Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Max @ home Max @ home ist offline
    Avatar von Max @ home

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner möchte strengere Vorgaben für Hundebesitzer umsetzen. Diese umfassen u. a.:


    …dass Hunde mindestens 2x täglich ausgeführt werden sollen.
    …dass sich Hundezüchter mindestens vier Stunden um ihre Welpen kümmern müssen.
    …dass ein Ausstellungsverbot von Hunden in Kraft treten soll, die Qualzuchtmerkmale aufweisen.



    Wie das Ganze genauer aussehen soll und was jeweils Tierschützer und Hundezüchter dazu sagen, seht Ihr im Quellenlink:

    [Pläne von Julia Klöckner: Was Sie zur "Gassi-Pflicht" für Hunde wissen müssen - Spiegel Online]



    Was sagt Ihr zur Idee?

  2. Anzeige

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Yieva Yieva ist gerade online
    Avatar von Yieva

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Die Ansätze finde ich im Prinzip sehr gut und würde sie sogar noch ausweiten in Form eines Hundeführscheins, bei dem u.a. das richtige Führen an der Leine geschult wird. Des Weiteren sollte die Zucht von kritischen Rassen wie Mops oder Französische Bulldogge eingeschränkt werden. In den Niederladen ist die Zucht von Kurzschnauzen bereits verboten und ich halte das für einen richtigen Schritt, um Modehunden vorzubeugen, die ihr Leben lang unter ihrer verzüchteten Genetik leiden müssen. Eventuell sollten Züchter bestimmte Richtlinien bei ihren Würfen einhalten, damit die Überzüchtung eingedämmt wird.

    Was das Verbot von Kettenhunden angeht, war das längst überfällig. Kenne gleich zwei Fälle in meinem Umfeld, bei denen das den Tieren nur zugute kommen wird. Bei meinen Eltern nebenan lebt beispielsweise ein recht junger Berner Sennenhund, der 24/7 im Garten angekettet ist und aus Verzweiflung die meiste Zeit bellt. Diese Hunde sind wahnsinnig gesellig und intelligent und verdienen keine Unterforderung.
    In meinem eigenen Wohnhaus habe ich zudem eine Nachbarin, die ihre beiden Parson Jack Russels den ganzen Tag an einem Fahrrad angekettet hält. Die beiden Hunde bepöbeln und attackieren jeden vorbeikommenden Hund und da die Leinen sehr lang sind, kann man von Glück reden, dass zumindest nach meinem Wissenssstand noch kein Tier verletzt wurde. Gibt jedes Mal sehr viel Ärger, wenn ein ahnungsloser Hundebesitzer dort spazieren geht und die zwei Köter wie Raketen um die Ecke geschossen kommen.

    Des Weiteren kenne ich einige Leute, die ihrer eigenen Hunderasse überhaupt nicht gerecht werden können. Warum muss man sich unbedingt einen Herdenschutzhund oder Husky kaufen, wenn man keinen Bock hat, die Tiere auszulasten? Nur weil der Hund hübsch oder gerade in Mode ist? Hier könnte man zum Stichwort Hundeführerschein und Eignungstest evtl. noch nacharbeiten. In solchen Fällen ist diese 2h-Gassi-Pflicht wohl ganz gut. Wobei ich mich frage, wie man das kontrollieren möchte?
    Außerdem sollte diese Pflicht nicht pauschal für alle Hunde gelten. Der Chihuahua meiner Freundin ist 12 Jahre alt. Der läuft keine Stunde mehr am Stück.^^

  4. #3
    Sn@keEater Sn@keEater ist offline
    Avatar von Sn@keEater

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Ich bin zwar auch dafür aber...
    …dass Hunde mindestens 2x täglich ausgeführt werden sollen.
    Wie soll das bei den ganzen Hunde Besitzer hier in D kontrolliert werden das diese sich daran halten?

  5. #4
    Jay Jay ist offline
    Avatar von Jay

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Ich bin zwar auch dafür aber...


    Wie soll das bei den ganzen Hunde Besitzer hier in D kontrolliert werden das diese sich daran halten?
    Tracking-Chip in alle Hunde implantieren und dann durch ein Staatsorgan rund um die Uhr überwachen lassen. Kosten zahlt der Bürger

    Sehe da verfassungsrechtlich überhaupt keine Probleme

  6. #5
    Riley

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Bei privaten Hundebesitzern geht es hier wahrscheinlich sowieso eher darum Standards zu setzen und auch ein Bewusstsein zu schaffen, welche Anforderungen so ein Hund tatsächlich hat. Bisher war das wohl nur sehr schwammig festgelegt. Kontrollieren wird das niemand können, aber bei Missständen dürfte die Anzeige einfacher sein. Es gibt ja immer ein paar Spezies, die sich nur auf gesetzliche Mindestanforderungen berufen und keinen Deut mehr machen, also sollten die Anforderungen auch möglichst hoch sein.

    Wahrscheinlich sind diese strengeren Vorgaben auch vor allem für Züchter gedacht, wo es schneller mal eher ums Geld als ums Tierwohl geht.

  7. #6
    The Filth The Filth ist offline

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Moment,sollten diese Punkte nicht selbstverständlich sein wenn man sich einen Hund zulegt? Klar,es gibt ziemlich viele Wichser die ihre Viecher nicht ordentlich behandeln und selbsternannte "Züchter" die dem Hund zum Beispiel den Schwanz abschneiden um ein Zuchtmerkmal zu verpassen,aber solchen Leuten gehört auch kein Tier gegeben.

    Mir war vor einem Jahr als wir unsere Sora geholt haben komplett klar dass mindestens 2 Stunden Gassi gehen drin sein muss und auch dass man sein Haustier dementsprechend gut zu behandeln hat. Warum kann sowas nicht Common Sense sein?

    Wobei
    Zitat Max @ home Beitrag anzeigen
    …dass Hunde mindestens 2x täglich ausgeführt werden sollen.
    hab ich da auch schon negative Sichtungen gemacht. Da war ne Familie mit ihrem Labrador Welpen im Europapark unterwegs und zwar mehr als 8 Stunden (sah sie beim Betreten des Parkes und auch als dieser wieder zu machte). Das arme Tier war total fertig. Solchen Leuten gehört ebenfalls kein Tier anvertraut.

  8. #7
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Schwer zu kontrollieren, aber prinzipiell eine gute Sache.

    Hast du ein Tier, hast du Verantwortung.
    Bist du zu faul, dieser nachzukommen, schaff dir kein Tier an.
    Machst du es trotzdem, bist du ein Arschloch.

    So einfach ist das.

  9. #8
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Zitat Max @ home Beitrag anzeigen
    dass ein Ausstellungsverbot von Hunden in Kraft treten soll, die Qualzuchtmerkmale aufweisen.
    der part ist wohl der einzig kontrollierbare.

    der rest ist zwar gut gemeint, aber nicht wirklich durchsetzbar.

    je nachdem wie sehr sich der gesetzgeber austobt, wirds lustig wenn frischoperierte tiere den tierhaltern noch zusätzlich für probleme mit dem gesetz sorgen, ''ist ja nicht 2x am tag ausgeführt worden''.
    natürlich würde dafür eine ausnahme gemaacht werden...

  10. #9
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Sowas sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Wenn man sich schon einen Hund anschafft, muss man halt auch damit leben einiges an Zeit außerhalb der eigenen vier Wänden zu verbringen. Das ist weder ne Deko, noch ein Tier das kein Auslauf braucht. Wenn die Leute nicht die Zeit, oder Geduld dafür haben, sollten sie sich auch keinen Hund zulegen. Das ist kein Spielzeug.

  11. #10
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    eine Selbstverständlichkeit
    es war einmal soviel selbstverständlich und ist es heute nicht mehr

  12. #11
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Zitat Katzenfroh Beitrag anzeigen
    es war einmal soviel selbstverständlich und ist es heute nicht mehr
    Kann ich sogar verstehen, aber ich finde wenn man sich andere Lebewesen hält, steht man auch in der Verantwortung das Tier ein so angenehmes Leben wie möglich zu gestalten. Ich glaube viele Menschen die sich einen Hund anschaffen, hatten wohl eine gänzlich andere Vorstellung. Ich selbst werde mir keinen Hund zulegen, weil ich a.) zu faul bin mit diesen rausgehen und b.) zu unzuverlässig. Meine Schwächen werden diesen Tier nicht gerecht, deshalb habe ich mir hauptsächlich immer Terarrien-Tiere gehalten.

  13. #12
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    ja natürlich. aber ich finde es bezeichnend, dass es dann wieder gesetzesvorschläge braucht, weil leute ihr leben ned auf die reihe kriegen.

  14. #13
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Zitat Katzenfroh Beitrag anzeigen
    ja natürlich. aber ich finde es bezeichnend, dass es dann wieder gesetzesvorschläge braucht, weil leute ihr leben ned auf die reihe kriegen.
    Manchmal geht es nicht anders, und mir kommt es halt auch so vor, als wird die Gesellschaft immer egoistischer und hat die dumme Angewohnheit sich immer mehr rauszunehmen als ihnen zusteht. Gesetze bremsen diese Idioten dann vielleicht mal.

  15. #14
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    den menschen geht einfach das herzliche verloren.
    einem tier nicht leid zuzufügen ist für mich herzenssache.

  16. #15
    Yieva Yieva ist gerade online
    Avatar von Yieva

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Bezeichnend ist ja auch, dass viele Vollidioten sich aus Langeweile während der Quarantäne ein Tier angeschafft haben, um es nach Ende des Lockdowns wieder auszusetzen oder abzugeben. Die Tierheime waren so überfüllt wie noch nie.
    https://www.ndr.de/nachrichten/schle...,hunde654.html
    In vielen Tierheimen wurde auch gefragt, ob man sich für die langweilige Zeit einen Hund ausleihen könne.

    Anhand dieser Einstellung gegenüber Tieren lässt sich erahnen, wie wichtig verbessernde Ansätze hinsichtlich der Tierhaltung sind. Viele Menschen denken immer noch, ein Tier sei ein Spielzeug oder eine spontane Anschaffung.
    Dabei sollte bei dem Gedanken an Tierliebe immer das Wohl des Tieres im Vordergrund stehen und nicht das eigene. Alles andere ist purer Egoismus.

  17. #16
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    mein gott, masturbiert doch wenn ihr langeweile habt
    erbärmlich sowas.

  18. #17
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    "Gassi-Pflicht" für Hunde

    Die Tierheime sind zur Zeit überfüllt, weil die Vermittlungstätigkeit durch Corona massiv eingeschränkt wurde. Zur Zeit ist noch kein mir bekanntes Tierheim im Regelbetrieb.

    Gleichzeitig mussten Aktionen, die Geld bringen, wie z.B. Tierheimflohmärkte, abgesagt werden. Den Tierheimen fehlt massiv Geld.
    Wem es wirtschaftlich noch stabil geht, der könnte sich überlegen ob eine Spende drin wäre.
    Entweder direkt beim örtlichen Tierheim, oder über den Zentralverband.

    Hier mal die Seite des Deutschen Tierschutzbundes mit Spendenkonto: https://www.tierschutzbund.de/

Ähnliche Themen


  1. Was wäre, wenn Sony immer noch die Rechte auf die "Crash Bandicoot"- und "Spyro"-Serie hätte?: Meiner Meinung nach haben Naughty Dog und Insomaniac Games einen Riesenfehler begangen, indem sie die Rechte bei Vivendi bzw. heute Activision...

  2. [suche] CRT-TV 21" mit "Real Flat - Bildröhre" und "RGB-Scart": Guten Abend, Ich bin schon sehr lange auf der Suche nach dieser Kombination! Leider wurde ich bei meinen bisherigen Käufen immer enttäuscht. Dabei...

  3. Piepen und durchgehendes "drücken" von "1" oder "^": Moin moin, seit gestern habe ich dieses Problem. Es trat auf als ich WordPad benutzte. Der Computer fängt an einfach durchgehend die Taste "1"...

  4. MUST-HAVEs - welche Spiele sind "Pflicht"?: Hallo, seit ich stolzer Besitzer einer N_Wii bin möchte ich mir nun eine kleine Spiele-Kollektion zulegen. Bisher habe ich SPORTS und PLAY, also...