Seite 546 von 589 ErsteErste ... 526536545546547556566 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.901 bis 10.920 von 11763
  1. #10901
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Sehe ich ebenfalls nicht.

    Demos gegen Corona sind keinesfalls mit BLM gleich zu setzen.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #10902
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Die Frage ist doch aber, ob man das Thema nicht weiter spannen müsste? Es handelt sich ja hier in speziell diesem Fall eben nicht um eine Tat, die aufgrund der Hautfarbe stattgefunden hat, sondern einfach, weil der Polizist auch in seiner Vergangenheit schon öfter mal das Maß deutlich überzogen hat.
    Insofern verwundert mich die Debatte "BLM" im Zusammenhang Floyd schon sehr. Die Debatte wäre meiner Ansicht nach besser aufgehoben in Fragen über "der Situation unangebrachte Polizeigewalt", aber sicherlich auch bei Fragen über "Wie viel Respekt hat die Polizei verdient, wenn sie ihm ihr zustehenden gesetzlichen Rahmen handelt?" Aber eine rassistische/diskriminierende Handlung kann ich da persönlich einfach nicht erkennen
    Ich verstehe was du meinst. Das ist natürlich unsere „deutsche“ Sicht. Mich verwundert das verwundert nicht, ehrlich nicht. In Deutschland würde es mich tatsächlich verwundern, aber nicht in den USA. Die meiste Polizeigewalt in den USA traf schwarze Bürger. Es ist bzw. war auch nicht immer nur Gewalt, sie werden auch oft einfach anders behandelt. Das habe ich als Schulkind auch mitbekommen. Diese Thematik wird nicht umsonst auch in vielen Filmen und Serien aufgenommen, bspw. Fresh Prince oder Brooklyn nine-nine. Aus dem historischen Kontext heraus betrachtet ist es klar, dass die Menschen sich da schneller angegriffen fühlen. Wir betrachten hier jetzt nur den einen Fall, aber die Debatte gibt es ja schon viel länger und durch so einen Fall schlägt das ganze wieder hoch. Man darf echt nicht vergessen, erst 1954 wurde die Rassentrennung in Schulen vom Supreme Court als verfassungswidrig gewertet. Das änderte natürlich nicht sofort das Denken der Menschen, das war/ist ein langer Prozess. Es ist bis heute ein gesellschaftliches Thema und auch immer noch spürbar verankert.

    Mal abgesehen davon, hat es auch eine Debatte über Polizeigewalt ausgelöst. Jeder kann natürlich für sich bewerten, ob das nun richtig, falsch oder übertrieben ist. Das will ich gar nicht tun, wollte nur ein wenig Licht ins dunkele bringen. Hoffe das ist mir in aller kürze gelungen . Mich hat vielmehr verwundert, was hier in Deutschland auf einmal los ist. Meiner Meinung nach gibt es bei uns gesellschaftlich ganz andere Schwerpunkte für die es sich lohnt auf die Straße zu gehen. Klar, man kann auch dafür auf die Straße gehen. Es ist ja nichts falsch daran, für seine Überzeugungen auf die Straße zu gehen. Ich habe das Beispiel mit Gelsenkirchen ja genannt. Ich hätte mir gewünscht, man hätte da deutschlandweit so eine Reaktion gezeigt.

  4. #10903
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Eine Bekannte von mir in Australien ist derzeit am Piknic Electronic Melbourne. Festivalstimmung vom Feinsten, Leute sind gut drauf, Masken sieht man weit und breit nicht - sind in Australien, wie ich von einem Bekannten erfahren hab, bis auf wenige Wochen während der ganzen Pandemie sowieso nie Pflicht gewesen - es geht in der Welt also auch anders, als mit Dauereinschränkungen und Gängelungen (ja, ich weiß, manche Leute hatten auch trotz Corona unglaublich viel Spaß und unglaublich viele schöne Erlebnisse - schön für euch, nützt mir und anderen Leuten, die gern mehr haben wollen vom Leben, aber einen Scheiß :>) von Leuten, die gern ihr Leben leben würden, wie vor der Pandemie. In anderen Ländern geht's ja auch - in Deutschland geht's halt nicht. Das liegt nicht an der Pandemie oder dem Gesundheitssystem oder an sonstigen Ausreden, das liegt an Deutschland, um's konkreter zu nennen, an der Deutschen Bevölkerung.
    Aber wie ein junges Mädel Ende letzten Jahres schon mal so schön unter ihrem "Germany während Covid vs. Rest der Welt" Reel mit ihrem dann in 2021 begonnenen Work and Travel trefflich schrieb: "This is your sign to leave Germany".

  5. #10904
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Eine Bekannte von mir in Australien ist derzeit am Piknic Electronic Melbourne. Festivalstimmung vom Feinsten, Leute sind gut drauf, Masken sieht man weit und breit nicht - sind in Australien, wie ich von einem Bekannten erfahren hab, bis auf wenige Wochen während der ganzen Pandemie sowieso nie Pflicht gewesen - es geht in der Welt also auch anders, als mit Dauereinschränkungen und Gängelungen (ja, ich weiß, manche Leute hatten auch trotz Corona unglaublich viel Spaß und unglaublich viele schöne Erlebnisse - schön für euch, nützt mir und anderen Leuten, die gern mehr haben wollen vom Leben, aber einen Scheiß :>) von Leuten, die gern ihr Leben leben würden, wie vor der Pandemie. In anderen Ländern geht's ja auch - in Deutschland geht's halt nicht. Das liegt nicht an der Pandemie oder dem Gesundheitssystem oder an sonstigen Ausreden, das liegt an Deutschland, um's konkreter zu nennen, an der Deutschen Bevölkerung.
    Aber wie ein junges Mädel Ende letzten Jahres schon mal so schön unter ihrem "Germany während Covid vs. Rest der Welt" Reel mit ihrem dann in 2021 begonnenen Work and Travel trefflich schrieb: "This is your sign to leave Germany".
    Könnte das u.U. am Ansatz liegen den Australien machte, wo es bei vielen in D einen Aufschrei gegeben hätte? Schließlichbhatte alleine Melbourne mit 262 Tagen Lockdown einen Rekord unter allen Städten. Australien hat eine höhere Impfquote als D und in vielen Regionen über 90% ab 16 Jahre. Also Autralien hat teilweise vieles härter getan als D war allerdings auch wesentlich mehr der Impfung zugetan.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-17648679.html


    Zur Einordnung der Aussage. Ein bloßer Vergleich reicht nucht aus sondern man muss schauen was getan wurde.

  6. #10905
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Könnte das u.U. am Ansatz liegen den Australien machte, wo es bei vielen in D einen Qifschrei gegeben hätte? Schließlichbhatte alleine Melbourne mit 262 Tagen Lockdown einen Rekord unter allen Städten. Australien hat eine höhere Impfquote als D und in vielen Regionen über 90% ab 16 Jahre. Also Aiszralien hat teilweise vieles härter getan als D.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-17648679.html
    Ich kann nicht für Gesamt-Australien sprechen, ich sehe heute diese Story, und die anderen Infos hab ich aus Western Australia. Dort war die Corona Beschränkung, dass man von Western Australia nicht in die anderen "Bundesstaaten" reisen konnte. Und das wars. Bis auf einige Wochen Maskenpflicht in 2020 gab es dort überhaupt keine weiteren Corona Einschränkungen.
    Australien hat in den letzten 7 Tagen Fallzahlen gemeldet - offizielle Fallzahlen, über das dortige Testmanagement bin ich nicht informiert, inwiefern und wie viel man sich dort testen lassen muss - von zwischen 22.000 und 35.000 - Australien hat allerdings halt nur 25 Millionen Einwohner. Corona Infektionen gibt es dort drüben also auch, trotzdem kann man dort, wie auch in Dänemark mit ich meine gar 6000er Inzidenz, sein Leben leben. Aber halt nicht in Deutschland .

  7. #10906
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Wieso sollen wir uns eigentlich ein Beispiel an fernen Kontinenten nehmen? Es gibt User hier, die bei jedem Vergleich mit einem ferneren Land, zum Beispiel bei den erneuerbaren Energien, betonen dass das alles nicht vergleichbar sei.

    Nehmen wir doch das nahe und sehr vergleichbare Österreich. Die haben seit gestern die Impfpflicht ab 18.

    https://www.aerztezeitung.de/Politik...ft-426600.html

  8. #10907
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Dort war die Corona Beschränkung, dass man von Western Australia nicht in die anderen "Bundesstaaten" reisen konnte. Und das wars.
    Und jetzt überlegen wir uns mal, wie sehr du gerade darüber rumschreien würdest/rumgeschrien hättest, wenn das in Bayern so umgesetzt worden wäre, deine Partnerin aber z.B. in Hessen gewohnt hätte. Dann hätte man doch über diese "und das war's"-Maßnahme wochenlang Gejammer von dir gehört.

    Da sieht man aber wieder mal, dass Maßnahmen eben auch von dir nur so lange unter "sind ja nicht so schlimm" laufen, wie sie dich selbst nicht betreffen. Aber wehe, du bist davon irgwendwie betroffen, dann ist natürlich alles Scheiße und schlecht.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    In anderen Ländern geht's ja auch - in Deutschland geht's halt nicht. Das liegt nicht an der Pandemie oder dem Gesundheitssystem oder an sonstigen Ausreden, das liegt an Deutschland, um's konkreter zu nennen, an der Deutschen Bevölkerung.

    Aber wie ein junges Mädel Ende letzten Jahres schon mal so schön unter ihrem "Germany während Covid vs. Rest der Welt" Reel mit ihrem dann in 2021 begonnenen Work and Travel trefflich schrieb: "This is your sign to leave Germany".
    Wenn es überall anders besser ist, was hält dich dann ab?

  9. #10908
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Wieso sollen wir uns eigentlich ein Beispiel an fernen Kontinenten nehmen? Es gibt User hier, die bei jedem Vergleich mit einem ferneren Land, zum Beispiel bei den erneuerbaren Energien, betonen dass das alles nicht vergleichbar sei.
    Hm. Stimmt. Wieso bau ich nicht in Nord-Norwegen oder Alaska Photovoltaikanlagen, ich Dummerchen. Das baut niemand, könnte das Investment schlechthin sein! Ein Alleinstellungsmerkmal!
    Was macht eigentlich deine PV?

    Nehmen wir doch das nahe und sehr vergleichbare Österreich. Die haben seit gestern die Impfpflicht ab 18.

    https://www.aerztezeitung.de/Politik...ft-426600.html
    Und jetzt erklär mir mal, was diese Impfpflicht ab 18 für relevante Vorteile bringen soll, im Vergleich zu einer Impfpflicht ab 50 oder gar keiner Impfpflicht?
    Wozu muss ich mich heute noch einschränken, wenn sich irgend ein 60, 70 oder 80 Jähriger seine Booster-Impfung nicht abholen will oder sich prinzipiell gar nicht impfen lassen will? Das Gesundheitssystem ist weit entfernt vom Zusammenbruch - Meilenweit entfernt davon! - die Leute haben die freie Möglichkeit, sich ihre Impfung zu holen, und wenn nicht, dann müssen sie eben mit den gesundheitlichen Konsequenzen leben. Punkt. Ich muss mich für diese Leute nicht einschränken - ich bin sogar der Meinung, ich brauch mich mit dem Aufkommen einer Möglichkeit der Impfung und damit Schutz für diese vulnerable Gruppe überhaupt nicht mehr einschränken, denn, es hätte jeder die Möglichkeit gehabt, sich impfen zu lassen.
    Aber das geht halt eben nur in anderen Ländern.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Und jetzt überlegen wir uns mal, wie sehr du gerade darüber rumschreien würdest/rumgeschrien hättest, wenn das in Bayern so umgesetzt worden wäre, deine Partnerin aber z.B. in Hessen gewohnt hätte. Dann hätte man doch über diese "und das war's"-Maßnahme wochenlang Gejammer von dir gehört.
    Hm. Lass mich doch mal überlegen. Hatten wir nicht auch eine Zeit lang geschlossene Grenzen? Wer also in Frankreich seine Partnerin hatte und in Deutschland gelebt hat, dem hat doch eine Zeit lang hier in Europa das selbe Schicksal ereilt.
    Du kannst dir die Karte Australiens ja gern mal in Google Maps anschauen. Da fährst du vom Bundesstaat Western Australia 10 Stunden nach Norden und bist immer noch im selben Bundesstaat.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wenn es überall anders besser ist, was hält dich dann ab?
    Nun, das ist natürlich berechtigte Kritik und sicher ein Punkt, was hält mich davon ab? Was hält den Lufthansa-Kapitän davon ab, der seinen Job seit 10 Jahren zum Kotzen findet, das Handtuch zu werfen? In der Regel Guter Verdienst, mangelnde Alternativen, und Bequemlichkeit bis zu einem gewissen Grad, und weil er auch noch eine Zeit lang "muss". Die Frage ist eben, wann die Hemmschwelle erreicht ist, dass man grundlegend in seinem Leben dann eine Veränderung vornimmt.
    Wär ich Privatier und sehr vermögend, wär ich die letzten 2 Jahre definitiv nicht in Deutschland gewesen, das kann ich dir mit Gewissheit sagen.

  10. #10909
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Bulgarien ist das Wunschland der europäischen Impfgegner. Die haben eine winzige Impfquote.
    Dafür aber im Verhältnis zur Einwohnerzahl knapp dreieinhalb mal so viele Coronatote wie die BRD.

    https://www.euractiv.de/section/coro...fen-zu-lassen/

  11. #10910
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Dafür aber im Verhältnis zur Einwohnerzahl knapp dreieinhalb mal so viele Coronatote wie die BRD.
    Wahnsinn, ein Land mit 20% unserer pro-Kopf-Wirtschaftsleistung hat mehr krankheitsbedingte Tote. Als nächstes ist Indien noch schlechter durch die Pandemie gekommen?? Mehr um 11.

  12. #10911
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Wahnsinn, ein Land mit 20% unserer pro-Kopf-Wirtschaftsleistung hat mehr krankheitsbedingte Tote. Als nächstes ist Indien noch schlechter durch die Pandemie gekommen?? Mehr um 11.
    Ich bitte um nähere Ausführungen, wie die Wirtschaftsleistung gegen einen schweren Verlauf schützt.
    Bisher dachte ich immer, die Impfquote sei das Entscheidende.

  13. #10912
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Weil hier jedes Kreiskrankenhaus bessere Ausstattung hat als die Topkliniken in Sofia, weniger Leute auf engem Raum wohnen, auf Öffis angewiesen sind, Schließungen der Gastro und Kurzarbeit möglich waren, usw.

    Dass die Impfquote entscheidet ist eine Information die sich mit Omikron längst überholt hat, die Intensivstationen sind leer. Aber dass Du Angst haben willst, haben wir mittlerweile alle verstanden

  14. #10913
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Weil hier jedes Kreiskrankenhaus bessere Ausstattung hat als die Topkliniken in Sofia, weniger Leute auf engem Raum wohnen, auf Öffis angewiesen sind, Schließungen der Gastro und Kurzarbeit möglich waren, usw.

    Dass die Impfquote entscheidet ist eine Information die sich mit Omikron längst überholt hat, die Intensivstationen sind leer. Aber dass Du Angst haben willst, haben wir mittlerweile alle verstanden
    Die WHO schreibt:
    Fakt: Omikron stellt nach wie vor ein hohes Risiko für unsere Gesundheitssysteme dar.
    Mythos: Da Omikron leichtere Krankheitsverläufe verursacht, werden wir geringere Hospitalisierungsraten verzeichnen und unsere Gesundheitssysteme werden in der Lage sein, die Welle gut zu verkraften.

    Das von Omikron ausgehende Gesamtrisiko ist aus mehreren Gründen nach wie vor sehr hoch. Die aktuellen Daten deuten darauf hin, dass Omikron im Vergleich zu Delta einen noch höheren Wachstumsvorteil aufweist. Auch wenn eine Infektion mit Omikron milder ausfällt als eine mit Delta, wird der rasche Anstieg der Fallzahlen zu einem Anstieg der Hospitalisierungsraten führen und die Gesundheitssysteme durch die gleichzeitige Behandlung von COVID-19-Patienten und Patienten mit anderen Erkrankungen weiter belasten.


    Fakt: Impfstoffe bieten den bestmöglichen Schutz vor Omikron.
    Mythos: Die Impfstoffe wirken gegen Omikron nicht.

    Die Impfungen bieten voraussichtlich einen wichtigen Schutz vor schweren Krankheitsverläufen und Tod infolge von Omikron, ebenso wie bei den anderen Varianten, die nach wie vor zirkulieren. Bislang ist die vergleichsweise niedrigere Zahl an Krankenhauseinweisungen und Todesfällen aufgrund von Omikron zu großen Teilen darauf zurückzuführen, dass so viele Menschen in unserer Region bereits gegen COVID-19 geimpft sind. Eine Impfung verursacht im Körper eine Immunantwort auf das Virus, was uns nicht nur vor den derzeit zirkulierenden Varianten – einschließlich Omikron – schützt, sondern aller Voraussicht nach auch vor einem schweren Krankheitsverlauf infolge künftiger Mutationen von COVID-19.
    https://www.euro.who.int/de/health-t...fact-from-myth

    Dass die Impfquote entscheidend ist, bestätigt auch eine gemeinsame Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München, des Helmholtz Munich und der Technischen Universität München.
    Alle beteiligten Forscher sind sich deshalb einig, dass die durch eine Impfung aufgebaute beziehungsweise verstärkte Immunität der Schlüssel zu einem effektiven Schutz vor zukünftigen Varianten des Virus sein werden.
    https://www.focus.de/gesundheit/news..._47094083.html

    Aber dass Du eher ein paar unbelegte Fake News raushaust, als belegbare wissenschaftliche Fakten, haben wir mittlerweile alle verstanden.

  15. #10914
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Aber dass Du eher ein paar unbelegte Fake News raushaust, als belegbare wissenschaftliche Fakten, haben wir mittlerweile alle verstanden.
    Die Impfung bietet keinen nennenswerten Vorteil eine Ansteckung zu verhindern (Omnikron-Verläufe sind sowieso 7-12 mal seltener schwer) und die Intensivstationen sind leer. Das ist faktisch nicht mehr schlimmer als die Grippe. Beides erstgenannte Punkte sind Fakten, keine Ahnung wo Du "Fake News" siehst.

    Ich habe aber mittlerweile verstanden, warum man sich eine bestimmte Bevölkerungsgruppe immer noch in die Hose scheißt: Weil wir ein Volk der Überversicherten sind. Es gibt offenbar eine große Gruppe in der Bevölkerung, die jedes Lebensrisiko absichern will und am liebsten den Tod verbieten würde. Das ist aber eine sehr deutsche Beziehung zum Risiko.

  16. #10915
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Die Impfung bietet keinen nennenswerten Vorteil eine Ansteckung zu verhindern (Omnikron-Verläufe sind sowieso 7-12 mal seltener schwer) und die Intensivstationen sind leer. Das ist faktisch nicht mehr schlimmer als die Grippe. Beides erstgenannte Punkte sind Fakten, keine Ahnung wo Du "Fake News" siehst.

    Ich habe aber mittlerweile verstanden, warum man sich eine bestimmte Bevölkerungsgruppe immer noch in die Hose scheißt: Weil wir ein Volk der Überversicherten sind. Es gibt offenbar eine große Gruppe in der Bevölkerung, die jedes Lebensrisiko absichern will und am liebsten den Tod verbieten würde. Das ist aber eine sehr deutsche Beziehung zum Risiko.
    Der Ausgangspunkt waren die Corona-Toten. Du lenkst jetzt wieder ab auf den Nebenschauplatz Corona-Infektionen.
    Und Du leugnest mit diesem unseligen Grippe-Vergleich wieder einmal alle Spät- und Langzeitfolgen. Das nennt man wohl faktenresistent.
    Derart ignorant gegenüber Dauererkrankung kann man wohl nur sein, wenn man sein ganzes Leben nichts ernsthaftes gehabt hat und nie erleben musste, dass einem der eigene Körper nicht mehr gehorcht. Ich wünsche Dir, dass Du das nie erleben musst. Leider ist das nicht der Normalfall.

  17. #10916
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Die Impfung bietet keinen nennenswerten Vorteil eine Ansteckung zu verhindern (Omnikron-Verläufe sind sowieso 7-12 mal seltener schwer) und die Intensivstationen sind leer. Das ist faktisch nicht mehr schlimmer als die Grippe. Beides erstgenannte Punkte sind Fakten, keine Ahnung wo Du "Fake News" siehst.

    Ich habe aber mittlerweile verstanden, warum man sich eine bestimmte Bevölkerungsgruppe immer noch in die Hose scheißt: Weil wir ein Volk der Überversicherten sind. Es gibt offenbar eine große Gruppe in der Bevölkerung, die jedes Lebensrisiko absichern will und am liebsten den Tod verbieten würde. Das ist aber eine sehr deutsche Beziehung zum Risiko.
    Es ist nicht "faktisch" wie eine Grippe. Es ist allerdings ein Weg dorthin es wie eine Grippe so langsam zu behandeln. Weiterhin bieten die Impfungen immer noch einen sehr guten Schutz, nicht ausschließlich aber auch teils vor Ansteckungen. Denn man muss auch den Ausfall des Personals betrachten der durch die Quarantäne statt findet. Deshalb ist ein Booster wichtig.

    https://www1.wdr.de/nachrichten/them...pfung-100.html

  18. #10917
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Quietscheente FALSCH Die Impfung schützt vor schweren Verläufen.

    Das Omikron milder ist, bedeutet nicht dass die Schutzwirkung nicht mehr vorhanden ist.

    Es bedeutet nur, dass sie seltener NICHT ausreicht.

    Omikron ist milder aber von einer Grippe kann keine Rede sein, noch nicht!

    Long Covid gibt es bei einer Grippe nicht!

    Eine Grippe kriegt man nicht jeder, wenn man ohne maske , in einen geschlossenen Raum ist.

    Die Grippe mutiert nicht so heftig wie Corona.

    Und auch die sorgt nicht für solche Situationen in der Welt.

    Um dir klar zu machen, wie sehr sich das unterscheidet.

    Trotz aller Maßnahmen sind die Umstände schlechter als bei einer grippe.

    Der Grippe Vergleich ist wie Corona selbst, er kommt immer wieder und ist immer noch nicht angemessen.


    Er wurde schon zu Alpha angemeldet.

    Ist nur eine Grippe. Bei 10.000 toten, in einer grippe Season sterbrn ca. 20.000.

    Hm? Was sagt man bei dem 100.000 Toten?

    Omikron ist nicht mehr so schlimm wie Delta, stimmt.

    Aber dieser Grippe Vergleich kotzt mich an, weil man damit Corona verharmlost.

    Sicherlich sind wir mit Omikron der Grippe naher gekommen aber, was die Verharmloser total vergessen.

    Selbst wenn irgendwann Corona das Niveau einer Grippe wirklich erreicht ist es immmer noch schlimmer egal was ihr sagt, WEIL ES VERDAMMT NOCH MAL WESENTLICH ANSTECKENDER IST!!!!.

    Somit wird Corona dann einen WESENTLICH stärkere Grippe sein, die ohne Impfung weiterhin, teile der Gesellschaft belasten wird.

    Vortrag beendet!

  19. #10918
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    @Zhao Yun

    Zu den Grippetoten mal eine Statistik. Es sind nicht ständig so viele

    https://de.statista.com/statistik/da...n-deutschland/

  20. #10919
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Denn man muss auch den Ausfall des Personals betrachten der durch die Quarantäne statt findet.
    Richtig. Der findet durch Quarantäne statt, und nicht, weil er arbeitsunfähig ist. Ich kenne mittlerweile mehrere Leute, die absolut Symptomfrei in Quarantäne hockten, mit Boosterimpfung, und deren Infektion nur durch Zufallstests festgestellt wurde. Die hatten nicht mal Husten oder ne Schiefnase.
    Ich kenne nicht einen einzigen in meinem gesamten Umfeld, der an LongCovid leidet. Jeder, der Geschmacksverlust hatte, hat seinen Geschmackssinn wieder und auch sämtliche anderen Symptome sind verschwunden. Mag ja sein, dass es bei Einzelschicksalen blöd ausgeht - manch einer landet auch mit Grippe Infektion in jungen Jahren auf der Intensiv am Beatmungsgerät, hin und wieder verläuft eine Krankheit halt auch mal blöd - aber man muss sich halt entscheiden, ob man die Leute fortwährend "einsperren" möchte und mehrere Hunderttausend Leute in Kurzarbeit halten will - ich meine im Januar 22 jetzt sind es knapp unter einer Million, sowie permanent Subventionen in Form von Corona Hilfen mit Steuermitteln bereitstellen will. Wenn die Antwort darauf ja ist, dann ist das halt so, dann muss halt derjenige, dem das nicht passt, das Weite suchen. Gibt ja mittlerweile genug Länder auf der Welt, die nicht mehr unter der Corona Neurose leiden. Ist schön, mal ne Story zu sehen aus dem Ausland, wo Leute auf Festivals ohne Masken und Mindestabstand Spaß haben können und ihr Leben genießen können - oder in Dänemark, wo man in Clubs und Bars gehen kann und als Prof lächelnde Studenten sehen kann, weil kein Stoffbeutel in der Visage hängt. Andere Leute sperren sich halt die nächsten 30 Jahre in Dauerschiss daheim ein und warten aufs Sterben, wer das will und vom Leben nicht mehr haben will, der soll halt.

  21. #10920
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Der Coronavirus



    "Wir schützen mit den Maßnahmen die älteren Menschen und die besonders gefährdeten"
    - Lauterbach

    Dann führ eine fucking Impfpflicht für die älteren Menschen und die besonders gefährdeten ein und stell sie wenn notwendig unter Lockdown. Der Rest der Bevölkerung hält sich an die hiesigen Hygieneregeln und wird ansonsten in Ruhe gelassen. Du Kojonesbefreiter Lulli

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...