Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 35
  1. #1
    Big-N Big-N ist offline
    Avatar von Big-N

    Ausrufezeichen Illigales Filesharing und die Folgen

    Ich glaub kaum das es heute noch einen jungen menschen gibt der noch nie copyright geschützte Datei runtergeladen hat muss man auch heut zu tage man kann sich ja z.b. nicht alle spiele kaufen oder alle musik cds die man haben will und und und.

  2. Anzeige

    Ausrufezeichen Illigales Filesharing und die Folgen

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Das_Es Das_Es ist offline
    Avatar von Das_Es

    Ausrufezeichen Illigales Filesharing und die Folgen

    Mit aufkommen des Internets wurde es einfacher Daten, Musik, Bilder, Spiele usw. zu verbreiten. Leider auch oftmals gegen den Willen es Künstlers bzw. des Copyright Inhabers. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten Daten auszutauchen. E-Mule, Bittorent, FTP-Server, Fielhoster, Foren und IRC-Bots sind die z.Z. Bekanntesten. Die Dienste waren in erster Linie für Legale Sachen gedacht. Heute werden sie aber auch zunehmend für die Illegalen Aktivitäten der schwarzen Schafe genutzt.

    Die Antwort kam schnell. Es wurde bekommen gegen Anbieter zu klagen, User müssen sich Überwachungen gefallen lassen, es werden Menschen als Schwerverbrecher, wie Vergewaltiger, Kinderschänder oder Mörder, dargestellt. oder als Raubkopiere bezeichnet.
    Gegen antworten kamen auch so schnell, diverse Kampagnen und Organisation protestieren gegen die Methoden die angewandt werden. Und das mit mehr oder weniger Erfolg.

    Der (ich bezeichne es einfach mal jetzt als einen) Krieg Entstand aus 2 Hauptparteien. Auf der einen Seite die Firmen, Plattenproduzenten usw. sie wollen natürlich ihre Sachen verkaufen und sehen es nicht gerne wenn aus Läden ihre Sachen geklaut werden (obwohl das eher das Prob der Händler ist) oder eben über Internet für lau die Daten vom einen zum anderen wandern. Auf der anderen Seite sind die die meinen das es richtig sei die Arbeit von anderen, ohne Zustimmung, zu nehmen und sie zu verteilen, ggf. auch gegen Bezahlung.
    Das Ende ist bis her noch nicht ab zu sehen. Bis her werden nur oft gegen Nutzer geklagt die was runterladen oder anbieten. Und das meist mit horrenden Geldstrafen die andere Abschrecken soll. Zum teil ist diese Methode mit Erfolg gekrönt.

    Was ist euer Meinung oder Standpunkt zu dem ganzen Thema?

    //Edit: mir ist ein Fehler beim verschieben passiert: eigentlich sollte Big-Ns Beitrag unter dem hier stehen da das hier der erste vom Thema ist

  4. #3
    Ted83 Ted83 ist offline
    Avatar von Ted83

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Zitat Big-N Beitrag anzeigen
    ...muss man auch heut zu tage man kann sich ja z.b. nicht alle spiele kaufen oder alle musik cds die man haben will und und und.
    Stimmt, ich kann mir auch nicht jedes Auto, jede Yacht und jedes Haus kaufen das mir gefällt, sondern stehle sie mir einfach .

    Nein, ich weiß schon was du meinst. Bei mir ist aber eher so, dass ich mir Spiele die mich interessieren auch kaufe. Andere Titel schaue ich mir vorher genauer an, entweder durch ne Demo oder aber über Filesharing.

    Die Spieleindustrie ist ja auch nicht ganz unschuldig. Wenn jedes Spiel halten würde was es verspricht, schmerzen die ~45 Euro ja auch nicht, sondern man gibt sie gerne für ein gutes Produkt aus. Nur leider hat die Qualität so einiger Titel in der Vergangenheit doch sehr zu wünschen übrig gelassen, so dass ich ohne vorheriges "anspielen" nur noch selten zugreife. Und wenn der Publisher keine Demo bringt, gibt es ja leider nur noch eine andere Möglichkeit.

  5. #4
    Decodaz Decodaz ist offline

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Naja als PS3 zocker kann ich ja nur games kaufen XD

  6. #5
    S-lebt S-lebt ist offline
    Avatar von S-lebt

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Zitat Decodaz Beitrag anzeigen
    Naja als PS3 zocker kann ich ja nur games kaufen XD
    da wäre ich mit nicht so sicher

  7. #6
    Freaky Freaky ist offline
    Avatar von Freaky

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Zitat Ted83 Beitrag anzeigen
    Nein, ich weiß schon was du meinst. Bei mir ist aber eher so, dass ich mir Spiele die mich interessieren auch kaufe. Andere Titel schaue ich mir vorher genauer an, entweder durch ne Demo oder aber über Filesharing.

    Die Spieleindustrie ist ja auch nicht ganz unschuldig. Wenn jedes Spiel halten würde was es verspricht, schmerzen die ~45 Euro ja auch nicht, sondern man gibt sie gerne für ein gutes Produkt aus. Nur leider hat die Qualität so einiger Titel in der Vergangenheit doch sehr zu wünschen übrig gelassen, so dass ich ohne vorheriges "anspielen" nur noch selten zugreife. Und wenn der Publisher keine Demo bringt, gibt es ja leider nur noch eine andere Möglichkeit.
    Jo, ist mittlerweile so.

    Bei den Spielen speziell bin ich voll auf ?Originale? umgestiegen.
    Früher war es leicht, die Spiele zu cracken, was heute immer komplizierter wird.


    Ich finde es gut, daß immer mehr Publisher eine Demo frei im I-Net zur Verfügung stellen.
    Spiele, wo keine Demo zur Verfügung steht, sind meistens Schrott.
    Zum Glück gibt es ja ?GIGA?, da werden fast alle neuen Spiele in jeder Kategorie vorgestellt.
    Wenn mir da eins gefällt, kaufe ich es mir oder warte ein wenig, um es dann billiger zu bekommen.


    Bei Musik-Sharing habe ich festgestellt, daß die Qualität immer unterschiedlich ist,
    da lohnt es sich schon eher gegen Bezahlung von diversen I-Net-Seiten sich die Titel runter zu ziehen.
    Zumal man sich die in den meisten Fällen immer vorher kurz anhören kann.

    Bei Kino-Filmen hat man eh meistens ?Screener?, die von der Bild- und Tonqualität Müll sind.
    Da ich kein großer Kinogänger bin, warte ich immer, bis der Film auf DVD zu bekommen ist und kaufe sie mir dann.
    Filme, die ich nicht so gut kenne, leihe ich mir vorab in der Videothek aus.


    Also im großen und ganzen habe ich es vor längere Zeit aufgegeben, Filesharing zu machen.
    Das Risiko ist für die mindere Qualität zu groß geworden, um dann später am Bettelstab zu gehen, wenn man erwischt wird.

  8. #7
    Ted83 Ted83 ist offline
    Avatar von Ted83

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Zitat Freaky Beitrag anzeigen
    Jo, ist mittlerweile so.

    Bei den Spielen speziell bin ich voll auf „Originale“ umgestiegen.
    Früher war es leicht, die Spiele zu cracken, was heute immer komplizierter wird.
    Wobei es ja mittlerweile sogar Entwickler gibt die ganz auf einen Kopierschutz verzichten, einfach weil diese eh früher oder später gecracked werden. In den meisten Fällen zumindest.

    Company of Heroes ist da ein gutes Beispiel.

  9. #8
    Das_Es Das_Es ist offline
    Avatar von Das_Es

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    könnte die Person die mich bewertet hat mal etwas genauer erläutern was sie meint?
    Ich kann mit "Quelle ?..." nichts anfangen.

  10. #9
    fallingstar fallingstar ist offline
    Avatar von fallingstar

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    bei filmen ist es einfach so, das ich ausleihe was ich nicht wirklich haben will... sonst kaufe ich die dinger, die machen sich im schrank auch ganz hübsch. bei den wii games ist es das gleiche.

    natürlich ist es "diebstahl" sich zeugs runter zu laden, aber ja, das hab ich auch gemacht. dumm ist nur, wenn du ne anzeige kassierst... in den meisten lebensläufen ist es egal. ich studier jura, da würde es sich extrem dumm machen *g*

  11. #10
    One Man Production One Man Production ist offline
    Avatar von One Man Production

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Da hat die BKA doch jetzt ihr finger im spiel oder nicht.
    Kontrollieren die nicht alle downloads?
    Auf jeden Fall is es mir scheissegal ob leute illegal downloaden oder nicht. Ich finde es weder gut noch schlecht.
    Ich persönlich habs nicht nötig

  12. #11
    Sebulon Sebulon ist offline
    Avatar von Sebulon

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Mir persönlich ist es auch egal. Diejenigen, die runterladen, sollten sich aber der Gefahr bewußt werden. Es hat schon extrem viele erwischt.

    Ich persönlich schaue Filme entweder lieber im Kino oder auf DVD. die Qualität ist einfach besser.
    Musik zieh ich entweder kostenpflichtig (es gibt da recht gute Anbieter, die etwas in der rechtlichen Grauzone sind aber zumindest nicht evident illegal) oder ich kauf mir CDs. Da kann cih dann selbst entscheiden, in welcher Qualität ich die rippe und vor allem läuft es in jedem Player.
    Spiele spiel ich eh nur auf Konsolen und da ist mir das illegale Downloaden zu aufwendig. Bei Ebay oder Amazon bekommt man auch Originale recht bezahlbar.

    Zitat fallingstar Beitrag anzeigen
    natürlich ist es "diebstahl" sich zeugs runter zu laden,
    Auch nicht wirklcih. Diebstahl macht doch aus, daß dem Eigentümer die Sache nicht mehr zur Verfügung steht. Aber davon kann bei einer illegalen Kopie ja keine Rede sein

  13. #12
    Kaffeetrinker Kaffeetrinker ist offline
    Avatar von Kaffeetrinker

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Hallo!

    Bei dem Thema reagiere ich immer etwas allergisch.

    Gegen Downloads vorzugehen wurde überwiegend durch die Musikindustrie in Gang gesetzt. DVD's waren zu der Zeit noch nicht so gängig, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, da die Brenner zu der Zeit noch verhältnismäßig teuer waren. Erst etwas später fing der "Boom" mit den VCD's und SVCD's an.

    Die angeblichen finanziellen Verluste wurden dabei von der Musikindustrie utopisch hoch angegeben, bzw. die Grundlage der Berechnungen wurde nicht bekanntgegeben.
    Für mich ist die Strafe von bis zu fünf Jahren Gefängnis aus diesem Grund genauso utopisch hoch, bzw. eben eine reine Abschreckungsmaßnahme als ein juristisches Mittel (im vergleich zu anderen Vergehen die mit fünf Jahren Gefängnis belegt werden können). Ich sehe das als ein weiteres Beispiel wie sehr unsere Gesellschaft vom Geld regiert wird. Oder hat schon mal einer eine Werbung im Fernsehen gesehen, die aussagt das Alkohol am Steuer eine Straftat sein kann, die mit bis zu zwei Jahren Gefängnis bestraft werden kann?

    Dummerweise ist es aber nicht so bekannt das die Musikindustrie das Thema Internet total verpennt oder verkannt hat. Es war ein Markt dafür da, aber kein Anbieter, also hat sich der Markt seinen eigenen Weg gesucht.

    Was bei den Downloads auch von der Industrie verkannt wird, dass Musik und Filme sich doch zu einem guten Teil durch Mundpropaganda verkaufen. Wenn jemand ein gutes Lied/Film läd und das seinen Freunden und Bekannten erzählt, besteht zumindest eine gewisse Chance das sich das einer kauft.

    Auf der anderen Seite sind, meiner Meinung nach, viele im Inet (illegal) angebotenen Titel für die Industrie keine wirkliche finanzielle Einbusse.
    Viele Titel werden zwar geladen, aber ob ein Verkauf auch stattfinden würde, wenn der Titel im Inet nicht (kostenlos illegal) erhätlich wäre ist dabei fraglich.
    Das soll kein Aufruf sein Titel zu laden, es ist nur meine Meinung.

    Gruß
    Kaffeetrinker

  14. #13
    Sebulon Sebulon ist offline
    Avatar von Sebulon

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Zitat Kaffeetrinker Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite sind, meiner Meinung nach, viele im Inet (illegal) angebotenen Titel für die Industrie keine wirkliche finanzielle Einbusse.
    Viele Titel werden zwar geladen, aber ob ein Verkauf auch stattfinden würde, wenn der Titel im Inet nicht (kostenlos illegal) erhätlich wäre ist dabei fraglich.
    Das soll kein Aufruf sein Titel zu laden, es ist nur meine Meinung.
    Genau das ist das Problem.

    Und die 5 Jahre ist die Maximalstrafe. Ich hab noch keinen privaten Downloader gesehen, der eine Haftstrafe bekommen hat. Dafür muß man das in großem Stil gewerblich machen

  15. #14
    Foolx Foolx ist offline
    Avatar von Foolx

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Zitat Kaffeetrinker Beitrag anzeigen
    Die angeblichen finanziellen Verluste wurden dabei von der Musikindustrie utopisch hoch angegeben, bzw. die Grundlage der Berechnungen wurde nicht bekanntgegeben.

    Die Berechnungen sind suuuuper Einfach:

    Man lasse einmal ein Institut eine überprüfung machen, wie oft welcher Titel gezogen wird ... dafür werden einfach unsinnige Dateien mit entsprechenden Namen ins Netz gespeist. Dann wertet man aus, wie oft Dateien gezogen werden.
    Dass schönt man dann noch ein wenig nach oben.
    Dann rechnet man das ganze hoch auf ALLE Internetnutzer und dann nimmt man dass ganze x den Preis für die DVD oder den Film oder die CD und schon hat man verdammt große Zahlen mit denen man so toll argumentieren kann...

    Stimme dir voll und ganz zu, die Industrie versucht auf Krampf den Leuten weisszumachen, dass JEDER der etwas umsonst mitgenommen hat, auch bereit (in der Lage) gewesen wäre, hierfür Geld zu bezahlen.
    Wenn ich etwas für einen Cent anbiete wollen es viele, wenn es umsonst ist, will es (fast) jeder ... wenn ich etwas das sonst umsonst war, für wenig Geld anbiete, springen dennoch über 75% der Leute ab, da sie es eigentlich gar nicht haben wollen, es aber umsonst war!

    Daher sind die Argumente der Musik/Film Industrie absolut schwachsinnig und nicht zu halten.

  16. #15
    Sanchez Sanchez ist offline

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Meine Meinung dazu ist: Der Industrie tuts nicht weh. Ist mir also wurscht wenn Jemand da was illegales tut. Was die Teilweise für Geld verlangen ist ja auch übel. Nur wenn man erwischt wirds ists schon übertieben, was einige Teilweise zahlen müssen, oder absitzten müssen, das strahlt die skrupelosikeit der Industrie wieder. Ich mein einfach die Datei/Ware bezahlen muss doch auch reichen...

  17. #16
    Foolx Foolx ist offline
    Avatar von Foolx

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Zitat Devil03212 Beitrag anzeigen
    Meine Meinung dazu ist: Der Industrie tuts nicht weh. Ist mir also wurscht wenn Jemand da was illegales tut. Was die Teilweise für Geld verlangen ist ja auch übel. Nur wenn man erwischt wirds ists schon übertieben, was einige Teilweise zahlen müssen, oder absitzten müssen, das strahlt die skrupelosikeit der Industrie wieder. Ich mein einfach die Datei/Ware bezahlen muss doch auch reichen...
    Also: Definitiv tut es der Industrie nicht weh. Ich würde sogar behaupten: Im Gegenteil.

    Ich habe mir fast nie eine CD gekauft, da ich einen sehr spezifischen Geschmack habe und dass meistens nicht zu erhalten ist.
    Via Börsen hab ich dann aber mal das ein oder andere angehört und mir die wirklich guten Stücke danach gekauft! Dies ist Umsatz den die Industrie sonst nicht gehabt hätte.
    Seid der "Ihr seid alle Raubkopierer und blöd" Kampagne der M&F-Industrie, verweigere ich jedoch jeden Kauf und ziehe gerade deswegen lieber.
    Ich lasse mich nicht grundsätzlich kriminalisieren!

    Aber deine Aussage "einfach die Datei bezahlen muss doch reichen" kann ich auch nicht unterschreiben.
    Wenn es für den erwischten "Datenkopierer" die einzige Strafe bleibt, dass was er kopiert hat regulär zu bezahlen, dann hat er nichts zu befürchten.
    Wird er erwischt, muss er es bezahlen als hätte er es gekauft ... wird er nicht erwischt, hat er es umsonst.
    Derartige Urteile hätten dazu geführt, dass fast jeder anfängt zu kopieren.


    Das Problem ist, dass das ganze immer mit Diebstahl gleichgesetzt wird. Dabei entsteht weder ein Schaden, noch wird jemandem etwas entwendet!

  18. #17
    Kaffeetrinker Kaffeetrinker ist offline
    Avatar von Kaffeetrinker

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Die Industrie ist mit ihren ausgeklügleten Vertriebswegen doch selbst schuld. Ich erinnere da nur mal an die Länder-Codes bei DVD's. Was soll das?

    Ich denke wenn ein Film in allen Ländern gleichzeitig erscheinen würde, würden sicher auch einige Raubkopien wegfallen.

    Die Kunden lassen sich eben nicht bevormunden was sie konsumieren dürfen und was nicht, nur weil sie auf/im "falschen" Teil der Welt leben.
    Btw. ist eigentlich schon mal einer auf die Idee gekommen einen Produzenten wegen rassistischer Vertriebspraktiken anzuzeigen?

    Mit der Musik ist es ähnlich, wer jeden Schund produziert, der braucht sich nicht zu wundern wenn den Kunden das Geld für ein eilig auf den Markt gebrachtes Album zu teuer ist.

    Welches Album von welchem Interpreten lässt sich den heute noch bedenkenlos empfehlen?

  19. #18
    Kani_23 Kani_23 ist offline
    Avatar von Kani_23

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Wenn ich einen Titel haben will bin ich ja in den meisten Fällen dazu das ganze Album kaufen und das kann und will ich nicht einsehen.
    Türlich ist es auch über Anbieter wie musikload möglich ihn zu bekommen aber dann bin ich in meinen Nutzerrechten immernoch eingeschränkt und wenn ich mich eines Tages entscheiden sollte meine Verbindung mit dem Anbieter zu trennen werden mir die Nutzerrechte wieder entzogen und das kann es nicht sein.

  20. #19
    Foolx Foolx ist offline
    Avatar von Foolx

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    Passt!

    Wenn man den Titel via diesem Apfel kauft, dann darf man ihn auf dem IPOD hören, oder auf dem PC ... das wars. Ich darf ihn nichtmal großartig kopieren, obwohl ich ihn gekauft habe.
    Da geht mir das recht der Sicherheitskopie flöten.

    Wenn ich Geld für Musik zahle, dann will ich die ÜBERALL nutzen dürfen.
    Im Auto auf MP3 CD, im PC als Mp3, bei meiner Tochter als Kassette, unterwegs über meinen Mp3 player etc pp
    Und das wird mir NIEMAND verbieten!
    Da es leider nur auf einem Wege möglich ist, zieh ich mir den Kram statt ihn zu kaufen. Nur so kann ich alles damit machen was ich will ohne DRM oder anderem Scheiß.
    Ich denke dass geht wirklich vielen so.

  21. #20
    Liam Liam ist offline
    Avatar von Liam

    AW: Illigales Filesharing und die Folgen

    da ich überwiegend konsolenspieler bin sind spiele downloads für mich relativ unineressant.. filme sehe ich meistens auf englisch direkt im internet ohne das sie auf meiner platte landen.. das einzige wo ich hin und wieder auf filesharing zurückgreife ist die musik... wie bei foolx ist mein geschmack.. anders.. und die cd's müssten importiert werden was meistens bei ungefähr 50$ liegt oO.. und ich habe nur eine handvoll cd's die mir das geld wert waren.. also saugen.. wenn ich die band wirklich unterstützen will kaufe ich mir nen t-shirt von denen oder gehe auf ihre konzerte..
    Wobei es ja mittlerweile sogar Entwickler gibt die ganz auf einen Kopierschutz verzichten, einfach weil diese eh früher oder später gecracked werden. In den meisten Fällen zumindest.
    wie bei fable ode two worlds wo man als cd-key einfach alles mit "1" ausfüllt oO.. aber die software an sich ist doch dann immernoch geklaut da man ja für den silberling 40€ bezahlt und nicht für den kopierschutz

    edit: kann man bei apple geladene sachen nicht kopieren oder seid ihr einfache so nett und tuts nicht oO ?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Welche Folgen von Fairy Tail sind Filler Folgen?: Hi Leute, könnt ihr mir mal bitte sagen welche Folgen von Fairy Tail Filler Folgen sind? Ich bin grad bei Folge 74 und mir scheint es dass da nur...

  2. Legales Filesharing: Guten Abend oder wohl doch Eher Guten Morgen ? ;). Ich Wollte mal wissen was ihr vom Thema Legales Filesharing haltet ? Hatte dazu mal einen Artikel...

  3. Was haltet ihr von Filesharing: Ich wollt mal so wissen was ihr so von Filesharing haltet oder ob ihr dies möglichkeit benutzt kostenlos an Sachen heranzukommen. Ich persönlich...

  4. Portable Filesharing: Bittorent, Emule.... auf den USB stick Hallo, Gibt es einen Portablen Bittorent oder anderen Filsharing Sotware als portable. Danke im voraus.