Seite 4 von 5 ErsteErste ... 345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 93
  1. #61
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/...d_8147969.html

    Außerdem kündigte er Einschnitte im Programm an, falls der Rundfunkbeitrag nicht erhöht werde. "Es würden kurzfristig drei Milliarden Euro fehlen, die wir im Wesentlichen im Programm einsparen müssten." Und weiter: "Jenseits des Programms, also bei Technik und Verwaltung, zu sparen ist schon weitgehend ausgereizt, denn das tun wir seit Jahren."


    Jahaha, dann müssen sich Gottschalk und Co. vielleicht mal einen zweiten Job suchen wenn die Kohle nicht ausreicht
    Was Qualität betrifft, sollten die sich lieber mal an Skype orientieren, dann bezahle ich auch gerne eine solche stolze Summe
    Ehrlich, kündigt Arbeitsstellen und spart an sinnbefreiten Serien oder an den Übertragungen von Nationalsportarten.

  2. Anzeige

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/...d_8147969.html



    Jahaha, dann müssen sich Gottschalk und Co. vielleicht mal einen zweiten Job suchen wenn die Kohle nicht ausreicht
    Was Qualität betrifft, sollten die sich lieber mal an Skype orientieren, dann bezahle ich auch gerne eine solche stolze Summe
    Ehrlich, kündigt Arbeitsstellen und spart an sinnbefreiten Serien oder an den Übertragungen von Nationalsportarten.
    3 Milliarden kurzfristig???? Gehen wir von 40 Mio Haushalten und geschätzten zusätzlichen 10 Mio (gewerbliches etc.) aus. Dann fehlen pro Haushalt also "kurzfristig" 60,00 €. Ich schätze mal, mit kurzfristig meint er innerhalb eines Jahres. Das würde dann einer Preiserhöhung von 5,00 € pro Monat entsprechen.

  4. #63
    Ten Ten ist offline
    Avatar von Ten

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Interessant. Ich habe erst vor wenigen Wochen im Radio gehört, dass irgendeine Kommission festgestellt hat, dass der Etat eigentlich zu hoch für das Programmangebot ist und die Gebühren eigentlich gekürzt werden müssten. Vielleicht handelt es sich hier um so eine Art "Anti-Werbung" damit nicht über Kürzungen sondern über (angeblich) notwendige Erhöhungen gesprochen wird ? ...

    Von dem was alles mit dem Rundfunkbeitrag finanziert wird, bleibt es für mich in der Praxis eigentlich staatlich subventioniertes Privatfernsehen. Auch wenn es gerne als "Bildungsauftrag" verkauft wird.

  5. #64
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Es ist doch klar warum wieder Geld fehlt, wegen der immensen Gehälter und Pensionsansprüche. Wenn ich alleine sehe was diese Intendanten im Jahr verdienen bis zu 399000€ im Jahr oder 33250€ im Monat, das ist total übertrieben. Die "kleineren" Mitarbeiter verdienen aber auch übermäßig viel dort und haben später alle Anspruch auf Pension.
    https://www.focus.de/kultur/videos/m...d_7183384.html

    Zudem sind die meist auch mal Politiker gewesen oder haben Verbindungen dazu in der Fammilie. Auch der Neue ( Ulrich Wilhelm ) bei der ARD War schon in der Politik und ist nun gut bezahlter Beamter.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Wilhelm
    Hatte ich erwähnt das er auch noch Ansprüche beim Bayrischen Rundfunk hat ?
    Bei den Gehältern sollte man immer im Hinterkopf haben, die haben später ca. 70% vom letzten Gehalt Pensionsansprüche. Woher kommt das Geld wohl ? Sicher nicht von den paar Werbeeinnahmen.

    Beamtenpension: Beamte später in Pension, Pensionsrechner

    Generell sind diese Beamtenpensionen eh eine riesige Ungerechtigkeit, besonders bei gut verdienenden Beamten. Die zahlen keine Beiträge für den Pension, werden also das ganze Arbeitsleben nicht belastet.
    Ja so nebenbei werden die Beamten in der Regel auch mehrfach befördert was neben den Altersstufen nochmals einen ordentlichen Besoldungsanstieg bedeutet.

    Unser Rentensystem ist leider so ausgelegt, dass man diese Pensionen nicht erreichen kann, selbst wenn man recht viel verdient.



    Leider ist die GEZ ja eine Zwangsabgabe, ein nicht zahlen ist so kaum möglich und mit vielen Einsprüchen und Klagen verbunden, über die man leider nicht vollumfänglich informiert wird.
    Es sind sogar schon Frauen in Beugehaft deswegen gekommen.
    https://www.welt.de/politik/deutschl...entlassen.html

    Ein absolut widerliches System der Selbsbereicherung.

    Dann bitte verschlüsseln und wenn Jemand es sehen möchte, Gebühr erheben und Gerät stellen zum entschlüsseln.

  6. #65
    Ole2

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Ich stelle mr gerade vor, wie idiotisch es sein müßte, nur Privat tv zu schauen, all die Werbung und Zeit, die man damit vertrödelt. Weiter stelle ich mir den mehr als deutlich sichtbaren Niveauabfall und gewaltige Qualitätsminderung der deutschen Medienlandschaft vor, so es die ÖR nicht mehr gäbe. Schrecklich. Und, von einer Neiddebatte lese ich hier zufällig so gar nichts?

  7. #66
    Kitsune Kitsune ist gerade online
    Avatar von Kitsune

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Auf GEZ würde ich gern verzichten, ich schaue mir so oder so kein Fernsehen an und von Radio rede ich erst gar nicht.

  8. #67
    Ole2

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Hm. Wie aber informierst du dich dann vernünftig? Fehlt dir dann nicht eine wichtige Informationsquelle, eine, die relativ unabhängig ist und nicht von der Werbewirtschaft gesteuerte? Über Inhalte kann man reden und über evtl. zuviel Nähe zu wem auch immer, auch. Aber, wenn ich darauf verzichten müßte, dann würde mir etwas Entscheidendes an Qualität und Anspruch fehlen. Das Geld ist es mir jedenfalls allemal Wert und in Bildung sowieso gut angelegt.

    Auf der anderen Seite, wer all das nicht sieht und hört, kann auch nicht sagen, was er vermißt, weil er es nicht bewerten kann und somit nicht urteilen. Allenfalls will er vielleicht Geld einsparen, was man wiederum auch verstehen kann.

  9. #68
    Kitsune Kitsune ist gerade online
    Avatar von Kitsune

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Es gibt doch genügend Newsseiten, die man ständig abrufen kann als das man sich nach der Ausstrahlung einer Nachrichtensendung richten muss. Zumal mich die meisten Themen in Nachrichten eh nicht interessieren. Für mich ist das einfach nicht zeitgemäß und die aufgezwungenen Kosten nerven mich. Gerade wenn man nicht so viel verdient können die ~200€ im Jahr schon schmerzen.

  10. #69
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Qualität? Zig Trillionen Polizeirufe und Tatorte? Dutzende Quizshows und wenn mal gute Filme dann spät innder Woche? Sorry aber in einen vernünftigen Internetanschluss samt Amazon Prime und Netflix sehe ich mein Geld besser angelegt. Ich habe schon lange kein reguläres TV mehr geschaut.

    Ich hatte erst letztens eine Kundin die bei uns anrief, ca 70 Jahre alt, die dachte das wir das einziehen. Habe ihr erstmal erklärt was das ist und warum. Sie war total empört und fragte ob sowas überhaupt Rechtens ist. Jetzt wird sie wohl, weil sie es könnte, dann das RF Merkmal bei der Schwerbebinderung beantragen

    Ich benutze das Wort nicht oft aber das hier ist wirklich Abzocke. Zumal über die Werbung auch noch zusätzlich was rein kommt.

  11. #70
    Ten Ten ist offline
    Avatar von Ten

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Hm. Wie aber informierst du dich dann vernünftig? Fehlt dir dann nicht eine wichtige Informationsquelle, eine, die relativ unabhängig ist und nicht von der Werbewirtschaft gesteuerte? Über Inhalte kann man reden und über evtl. zuviel Nähe zu wem auch immer, auch. Aber, wenn ich darauf verzichten müßte, dann würde mir etwas Entscheidendes an Qualität und Anspruch fehlen. Das Geld ist es mir jedenfalls allemal Wert und in Bildung sowieso gut angelegt.
    Ich weiß nicht, ich bin da ehrlich gesagt recht Zwiegespalten. Tagsüber läuft im ÖR in großen Teilen reine Unterhaltung via. Quiz-Shows, Tatorte und dergleichen. Dazu kommen Spielfilme und Sport, die vor allem den Privatsendern Konkurrenz machen. Das ZDF und das ARD könnte man problemlos zusammenlegen, denn da laufen mehr oder weniger die identischen Nachrichten zur gleichen Uhrzeit und das meiste dieser Nachrichten, sehe ich tatsächlich auch auf privaten Kanälen. Am Ende ist es halt egal, wer dem Politiker das Mikrofon an den Mund hält. Seit mehreren Jahren informiere ich mich hauptsächlich über Zeitungen. FAZ, ZEIT, Spiegel... es gibt da doch allerlei die kritisch und trotzdem informativ berichten. Die 20 Uhr Nachrichten sind ein gutes Format, aber auch die wären im Zweifelsfall verzichtbar - der ÖR hat allerdings Andere Baustellen.

    Ich finde SR, ARTE und co. wirklich interessant - die schaue ich auch Nachts sehr gerne. Ich weiß aber nicht ob es das rechtfertigt das ganz Deutschland den Mitarbeitern des ÖR die Betriebsrente zahlen muss (und damit die Rente zusammen mit der gesetzlichen teilweise höher ausfällt als das zu Lebzeiten verdiente Monats-Gehalt), dass eine Folge im ÖR (ganz egal ob Heute Show oder etwas Anderes) im Schnitt 200.000 - 400.000€ kostet, für eine Stunde Moderation 500-1000€ gezahlt werden und ein Intendant des ÖR mehr verdienen muss als ein Deutscher Bundeskanzler. Wenn ein Claus Kleber 500.000€ pro Jahr verdient, da hört bei mir das Verständnis des "Bildungsauftrages" halt auf.

    Eine Abschaffung des ÖR halte ich für eine recht extreme Position, aber eine Kürzung in allen Bereichen die nur dem Selbstzweck und der Selbstbereicherung dienen halte ich für notwendig und absolut gerechtfertigt. Mir kann Niemand erzählen, dass er diese Summen für notwendig hält oder als gerechtfertigt sieht.

  12. #71
    TrueValue TrueValue ist gerade online
    Avatar von TrueValue

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Ich finde am frechsten, dass die OR rumheulen, dass kein Geld da ist, aber alle Senderchefs bekommen erstmal ein fürstliches Gehalt von 400.000 Euro im Jahr. Streicht man denen davon die Hälfte sind direkt einige Millionen mehr da.
    Ich habe lange einfach meinen Wohnsitz nicht angemeldet und musste auch so keine GEZ zahlen. Da mein neuer Vermieter das aber wollte musste ich wohl oder übel...
    Ich habe in meinem Zimmer keinen Fernsehanschluss, ich schaue nie ARD/ZDF etc außer zu Handball EM/WM, Fußball WM/EM. Da bin ich dann auch gerne bereit zu zahlen, eine Verschlüsselung a la Sky wäre nur fair. Das wollen die OR aber nicht, da es Ihnen um die Kohle geht.
    Es gab doch sogar einen Hotelier, der ein Hotel in den tiefen Alpen hatte, nachweislich keinen Anschluss für Fernsehen und keinen Internetempfang, der für sein Hotel fast 60.000 Euro GEZ nachzahlen sollte. Er hat dann geklagt, am Ende kam ihm die GEZ entgegen, er muss "nur" noch 30.000 zahlen. Für nichts. Er hatte nicht mal die Möglichkeit. Für mich ist das ein Verbrechen. Sobald ich mit dem Studium fertig bin werde ich mich auch wieder abmelden und den Wohnsitz meiner Eltern angeben, auch wenn ich nicht mehr da wohne. Dieses Geld schenke ich den Verbrechern sicherlich nicht.

  13. #72
    Ole2

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    @Ten Voll auf Deiner Seite bin. Solch hohe Jahresgehälter wie du erwähnt hattest, müssen wirklich nicht sein. Halte ich auch für absolut übertrieben. Womit soll das gerechtfertigt sein?

    Quiz Shows, das könnte schon sein, sind wohl auch zu viele. Ich sehe zwar so gut wie keine, aber wenn man rumzappt, siehst du manchmal gleich mehrere auf einmal.

    Außerdem, finde ich, ließe sich das Eine u Andere an Aufwendungen für best. Programme wie dem Spartenkanal PHÖNIX, der eine Art Bundestags-TV darstellt, reduzieren, wenn denn die Frage gestattet sein darf, ob er nicht sogar zu viel des Guten ist.

    Stimmt auch. Tatorte waren auch schon mal besser.

  14. #73
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Naja wer tatsächlich glaubt die Nachrichten im ÖR seien noch unabhängig und frei von Meinungsmache, der ist wirklich naiv. Es gibt ja schon genug Beispiele die das wiederlegen. Der Begriff Lügen-/ Lückenpresse kommt ja nicht von ungefähr, auch wird oft gerne von Propaganda gesprochen.

    Fernsehen mache ich so gut wie gar nicht mehr, Informationen und Nachrichten gibt es genug über das Internet besonders eben auch alternative News.
    Im Radio läuft eh immer das selbe Gedudel, ich stelle es im Auto hin und wieder an um es 1-2 Minuten später, nachdem ich alle Sender mal angehört habe, wieder auszustellen.

    Besonders bedenklich finde ich was Streamingdienste wie Netflix oder gar TV Sender wie BBC oder HBO auf die Beine stellen. Da kommen so qualitativ hochwertige Produktionen die unser ÖR nicht annähernd im stande ist selber zu produzieren obwohl teils weitaus mehr Geld dafür da wäre.

    Scheue ich mal eben was läuft jetzt bei der ARD, Samstag Abends wenn man Zeit hätte zuhause zu bleiben ?
    ALLE SENDUNGEN DES TAGES ANZEIGEN
    20:15 Schlagerchampions - Das große Fest der Besten
    Florian Silbereisen präsentiert die Stars des Jahres
    LIVESTREAM
    23:30 Tagesthemen
    mit Wetter
    23:50 Das Wort zum Sonntag
    spricht Benedikt Welter, Saarbrücken
    MEDIATHEK
    23:55 Selma
    Spielfilm Großbritannien / USA 2014
    TIPP
    01:50 Tagesschau
    01:55 Red Sonja
    Spielfilm USA 1985
    03:20 Die Schwarzen Brüder
    Fernsehfilm Deutschland / Schweiz / Italien 2013
    TIPP
    04:58 Tagesschau
    05:00 Brisant

    Im ZDF sieht es auch nicht besser aus, interessiert mich alles nicht. Also wirds wohl wieder die eigene DVD/BD Sammlung oder Netflix werden. Alternativ könnte man auch einige Spiele am PC spielen.

    Von daher das ÖR nicht abschaffen aber verschlüsseln, wer es sehen möchte zahlt wie bisher GEZ, wer nicht zahlt kann auch nichts sehen.

    Wo ist das Problem ? Die Privaten machen es soagar vor mit Ihrer HD Abgabe.
    Wäre der Kabelanschluss nicht in der Miete enthalten hätte ich bewusst nicht einmal eine Empfangsmöglichkeit.
    Wenn Kabel Deutschland demnächst die SD Sender rausschmeisst, werde ich ernsthaft zum Vermieter gehen und den Kabelanschluss rausrechnen lassen. Der alte Fernseher hat halt nur einen alten Analogtuner der digitale Sender nicht empfangen kann, somit habe ich auch jetzt schon keinen Empfang von vielen Spartenkanälen des ÖR.

    Ergo zahle GEZ für nichts oder für Andere die das Angebot nutzen und unterstütze damit fragwürdige Bereicherungspraktiken und Sendeformate, weil ich dazu gezwungen werde.

  15. #74
    gokusan gokusan ist gerade online
    Avatar von gokusan

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Ich bin dafür das es so wird wie in Österreich wer Stattlichen Sender sehen will kann Zahlen muss aber nicht einfach eine Frechheit obwohl du zahlst kommt trotzdem Werbung in machen Sendungen.

  16. #75
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Naja wer tatsächlich glaubt die Nachrichten im ÖR seien noch unabhängig und frei von Meinungsmache, der ist wirklich naiv. Es gibt ja schon genug Beispiele die das wiederlegen. Der Begriff Lügen-/ Lückenpresse kommt ja nicht von ungefähr, auch wird oft gerne von Propaganda gesprochen.

    Fernsehen mache ich so gut wie gar nicht mehr, Informationen und Nachrichten gibt es genug über das Internet besonders eben auch alternative News.
    Bitte fang du jetzt nicht auch noch mit sowas an.

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Wenn Kabel Deutschland demnächst die SD Sender rausschmeisst, werde ich ernsthaft zum Vermieter gehen und den Kabelanschluss rausrechnen lassen.

    .
    Wird sich schwer machen lassen da es ein Sammelinkasso bzw Vertrag ist. Du hast rechtlich keinerlei handhabe dich als einzelne Person rausnehmen zu lassen wenn es über die Miete läuft.

  17. #76
    Ole2

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Worauf man nun wirklich verzichten könnte, wäre wohl der KIKA, denn man höre und staune, was dort alles so gesendet wird, fragt sich der geneigte TV-consumer dann auch gleich noch, wem das nützen soll. Ich bin fast schon entsetzt und hätte nicht erwartet, dass es schon so schlimm ist. ..

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...-Rundfunk.html

  18. #77
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Worauf man nun wirklich verzichten könnte, wäre wohl der KIKA, denn man höre und staune, was dort alles so gesendet wird, fragt sich der geneigte TV-consumer dann auch gleich noch, wem das nützen soll. Ich bin fast schon entsetzt und hätte nicht erwartet, dass es schon so schlimm ist. ..

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...-Rundfunk.html
    Sorry, aber was ist an einem solchen Bericht verzichtbar? Die Kinder werden wohl kaum den, natürlich sehr unglücklichen, Like mitbekommen und bestenfalls lehrt so ein Bericht ( den ich nicht kenne) Toleranz. Aber dieses Thema gehört hier nicht her.

  19. #78
    Kami Burn Kami Burn ist gerade online
    Avatar von Kami Burn

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Ergo zahle GEZ für nichts oder für Andere die das Angebot nutzen und unterstütze damit fragwürdige Bereicherungspraktiken und Sendeformate, weil ich dazu gezwungen werde.
    In diesem Punkt wird dir wohl fast jeder Bürger der BRD zustimmen (außer die Rentner die den Schrott jeden Tag in der Glotze gucken). Nur hilft es halt nicht laut zu jammern,da man von unserer Bundesregierung kaum erwarten darf etwas in dieser Richtung zu unternehmen und damit den eigenen Lobby Sponsoren auf die Füße zu treten. Das einzige was man da machen kann ist wie es @TrueValue tut-seinen Wohnsitz bei den Eltern anmelden um den GEZ Heinis ein Schnippchen schlagen zu können. Handhabe ich seit einem Jahr auch so und werde es auch auf absehbare Zeit nicht ändern.

  20. #79
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Ich stelle mr gerade vor, wie idiotisch es sein müßte, nur Privat tv zu schauen, all die Werbung und Zeit, die man damit vertrödelt. Weiter stelle ich mir den mehr als deutlich sichtbaren Niveauabfall und gewaltige Qualitätsminderung der deutschen Medienlandschaft vor, so es die ÖR nicht mehr gäbe. Schrecklich. Und, von einer Neiddebatte lese ich hier zufällig so gar nichts?
    Ich schaue mittlerweile gar kein Fernsehr mehr, auch gucke keine Nachrichten. Erst einmal gibt es für mich keine interessanten Filme/Serien die ich gerade schaue (Alles was mir gefällt kauf ich mir) und dann möchte ich doch auch auf die ganzen Werbungen verzichten. Dennoch versetzt mir eine Sache ein Stich und das ist das bezahlen der Rundfunkgebühren (Welche im übrigen nicht zahle), obwohl ich seit mindestens 10 Jahren kein einziges mal auf den Sendern gewesen bin. Da man allerdings das "Recht" und die Möglichkeiten hat diese Programme zu empfangen, bekommen wir halt eben diese Rundfunkgebühren. Und dann auch noch für Medien die nicht weniger politisch unabhängiger sind als die privaten Sender. Ist teilweise schon echt lustig was man da alles versucht um die Kosten zu decken
    Ich sehe auch nicht ein, warum ich als "Steuerzahler und Beitragszahler der Sozialversicherungen" noch zusätzliche Dinge innerhalb der Gesellschaft bezahlen muss, die ich nie vertraglich unterschieben habe. Ich habe durchaus andere Abgaben die ich zahlen muss: "Miete, Strom, Wasser, Heizung, Internet, Versicherungen, etc." Das alles vertraglich dokumentiert und festgelegt.

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Ich benutze das Wort nicht oft aber das hier ist wirklich Abzocke. Zumal über die Werbung auch noch zusätzlich was rein kommt.
    Ich verstehe ohnehin nicht warum die öffentlich rechtlichen Sender sich nicht durch mehr Werbung finannzieren lassen, oder halt nur zu gewissen Zeiten senden um einzusparen. Solche Arbeitsplätze scheint es auch nur zu geben, damit jemand nen Job hat

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Bitte fang du jetzt nicht auch noch mit sowas an.
    Unrecht hat er allerdings nicht. Unabhängig sind diese Medien schon lange nicht mehr (Ich frage mich überhaupt ob sie das je gewesen sind)
    Allerdings muss das nicht zwingend heißen das die Medien gleich Lügen verbreiten.

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Sorry, aber was ist an einem solchen Bericht verzichtbar? Die Kinder werden wohl kaum den, natürlich sehr unglücklichen, Like mitbekommen und bestenfalls lehrt so ein Bericht ( den ich nicht kenne) Toleranz. Aber dieses Thema gehört hier nicht her.
    Hat auf Kinderkanäle nicht wirklich was zu suchen. Diese Dinge kann man auch durch durch Kinderserien lernen.

  21. #80
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Ist die GEZ-Abgabe sinnvoll?

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Bitte fang du jetzt nicht auch noch mit sowas an.
    Womit ? Ich schlage vor du forscht mal selber zu dem Thema etwas nach.

    Zitat Kami Burn Beitrag anzeigen
    In diesem Punkt wird dir wohl fast jeder Bürger der BRD zustimmen (außer die Rentner die den Schrott jeden Tag in der Glotze gucken). Nur hilft es halt nicht laut zu jammern,da man von unserer Bundesregierung kaum erwarten darf etwas in dieser Richtung zu unternehmen und damit den eigenen Lobby Sponsoren auf die Füße zu treten. Das einzige was man da machen kann ist wie es @TrueValue tut-seinen Wohnsitz bei den Eltern anmelden um den GEZ Heinis ein Schnippchen schlagen zu können. Handhabe ich seit einem Jahr auch so und werde es auch auf absehbare Zeit nicht ändern.
    Sorry ich bin leider nicht mehr so jung und habe schon sehr lange einen eigenen Wohnsitz. Ich jammere auch nicht sondern liefere nur Fakten.
    @Ole2
    Ja da war ich auch entsetzt, dass sowas auf dem Kinderkanal läuft.
    Es wäre besser den Kindern zu vermitteln das die meisten Flüchtlinge aus unterschiedlichen Kulturkreisen kommen, mit anderen Gesetzen und Sitten und das die meisten unsere Gesetze und Sitten eben nicht kennen.

    Ich halte so eine Sendung für unverantwortlich, gut aber es reicht ja schon ein Blick in die Lokalpresse wie es in der Realität dann ausschaut.