Seite 4 von 5 ErsteErste ... 345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 82
  1. #61
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Ich wünschte, das Video wäre neu. Leider ist es bereits mir bekannt.

    Mensch Meier und dann gibt noch in Washington leute, die den Klimawandel leugnen.
    In Deutschland sind wir mit der AfD auch nicht besser.

  2. Anzeige

    Globale Erwärmung

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Hast leider recht.

  4. #63
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Globale Erwärmung

    Ich war gestern spazieren, und wenn ich daran denke, dass der Sommer gerade erst angefangen hat, dann gruselt es mich jetzt schon. Soviel Stroh habe ich früher nur Ende August auf'm Trecker gesehen....
    Globale Erwärmung

  5. #64
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Globale Erwärmung

    Mehr als 30 Grad Celsius Hitzerekord im Süden Alaskas
    https://www.tagesschau.de/ausland/al...ekord-101.html
    Im Süden des US-Bundesstaats Alaska hat es die heißesten Temperaturen seit der Wetteraufzeichnung im Jahr 1952 gegeben. Auch in den arktischen Zonen wurden ungewöhnlich hohe Temperaturen gemessen. Klimaexperten sind alarmiert.

    Im nördlichsten US-Bundesstaat Alaska hat die Wetterbehörde einen neuen Hitzerekord vermeldet: Am Flughafen in Anchorage kletterten die Temperaturen auf der Thermometeranzeige auf 32,2 Grad. Der Wert liegt deutlich über der bisherigen Höchsttemperatur von 29,4 Grad, die im Jahr 1969 in der größten Stadt Alaskas seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1952 gemessen wurde. Anchorage liegt im Süden des US-Bundesstaates.
    Und der Nächste Hitzerekord wurde gebrochen.

  6. #65
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Zum Glück ist gerade sehr kühl. Allerdings vor den Hundstagen habe ich auch Schiss.

  7. #66
    martin-josef martin-josef ist offline
    Avatar von martin-josef

    AW: Globale Erwärmung

    Zitat Simbart Beitrag anzeigen
    Ich glaube den Politikern kein Wort. Wenn wir es nicht bald selbst in die Hand nehmen, können wir uns nur noch bei der nächsten Generation für unsere Untätigkeit und den Mangel, Verantwortung zu übernehmen sowie die fehlende Bereitschaft, das eigene Leben den Gegebenheiten anzupassen, entschuldigen.
    Es ist ja nicht so, dass es keine Organisationen gäbe, die sich für unsere Belange einsetzen. Leider werden sie zu wenig unterstützt. Das Geld wird wahrscheinlich für den nächsten Einkaufsbummel oder Flugreise gebraucht.

    Tschüss liebe Erde, es war schön mit dir. Du kommst auch ohne uns klar, auch wenn wir dir ein paar heftige Schrammen zugefügt haben.
    Hallo
    egal wär Vorschläge zur Verbesserung des Klimas macht, es formiert sich sofort der Widerstand. Ich wage heute schon zu behaupten, bei der CO2 Abgabe geht halb Deutschland auf die Straße. Und erst unsere Freitagsschüler,
    dort wird es wahrscheinlich schon heftigen Familienstreit über den Urlaub gegeben haben. Und wenn die dann noch im Herbst (Schmuddelwetter) per Fuß/Fahrrad überall hin müssen (Schule usw.) weil die Eltern beschlossen haben
    das Autofahren zu verringern, dann dürfte es erneut zu Streitigkeiten kommen. Diese Liste könnte ich ellenlang fortsetzen.
    In meinen Augen werden zwar große Sprüche in Medien uns sozialen Netzwerken getätigt, aber fast niemand bei uns ist realistisch an Klimawandel interessiert.
    gruss
    martin-josef

  8. #67
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    AW: Globale Erwärmung

    Zitat martin-josef Beitrag anzeigen
    Hallo
    egal wär Vorschläge zur Verbesserung des Klimas macht, es formiert sich sofort der Widerstand. Ich wage heute schon zu behaupten, bei der CO2 Abgabe geht halb Deutschland auf die Straße. Und erst unsere Freitagsschüler,
    dort wird es wahrscheinlich schon heftigen Familienstreit über den Urlaub gegeben haben. Und wenn die dann noch im Herbst (Schmuddelwetter) per Fuß/Fahrrad überall hin müssen (Schule usw.) weil die Eltern beschlossen haben
    das Autofahren zu verringern, dann dürfte es erneut zu Streitigkeiten kommen. Diese Liste könnte ich ellenlang fortsetzen.
    In meinen Augen werden zwar große Sprüche in Medien uns sozialen Netzwerken getätigt, aber fast niemand bei uns ist realistisch an Klimawandel interessiert.
    gruss
    martin-josef
    Und das ist doch das große Problem. Der Klimawandel wird noch von wenigen Menschen ernst genommen, doch leider könnte es bald zu spät sein
    Fakt ist alle Menschen müssen da an einen Strang ziehen.

  9. #68
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Naja diese wenigen Menschen stellen vor einigen Wochen erstmals die Mehrheit in Land.

    Aber recht hast du.

    Klimawandel gegen das schöne Konsumleben.

    Für viele gewinnt da der Konsum.

    Ich frage mich manchmal, ob unsere Politik nicht etwas mehr Tatkraft und kreative Ideen bräuchte.

    Meine Lieblings Idee wäre es, einen Stand by Modus für Kohle Kraftwerke zu entwickeln.

    In Sommer, wo wir mehr Strom erzeugen als wir verbrauchen, die Kraftwerke abschalten und in Bereitschaft halten.

    Das könnte stark zu Co2 Reduzierung betragen.

  10. #69
    martin-josef martin-josef ist offline
    Avatar von martin-josef

    AW: Globale Erwärmung

    Hallo
    ich wage zu behaupten, wenn man es richtig verkauft würden bei einer Abstimmung mindestens 70% für das Wiederhochfahren der AKW's stimmen.
    Gedanke: mit dieser Entscheidung habe ich mein Teil zum Klimawandel getan.
    gruss
    martin-joef

  11. #70
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    @martin-josef Vielleicht, aber Martin kommst du zufällig aus Bayern?

    Ich glaube persönlich, dass dieser ganze Streit um die Stromtrassen, nur ein verdeckter Plan ist um die Atomkraft zu verlängern.

    Aber ich fürchte, du könntest recht haben. Menschen vergessen sehr schnell! Wie schnell wurde Tschernobyl vergessen. Es gab 3 Atomkatastrophen und trotzdem gibt es heute (glaube ich) mehr Meiler als je zuvor.

    In Europa gibt es nur 3 Staaten, die sich um weniger Atomkraft bemühen.

    ABER...

    Atomkraft ist besser gegen den Klimawandel.

  12. #71
    Sn@keEater Sn@keEater ist gerade online
    Avatar von Sn@keEater

    Globale Erwärmung

    Böse an allen netflix & Porno gucker!

    https://www.bild.de/digital/internet...2944.bild.html

    Rund 1,2 Milliarden Stunden verbrachten die Deutschen allein in den ersten drei Monaten 2019 mit Online-Videos. Eine Studie zeigt jetzt, wie schädlich Netflix, Pornos und andere Streamingdienste für das Klima sind.

    60 Prozent des weltweiten Online-Datenverkehrs entfallen inzwischen auf das Streaming von Serien und Filmen. Die Server brauchen Unmengen Strom, dessen Erzeugung auch CO₂-Emissionen bedeutet; das gilt übrigens ebenso für Googles Suchdienst, Cloudspeicher wie den von Amazon und alles andere, was über großdimensionierte Server läuft.

    Gut 305 Millionen Tonnen Kohlendioxid wurden weltweit allein im Jahr 2018 durch Online-Video-Streaming in die Atmosphäre geschleudert: Forscher errechneten in einer Studie für den französischen Think-Tank „The Shift Project“, dass Netflix, Amazon und Co. die größten Klima-Zerstörer unter Online-Video-Anbietern sind.
    Mal schauen wann es die Zocker trifft die viel am PC/Konsole ect hängen und Online daddeln

  13. #72
    martin-josef martin-josef ist offline
    Avatar von martin-josef

    Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @martin-josef Vielleicht, aber Martin kommst du zufällig aus Bayern?

    Ich glaube persönlich, dass dieser ganze Streit um die Stromtrassen, nur ein verdeckter Plan ist um die Atomkraft zu verlängern.

    Aber ich fürchte, du könntest recht haben. Menschen vergessen sehr schnell! Wie schnell wurde Tschernobyl vergessen. Es gab 3 Atomkatastrophen und trotzdem gibt es heute (glaube ich) mehr Meiler als je zuvor.

    In Europa gibt es nur 3 Staaten, die sich um weniger Atomkraft bemühen.

    ABER...

    Atomkraft ist besser gegen den Klimawandel.
    Hallo
    Bayern kenne ich nur aus Urlaubsreisen. NRW ist meine Heimat.

    gruss
    martin-josef

  14. #73
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Tja schlimme welt.

    Also eine Konsumfreie Welt ist meines erachtens auch keine Lösung. Wir brauchen erstmal Ziele weniger CO2 auszustoßen. Kohlekraftwerke stand by modus entwickeln und einschalten sobald deutschland mehr strom erzeugt als verbraucht (in Sommermonaten passiert das schon heute).
    (ca. -30%?)
    Wasserstoff oder andere Co2 reduzierte Autos (ca. - 20%)

    Damit wären wir schon bei 50 % (wenn meine Daten stimmen), wo war nochmal das Ziel von unserer Klima Kanzlerin?

    Am besten wären aber Technologien zur beseitigung des CO2 in der Atmosphäre zu fördern bzw. umzsetzen.

  15. #74
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    Globale Erwärmung

    das ist nicht wie prozentrechnungen funktionieren

  16. #75
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Globale Erwärmung

    Es tritt langsam ein, was Klimaforscher vor 20, 30 Jahren gesagt haben:
    Feuer in Arktis wüten weiter
    https://orf.at/stories/3130279/
    Von Alaska über Sibirien bis Grönland: Seit Wochen wüten in Teilen der Arktis heftige Feuer. Die Weltorganisation für Meteorologie der UNO spricht von einem „beispiellosen“ Ausmaß der Brände. Fachleute warnen, die Brände könnten den Permafrostboden gefährden – und die Klimakrise weiter verstärken.

    Brände innerhalb des Polarkreises sind an sich nichts Ungewöhnliches. Was in diesem Jahr anders ist, sind ihre Dauer und Intensität. Das Ausmaß der Feuer und die Anzahl der Brandherde lässt sich nur schätzen. Anhand von Satellitenaufnahmen vermuten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, dass es derzeit an mindestens 100 Stellen in der Arktis brennt. Mindestens fünf der Feuer erstreckten sich auf einer Fläche von über 1.000 Quadratkilometern. Die Brände breiten sich in der Torfschicht aus, die den Permafrostboden überzieht.

    Die Torfmoore sind in diesem Jahr vielerorts besonders trocken. Viele nördliche Regionen verzeichneten in den vergangenen Wochen neue Höchstwerte, was die Temperaturen und die Dauer der Sommerhitze betrifft. In Sibirien lagen die Temperaturen laut Weltorganisation für Meteorologie der UNO (WMO) im Juni um zehn Grad Celsius über dem langjährigen Mittel. Auch aus Alaska werden Rekordwerte gemeldet. Im nördlichsten US-Bundesstaat wurden heuer bereits an die 400 Brände gezählt.
    [...]
    Die Anzahl der Brände in der Arktis hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Zudem brennt es nicht nur öfter, sondern auch früher im Jahr. Fachleute sehen einen Zusammenhang mit dem Klimawandel; die Arktis erwärmt sich doppelt so schnell wie der Rest des Planeten. Auf der anderen Seite verstärken die Brände Forscherinnen und Forschern zufolge die Klimakrise. Durch das mildere Klima gedeihen Pflanzen auch hoch im Norden immer besser. Sie bieten den Flammen zusätzliche Nahrung.

    Das ist auch für uns in Deutschland interresant, wie lange lohnt es Finanziell gegen den Steigenden Meeresspiegel(mit Dämmen etc) anzukämpfen und wie gehen wir mit den Millionen Deutschen um die ihre Häuser dadurch verlieren. Bei einen Anstieg um nur einen Meter (Man geht von etwa 3-5 Meter aus) werden etwa 1,5 Millionen Menschen in Deutschland betroffen sein. Wir können es uns Finanziell nicht leisten alle zu entschädigen.
    Klimawandel in Wales Ein Dorf muss dem Meer weichen
    https://www.tagesschau.de/ausland/kl...-dorf-101.html
    Das walisische Dorf Fairbourne ist für die Bewohner wohl nur noch ein Zuhause auf Zeit. Sie bekommen die Folgen der globalen Klimaerwärmung hautnah zu spüren: Das Dorf soll umgesiedelt werden.

    Fairbourne ist ein kleines Dorf an der walisischen Küste, malerisch gelegen zwischen Strand und seichten Hügeln. Etwa 1000 Menschen leben hier. Mit der Idylle aber ist es vorbei. Denn inzwischen ist klar: Dieses Zuhause besteht nur noch auf Zeit. Fairbourne liegt nur knapp über Meereshöhe und die zuständigen Behörden wollen nicht mehr in den Hochwasserschutz investieren. Bei einem erwarteten Anstieg des Meeresspiegels um etwa einen Meter in den kommenden Jahrzehnten wäre das zu teuer - und für die Bewohner trotzdem zu gefährlich, wie Catrin Wager vom Gwynedd Council betont:

    "Es wäre viel rücksichtsloser von uns, nichts zu unternehmen. Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass es für solche Fälle keine politischen Vorgaben, keine Gesetze und keine Finanzierung gibt. Wir müssen jetzt planen, um 2045 gerüstet zu sein."

    [...]
    Die Bewohner wollten hier nicht nur alt werden, sie wollten ihre Häuser und Grundstücke vererben. Das geht nun nicht mehr, und die Immobilienpreise sind angesichts der düsteren Zukunftsperspektiven schon in den Keller gestürzt. Wer jetzt verkauft, erzielt kaum noch einen Erlös, mit dem er sich woanders etwas Neues kaufen kann - sofern sich überhaupt noch Kaufinteressenten finden. Lynne Ford kann die Entwicklung nicht fassen:

    "Ich bin im letzten Dezember 80 geworden, da kann ich mir die Haltung erlauben, von Tag zu Tag zu leben. Aber unsere Familien werden Verlust machen, denn wir werden unsere Häuser nicht mehr verkaufen können. Wir können sie jetzt schon nicht mehr verkaufen."

    Keine Entschädigung für Bewohner

    Damit ist für viele auch die Absicherung fürs Alter weg. Tatsächlich sollen die Bewohner von Fairbourne keine Entschädigung erhalten. Die walisische Regionalregierung verweist darauf, dass sie gesetzlich nicht zu Ausgleichszahlungen verpflichtet ist.

    Nur bei der Umsiedlung wollen die Behörden helfen. Aber wo sollen die Menschen hin? Das Dorf wird an anderer Stelle nicht wieder aufgebaut. Und: In Fairbourne wird Englisch gesprochen, nicht Walisisch. Werden die Dorfbewohner in einer walisisch-sprechenden Gemeinde überhaupt willkommen sein

    Hier noch ein guter ausführlicher Artikel über den zusammenhang von Wetterextremen und den Klimawandel:
    Wo Kachelmann irrt
    https://scilogs.spektrum.de/klimalou...chelmann-irrt/
    Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO), die die Sammlung von Wetterdaten weltweit koordiniert, veröffentlichte diesen Monat ihren vorläufigen Klimabericht für 2017. WMO-Generalsekretär Petteri Taalas sagte dazu:

    Wir waren Zeuge außerordentlichen Wetters – das beinhaltet Temperaturen, die in Asien 50 °C überschritten, rekordbrechende Hurrikane in schneller Abfolge in der Karibik und im Atlantik, die bis nach Irland reichten, verheerende Überschwemmungen aufgrund des Monsuns, die viele Millionen Menschen betrafen, und unbarmherzige Dürren in Ostafrika. Viele dieser Ereignisse – und detaillierte wissenschaftliche Studien werden ermitteln wie viele genau – tragen den Fingerabdruck des durch die menschlichen Treibhausgasemissionen verursachten Klimawandels.

    Dagegen behauptet Jörg Kachelmann, Unternehmer und TV-Persönlichkeit in Sachen Wetter, die Zunahme der Wetterextreme sei nur Medienhype, ein Problem der veränderten Wahrnehmung, und es gebe gar keine Trends bei den Wetterextremen – so z.B. in der Talkshow von Sandra Maischberger und jüngst in einem Interview mit Spektrum.de. Was stimmt? Wirkt sich die globale Erwärmung bereits auf Wetterextreme aus oder nicht?

  17. #76
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    WIeso nicht?

    Wenn von 100 % Co2 das wir momentan ausstoßen der akutelle Wert ist und 30% und 20% von jeweils von diesem Wert addiert werden sind das 50 %. Außer ich habe was übersehen. (Unsere Autos machen ca. 20 % der aktuellen Co2 Emissionen aus und die Kohlekraft ca 1/3 (ca. 33%).

  18. #77
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    Globale Erwärmung

    Den co2 Ausstoß wird man nicht eben mal auf null bringen. Hab den post daher so interpretiert, dass der Ausstoß der einzelnen Bereiche um 20 bzw 30% reduziert werden soll. Und 20 % von 20% sind 4% vom gesamten

  19. #78
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Ne das war schon so gemeint, das es sich um die prozentualen Werten von den gesamten Deutschen Co2 ausstoß handelt.

    Das dumme daran ist, selbst wenn wir es schaffen sollten, diese Maßnahmen umzusetzen.

    Deutschland erzeugt nur 5 % des CO2s. Also wäre eine hablbierung des Deutschen ausstoßes, vermutlich nicht mal die Weltweite Steigerungsrate pro Jahr.

    Ohne China, USA, Indien und die EU dürften der Klimaschutz kaum zu schaffen sein.

  20. #79
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    AW: Globale Erwärmung

    Zitat martin-josef Beitrag anzeigen
    Hallo
    ich wage zu behaupten, wenn man es richtig verkauft würden bei einer Abstimmung mindestens 70% für das Wiederhochfahren der AKW's stimmen.
    Gedanke: mit dieser Entscheidung habe ich mein Teil zum Klimawandel getan.
    gruss
    martin-joef
    Bezweifle ich stark, grade in der aktuellen Zeit. Da würden AKWs nicht gut durchkommen, grade nach den Fragen was passiert wenn da ein Unfall ist? Und natürlich die ungelöste Frage nach der Endlagerungsstätte....

  21. #80
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Das ist doch immer das Problem oder?

    Das Lagern der Abfälle. Erst der Müll, dann der Atommüll nun das CO2.

    Wenigstens das Co2 könnte man wenigstens verwenden. Als Algen Dünger z.b.

    Ironischerweise würde das Co2, das auf der Erde zuviel ist, auf den Mars die Lebensbedingungen verbessern, aber das würde nicht ausreichen.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. globale Erderwärmung: was ist wirklich nötig um unsere geliebte Erde zu schützen?

  2. Globale Ordnersymbole ändern: Hallo, Gibt es eine Möglichkeite unter Vista, zu sagen das wenn man einen neuen Ordner erstellt, er automatisch nicht dieses Gelbe Ordner Icon...

  3. Kevmans GLOBALE TAUSCHSTATION!!!!!: Willkommen in Kevmans Globaler Tauschstation, Ich suche: shiny Groudon shiny Kyogre shiny Rayquaza Celebi Dakrai HO-OH Lugia