Seite 80 von 83 ErsteErste ... 6070798081 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.581 bis 1.600 von 1658
  1. #1581
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    Fridays for Future

    Haben die jetzt nicht nur gewonnen, weil weder von der Credit Suisse noch von der Staatsanwaltschaft jemand erschienen ist? Ich meine wo kein Kläger ist....
    Die Abwesenheit der Kläger hat denen wohl den ***** gerettet

  2. Anzeige

    Fridays for Future

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #1582
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Fridays for Future

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Haben die jetzt nicht nur gewonnen, weil weder von der Credit Suisse noch von der Staatsanwaltschaft jemand erschienen ist? Ich meine wo kein Kläger ist....
    Die Abwesenheit der Kläger hat denen wohl den ***** gerettet
    Ich denke nicht. In Deutschland ist es ja so, dass wenn der Angeklagte oder der ihn vertretende Anwalt nicht zum Verhandlungstermin erscheint, verwirft der Richter den Einspruch des Strafbefehls mit einem Urteil. Theoretisch könnte das sogar höher ausfallen, als der ursprüngliche Strafbefehl, da bei einem Einspruch der Grundsatz, dass ein Angeklagter nicht schlechter gestellt werden darf, als ursprünglich (wie etwa wenn ein Angeklagter in Berufung geht), nicht gilt.
    Wie das aussieht, wenn die Anklagebehörde nicht erscheint, weiß ich gar nicht. Diesen Fall konnte ich gar nicht irgendwo finden. xD Da aber die Argumente der Staatsanwaltschaft sowieso schon zum Strafbefehl geführt haben, denke ich, dass die Abwesenheit der StA nicht automatisch zu einem Freispruch des Angeklagten führen. Schließlich muss der ja immer noch darlegen, warum er die Tat nicht begangen hat. Vllt kann in Deutschland auch ohne StA gar kein Verhandlungstermin stattfinden, schließlich ist die Verhandlung eines Einspruchs ja eine ganz normale Hauptverhandlung.

    Gerade Mal gegoogelt:
    https://dejure.org/gesetze/StPO/226.html
    § 226
    Ununterbrochene Gegenwart
    (1) Die Hauptverhandlung erfolgt in ununterbrochener Gegenwart der zur Urteilsfindung berufenen Personen sowie der Staatsanwaltschaft und eines Urkundsbeamten der Geschäftsstelle.
    Sprich: Zumindest in Deutschland wäre eine Verhandlung ohne anwesende StA nicht möglich.

    In der Schweiz sieht das anscheinend anders aus:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Strafp...uptverhandlung
    Die angeklagte Person hat Anwesenheitspflicht, sofern ihre Anwesenheit erforderlich ist und kein Gesuch eingereicht wurde. Eine amtliche oder notwendige Verteidigung muss immer anwesend sein. Die Staatsanwaltschaft kann der Verhandlung fernbleiben und durch schriftliche Anträge teilnehmen, sofern das geforderte Strafmass niedriger als ein Jahr Freiheitsentzug ist und sie nicht von der Verfahrensleitung zur Anwesenheit aufgefordert wurde. Ist die Staatsanwaltschaft oder die Verteidigung unentschuldigt abwesend, wird das Verfahren verschoben. Bleibt der Angeklagte wiederholt der Verhandlung unentschuldigt fern, wird in seiner Abwesenheit verhandelt. Privatkläger können sich vertreten lassen oder schriftliche Anträge stellen.
    Insofern: Nein, die Abwesenheit des Staatsanwalts hat direkt mal mit dem Freispruch nichts zu tun. Aber wer nicht da ist, kann natürlich auch nicht nochmal persönlich für seine Position werben.

  4. #1583
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Fridays for Future

    Österreichs Bundesheer bewertet die Wahrscheinlichkeit eines Blackouts innerhalb der nächsten 5 Jahre mit 100%

    https://www.youtube.com/watch?v=ZeD9eH6uP5g

    Zitat: "Wir wissen schon seit vielen Jahren, dass wir 3x im Jahr ganz knapp an einem Blackout vorbeischrammen. In Österreich."

    EDIT:

    Da ich jetzt ein wenig Zeit habe. Österreich ist jener Nachbar, von dem wir die höchste Verbundleistung abrufen können - bzw. ja eben könnten. Da wird aber selbst eingeräumt jetzt: Ja, Leute, bei uns siehts ja nun auch nicht gerade rosig aus, wir haben selber Probleme. Österreich will den Kohleausstieg in 5 Jahren gemacht haben.
    Was ist mit Frankreich? Frankreich schaltet die nächsten Jahre auch Atomkraftwerke ab. Innerhalb der nächsten 15 Jahre gehen 14 AKWs vom Netz - der erste geht in Frankreich dieses Jahr vom Netz.
    Rings um uns herum wird Kraftwerksleistung abgebaut - regelbare Kraftwerksleistung - hin zu nicht regelbarer und stark schwankender.

    Um mal die Schwankungsbreite der erneuerbaren aufzuzeigen:

    Im Juni letzten Jahres war der Peak bei der Erzeugung der erneuerbaren bei 59,2 Gigawatt bei einem Stromverbrauch von ungefähr 65,2 Gigawatt
    Und das Minimum der Erzeugung lag bei 9,2 Gigawatt von 52,2 Gigawatt

    Und das ist im !Juni!

    Diese Differenz gleichen fossile Kraftwerke aus - von denen man überall in Europa wegkommen möchte, hin zu den erneuerbaren Energien - ohne dafür gerüstet zu sein.

    Und zeitgleich will man aber immer mehr Elektro. Ölheizung? Pfui teufel. Dieselauto? Pfui Teufel. Diesellok? Pfui Teufel. Der Strombedarf wird also weiter zulegen.

  5. #1584
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Fridays for Future

    Auch hier passt das Zitat wieder, wenn man diese EU Politik in Sachen Energiewende sich mal anschaut: " Die Mutter aller Probleme sei, dass die Politik mehr Wunschdenken als Realität verfolge." Hans-Georg Maaßen

    Na wie blöd muss man sein, eigene Kraftwerke abzuschalten und den den Strom teurer im Ausland zu kaufen ? Wie dumm muss man sein sich abhängig zu machen ? Ein hoch auf die Politik.
    Gut das wird ja schon gemacht zuletzt in Baden-Württemberg: https://www.focus.de/politik/deutsch..._11498343.html
    https://www.swr.de/swraktuell/baden-...altet-100.html

    Thema Blackout in Deutschland:


    Blackout in Südafrika:

  6. #1585
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Fridays for Future

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Auch hier passt das Zitat wieder, wenn man diese EU Politik in Sachen Energiewende sich mal anschaut: " Die Mutter aller Probleme sei, dass die Politik mehr Wunschdenken als Realität verfolge." Hans-Georg Maaßen
    Ehrlich jetzt - Du argumentierst hier mit einem Zitat von HG Maaßen, dem geschassten Rechtsaußen der deutschen Innenpolitik, und garnierst das Ganze mit Videos des berüchtigten rechten Verschwörungstheoretikers M. Mross ? Beide übrigens Juristen, keine Energiefachleute.

    Wenn das Deine Argumente sind, dann mache ich mir absolut keine Sorgen mehr.

    Vielleicht mal als Kontrast ein Artikel von jemandem, der wirklich etwas von der Materie versteht.
    Hier kommt mal eine Professorin für Energieökonomie zu Wort: https://www.capital.de/wirtschaft-po...e_onepage=true

    Der Artikel stammt aus dem linken Kampfblatt "Capital".

  7. #1586
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Fridays for Future

    Ach weißt, welche politische Gesinnung der Herr in dem Video hat, ist mir relativ egal. TheRealHook und ich haben hier schon Videos von Prof. Dr. Hans-Werner Sinn zu dem Thema Energiewende gepostet. Der gute Herr sagt auch nichts anderes und belegt das ganz anschaulich und nachvollziehbar für Jeden.

    Das Video von Südafrika über die Folgen eines Blackouts, weil das da an der Tagesordnung ist, fand ich auch gut anschaulich für Jeden, der sich darüber noch keine Gedanken gemacht hat.

    Das Zitat vom Maaßen, passt recht gut, weil die Politik eben Wunschdenken fern von der Realität verfolgt. Das die Sache so eben nicht funktionieren kann wird da komplett außer acht gelassen, aber die Politik lässt die wichtigen Kraftwerke abschalten und schlimmer noch bezieht den Strom aus dem Ausland, weil es jetzt schon nicht mehr reicht. Das ganze Problem ist demnach ja schon seit 2013 bekannt, aber von Lösungen dazu sehe ich leider nicht.


    Wenn Du Dir das die Videos nochmal anschauen möchtest:
    Fridays for Future
    Fridays for Future

  8. #1587
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Fridays for Future

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Ehrlich jetzt - Du argumentierst hier mit einem Zitat von HG Maaßen, dem geschassten Rechtsaußen der deutschen Innenpolitik, und garnierst das Ganze mit Videos des berüchtigten rechten Verschwörungstheoretikers M. Mross ? Beide übrigens Juristen, keine Energiefachleute.

    Wenn das Deine Argumente sind, dann mache ich mir absolut keine Sorgen mehr.

    Vielleicht mal als Kontrast ein Artikel von jemandem, der wirklich etwas von der Materie versteht.
    Hier kommt mal eine Professorin für Energieökonomie zu Wort: https://www.capital.de/wirtschaft-po...e_onepage=true

    Der Artikel stammt aus dem linken Kampfblatt "Capital".
    Generell sind die angegebenen Quellen bei ihm immer bedenklich? Es wundert mich das die Admins dazu noch nichts gesagt haben.

  9. #1588
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Fridays for Future

    Über das Mythen Thema musste ich etwas schmunzeln, besonders bei Mythos 3.

    Gut persönlich halte ich den Hans-Werner Sinn schon für Jemanden, der sich sehr gut mit dem Thema und den technischen Möglichkeiten auskennt.


    Zeitstempel geht wohl nicht ab Minute 25.50

  10. #1589
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Fridays for Future

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Über das Mythen Thema musste ich etwas schmunzeln, besonders bei Mythos 3.

    Gut persönlich halte ich den Hans-Werner Sinn schon für Jemanden, der sich sehr gut mit dem Thema und den technischen Möglichkeiten auskennt.

    Zeitstempel geht wohl nicht ab Minute 25.50
    Wo Du gerade Mythos 3 ("Bei Dunkelflauten geht das Licht aus; denn es gibt keine Speicher für erneuerbare Energie!") nennst und dazu die Meinung von Hans Werner Sinn erwähnst, möchte ich mal aus der Wikipedia zu Herrn Sinn zitieren:
    In seinem Aufsatz „Buffering Volatility“[53] kam Sinn zum Ergebnis, dass es trotz der Reduktion des Speicherbedarfs durch einen vollständigen Stromverbund von den Alpen bis nach Norwegen nicht möglich sei, mehr als einen Marktanteil von 50 % für Wind- und Solarstrom zu erreichen, wenn man die Pufferung durch Pumpspeicherkraftwerke vornehme und auf eine Abregelung der den Verbrauch überschießenden Stromspitzen verzichte. Wissenschaftler des DIW kritisierten Sinns Ausführungen im selben Fachjournal und bescheinigten ihm unter anderem bei seiner Methodik implizite Annahmen getroffen zu haben, die erhebliche Auswirkungen auf die Ergebnisse hätten. Deshalb wichen seine Ergebnisse von anderen Studien zum Thema ab. Dabei replizierten die Wissenschaftler Sinns Methodik, ohne aber bestimmte Prämissen von Sinn zu übernehmen, was die Ergebnisse laut den Autoren deutlich veränderte. So führe z. B. Sinns Prämisse, im Widerspruch zum etablierten Forschungsstand gänzlich auf Abregelungen zu verzichten, zu einem deutlich überhöhten Speicherbedarf, da unter dieser Annahme jede einzelne kWh Wind- und Solarstrom gespeichert werden müsse. Dies führe unter anderem dazu, dass seine Ergebnisse bezüglich des notwendigen Ausbaus von Stromspeichern, um oft um ein bis zwei Größenordnungen über den Ergebnissen anderer Studien lagen. Tatsächlich sei es aber wirtschaftlicher, einen Teil erneuerbarer Erzeugungsspitzen abzuregeln als sie gänzlich zu speichern. Dadurch sei es möglich, mit viel weniger Speichervolumen auszukommen.
    Ich finde Herrn Sinn oftmals sehr anregend, aber auch er muss sich eine Überprüfung seiner Kalkulationen gefallen lassen.

    Worüber wir uns allerdings einigen könnten:
    Zur Zeit existieren diese Speichermöglichkeiten für Energie nur ansatzweise. Wir haben sie ja auch nicht gebraucht, weil die Leistung fossiler Kraftwerke vorhersehbar ist. Im Laufe des Ausbaus erneuerbarer Energien müssen also parallel dazu auch die Speichermöglichkeiten ausgebaut werden. Dazu müssen Politik und Wirtschaft Hand in Hand arbeiten. Wenn beide allerdings untätig bleiben sollten, dann würde unsere Stromversorgung tatsächlich darunter leiden. Es handelt sich also um kein technisches Problem, sondern um ein politisch-ökonomisches.

  11. #1590
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Fridays for Future

    Na er sagte ja in seinem Video Energiewende ins Nichts, das es die Möglichkeit gibt den überschüssigen Strom wegzuwerfen und das wir dann weniger Speicher brauchen. Hat den Nachteil, das der Strom dann verloren ist.
    Von daher halte ich die Kritik für ungerechtfertigt.

    Derzeit gibt es so gut wie gar keine Speichermöglichkeiten und ein Aufbau würde länger dauern als es die Abschaltungen von Kohle- und Atomkraftwerke vorsieht und wir können derzeit unsere Energieversorgung nicht komplett auf erneuerbar umstellen.
    Mal von dem Platz- und Akzeptanzproblem abgesehen.

    Es ist also doch eher ein rein politisches Problem, wenn man Termine zur Abschaltung festsetzt, aber keine Lösung für Ersatz bieten kann.
    Wenn man dann an den Terminen festhält werden wir unterversogt sein und müssen den Strom im Ausland teuer einkaufen. Da es aber wohl generell öfters zu Problemen mit der europäischen Stromversorgung kommt und schon gekommen ist, wie man ja an den Beispielen in den Videos gesehen hat und Frankreichs Atomreaktoren auch alt sind, wird das eben auch nicht die Lösung sein.

    Wo wir dann wieder beim Wunschdenken wären.

  12. #1591
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Fridays for Future

    Das Problem mit der Speicherung ist doch ein ganz simples.

    Ich kann Energie speichern - in unserem Fall müsste man sie mit deutlich steigendem erneuerbaren Energien Anteil für Tagesschwankungen speichern, und für Jahresschwankungen in der Erzeugung aber auch. Und gerade letzter Punkt ist sehr teuer. Ein Speicher - ein Hausspeicher beispielsweise, mit dem ich meinen PV Strom speichern kann und den ich jeden Tag voll und leer mache, der rentiert sich doch deutlich eher, als jener Speicher, den ich 1x im Jahr vollmache und 1x im Jahr leer mache. Von jenem Speicher benötigen wir aber eine ganze Menge, egal ob Akku oder Wasserstoff.

  13. #1592
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Fridays for Future

    Es gibt ja bereits relativ autarke Eigenheime, die über PV/Solar sich selber versorgen. Die Speicherlösungen sind unterschiedlich, insgesamt ist der Sicherheitsaspekt dort aber auch nicht zu unterschätzen. Die Speicher setzen oft auf Lithium Akkus oder noch zusätzlich Wasserstoff. Wasserstoff ist ja sehr flüchtig und zudem auch leicht entzündlich und könnte zu eine Explosion führen, wenn es da mal einen defekt gibt.
    Bei den Lithium Zellen ist die Brandgefahr natürlich nicht zu unterschätzen. Brennt da erstmal eine Zelle, so bekommt man diese nicht mehr so leicht aus und die anderen Zellen wären dann auch schnell betroffen.

    Kostentechnisch sicherlich auch nicht günstig und als Mieter leider auch keine Option.

    Klar wenn ich das Geld für ein Eigenheim, modernste Dämmung und PV- Anlage mit Wärmepumpenheizung hätte, würde ich das auch so machen.

    Im Winter ist es aber mit der Stromversorgung über PV auch problematisch.

  14. #1593
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Fridays for Future

    Kürzester Winter seit Beginn der Aufzeichnungen
    Frühling kommt in Brandenburg so früh wie noch nie

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/k.../25479174.html
    Die Haselnussblüte kündigt den Frühling an und dieses Jahr blühte der Strauch bereits am 25. Januar. Das teilte das Umweltministerium am Montag mit.

    Geht es nach der Haselnuss, hat der Frühling in Brandenburg bereits begonnen: Bereits am 25. Januar blühte der Strauch, wie das Umweltministerium am Montag mitteilte. Die Haselnuss ist den Angaben nach die Referenzpflanze für den Vorfrühling. Damit endete der Winter 2019/2020 bereits im Januar - und war damit der kürzeste Winter seit Beginn der Aufzeichnungen.

    Nach Angaben des Umweltministeriums blühten Haselnusssträucher und Schneeglöckchen in den überdurchschnittlich warmen Jahren 2018 und 2019 schon zum Ende der ersten Februarwoche. Der Winter war dadurch mehr als 20 Tage kürzer als noch in den Jahren 1951 bis 1980, als der Vorfrühling erst Ende Februar/Anfang März begann. Im aktuellen Referenzzeitraum 1990 bis 2019 rückte der Beginn auf Mitte Februar vor.
    Der Nächste klimarelevante Rekord wurde somit gebrochen.
    Mal schauen ob dieser Januar der Wärmste seit beginn der Wetteraufzeichnung wird

  15. #1594
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Fridays for Future

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Kürzester Winter seit Beginn der Aufzeichnungen
    Frühling kommt in Brandenburg so früh wie noch nie

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/k.../25479174.html

    Der Nächste klimarelevante Rekord wurde somit gebrochen.
    Mal schauen ob dieser Januar der Wärmste seit beginn der Wetteraufzeichnung wird
    Ist doch nur eine Warmphase, die hat es doch auch immer in früheren Zeiten gegeben.

  16. #1595
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Fridays for Future

    Linken-Kandidat warnt vor „Klima-Holocaust“

    Der Linken-Kandidat für die Bürgerschaftswahl in Hamburg, Tom Radtke, hat vor einem „Klima-Holocaust“ gewarnt. Anläßlich des 75. Jahrestags der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz schrieb Radtke auf Facebook, der Holocaust sei „eines (sic!) der größten Verbrechen im 2. Weltkrieg“ gewesen. Hinzu komme aber: „Die Nazis gehören auch zu den größten Klimasünder*innen, da ihr Vernichtungskrieg und ihre Panzer riesige Mengen an CO2 produziert haben. Viele Politiker sagen, daß sich das nicht wiederholen darf. Aber was tun sie gegen den Klima-Holocaust, der in diesem Moment Millionen Menschen und Tiere tötet?

    Man müsse „die Klimaerwärmung jetzt stoppen, damit sich ein Holocaust nicht wiederholt.

    Auf seinem Facebook-Profil präsentiert sich Radtke auch mit dem Logo der „Fridays for Future“-Bewegung. Diese ging jedoch umgehend auf Distanz zu dem Linken-Kandidat. Radtke hingegen ist auf einem Video im Internet zu sehen, auf dem er während einer Kundgebung sagt, er sei „seit vielen Wochen“ bei „Fridays for Future“ dabei.
    So viel zum Unwort des Jahres

  17. #1596
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    Fridays for Future

    Echt? FFF distanziert sich? Die lassen sich doch auch mit Antifa Logos ablichten. Der Laden geht doch gerade sowieso den Bach runter, da bringt die Distanzierung auch nichts mehr.

  18. #1597
    The Filth The Filth ist offline
    Avatar von The Filth

    Fridays for Future

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Ah,neben der Klimasünde jetzt auch noch der Klima Holocaust. Es wird doch echt nichts unversucht gelassen die Leute zu gängeln. Wenn du nicht Pro Klima Fanatismus bist,bist du Nazi. Clownwelt schlägt mal wieder zu

  19. #1598
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Fridays for Future

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Kürzester Winter seit Beginn der Aufzeichnungen
    Frühling kommt in Brandenburg so früh wie noch nie


    Der Nächste klimarelevante Rekord wurde somit gebrochen.
    Mal schauen ob dieser Januar der Wärmste seit beginn der Wetteraufzeichnung wird
    Also das wird so langsam lächerlich.

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Linken-Kandidat warnt vor „Klima-Holocaust“
    „Die Nazis gehören auch zu den größten Klimasünder*innen, da ihr Vernichtungskrieg und ihre Panzer riesige Mengen an CO2 produziert haben.
    So viel zum Unwort des Jahres
    Ach und die anderen Kriegsparteien haben damals keine riesige Mengen an CO2 rausgehauen ? Alleine die Kriegsschiffe der Amis werden sicher mehr rausgeballert haben als alle deutschen Panzer zusammen.

    Na Hauptsache Klimawandel und CO2 wieder mit in ein "aktuelles" Thema gebracht.

  20. #1599
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Fridays for Future

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Also das wird so langsam lächerlich.



    Ach und die anderen Kriegsparteien haben damals keine riesige Mengen an CO2 rausgehauen ? Alleine die Kriegsschiffe der Amis werden sicher mehr rausgeballert haben als alle deutschen Panzer zusammen.

    Na Hauptsache Klimawandel und CO2 wieder mit in ein "aktuelles" Thema gebracht.
    Ändert ja nichts an der Aussage oder? Wir sind hier in Deutschland und da ist es doch erstmal normal auf seine eigenen Fehler zu schauen, oder?

  21. #1600
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    Fridays for Future

    Was hat der CO2 Austoß und der aktuelle Klimawandel bitte mit den dritten Reich, oder den zweiten WK am hut
    Muss man jetzt schon irgendwelche Vergleiche erfinden? (Zudem auch noch ziemlich geschmacklose)

Seite 80 von 83 ErsteErste ... 6070798081 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Captain Future: Hallöchen.... Ich wollte mal wissen ob es hier noch mehr Leute gibt die diese Serie früher gern geschaut haben...... Captain Future ist eine...

  2. German New Future: Wilkommen auf unserer Vorstellung! Hiermit wollen wir euch unseren Server German-New-Future...

  3. Future Trance Vol. 41: Future Trance Vol. 34 Label: Typ: Sampler ...