben nämlich gerade nicht, wenn wir die Boomer überhaupt nur irgendwie versorgen können wollen bei Gesundheit, Pflege und Rente.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Von "Jahren" hat auch NIE jemand gesprochen, zumindest keiner der beteiligten Politikern und Medizinern. Da war anfangs die Rede von 12 Monaten, was einfach eine Prgnose anhand verfügbarer Daten war. Spätestens mit Israel hatte man dann gesehen, dass es vermutlich schneller gehen muss. Nicht ohne Grund hat man es dann ja für Ältere und Menschen, bei denen man mit einer geringeren Immunantwort rechnet, auch empfohlen.
    Richtig - nur hat man auch nicht damit gerechnet, dass man nach wenigen Monaten nur noch 50% Schutz hat und nach 6 Monaten fast gar keinen mehr - bei Biontech weniger als 30%, bei Astra quasi nix mehr.

    Wenn sich die Ungeimpften geimpft hätten, hätten also alle einen Eigenschutz... Muss ich die Denksportaufgabe ausformulieren, oder ist klar, warum das sinnvoll gewesen wäre?
    Richtig. Der wäre auch bei Älteren Ungeimpften notwendig, genauso wie bei Älteren, bei denen die Impfung schon lange zurück liegt. Corona ist eine Krankheit des Alters - das wissen mir mittlerweile seit über einem Jahr. Ein gesunder 30-Jähriger hat ein absolut minimales Risiko, wegen Corona hospitalisiert zu werden - anders als ein 60-Jähriger. Der 30-jährige braucht also nicht den zwingenden Eigenschutz. Es ist übrigens ulkig, dass jetzt schon der "Eigenschutz" als Argument herhalten muss für die Impfpflicht bei Jüngeren - bevor die geringe Wirksamkeit nach wenigen Wochen Zweitimpfung bekannt wurde, hieß es immer noch, die Ungeimpften wären so unsolidarisch - vor allem natürlich die jungen Ungeimpften - denn wegen ihnen hört die Pandemie nie auf, wir brauchen sie zur Herdenimmunität. Auch von diesem Mantra ist man mittlerweile ja schon abgerückt - der Grund ist ganz simpel: Die Impfstoffe sind - allesamt, durch die Bank - viel zu schlecht, um dieses Ziel zu erreichen. Da müsste man Jeden jeden Monat eine Spritze reinhauen, damit das überhaupt erreichbar wär.

    Vermutlich habe ich deinen Beitrag verpasst, in dem wissenschaftlich fundiert aufgezeigt wurde, für wie viele Infizierungen Geimpfte verantwortlich sind. Schade, hätte mich interessiert. Ansonsten ist deine Meinung, dass eine Vielzahl von positiven Fällen eigentlich auf Geimpfte zurückzuführen sind, die unkontrolliert ihre Viren verteilen, nur Mutmaßungen und genauso gut oder schlecht wie die Mutmaßungen derjenigen, die das Gegenteil behaupten.
    Tja. Hätte man die Testpflicht für Geimpfte beibehalten, wüsste man jetzt mehr.
    Und nein, im Gegensatz zu dem, was du dir hier einreden möchtest, gibt es erste Hinweise - zum Beispiel die vielen Doppelt Geimpften und anschließend infizierten auf jener 2G Party in Münster - da sind wie viele? 25%? 30%? Aufgrund dieses eines Abends durch diese Party infiziert worden.


    Man muss doch einfach nur in kurzer Zeit alle Durchimpfen, dann haben die allermeisten für mehrere Monate guten Schutz vor Hospitalisierung. Das ist doch das, worum es geht. Wenn man natürlich einen großen Teil erst dann überhaupt impft, wenn die zuerst Geimpften nachlassenden Impfschutz haben, dann ist es klar, dass das nichts wird. Deshalb kann man natürlich argumentieren, dass eine Impfpflicht das Pandemiegeschehen für einen längeren Zeitraum effektiv eindämmen kann.
    Aha. Einen Schutz vor Hospitalisierung. Und wer braucht den? Richtig. Die Generation 60+ - möglicherweise auch die Generation 50+. Aber sicher nicht verpflichtend 25, 30, 35 Jährige - die haben den Schutz vor Hospitalisierung aufgrund eines noch jüngeren Körpers, und wer die Spritze für die Impfung von ihnen nicht haben möchte, braucht sie auch nicht gesellschaftlich unter Zwang verordnet bekommen - weil die nunmal zum Krankenhaus/Intensivgeschehen kaum etwas beitragen.
    Also verstehe ich die Debatte um eine stupide allgemeine Impfpflicht nicht, sie ist für die Hospitalisierung auch nicht notwendig - und bei diesen "schlechten" Impfstoffen - entgegen Masern-Impfstoffen mit steriler Immunität beispielsweise - ist es fraglich, wie gesagt, ob das überhaupt verfassungskonform wäre. Sollte das kommen, werden sich sicherlich die Gerichte damit beschäftigen müssen, und würden solch eine Verordnung sicherlich auch kassieren.
    Wäre das so einfach möglich, gäbe es die Impfpflicht sicherlich schon - da würd sich in der Politik um Ungeimpfte doch niemand was drum scheißen.

  17. #10176
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Wäre das so einfach möglich, gäbe es die Impfpflicht sicherlich schon - da würd sich in der Politik um Ungeimpfte doch niemand was drum scheißen.
    So unterschiedlich können offenbar die Wahrnehmungen sein. Ich habe nämlich eher den Eindruck, als dass die Politik vor allem aus "Rücksicht" vor dem inneren Frieden nicht die Maßnahmen viel eher gesetzt hat, zu denen man nun ja doch gekommen ist.

    Da wird - so zumindest mein Eindruck - aus Angst vor den paar tausend Deppen, die ab und an Mal auf den Straßen rumbrüllen und gern einen gewalttätigen Umsturz hätten (die User gab/gibt es hier im Forum ja auch), sinn- und nutzlose Politik gemacht, bis es gar nicht mehr anders geht, statt mal frühzeitig geeignete Maßnahmen zu setzen.

    Einfach Mal die Impfpflicht reinkloppen und schauen, was es bringt. Was spricht dagegen? Wenn man damit die Infektionen runter bekommt, hat man es richtig gemacht, wenn es nicht hilft, ist doch auch nichts passiert. Dann hat man den Elefant im Raum aber zumindest mal abgearbeitet und muss sich nicht daran klammern, dass es, wenn gar nichts mehr hilft, ja eine Impfpflicht gibt, die alles zum Guten wenden wird. Dann könnte man zumindest Mal überlegen, wie man weiter tut.


    Edit: Mit dem obigen Abschnitt meine ich z.B. auch so etwas: https://uebermedien.de/65274/bild-pr...gekaempft-hat/
    Bild meckert, Politik folgt, weil sich noch immer niemand mit dem Drecksblatt anlegen will. Bild meckert, warum Politik das gemacht hat, was sie selbst gefordert haben. Corona-Management, deren wichtigstes Ziel es zu sein schien, nicht den Zorn von Hetzern auf sich zu ziehen...

    Im Text wird dann vllt auch deutlich, WER gedacht hat, dass man als Geimpfter quasi Gott sei und dass es aus der Politik sehr wohl Stimmen gegeben hat, die sich für weiteres Testen trotz Impfung ausgesprochen hatten und WER das wieder als Einmischung und Gängelung empfunden hat. Vllt sollte man auch Mal die Rolle von diversen Medien beleuchten, dass die Pandemie noch immer weiter gegangen ist. Unverständlicherweise gibt es ja tatsächlich Menschen, die das glauben und auf das hören, was in der Bild steht.

  18. #10177
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Blizzard_Black Auf Spahns Aussagen ist kein Verlass.

    Was hat der schon gesagt bzw vergeigt.

    Masken Affäre z.b.

    Seine November Aussage!

    Die Ausage, das Pflegekrafte 5 Stunden extra pro Woche arbeiten sollten.

    Der nimmt bei dem Intelligenzverweigerern der Bundesregierung einen guten Platz ein.

    Update: Wie auf Stichwort:

    Spahn deckelt die Biontech Impfstoff beschaffung. Grund man soll erst die anderen Impfstoffe verbrauchen.


    Gratulieren wir den Gewinner des Sonnenstichpreises 2021!

    Übrigens, vermute ich, dass dieser Spahn spinner, diese Aussagen nur trifft, weil er eh nicht mehr in Amt ist, wwnn sie nicht mehr zutreffen, wenn er sein amt verlassen hat.

  19. #10178
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Der Coronavirus

    Der Präsident des RKI hält eine fünfte Corona Welle für möglich.

    Bei unzureichender Impfquote könnte die wellenartige Corona-Ausbreitung laut dem Präsidenten des Robert Koch-Instituts (RKI) nach der vierten Welle weitergehen. „Wenn das Verringern der Kontakte und das Impfen nicht intensiv gelingt, werden wir nach den jetzigen Modellierungen auch noch eine fünfte Welle bekommen“, sagte Lothar Wieler der Deutschen Presse-Agentur.

    Es sei bitter, dass sich bisher nicht mehr Menschen für diesen eigentlich leichten Schritt entschieden hätten. „Der weitere Verlauf des Winters hängt stark davon ab, was jetzt geschieht“, sagte Wieler.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/.../27818184.html

  20. #10179
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Der Coronavirus

    Mein Bruder bekommt bereits Anfang Dezember seine Booster Impfung. Bei meiner Ärztin ist es so, dass sie sich an die gesetzliche Frist hält und die Patienten mit einer Liste je nach dem Termin der letzten Impfung abartbeitet. Demnach wäre ich wohl Ende Januar dran. Richtig scharf bin ich nicht auf eine Auffrischung, aber es wird wohl kein Weg daran vorbei führen.
    Im Moment kann ich es mir überhaupt nicht leisten krank zu werden und leider muss ich bis Mitte Dezember noch einige Male für ein paar Meetings in die Firma. Besonders nervt es mich, dass ich dort Kollegen habe, die auf alle anderen scheißen und krank zur Arbeit erscheinen, obwohl sie weder geimpft noch getestet sind. -.- Dementsprechend freue ich mich, dass ab nächster Woche endlich 3G am Arbeitsplatz gilt. Ich habe die Befürchtung, dass die nächsten Wochen ziemlich hässlich werden könnten, obwohl wir im Norden noch verhältnismäßig gut dastehen.

  21. #10180
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Der Coronavirus

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Der Präsident des RKI hält eine fünfte Corona Welle für möglich.



    https://www.tagesspiegel.de/politik/.../27818184.html
    Man hat ja auch entsprechende Verläufe gesehen und Erfahrung gewinnen können, von daher wäre es fahrlässig, vom heutigen Stand eine fünfte Welle komplett auszuschließen.

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...