Seite 15 von 44 ErsteErste ... 51415162535 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 300 von 862
  1. #281
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Blizzard_Black leider wird etwas übersehen.

    1. Deutschland ist teil der EU.

    Deutschland hat eine sehr gewichtige Stimme in der EU.
    Und leider wurde die Stimme in der Vergangenheit eher gegen Klimaschutz genutzt als für mehr.

    Deutschland könnte also nicht nur seinen eigenen Anteil von 2 % beeinflussen, sondern auch dem der EU, einen der großen CO2 Nutzern.

    Somit ist das Thema, wir können wenig erreichen widerlegt.
    Nur lassen sich halt nicht alle Länder von der EU vorschreiben, was die EU gerne will. In Tschechien hat man das Recht auf Schusswaffenbesitz mittlerweile verfassungsmäßig als Grundrecht verankert, weil sich die EU sukzessive immer mehr Rechte herausnimmt und meint, jedem das "Europa" als neuen Staat überstülpen zu wollen. Glücklicherweise ist da noch nicht jeder dran interessiert. In Polen interessiert man sich fürs Klima einen Dreck - Kohlekraft ist dort der treibende Faktor. Polen hat den dreckigsten Strommix von der ganzen EU. Das soll sich ändern so mir nichts dir nichts?
    Und ansonsten sind Frankreich und Belgien große Kernkraft-Nationen. Frankreich schafft mit der Elektrifizierung des Verkehrs und des Wärmesektors seine Klimaziele leicht. In Frankreich wird in vielen Gebäuden sogar mit Direktstrom statt Wärmepumpe geheizt - ist auch einer der Gründe, wieso das Stromnetz Frankreichs bei jeder Kältewelle fast vor dem Zusammenbruch steht. In Frankreich brauch ich nichtmal Gebäude dämmen und Energie sparen - ne Gasheizung auszutauschen gegen ne Wärmepumpe, ohne irgendwas am Gebäude zu sanieren, führt bereits zu klimaneutralen Heizen aufgrund des AKW Stroms. Der Strommix Deutschlands stößt weit über 10x mehr CO2 aus pro kwh im Vergleich des französischen Strommixes. Das ist ungefähr so, als will man nen 200 Meter Sprint machen - der eine mit nem Rollstuhl und der andere mit nem PKW.
    Und die südlicheren Länder sind - wieder mal - durchaus von Erneuerbaren Energieträgern gesegnet. Österreich hat Wasserkraft, Tschechien verzichtet nicht auf Kernenergie, Spanien hat Kernenergie und Wind und Solar, Italien hat Wasserkraft, Wind und auch drastisch mehr Möglichkeiten bei Solar, als die BRD. Noch dazu ist Deutschland extrem dicht besiedelt - die Fläche Frankreichs ist fast doppelt so groß, wie die von Deutschland - Frankreich hat allerdings ungefähr 20% weniger Einwohner als Deutschland.

    2. Der verfrühte Atomaustieg?

    Alf: HAR, HAR, HAR!

    Der Atomaustieg, der von dieser Regierung rückgängig gemacht wurde, wo dann der Rückzug von Rückzug kam.
    Tolles Beispiel.

    6 von 600 AKWS hatten Havarien.
    Als die Kohlekraftwerke im Winter 1979 in der DDR ihren Betrieb einstellen mussten, hat das Kernkraftwerk Lubmin die DDR vor dem Blackout bewahrt.
    Ein Blackout ist für Deutschland in wenigen Jahren !eine reale Gefahr!. Du kannst dir ja mal ausmalen, wie schön das sein wird, wenn in Deutschland im Kernwinter in einigen Bundesländern - oder gar dem ganzen Land - der Strom mal für 1, 2 Wochen ausfällt. Wenn deine Heizung nicht mehr heizen kann - ohne Strom funktioniert nicht mal ne Gasheizung oder ne Ölheizung. Wenn du kein Trinkwasser mehr bekommst, weil die Pumpe kein Wasser mehr zum Hochbehälter pumpen kann. Wenn du keinen Sprit an der Tankstelle mehr bekommst - ohne Strom läuft keine Pumpe an ner Tankstelle. Und der ÖPNV läuft auch nicht ohne Sprit.
    Umsonst kauft sich der ein oder andere, der beruflich mit Strom zu tun hat, kein Diesel-Notstromaggregat. Dann kann man sich wenigstens noch was zu Essen kochen - und wenn man entgegen den sonst üblichen "Dach an Kanal anschließen" eine Zisterne im Garten und Pumpe im Keller stehen hat, angeschlossen an Toilettenspülung, kann man immerhin noch aufs Klo gehn.
    Aber das ist halt wie bei der Flut. Davor wurde gewarnt - und danach will's wieder keiner kommen gesehen haben wollen.

  2. Anzeige

    Globale Erwärmung

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #282
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    @Blizzard_Black

    Erneuerbare Energien müssen so ausgebaut werden, dass mehr Energie erzeugt wird als benötigt. Der Überfluss dieser Energie sollte durch Wasserstoff gespeichert werden. (Finanzierung, man streicht für Energie, die in Deutschland nicht verbraucht wird die EEG (so wird die Erneuerbare Energie Günstiger)), dafür wird ein guter Preis für Wasserstoff gezahlt, so dass sich diese Umwandlung wirtschaftlich lohnt.

    Kohlekraft bleibt auf Standy By. Ein Kohlekraftwerk kann in 24 Stunden angeschmissen werden. Bei der Speicherung müssen halt magen von mehr als 48 Stunden Minimum sein. Bestenfalls Wesentlich mehr. Wir müssen in Sommer und Herbst genügend Energie erzeugen, um das ganze Jahr uns zu versorgen. Sollte es zu Engpässen kommen, müssen wir die Kohlekraft anwerfen. Selbst wenn es nicht zu 100% klappt, verringern wir unseren Co2 Abdruck.
    Alternative:

    Der EU oder Deutsche Staat gründen einen eigenen Stromkonzern. Sobald dieser die Entsprechende Energie erzeugt, werden sämtliche Förderungen, Klimafeindlicher Energien ersatzlos gestrichen.

    Der freie Markt regelt sowas nicht!

    Die meisten wollen gutes Fleisch auf dem Tisch bekommen.

    Warum gibt es immer noch so viel billig Fleisch.

    Der Preis.

    Der Markt sorgt für die Bedürfnisse des Kunden. Dummerweise ist die Erde nicht Amazonkunde.

  4. #283
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Globale Erwärmung

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Sind wir wieder an dieser Stelle, wo ich Dir erklären muss, dass sich China und die USA bereits an die Arbeit gemacht haben? Und dass wir eben gerade nicht alleine am Klimaschutz arbeiten würden - wenn wir denn mal anfangen würden. Im Moment wartet die Welt auf Deutschland, und keine der möglichen Kanzlerparteien hat im Wahlprogramm Ziele, die die 1,5 Grad Erwärmung des Pariser Abkommens einhalten würden. Nicht mal die Grünen. Am wenigsten natürlich die CDU.
    Genau so gut könntest Du übrigens sagen, Du gehst nicht wählen, weil Deine eine Stimme ja sowieso keinen Unterschied macht.
    Wo senkt denn China deren CO2 Ausstoß? Ich lese nur, dass China den Zenit des CO2-Ausstoßes in diesem Jahrzehnt erreichen will. Das ist die Regierungserklärung von !diesem Jahr!. Da steht nix drin, dass man den CO2 Ausstoß reduzieren will in diesem Jahrzehnt, dass man Kohlekraftwerksleistung reduzieren will (noch nichtmal, dass man auf geplante Kohlekraftwerksleistung völlig verzichten will!).

    Unabhängig davon wie man zur Kernenergie steht: Den Ausstieg haben CDU/SPD beschlossen - die Grünen waren dabei nicht in der Regierungsverantwortung, sonder Oppositionspartei. Ist die damalige Oppositionspartei für das damalige Regierungshandeln verantwortlich, nur weil sie es gut gefunden hat ?
    Langes Tropfen höhlt den Stein?
    Gepaart mit der typischen "German Angst" - et voila - fertig ist der Salat.

    Natürlich will man von fossilen Energien weg, und von der Abhängigkeit gegenüber Russland. Da verhalten sich die Grünen nur konsequent. Außerdem wusste ich nicht, dass Frau Baerbock Elektrik und Anlagenbau studiert hat. Ich dachte immer, in den Ministerien würden Fachleute dafür eingestellt, die sich um den technischen Weg kümmern, weil der Minister eben keine technische Ahnung haben muss.
    Andererseits würde das natürlich einige Ungereimtheiten aus Scheuers Ministerium erklären ...
    Selbstredend muss man Annalena Baerbock natürlich in Schutz nehmen. Hier genauso, wie beim Lebenslauf, Studium, Stipendium und Plagiat. Man erkennt klar, wer hier für wen Sympathie hegt. Aber das ist hier wie beim Lieblingskind: Das Lieblingskind darf alles.

    Erst mal eine unbelegte Behauptung von Dir. Hast Du da Quellen?
    https://www.badische-zeitung.de/wehr...-62156499.html

    Sowie

    "Die Vorsitzende des Kreisverbandes Waldshut von Bündnis 90/Die Grünen wohnt im Kurort Bad Säckingen"

    https://taz.de/Pumpspeicherwerk-im-S...wald/!5118613/

    Sowie:

    "Die Bürgerinitiative Unruheforscher, unter Führung des Grünen Lokalpolitikers Stöcklin, ist mit Ihrem Antrag auf Einstellung des Planfeststellungsverfahrens für das geplante Pumpspeicherkraftwerk Atdorf beim Landratsamt Waldshut wie erwartet gescheitert."

    https://buergerinitiative-atdorf-bi.blogspot.com/2012/

    Sowie...

    Deswegen wollen die GRÜNEN u.a. Dämmung interessanter machen. Über das Baugesetzbuch geht das.
    Achso. Und die löst natürlich alle Probleme.
    Mein Firmengebäude ist nach kostengünstigen Grundsätzen gebaut worden. Auf 150qm permanent beheizter Fläche habe ich dort einen Heiz-Energieverbrauch von ca. 10.000kwh pro Jahr. Weitere 170qm sind nur in wenigen Tagen pro Jahr beheizt - bzw. durch Undichtigkeiten und das mehrmals tägliche Tür-Öffnen von beheizt zu unbeheizt - sind in den 10.000kwh enthalten.
    Das KfW-40 Haus, das ich zu Vermietungszwecken gebaut habe, hat eine Fläche von 320qm. Dort wurden von Anfang Dezember bis heute ungefähr 25.000kwh Wärmeenergie verbraucht - davon ungefähr 20.000kwh für Heizenergie, der Rest für Warmwasser. Bei dem Gebäude wurden die derzeit am Besten dämmenden 3-fach verglasten Fenster eingebaut, 42,5cm dicke mit Perlit gefüllte Ziegel, 10cm Dämmung !unter! der Bodenplatte, 25cm Dämmung über der obersten Geschoßdecke und sogar die Schlitze bei den Elektroleitungen an der Außenwand mussten mit einem speziellen wärmedämmenden Mörtel zugeschmiert werden. Der Balkon und die Dachrinnen durften nur mit wärmegedämmten Schrauben befestigt werden, Fenster und Türen mussten nach ganz speziellen Vorschriften eingebaut werden, bei jeder Kleinigkeit war der Energieberater vor Ort, damit nix schief läuft. Im ganzen Gebäude sind Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung verbaut für eine kontrollierte Belüftung.

    Der Grund für den geringen Unterschied im Wärmeverbrauch ist simpel. Aber das ist verschwendete Lebenszeit, das zu erörtern.

  5. #284
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Blizzard_Black

    Erneuerbare Energien müssen so ausgebaut werden, dass mehr Energie erzeugt wird als benötigt. Der Überfluss dieser Energie sollte durch Wasserstoff gespeichert werden. (Finanzierung, man streicht für Energie, die in Deutschland nicht verbraucht wird die EEG (so wird die Erneuerbare Energie Günstiger)), dafür wird ein guter Preis für Wasserstoff gezahlt, so dass sich diese Umwandlung wirtschaftlich lohnt.
    Die Umwandlung von Strom in Wasserstoff ist verlustbehaftet. Hat mit der EEG-Umlage !nix! zu tun. Eine Wasserstoffwirtschaft mit Strom aus dt. erneuerbarer Energieproduktion lässt den Strompreis stark ansteigen. Rechne mal mit einer mindestens Verdopplung des Strompreises.

    Kohlekraft bleibt auf Standy By. Ein Kohlekraftwerk kann in 24 Stunden angeschmissen werden. Bei der Speicherung müssen halt magen von mehr als 48 Stunden Minimum sein. Bestenfalls Wesentlich mehr. Wir müssen in Sommer und Herbst genügend Energie erzeugen, um das ganze Jahr uns zu versorgen. Sollte es zu Engpässen kommen, müssen wir die Kohlekraft anwerfen. Selbst wenn es nicht zu 100% klappt, verringern wir unseren Co2 Abdruck.
    Das ist jetzt sehr direkt und persönlich, aber: Du bist ein Träumer. Wer soll das bezahlen? !NIEMAND! wird ein Kohlekraftwerk dafür am Laufen halten, dass es Tageweise betrieben wird. Die Kosten dafür sind uferlos. Das ist DDR Wirtschaft, was du vor hast. Das bestätigst du ja auch mit dem restlichen Post von dir.
    Damit ist Deutschland dem Untergang geweiht. Die neue DDR wird genau da landen, wo die alte aufgehört hat - nämlich wirtschaftlich zerstört, unter ihrem eigenen ***** zusammengebrochen wirtschaftlich. Die DDR konnte am Schluss deren Bürger noch nichtmal mehr aus eigener Kraft mit dem nötigsten versorgen. Und im Gegensatz zu damals wird sich kein Strauß finden, der der DDR nochmal mit Krediten unter den Arm greift.

    Sorry für die direkten Worte, aber anders kann ich das nicht beschreiben.

    Und: Da brauch ich nicht mal mehr drüber zu diskutieren, weil wenn das das Ziel sein sollte - glücklicherweise ist man in der Politik aber noch nicht so inkompetent (kann sich ja jederzeit ändern, heute ist ja alles möglich...) - dann muss man als Mensch mit Verstand Deutschland, notfalls die EU verlassen, wenn man nicht verarmen will.

  6. #285
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    @Blizzard_Black Träume ich? Ja! Aber es ist ein Alptraum!

    Ich sage doch, dass die bestimmte Elemente der freien Marktwirtschaft vermutlich nicht überleben.

    Der jetzigeWindenergie Preis ist nur wegen der EEG Umlage so hoch. Ohne sie wäre der Preis niedriger.

    Der Kampf gegen den Klimawandel wird irgendwann die Dimension annehmen, dass man enorme Teile unserer Gesellschaft opfern muss. Und je länger wir mit Klimaschutz warten, desto mehr werden wir opfern müssen.

    Ich rede davon, dass wir in der Energieerzeugung harte Veränderungen durchführen und du meinst es wäre die Abschaffung der freien Marktwirtschaft.

    Um es mal ganz klar zu sagen.

    Je länger wir warten, desto mehr werden wir verlieren.

    Ich will möglichst wenig verlieren. Aber solange wir so leben, dass wenn jeder so leben würde, wie wir deutschen, dass wir dann 2 Erden bräuchten, ist es eine Frage der Zeit bis der Laden uns um die Ohren fliegt.

    Z.b. Plastik.

    Jeder von uns Ist,trinkt oder Atmet eine Kreditkarte Plastik ein. In einer Woche!

    Vielleicht, weil unsere Regierung Plastik verbrennen als recycelt bezeichnet.

  7. #286
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    Globale Erwärmung


    Aus dem neuen IPCC bericht.
    Allein diese Grafik zeigt wie rasant unser Klima ansteigt.
    Gleichzeitig wackeln leider sogut wie alle Kippelemente, manche könnten sogar schon gekippt sein, welche beim umkippen eine Menschheits bedrohende Kaskade auslösen können.

    Auftauender Permafrost:
    Im Sibirische/Nordamerikanischen Permafrost sind im gefrorene Boden zwischen 1300 und 1600 Milliarden Tonnen Kohlenstoff eingelagert. 2019 wurden Weltweit 38,0 Milliarden Tonnen Co2 erzeugt...
    Der Permafrost hat sich zwischen 1990 und 2016 schon um 4 Grad erhöht.

    Meereis an den Polen:
    Durch die Eis-Albedo-Rückkopplung(Sonnenstrahlen werden momentan noch von Eis und Schnee zurück ins All reflektiert) kühlt, dass Polar Eis, das Weltklima. Von 1979 bis 2017 nahm der Masseverlust der antarktischen Gletscher um etwa das Sechsfache zu. Ein komplettes abschmelzen entstspricht einen Meeresspiegelanstieg von 19,2m.

    Der Grönland Eisschild
    Dadurch das mehr Energie benötig wird um Eis zu Schmelzen, als Wasser zu erhitzen, dient das Grönland Eis(Neben der Eis-Albedo-Rückkopplung) als puffer gegen die Aktuelle Klimaerhitzung. Wir verlieren diesen Puffer denn das Abschmelzen hat schon begonnen und wird jedes Jahr Schneller, viele Forscher fürchten das wir diesen Kipppunkt schon überschritten haben.
    Ein Abschmelzen würde den Meeresspiegel um 7 Meter ansteigen.


    Absterben oder Verbrennen von Wäldern.
    Wälder sind extrem wichtige CO2 Speicher wenn diese Sterben oder es zu Waldbränden kommt, können sie kein Co2 Speichern und gleichzeitig wird gespeichertes Co2 freigesetzt. Allein im Amazonas sind 80 bis 120 Milliarden Tonnen Kohlenstoff gespeichert.

    Methanhydrate am Meeresgrund
    Methan ist ein sehr Starkes Treibhausgas und man schätz das etwa 1000 und 5000 Gigatonnen an Methanhydrate sich in Eisform auf den Meeresgründen befinden. Wenn sich nun die Ozeane erwärmen löst sich das Methan und wirkt sich Massiv auf das Klima aus.
    Die Tiefsee wird jedes Jahr Wärmer und somit ein lösen des Methans

    Kohlenstoffaufnahme des Meeres
    Etwa 40 Prozent der Menschengemachten CO2-Emissionen wurden bisher im Meer gespeichert, vor allem in Form von Algen. Wenn sich aber das Meer erwärmt nimmt der Sauerstoffgehalt desselbigen ab, bedeutet es wachsen weniger Algen und die Meere können weniger Co2 aufnehmen. Wir würden einen wichtigen Dämpfer verlieren.
    Die Meeresoberflächen-Temperatur nimmt stetig zu

    Der Golfstrom wird Langsamer
    Durch veränderung des Salzgehalt der Meere (dank Polar schmelze) verändern sich dichten im Meer wodurch der Golstrom langsam zum erliegen kommt. Genau dies ist leider zu beobachten und sollte es zum versiegen kommen wird das gesamte Welt Klima kurz mal auf den Kopf gestellt.

    Das sind ein paar Kipppunkte welche in diesem moment wackeln und kippen könnten.


    Prof. Dr. Maja Göpel hat dies vor ein paar Jahren mal sehr gut zusammengefasst

  8. #287
    gokusan gokusan ist offline
    Avatar von gokusan

    Globale Erwärmung

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Langanhaltende Trockenheit, sorgt erst für die bedinungen damit die Feuer so groß Wachsen und außer kontrolle geraten können.
    Ganz einfach gesagt ein nasser Stapel Holz brennt schlechter als ein getrockneter.
    Ich meine was anderes das Business dahinter steckt auf fast alle Feuer die gelegt würden, wenn du hörst, wir wollen Solar und Windanlagen Bauen aber der Wald ist am weg sagt es schon alles aus.

  9. #288
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    Globale Erwärmung

    Neuer Temperaturrekord in Europa: 48,8 Grad auf Sizilien gemessen
    https://www.derstandard.at/story/200...n-griechenland

    In Italien wurde am Mittwochnachmittag ein neuer europäischer Temperaturrekord gemessen. Wie italienische Medien, die sich auf eine Messstation der Mittelmeerinsel Sizilien berufen, berichten, wurden in Syrakus an der Ostküste um 14 Uhr Ortszeit 48,8 Grad verzeichnet.
    Bis jetzt! hält jemand die Wette das wir bis 2030 noch über 50,0C° sehen werden?

    Bisherige Rekord war fast 1C° weniger, 48,0C°

  10. #289
    PsychoGamer PsychoGamer ist gerade online
    Avatar von PsychoGamer

    Globale Erwärmung

    Wie viel ist das in der Sonne? 60+ Grad?

  11. #290
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Globale Erwärmung

    Vermutlich lag die Messstation ganz blöd hinter einer Hecke. Also alles kein Grund zur Panik.

  12. #291
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Gab wiedermal ein Leschs Kosmos.

    Es gibt einen weiteren unbekannten Klimaretter.

    Die Wale.

    Sie binden deutlich mehr Co2 als Tausende Bäume.

  13. #292
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    Globale Erwärmung

    Ausbau von Meeres-Windparks steht still

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft...usbau-101.html


    Einfach Mal in einer Zukunftsbranche, der Offshore Windkraft, tausende Arbeitsplätze zerstört und einen internationalen Vorteil Deutschlands abgeben. Teile für Kraftwerke müssen wohl zukünftig importiert werden, weil der Weltmarkt lief, als Deutschland die Branche abgewürgt hat.

  14. #293
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Globale Erwärmung

    Ich habe während dem Studium selbst in der Power Generation von Siemens gearbeitet. Die fehlende Planbarkeit (damals Turbinen) war schon damals ein Grund zu Deinvestieren und das war 2015.

  15. #294
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Eines der Gegenargumente ist ja die geringe Wirkung, die Deutsche Bemühungen hätten.

    Dazu gibt es zwei Gegenargumente.

    1. Als Deutschland begonnen hat zu reduzieren, waren wir mit 5% für 1/20 der Weltweiten Emissionen verantwortlich. Die Reduzierungen haben Bewirkt, dass unser Anteil auf 2%gesunken ist, weil unser Ausstoß nahezu gleich geblieben ist.

    Also haben bereits Maßnahmen verhindert, dass wir weiterhin für 5 % verantwortlich sind. Und unsere Wirtschaftliche Situation ist besser geworden. Trotz Einschränkungen, die aber nur gedeckelt haben.

    2. Wir sind nicht allein.

    Wir sind Teil der EU und unsere Stimme könnte helfen in EUROPA Klimaschutz voranzutreiben.
    Damit wäre einer der 3. Größten CO2 erzeuger betroffen.
    Somit ist es nicht gesagt, dass Deutschlands Anteil, an der Globalen Erwärmung nur an den Ausstoß gekoppelt ist

  16. #295
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Eines der Gegenargumente ist ja die geringe Wirkung, die Deutsche Bemühungen hätten.

    Dazu gibt es zwei Gegenargumente.

    1. Als Deutschland begonnen hat zu reduzieren, waren wir mit 5% für 1/20 der Weltweiten Emissionen verantwortlich. Die Reduzierungen haben Bewirkt, dass unser Anteil auf 2%gesunken ist, weil unser Ausstoß nahezu gleich geblieben ist.

    Also haben bereits Maßnahmen verhindert, dass wir weiterhin für 5 % verantwortlich sind. Und unsere Wirtschaftliche Situation ist besser geworden. Trotz Einschränkungen, die aber nur gedeckelt haben.
    Das ist Unsinn. Deutschland hat seit 1990 seine CO2-Emissionen drastisch reduziert. Wäre Deutschland auf seinen CO2-Emissionen stehen geblieben, wäre der Anteil an der Welt auch gesunken, weil andere Länder deren CO2-Emissionen drastisch erhöht haben, so z.B. China, Indien, Iran, Saudi-Arabien, um mal welche aus der Top 10 zu nennen. China hat deren CO2 Emissionen von 1990 um über das 4-fache erhöht und ist vom drittgrößten CO2-Emittenten zum größten der Welt geworden, wo Platz 2, 3, 4 und 5 zusammen ungefähr so viel CO2-Emissionen schaffen, wie China allein.

  17. #296
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Globale Erwärmung



    Wir haben was getan - aber bei weitem nicht genug. Und bevor wir über andere reden, sollten wir erst mal bei uns aufräumen.

    Die Grafik stammt von hier: https://twitter.com/Gunnar66/status/1428773924159082497

  18. #297
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Globale Erwärmung

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen


    Wir haben was getan - aber bei weitem nicht genug. Und bevor wir über andere reden, sollten wir erst mal bei uns aufräumen.

    Die Grafik stammt von hier: https://twitter.com/Gunnar66/status/1428773924159082497
    Und mit was möchtest du deinen Strom sonst machen? Mit Luft und Liebe?
    Kernkraft? Will ich nicht.
    Kohlekraft? Will ich nicht.
    Nord Stream 2? Will ich nicht.

    Strom? Den will ich aber schon!

    Erinnert mich manchmal wie die eine bei Webfail, die meinte: "Ihr Jäger, hört auf Tiere zu töten! Geht in den Supermarkt und kauft euch dort Fleisch!"

  19. #298
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Wasser, Erd, Wind, Speicher, Solar.

    Vieles ist noch nicht richtig eingestellt bzw arbeitet nicht richtig, aber ich glaube, wenn die CDU Leute endlich ihren Lobbybrillen verlieren und richtig klimaschutz betreiben, klappt es auch.

    Mal eine Frage.

    WARUM MUSS EINE KOHLE GRUBE NUR 150 METER VON EINER ORTSCHAFT ENTFERNT SEIN UND EIN WINDKRAFT ANLAGE 1000 METER?

    In NRW heißt Siedlung 3 Häuser.

    Wir bräuchten wohl 2% der Deutschen Fläche für eine Windversorgung Deutschlands.

    Wenn solche Idiotische Regeln durch vernünftige ersetzt werden, dann ist der Abstand zum Klimaschutz Zielen nicht so groß.

    120 KMH Begrenzung spart soviel Co2 wie der inner Deutsche Flugverkehr ein.

    WARUM DARF MAN KEIN WINDRAD AN EINER AUTOBAHN RASTSTÄTTE BAUEN, WENN DER DURCHSCHNITTSLARM SO LAUT IST, DAS MAN DORT DIE LEUTE ANSCHREIEN MUSS, UM SIE ZU VERSTEHEN?

    Warum muss die Kohlekraft mit Subventionen gefördert werden?

    Zur Wahrheit gehört, dass wir die Kohlekraft noch brauchen. Im Winter spätestens.

    Trotzdem gibt es viele Ansätze, die nicht verfolgt werden, obwohl sie vielversprechend sind und viele Probleme werden nicht angegangen, die man angehen könnte.

  20. #299
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Wasser,
    Ist in Deutschland nahezu vollkommen erschlossen und hat einen mickrigen Anteil an der Stromerzeugung

    Erd,
    Geothermie? Ist in Deutschland problematisch. Schau doch mal nach Süddeutschland, da gibt es eine Gemeinde, die komplett zerfällt, weil sich die Erde aufgrund einer Geothermie-Versuchsanlage hebt. Geothermie-Versuche haben in Deutschland gar schon Erdbeben ausgelöst. Was willst du also machen? Dich vor die Anlage stellen und bitten und betteln?

    Wind
    Ist unzuverlässig. Genauso wie PV. Mal ist viel zu viel da, mal ist viel zu wenig da. Tendenziell ist in der Dunkelflaute gar nichts von beidem da.

    Speicher
    Haben wir schon X Mal durchgekaut, dass Batteriespeicher nur für die Speicherung von Strom in privaten Haushalten von Tag zu Nacht im Sommer was taugen - also dort, wo tendenziell Stromüberschuss vorhanden ist - und im Winter taugen sie für nix.
    Wasserstoff ist zu verlustbehaftet und unglaublich teuer, wenn er in Deutschland produziert werden soll.

    Solar.
    Ist, wie der Wind, unzuverlässig. PV bringt nur im Sommer Leistung. Im Sommer ist der Tag lang, es wird wenig Licht benötigt. Im Sommer wird keine Gebäudeheizung benötigt, die künftig ja elektrifiziert laufen soll. Ein ordentlich gedämmtes Einfamilienhaus mit Fußbodenheizung - also der Best Case quasi - wird im Winter ungefähr so viel Strom für seine Gebäudeheizung benötigen, wie er sonst das gesamte Jahr über braucht. Auch Industriegebäude, die elektrifiziert heizen sollen künftig in der klimaneutralen Sicht werden eine Menge Strom benötigen. In meinem Fall würde in meiner Firma gar der doppelte übliche Gebäudestromverbrauch für die Beheizung mittels Wärmepumpe anfallen - also jeweils pro Jahr. Zeitgleich will man auch noch Autos und Warenverkehr elektrifizieren - ob dies per LKW oder Zug passiert, ist absolut wumpe, da die zu bewegende Masse einfach eine Rolle spielt. Mein E-Auto hat auf die letzten 8000km ungefähr 1600kwh Strom gebraucht. Das Auto will seinen Strom im Sommer haben, wie auch im Winter in der Dunkelflaute, wo die Wärmepumpe aufgrund der kalten Temperaturen ganz besonders viel Saft braucht.

    120 KMH Begrenzung spart soviel Co2 wie der inner Deutsche Flugverkehr ein.
    Das ist - wie auch der Rest - einfach nur ein Denken im Klein-Klein. Knapp 2 Millionen Tonnen CO2 bringt eine solche Einsparung. Das ist die CO2-Emission im Stromsektor gewesen vom 01.01.2021 bis 03.01.2021. Und zwar nur im Stromsektor - da ist noch kein Haus geheizt worden, kein staatliches Gebäude geheizt geworden, kein Bus, LKW oder Auto unterwegs gewesen, nix. Schau dir mal staatliche Gebäude an, vor allem im Altbau. Da sind oft noch 1-fach Verglasungen anzutreffen bei den Fenstern - grad dass man nicht nur ne Frischhaltefolie genommen hat als Dämmung. Man rühmt sich dann damit, wenn man eine Schule an ein Blockheizkraftwerk angeschlossen hat, das dann Holz/Biomasse statt Öl verbrennt, und dabei noch nicht mal Strom erzeugt - statt dass man mal prinzipiell Energie spart und die Gebäude halbwegs vernünftig dämmt. Stattdessen wird einem in KFW Bauweise sogar der Wärmedämmmörtel zum Zuschmieren der Elektroschlitze vorgeschrieben. Das ist ungefähr so, als spart man in der Familie als Familienvater sich mühsam einen Cent vom Monatsgehalt ab, und die Frau rennt jeden Tag mit nem 1000er zur Spielo und verzockt den. Da muss man mal angreifen. Aber wie schon immer - wenn man's dem Staat überlässt, geht's in die Hose.

    Warum muss die Kohlekraft mit Subventionen gefördert werden?
    Gefördert wird der Abbau in Deutschland, und nicht die Stromerzeugung durch Kohle. Als Kraftwerksbetreiber kann ich meine Kohle genauso auch vom Rest der Welt importieren und dann zur Stromerzeugung verbrennen, gibt schließlich einen Börsenpreis für Kohle, genauso wie für andere Rohstoffe.
    Die beiden Formen, die stabil Strom in Deutschland zur Verfügung stellen, hat man einerseits ja als böse erklärt und andererseits zu wenig gefördert. Das eine ist die Kernenergie, das andere die Kernfusion. Ersteres haben ja unsere Grün:innen lange genug hingearbeitet, dass die Bevölkerung das als böse empfindet, und gegen zweiteres waren die Grünen auch schon seit mehr als 20 Jahren. Passt aber auch gut dazu - als Grüner ist man prinzipiell mal einfach gegen alles, außer natürlich bei Verboten und Einschränkungen, denn "da simmer dabei, dat is prima". Natürlich nur für die anderen - seinen Fahrer inkl. Auto zum Bundesrat zu schicken, wenn man als Grüne Politikerin dort ne Jacke vergessen hat, ist natürlich mehr als gerechtfertigt. Genauso wie als Grünen Politiker mit >170 in der 120er Zone geblitzt zu werden und zeitgleich ein generelles Tempolimit auf den Autobahnen zu fordern. Muss ja ein wirklich dringender Termin für eine Besprechung gewesen sein - achso, nein? Er wollte nur die Familie seines Sohnes besuchen? Ah, okay.

    Zur Wahrheit gehört, dass wir die Kohlekraft noch brauchen. Im Winter spätestens.
    Auch sonst. Wer erzeugt dir im Sommer Nachts deinen Strom? Die Photovoltaik? Meine arbeitet jetzt gerade um 01:04 nicht mehr, weil keine Sonne drauf scheint. Bei dir etwa?
    Erzeugt Wind dann Nachts zuverlässig den Strom? Im Sommer? Im Juni und Juli gab es immer wieder mehrere Tage aneinander gereiht, wo kaum Windenergie vorhanden war. Bei PV kann ich im Sommer ja wenigstens noch sagen, da kommt im Sommer dann immerhin mehr oder weniger stabil mal was rum - aber bei Wind doch nicht. Bei Wind hab ich plötzlich mal viel, wenn der Wind geht, und wenn der Wind nur marginal abnimmt, fällt die Leistung extrem zusammen. Der Energieinhalt des Windes steigt kubisch mit der Windgeschwindigkeit. Bei einer Verdopplung der Windgeschwindigkeit steigt die im Wind enthaltene Energie um das 8-fache. Deswegen ist die Schwankungsbreite beim Wind auch so enorm - dass man an einigen Tagen im Jahr nicht mal ordentlich 2 Gigawatt Leistung beim Wind hat, in anderen wenigen Tagen im Jahr aber plötzlich 60 Gigawatt ins Netz gedrückt werden. Niemand kann sagen, wann dieser Tag im Jahr ist. Was man aber sagen kann, ist, dass Strom benötigt wird, und zwar 24 Stunden am Tag - und dass für ein stabiles Stromnetz der Strom auch just in diesem Moment gleichzeitig erzeugt werden muss, da ansonsten das Stromnetz zusammenbricht. Den Verbrauch kann ich nämlich nicht regeln - oder willst du später dem LKW, Bus und Bahn im Winter keinen Strom zur Verfügung stellen und leere Regale im Supermarkt haben wie letztes Jahr im April bei Corona mit Nudeln und Klopapier, weil gerade kein Strom dafür da ist, dass Arbeitnehmer und Waren transportiert werden können? Oder willst du im Kernwinter die Heizung ausgeschaltet bekommen, weil gerade zu wenig Strom im Netz ist?
    Das wird übrigens schon so gemacht. Beim Einbau einer jeden Wärmepumpe ist eine Regelung mit dabei, wo der Netzbetreiber diese einfach abschalten kann, wenn zu wenig Strom im Netz ist. Bei Wallboxen fürs E-Auto ist dies ja auch vorgesehen. Damit werden kontrolliert Verbraucher als Last abgeworfen, weil man ansonsten nur stupiden Lastabwurf machen kann, um nen Blackout zu verhindern. Und der stupide Lastabwurf sieht dann einfach so aus, dass man einfach kleinere Gebiete vom Netz trennt und die haben dann einfach Pech gehabt.
    Wir sind gerade dabei, unsere Stromversorgung auf den Stand eines Dritte-Welt-Landes zu katapultieren und unsere Grün:innen beweihräuchern sich noch selbst dafür und denken, das wäre die tollste Erfindung in deren Köpfen seit der Entwicklung des doppelseitigen Klebebands.
    Nur, dass wir die einzigen sind, die das in dieser Art und Weise vorhaben. Der Rest der Welt setzt nicht so borniert auf instabile Erneuerbare, obwohl einige Länder dafür sprichwörtlich gesegnet sind. In den USA setzt man in vielen Bereichen noch nicht mal gscheit auf PV, obwohl diese dort übers Jahr deutlich stabilere Erträge liefert - und dazu noch um Weiten mehr.
    Wie viel tun denn die USA für Klimaneutralität? Wie viel Prozent der Amtszeit von Biden ist nun schon rum, und wo sind denn die PV-Anlagen in den Südstaaten und die Windmühlen in den windreichen Regionen? Wo sind die E-Autos in den USA? In den USA wurden im 1. Halbjahr ungefähr 1/3 weniger E-Autos neu zugelassen, als in Deutschland. Die USA haben aber 4x so viele Einwohner, wie Deutschland.

    Aber ja, die USA und China werden sich so richtig fett ins Zeug legen beim Klimaschutz. Ganz großes Indianerehrenwort. Auf deren Versprechungen geb ich persönlich so viel, wie auf die von nem Staubsaugervertreter. Das ist Gelaber, mehr nicht.

  21. #300
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Wir gesagt es gibt jede Menge Ideen und Anregungen zum Thema Speicher.

    Eine der Ideen wäre, dem künstlich erhöhten Strompreis für die Wind und Solar Energie für die Speicherung von Wasserstoff aufzuheben, was dem Preis deutlich sinkt.

    Dann zahlt man einen guten Preis für grünen Wasserstoff.

    Wasserstoff kann man speichern.

    Theoretisch wäre es möglich uberkapazitaten zu Speichern und bei Bedarf zu verbrauchen.

    Damit könnte man Anteil der Kohle an Strommix senken.

    Zum Thema Wind Energie reicht nicht.

    Das liegt an der aktuellen Politik, die große Ziele verkündet, aber sie nicht einhält.

    Wenn man schon mal ein Windrad baut als Privatmann, dann kommt die Bürokratie und sorgt dafür, dass eine Genehmigung Jahre dauert, wobei wir kaum noch Zeit haben.

    China wird in nähe Zukunft, die Nr. 1 der Welt werden. Und die wollen ihre Freude an der Welt haben.

    Lieber die Nr. 1 auf der Erde, als auf der Venus.

    Wir können um Klimaschutz Streiten und diskutieren, währenddessen steuern wir von einen Hitzerekord zum nächsten und die Arten sterben bereits aus.
    Uns läuft die Zeit davon und es wird um Wirtschaft oder Kernenergie diskutiert.

    1 von 100 Meilern hatte ne Havarie!

Seite 15 von 44 ErsteErste ... 51415162535 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. globale Erderwärmung: was ist wirklich nötig um unsere geliebte Erde zu schützen?

  2. Globale Ordnersymbole ändern: Hallo, Gibt es eine Möglichkeite unter Vista, zu sagen das wenn man einen neuen Ordner erstellt, er automatisch nicht dieses Gelbe Ordner Icon...

  3. Kevmans GLOBALE TAUSCHSTATION!!!!!: Willkommen in Kevmans Globaler Tauschstation, Ich suche: shiny Groudon shiny Kyogre shiny Rayquaza Celebi Dakrai HO-OH Lugia