Umfrageergebnis anzeigen: Flüchtlinge aufnehmen?

Teilnehmer
46. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, aber nur so...

    22 47,83%
  • Nein, weil...

    24 52,17%
Seite 280 von 311 ErsteErste ... 260270279280281290300 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.581 bis 5.600 von 6201
  1. #5581
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    @Jonny Knox

    1) Es wäre erst einmal interessant zu wissen, wie viele der 60%, die trotz überschrittenem Alter von 18 Jahren noch nach Jugendstrafrecht behandelt werden auch Mordtaten sind. Ein Ladendiebstahl wird sicherlich anders angegangen als ein Mord. Desweiteren verstehe ich auch den Arzt, der die Expertise gestellt hat nicht. Durch seine "mindestens 17.5" hat er ein tolles Schlupfloch für unser linkes Gutmenschensystem zu schaffen, um einen Mörder nach Jugendstrafrecht zu verurteilen. Du fragst, wo unsere Regierung in dem Fall versagt hat? Vielleicht hätte man sein Alter schon einmal vor der Tat feststellen können? Wie kann es möglich sein, dass ein 20 Jähriger (hatte da die falsche Zahl im Kopf) sich als 15 jähriger ausgibt und dann da in die Schule geht? Das ist doch bereits die erste Versäumnis! Letztendlich kommt dieser "traumatisierte" Flüchtling vermutlich nach 7-10 Jahren wieder aus dem Knast, das Mädchen bleibt aber tot.


    Ich finde mittlerweile ganz polemisch: Wer keinen Pass hat und seine Identität inklusive Name und Alter nicht nachweisen kann sollte das Land nicht mehr betreten dürfen. Es sind bereits genug andere Menschen dafür gestorben, dass hier jeder einreisen konnte der wollte (Stichwort: Attentate in Europa). Bei Jugendlichen deren Alter zweifelhaft ist (hast du dir den Typen aus Kandel mal angesehen? So sieht kein 15 jähriger aus) sollte durch ein Röntgenbild der Hand das Alter bestimmt werden. Und bevor du jetzt mit Schäden aufgrund Röntgenstrahlen kommst: Ein Röntgen der Hand erzeugt so viel Strahlung wie du in 10 normalen Tagen auf dieser Erde aufnimmst. Das sollte gerade noch vertretbar sein.

    2) Wow, 150 statt 200, was ein Unterschied. Wo der Staat hier versagt hat? 150 Menschen haben Widerstand gegen die Staatsgewalt geleistet, waren aggressiv, haben gedroht. Das ist meiner Meinung nach immer noch gegen das Gesetz. Angezeigt oder festgenommen wurden nur ein Bruchteil davon. Ausgewiesen wird vermutlich keiner.

    3) Nehmen wir mal an die Abschiebung findet statt und der Togolese kommt einen Tag später wieder nach Deutschland und darf hier erstmal rein. Findest du das nicht etwas absurd? Für solche Fälle muss eine Gesetzesänderung her, dass abgeschobene Personen für eine Anzahl von X Jahren kein Asyl mehr beantragen dürfen bei uns.

    4) Den Heimatländern die Entwicklungshilfe streichen, bis sie kooperieren. Radikal. Keinen Cent mehr. Plötzlich geht das mit den Anträgen ganz schnell. Es ist schon bezeichnend, dass selbst die Heimatländer keinen Bock auf diese Leute haben. Zeigt, was für Akademiker hier sind.

    5) Und nur weil "nur" 1/4 als Flüchtlinge hier hergekommen sind macht es das besser? 400 Gefährder mehr sind 400 Gefährder zu viel. Es ist genau so wie ich es gesagt habe. Wir haben hier mutwillig Gefährder reingelassen und die dürfen hier frei rumlaufen. Wie viele es sind tut nichts zur Sache. Ich dachte ehrlich gesagt, dass es weniger sind, 400 ist schon ein Brocken.

    6) Soweit ich das mitbekommen habe wird hier jeder, der nach Deutschland kommt erst einmal erstuntersucht. Wenn man hier schon die Pillen fordert hat man sein Ziel bereits erreicht. Außerdem muss diese Erstuntersuchung stattfinden, da die Flüchtlinge uns eine alte Krankheitskultur zurückbringen: Die Tuberkulose. Es gab in Deutschland einen massiven Anstieg an Tuberkulose seit 2015. Da bekommt der Satz "Was die Flüchtlinge mitbringen ist wertvoller als Gold" eine neue Bedeutung. Mein Cousin wurde übrigens mit Tuberkulose angesteckt (kein Witz!) und durfte erstmal eine radikale Antibiotikakombination schlucken und mehrere Wochen im Krankenhaus verbringen. Das hat ihn gefreut.


    Ich möchte noch einmal explizit erwähnen, dass ich nicht gegen Flüchtlinge an sich bin. Ich werde mich aber für meine Aussagen auch nicht rechtfertigen. Mich stört extrem, wie sehr der Staat es versäumt hat Grenzkontrollen einzuführen. Hier laufen nun Gefährder, Menschen die keinen Asylstatus mehr haben und Wirtschaftsflüchtlinge rum, alle von unserem Geld bezahlt. Menschen sind gestorben, durch Attentate und Morde von "minderjährigen Flüchtlingen". Es wird sich gegen den Staat gestellt und es folgen kaum Konsequenzen. Deutschkurse werden nicht besucht, Integration gelingt bei den meisten nicht. Weiterhin nehmen wir ständig Menschen aus Staaten auf, die sicher sind. Wer hier noch behaupten kann Deutschland macht alles richtig, ich habe da kein Verständnis für.
    Die Welt lacht über uns und wir verteidigen diese Politik auch noch.

  2. Anzeige

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #5582
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    @Jonny Knox

    1) Es wäre erst einmal interessant zu wissen, wie viele der 60%, die trotz überschrittenem Alter von 18 Jahren noch nach Jugendstrafrecht behandelt werden auch Mordtaten sind. Ein Ladendiebstahl wird sicherlich anders angegangen als ein Mord. Desweiteren verstehe ich auch den Arzt, der die Expertise gestellt hat nicht. Durch seine "mindestens 17.5" hat er ein tolles Schlupfloch für unser linkes Gutmenschensystem zu schaffen, um einen Mörder nach Jugendstrafrecht zu verurteilen. Du fragst, wo unsere Regierung in dem Fall versagt hat? Vielleicht hätte man sein Alter schon einmal vor der Tat feststellen können? Wie kann es möglich sein, dass ein 20 Jähriger (hatte da die falsche Zahl im Kopf) sich als 15 jähriger ausgibt und dann da in die Schule geht? Das ist doch bereits die erste Versäumnis! Letztendlich kommt dieser "traumatisierte" Flüchtling vermutlich nach 7-10 Jahren wieder aus dem Knast, das Mädchen bleibt aber tot.
    Ist dir eigentlich bewusst, dass du, in dem du diesen Mann verteidigst, du dich hinter einen Mörder stellst? Ist sein Mord jetzt nicht so schlimm, weil er ein Flüchtling ist? Manchmal kann ich nur den Kopf schütteln, wie weit Menschen gehen, um die Flüchtlinge zu verteidigen. Mir kommt es zumindest stark so vor, als wolltest du das alles relativieren. Wenn dem nicht so ist, ziehe ich die Aussage zurück.

    Ich finde mittlerweile ganz polemisch: Wer keinen Pass hat und seine Identität inklusive Name und Alter nicht nachweisen kann sollte das Land nicht mehr betreten dürfen. Es sind bereits genug andere Menschen dafür gestorben, dass hier jeder einreisen konnte der wollte (Stichwort: Attentate in Europa). Bei Jugendlichen deren Alter zweifelhaft ist (hast du dir den Typen aus Kandel mal angesehen? So sieht kein 15 jähriger aus) sollte durch ein Röntgenbild der Hand das Alter bestimmt werden. Und bevor du jetzt mit Schäden aufgrund Röntgenstrahlen kommst: Ein Röntgen der Hand erzeugt so viel Strahlung wie du in 10 normalen Tagen auf dieser Erde aufnimmst. Das sollte gerade noch vertretbar sein.
    Eigentlich wäre das total uninteressant, wieviele das sind. Aber in der von mir verlinkten Quelle (PDF) steht es (auf Seite 14 und 15): 92% der Heranwachsenden nach Jugenstrafrecht bei Totschlag und 100% bei Mord. Was auch immer uns das jetzt sagt?

    Der Mediziner hat das wiedergegeben, was er ermittelt hat. Wenn ein Gutachten nicht das wiedergibt, was ist, sondern das, was man gern hätte, dann könnte man es auch gleich ganz sein lassen... Mich würde viel mehr sorgen, wenn ein Gutachten davon beeinflusst würde, ob es jetzt dem "linken Gutmenschensystem" nutzt, oder jemand/etwas anderem.

    Warum versagt denn die Regierung? Es gibt für Jugendämter doch bereits die Möglichkeit, bei Zweifel am Alter eine Untersuchung anordnen zu lassen. Wenn die medizinische Untersuchung ergibt, dass der Täter zur Tat vermutlich 20 (möglicherweise aber eben auch jünger) war, dann ist er anderthalb Jahre vorher (bei der Einreise April 2016) zwischen 16 und 18,5 Jahren alt. Kannst du jeden 16 Jährigen von einem 18 Jährigen unterscheiden?

    Ja, das Mordopfer bleibt tot und der Täter kommt ggf. irgendwann wieder raus. Das ist das Rechtssystem, das für alle gleichermaßen gilt und mit dem man leben muss.

    An welcher Stelle habe ich dennden Verdächtigen verteidigt oder gesagt, dass Mord nicht schlimm ist? Ich habe dir lediglich die Rechtslage mitgeteilt, die dir augenscheinlich nicht zusagt. Ich bin nur der Meinung, dass dahinter kein Regierungsversagen steht, wenn ein Angeklagter nach den geltenden Gesetzen behandelt wird.

    Ich bin kein Experte für Phänotypen aus dem nahen/mittleren Osten und maße mir daher nicht an zu sagen, wie ein 15-Jähriger dort auszusehen hat. Es gibt frühreife Europäer, es gibt frühreife Orientaler. Jungs mit viel Haaren im Gesicht, Jungs mit wenig Haaren im Gesicht. Die medizinische Untersuchung im Zuge des Mordverfahrens hat doch gezeigt, dass der Tatverdächtige auch damals mit hoher Wahrscheinlichkeit als Minderjährig eingestuft worden wäre.

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    2) Wow, 150 statt 200, was ein Unterschied. Wo der Staat hier versagt hat? 150 Menschen haben Widerstand gegen die Staatsgewalt geleistet, waren aggressiv, haben gedroht. Das ist meiner Meinung nach immer noch gegen das Gesetz. Angezeigt oder festgenommen wurden nur ein Bruchteil davon. Ausgewiesen wird vermutlich keiner.
    Entschuldige, ich dachte, wenn man diskutiert, macht man das zumindest auf Basis der richtigen Zahlen.
    Anzeigen und festnehmen kann man die Leute nur, wenn klar ist, wer speziell denn die Täter waren. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass 4 Polizisten (von denen 2 auch noch Praktikanten waren) ihre liebe Mühe gehabt haben dürften, sich 150 Gesichter zu merken.
    Dass man niemanden festnehmen kann, von dem man keinen hinreichenden Tatverdacht hat (bzw. es ja wohl auch keine Haftbefehle gegeben hat), sehe ich nicht als Staatsversagen, nein.
    Wenn man aber danach wiederkommt und zeigt, dass man seine Ansprüche und Pflichten durchsetzt, auch wenn man vorher daran gehindert wurde, finde ich das vielmehr ein Zeichen von Stärke und durchaus auch eine "Message", dass man sich so etwas eben nicht gefallen lässt.

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    3) Nehmen wir mal an die Abschiebung findet statt und der Togolese kommt einen Tag später wieder nach Deutschland und darf hier erstmal rein. Findest du das nicht etwas absurd? Für solche Fälle muss eine Gesetzesänderung her, dass abgeschobene Personen für eine Anzahl von X Jahren kein Asyl mehr beantragen dürfen bei uns.
    Das Gesetz gibt es doch schon längst. Ausgwiesene Personen dürfen Deutschland innerhalb einer Sperrfrist nicht wieder betreten. De facto ist das auch nicht aufgehoben. De Maiziere hat nur irgendwann mal mündlich den Erlass erlassen, dass Asylsuchende grundsätzlich erstmal einreisen gelassen werden sollen (Quelle). Alles was man also machen muss, damit abgeschobene Flüchtlinge abgwiesen werden können, ist, dass Herr Seehofer die Anordnung zurücknimmt. Naja, und dann müsste der Togoer natürlich auch an der Grenze überhaupt aufgegriffen werden, was vermutlich auch schon ein Glücksspiel wäre. ^^
    Im Übrigen hätte dieses Szenario (abgelehnter Asylbewerber reist direkt wieder ein) ja schon über 2 Jahre so vorkommen können. Verwunderlich, dass das erst jetzt auffällt...

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    4) Den Heimatländern die Entwicklungshilfe streichen, bis sie kooperieren. Radikal. Keinen Cent mehr. Plötzlich geht das mit den Anträgen ganz schnell. Es ist schon bezeichnend, dass selbst die Heimatländer keinen Bock auf diese Leute haben. Zeigt, was für Akademiker hier sind.
    Naja... Bei offensichtlich nicht Schutbedürftigen reden wir ja hauptsächlich von Afrikanern. Z.B. Nigeria bekommt ca. 60 Mio. Entwicklungshilfe (Quelle) und hat einen Staatshaushalt von ca. 24 Mrd. Euro (Quelle). Die Entwicklungshilfe macht hier also 0,25% des Haushalts aus. Kannst du damit genug Druck aufbauen? Was, wenn die Länder dann trotzdem sagen: "Nö, mache ich nicht."? Anders sieht es vllt bei noch ärmeren Ländern wie dem Niger aus, da macht die deutsche Entwicklungshilfe schon 2% des Haushalts aus (Quelle 1, Quelle 2)
    Außerdem muss einem halt auch bewusst sein, dass mit ausbleibender Entwicklungshilfe die Situation vor Ort ja auch nicht besser wird, man also ggf. mehr Anreize für die dortige Bevölkerung schafft, zu emigrieren. Und das ist eigentlich genau das Gegenteil von dem, was man eigentlich machen sollte und ja auch machen will: nämlich Fluchtursachen vor Ort bekämpfen.

    Außerdem geht es nicht nur darum, dass das Herkunftsland Staatsbürger nicht zurücknehmen will, sondern dass überhaupt erstmal geklärt werden muss, ob das wirklich ein Staatsangehöriger ist. Du glaubst ja nicht wirklich, dass alle afrikanischen Staaten ein Meldewesen, ein Geburtenregister, ein Pass-/Ausweissystem wie in Europa haben, oder?

    Das dauert alles Zeit, und bis dahin sind die Leute halt erstmal hier.


    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    5) Und nur weil "nur" 1/4 als Flüchtlinge hier hergekommen sind macht es das besser? 400 Gefährder mehr sind 400 Gefährder zu viel. Es ist genau so wie ich es gesagt habe. Wir haben hier mutwillig Gefährder reingelassen und die dürfen hier frei rumlaufen. Wie viele es sind tut nichts zur Sache. Ich dachte ehrlich gesagt, dass es weniger sind, 400 ist schon ein Brocken.
    Natürlich ist jeder einzelne einer zu viel. Keine Widerrede von meiner Seite. Ich wollte nur verdeutlichen, dass es das Problem nicht löst oder gelöst hätte, wenn man alle, von denen man vorher weß, dass sie Gefährder sind (das dürften allerdings ohnehin die wenigsten sein), nicht ins Land gelassen hätte. Weil eben die überwiegende Mehrheit der Gefährder nicht erst im Zuge der Flüchtlingswelle 2015/2016 "frei eingereist" sind.

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    6) Soweit ich das mitbekommen habe wird hier jeder, der nach Deutschland kommt erst einmal erstuntersucht. Wenn man hier schon die Pillen fordert hat man sein Ziel bereits erreicht. Außerdem muss diese Erstuntersuchung stattfinden, da die Flüchtlinge uns eine alte Krankheitskultur zurückbringen: Die Tuberkulose. Es gab in Deutschland einen massiven Anstieg an Tuberkulose seit 2015. Da bekommt der Satz "Was die Flüchtlinge mitbringen ist wertvoller als Gold" eine neue Bedeutung. Mein Cousin wurde übrigens mit Tuberkulose angesteckt (kein Witz!) und durfte erstmal eine radikale Antibiotikakombination schlucken und mehrere Wochen im Krankenhaus verbringen. Das hat ihn gefreut.
    Die Erstuntersuchung gilt vor allem ansteckenden Krankheiten, was aufgrund der Unterbringung in Massenunterkünften auch sinnvoll ist (Quelle). Ganz sicher kommt keiner extra aus Afrika her, weil er wissen will, ob er vllt Tuberkulose oder Hepatitis hat...

    Tuberkulose ist auch in Osteuropa ein Problem, in Deutschland gab es 2007 ca. 5.000 Fälle, 2012 mit knapp 5,2 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohnern (bzw. ca. 4.000 Fällen) einen Tiefstand. Dadurch macht sich der Anstieg ab 2015 nun deutlich bemerkbar. Aber anzudeuten, es hätte vor 2015 keine Tuberkulose gegeben und man hätte sich nicht damit anstecken können, ist Quatsch. Auch darf man anmerken, dass Deutschland von Neuansteckungsraten um die Jahrtausendwende (mit über 9 pro 100.000) noch ein gutes Stück entfernt ist. (Quelle 1, Quelle 2)

  4. #5583
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Erst einmal danke für deinen ausführlichen Beitrag und die Quellen.

    1. Das 100% der Fälle nach dem Jugendstrafrecht behandelt wurden wusste ich nicht und verblüfft mich um ehrlich zu sein. Da ich ein Mensch bin der zugeben kann, wenn er Unrecht hat, tue ich dies hiermit. In diesem Fall wurde also bis auf die Versäumnis, das Alter im Voraus korrekt zu bestimmen (was natürlich schwierig ist) alles richtig gemacht.

    2. Natürlich muss man die richtigen Zahlen nehmen, es ging mir in meinem Fall aber nicht um die Zahl sondern einfach die Umstände an sich. Natürlich können sich 4 Beamte nicht die Gesichter merken. Und ich finde auch gut, dass dann in der Nacht durchgegriffen worden ist. Es zeigt aber wieder einmal mehr, was wir da für Menschen zu uns gelassen haben.

    3. Dann sollte der Herr Seehofer das mal schleunigst tun. Das unsere Außengrenzen besser gesichert werden müssen, da sind wir uns sicherlich einig.

    4. Inwiefern das einen Unterschied macht können wir beide nicht beurteilen. Ich denke so eine Hohe Summe tut einem armen Land schon weh. Außerdem geht es mir ja nicht darum denen das Geld wegzunehmen, sondern es als Druckmittel zu benutzen, damit dort schneller gearbeitet wird und Pässe ausgestellt werden für die Rückführung. Diese "Maßnahme" ist ja erst nötig, da die Länder sich weigern ihre Straftäter etc zurückzunehmen.

    5. Hier muss man denke ich nichts mehr zu sagen.

    6. Absolut. Die ursprünglich von mir zitierte Quelle besagte aber, dass eben die meisten gar nicht mehr aus wirklichen Flüchtlingsländern kommen und sich aggressiv verhalten bei der Untersuchung, wenn sie ihre Schmerzmittel nicht erhalten.

    Zur TBC: Du hast Recht, die Inzidenz ist nicht so hoch wie im Jahre 2000, im Jahre 2015 ist sie aber um 27.8% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Der Anteil an Migranten, die die Tuberkulose brachten natürlich auch. Und die multiresistente Tuberkulose, bei der selbst die 4 Standardantibiotika nicht mehr helfen und eine radikale Antibiotikakombination mit einer langen Isolation (bis zu 9 Monate) nötig sind ist ebenfalls stark angestiegen. Leider habe ich hier nur Quellen bis 2014, also bevor der Strom kam gefunden. Unser Prof hat es uns in der Vorlesung jedoch auch bestätigt. Das kann man nicht wegreden. Die Tuberkulose war hier fast ausgerottet in den letzten Jahren und seit 2015 ist die Anzahl der Fälle wieder stark gestiegen. Das ist einzig und allein am Flüchtlingsstrom festzumachen.

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

  5. #5584
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Erst einmal danke für deinen ausführlichen Beitrag und die Quellen.

    1. Das 100% der Fälle nach dem Jugendstrafrecht behandelt wurden wusste ich nicht und verblüfft mich um ehrlich zu sein. Da ich ein Mensch bin der zugeben kann, wenn er Unrecht hat, tue ich dies hiermit. In diesem Fall wurde also bis auf die Versäumnis, das Alter im Voraus korrekt zu bestimmen (was natürlich schwierig ist) alles richtig gemacht.

    2. Natürlich muss man die richtigen Zahlen nehmen, es ging mir in meinem Fall aber nicht um die Zahl sondern einfach die Umstände an sich. Natürlich können sich 4 Beamte nicht die Gesichter merken. Und ich finde auch gut, dass dann in der Nacht durchgegriffen worden ist. Es zeigt aber wieder einmal mehr, was wir da für Menschen zu uns gelassen haben.

    3. Dann sollte der Herr Seehofer das mal schleunigst tun. Das unsere Außengrenzen besser gesichert werden müssen, da sind wir uns sicherlich einig.

    4. Inwiefern das einen Unterschied macht können wir beide nicht beurteilen. Ich denke so eine Hohe Summe tut einem armen Land schon weh. Außerdem geht es mir ja nicht darum denen das Geld wegzunehmen, sondern es als Druckmittel zu benutzen, damit dort schneller gearbeitet wird und Pässe ausgestellt werden für die Rückführung. Diese "Maßnahme" ist ja erst nötig, da die Länder sich weigern ihre Straftäter etc zurückzunehmen.

    5. Hier muss man denke ich nichts mehr zu sagen.

    6. Absolut. Die ursprünglich von mir zitierte Quelle besagte aber, dass eben die meisten gar nicht mehr aus wirklichen Flüchtlingsländern kommen und sich aggressiv verhalten bei der Untersuchung, wenn sie ihre Schmerzmittel nicht erhalten.

    Zur TBC: Du hast Recht, die Inzidenz ist nicht so hoch wie im Jahre 2000, im Jahre 2015 ist sie aber um 27.8% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Der Anteil an Migranten, die die Tuberkulose brachten natürlich auch. Und die multiresistente Tuberkulose, bei der selbst die 4 Standardantibiotika nicht mehr helfen und eine radikale Antibiotikakombination mit einer langen Isolation (bis zu 9 Monate) nötig sind ist ebenfalls stark angestiegen. Leider habe ich hier nur Quellen bis 2014, also bevor der Strom kam gefunden. Unser Prof hat es uns in der Vorlesung jedoch auch bestätigt. Das kann man nicht wegreden. Die Tuberkulose war hier fast ausgerottet in den letzten Jahren und seit 2015 ist die Anzahl der Fälle wieder stark gestiegen. Das ist einzig und allein am Flüchtlingsstrom festzumachen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tuber 1.PNG 
Hits:	11 
Größe:	98,3 KB 
ID:	183986Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tuber 2.PNG 
Hits:	13 
Größe:	50,9 KB 
ID:	183987Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tuber 3.PNG 
Hits:	10 
Größe:	20,7 KB 
ID:	183988
    2.)
    Ich versuche ja immer, mich auch in die Lage derer hineinzuversetzen, die es betrifft. Aus unserer Warte aus, mit einer westlichen Erziehung, ist es ein leichtes, sich über die zu beschweren, die in unseren Augen unzivilisiert sind, sich nicht benehmen können und keinen Respekt haben.
    Aber was heißt es für Afrikaner aus Staaten, in denen es keine funktionstüchtige und vor allem keine gesetzestreue Polizei gibt, wenn 4 Polizisten kommen und jemanden mitnehmen? Dort heißt das vielleicht, dass man die Person nie mehr wieder sieht oder ein paar Tage später tot im Straßengraben? Die kennen es nicht, dass es hier zu 99,9999% der Fälle keine Willkür gibt.
    Dann sind die Menschen dort natürlich generell unzufrieden, weil sich ihr Traum vom tollen und sorgenfreien Leben im versprochenen Paradies Deutschland nicht so wirklich erfüllen will.
    Ich heiße keinesfalls gut, was da passiert ist und denke auch, dass es richtig war, da ein paar tage später klar Schiff zu machen. Ich denke aber auch, dass wenn man mal ehrlich zu sich selbst ist, dass man selbst in der Situation mit allen Begleitumständen eventuell vielleicht gar nicht so viel anders reagieren würde.

    3.)
    Über die Sicherung der EU-Außengrenzen sollte man sicher mal reden. Ich kann sogar die Wünsche vieler nachvollziehen, die Asylverfahren outzusourcen und irgendwo in zwielichtigen Asylzentren in Nordafrika abzuhandeln. Worauf das ganze aber hinausläuft, ist nichts weiter als eine Aushöhlung des Asylrechts.

    4.)
    Nicht nur. Es geht da auch oft um nicht straffällig gewordene Flüchtlinge ohne positiven Asylbescheid. Wenn du denkst, die deutschen Ämter arbeiten langsam, was glaubst du, was da in Afrika passiert, wo es keine moderne und vernetzte Infrastruktur gibt? Einige der von dir als Negativbeispiel aufgeführten Attentäter wären nicht mehr in Europa gewesen, hätten (Nord-)afrikanische Staaten rechtzeitig die Passersatzpapiere bereitgestellt.

    6.)
    Natürlich ist das Bedrohen von Ärzten ein No-Go. Solche Selbstverständlichkeiten erwähne ich ja idR gar nicht. Auch hier kann das Verhalten mit falschen Erwartungen zusammenhängen, die ihnen im Vorfeld von Schleppern oder sonstwem gemacht wurden. Dagegen vorzugehen ist aber quasi nicht möglich. Das BMI hat ja vor längerem mal einen extra Filmchen produziert, in dem es nicht Asylberechtigte warnt, überhaupt ins Land zu kommen (https://www.welt.de/politik/deutschl...schrecken.html). Das war allerdings für den Balkan. Ob es so etwas auch für Afrika gibt, weiß ich nicht, denke aber eher nicht. Selbst wenn, wäre die Verlockung, dass die Versprechen der Schlepper wahr sein könnten, aber vermutlich immer noch zu groß.
    Leute, die sich wiederholt so daneben benehmen, sollten einfach gar keine Termine mehr bekommen. Wenn es ihnen dann wirklich mal schlecht geht, muss eben die Rettung kommen.

    Naja, "fast ausgerottet" war sie sicher nicht bei mehreren Tausend Fällen pro Jahr. Daher ist die Steigerung von ca. 25% jetzt auch nicht direkt dramatisch. Das Level ist immer noch unglaublich niedrig. Die Kausalität Flüchtlinge -> Tuberkulose habe ich auch nicht abgestritten, da sie mehr als offensichtlich ist. Dass es 2016 trotz über 750.000 neuer Asylanträge nur noch zu 1,1% mehr Tuberkulosefällen gekommen ist, zeigt aber, dass man die Krankheit relativ im Griff zu haben scheint.

    Bei den Resistenzen spielen vor allem die osteuropäischen Länder eine große Rolle. Hier (PDF) ab Seite 52 gibt es die Statistik von dir (dein letztes Bild) auch bis 2016.

  6. #5585
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Ich denke zu den Punkten 1-5 haben wir jetzt alles wichtige gesagt. Ich stimme dir da in vielen Punkten zu. Das es nicht so weitergehen kann wie jetzt, da sind wir uns beide einig.

    Zur TBC: Das Problem bei der TBC ist die hohe Dunkelziffer. Viele Millionen Menschen können angesteckt sein und eine sogenannte latente Tuberkulose entwickeln. Die bleibt dann erstmal unbemerkt und kann bis zu 20 Jahre später plötzlich ausbrechen. Wie sehr genau die Flüchtlingswelle also uns bezüglich der Tuberkulose beeinträchtigt zeigt sich dann erst in den kommenden Jahren. Die Ausbruchsgefahr bei einer latenten Tuberkulose ist bei immunkompetenten Personen zwar nur bei 5%, wenn sich jetzt jedoch 10 Millionen angesteckt haben (fiktiv) kommt man da über die Jahre doch auf eine hohe Zahl. Bei HIV Patienten oder andere Arten von immunsupprimierten Patienten (und da kann es ausreichen wegen einer Krankheit Cortison zu nehmen) ist die Ausbruchsgefahr dann schon 50%.
    Nach dem MPI Berlin gibt es weltweit 125.000 Infektionen pro Tag. Das ist schon eine Menge.

    Das die Zahlen aktuell noch in Ordnung sind ist gut und ich hoffe sehr, dass es dabei bleibt. Wirklich absehen kann man das jedoch noch nicht.

  7. #5586
    Ole2

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Wie man überhaupt nicht so viel absehen kann und daher sollte man mal genauer hinterfragen, was der Grund ist, weswegen sich eine der umstrittensten Zeitgenossen in der Hauptstadt Deutschlands niederlassen will, jemand, der zum Beispiel vor geraumer Zeit der Meinung war und der EU den Vorschlag machte, „für die überschaubare Zukunft“ eine Million Asylbewerber zu akzeptieren und „fair zu verteilen“.

    US-MilliardärGeorge Soros verlässt Budapest

    Die offene Gesellschaft hat ihre Feinde - George Soros ist die perfekte Hassfigur. Die Rechten hassen den Philanthropen als finsteren Strippenzieher der globalen Völkerwanderung. Die Linken hassen den Kapitalisten, der am „Schwarzen Mittwoch“ im September 1992 Milliarden machte durch seine Spekulationen gegen das britische Pfund. Antisemiten hassen den Ungar, weil er Jude ist, und viele Israelis hassen den Wahlamerikaner, weil er von Washington verlangte, die Hamas-Organisation in Friedensgespräche einzubeziehen.....

    https://www.welt.de/debatte/kommenta...e.onsitesearch
    Dazu kann man stehen, wie man will, aber wer sich die Kommentare wie den von Doro, Steppenwolf u.a. unter dem Artikel durchliest, könnte zum Nachdenken kommen. Ob wirklich jeder Zuzug notwendig ist?

  8. #5587
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Dazu kann man stehen, wie man will, aber wer sich die Kommentare wie den von Doro, Steppenwolf u.a. unter dem Artikel durchliest, könnte zum Nachdenken kommen. Ob wirklich jeder Zuzug notwendig ist?
    Zum Nachdenken darüber, warum im Internet jede Schmock seinen unbelegte Dünnschiss von sich geben darf und dann woanders noch als große Denker gefeiert werden? Ja, das frage ich mich bei Kommentarspalten und Facebook/Twitter in der Tat sehr oft.

  9. #5588
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline
    Avatar von OmegaPirat

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    FDP z. B. ¯\_(ツ)_/¯
    Zwar nicht eine Partei die ich wählen würde aber wenn man gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik, keine Nazis politische Macht geben will(Höcke, Storch und Co) und eine Partei über 5 % will eine Alternative
    Das glaubst du doch nicht ernst. Die FDP ist eine Umfallerpartei. Die FDP hat sich diesmal auch nicht viel Zeit nach der Wahl bis zum Umfallen gelassen. Was meinst du wohl warum die AFD laut Umfragen um etwa den Teil angestiegen ist, den die FDP gefallen ist?

    Du instrumentalisierst schon wieder die Naziideologie. Hast du keinen Respekt vor den Opfern des Nationalsozialismus, dass du die Grausamkeit dieser Ideologie so verharmlost? Zumal typische Elemente der Naziideologie wie Planwirtschaft, Enteignung, Antikapitalismus ... links zu verorten sind.
    Hitler hat übrigens nicht nur den Kapitalismus verachtet, sondern auch das konservative Bürgertum.

    Heute gab es schon wieder fulminante Reden von der AFD.

    Cotar hält öfters gute Reden:
    https://www.youtube.com/watch?v=fU-pYvMvrkI

    und eine schärfere aber richtige Rede von Weidel:
    https://www.youtube.com/watch?v=eG3TAvZvocI

    Je größer die Schnappatmung von Hofreiter desto besser war die Rede.
    Der Schlusssatz trifft es auf den Punkt. Wir werden von Idioten regiert.

    Ein Außenminister, der nicht weiß wo das Steuergeld herkommt
    https://www.youtube.com/watch?v=y777-BkJ-4c
    Den sozialistischen Dreck in seinem Oberstübchen kann man in seinem Buch nachlesen.
    https://www.amazon.de/Aufstehen-statt-wegducken-Strategie-Rechts/dp/3492058418/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1526489868&sr=1-1&keywords=Heiko+Maas&dpID=51eKtYfLgPL&preST=_SY264_BO1,204, 203,200_QL40_&dpSrc=srch
    Man beachte die Bewertungen. Eine der wenigen fünf Sterne Wertungen fasst alles Wesentliche zusammen:
    ch durfte das neue Buch bei einer Veranstaltung im brutalistischen Gebäude des Ministeriums für Wahrheit und Gedanken in den Händen halten.

    Kaum hatte ich auf einem der etwas zu harten Stühle platz genommen, wurde es dunkel im spärlich besetzten Raum, die Türen flogen auf und im Lichte des Scheinwerfers trat herein – die Fäuste wie ein Boxer zum Himmel gereckt – Heiko Maas. Jubel-Jusos schrieen sich die Lungen aus dem Leib und klatschten, bis das Blut auf den Teppichboden tropfte. Aus den Lautsprechern dröhnte Kanye Wests „I am a God“, dann, auf Anweisung des Ministers, gleich noch einmal. Schließlich, nachdem er etwa zehn Minuten mit der eingehenden Beobachtung seines Publikums verbracht hatte, setzte sich Heiko Maas hinter den mit Mikrofonen bepflanzten Resopaltisch, griff sich ein paar seiner Bücher und schob sie sich unter den Hintern, damit er wenigstens die Ellenbogen auf dem Tisch aufstützen konnte. Stille. Auf Plakaten hatte das Photoshopteam des Ministeriums Heikos Buch in die Hände treuer Maoisten gesetzt. Auf einem hielt Charlton Heston als Moses statt der zehn Gebote gleich zwei Ausgaben des noch eingeschweißten Werks in den Händen.

    Eine Frau drei Reihen hinter mir hustete und wurde sofort vom Sicherheitsdienst wegen Störung des Friedens aus dem Raum getragen. Heiko Maas klopfte gegen das Mikro, lächelte und hauchte ein „Die AfD.“ hinein, und ich holte mein Handy aus der Hosentasche, um meinen Rekord bei Temple Run 2 zu brechen. Es ging über Baumstämme und über Wasserfälle, durch den tiefsten Dschungel und hinein in dunkelsten Katakomben verlassener Ruinen. Plötzlich klatschte es Beifall, ich klatschte mit. Heiko Maas war glücklich.

    „Dieses Buch reiht sich ganz wunderbar in Ihre Erfolgsserie mit ein.“, hechelte ein Parteifreund, der neben Heiko Maas auf die Knie gegangen war und sich von ihm das bunte Haar tätscheln ließ. Zwischenzeitlich hatte sich auch Sigmar Gabriel eingefunden, der nebenan auch sein neues Buch der Weltgemeinschaft präsentierte. Freundschaftlich debattierten Heiko Maas und er darüber, wo sie nun essen gehen würde. „Um diesen weiteren Erfolg zu feiern“, sagte Maas, „würde ich echt gerne ein Happy Meal bei McDonalds essen, das wäre schön.“ Aber Gabriel schüttelte mit dem Kopf, zeigte auf seinen Bauch und sagte „Sorry.“ Aus Richtung des Kanzleramts hörte man das polternde Gelächter Peter Altmaiers, der gerade herzhaft in eine Handvoll besenfter Frankfurter biss.

    Die Veranstaltung war vorbei. Heiko Maas holte mit seinen kurzen Beinen Schwung und sprang vom Stuhl. Bevor er durch die für ihn geöffneten Türen schritt drehte er sich noch einmal um, sah mit seinen schimmernden kleinen Augen in die meinen, warf mir sein gewinnendes Colgate-Lächeln zu und eine signierte Ausgabe seines Opus Magnum gleich hinterher. Schwer wog es in meinen Händen. Bei gerade mal 256 Seiten müssen der Buchdeckel und das Papier eben mehr als der Inhalt ins Gewicht fallen.

    Wenn ich nicht schlafen kann, ist mir Heikos Buch ein weiches Kissen.

    Danke für alles.
    Über seine diplomatischen Unzulänglichkeiten will ich erst gar nicht reden.

    Dann haben wir da noch eine Staatsministerin für Digitalisierung, die von Flugtaxis träumt und eine erwachsene Frau die von bätschi redet und gern Pipi Langstrumpf Lieder singt.

    Die wenigen guten Politiker in den Parteien wie Sarah Wagenknecht (Linke) oder Boris Palmer (Grüne) werden von ihren eigenen Leuten weggeekelt, weil sie sich nicht der Realität verschließen.

    In der AFD hingegen gibt es sehr vielversprechende Politiker wie Curio, ein Elementarteilchenphysiker. Ich habe seine Arbeiten gelesen
    https://scholar.google.de/scholar?hl...ed+curio&btnG=

    Im Gegensatz zu Merkels Doktorarbeit https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&cqlMode=true&query=idn%3D860909 832 sind Curios Arbeiten intellektuell anspruchsvoll.
    Den Doktorgrad hat diese Frau wahrscheinlich nur bekommen, weil sie SED treu war. Zumindest enthält sie keinen nennenswerten Anteil an Eigenleistung.
    Diese Szene im Innenausschuss mit Gottfried Curio lässt einiges durchblicken.
    https://www.youtube.com/watch?v=zfB_RZ8-Sg4&t=4s

    Weniger begabte Menschen wie Hofreiter hängen sich an normale Wörter wie "Entartung" auf. Ich vermute, dass Curio zu intelligent ist, um zu verstehen weshalb sich Hofreiter bei dieser Rede aufgeregt hat
    https://www.youtube.com/watch?v=AfM8CYnyUks&t=1s
    So wie ich, ist wahrscheinlich auch Herr Curio in einer Quantenmechanikvorlesung noch nie ohne den Begriff Entartung ausgekommen.

    Ich erwarte von dem Gruselkabinett, das sich Bundesregierung nennt nicht viel.

    Als freiheitsliebender individualistischer leistungsorientierter Mensch möchte ich von dem sozialistischen Dreck verschont bleiben.
    Die AFD steht bis auf wenigen Punkten (wie die reaktivierung der Wehrpflicht, was ich ablehne) für einen schlanken Minimalstaat.
    Eine Beispiel typisch linker Denke besteht darin, dass geglaubt wird die AFD sei eine Partei für Reiche, weil sie doch keine Vermögenssteuer und keine Erbschaftssteuer möchte.
    Bei diesen Neidsteuern frage ich mich was der Geringverdiener davon hat, wenn der Staat den Vermögenden etwas wegnimmt und das Geld für ideologiegetriebene Projekte verprasst.
    Stattdessen möchte die AFD die Bemessungsgrenze für den Spitzensteuersatz drastisch anheben, die Mehrwertsteuer um 7% senken, die Rundfunkgebühren und den Soli ersatzlos streichen. Finanzieren ließe sich dies durch eine deutliche Verkleinerung des EU-Haushaltes, zum Beispiel durch die Abschaffung planwirtschaftlicher Subventionen, der Abschaffung der Finanzierung parteinaher Stiftungen (macht über 500 Millionen € aus) ...
    Stattdessen wird der EU-Haushalt trotz Brexit vergrößert und Deutschland wird demnächst nicht 30Mrd sondern 42 Mrd € nach Brüssel überweisen. Auf eine Stiftung scheint die AFD jetzt doch zu verzichten. Ich persönlich hätte es vorgezogen zunächst eine Stiftung zu haben, um Wettbewerbsgleichheit zu den anderen Parteien zu bekommen und um evt. später diese Art der Finanzierung komplett abzuschaffen.
    Durch dem Entgegenwirken der kalten Progression und der Senkung der Mehrwertsteuer profitieren Geringverdiener und mittlere Einkommen besonders stark. was will unser Gruselkabinett?
    Eine halbherzige "Abschaffung" des Soli. Die Bemessungsgrenze des Spitzensteuersatzes bleibt unangetastet, so dass es der Inflation sei dank jährlich eine indirekte Steuererhöhung gibt.

    Die AFD hat einfach die attraktiveren Angebote. Sorge bereitet mir hingegen Höcke, der jetzt auch so spinnerte sozialistische Ideen bekommt.

    Unsere Regierung hingegen kann ich nur mit viel Zynismus und harten Worten ertragen.

  10. #5589
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    @OmegaPirat Wenn eine Partei Rassisten und Antisemiten wie Höcke/Gideon/Poggenburg/Storch/Weidel/Gauland und co hofiert ist die Bezeichnung doch sehr passend.

  11. #5590
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline
    Avatar von OmegaPirat

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    @OmegaPirat Wenn eine Partei Rassisten und Antisemiten wie Höcke/Gideon/Poggenburg/Storch/Weidel/Gauland und co hofiert ist die Bezeichnung doch sehr passend.
    Storch, Weidel und Gauland sind weder Rassisten noch Antisemiten. Die AFD ist sogar die einzige Partei, die Jerusalem als die Hauptstadt Israels anerkennt. Übrigens liegt der Migrantenanteil in der AFD Fraktion im Mittelfeld und weit vor der CDU Fraktion.
    Mir ist auch nicht bekannt, dass Ausländer mit Kopftüchern und einem Koran im Gehirn geboren werden.
    Auch sonst sind keine Parallelen zum Nationalsozialismus zu erkennen.

  12. #5591
    AnnaM91VK09 AnnaM91VK09 ist gerade online
    Avatar von AnnaM91VK09

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    @GameFreak Nein, Nazis gibt es seid 1945 nicht mehr, es gibt noch rechtsradikale Rassisten, aber keine Nazis. Mich regt das schon lange auf wie unbedacht alle mit diesem Wort umgehen und freue mich jedesmal wenn es Jemand gibt wo das auch sieht. (Selbst wenn mich als Liberale die Unfallpartei nicht gerade erfreut hat)!

  13. #5592
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Als ob ich den verlinkten Videos einen Klick geben würde.

  14. #5593
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    @OmegaPirat
    Um den Rassimus in der AfD zu übersehen, muss man bewusst die Augen davor verschließen.
    Es tut mir leid aber der Rassimus ist in der AfD mehr als offensichtlich.

  15. #5594
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    Storch, Weidel und Gauland sind weder Rassisten noch Antisemiten. Die AFD ist sogar die einzige Partei, die Jerusalem als die Hauptstadt Israels anerkennt. Übrigens liegt der Migrantenanteil in der AFD Fraktion im Mittelfeld und weit vor der CDU Fraktion.
    Mir ist auch nicht bekannt, dass Ausländer mit Kopftüchern und einem Koran im Gehirn geboren werden.
    Auch sonst sind keine Parallelen zum Nationalsozialismus zu erkennen.
    Naja gewissermaßen kann man da schon Gemeinsamkeiten erkennen. Alleine wenn es um die politische Ausrichtung gilt, grade mit dem gescheiterten Hitlerputsch 1923, und was die Nationalsozialisten daraus gelehrt haben....

  16. #5595
    AnnaM91VK09 AnnaM91VK09 ist gerade online
    Avatar von AnnaM91VK09

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Trotzdem sind Nazis eben Nationalsozialisten und die gibt es nicht mehr seit Hitler sich umgebracht hat und jeder der das Wort Nazis in Mund nimmt lässt sie und ihre Taten wieder aufleben und die AFD ist zwar sehr hetzerisch(Man muss nur an Weidels Aussagen heute im Bundestag denken), aber sie sind keine Nazis und gewisser Weise verherlicht der Vergleich dann die Taten der Nazis, egal wie rasstisch oder heterisch die Aussagen auch sein mögen. Man kann es nicht mit der NSDAP auf eine Stufe stellen.

  17. #5596
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat AnnaM91VK09 Beitrag anzeigen
    Trotzdem sind Nazis eben Nationalsozialisten und die gibt es nicht mehr seit Hitler sich umgebracht hat
    Nazis sind Anhänger der Ideologie des Nationalsozialismus und die gibt es immer und sind bei weitem nicht mit Hitler gestorben.

    Wenn AfD Funktionäre(wenn auch intern) sowas sagen:
    Wir müssen ganz friedlich und überlegt vorgehen, uns ggf. anpassen und dem Gegner Honig ums Maul schmieren aber wenn wir endlich sowei [sic] sind, dann stellen wir sie alle an die Wand. [Für die] widerlichen grünen Bolschewisten eine Grube ausheben, alle rein und Löschkalk oben drauf.
    https://wir-sind-afd.de/

    Dann unterscheiden sie sich nur dadurch von der NSDAP das sie nicht die möglichkeiten haben das gesagte auch umzusetzen.

  18. #5597
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline
    Avatar von OmegaPirat

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    @GameFreak89
    Ist das nicht diese Seite von diesem trotteligen Informatikstudenten?
    Ich dachte es wurde gerichtlich verfügt, dass er die Seite schließen muss.

    Hier ein sehr treffender Kommentar zum Außenminister Heiko Maas von Broder
    https://www.youtube.com/watch?v=GYLoiykV0Mg

  19. #5598
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    Ist das nicht diese Seite von diesem trotteligen Informatikstudenten?
    Ich dachte es wurde gerichtlich verfügt, dass er die Seite schließen muss.
    Ist das nicht zweitranig? Die Zitate sind alle mit Quellen belegt und zeigen wessen kindes Geist die AfD ist.
    Oder hälst du wircklich eine Partei für wählbar, deren Funktionäre intern darüber schreiben politische Gegner zu exekutieren sobald man an der Macht ist?

  20. #5599
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline
    Avatar von OmegaPirat

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Ist das nicht zweitranig? Die Zitate sind alle mit Quellen belegt und zeigen wessen kindes Geist die AfD ist.
    Oder hälst du wircklich eine Partei für wählbar, deren Funktionäre intern darüber schreiben politische Gegner zu exekutieren sobald man an der Macht ist?
    Arppe hat eine ziemlich niedrige Stellung in der AFD.

    Wenn die anderen Parteien die AFD unbedingt loswerden möchten warum stellen Sie dann die AFD nicht inhaltlich wie es so oft vollmundig verkündet wurde und warum machen sie keine vernünftige Politik?

    Als Grundgesetz Patriot scheint dir auch wenig daran gelegen zu sein, dass das Grundgesetz auch eingehalten wird.
    eine unserer Bundestagsvizepräsidenten kennt nicht einmal das Grundgesetz:
    https://www.youtube.com/watch?v=J78MSbnCPqk&t=119s

    Ich will nicht bestreiten, dass es in der AFD gewisse fragwürdige Personalien gibt. Dass ich die AFD so hochjuble liegt mitnichten daran, dass die AFD durch und durch toll ist, sondern daran, dass die anderen Parteien einen miserablen Job machen und ich sie in der Tat viel schlimmer finde als die AFD. Auf der anderen Seite gibt es in der AFD intelligente Leute (Curio, Cotar, kleinwächter, ...) , wie ich sie in den anderen Parteien bis auf sehr wenige Ausnahmen nicht finde. Wagenknecht ist eine der sehr wenigen aus den anderen Parteien.

    Hinzu kommt, dass ich mittlerweile über gewisse Dinge hinwegsehe, da man ja von offizieller Seite gegen Deutsche hetzen darf und dass bescheinigt wurde dass Deutsche kein Volk seien. Dann kann man von mir auch nicht erwarten, dass ich nett gegenüber Muslimen schreibe, zumal sich Muslime aussuchen Muslime zu sein und Deutsche suchen sich nicht aus Deutsche zu sein. Muslime zu hassen ist kein Rassismus, sondern bestenfalls Islamfeindlichkeit. Deutsche zu hassen ist dagegen sehr wohl Rassismus. Ebenso ist es natürlich Rassismus Araber zu hassen.

    Im Europaparlament vertreten unsere Politiker auch in keiner Weise das deutsche Volk. Mit 96 Sitzen sind wir gemessen an der Gesamtbevölkerungszahl deutlich unterrepräsentiert, nach dem Brexit bekommt Deutschland keinen einzigen der frei werdenden Sitze, darf aber 12Mrd € mehr zahlen. Würden die Politiker deutsche Interessen vertreten, würden sie mehr Sitze fordern oder es gibt weniger Geld von Deutschland.
    Vor ein paar Jahren war ich alles andere als ein Patriot und hätte gesagt, dass man ja nicht stolz darauf sein könne wo man geboren wurde. Die Verachtung der Grünen und der SPD gegenüber dem eigenen Land hat mich zu einem Patrioten gemacht.

    Das eigentliche Problem ist aber, dass es in der Politik eine Negativauslese gibt. Es gibt an den Universitäten und in der Wirtschaft sehr fähige Leute, nur befinden diese sich dummerweise nicht in der Regierung.

    Wenn die Regierung ein Einwanderungsgesetz ausarbeiten würde und den Zustrom ungebildeter Analphabeten massiv eindämmen würden, EU-Subventionen und sonstige Steuerverschwendungen kürzen und dies den Bürgern wiedergeben würde, würde die AFD nicht lange überleben. Warum machen sie dies also nicht? Warum findet die SPD es eine gute Idee den Familiennachzug subsidär Schutzberechtigter zu ihrem wichtigsten Thema zu machen und warum fordert eine SPD Politikerin, dass sogar Gefährder ihre Familien nachholen können sollen? Das ist Wasser auf den Mühlen der AFD.

    Neidvoll blicke ich nach Österreich. Im Gegensatz zu uns haben die eine fähige Außenministerin, die durchaus weiß wie man sich diplomatisch verhält.
    https://www.youtube.com/watch?v=-XBCD-3nzPY

    Kein Vergleich zu Maas, der gleich einfach mal so wie ein Elefant im Porzellanladen unbewiesene Anschuldigungen raushaut. Russland mag kein Unschuldslamm sein, aber Diplomatie geht anders.
    Auch weiß der Heiko wohl nicht, dass die Beweislast beim Behaupter liegt.

  21. #5600
    AnnaM91VK09 AnnaM91VK09 ist gerade online
    Avatar von AnnaM91VK09

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    @game freak Ja stimmt an die Anhänger der heutigen Zeit habe ich nicht gedacht, die gibt es natürlich auch. Trotzdem bleibe ich dabei, dass Wort wird zu oft in den deutschen Medien verwendet und macht so die Taten der Nazis harmloser. Wurde auch von dem Schweizer Journalisten Markus Somm nach den Wahlen letztes Jahr im September gesagt.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

lustige rassistische bilder hitler

lustige asylanten bilder

lustige bilder asylanten

einsiedel sagt nein zum heim

asylanten lustige bilderAsylanten lustiglustige Hitler bilderlustige bilder Hitlerlustige hitler memesasylanten bilder lustiglustige asylantenlustige rassistische bilderlustige hitlerbilderwitzige bilder asylantenhitler lustige bildermerkel lustig asyllustiges asylbewerbermerkel lustig wir schaffen daswitzige asylanten bilderasylanten memeasyl bilder lustigdrittes reich lustige bilderwir schaffen das memeein banker ein bild leser und ein asylbewerber