Umfrageergebnis anzeigen: Flüchtlinge aufnehmen?

Teilnehmer
64. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, aber nur so...

    26 40,63%
  • Nein, weil...

    38 59,38%
Seite 157 von 357 ErsteErste ... 137147156157158167177 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.121 bis 3.140 von 7123
  1. #3121
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Nein, echt? Krass, dafür hat man aber lange gebraucht. Ich habs damals direkt gesagt, wie unendlich dämlich das alles ist und nun kommt man dann langsam auch mal zu der Erkenntnis. Da darf man sich echt schon fragen, was für Trottel da oben sitzen und was bitteschön bei den Leuten vorgeht/vorging, die hier so riiiiiiiiesige Chancen gesehen haben. Wie sie am Bahnhof standen und dem Desaster entgegen geklatscht haben, unglaublich. Wahrscheinlich die, die auch die Tage zum nächsten Dschungel Camp zählen.

    Wenn es stimmt, dann.......

    Alles hat seinen Preis, sogar Blindheit und Dummheit.
    Am Ende trifft es aber die gesamte Bevölkerung wie Thors Hammer.
    Ich denke mal, nun wäre langsam der Zeitpunkt das Land zu verlassen und die Leute ihren Schicksal zu überlassen.
    Die Pro-Fraktion kann gerne dann hier bleiben, denn in anderen Ländern werden diese wohl nicht mehr willkommen sein.
    Oder auf Deutsch gesagt: "Die Suppe werden diejenigen auslöffeln, die sie eingebrockt haben".
    Politiker, Wirtschaftler, Kriegstreiber, Befürworter.....

    Die geballte Scheinkompetenz die den Arbeitsmarkt bald überfluten wird, vernichtet die deutsche Wert -und Qualitätsarbeit. Dies ist allerdings im Laufe der Zeit passiert, alleine im Baugewerbe.

    Alles wofür man seit der Gründung gekämpft hat wird vergebens sein.
    Von mir aus sollen die Leute nun tun und lassen was sie wollen. Es gibt keinen Weg zurück mehr, sollte unser System einstürzen.

    Hmmm... Scheinkompetenz.. ein neues Wort erfunden
    Ich sollte mal den Duden erweitern....

  2. Anzeige

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #3122
    Kami Burn

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Mmmmh zu Beginn waren dass alles Fachkräfte und Chancen für das Land aber mittlerweile scheint sich die Einsicht über das Gegenteil einzustellen. Mal sehen wie lange unsere Regierung braucht um zu schnallen,wie man diesen Mist auch am Besten ausbaden kann.

  4. #3123
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Kami Burn Beitrag anzeigen
    Mmmmh zu Beginn waren dass alles Fachkräfte und Chancen für das Land aber mittlerweile scheint sich die Einsicht über das Gegenteil einzustellen. Mal sehen wie lange unsere Regierung braucht um zu schnallen,wie man diesen Mist auch am Besten ausbaden kann.
    Chancen
    Wer kam den darauf?
    Naja, egal. Am Ende wird die Regierung es nicht ausbaden. Diejenigen die es ausbaden sind mal wieder die Wähler. Ja ich weiß wir können es halt weil wir die Besten sind. Tun wir doch gerne für andere gerade stehen, tun wir immerhin schon seitdem Deutschland existiert. Ne aber langsam muss mal schluss sein. Es müssen auch mal die Schuldigen zur Kasse gebeten werden.

  5. #3124
    Kami Burn

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Wer kam den darauf?
    Na wer denn wohl? Die gleichen Pappnasen die bei jeder Wahl mit diesen absolut nichts aussagenden Begriffen um sich werfen:
    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/nebplakateeurin2ok9m57d.jpg

    Achja und der eine oder andere User hier,der das Wort Chance hier im Thema als Schild missbrauchte.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Diejenigen die es ausbaden sind mal wieder die Wähler.
    Und genau deshalb hoffe ich,dass die ganzen etablierten Großparteien bei der nächsten Wahl richtig auf die Fresse fliegen.

  6. #3125
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Nein, echt? Krass, dafür hat man aber lange gebraucht. Ich habs damals direkt gesagt, wie unendlich dämlich das alles ist und nun kommt man dann langsam auch mal zu der Erkenntnis. Da darf man sich echt schon fragen, was für Trottel da oben sitzen und was bitteschön bei den Leuten vorgeht/vorging, die hier so riiiiiiiiesige Chancen gesehen haben. Wie sie am Bahnhof standen und dem Desaster entgegen geklatscht haben, unglaublich. Wahrscheinlich die, die auch die Tage zum nächsten Dschungel Camp zählen.
    Einfach nur unfassbar peinlich, was in diesem Land abging und immer noch abgeht. Das Jahr 2015 hat mein Weltbild verändert. Vorher habe ich nicht gedacht, dass unsere Gesellschaft mit einer derartigen Naivität und Weltfremdheit durchsetzt ist, um diese einfachen offensichtlichen Dinge nicht zu sehen.

  7. #3126
    Steve Steve ist offline
    Avatar von Steve

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Großbritannien hat nun wieder Stellung bezogen:

    GB möchte 20.000 Flüchtlinge über einen Zeitraum von 5 Jahren(!) aufnehmen. Und diese Flüchtlinge werden sie sich auch noch selber aus den Camps nahe Syrien raussuchen.
    Frankreich und der Rest der EU wird es wohl nicht anders machen...

    Da kann man schon ganz gespannt sein, was Merkel und Co. nun gedenken zutun. Denn der Frühling und die nächsten Flüchtlingswelle steht bevor. Egal wie der Kurs nun weitergeht, die etablierten Parteien haben es verdient, abgewählt zu werden.

  8. #3127
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    in BaWü kam es vergangene Nacht erneut zu einer Schlägerei mit rund 200 Personen.

    Leimen: Verletzte bei Massenschlägerei in Flüchtlingsheim - SPIEGEL ONLINE

    ... für mich ist das alles unbegreiflich. Dass es zu Rangeleien zwischen einer Hand voll Personen kommen kann ist irgendwo verständlich aber, dass das immer so dermaßen Ausarten muss. Was geht in solchen Köpfen vor?

  9. #3128
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Was geht in solchen Köpfen vor?
    Nichts, sonst wären ja nicht 9 von 10 unterqualifiziert.

    Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen.

  10. #3129
    Beatrix Kiddo Beatrix Kiddo ist offline
    Avatar von Beatrix Kiddo

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Ökonomische Folgen der Flüchtlingskrise: Deutschland droht seine Zukunft zu verspielen - N24.de

    Nein, echt? Krass, dafür hat man aber lange gebraucht. Ich habs damals direkt gesagt, wie unendlich dämlich das alles ist und nun kommt man dann langsam auch mal zu der Erkenntnis. Da darf man sich echt schon fragen, was für Trottel da oben sitzen und was bitteschön bei den Leuten vorgeht/vorging, die hier so riiiiiiiiesige Chancen gesehen haben. Wie sie am Bahnhof standen und dem Desaster entgegen geklatscht haben, unglaublich. Wahrscheinlich die, die auch die Tage zum nächsten Dschungel Camp zählen.
    Joa, das sagen wir hier ja schon seit Mitte 2015, zumal das an einer Hand abzuzählen war. Ich finds auch witzg, wie die Menschen in meinem Umfeld so langsam zurückrudern und meinen: "Du Jenny...also irgendwie hast du ja doch recht..."
    Aber es muss halt immer irgendwo schwarz auf weiß geschrieben stehen, weil die Leute nicht mehr eins und eins zusammenzählen können. Wenn die Politik sagt, dass der Weihnachtsmann existiert, dann tut er das! "Und jetzt halt ich mir die Ohren zu und kann nichts anderes mehr höööören... lalalala nanana. Und wenn du seine Existenz leugnest, dann bist du ein Ignoraaaant!"

  11. #3130
    Lupin Lupin ist offline
    Avatar von Lupin

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Haruka Beitrag anzeigen
    Joa, das sagen wir hier ja schon seit Mitte 2015, zumal das an einer Hand abzuzählen war. Ich finds auch witzg, wie die Menschen in meinem Umfeld so langsam zurückrudern und meinen: "Du Jenny...also irgendwie hast du ja doch recht..."
    Aber es muss halt immer irgendwo schwarz auf weiß geschrieben stehen, weil die Leute nicht mehr eins und eins zusammenzählen können. Wenn die Politik sagt, dass der Weihnachtsmann existiert, dann tut er das! "Und jetzt halt ich mir die Ohren zu und kann nichts anderes mehr höööören... lalalala nanana. Und wenn du seine Existenz leugnest, dann bist du ein Ignoraaaant!"

    Die breite Masse war eben schon immer leicht zu beeinflussen. Wer dann die Dinge anders sieht, der ist eben der angebliche Idiot.

  12. #3131
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Oder brauner Dreck.

  13. #3132
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Lupin Beitrag anzeigen
    Die breite Masse war eben schon immer leicht zu beeinflussen. Wer dann die Dinge anders sieht, der ist eben der angebliche Idiot.
    Meinem Eindruck nach neigt die breite Masse schnell dazu extrem zu denken.
    Während man zur NS-Zeit andere Völker für minderwertig erklärt hat, seien heute selbige eine Chance und man müsse sie alle hierher kommen lassen und wir seien es ihnen schuldig. Sicherlich gab es zur NS-Zeit Rassismus und diese Art von Rassismus, die zu einer Katastrophe führte, soll heute verurteilt werden, aber viele Menschen merken dabei nicht, dass sie selbst rassistisch sind.
    Auf heutigen Anti-Rassismus-Demos geht es nicht wirklich gegen Rassismus. Denn solche Leute unterscheiden gegen wen der Rassismus geht und von wem der Rassismus ausgeht. "Scheiß Kanacke" wird anders gewertet als "scheiß Deutscher". Gegen letzteres demonstrieren die Anti-Rassismus-Demonstranten nicht. Auch machen diese Leute einen Unterschied wer Kritik gegen wen äußert. Am schlechtesten steht der weiße heterosexuelle Mann da. Er darf keine Personengruppe außer sich selbst kritisieren, während sich homosexuelle jüdische Schwarzafrikaner alles erlauben können. DAS ist auch Rassismus.

    Wenn ich es kritisiere, dass der Großteil der Flüchtlinge für Probleme Sorgen wird, führe ich dies darauf zurück, dass diese Menschen von einem kulturellen Umfeld geprägt sind in dem sie Werte, Normen und Vorstellungen vermittelt bekommen haben, die mit unseren Werten, Normen und Vorstellungen nicht kompatibel sind. DAS ist kein Rassismus, da ich es nicht auf biologische Faktoren zurückführen. Auch denke ich, dass sich solche Menschen ändern können, das ist aber mühselig, kostet viel Geld und viel Personal, welches die Leute betreut. Ein Marokkaner, der in einem deutschen Elternhaus aufgewachsen ist, kann ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft sein, wie jeder andere auch, der hier aufgewachsen ist. Während sogenannte "Gutmenschen" allein das Deutschsein als Grund sehen jemanden als Nazi zu diffamieren. Für die Nazis hat es übrigens keine Rolle gespielt in welchem Umfeld ein Jude aufgewachsen ist. Da zählte ausschließlich die genetische Abstammung.

  14. #3133
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Na das wäre eine Katastrophe und würde das absolute Gegenteil vom gewünschten herbeiführen.
    Zitat Haruka Beitrag anzeigen
    Das poste ich jetzt mal hier rein, weil es auch die Flüchtlinge betrifft und Anlass zur Sorge bietet:


    Man weiß irgendwie gar nicht, was man dazu sagen soll.
    Mich würde eher interessieren inwiefern er in den 2 Jahren versucht hat einen Job zu finden bzw. lesen, schreiben und deutsch zu lernen.

  15. #3134
    JokerofDarkness

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Mich würde eher interessieren inwiefern er in den 2 Jahren versucht hat einen Job zu finden bzw. lesen, schreiben und deutsch zu lernen.
    Muss er doch hier alles nicht, denn wir machen es ihm ja leicht. Deutschland ist das einzige Land, wo das in der Form überhaupt möglich ist. Jeder normal denkende Mensch weiß, dass das völlig verkehrt und zudem ein absolutes Hemmnis bzgl. Integration in unserem Lande ist, nur traut sich auf politischer Ebene keiner, endlich mal den Schlussstrich zu ziehen.

  16. #3135
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    nur traut sich auf politischer Ebene keiner, endlich mal den Schlussstrich zu ziehen.
    Das ist alles nur der deutschen Vergangenheit zu verdanken, denke ich. Ohne diese wäre da schon längst was passiert. Die hängt einem wie ein Furunkel am Allerwertesten. Egal ob man damit nichts mehr zu tun hat ..und das geht mir auf den Sack.

  17. #3136
    JokerofDarkness

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Wenn die Politik so weiter macht, dann holt uns die Vergangenheit bald ein, denn der Nährboden wurde ja gut vorbereitet.

  18. #3137
    svenSZonia svenSZonia ist offline
    Avatar von svenSZonia

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    https://alexandrabader.wordpress.com...erner-faymann/

    PS
    In Schweden erlag eine 22 jährige Flüchtlingshelferin ihren Stichverletzungen,zugezogen bei einer Massenschlägerei im Flüchtlingsheim
    Quelle Opposition24

  19. #3138
    Vachyn Vachyn ist offline
    Avatar von Vachyn

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Ökonomische Folgen der Flüchtlingskrise: Deutschland droht seine Zukunft zu verspielen - N24.de


    Nein, echt? Krass, dafür hat man aber lange gebraucht. Ich habs damals direkt gesagt, wie unendlich dämlich das alles ist und nun kommt man dann langsam auch mal zu der Erkenntnis. Da darf man sich echt schon fragen, was für Trottel da oben sitzen und was bitteschön bei den Leuten vorgeht/vorging, die hier so riiiiiiiiesige Chancen gesehen haben. Wie sie am Bahnhof standen und dem Desaster entgegen geklatscht haben, unglaublich. Wahrscheinlich die, die auch die Tage zum nächsten Dschungel Camp zählen.
    Ja wow, jetzt haben wir diesen Artikel, der vor Risiken warnt und ihr stürzt euch darauf wie die Geier auf ein Stück Aas. Dass es schon andere Berichte und Quellen gab, die Anderes behaupten, interessiert euch dabei gar nicht. Dir Wahrheit, die ihr eben glauben wollt.

    Vor Risiken zu warnen und bedachtes Handeln zu fordern, ist richtig. Niemand bezweifelt, dass wir einer großen Herausforderung entgegen blicken. Die Rettung vieler Menschen rechtfertigt das allerdings bei weitem. Und wer wirklich glaubt, Deutschland würde sich finanziell und/oder kulturell in irgendeinen Ruin treiben, verkennt die Lage. Wir haben zB genug Geld. Wir haben die letzten Jahrzehnte Hunderte von Milliarden in die Rettung der Banken und unserer Wirtschaft gepumpt und stehen trotzdem finanziell sehr gut da. Es gibt Großprojekte, die uns so viel kosten wie die Flüchtlinge. Der einzige Grund, der mit einfällt, dass jemand ernsthaft und nach etwas Überlegung glauben könnte, Deutschland würde es durch diese Herausforderung finanziell das Genick brechen, ist, dass dieser Mensch ein verkappter Rassist ist.

    Auch kulturell ist Deutschland mehr als stabil. Wir fallen doch nicht ins Chaos, nur weil ein paar anders Denkende zu uns kommen. Die Flüchtlinge werden sich natürlich über kurz oder lang uns anpassen, während wir nur eher kleine Teile ihrer Gesellschaft übernehmen wie neues Essen, neue Mode, neue Jugendbegriffe und ein paar mehr Moscheen vielleicht. Aber gerade letzter sehen viele hier wahrscheinlich als große Änderung unserer Gesellschaft.

    Neben den Herausforderungen durch die Flüchtlinge gibt es übrigens tatsächlich Chancen. Stärkere Binnenwirtschaft und sobald die meisten Flüchtlinge in einigen Jahren arbeiten (was ihr aber sicher bezweifelt, ich nicht) werden sie zu wichtigen Einzahlern in Kranken-, Sozial- und Rentenkassen. Eine Chance ist übrigens nicht gleichzusetzen mit einer Prognose, oder gar einer konkreten Vorhersage. Kennt ihr den Unterschied? So manches Mal kommt es mir nicht so vor.

    Zur letzten Bemerkung deinerseits, Counterweight: Je klüger die Menschen, desto größer der Anteil links eingestellter. Im Umkehrschluss sind die meisten Dschungel Camp Gucker wohl eher im rechten Spektrum unserer Gesellschaft zu finden.

  20. #3139
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Vachyn Beitrag anzeigen
    . Der einzige Grund, der mit einfällt, dass jemand ernsthaft und nach etwas Überlegung glauben könnte, Deutschland würde es durch diese Herausforderung finanziell das Genick brechen, ist, dass dieser Mensch ein verkappter Rassist ist.
    Da haben wir sie wieder, die Nazikeule
    Zitat Vachyn Beitrag anzeigen
    . Die Flüchtlinge werden sich natürlich über kurz oder lang uns anpassen,
    Selbstverständlich werden sie das.....

    Ehrlich bist du so blind in deiner Ideologie? Es werden mit Sicherheit neue Ghettos entstehen. Es werden sich auch mit sicherheit welche anpassen aber verallgemeiner das mal nicht.

  21. #3140
    MarioO MarioO ist offline
    Avatar von MarioO

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Vachyn Beitrag anzeigen
    Auch kulturell ist Deutschland mehr als stabil. Wir fallen doch nicht ins Chaos, nur weil ein paar anders Denkende zu uns kommen. Die Flüchtlinge werden sich natürlich über kurz oder lang uns anpassen, während wir nur eher kleine Teile ihrer Gesellschaft übernehmen wie neues Essen, neue Mode, neue Jugendbegriffe und ein paar mehr Moscheen vielleicht. Aber gerade letzter sehen viele hier wahrscheinlich als große Änderung unserer Gesellschaft.
    Du meinst, eine million bzw. wesentlich mehr, die sich an wenigen Orten ansiedeln, verändern die dortige kultur nicht? In den Problemvierteln der Großstädte braucht es wesentlich weniger um die Kultur der Leute über den Haufen zu werfen. Die Juden trauen sich nichtmal mehr, mit Kippa aus dem Haus zu gehen, und du behauptest wenige Idioten könnten eine Kultur nicht verändern / unterdrücken??

    Zitat Vachyn Beitrag anzeigen
    Neben den Herausforderungen durch die Flüchtlinge gibt es übrigens tatsächlich Chancen. Stärkere Binnenwirtschaft und sobald die meisten Flüchtlinge in einigen Jahren arbeiten (was ihr aber sicher bezweifelt, ich nicht) werden sie zu wichtigen Einzahlern in Kranken-, Sozial- und Rentenkassen. Eine Chance ist übrigens nicht gleichzusetzen mit einer Prognose, oder gar einer konkreten Vorhersage. Kennt ihr den Unterschied? So manches Mal kommt es mir nicht so vor.
    Bis sich das rentiert, d.h. die Zeit die Ausbildung, Sprachkurse und das Geld verdienen (bis sie ihre Kosten "bezahlt" haben) brauchen dauert es sicher über 10 Jahre. Außerdem müssen irgendwelche Jobs überhaupt erstmal irgendwo herkommen. Und das entgegen dem Trend des Outsourcings und der Automatisierung... Immer weniger Leute aus der Wirtschaft glauben der unsinnigen Idee, Flüchtlinge könnten irgendeinen finanziellen Vorteil bringen, und das aus gutem Grund.

    Zitat Vachyn Beitrag anzeigen
    Zur letzten Bemerkung deinerseits, Counterweight: Je klüger die Menschen, desto größer der Anteil links eingestellter. Im Umkehrschluss sind die meisten Dschungel Camp Gucker wohl eher im rechten Spektrum unserer Gesellschaft zu finden.
    Wo hast du den - leider werden alle passenden Worte sowieso zensiert - scheiß her? Meine Erfahrungen zeigen eher, dass umso "Linker" die Einstellung der Menschen ist, desto weniger benutzen sie ihren eigenen Verstand, sondern folgen nur blind einer Ideologie. Fremde Ideen werden da nicht zugelassen, das sieht man am besten an der Partei der Linken.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

lustige rassistische bilder hitler

lustige asylanten bilder

lustige bilder asylanten

einsiedel sagt nein zum heim

Asylanten lustig

asylanten lustige bilderlustige Hitler bilderlustige bilder Hitlerlustige asylantenlustige rassistische bilderasylanten bilder lustiglustige hitler memeswitzige bilder asylantenlustige hitlerbilderlustiges asylbewerbermerkel lustig wir schaffen dashttps:www.forumla.def-politik-gesellschaft-92t-fluechtlinge-aufnehmen-ja-oder-nein-224697page317asyl bilder lustigasylanten memedrittes reich lustige bildermerkel lustig asylwitzige asylanten bilderhitler lustige bildermerkel meme wir schaffen das