Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    DevouringKing DevouringKing ist offline
    Avatar von DevouringKing

    Die menschliche musik entwicklung

    grüße

    viele menschen empfinden bestimmte musik als krach

    zb techno oder metal

    früher war es extremer

    aber heute wird es immer mehr normal

    und in extremeren beispielen beim speedcore und bei avantagrde musik wodurch auch die uhrform des Industrial entstanden ist.

    wenn vor 20 jahren die masse hardcore oder speedcore noch als krach empfunden hat wird es heute als normale schöne musik empfunden.

    ich frage mich wie diese entwicklung zu erklären ist.

    durch unsere umwelt ? ist es nur gewöhnungssache ? wie kommt es dann dass es heute noch menschen gibt die zb ihr ganzes leben mit solcher musik aufgewachsen sind aber es dennoch als krach empfinden, ist ihr gehör evtl schlechter ?

    /discuss

    als anhang diese info

    Musik ist jedoch nicht stets an ein Kunstverständnis geknüpft, so kann jedwede Tonfolge oder auch Geräusche (Tierstimmen, Brandung etc.) als Musik angesehen werden.

  2. Anzeige

    Die menschliche musik entwicklung

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Schibbinger Schibbinger ist offline
    Avatar von Schibbinger

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Wenn mal jemand Die Geschichte der Welt von Mel Brooks gesehen hat,dann weiß er wie die Musik entstanden ist XDXD.
    Das ist einfach der Hammer wie der Film das darstellt.

  4. #3
    DevouringKing DevouringKing ist offline
    Avatar von DevouringKing

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    musik gab es schon immer

    jedes geräusch kann als musik interpretiert werden

    aber darum gehts ja hier nicht

  5. #4
    billsux

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen

    ich frage mich wie diese entwicklung zu erklären ist.

    durch unsere umwelt ? ist es nur gewöhnungssache ? wie kommt es dann dass es heute noch menschen gibt die zb ihr ganzes leben mit solcher musik aufgewachsen sind aber es dennoch als krach empfinden, ist ihr gehör evtl schlechter ?

    /discuss

    als anhang diese info

    Musik ist jedoch nicht stets an ein Kunstverständnis geknüpft, so kann jedwede Tonfolge oder auch Geräusche (Tierstimmen, Brandung etc.) als Musik angesehen werden.
    Gewöhnung - schlicht weg Gewöhnung und Emotionen im Zusammenhang mit der Musik (z.B. Assoziation mit schönen Erlebnissen, Jugend, etc.).

    Jeder Heavy-Fan würde, wenn er 100 Jahre früher gelebt hätte, seine heutige Lieblingsmusik "scheisse" finden.

  6. #5
    DevouringKing DevouringKing ist offline
    Avatar von DevouringKing

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    könnte es also Passieren dass Musik die heute als hart empfunden wird iergentwann normal ist und es dann noch Härteres gibt ?

    es gibt zwar keine definition von *Harter* Musik aber du weist sicher was ich meine

    ich glaube iergentwie nicht, und zwar durch die physikalischen grenzen der Musik

    aber so wirklich ahnung habe ich auch nicht

  7. #6
    billsux

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    könnte es also Passieren dass Musik die heute als hart empfunden wird iergentwann normal ist und es dann noch Härteres gibt ?
    Klar, frage mal jemand der in den 50ern aufgewachsen ist wie "hart" für ihn damals Rock&Roll war. Heutzutage gelten die Songs von damals höchstens noch als Kuschelrock

  8. #7
    DevouringKing DevouringKing ist offline
    Avatar von DevouringKing

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Zitat billsux Beitrag anzeigen
    Klar, frage mal jemand der in den 50ern aufgewachsen ist wie "hart" für ihn damals Rock&Roll war. Heutzutage gelten die Songs von damals höchstens noch als Kuschelrock
    ich frage mich wohin die entwicklung gehen wird, denn wir sind an der grenze von Harter Musik angekommen.

    schade dass sich sowas nicht defeneiren lässt

    genau so wenig wie Aggresive musik

    ist leider für jeden menschen individuell

  9. #8
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    ich frage mich wohin die entwicklung gehen wird, denn wir sind an der grenze von Harter Musik angekommen.

    schade dass sich sowas nicht defeneiren lässt

    genau so wenig wie Aggresive musik

    ist leider für jeden menschen individuell
    Ich glaube nicht, dass es eine gerade, steile Entwicklung gibt. zB hat man früher in den 90er Techno mit ziemlich harten Bass gehört (von Eltern gerne auch mal Bumm Bumm Musik genannt). Heute würden sich sowas auch die wenigsten anhören. Mir geht es zumindest so, dass mir die Lieder sehr schnell auf die Nerven gehen, obwohl ich die früher teils auch gehört habe.

  10. #9
    Kelshan Kelshan ist offline
    Avatar von Kelshan

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Grenzen gibt es da nicht. Es gibt auch vieles, das selbst ich - als Metal-Fan - nur noch als Krach ansehen kann. Es könnte durchaus passieren, dass die nächste Generation das cool findet und das evtl. sogar im Radio rauf und runter gespielt wird. Dann sitzen wir da kopfschüttelnd: "Die Jugend von heute..."

    Das sind so die Dinge, die sich immer wiederholen. Meine Großeltern konnten schon nicht verstehen, wie meine Eltern nur "so einen Krach" hören konnten, meine Eltern wiederum denken das Selbe über die Musik meiner Generation. Von Generation zu Generation wird das wohl immer so weiter gehen.

    Meiner Meinung nach liegt das an zwei Effekten: Einerseits die Gewöhnung an das Vorhandene. Menschen passen sich eben von jeher sehr gut an ihre Umgebung an, gewöhnen sich daran. Ich hatte es zum Beispiel schon oft, dass ich eine CD beim ersten Anhören gar nicht so toll fand, aber irgendwie hatte sie doch was, so dass ich sie dann eben noch mal gehört habe. Und noch mal. Und irgendwann fand ich sie richtig genial.

    Andererseits spielt aber auch der Drang der Menschen eine Rolle, immer weiter an seine Grenzen zu gehen, zu schauen, was eventuell dahinter ist. Denn "Gewöhnliches" ist auf Dauer langweilig, man sucht immer Neues, Ungewöhnliches, jenseits der bekannten Grenzen.

    Beide Effekte haben eine Wechselwirkung. Man sucht Neues, lernt es kennen und lieben, es wird gewöhnlich, also such man Neues. Mit steigendem Alter schwächt sich das aber eben mehr und mehr ab, irgendwann bleibt man irgendwo stehen, sozusagen "hinter der Zeit". Das ist dann der Moment, wo man wirklich nur noch den Kopf über die Jugend und ihren Krach schütteln kann.

    Und wer denkt, es gibt doch nichts schlimmeres mehr: Meine Schwester hat Metal, der nicht mal mehr einem grundsätzlichem Rythmus folgt, Vergewaltigung von Instrumenten von Anfang bis Ende. Bei Interesse kann ich da mal ein paar Namen (von Bands) besorgen, ich selbst weiß grad keine (höre sowas eben nicht). Vielleicht bleibe ich damit irgendwann "hinter der Zeit" zurück, aber man muss sich ja nicht unnötig quälen. Dann stehe ich lieber dazu.

  11. #10
    Decodaz Decodaz ist offline

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    ich frage mich wohin die entwicklung gehen wird, denn wir sind an der grenze von Harter Musik angekommen.
    schade dass sich sowas nicht defeneiren lässt
    genau so wenig wie Aggresive musik
    ist leider für jeden menschen individuell
    Naja im Moment sind wir sicher an der härte angekommen, da technisch kein härterer sound möglich ist.Aber sobald neue Instrumente und Verstärker etc da sind, geht es weiter

  12. #11
    DevouringKing DevouringKing ist offline
    Avatar von DevouringKing

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Zitat Kelshan Beitrag anzeigen
    Grenzen gibt es da nicht.
    von der Härte schon, für mich gibt es keine musik die krach ist, ich habe sozusagen die härteste musik der welt erschaffen

    Zitat Decodaz Beitrag anzeigen
    Naja im Moment sind wir sicher an der härte angekommen, da technisch kein härterer sound möglich ist.
    ich hoffe es, aber kann mir beim besten willen nicht vorstellen wie dass gehen soll

  13. #12
    CapTaiN CapTaiN ist offline
    Avatar von CapTaiN

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Lol Techno als "Krach" zu bezeichnen is ja mal total übertrieben. Techno zusammen mit Trance/Dance ist weit aus mehr als nur """Krach""".

    Unter Krach verstehe ich die heutige "hiphop-Szene" bzw. "RAP". Sowas als Musik zu bezeichnen ist doch wohl schon unterestes Niveau. Das is für mich nen bissl Geplabber mehr nich.

    Aber jeder hat seine eigenen Ansichten von Musik, von daher kann diese Diskusssion ins unendlich gehen.

  14. #13
    DevouringKing DevouringKing ist offline
    Avatar von DevouringKing

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    ich glaube du verwechselst was, mit krach wird ja sozusagen lärm gemeint

    also wenn ein mensch musik als krach bezeichnet dann sagt er dammit aus dass er dies in keinster weise in iergent eine form der musik interpretieren kann

    und ruige rhytmen als krach zu bezeichnen nur weil anstelle von normalem gesang ein rap vor kommt ist falsch

    es geht mehr um die sache

    Pressluft hammer, krach ? für manche ja für andere nicht

    dass ist jetzt mit absicht ein extremes beispiel

  15. #14
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Zitat CapTaiN Beitrag anzeigen
    Unter Krach verstehe ich die heutige "hiphop-Szene" bzw. "RAP". Sowas als Musik zu bezeichnen ist doch wohl schon unterestes Niveau. Das is für mich nen bissl Geplabber mehr nich.
    Dito

    Ich frag mich ja auch immer, wenn Schwarze so ein Rhythmus-Gefühl haben, warum ist dann ihre "Musik" so monoton, dass selbst ein Musik-Legastheniker den Rhythmus finden würde.
    Und dazu werden unsinnigerweise immer eigentlich recht gute Musik recycelt (man möchte schon fast sagen vergewaltigt), die kaum (noch) einer kennt, um irgendeinen Text draufzunuscheln, der den Hörern sagt, dass ihr Geld in Nutten und geschmacklosen Schmuck investiert wurde... ja das ist wirklicher Krach...

    Hip Hop ist auch einer der Richtungen, die sich am stärksten rückentwickelt haben.

  16. #15
    Decodaz Decodaz ist offline

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    Zitat DevouringKing Beitrag anzeigen
    ich hoffe es, aber kann mir beim besten willen nicht vorstellen wie dass gehen soll
    Ich dachte jetzt so an death metal etc...irgendwo sind die gitarren und verstärker auch an ihren grenzen...

  17. #16
    DevouringKing DevouringKing ist offline
    Avatar von DevouringKing

    AW: Die menschliche musik entwicklung

    schade dass es keine definition von harter oder aggresiver musik gibt

  18. #17
    jnin jnin ist offline
    Avatar von jnin

    Daumen hoch AW: Die menschliche musik entwicklung

    das ist ja mal ne gute frage... ^^

    ich als drum n basser werde ja auch oft als krachmacher beschimpft. und ich empfinde das rockzeugs von meinem kleinen bruder als krach.

    techno empfinde ich persönlich immer als 'hirn-****' danach gehts mir immer schlecht. dieses furchtbaren beatz n klickz... - urghz! genauso ist es bei gabba.

    aber ich denke schon das es auch gewöhnungssache ist, denn mein dnb geschmack hat sich ja im laufe der jahre auch geändert. auch wenn ich da die liquiden sachen lieber mag darfs ab und an auch nen ordentliches brett sein!

    mal so zwei uralte vergleichsbeispiele:

    [YOUTUBE]NnZ08zHwrj4[/YOUTUBE]

    [YOUTUBE]OgiLZjM8tMo[/YOUTUBE]

    und ich mag beide gleich gern... ôo je nach stimmung halt und ihr empfindet wahrscheinlich beide als krach!

Ähnliche Themen


  1. Menschliche Paradoxa: In letzter Zeit fallen mit stets und ständig Dinge auf, die überhaupt keinen Sinn machen, aber scheinbar so von Belang sind, dass sie mögliche...

  2. Ingame Musik durch Musik auf der HD ersetzen?: Hi Leute, weiß jetzt gar nicht ob der Thread hier richtig ist. Möchte bei Read Dead Redemption gern andre Lieder (nix gegen den Sound der da...

  3. Flower Power Musik/hippie Musik: Irgendwie steh ich total auf dieses Hippie-Gedudel.. Vorallem Scott McKenzie hat es mir angetan, dessen Song "San Francisco" für immer unvergesslich...

  4. Leichter Irrsinn (Naja vllt. schon menschliche Fackel!!!): Also ich wollte mal informationen haben, weil ein Freund aus meinem BvB plant sich für 1 - 2 Minuten den Rücken anzünden... natürlich halt ich es...

  5. Woher kommt menschliche Intelligenz?: hi leute, ich hätte eine frage an euch (oben aufgeführt xD), bei der ich alleine nicht weiterweis... ich habe mir schon eine theorie zu diesem Thema...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

musikentwicklung