Seite 4 von 6 ErsteErste ... 345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 101
  1. #61
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat dARius Beitrag anzeigen
    sind jetzt arme Haitaner wichtiger als arme Afrikaner/Asiaten?
    Es ist jetzt wichtiger den Haitianer zu helfen, da sie jetzt sofortige Hilfe brauchen. Ohne Hilfe würden die Todeszahlen vermutlich um ein vielfaches ansteigen.
    Und es geht doch nicht darum, welche Nation es ist. Ich habe es jetzt öfters versucht zu erklären, dass es doch zwei verschiedene paar Schuhe sind, ob man Aufbauhilfe leistet, wie in Afrika (die im übrigen Haiti auch braucht) oder Hilfe nach einer Naturkatastrophe. Im übrigen ist es ja nicht so, dass nur jetzt Haiti geholfen wird.

    Zitat Fleischfresse Beitrag anzeigen
    Da wird der Flughafen durch Marines verwaltet und ein Flugzeugträger vor Port au Prince an den Anker gelegt; wer will da noch Widerspruch wagen? Die ganze Situation erinnert mich ein wenig an Nachkriegsdeutschland als die Siegermächte um die Verteilung stritten. Nichts, aber auch gar nicht wird unter Berücksichtigung der Hilfe entschieden, sondern nur auf langfristigen Vorteil der jeweiligen Nation.
    Wo ist da die Kritik? Die Soldaten waren die ersten vor Ort und haben es in kurzer Zeit geschafft, eine Infrastruktur aufzubauen (zB haben sie den Flughafen wieder zum laufen gebracht). Hätten sie auf andere gewartet, hätte es noch Tage gedauert, bis eine Hilfe überhaupt möglich wäre (kein Flugzeug konnte bis dahin Haiti anfliegen). Die Führung wird aber an die UN abgegeben.
    Also wie hättest du es besser gefunden? Hätten sie lieber warten sollen, damit sich ein paar Europäer besser fühlen, auch wenn das viele tausend Tote zur Folge hätte?

    Zitat Fleischfresse Beitrag anzeigen
    Tja, und was machen die Haitianer? Sie fangen an zu Plündern und zu Brandschatzen, genau was man braucht um aus einer Krisensituation zu kommen... Eine Erklärung war schnell gefunden: 3,000 Inhaftierte sind während des Bebens entkommen. Genau....
    Was erwartest du von so einem armen Land mit solch hoher Kriminalitätsrate?
    Zudem würde ich nicht darauf wetten, dass es in einem wohlhabenden Land nach solch einem Unglück anders abläuft.

    Zitat Cloud Beitrag anzeigen
    ich bin der meinung das wenn man helfen will
    dort hin fährt und denn das Geld in die hand gibt
    Und der soll dann in den nächsten Supermarkt gehen und sich was zum Essen kaufen?
    Oder wie stellst du dir das vor?

    Mal ganz davon abgesehen, dass Reisekosten etc entstehen und die ganzen Leute, die dort ihr Geld an den Mann bringen wollen nur im Weg rum stehen würden.

    Beim Rotem Kreuz werden aber im übrigen nur 10% der Spenden für die Kosten verwendet.

    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    Ich kenne nicht eine - nicht eine einzige! Spendenorganisation, bei der das Geld auch zu 100% dort ankommt, wo es hinsoll. Immer war irgendein Skandal.
    Wie soll das auch gehen? Eine Verwaltung ist nicht um sonst, genau sowenig wie die Fachkräfte, die ständig abrufbereit sind oder geschult werden müssen.

    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    Zudem können "Großspender" ihre Spenden von der Steuer absetzen, die Ungerechtigkeit schlechthin gegenüber den Normalos, die auch spenden so viel sie können.
    Was ist daran verwerflich?
    Im übrigen sind "Großspender" (wenn du damit Firmen meinst) an eine Grenze gebunden, ab der man es nicht mehr absetzen kann. Das gibt es bei Privatpersonen nicht.

  2. Anzeige

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    dARius dARius ist offline
    Avatar von dARius

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Patzenhofer Beitrag anzeigen
    Es ist jetzt wichtiger den Haitianer zu helfen, da sie jetzt sofortige Hilfe brauchen. Ohne Hilfe würden die Todeszahlen vermutlich um ein vielfaches ansteigen.
    Natürlich. Lassen wir mal die armes Afrikaner & Co. ein paar Wochen ohne Spendengelder hungern...eig. sollten sie es ja gewohnt sein, ne?
    Oder willst du, dass wir noch einen Kandidaten auf unser Spendenkonto anlegen?
    Diese "schnelle" Hilfe wurde ja oben bereits durchdiskutiert, deswegen äußere ich mich nicht weiter dazu...

    Falls morgen mal z.B. ein Hurricane ein anderes Land heimsucht, ist ja Haiti auch schnell vergessen - Schnee von gestern, ne?

  4. #63
    Mistgun Mistgun ist offline
    Avatar von Mistgun

    AW: Erdbeben auf Haiti

    jeden tag sterben viele viele Menschen, auch ohne dass auf Haiti was los ist. Um die wird natürlich nicht so ein Wirbel gemacht. Jeden Tag ist irgendwo ne Naturkatastrophe, die abe rnunmal nicht in den Medien hochgehyped wird. Aber nur wenns alle machen, machen wirs auch, oder wie?
    Jedenfalls sehe ich keinen Grund, bei RTL für 5 Euro anzurufen, damit die ihre Nachrichten finanzieren können. Der Mensch ist ein Egoist, und warum sollte man nicht auch so leben.
    Und wenn Gott mit diesen Naturkatastrophen etwas zeigen wollte, dann sollten wir dies nicht anzweifeln. Gott hat immer seine Gründe.

  5. #64
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Aber deshalb werden doch nicht Projekte in anderen Länder gestoppt,nur weil in Haiti geholfen wird.

    Zitat Broken Wing Beitrag anzeigen
    Und wenn Gott mit diesen Naturkatastrophen etwas zeigen wollte, dann sollten wir dies nicht anzweifeln. Gott hat immer seine Gründe.
    Bist du Christlich?
    Wobei, selbst für eine Christ ist das eine Dumme Aussage.

  6. #65
    Silverslive Silverslive ist offline

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Patzenhofer Beitrag anzeigen
    Aber deshalb werden doch nicht Projekte in anderen Länder gestoppt,nur weil in Haiti geholfen wird..
    Genau! Nur weil jetzt nicht jeden Tag in den Nachrichten kommt "Hungersnot in Afrika..." wird dort nicht geholfen. Also solange etwas nicht in denn Nachrichten gezeigt wird, ist es nicht Aktuell oder!? Selbstverständlich wird dort weiter gebaut, gespendet und nicht gestoppt! Das wäre ja total schwachsinig und blöd das zu stoppen.

    Und so habe ich den Eindruck bei euch. Solange nichts in den Nachrichten gezeigt wird ist es nicht Aktuell und niemanden interessiert es? Oder, irre ich mich?

  7. #66
    dARius dARius ist offline
    Avatar von dARius

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Silverslive Beitrag anzeigen
    Genau! Nur weil jetzt nicht jeden Tag in den Nachrichten kommt "Hungersnot in Afrika..." wird dort nicht geholfen. Also solange etwas nicht in denn Nachrichten gezeigt wird, ist es nicht Aktuell oder!? Selbstverständlich wird dort weiter gebaut, gespendet und nicht gestoppt! Das wäre ja total schwachsinig und blöd das zu stoppen.

    Und so habe ich den Eindruck bei euch. Solange nichts in den Nachrichten gezeigt wird ist es nicht Aktuell und niemanden interessiert es? Oder, irre ich mich?
    Ne, den Eindruck vermittelt ihr...Menschen anquatschen, an Haiti zu spenden, ohne zu berücksichtigen, dass sie evtl. schon an anderen Organisationen spenden. Nur weil über Haiti berichtet wird, soll man alles liegen und stehen lassen und dahin spenden...oder das frisch mitnehmen. Nicht jeder hat so volle Taschen, dass da Platz für mehrere Hilfsorganisationen ist. Also führ deine Moralapostelnummer i-wo anders auf...

  8. #67
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat dARius Beitrag anzeigen
    Mit den Spendengeldern bringt es Cloud auf den Punkt, auch wenn es sicherlich nicht für alle einfach ist jetzt nach Haiti zu fahren und der Bevölkerung ein paar Euros in die Hand zu drücken, ist mein Vertrauen in einige Spendenorganisationen zerüttet.
    Spenden setzt immer das Vertrauen in die karitative Organisation voraus. In der Öffentlichkeit präsente Unternehmen wie der WWF oder das DRK sollten von jedem Verdacht erhaben sein. Bei anderen ist das leider nicht der Fall, die Geschichte belegt das. Im Prinzip ist die Spende die direkt ankommt die Beste, doch wie will man so etwas realisieren...

    Zitat Patzenhofer Beitrag anzeigen
    Wo ist da die Kritik? Die Soldaten waren die ersten vor Ort und haben es in kurzer Zeit geschafft, eine Infrastruktur aufzubauen (zB haben sie den Flughafen wieder zum laufen gebracht). Hätten sie auf andere gewartet, hätte es noch Tage gedauert, bis eine Hilfe überhaupt möglich wäre (kein Flugzeug konnte bis dahin Haiti anfliegen). Die Führung wird aber an die UN abgegeben.
    Jaaaaa, das bleibt abzuwarten. Was ist mit den Beschwerden das amerikanische Flugzeuge bevorzugt behandelt wurden und andere in die Dom. Rep. ausweichen mussten? Was mit der Tatsache das die ersten Flugzeuge anstatt Hilfsgüter lediglich 3,000 Soldaten inne hatten? Wie kommt es das sich die Uno über den Alleingang brüskiert?

    Zitat Patzenhofer Beitrag anzeigen
    Also wie hättest du es besser gefunden? Hätten sie lieber warten sollen, damit sich ein paar Europäer besser fühlen, auch wenn das viele tausend Tote zur Folge hätte?
    Klasse Unterstellung, Alter! Ich hätte es besser gefunden wenn eine intl. Absprache erfolgt wäre und im Rahmen der Uno Kontingente die Ersthilfe erfolgt wäre. Ein Zusammenzug der Einheiten aus den benachbarten Ländern wäre m.E. nach ausreichend gewesen und die Transporteinheiten der Amis gefüllt mit Hilfsgütern anstatt mit Kriegsmaschinerie sinnvoller. Europäer oder Japaner oder Kiwis wären somit nicht zur Diskussion gestanden, da es multinational ist. Als einzig sinnvollen Alleingang werte ich den Flugzeugträger da dieser am nächsten war. Dann, wir sprechen uns wieder wenn Normalität eingekehrt und wir sehen ob die US Einheiten dann abziehen.

    Zitat Patzenhofer Beitrag anzeigen
    Was erwartest du von so einem armen Land mit solch hoher Kriminalitätsrate? Zudem würde ich nicht darauf wetten, dass es in einem wohlhabenden Land nach solch einem Unglück anders abläuft.
    Erwarten tue ich genau das was geschehen ist, nur nehme ich es nicht als selbstverständlich hin sondern bin eher einmal mehr von der menschlichen Natur enttäuscht.

    Zitat Patzenhofer Beitrag anzeigen
    Beim Rotem Kreuz werden aber im übrigen nur 10% der Spenden für die Kosten verwendet.
    Das ist korrekt. Kaum eine andere Institution als Spendenunternehmen werden so bzgl. der Ausgaben und Verwendungen überwacht. Was ja auch Sinn macht.

  9. #68
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Broken Wing Beitrag anzeigen
    Jedenfalls sehe ich keinen Grund, bei RTL für 5 Euro anzurufen, damit die ihre Nachrichten finanzieren können. Der Mensch ist ein Egoist, und warum sollte man nicht auch so leben.
    Und wenn Gott mit diesen Naturkatastrophen etwas zeigen wollte, dann sollten wir dies nicht anzweifeln. Gott hat immer seine Gründe.
    selbst wenn du christ bist, ist das eine absolut dumme aussage, denn dann, wenn du christ bist, was ja deine aussage deuten lässt, solltest du genau andersherum argumentieren.
    bis du nicht christ, macht dein bezug zu gott genauso wenig sinn und stellt dich ins lächerliche.

  10. #69
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Erdbeben auf Haiti

    @Fleischfresse:

    Die UNO berichtet aber auch, dass der Flughafen komplett überlastet ist und kaum noch Platz für neue Hilfslieferungen ist und deshalb viele Flüge mit Waren umgeleitet oder Landungen verzögert werden müssen.

    Und um übrigen wird auch von den Hilfsorganisationen bemängelt, dass es dort zu wenig Soldaten gibt, denn die UNO lässt aus Sicherheitsgründen nur Hilfsorganisation mit Begleitung in die Städte, dafür sind aber zu wenig Soldaten im Land, weshalb viele Hilfsdienste unbeteiligt in ihren Lagern rumsitzen müssen.

    Das zeigt doch, dass die UNO (vielleicht durch ihre ständigen Abstimmungen in einem kompliziertem Strukt) viel zu träge ist. Als die Amis bereits Hilfe leisteten, musste die UNO erst mal feststellen, das ihr Gebäude zum großen Teil zerstört wurde und in den Trümmer Mitarbeiter ums Leben kamen. Und jetzt erst nach einer Woche entscheiden sie, das die dringend benötigten Soldaten nach und nach aufgestockt werden.
    Da ist es doch besser, wenn man sofort hilft, ohne sich mit allem erst einmal im Detail abzusprechen. Im übrigen ist es eh nicht so, dass sich das US-Militär und die UNO nicht absprechen.

    Auch muss man erwähnen, dass die US-Soldaten in Haiti sehr positiv angenommen werden.

  11. #70
    Daddy Daddy ist offline
    Avatar von Daddy

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Auf RTL kam eben die Eilmeldung das ein neues Beben Haiti erschüttert hat.

    6,1 auf der Richterskala

    Oje,oje....

  12. #71
    Bowser111 Bowser111 ist offline
    Avatar von Bowser111

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Ch41n.
    Mh, die meisten scheinen hier wohl zu vergessen, dass die Infrastruktur auf Haiti nahezu vollkommen zerstört ist und schnelle Hilfe deshalb eben garnicht so einfach ist...
    Und derart viel Geld während der Wirtschaftskrise aufzutreiben, dass es den Menschen dort in kurzer Zeit wieder besser geht, ist ein Ding der Unmöglichkeit.
    Jep wie solls auch gehen? wir 82.Mio Einwohner von Deutschland spenden jetzt alle für Haiti und morgen geht es ihnen wieder besser. Ironie natürlich.
    Es würde lange dauern bis Haiti aufgebaut wäre in allen Punkten. Das alles gestaltet sich unheimlich schwierig.

    So einfach geht das nicht und die Spenden kommen bei weitem nicht allen zugute leider. Noch immer sitzen dort tausende von Menschen auf der Straße und warten auf Hilfe was meistens ja dann doch vergebens ist.

    Zitat Cloud
    ich bin der meinung das wenn man helfen will
    dort hin fährt und denn das Geld in die hand gibt
    Dann fahr mal dorthin, du als Reicher kommst da nicht weit. Überleg mal.

    Zitat Daddy
    Auf RTL kam eben die Eilmeldung das ein neues Beben Haiti erschüttert hat.
    Das ist meistens so, gerade denen die es hart getroffen hat trifft es noch härter.

    Es ist schlimm das den Haitianern bei vollem Bewusstsein Arme oder Beine amputiert werden. Man stelle sich nur vor man würde da auf der Trage liegen. Schon allein die Vorstellung, da ist ein vereiterter Zahn noch harmlos zu dem was die Menschen dort ausstehen müssen.

  13. #72
    ..::Ch41n ..::Ch41n ist offline
    Avatar von ..::Ch41n

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    selbst wenn du christ bist, ist das eine absolut dumme aussage, denn dann, wenn du christ bist, was ja deine aussage deuten lässt, solltest du genau andersherum argumentieren.
    bis du nicht christ, macht dein bezug zu gott genauso wenig sinn und stellt dich ins lächerliche.
    Wie jetzt, genau andersrum argumentieren?
    Dass die gläubigen Christen Gottes Taten anzweifeln sollen? Was ist das denn für ein Schwachsinn?

    Im übrigen macht sich Broken Wing mit seiner Aussage keineswegs lächerlich, da diese absolut verständlich ist.

  14. #73
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Erdbeben auf Haiti

    naja, andersherum argumentieren insofern, dass gott eben nicht solche naturkatastrophen zulassen würde. denn es ist in meinen augen dumm zu sagen, dass gott solch gravierende katastrophen zulässt, um menschen etwas zu zeigen oder zu begründen. nur kann eine tat, bei der solch großes leid freigesetzt wird, nicht dazu dienen etwas zu zeigen. eben erst recht nicht dann, wenn es arme menschen trifft. dann sollte gott durch gutes zeigen, denn er soll ja ein guter sein.
    von daher macht das argument, dass es gottes wille ist für mich keinen sinn. das gilt im übrigen auch bei allen anderen unbegreiflichen geschehnissen, bei denen von gläubigen gerne der grund "gott hat seine gründe" herangezogen wird.
    zum thema lächerlich: lächerlich dann, wenn er kein christ ist und die geschehnisse mit gottes willen begründen will.

    im übrigen tut das alles nichts zum thema, war jetzt nur erläuterung zur klarstellung.

  15. #74
    ..::Ch41n ..::Ch41n ist offline
    Avatar von ..::Ch41n

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Vielleicht sollte man allgemein in diesem Fall Gott mit der Natur gleichsetzen.

    Im übrigen, schonmal was von Noah und seiner Arche gehört?

  16. #75
    Aidan

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    naja, andersherum argumentieren insofern, dass gott eben nicht solche naturkatastrophen zulassen würde. denn es ist in meinen augen dumm zu sagen, dass gott solch gravierende katastrophen zulässt, um menschen etwas zu zeigen oder zu begründen. nur kann eine tat, bei der solch großes leid freigesetzt wird, nicht dazu dienen etwas zu zeigen. eben erst recht nicht dann, wenn es arme menschen trifft. dann sollte gott durch gutes zeigen, denn er soll ja ein guter sein.
    von daher macht das argument, dass es gottes wille ist für mich keinen sinn. das gilt im übrigen auch bei allen anderen unbegreiflichen geschehnissen, bei denen von gläubigen gerne der grund "gott hat seine gründe" herangezogen wird.
    zum thema lächerlich: lächerlich dann, wenn er kein christ ist und die geschehnisse mit gottes willen begründen will.

    im übrigen tut das alles nichts zum thema, war jetzt nur erläuterung zur klarstellung.
    Noch mal offtopic, aber wieso kommen alle darauf, dass Gott "gut" sein muss? So viel, wie schon auf der Welt passiert ist, kann er doch gar nicht "gut" sein. Wenn's ihn wirklich gibt, und er Einfluss auf uns hat, wieso lässt er dann so viel Leid und Schrecken zu? Ich war ja schon immer dafür, wenn es Gott gibt, dann ist er "böse". Aber da ich absolut überzeugter Atheist bin, ist mir das alles auch egal. Wie man aber darauf kommt, Gott muss "gut" sein, versteh ich trotzdem nicht...

    Mann aus Hamburg stirbt in Haiti.

    Oha, ein Deutscher. Jetzt hypen die Medien wieder alles hoch, nur weil ein Deutscher gestorben ist. Echt erstaunlich, dass immer wieder alles auf das eigene Land bezogen wird. Sobald's jemanden im eigenen Land getroffen hat, ist es wieder weitaus schlimmer.... lächerlich.

  17. #76
    Memorandum

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Incendie Beitrag anzeigen
    Noch mal offtopic, aber wieso kommen alle darauf, dass Gott "gut" sein muss? So viel, wie schon auf der Welt passiert ist, kann er doch gar nicht "gut" sein. Wenn's ihn wirklich gibt, und er Einfluss auf uns hat, wieso lässt er dann so viel Leid und Schrecken zu? Ich war ja schon immer dafür, wenn es Gott gibt, dann ist er "böse". Aber da ich absolut überzeugter Atheist bin, ist mir das alles auch egal. Wie man aber darauf kommt, Gott muss "gut" sein, versteh ich trotzdem nicht...

    Mann aus Hamburg stirbt in Haiti.

    Oha, ein Deutscher. Jetzt hypen die Medien wieder alles hoch, nur weil ein Deutscher gestorben ist. Echt erstaunlich, dass immer wieder alles auf das eigene Land bezogen wird. Sobald's jemanden im eigenen Land getroffen hat, ist es wieder weitaus schlimmer.... lächerlich.
    ARD 20:15uhr ,anne will am sonntag: als angesprochen wurde das auch ein deutscher gestorben ist haben die die ganze zeit nur gesagt: wir sprechen allen opfer nochmals unser beileid aus, und eben extra NICHT wir sprechen der betroffenen deutschen familie unser beileid aus.

    manches is schon hochgespielt, aber ist trotzdem im falle von haiti n krasser schicksalsschlag.

  18. #77
    Chilly-Eintopf Chilly-Eintopf ist offline

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Incendie Beitrag anzeigen
    Noch mal offtopic, aber wieso kommen alle darauf, dass Gott "gut" sein muss? So viel, wie schon auf der Welt passiert ist, kann er doch gar nicht "gut" sein. Wenn's ihn wirklich gibt, und er Einfluss auf uns hat, wieso lässt er dann so viel Leid und Schrecken zu? Ich war ja schon immer dafür, wenn es Gott gibt, dann ist er "böse". Aber da ich absolut überzeugter Atheist bin, ist mir das alles auch egal. Wie man aber darauf kommt, Gott muss "gut" sein, versteh ich trotzdem nicht...
    Ich bin nicht der meinung das gott "böse", sondern das alles schon seine richtigkeit hat... Ja, auch so ein Erdbeben. Vielleicht soll das zeigen, dass die Welt ein Land nicht einfach so untergehen lässt, sondern das alle mit anpacken.
    Meine Meinung

  19. #78
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Chilly-Eintopf Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht der meinung das gott "böse", sondern das alles schon seine richtigkeit hat... Ja, auch so ein Erdbeben. Vielleicht soll das zeigen, dass die Welt ein Land nicht einfach so untergehen lässt, sondern das alle mit anpacken.
    Meine Meinung


    Wir löschen mal eben tausende Leben aus, für etwas wird es schon gut sein. Dein kleiner Sadisten Gott will uns als ein Lektion erteilen,was? Und warum involviert er da nicht die reichen Industriestaaten (im Idealfall dich) sondern lässt die Ärmsten der Armen verrotten? Ein Lektion würde dir scheinbar auch mal ganz gut tun... Mein Fresse, was für Leute gibt es????

  20. #79
    ..::Ch41n ..::Ch41n ist offline
    Avatar von ..::Ch41n

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Zitat Fleischfresse Beitrag anzeigen


    Wir löschen mal eben tausende Leben aus, für etwas wird es schon gut sein. Dein kleiner Sadisten Gott will uns als ein Lektion erteilen,was? Und warum involviert er da nicht die reichen Industriestaaten (im Idealfall dich) sondern lässt die Ärmsten der Armen verrotten? Ein Lektion würde dir scheinbar auch mal ganz gut tun... Mein Fresse, was für Leute gibt es????
    (Ich nehme einfach mal an, dass du an einen Gott glaubst)
    Ich kann nicht sagen, dass dein Beitrag Schwachsinn pur ist, denn ich kann ihn schließlich auch gut nachvollziehen, aber sofern du nicht weißt, was für eine Beudeutung unser Leben hat und wie es nach dem Tod weitergeht, kannst du dir auch auch nicht erlauben, andere User derart anzumachen.
    Denn möglicherweise ist unser Leben der (für uns) beudeutungsloseste Teil der gesamten Zukunft.


    Gruß,
    Ch41n.

  21. #80
    Kelshan Kelshan ist offline
    Avatar von Kelshan

    AW: Erdbeben auf Haiti

    Bleibt ihr mal bitte bei den Erdbeben auf Haiti? Theologische Diskussionen haben wir glaube ich schon genug in diesem Forum.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Erdbeben vor Westküste Sumatras - Stärke 8,7: Breaking News Tsunami Warnung für gesamten indischen Ozean wurde ausgegeben:eek:

  2. Ufos über Haiti gesichtet!!!: auf haiti wurde folgendes video aufgenommen, war auch heute auf rtl aktuell zu sehen!!!: Ufos über Haiti - Video von piepmatz - Deine funny Videos...

  3. Suche:3x TM Erdbeben und dazu 2x TM Durchbruch: was ich suche steht ja in der Überschrift wer mir alle TM's geben kann kriegt von mir ein Arceus oder Darkrai (gecheatet) sonst einfach...

  4. TM:Erdbeben gesucht: SUCHE: siehe oben biete was ihr wollt nur keine shinys