Seite 549 von 577 ErsteErste ... 529539548549550559569 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.961 bis 10.980 von 11522
  1. #10961
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Bei Corona gibt Unklarheiten, ja!
    Aber es gibt auch Fakten!
    Und diese werden häufig ignoriert oder mit Fakes versucht u zu untergraben.
    Die Intention ist aber doch eine ganz andere. Die Demonstrationen haben doch eines gemein: Die Menschen wollen Selbstbestimmung und Eigenverantwortung zurück. Um nichts anderes geht es seit Monaten. Man kann sich jetzt also hinstellen und sich (in Teilen berechtigt) darüber aufregen, dass oftmals Lügen und Halbwahrheiten verbreitet werden und sich ausschließlich darauf konzentrieren die jeweils andere Seite zu diskreditieren. Ooooooder aber - ganz verrückte Idee - man beschäftigt sich mit dem Anliegen der Menschen, stellt sich selbst die Frage wie lange dieses Affentheater noch weitergehen soll und gibt den Menschen Würde und Freiheit zurück.

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen

    Kanada:
    Hier demonstrieren Menschen und behindern nicht unerlaubt eine verkehrrsroute.
    Es gibt auch keine Verhinderung von Einkaufen oder Nächtliche Ruhestörung.

    Für mich können kanadischen Demonstranten sogar hqftbar gemacht werden.
    Sollte irgendwo ein Unfall passieren und win Menschenleben kann nicht mehr gerettet werden wegen einen unnötigen Umweg oder blockieren der Straße, sind die dafür verantwortlich zu machen. Allein dafür wäre eine Haft schon möglich.
    Zudem betrifft das auf die Definition von Ruhestörung und in diesem Maße sogar dem bestand der folter.
    Haftbefehl, Sondereinsatzkommando und festnehmen.
    Das hat schon nix mehr mit Demonstration zu tun.
    Dagegen sind unsere Demonstrationen deutlich moderater.
    Diese Sichtweise wünsche ich mir uneingeschränkt für den Haufen Nichtsnutze die Seit Tagen irgendwelche Autobahnen und Straßen mit Sitzstreiks blockieren. Oh wait, die stehen ja auf der "richtigen" Seite.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #10962
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Die Intention ist aber doch eine ganz andere. Die Demonstrationen haben doch eines gemein: Die Menschen wollen Selbstbestimmung und Eigenverantwortung zurück. Um nichts anderes geht es seit Monaten. Man kann sich jetzt also hinstellen und sich (in Teilen berechtigt) darüber aufregen, dass oftmals Lügen und Halbwahrheiten verbreitet werden und sich ausschließlich darauf konzentrieren die jeweils andere Seite zu diskreditieren. Ooooooder aber - ganz verrückte Idee - man beschäftigt sich mit dem Anliegen der Menschen, stellt sich selbst die Frage wie lange dieses Affentheater noch weitergehen soll und gibt den Menschen Würde und Freiheit zurück.

    Diese Sichtweise wünsche ich mir uneingeschränkt für den Haufen Nichtsnutze die Seit Tagen irgendwelche Autobahnen und Straßen mit Sitzstreiks blockieren. Oh wait, die stehen ja auf der "richtigen" Seite.
    Interessant, wie die einen "Nichtsnutze" sind, die anderen aber führ hehre Ziele doch bitte ihre Würde wieder zurückbekommen sollen. Da scheinen mir in deiner Wortwahl nicht weniger "richtige" Seiten vorhanden zu sein, wie du sie bei anderen kritisierst.

  4. #10963
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Hab mal zwei korrekturen vorgenommen

    Trotzdem.

    Streiken erlaubt, demonstrieren erlaubt.

    Das in Kanada ist bereits ein verbrechen.

    Das Argument, das man seine Eigenbestimmung wieder haben will, ist gerade in Kanada völlig sinnlos, da diese Aktionen der Bevölkerung in eine Art geiselhaft nimmt.

    Teilweise ein extremer Hardlock Down wenn man so will.

    In Lockdown kann man noch einkaufen und wird nicht beständig durch Lärm terrorisiert.


    Man will freiheit zurück indem man sie anderen nimmt bzw terrorisiert.

    Argumentativ ist da kein dünnes Eis, da ist ein Loch in Boden.

  5. #10964
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Interessant, wie die einen "Nichtsnutze" sind, die anderen aber führ hehre Ziele doch bitte ihre Würde wieder zurückbekommen sollen. Da scheinen mir in deiner Wortwahl nicht weniger "richtige" Seiten vorhanden zu sein, wie du sie bei anderen kritisierst.
    Die einen demonstrieren für Selbstbestimmung. Die anderen wollen arbeitenden Menschen, die ihnen wahrscheinlich Bafög oder Hartz 4 finanzieren und von deren täglichen Einsatz wir als Gesellschaft alle profitieren, daran hindern ihrer Tätigkeit vernünftig nachzukommen.

    "Nichtsnutze" ist eine durchaus angemessene Bezeichnung.

  6. #10965
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Die einen demonstrieren für Selbstbestimmung. Die anderen wollen arbeitenden Menschen, die ihnen wahrscheinlich Bafög oder Hartz 4 finanzieren und von deren täglichen Einsatz wir als Gesellschaft alle profitieren, daran hindern ihrer Tätigkeit vernünftig nachzukommen.

    "Nichtsnutze" ist eine durchaus angemessene Bezeichnung.
    Die Querdenker, die vor Krankenhäusern demonstrieren oder Ärzte beschimpfen, demonstrieren also nur für Selbstbestimmung und hindern Ärzte nicht daran, ihrer Arbeit nachzugehen, von der wir als Gesellschaft alle profitieren?
    Durch das "wilde" umherziehen bei Querdenken-Demos werden nicht auch Innenstädte lahmgelegt und dadurch Tätigkeiten nicht mehr vernünftig nachgekommen.

    Wie gesagt, ist das genau das Framing, das ihr bei anderen hier kritisiert. Nur dass bei euch halt andere Leute auf der "richtigen" und "falschen" Seite stehen. Es ist doch keiner davor gefeit, Standpunkte, die er selbst als "richtig" ansieht, anders zu beurteilen, als die, die ihm weniger wichtig oder gar falsch erscheinen.
    Sich dann aber hinzustellen und zu sagen, dass man doch bitte die gleiche Meinung oder Aussage auch über diese und jene Gruppe hören möchte, ist halt einfach nicht zielführend, weil das überhaupt keine Argumentation in der Sache ist.
    Zumal die Dimensionen wohl in den vorliegenden Fällen auch kaum vergleichbar sein dürften. Auf der A100 sitzen mal 5 Leute auf der Straße, in Kanada blockieren tonnenschwere LKWs wichtige Handelsrouten.

  7. #10966
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Also wenn jemand demonstriert bei etwas was man blöd findet ist man gleich Arbeitslos.....interessante Ansicht.

  8. #10967
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Nur mal eine Frage in die Runde:

    Wenn jemand für etwas Demonstriert, verhindert dass ihr einkaufen geht, euch Tag und Nacht mit Lärm beschallt. Würdet ihr nicht verlangen, dass das aufhört?

  9. #10968
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Also wenn jemand demonstriert bei etwas was man blöd findet ist man gleich Arbeitslos.....interessante Ansicht.
    Ich persönlich unterscheide da schon ein paar Dinge. Man kann sich trefflich darüber streiten, ob man bei Fridays for Future Freitags demonstrieren muss, Schultags, und nicht Saturday for Future in der Freizeit, wie jeder andere, der demonstrieren will, das auch machen müsste. Dass die für Klimaschutz protestierenden Jugendlichen dann aber die Städte stellenweise in einem Müllberg hinterlassen mit klimafreundlichen Abfällen von den verschiedensten Schachtelwirten, kann man schon mal die Stirn runzeln. Meine Eltern wären nie auf die Idee gekommen, Abfälle vom "zum Goldenen M" vom fahrenden Auto auf der Landstraße auf die Straße zu werfen, dafür gibts daheim einen Mülleimer, wo man so etwas entsorgen kann. Ich spekuliere jetzt einfach mal, ohne Beweis, dass es so ist: Das sind in der Regel irgendwelche jungen Leute, die das tun, und ich möchte nicht wissen, wie viele von denen da in der Vergangenheit bei den örtlichen FFF Demos mitgewirkt haben.
    Aber das sind verschiedene Standpunkte, die man da haben kann, okay.

    Was aber meiner Meinung nach dann zu weit geht, sind Straftaten. Das Abseilen von einer Autobahnbrücke, wo ich im besten Falle nur dafür verantwortlich bin, dass einige Leute im Stau stehen für einige Zeit (die sich sicherlich freuen, wenn sie nach der Arbeit heim wollen zu ihrer Frau, Kindern, pflegebedürftige Eltern haben o.ä.), und im worst Case ein typischer Autobahnunfall bei Stau passiert, nämlich, dass ein unaufmerksamer Fahrer, meist LKW-Fahrer, den Stau übersieht und im blödesten Fall ein Auto mit Eltern und Kinder auf der rechten Spur in den nächsten LKW schiebt mit Todesfällen (wo dann das Geheule bei den Aktivisten wieder groß ist mit: Ich wollte das nicht!!! - Ja, vorher mal Hirn einschalten, oder?), geht meiner persönlichen Meinung nach zu weit. Die Frage ist auch, ob das nicht eine Straftat ist aka gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr - aber da braucht man sich vor der deutschen Gummijustiz sowieso nicht fürchten. Im Falle eines tödlichen Unfalls wär die Publicity zu diesem Event sicher auch sehr positiv ausgefallen, da frag ich mich auch, ob man das mal bedacht hat, als man das geplant hat. Aber es ist ja schließlich für die gute Sache.

    Es gibt einfach rote Linien. Ich musste beim Überqueren eines Corona Spaziergangs im Auto auch schon mal kurz warten, abends, an einem Feiertag. Kann ich mich mit arrangieren. Ich kann mich auch damit arrangieren, wenn irgendwelche Fridays for Future Kids oder Scientists for Future Wissenschaftler in der Stadt stehen und für Klimaschutz protestieren. Legitimes Recht. Aber ob das Sperren und Belagern von Hauptverkehrsrouten (das machte Fridays for Future hier in der Gegend auch schon einmal, mit Genehmigung, wer die erteilt hat dafür...) oder das Abseilen von Autobahnbrücken, das geht meiner persönlichen Meinung nach zu weit. Das gilt auch für die ein oder andere Querdenken-Aktion, die über die Stränge schlägt. Mit Vernunft an die Sache rangehen statt immer weiter ins Extreme und die eigene Bubble abzudriften wäre schon wünschenswert. Aber das Zurückbauen der Autobahn wird das Klima sicher genau so schützen, wie die Corona Maßnahmen Infektionen verhindern mit derzeit >200.000 pro Tag, stellenweise schon mehr als die tägliche Impfleistung, bei nach wie vor 3 Millionen ungeboosterten Ü60ern und 2,8 Millionen gänzlich ungeimpften Ü60ern. Auch hier würde ich mir persönlich einfach Vernunft wünschen - oder wenn keine Vernunft, dann dazu stehen und die Konsequenzen des eigenen Handelns auch ausbaden, statt andere Leute einzuschränken.

  10. #10969
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Nur mal eine Frage in die Runde:

    Wenn jemand für etwas Demonstriert, verhindert dass ihr einkaufen geht, euch Tag und Nacht mit Lärm beschallt. Würdet ihr nicht verlangen, dass das aufhört?

    Ich würde verlangen das die aufhören zu demonstrieren, ja. Da diese Leute mich in meinen Freiheiten und der Fortbewegung enorm einschränken. Es wäre aber ein Fehler den Leuten aufgrund dessen entgegen zu kommen, da es einfach nur ein Trotzverhalten ist das man ähnlich wie bei kleinen Kindern ignorieren sollte. Blockieren sie die Leute, sollten empfindliche Strafen für diese folgen, und notfalls wenn das wiederholt wird, diese Leute dann in Haft nehmen. Soweit ich weiß ist gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr eine Straftat. Eben so ist eine Straftat. Hinzu kann dazu kommen Nötigung im Straßenverkehr, ggf. auch andere Dinge wenn man Rettungswagen, Polizei, etc. blockiert. Das hat nichts mehr mit Demonstration zu tun, eben so wenig wenn man Leute u.a. gefährdet das sie zu spät zur Arbeit kommen und dadurch ggf. auch mit Problemen rechnen müssen. Diese Leute denken nicht an die weitreichenden Konsequenzen ihres handelns, und ich sehe auch keinerlei rationale Begründung solche Leute bei wiederholten male aus dem Verkehr zu ziehen. Manche Leute wachen erst auf wenn sie den Ernst der Lage verstanden haben. Demonstrieren ist ok, so lange es nicht die Leute im Alltag behindert. Ich interessiere mich nicht sonderlich für deren Wünsche, und wenn man mal was nicht kriegt muss man sich halt mal den Konsens der Bevölkerung unterwerfen. Diese Demos wie sie in Berlin z.B. stattfanden sind dafür ein so negatives Beispiel mit dem Blockieren der Straße, ggf. sich ankleben an einer befahrenen Kreuzung.

  11. #10970
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Was aber meiner Meinung nach dann zu weit geht, sind Straftaten.
    Hast du denn hier von irgendjemandem schon mal sowas wie "Ja geil, Straftaten, bin ich voll dafür!" gelesen? Also mal von bestimmten, aus dem P&G-gesperrten Usern abgesehen... Aber ich glaube, das ist doch Konsens, dass man das legitime Recht zu demonstrieren nicht so weit fasst, dass das die Gefährdung von Menschenleben oder die Beschädigung von Dingen in irgendeiner Weise rechtfertigt.

    Das "belagern von Hauptverkehrsrouten" kann übrigens auch ein normales Ausüben des Demonstrationsrechtes sein, insbesondere in Beispielen wie von dir genannt, wenn es eine angemeldete und genehmigte Demo ist. Als Betroffner findet man das naturgemäß wenig schön, ist aber imo nicht vergleichbar mit wirklich gefährlichen Aktionen wie dem auch von dir genannten Abseilen von Autobahnbrücken.
    Bestes Beispiel sind bei uns halt die Corona-Demos am Ring, wo die größte Innenstadt-Straße jeden Samstag lahm gelegt wird und das von Menschen bzw. Parteien, die z.T. vor 2 oder 3 Jahren bei FFF noch gemeckert haben, dass die Wirtschaft in Geißelhaft genommen wird und man doch bitte Demos in der Innenstadt verbieten/begrenzen müsste. Da sind wir dann wieder beim Thema "richtige" und "falsche" Seiten...

  12. #10971
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Der Coronavirus

    Antivaxx-Trucker zum Abschuss freigegeben?

    Die Amerikaner sind von den kanadischen Antivaxx-Truckern zunehmend angepisst. Deshalb hat das Weisse Haus den Kanadiern angeboten, mal eben ein paar Homeland Security Truppen vorbeizuschicken und die Trucker "wegzuräumen".

    Hintergrund des Angebotes ist wohl, dass die Trucker erfolgreich die wichtigste Handelsroute zwischen Kanada und der USA blockieren, und die US-Wirtschaft sich beschwert hat, dass der Nachschub ausbleibt. Und wenn Joe Biden eines jetzt nicht brauchen kann, dann sind das schlechte Konjunkturzahlen.

    https://www.cbc.ca/news/politics/whi...onse-1.6347421

  13. #10972
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Interessant, wie die einen "Nichtsnutze" sind, die anderen aber führ hehre Ziele doch bitte ihre Würde wieder zurückbekommen sollen. Da scheinen mir in deiner Wortwahl nicht weniger "richtige" Seiten vorhanden zu sein, wie du sie bei anderen kritisierst.
    Nunja, wir kennen uns doch mittlerweile alle ganz gut hier. In so fern brauche ich mich persönlich auch nicht hinter einer falschen Neutralität verstecken. Ich störe mich aber sehr wohl an dem Narrativ der deutschen Medienlandschaft - die bezogen auf bestimmte Gruppen - ganz bewusst von "Aktivisten" spricht. In Kanada sind es "Coronaproteste der Trucker und Rechten", auf der A100 sitzen "Aktivisten". Wir haben in unserer Gesellschaft - und das kann einem jetzt passen oder nicht - einen ganz starken Drang dahingehend, Störungen/Ordnungswidrigkeiten/etc. aus dem linken Spektrum zu dulden und in Teilen sogar zu fördern. Ich möchte wissen, was hier im Land los wäre, wenn sich die friedlichen Spaziergänger Montags versammeln würden um Hauptstraßen in den Städten mit Sitzblockaden zu verstopfen...

  14. #10973
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Cao Cao Danke @Blizzard_Black in manchen teilen danke.

    Also ich bewundere ja die Kanadische Bevölkerung.

    Schlaflosigkeit kann schwere Konsequenzen haben.

    Ich hätte vermutlich keine 2 Wochen durchgehalten.

    Und nach zwei Wochen ohne richtigen Schlaf, würde ich bestimmt nicht besonnen handeln.

  15. #10974
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Ich möchte wissen, was hier im Land los wäre, wenn sich die friedlichen Spaziergänger Montags versammeln würden um Hauptstraßen in den Städten mit Sitzblockaden zu verstopfen...
    Mit nem Facebook Post würdest du gewiss die ein oder andere Versuchung auslösen

  16. #10975
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Die Frage wäre, ob es überhaupt genügend "friedliche" Spaziergänger gäbe, um eine wirksame "Blockade" aufzubauen. *hihi*

  17. #10976
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Die Frage wäre, ob es überhaupt genügend "friedliche" Spaziergänger gäbe, um eine wirksame "Blockade" aufzubauen. *hihi*
    Also bei dem Spaziergang, bei dem ich mal einige Zeit anhalten musste und wo sicherlich einige 100 Leute friedlich rumspaziert sind, übrigens auch ohne rumzugrölen und lautstark auf ihre Aktivist*innen-Aktivität aufmerksam zu machen, würde ich das definitiv bejahen

  18. #10977
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Also wenn jemand demonstriert bei etwas was man blöd findet ist man gleich Arbeitslos.....interessante Ansicht.
    Wenn man den ganzen Tag und die ganze Woche nix anderes tut außer buchstäblich auf der Straße zu kleben, dann ist das eine durchaus naheliegende Annahme

  19. #10978
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Wenn man den ganzen Tag und die ganze Woche nix anderes tut außer buchstäblich auf der Straße zu kleben, dann ist das eine durchaus naheliegende Annahme
    Das wäre genau so unterbelichtet wie der Arbeitnehmer, der feststellt dass sein Auto eingeschneit ist, und auf Tauwetter wartet. Am zweiten Tag kennt man doch die Umleitungsstrecken bei einem Dauerhindernis.

    Wer zu spät oder nicht zur Arbeit kommt, der hat keinen Anspruch auf Lohnzahlung. Eine Entlassung droht aber nur, wenn der Arbeitnehmer die Gründe für die Verspätung zu vertreten hat. Wer einmal fehlt, der wird sicher nicht gleich entlassen. Wer aber die ganze Woche nicht zur Arbeit kommt, weil er z.B. nicht bereit ist eine halbe Stunde früher zur Arbeit zu fahren um ein bekanntes Hindernis zu umfahren, der ist selbst schuld.

    Die IG Metall hat das mal für Verspätung wegen Eis und Schnee dargestellt:
    https://www.igmetall-halberstadt.de/...r-arbeitnehmer

  20. #10979
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Das wäre genau so unterbelichtet wie der Arbeitnehmer, der feststellt dass sein Auto eingeschneit ist, und auf Tauwetter wartet. Am zweiten Tag kennt man doch die Umleitungsstrecken bei einem Dauerhindernis.
    Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber bei uns sind Werktags auch andere Strecken befahren. Das letzte mal, als ich von der Vollsperrung der Autobahn runter bin auf Alternativstrecken und Umleitungen, haben die ersten 5km von der Autobahn weg >2 Stunden gedauert.
    Und es ist ja nicht jeder Arbeitnehmer mit Gleitzeit auf der Welt...

  21. #10980
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Der Coronavirus

    Die kanadischen Trucker-Proteste werden anscheinend von gehackten Facebook-Accounts aus gesteuert.
    Es gibt Anzeichen, dass dahinter russische Aktivitäten zur Destabilisierung des Westens stecken.

    https://mobile.twitter.com/BySteveRe...68971152044033

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...