Seite 51 von 55 ErsteErste ... 3141505152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.001 bis 1.020 von 1100
  1. #1001
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Man hat sogar soviel Angst, dass die Stimmung kippt, dass Uniper verstaatlicht werden soll - das ist nichts anderes als eine Verzweiflungstat.
    Was hat die Verstaatlichung von Uniper mit der Stimmung zu tun? Uniper ist dazu genötigt, Gas deutlich unter den Einkaufskosten zu vertreiben, weil die Karte zur Öffnung der Gaspreise für alle politisch nicht gezogen werden will (weil man dann Angst hat vor der Stimmung...), und weil Politik und politische Entscheidungen dazu geführt haben, dass Uniper aktuell in dieser Lage ist. Uniper macht im Moment ca. 100 Millionen Euro Verlust pro Tag, bei einem Unternehmen, dessen Eigenkapital per 31.12.2021 bei knapp unter 6,8 Milliarden Euro lag und dessen Eigenkapital per 30.06.2022 bei -4,5 Milliarden Euro lag. Als Geschäftsführer meiner GmbH wäre ich da schon längst zum Amtsgericht gewandert und hätte Insolvenz angemeldet, damit ich mich nicht der Insolvenzverschleppung schuldig mache - das ist btw eine Straftat, und führt nebenbei dazu, dass man als Geschäftsführer der GmbH vollumfänglich mit sämtlichen privaten Vermögen für die Schulden der Kapitalgesellschaft haftbar ist - als Geschäftsführer von Uniper würd ich den Teufel tun und mir das aufladen. Bei einer Gesellschaft wie Uniper muss die Überschuldung zwar noch nicht eingetreten sein, bei einem nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag und keiner Aussicht auf Besserung ist der Weg zur Überschuldung jedenfalls nicht mehr weit. Nicht umsonst hat sicherlich die erste Kapitalerhöhung von Uniper mit Beteiligung des Bundes an Uniper im Juli begonnen - das Geld dürfte jetzt verbraucht sein, Zeit aufzutanken.
    Ohne die Öffnung der Gaspreise für die Kunden, dass Uniper die tatsächlichen Kosten weiterreichen kann, gibt es gar keine andere Möglichkeit als Verstaatlichung oder Insolvenz.

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Jede Lockerung der Sanktionen ist ein Schritt in unser eigenes Grab.
    Nun, es gibt ja eine Reihe von Sanktionen, mit denen wir uns eigentlich nur selbst ins eigene Knie schießen und wo sich andere Länder die Hände reiben. Trotzdem bin ich der Meinung, dass Russland bzw. Putin eher die Waffenlieferung stört, als die Sanktionen - denn die Waffenlieferungen verhindern ja die Kriegsziele Russlands. Ohne Waffenlieferungen wäre die Ukraine schon geschlagen, mit was will sie denn kämpfen? Stock und Stein?

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Kann man doch ein Stück weit verstehen. Wir haben Russsland mit Nordstream 2 vor den Kopf gestoßen, also stößt man uns jetzt mit Nordstream 1 vor den Kopf. Was Nordstream 2 angeht, ist es ganz klar die deutsche Regierung, die "nein" sagt.
    Hier bin ich anderer Meinung. Für Russland ist es doch scheißegal, ob das Gas über Nordstream 1, Nordstream 2 oder die anderen vorhandenen Pipelines fließt. Wenn Russland Gas liefern wollen würde, könnte und würde es Gas liefern. Energie ist aber aktuell ja wohl das Druckmittel schlechthin.

  2. Anzeige

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #1002
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    @ccommander81 deine Aussagen decken sich nicht ganz.

    Erst sagst du dass Russland das Gas nicht drosselt und nun sagst du dass Russland es aua Reaktion für Nordstream 2 drosselt.

    Und übrigens nach wie vor unser Nein zu Nordstream 2 war eine Folge des Ukraine Krieges.

    Und natürlich ist das mit der Ukraine was anderes.

    Es ist halt sehr nahe.

    Zudem betreffen einige der Drohungen uns direkt.

    Putin will die UDSSR zurück holen.

    Halb Deutschland war mal DDR. Somit betrifft uns dieser Wunsch auch.

    Von unrealistischen Wunschträumen mal abgesehen, für Europa ist das eine Bedrohung.

    Somit hat es ein legitimes Interesse, dass die Ukraine dem Russischen Bären los wird.


    Russland hat sich diese Suppe selbst eingebrockt.

    Wenn man einen schönen Gegend wohnt, ist man sicher nicht begeistert, wenn 2 Häuser weiter, die Besitzer zum Verkauf der Wohnung gezwungen werden und die neuen Eigentümer, die ganze Nachbarschaft bedrohen.

    Da hilft man schon aus Eigennutz dem Nachbarn.


    Und Russland begeht Kriegsverbrechen.

    Damit liefert Russland zusätzliche Begründungen für Sanktionen.

    Also ist unser eigenes Interesse, dass Russland verliert und zudem begründet Russland selbst die Sanktionen.

  4. #1003
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Kann man doch ein Stück weit verstehen. Wir haben Russsland mit Nordstream 2 vor den Kopf gestoßen, also stößt man uns jetzt mit Nordstream 1 vor den Kopf. Was Nordstream 2 angeht, ist es ganz klar die deutsche Regierung, die "nein" sagt.
    Man hätte ja nicht "Nein" gesagt, wenn was nicht passiert wäre? Na, na na?


    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Wir schauen doch die ganze Zeit auf der Welt weg und es war nie oder selten ein Hinderungsgrund wirtschaftliche Beziehungen zu kappen. Ganz aktuell wollen wir sogar Deals mit Aserbeidschan machen. Die Saudis sind, bis auf Waffenexporte, auch nicht sanktioniert, obwohl sie völkerechtswiedrig den Jemen bombardieren.
    US-Amerikaner sind unsere Freunde, obwohl sie permanent Völkerrecht brechen und weltweit Menschenrechte verletzen.

    Wenn man das gegeneinander aufwägt, muss es also ideologische Gründe geben, die ich gern genauer erklärt bekommen würde.
    Man kann das sicherlich kritisieren. Oder einfach "menschlich" finden, dass Geschehnisse, die näher an einem passieren, auch einen stärkeren Einfluss auf eigene Entscheidungen haben. Ebenso wenig wie es Indien oder China kratzt, was Russland in Europa anstellt (kaufen denen ja wie blöde gerade alles ab), so wenig hat es Europa in gewisser Weise interessiert, was Russland in Syrien macht.
    Es interessiert uns ja auch nicht, wenn in Indien eine Frau vergewaltigt wird. Aber wenn das in der Nachbarschaft passiert, geht man halt ein halbes Jahr lang nicht mehr allein vor die Tür. Genauso verhält es sich mit Krieg: Umso näher er ist, desto eher wird einem klar, dass man Kriegstreiber und diejenigen, die damit angefangen haben, nicht einfach machen lassen sollte. Und die Ukraine ist im Gegensatz zu allen anderen genannten Kriegsschauplätzen in Relation halt schon sehr nahe.

  5. #1004
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Putin hat ja jetzt eine "Teilmobilmachung" angekündigt. Auf die Art will er 300.000 Rekruten für den Ukraine-Krieg zwangsverpflichten.

    Daraufhin hat mal jemand beim Sohn des Kremlsprechers angerufen und ihm die Einberufung angekündigt. Der stammelte dann rum, er wäre der Sohn des Kreml-Sprechers, und für ihn gebe es ja wohl eine Ausnahme.

    Drum merke: Wenn Dein Krieg nur den Pöbel verheizen soll, dann bist Du wahrscheinlich ein Diktator.

    https://rp-online.de/politik/ausland...n_aid-77206033

  6. #1005
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    @HardAndSoft Deinem Post fällt eine eindeutige Anmerkung, dass es ein Fakeanruf war

  7. #1006
    swagni swagni ist offline
    Avatar von swagni

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Hat er sseinen Posts editiert? Falls nicht: aus dem Satz
    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Daraufhin hat mal jemand beim Sohn des Kremlsprechers angerufen und ihm die Einberufung angekündigt.
    ergibt sich das doch sowieso.

    Solche Einberufungen kommen doch eher per Post als Schriftstück oder nicht?

  8. #1007
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Naja.

    Die Formulierung wäre schon seltsam, aber ausdrücklich war es nun mal nicht.

  9. #1008
    Dark E Dark E ist offline
    Avatar von Dark E

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Ein Kommentar von der Süddeutschen Zeitung: Ein Appell auf Erdogan zu hören und von ihm zu lernen:
    "Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan verurteilt den Überfall auf die Ukraine und hat doch nie den Gesprächsfaden zu Wladimir Putin abreißen lassen.
    Es läuft nicht für Wladimir Putin und seinen Krieg in der Ukraine, weshalb er wieder mit Atomwaffen droht. Aber würde er wirklich...? Warum nicht, und genau deshalb muss der Westen dem russischen Präsidenten einen anderen Weg aufzeigen.
    "
    https://www.sueddeutsche.de/meinung/...4?reduced=true

    Weitere Eskalationsstufe: Putin kündigt eine Teilmobilmachung an.
    https://www.zeit.de/politik/ausland/...mir-putin-rede

    ----------------------------

    Eine ehemalige Grünen Politikerin kritisiert die Rhetorik der Außenministerin und sie fordert mehr diplomatische Verhandlungen.
    Ex-AfD Petry und CDU Ploß sind in der Sendung leider anderer Ansicht und fordern mehr Härte.
    https://youtu.be/7d6WoZ_9V-w

  10. #1009
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Mehr härte halte ich für unangemessen.

    Das würde Putin in eine Ecke drängen.

    Und geht nur die Flucht nach vorne.

    Die bisherigen Maßnahmen wirken, Russlands wirtschaft geht baden, das vokk hat vor der mobilmachung ab und militärisch ist Russland derzeit im Rückzug.


    Natürlich sollte putin und die Täter zur Rechenschaft gezogrn werden. Aber das wird vermutlich nur indirekt falls überhaupt passieren.

    Im putin direkt zur Rechenschaft zu zuziehen, wären entweder ein direkter Eingriff notwendig oder eine Rebellion. Beides ist unwahrscheinlich.

    So wird Russland die Kosten bestenfalls tragen müssen.


    300.000 ist natürlich eine gewaltige Zahl.

    Aber ohne Ausrüstung oder Unterstützung, dürfte eine gute Armee im Vorteil sein.

  11. #1010
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    https://www.n-tv.de/politik/UN-Ermit...e23609000.html


    Bei der Bestrafung der Täter sollte man sich Mittelalterliche Folterinstrumente bedienen.

  12. #1011
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    https://www.n-tv.de/politik/UN-Ermit...e23609000.html


    Bei der Bestrafung der Täter sollte man sich Mittelalterliche Folterinstrumente bedienen.
    Ich kann jeden Angehörigen der Opfer verstehen, der sowas fordert.
    Es nützt aber keinem was, Folter mit Folter zu vegelten. Dabei macht man sich nur selbst schmutzig.

    Als zum Glück bisher nicht von den Gräueltaten Betroffener sage ich: Das schreit nach noch heftigeren Sanktionen.
    Und wenn der Krieg vorbei ist, sowas wie die Nürnberger Prozesse.

  13. #1012
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Dann müsste man allerdings nach jedem Krieg so etwas durchziehen. Ich bezweifle ja, dass es jemals einen "sauberen" Krieg gegeben hat.

    Daher lieber erstmal etwas in die nähere Zukunft schauen. Das Referendum läuft ja gerade. Anscheinend kommen in den ersten Tagen die "Wahlhelfer" in Begleitung bewaffneter Soldaten direkt zu den Leuten nach Hause, wo sie dann ihre Stimme abgeben "durfent". Die Zettel werden dann ohne Kuvert o.ä. direkt in die gläserne Wahlurne geworfen. Natürlich ist auch die Abgabe der Stimme selbst nicht in der von demokratischen wählen bekannten Privatsphäre möglichst.

    Das "Referendum" entpuppt sich also schon in der Anfangsphase als der schlechte Witz, für den es direkt nach der Bekanntgabe bereits gehalten wurde.

    Das Ergebnis steht somit bereits fest und wird natürlich wieder einigen (auch hier) als Beleg dafür dienen, dass der Wille der dortigen Bevölkerung doch wohl eindeutig sei und jede Kampfhandlung der Ukrainer zur Wiedererlangung der Gebiete und deren Unterstützung eine einseitige Provokation darstellen würde.

    Es gibt auch Berichte (nicht unabhängig bestätigt), dass Personen von der Krim in den Donbass gefahren werden, um dort ihre Stimme abzugeben und dass Kinder mit abstimmen dürften.

    Alles in allem ein sehr klar durchschaubares Manöver, auf das eigentlich nur die Dümmsten der Dummen hereinfallen dürften.

  14. #1013
    swagni swagni ist offline
    Avatar von swagni

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    und wird natürlich wieder einigen (auch hier) als Beleg dafür dienen, dass der Wille der dortigen Bevölkerung doch wohl eindeutig sei und jede Kampfhandlung der Ukrainer zur Wiedererlangung der Gebiete und deren Unterstützung eine einseitige Provokation darstellen würde.
    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Alles in allem ein sehr klar durchschaubares Manöver, auf das eigentlich nur die Dümmsten der Dummen hereinfallen dürften.
    Das war nicht nett!


    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Es nützt aber keinem was, Folter mit Folter zu vegelten. Dabei macht man sich nur selbst schmutzig.
    Muss ich dir Recht geben! Man begibt sich nur auf dasselbe Niveau herab.

  15. #1014
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Nichts wirkt so demokratisch wie wenn der Wahlvorstand inklusive Soldaten zu Dir nach Hause kommt und Dich mit vorgehaltener MP abstimmen lässt. Ohne Umschlag.

    Video (anscheinend aus einer Haus-Überwachungskamera) hier zum Beispiel aus dem Twitter-Feed der ukrainischen Menschenrechtsaktivistin Oleksandra Matwijtschuk:
    https://twitter.com/avalaina/status/1573348280398151680

  16. #1015
    swagni swagni ist offline
    Avatar von swagni

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Ja aber man muss auch Verständnis haben, wenn die nicht durch Soldaten geschützt werden, würden die bösen Ukrainer doch die Wahlhelfer attackieren.

  17. #1016
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Es gibt keinen sauberen Krieg.

    Die "guten" Amerikaner haben auch Kriegsverbrechen begangen. Doch hier scheint es eher System zu sein.

    Aber wenigsten Vergewaltigung von Kindern scheint bei dem Amerikanern nicht stattgefunden zu haben.


    Und wer so was tut oder zulässt, sollte auch Strafen erhalten, welche die Körperliche Unversehrtheit nicht mehr gewährleistet.


    1. Strafe beschlagnahmt alle Besitztümer des Russischen Staates und verkauft sie und spendet die Erlöse für Projekte, die Kindern in armen Ländern helfen.


    Bei sowas hören bei mir Verständnis auf.

    Kollateralschaden, Plünderungen sind njcht schön, aber passieren.

    Morde gehen zu weit.

    Aber dass...

    geht nicht zuweit. Das ist Lichtjahre von zu weit entfernt.

    Kinder MÜSSEN vor schaden besonders geschützt werden. Ihnen DAS an zutun, ist barbarisch, wobei das sogar abwertend für jeden Barbaren in Fantasy, Spielen und Medien wäre.

  18. #1017
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Und wer so was tut oder zulässt, sollte auch Strafen erhalten, welche die Körperliche Unversehrtheit nicht mehr gewährleistet.
    Niemals.

    Jedes Recht, das man dem Staat einräumt, weitet er früher oder später aus. Wenn man dem Staat einmal erlaubt, Menschen zur Strafe zu verletzen oder gar zu töten, wird er das auf immer mehr Tatbestände erweitern. Daher gibt es hier eine absolute Grenze für staatliche Maßnahmen.

  19. #1018
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    P.S.: Man muss sich nur mal anschauen, wie begeistert die Amerikaner in Guantanamo gefoltert haben, und wie das dann immer mehr außer Kontrolle geriet. Zunächst angeblich, um Informationen aus den Gefangenen herauszupressen. Später immer mehr aus Gewohnheit, denn wer hat nach 5, 6 Jahren Gefangenschaft noch aktuelle Informationen zu bieten?
    Sowas ist eines Rechtsstaates nicht würdig.

  20. #1019
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    @HardAndSoft dein Argument verstehe ich durchaus.

    Aber diese Taten, die ich gar nicht in den Mund nehmen will, verdienen Strafen, die dieser Tat angemessen sind. Normale haft ist dafür zuwenig.

    Wenn du Vorschläge hast, wie solche Verbrechen, angemessen bestrafen, dann nehmen wir diese Strafen.

  21. #1020
    swagni swagni ist offline
    Avatar von swagni

    Der Ukraine-Konflikt 2022

    Einfach solange Zentrifugentraining machen, bis nurnoch Püree heraus kommt.

Seite 51 von 55 ErsteErste ... 3141505152 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. eFootball 2022 | Pro Evolution Soccer 2022: Zu PES 2022 ist es noch etwas hin und EIGENTLICH steht bald der Release von PES2021 an. Aber da auch der Release der PS5 und Xbox Series X bald...

  2. Die Ukraine-Krise: Seit Monaten sind die Medien voll mit der Berichterstattung um die Aufstände in der Ukraine. Nach den zwischenzeitlichen, gewalttätigen Aufständen...

  3. Die Ukraine als Spielball zwischen Ost & West: http://cdn1.spiegel.de/images/image-661388-galleryV9-hpse.jpg Im Prinzip können doch beide Parteien zufrieden sein. Edathy, der seinen Fall durch...

  4. ID Konflikt?: Hallo liebes Forumla Forum. Ich war am Wochenende bei einem Freund und der hat sich einen neuen Laptop geholt. Da er im Sommer immer in einer...

  5. Xbox Live in der ukraine?: Der titel sagt schon alles. Kann man in der ukraine xbox live verwenden?