Seite 20 von 21 ErsteErste ... 10192021 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 400 von 403
  1. #381
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Globale Erwärmung

    Das sind 74cm, nicht 7,4m.

  2. Anzeige

    Globale Erwärmung

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #382
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Globale Erwärmung

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Das sind 74cm, nicht 7,4m.
    Lmao

  4. #383
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Globale Erwärmung

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Lmao
    Bericht: Niederschlagsrekord in Europa.

    Reaktion unter Erwachsenen: F*ck, der Klimawandel wird schlimmer.
    Reaktion im Kindegarten: Muahaha, der hat 7 statt 0,7 geschrieben!

    Ja, hab mich verschrieben. Ändert aber nichts an den Tatsachen.

  5. #384
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Globale Erwärmung

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Reaktion unter Erwachsenen: F*ck, der Klimawandel wird schlimmer.
    Ich bin erwachsen und das war nicht meine Reaktion.
    Aber naja, hysterische Leute sind für Hysterie halt sehr empfänglich.

  6. #385
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Globale Erwärmung

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Bericht: Niederschlagsrekord in Europa.

    Reaktion unter Erwachsenen: F*ck, der Klimawandel wird schlimmer.
    Reaktion im Kindegarten: Muahaha, der hat 7 statt 0,7 geschrieben!

    Ja, hab mich verschrieben. Ändert aber nichts an den Tatsachen.
    Na, wenn diese Erwachsenen so gut rechnen können wie du, bin ich lieber im Kindergartenn und lerne nochmal spielend Rechnen beim Kekse- und Kuchenbacken.

    Ansonsten: was willste jetzt von mir? Soll ich panisch mein Entsetzen kundtun wegen des unaufhaltsamen Klimakollaps? Langstrecken-Luisa hat einen größeren CO2-Fußabdruck als 10 weiße Durchschnittsmänner zusammen. Und die Dame hast du letztens noch als "mutig" in Schutz genommen. Nicht sehr konsequent, auf der einen Seite für Klimaschutz eintreten und auf der anderen die größten Klimasünder verteidigen

  7. #386
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Wem kümmert es, wenn die Anzahl der Sommertage immer mehr werden.

    Das Rekorde, die früher 60-30 Jahre bestand hatten, nun fast jährlich eingestellt werden.

    Das Arten sterben.

    Das Städte entweder versinken oder enorme Kosten für den Schutz vor dem Wasser benötigen.

    Oh. Mir fehlt was ein. Erinnert ihr euch an die Deiche? Die Dinger, die wegen der Jahrhundertflut erhöht werden mussten?

    Dreimal dürft ihr raten, was ebenfalls für etliche Steuergelder verstärkt und aufgestockt werden muss.

    @Blizzard_Black Könnte vielleicht dem ein oder anderen Gedanken wert sein.

  8. #387
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Globale Erwärmung

    Physik-Nobelpreis für deutschen Klimaforscher
    https://www.sueddeutsche.de/wissen/p...mann-1.5430607
    Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an Syukuro Manabe, Klaus Hasselmann und Giorgio Parisi. Die Jury sendet mit der Auszeichnung auch eine Botschaft an die Politik.

    Eine Hälfte des diesjährigen Physik-Nobelpreises geht an Syukuro Manabe, geboren 1931 in Japan, und den Hamburger Klaus Hasselmann, ebenfalls Jahrgang 1931, für die "physikalische Modellierung des Erdklimas und Vorhersage der Erderwärmung". Die zweite Hälfte geht an den Italiener Giorgio Parisi, geboren 1948, für "die Entdeckung des Zusammenspiels von Unordnung und Fluktuationen in physikalischen Systemen" - von Molekülen bis hin zu Planetensystemen. Dies teilte das Nobel-Komitee am Dienstag mit.

    Manabe hat zuletzt an der Princeton University in den USA geforscht, Hasselmann am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg und Parisi an der La-Sapienza-Universität in Rom. Der Preis ist mit zehn Millionen schwedischen Kronen dotiert, rund 980 000 Euro.
    [...]
    So konnte Syukuro Manabe zeigen, wie die zunehmenden Mengen des Treibhausgases Kohlendioxid in der Erdatmosphäre zu einem Temperaturanstieg der Erdoberfläche geführt haben. In den 1960er Jahren war er laut Nobel-Stiftung der Erste, der sich mit der Wechselwirkung von eingestrahltem Sonnenlicht und den Luftmassen der Erde beschäftigte. Dies habe die Grundlage für die Entwicklung heutiger Klimamodelle geschaffen.
    Der Wichtigste Preis der Wissenschaft geht an Syukuru Manabe, welcher in den 1960 die Grundlage für heutige Klimamodelle geschaffen hat und Klaus Hasselmann welcher enorm an der konstruktion der heutigen Klimamodellen mitgewirkt hat.
    Gerade die Nobelpreise(Außer Frieden und Wirtschaftswissenschaften, welcher kein Nobelpreis ist.) werden nur verliehen wenn die Forschungen dahinter extrem gesichert sind, weswegen z.b. Einstein nie den Nobelpreis für die Relativitätstheorie bekommen hat, und einen Massiven einfluß auf die Menschheit bzw unser Weltbild hatte.

  9. #388
    Ziska Ziska ist offline

    Globale Erwärmung

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    werden nur verliehen wenn die Forschungen dahinter extrem gesichert sind, weswegen z.b. Einstein nie den Nobelpreis für die Relativitätstheorie bekommen hat, und einen Massiven einfluß auf die Menschheit bzw unser Weltbild hatte.
    Was meinst du mit "weswegen"?
    Die Relativitätstheorie ist bestens gesichert. Und hat das Weltbild auch massiv beeinflusst. Er hat ihn halt für etwas anderes bekommen.

  10. #389
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Globale Erwärmung

    Zitat Ziska Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit "weswegen"?
    Die Relativitätstheorie ist bestens gesichert. Und hat das Weltbild auch massiv beeinflusst. Er hat ihn halt für etwas anderes bekommen.
    Damals(1921) war sie aber noch nicht so gut gesichert wie heute. Es gab nur eine Handvoll von Hinweißen für die Richtigkeit seiner Theorie. Vielen Mitglieder des Nobelpreiskomitees war dies noch zu spekulativ. Weswegen er dann den Nobelpreis für den photoelektrischen Effekts und nicht für die Relativitätstheorien oder die Lichtquantenhypothese bekam.

  11. #390
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Das Rekorde, die früher 60-30 Jahre bestand hatten, nun fast jährlich eingestellt werden.
    Warte mal ab, das gilt sicher auch für Benzin, Diesel, Heizöl, Gas und vor allem Strom. Falls es dir entgangen ist - der Börsenstrompreis in den letzten 20 Stunden lag bei zwischen 20ct und 39,3ct - hauptsächlich aber im Bereich von 25-30ct pro kwh. Übrigens auch jetzt gerade. Letztes Jahr lag der Börsenstrompreis für die kwh Strom bei ungefähr 3ct.
    In dieses Mantra hinein, CO2-Emissionen prinzipiell zu verteuern und Verschmutzungsrechte sukzessive zu reduzieren, schalten wir dieses Jahr noch ungefähr die Hälfte der Kraftwerksleistung der Kernkraft ab - und nächstes Jahr noch die nächste Hälfte - also 10% Stromproduktion von Deutschland pro Jahr ungefähr, die CO2-neutral produziert und die ausgeglichen werden muss, stabil und Grundlastfähig - das wird zu einem gehörigen Teil Kohle und Gas übernehmen müssen, da brauch ich doch überhaupt nicht zu überlegen. Und weil es so schön ist, schalten wir da auch noch n Haufen Kraftwerke ab.

    Mittlerweile scheint es in den Medien auch mal angekommen zu sein - oho, die Erzeugung von Erneuerbaren ist nicht planbar, sie schwankt. Oho, Erneuerbare schwanken nicht nur von Tag zu Nacht oder von Sommer zu Winter, sondern auch von Jahr zu Jahr - dieses Jahr war z.B. relativ windstill und auch für die PV war es nicht so geil - es war oft bewölkt, verregnet - und das ist auch die Beschreibung für diesen Sommer - verglichen mit den letzten Jahren war es arschkalt, Badewetter gab es eigentlich nur 2 Wochen lang im Juni bei sehr heißen Temperaturen - und ansonsten war der restliche Sommer n richtiger Reinfall. Dass sich das auch auf die Energieproduktion auswirkt, hat wohl scheinbar bei explodierenden Börsenpreisen für Strom auch mal Klick gemacht.

    Es wird sehr spannend in den nächsten 5 Jahren. Ich bin auf das Geschrei der Bevölkerung schon gespannt, wenn die Energiepreise erstmal nur durch die Decke gehen.

  12. #391
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    @Blizzard_Black Ich meinte, dass klima Rekorde seit der Erfassung immer schneller eingestellt.

    Der erste Dauerte 60 Jahre bis zu seiner Einstellung.

    Nun wird er fast jährlich eingestellt.

    3 Tagen über 30 Grad waren früher der Sommer, nun sind deutlich mehr.

    Extreme Wetterereignisse nehmen zu.

    Damit steigen auch die Schäden und vorbeugenden Maßnahmen und damit verbundenen Kosten.

  13. #392
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Globale Erwärmung

    Frankreich will seinen CO2 Ausstoß mit dem Bau von Mini Atomkraftwerken reduzieren.

    https://www.swr.de/swraktuell/gefahr...rgung-100.html

  14. #393
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Bin kein Fan von Atomenergie, aber für CO2 wäre es mittelfristig vielleicht besser.

    Ohne das Entsorgungsproblem zu lösen, ist es eher keine Option.

  15. #394
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Bin kein Fan von Atomenergie, aber für CO2 wäre es mittelfristig vielleicht besser.

    Ohne das Entsorgungsproblem zu lösen, ist es eher keine Option.
    Doch wie will man das verkaufen ? Ja wir haben uns gesagt um den menschengemachten Klimawandel zu lösen, bauen wir einfach mal eine Wagenladung von neuen AKWS?
    Vielleicht hätte man den Übergang einfach sanfter gestalten können ? Grade wenn man bedenkt wie lange dieser Klimawandel schon in der Politik angekommen ist, dagegen aber nie was unternommen wurde, ist man eben jetzt an diesen Punkt angelangt wo es fast nur mit radikalen Maßnahmen geht.

  16. #395
    Vachyn Vachyn ist offline
    Avatar von Vachyn

    Globale Erwärmung

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Doch wie will man das verkaufen ? Ja wir haben uns gesagt um den menschengemachten Klimawandel zu lösen, bauen wir einfach mal eine Wagenladung von neuen AKWS?
    Vielleicht hätte man den Übergang einfach sanfter gestalten können ? Grade wenn man bedenkt wie lange dieser Klimawandel schon in der Politik angekommen ist, dagegen aber nie was unternommen wurde, ist man eben jetzt an diesen Punkt angelangt wo es fast nur mit radikalen Maßnahmen geht.
    Was genau ist radikal an einem starken Ausbau der erneuerbaren Energien und der zugehörigen Infrastruktur? Was genau ist radikal an angepassten Normen und Regulierungen für die Wirtschaft?

    Eine Transformation der Energieversorgung und der Wirtschaft hin zur Klimafreundlichkeit muss zügig gehen und wird weder ganz einfach noch ganz billig. Radikal ist aber keine der Maßnahmen, die so im Raum stehen. Selbst die Grünen sind eher vorsichtig unterwegs und versuchen es so vielen wie möglich so recht wie möglich zu machen.

  17. #396
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Ja.

    Da hast du recht.

    Aber halte mich für einen Klimarealisten.

    Es gibt mehrere Wege.

    1. Man macht weiter nach dem motto, wir sind nur 2%, was vermutlich die halbe Welt denkt.

    2. Oder man handelt und versucht mit einer Wende in Energie bereich, dem Klimawandel zu begegnen.

    2a. Atomkraft hoch, Kohl aus vorverlegen.
    Suboptional wegen, unbeliebtheit der Atomkraft und mal wieder eine politsche Kehrtwende.
    Positiv, wir können den Kohle ausstieg vorverlegen.
    (anmerkung: Knallt es in Frankreich, sind wir auch betroffen)

    2b. Ausbau und Erfoschung von Windkraft.
    Kontra: Nicht jeden Tag haben wir Wind. Und die Speicherung ist noch nicht in einen Ausmaß vorhanden, wie es notwendig wäre. Außerdem ist die Windenergie immer noch nicht in der Lage, die Kohle abzulösen. 2030 könnte da schon sehr ambitioniert sein.
    Pro: Ich bin ein Fan von Speicherung der Energie. Die Idee Energie zu Speichern und nicht nur zu verbrauchen halte ich für ein Klasse Idee.
    Davon abgesehen wäre diese Energie Sauber und hat kein Gau-Risiko. Wenn die entsprechenden Technologien erforscht und eingesetzt werden könnten, wäre das vermutlich das Beste Szenario. Zusätzlich hat Deutschland in der EU großen Einfluss. Wenn Deutschland die EU dazu bewegen könnte mitzuziehen wären das ca. 25% der Co2 Emissionen. Soviel zum Thema nur 2%. Außerdem könnte man Hilfen ins Ausland an Klimaprojekte oder Ziele verbinden. Damit wären ebenfalls Fortschritte in der Klimakrise möglich. China und die USA wollen ja offiziell auch ihre Emissionen verringern. Ich glaube, diese Big Player würden sich das eine oder andere von uns bei einer Erfolgreichen Energie Wende abgucken.

    2c. Geo-Engineering:
    Ein massiver Eingriff in die natürliche Systeme des Planeten durch immense Aktionen, wie durch Aufforstung, dem Klima Wandel zu begegnen.
    Contra: Ein solch massiver Eingriff hätte vermutlich weitreichende Folgen, die nicht absehbar wären und zweitens dürfte dieser Traum, einzig ein Traum bleiben. Diese Technologien und Eingriffe dürften zu teuer und praktisch unmöglich zu verwirklichen sein oder sie funktionieren schlicht gar nicht.

    Da eine Ampel mit sehr umwelt freunlichen Grünen zur Zeit die Wahreinlichste nächste Regierung zu sein scheint, halte ich 2b trotz aller einwände, für gesetzt.

  18. #397
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Globale Erwärmung

    Zitat Vachyn Beitrag anzeigen
    Was genau ist radikal an einem starken Ausbau der erneuerbaren Energien und der zugehörigen Infrastruktur? Was genau ist radikal an angepassten Normen und Regulierungen für die Wirtschaft?

    Eine Transformation der Energieversorgung und der Wirtschaft hin zur Klimafreundlichkeit muss zügig gehen und wird weder ganz einfach noch ganz billig. Radikal ist aber keine der Maßnahmen, die so im Raum stehen. Selbst die Grünen sind eher vorsichtig unterwegs und versuchen es so vielen wie möglich so recht wie möglich zu machen.
    Was ich damit ausdrücken will, ist dass wenn man sich zu diesen Methoden auch wirklich bekennen muss. Sprich keine Lippenbekenntnisse sondern Taten sprechen lassen.
    Es wurde nicht gemacht in den letzten 25 Jahren und nun muss man diese Änderungen radikal umsetzen, denn sonst fliegt uns der gesamte Scheiß um die Ohren.

  19. #398
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Wenn die entsprechenden Technologien erforscht und eingesetzt werden könnten, wäre das vermutlich das Beste Szenario.
    Die Technologien sind seit 100 Jahren erforscht und extrem effizient. Jetzt müssen wir nur noch ca. 200 Pumpspeicherkraftwerke in kürzester Zeit bauen und das nachdem die Erzeugung entsprechend hochgefahren wurde. Batterieelektrische Speicher sind für industrielle Zwecke nicht sinnvoll und bidirektionales Laden mit Elektroautos als Puffer ist in ausreichender Menge noch sehr weit weg - es gibt noch nichtmal eine Norm dafür.

  20. #399
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Wie gesagt. Es gibt den technischen, den Wissenschaftlichen, den Wirtschaftlichen und den Bürokratischen Ansatz zu lösen.

    Technisch müssen wir real umsetzen, was möglich ist, um die Lücke zum Kohle aus möglichst zu schließen.

    Wissenschaftlich müssen wir versuchen lösungen für Probleme zu finden, die derzeit noch vorherrschen. (z.b. die Speicher in E-Autos wurden in letzter Zeit verbessert)

    Wirtschaftlich müssen wir Gelder bereitstellen, um den Umbau zu ermöglichen.

    Bürokratisch müssen wir den Staat verschlanken, entbürokratisieren und die Verschwendung beenden.
    Dieser Punkt trifft im Übrigen auf praktisch alle Staatlichen angelegenheiten zu.

    Wenn mancher Minister hunderte Berater hat und uns trotzdem ein Debakel nachdem anderen Einhandelt ist das unhaltbar.
    Genauso wenig, wenn ein Windrad Betreiber solange auf eine Genehmigung warten, dass das genehmigte Windrad so veraltet ist, dass es Wirtschaftlich nicht mehr tragbar ist.

    Eine Genehmigung eines Windrades muss in Monaten und nicht in Jahren Stattfinden.
    Die Abstandsregeln muss aufgrund Wissenschaftlicher Fakten festgelegt werden und im Übrigen erzeugen Auto auch Infraschall. Soviel zu diesen Ansatz.

    Verschwendung. Viele Dinge werden nur gebaut, damit die Förderung nächstes Jahr nicht geringer ausfällt. Dieses System müsste abgeschafft werden, indem man die Projekte auf nützlichkeit prüft. Dafür gibt es viele Beispiele in Schwarzbuch.


    Und lasst Andreas Scheuer nie mehr in ein Amt.

  21. #400
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Globale Erwärmung

    Oh, kacke!

    Die University of California hat untersucht, wie sich die Überfischung der Meere auf das Klima auswirkt.
    Dabei kam überraschendes heraus: Im Fischkot wird über Jahrhunderte lang CO2 am Meeresboden gebunden.
    Seit Beginn der industriellen Fischjagd hat sich die Fischmasse in den Meeren um die Hälfte reduziert.
    Weniger Fische = Weniger Fischkot = Mehr CO2 in der Atmosphäre.
    Noch ein Klimafaktor, den bisher kaum jemand auf dem Schirm hatte.

    https://www.heise.de/hintergrund/War...t-6225237.html

Seite 20 von 21 ErsteErste ... 10192021 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. globale Erderwärmung: was ist wirklich nötig um unsere geliebte Erde zu schützen?

  2. Globale Ordnersymbole ändern: Hallo, Gibt es eine Möglichkeite unter Vista, zu sagen das wenn man einen neuen Ordner erstellt, er automatisch nicht dieses Gelbe Ordner Icon...

  3. Kevmans GLOBALE TAUSCHSTATION!!!!!: Willkommen in Kevmans Globaler Tauschstation, Ich suche: shiny Groudon shiny Kyogre shiny Rayquaza Celebi Dakrai HO-OH Lugia