Umfrageergebnis anzeigen: Flüchtlinge aufnehmen?

Teilnehmer
52. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, aber nur so...

    23 44,23%
  • Nein, weil...

    29 55,77%
Seite 318 von 335 ErsteErste ... 298308317318319328 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.341 bis 6.360 von 6683
  1. #6341
    Poseidon Poseidon ist gerade online
    Avatar von Poseidon

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Meinst du damit das wir diese Aussagen, egal ob Bibel oder Koran nicht aus heutiger Sicht sehen sollten sondern aus der Sicht der damaligen Zeit? Also nicht nach unseren heutigen moralischen Vorstellungen sondern nach den damaligen?
    Unbedingt. Das Christentum hat inzwischen so viel an Wert verloren. Es gibt viele Atheisten oder Agnostiker, die christlich erzogen wurden und sich davon entfernt haben. In den islamischen Staaten und Regionen spielt die Religion aber immer noch eine sehr große und wichtige Rolle. Teils durch Zensur, teils durch die Anbindung an den Staat.
    Demnach wird dort die Religion anders wahrgenommen und interpretiert, so wie bei uns vor 600 Jahren ca.
    Demnach kann man sagen, der Islam befindet sich grade in der gleichen Phase wie das Christentum zur Zeit der Kreuzzüge.

    Siehe Zitat oben: Man darf dagegen nicht mit Gewalt zurück agieren oder gegen diese Religion hetzen.
    Man muss zwischen Muslimen und Islamisten differenzieren. Und zwar sehr kleinlich. Alle drei (Christentum, Islam, Judentum) monotheitischen Religionen predigen im Grunde das Gleiche. man solle seine nächsten lieben und nicht morden, nicht stehlen, die Ehe nicht brechen und vieles weitere. Auch stehen an vielen Stellen grausame Beträge, die einfach nicht zeitgemäß sind. Es gibt nicht mehr den Dualismus schwarz weiß, und Freund Feind. Es gibt inzwischen so viele Grauzonen dazwischen, dass eine kriegerische Auseinandersetzung komplett fehl am Platze ist. Das verstehen allerdings einige wenige nicht. Der Dualismus wurde aufgebrochen. Also müssen wir auch danach handeln und nicht den Dualismus wieder einführen. Denn dann kann das komplett wieder auf alles bezogen werden. Dann wird es wieder Frauen gegen Männer geben, Schwarz gegen Weiß, und und und.
    Grade der Dualismus ist gefährlich und wir haben es geschafft ihn in vielen Belangen aufzubrechen, nicht in allen, aber in vielen. Und das ist sehr wertvoll. Diesen wieder einzuführen stört die neue Kultur, die auf jeden Fall immer wieder im Wandel ist. Warum also massive Rückschritte machen, wenn man schon so viel erreicht hat?


    Zitat Freddie Vorhees
    ist kein monotheistisches problem, sonst hätten römer doch keine christen verfolgt, ne?^^


    Generell Andersdenkende..

  2. Anzeige

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #6342
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    @TheRealHook Anders als in anderen Religionen gibt es recht viel, was über Mohammed überliefert würde, wobei vieles, vermutlich durch die Masse, sehr widersprüchlich ist. Ich weiß, dass er einige Kriege geführt hat, es herrscht aber gewiss keine Einigkeit darüber, wie viele es waren oder wie lange sie gedauert haben. Das ist keine Entschuldigung, denn Krieg ist immer hässlich. Mohammed soll aber stets betont haben, dass er als Prophet auch nur ein Mensch ist. Den muss man auch als strenggläubiger Moslem nicht sympathisch finden (auch wenn mir bewusst ist, dass sich einige Muslime gegen diese Aussage wehren, aber ich kenne genügend, die genauso denken). Und ich finde es richtig, wenn man ihn kritisiert. Allerdings betrachte ich die Darstellung des Islam als Kriegsreligion kritisch, weil das eben kein klares, eindeutiges Bild ist wie manchmal getan wird. Hamed Abdel Samad wird von den meisten Islamwissenschaftlern auch nicht für voll genommen.

    Solange du nicht pauschal was gegen Muslime hast und sie als homogene Masse siehst, ist es mir recht egal, was du über den Islam denkst. Das war Teil meiner stark muslimisch geprägten Erziehung. Nur wenn so getan wird, als läge alles Übel der Welt am Islam und man den Koran mit Büchern wie "Mein Kampf" vergleicht, kann ich das nicht einfach so stehen lassen.

  4. #6343
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Rufflemuffin Beitrag anzeigen
    Hamed Abdel Samad wird von den meisten Islamwissenschaftlern auch nicht für voll genommen.
    Das wundert mich wenig, immerhin braucht er 24h Polizeischutz vom BKA, weil ihn soviele Radikale tot sehen wollen. Aber Islamdiskussionen vielleicht lieber an geeigneter Stelle.

  5. #6344
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Das wundert mich wenig, immerhin braucht er 24h Polizeischutz vom BKA, weil ihn soviele Radikale tot sehen wollen. Aber Islamdiskussionen vielleicht lieber an geeigneter Stelle.
    Jap, die Spacken sind eine Klasse für sich.

  6. #6345
    FelixB FelixB ist offline
    Avatar von FelixB

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Rufflemuffin Beitrag anzeigen
    Ein Werk, das über 1000 Jahre alt ist, wörtlich nehmen zu wollen, ist genau die Logik (oder eher die Strategie) von Hasspredigern.
    Auch wenn ich dir da vollkommen zustimme, habe ich dazu mal eine Frage. Ich höre immer wieder in Bezug auf den Koran, "das Wort des Propheten steht für sich und bedürfe keiner Interpretation", was natürlich eine implizite Aufforderung ist, den Text eben doch wörtlich zu verstehen. Oder ist genau das die von dir erwähnte Taktik der Hassprediger?

    Mein Lieblingsbeispiel zu religiösen Texten ist das berühmte "Auge um Auge, Zahn um Zahn". In der heutigen Zeit absolut undenkbar, aber im historischen Kontext ein unheimlich fortschrittlicher Ansatz: Es war der erste Versuch, ein Rechtssystem zu schaffen. Der Täter soll für seine Tat "gerecht" bestraft werden und damit ist die Sache dann erledigt. Ohne ein sochles Rechtssystem sind kleine Streitereien schnell zu ganzen Stammesfehden eskaliert, das sollte dadurch verhindert werden. Im Laufe der Jahrtausende hat sich unser Verständnis von "gerechte Bestrafung" nun ein ganzes Stück gewandelt, aber der Grundgedanke ist nach wie vor aktuell.

  7. #6346
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat FelixB
    Auch wenn ich dir da vollkommen zustimme, habe ich dazu mal eine Frage. Ich höre immer wieder in Bezug auf den Koran, "das Wort des Propheten steht für sich und bedürfe keiner Interpretation", was natürlich eine implizite Aufforderung ist, den Text eben doch wörtlich zu verstehen. Oder ist genau das die von dir erwähnte Taktik der Hassprediger?
    Das sagen viele, aber letztlich wird das Wortwörtliche halt doch im zeitlichen Kontext verstanden, weil ihnen klar ist, das die Situation eine andere ist und die Gefahren, die zur Entstehung bestanden, heute nicht mehr da sind. Außer du bist ein Hassprediger und erkennst alles als Gefahr an, auch wenn du nicht vertrieben oder ermordet wirst. Daher liefert die Kriegsführung der USA den Hasspredigern auch genügend Stoff, da die Zerstörung als Krieg gegen Muslime dargestellt werden kann und damit kriegt man die Anhänger.


    Achja... wieder Off-Topic.

  8. #6347
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Freddie Vorhees Beitrag anzeigen
    ist kein monotheistisches problem, sonst hätten römer doch keine christen verfolgt, ne?^^

    ich finde, man sollte, statt der gegenseite vorzuhalten wieviele schlimme dinge sie irgendwann mal getan hat, viel mehr aus jeglichen schandtaten der geschichte lernen um diese in zukunft nicht erneut zu begehen.

    würde wahrscheinlich mehr helfen und vorallem rachegedanken oder gar akte verhindern.
    Würde man daraus lernen, würde man diesen Unsinn verwerfen und zukünftig sich nur noch darauf verlassen, was wissenschaftlich überprüfbar ist.
    Wenn man heutzutage immer noch Christ, Moslem, Nationalsozialist, Kommunist, Sozialist ... ist, hat man aus der Geschichte nicht viel gelernt.

  9. #6348
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Da fällt mir die eine South Park Folge ein. Religion zmgab es nicht mehr aber drei versch. eissenschaftliche Institutionen die Krieg miteinander führten

  10. #6349
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Fehlerhafte Asylbescheide sind doch nur 50 statt 1200 on Bremen

    http://www.taz.de/Bremer-Bamf-Skanda...iter/!5586346/

  11. #6350
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Fehlerhafte Asylbescheide sind doch nur 50 statt 1200 on Bremen

    Vermeintliche Fehler in Bremen: „Bamf-Skandal“ schrumpft weiter - taz.de
    Ja, zu dem angeblich riesengroßen BAMF-Skandal in Bremen gab es ja schon einige Berichte, dass es im Prinzip überhaupt nichts verwerflich es gab, sondern alles im normalen Rahmen abgelaufen ist. Allerdings im Prinzip schon seit August/September letztes Jahres.
    Und seit März kann man eigentlich kaum noch von Auffälligkeiten "im großen Stil" sprechen... https://daserste.ndr.de/panorama/arc...r,bamf204.html

  12. #6351
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?


  13. #6352
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Neues zum Fall Susanna F.:

    Zitat FAZ
    Psychiaterin über Ali B. : Egozentrisch, manipulativ, empathielos

    Der 22 Jahre alte Ali B. dementiert weiterhin die Vergewaltigung von Susanna F. (...)

    Seine offenbar ausschweifenden Beschwerden über die Haftbedingungen wertet die Psychiaterin als Teil seiner egozentrischen Persönlichkeitsstruktur. Das wiederkehrende Lamento über zu schlechte Essensversorgung, nicht genug Zigaretten, zu wenig Ausgang, zu wenige Fernsehprogramme und nicht genug Besuchsrechte – unter anderem – habe einen sehr großen Teil der Gespräche eingenommen, berichtet sie. Einmal habe sie deshalb sogar abgebrochen. Ein anderes Mal habe B. sich über die lange Dauer des Verfahrens beschwert. Mit den Worten: „Ich hab‘ nur ein Mädchen totgemacht.“ Hätte er im Irak den lokalen Polizeichef umgebracht, sagte er weiter sinngemäß, wäre es sogar schneller gegangen.

    Dann im Gespräch mit ihr Deutschland – das Land sei für seine Fehlentwicklung verantwortlich, „weil man hier alles machen darf“. Frauen sollten kochen und putzen, daheimbleiben, keinen Kontakt zu anderen Männern haben und Jungfrau sein. Gleichzeitig äußerte er die Vorstellung, in Deutschland könne man Sex mit jedem Mädchen haben, ohne irgendwelche Konsequenzen zu spüren. Auch andere Vorstellungen über das Land, in dem er einen Asylantrag gestellt hatte, machen ihn nicht eben sympathischer. Man bekomme Geld ohne zu arbeiten, sagte er gegenüber der Gutachterin, und an Alkohol und Drogen gelange man jederzeit problemlos. Für zielstrebige, fleißige Menschen sei Deutschland ein gutes Land, aber wer wolle schon sein ganzes Leben nur mit Arbeit verbringen.
    Wer hätte es gedacht. Das Mädchen umbringen, keine Reue zeigen und dann noch das Opfer und das Land, das ihn aufgenommen hat verhöhnen.

    Wenn ich da an die Propagan..., sorry die "Einschätzung" von 2015 denke, wird mir ganz anders. Wer hätte es denn ahnen können.

  14. #6353
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Einfach nur abschieben und keinen euro mehr in so ein Individuum stecken.

  15. #6354
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Freddie Vorhees Beitrag anzeigen
    Einfach nur abschieben und keinen euro mehr in so ein Individuum stecken.
    Der Schaden ist angerichtet. Es sind weiterhin 242.000 Menschen ausreisepflichtig, davon ca. 160.000 mit Duldung.

  16. #6355
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Schwerkriminelle sollten vor Fällen, in denen derr antrag ''nur abgelehnt'' wurde, Priorität haben.
    Den knecht hat man jetzt eh in Gewahrsam und muss ihn nicht erst einfangen.

    Er hat die tat schon zugegeben, von daher ist alles weitere verschwendung.
    Aber ja, zuerst natürlich schuldig sprechen, man muss ja korrekt sein. Sonst schickt ihn seine heimat wieder retour, weil er nicht verurteilt ist

  17. #6356
    Poseidon Poseidon ist gerade online
    Avatar von Poseidon

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Neues zum Fall Susanna F.:



    Wer hätte es gedacht. Das Mädchen umbringen, keine Reue zeigen und dann noch das Opfer und das Land, das ihn aufgenommen hat verhöhnen.

    Wenn ich da an die Propagan..., sorry die "Einschätzung" von 2015 denke, wird mir ganz anders. Wer hätte es denn ahnen können.

    Dennoch muss betrachtet werden, dass in Medien folgende Normen betrachtet werden:

    - Aktualität

    - positive und im weitesten Sinne "normale" Erscheinungen werden dagegen kaum thematisiert, es sei denn sie haben Aktualitätswert.

    - im Mittelpunkt stehen generell eher Negativereignisse, auch weilsie auf das gesteigerte Interesse des Publikums treffen

    Wetzel, J., "Fremde" in den Medien, in: Vorurteile - Stereoytpen - Feindbilder. Informationen zur politischen Bildung Band 271, 2 Quartal 2001, S. 33.


    Desweiteren bauen sich "Ansgthaber" ihre eigene schein Realitiät. Informationen, die nicht in ihre Betrachtung passen, werden als vermeintliche Lüge abgestempelt. Das ganze baut auf der selektiven Wahrnehmung und Simplizisierung der Realität, ein komplexes Bild wird gar nicht erst betrachtet. Weiterhin kann die wirkliche Angst der "Angsthaber" nicht persönlich asgedrückt werden, da im persönlichen Umfeld dieser Person keine vergleichbaren Erscheinungen vorgekommen sind. Dazu muss man "Angsthaber" und Personen, denen etwas vorgefallen ist unterteilen und getrennt betrachten. Angst darf nicht einfach abgesprochen werden, aber nur durch persönliche Erfahrung ist eine solche Angst als berechtigt einzustufen.
    "Der obsessive Angsthaber freut sich gradezu, wen seine Angst bestätigt wird: "Es geht weiter und hoffentlich läuft das Fass bald über."
    So schlägt die Angst die Angst, die keinen Grund hat als sich selbst, schließlich um in Halluzinationen vom Terror, der dem anderen, dem Fremden bereitet werden soll.

    Sokolowsky, K., Feindbild Moslem, Berlin 2009, S. 7-76.


    "Fremd ist der Fremde nur in der Fremde"

    Ohne beidseitigen Dialog kann der Dualismus nicht gebrochen werden. Dazu muss dieser Dialog aber auch stattfinden können und nicht von Anfang an geblockt. Denn auch ein guter Freund war am Anfang nur ein Fremder. Erst ein Austausch hat es ermöglicht, sich anzunähern.

  18. #6357
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Wenn ich da an die Propagan..., sorry die "Einschätzung" von 2015 denke, wird mir ganz anders. Wer hätte es denn ahnen können.
    Offenbar war die "Einschätzung" damals aufgrund der vorhandenen Fakten halt so. Ich weiß ja nicht, wie man auf die aberwitzige Idee kommt, eine Einschätzung des damaligen Ist-Zustandes als "Propaganda" zu bezeichnen, nur weil die Entwicklung für die Zukunft zu anderen Ist-Zuständen geführt hat. Über die zukünftige Entwicklung wird im verlinkten Artikel nämlich kein Wort verloren.

  19. #6358
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Poseidon Beitrag anzeigen
    Wetzel, J., "Fremde" in den Medien, in: Vorurteile - Stereoytpen - Feindbilder. Informationen zur politischen Bildung Band 271, 2 Quartal 2001, S. 33.
    Ich wüsste jetzt nicht, wieso ich eine Debatte, in der die Fakten eine eindeutige Sprache sprechen (offizielles Lagebild des BKA hat sich als völliger Blödsinn herausgestellt, Flüchtlinge sind massiv krimineller als deutsche Vergleichsgruppen etc.) verakademisieren sollte. Die "Angsthaber"-debatte ist hier völlig fehl am Platz, da die Daten diese bestätigen. Das ist ein klassischer Fall von Association Fallacy, der Warnende wird zum "Angsthaber". Das kann man ja gerne in Pro-Seminaren bis zu Entwicklung der Moral zurückfantasieren, ist aber in der Endkonsequenz völlig unerheblich.

    Zitat Poseidon Beitrag anzeigen
    "Der obsessive Angsthaber freut sich gradezu, wen seine Angst bestätigt wird: "Es geht weiter und hoffentlich läuft das Fass bald über."
    Ich freue mich nur, dass all die Quatschköpfe, die damals behauptet haben dass hier bald, danke junger unverbrauchter Arbeitskräfte, Milch und Honig fließt und die Neuankömmlinge ja überhaupt nicht krimineller sind, mit der Realität kollidieren mussten. Mir wäre es am liebsten, ich hätte diese "Ängste" nie äußern müssen.

  20. #6359
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Offenbar war die "Einschätzung" damals aufgrund der vorhandenen Fakten halt so. Ich weiß ja nicht, wie man auf die aberwitzige Idee kommt, eine Einschätzung des damaligen Ist-Zustandes als "Propaganda" zu bezeichnen, nur weil die Entwicklung für die Zukunft zu anderen Ist-Zuständen geführt hat. Über die zukünftige Entwicklung wird im verlinkten Artikel nämlich kein Wort verloren.
    Der Modus hat sich doch erst viel später geändert. Gibt auch Studien dazu, die einen Shift in der Berichterstattung festgestellt haben. Mitte 2016 waren Flüchtlinge immer noch nicht krimineller als Deutsche.

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...n-asylbewerber

  21. #6360
    Steve Steve ist offline
    Avatar von Steve

    Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Ich freue mich nur, dass all die Quatschköpfe, die damals behauptet haben dass hier bald, danke junger unverbrauchter Arbeitskräfte, Milch und Honig fließt und die Neuankömmlinge ja überhaupt nicht krimineller sind, mit der Realität kollidieren mussten. Mir wäre es am liebsten, ich hätte diese "Ängste" nie äußern müssen.
    Einer meiner Favoriten: "Deutsche sind aber auch kriminell". Da weiß ich immer nicht ob ich heulen oder lachen soll.

    Ich hab vor ein paar Wochen ein Artikel gelesen, wo man die Kriminalität von Migranten wieder runterspielen wollte, und darauf verwies, das Deutsche schließlich auch (und jetzt aufgepasst!) STEUERN hinterziehen!

    Die Straßenkriminalität, der Drogen- und Menschenhandel, die Gewalt, Terror, etc. pp. ist dagegen fest in der Hand der Migranten.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

lustige rassistische bilder hitler

lustige asylanten bilder

lustige bilder asylanten

einsiedel sagt nein zum heim

Asylanten lustig

asylanten lustige bilderlustige Hitler bilderlustige bilder Hitlerlustige asylantenlustige rassistische bilderasylanten bilder lustiglustige hitler memeswitzige bilder asylantenlustige hitlerbilderlustiges asylbewerbermerkel lustig wir schaffen dashttps:www.forumla.def-politik-gesellschaft-92t-fluechtlinge-aufnehmen-ja-oder-nein-224697page317asyl bilder lustigasylanten memedrittes reich lustige bildermerkel lustig asylwitzige asylanten bilderhitler lustige bildermerkel meme wir schaffen das