Seite 313 von 357 ErsteErste ... 293303312313314323333 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.241 bis 6.260 von 7137
  1. #6241
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Klar ist Enteignung richtig, insofern es auf gesetzlichen Grundlagen durchgeführt werden kann.
    Ich möchte mal an die düsteren Zeiten unserer Vorkriegsgeschichte erinnern, wo Enteignungen bestimmter Bevölkerungsgruppen aufgrund gesetzlicher Grundlagen durchgeführt wurden...

    Enteignungen, insbesondere diese, die "ersatzlos" wie oben beschrieben erfolgen, sind in meinen Augen nicht zielführend - zumal es Möglichkeiten gibt, dem ganzen auch zu entgehen. Dann kaufe ich mir eben kein Eigentum mehr, sondern miete es - was mir nicht gehört, kann mir auch nicht enteignet werden. Dann kann ich mit meinem gemieteten Fahrzeug nach belieben "rasen".

    Ein Punkt stimmt natürlich. Würden sich die Leute mal an die Verkehrsordnung halten, würden deutlich weniger Unfälle passieren. Es würde aber auch schon ausreichen, wenn die Leute aufmerksam und konzentriert am Verkehrsgeschehen teilnehmen würden, dann würde sich die Unfallzahl vermutlich um 70% reduzieren.
    Was mich wieder zu meiner persönlichen Annahme bringt: Die Fahrerlaubnis, um in diesem Land Autofahren zu dürfen, ist viel zu leicht zu erhalten.

    Aber Verkehrsregeln sind halt so Sachen, da kann sich der Bürger hierzulande eben so richtig echauffieren. Jeder andere fährt sowieso den größten Stuss zusammen und nur man selber hat der Weisheit letzter Schluss intus.



    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Äpfel und Birnen. Die Straße blockieren ist eben nicht



    Das sind völlig unterschiedliche Verfehlungen, die entsprechend unterschiedlich bestraft werden. Egal ob das Murat, Peter oder Ju Ping machen.

    Und der goldene Lambo in Berlin sollte wohl nach Dubai überstellt werden. In Hamburg ist ein goldener Lambo eingezogen wurden und unter der Auflage zurückgegeben würden, dass die Zulassung ohne goldene Folierung neu beantragt werden muss.

    Das stimmt, das sind unterschiedliche Gesetze. Was ist nun schlimmer?
    Mit einem Motorrad mit 220kmh auf der Autobahn bei erlaubten 100kmh zu fahren, rechts zu überholen und einen auf Turborider zu machen und !hauptsächlich! sein eigenes Leben aufs Spiel zu setzen, weil mit 2mm Knautschzone in der Lederkombi ist nicht viel mit Energieabbau bis es dann auf den Körper übergeht? Nicht, dass ich so etwas gut heißen würde - vor allem innerorts hört der Spaß dann auf.

    Oder als Kolonne den Verkehr lahm zu legen, mit wilden Bremsmanövern Auffahrunfälle riskieren und auf der Autobahn - aber vor allem in der Aschaffenburger Innenstadt sämtliche Verkehrsregeln zu missachten und grundlos um sich zu schießen zu einer Zeit, wo die Bevölkerung durch Terroranschläge in den Nachbarländern, aber auch hierzulande, ohnehin sensibilisiert ist?

    Wenn der Motorradfahrer, der auf der Landstraße mal am Gashahn zieht und seine Maschine rennen lässt, weil es eben gerade mal geht und es ihm Spaß macht, dann das schlimmere Übel sein soll, dann muss meine Weltanschauung gestört sein. Innerorts okay, da hab ich kein Mitleid.

  2. Anzeige

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #6242
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ich möchte mal an die düsteren Zeiten unserer Vorkriegsgeschichte erinnern, wo Enteignungen bestimmter Bevölkerungsgruppen aufgrund gesetzlicher Grundlagen durchgeführt wurden...
    Gut, aber wir sind uns ja beide einig das wir nicht mehr in dieser düsteren Zeit leben. Davon mal abgesehen, waren die Bedingungen damals ja gänzlich anders gekoppelt, so war die Zugehörigkeit bestimmter Bevölkerungsgruppen schon ausschlaggebend. Für die Herkunft selbst kann man nichts, aber für das Fehlverhalten im Straßenverkehr kann man als Teilnehmer sehr viel.


    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Enteignungen, insbesondere diese, die "ersatzlos" wie oben beschrieben erfolgen, sind in meinen Augen nicht zielführend - zumal es Möglichkeiten gibt, dem ganzen auch zu entgehen. Dann kaufe ich mir eben kein Eigentum mehr, sondern miete es - was mir nicht gehört, kann mir auch nicht enteignet werden. Dann kann ich mit meinem gemieteten Fahrzeug nach belieben "rasen".
    Du verlierst ja nicht nur dein Auto, sondern auch deinen Führerschein da dieser eingezogen wird. Die großen Verleihfirmen wollen allerdings einen gültigen Ausweis vorliegen haben, welcher dann ja fehlt um ein Auto zu beantragen. Gibt vielleicht auch ein paar Unternehmen die ihre Autos ohne weiteres verleihen, aber da würde im Falle das die Sache auffliegt sie gleich mit juristischen Schritten zu rechnen haben. Autoverleih fällt also schon mal weg, außer vielleicht von einen Freund (Wodurch der Verleiher selbst seinen Schein riskiert)

    Das einzige was du machen kannst, ist dir ein Auto zu kaufen. Ich meine für den Kauf selbst benötigst du keinen Führerschein, aber wer will den Wagen wegbewegen? Du würdest ein Auto fahren was zudem nicht bei der Versicherung ohne weiteres angemeldet werden kann, da kein Führerschein. Eine solche Aktion wird nur noch teurer und gravierender für den Fahrer ausfahren. Und sollte er eine Kopie von seinen Führerschein haben, würde das wohl im Falle dessen das er damit sich Autos leiht unter Betrug fallen.

    Ich sehe da schon sehr zielführende Aspekte. Wer garantiert denn das der Fahrer, welcher sich so uneinsichtigt im Straßenverkehr zeigt, ohne Schein auch nicht ins Auto steigt?


    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ein Punkt stimmt natürlich. Würden sich die Leute mal an die Verkehrsordnung halten, würden deutlich weniger Unfälle passieren. Es würde aber auch schon ausreichen, wenn die Leute aufmerksam und konzentriert am Verkehrsgeschehen teilnehmen würden, dann würde sich die Unfallzahl vermutlich um 70% reduzieren.
    Was die Leute aber nicht tun und deshalb erst solche Gesetze ins Leben gerufen werden. Wenn sich von alleine nichts bessert, müssen Regeln in Kraft treten welche die Leute dazu zwingen aufmerksamer im Verkehr zu sein.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Was mich wieder zu meiner persönlichen Annahme bringt: Die Fahrerlaubnis, um in diesem Land Autofahren zu dürfen, ist viel zu leicht zu erhalten.
    Stimme ich zu. Ich wäre z.B. dafür besonders bei älteren Leuten öfter von staatlicher Seite zu prüfen ob diese noch fahrtauglich sind, oder halt eben nicht jeden EU-Führerschein hierzulande zu genehmigen. Dann müsste man aber an einen einheitlichen Führerschein arbeiten.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Aber Verkehrsregeln sind halt so Sachen, da kann sich der Bürger hierzulande eben so richtig echauffieren. Jeder andere fährt sowieso den größten Stuss zusammen und nur man selber hat der Weisheit letzter Schluss intus.
    Die Regeln sind letzendlich dazu gemacht worden um ein einigermaßen sicheren und geregelten Verkehr auf die Beine zu stellen. Es ist bestimmt für manch einen nervig mit geringerer Geschwindigkeit zu fahren, obwohl das mal keine Ortschaft oder dergleichen ist. Die Geschwindigeiten werden aber nicht so ohne weiteres festgelegt, sondern richten sich auch daran wie riskant die Zone ist.
    Nur weil es eine Ordnungswidrigkeit ist, heißt das nicht das es in Ordnung ist gegen diese zu verstoßen. Ich lasse ja auch keinen Hund aufn Gehweg ein Häufchen machen, oder schmeiße Müll aufn Boden. Das sind solche Sachen die gehören sich einfach nicht in unserer Gesellschaft und trotzdem tun es viele.

  4. #6243
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    @Blizzard_Black
    Den Teil, wo er mit 130 durch die Stadt gerast ist und rote Ampeln überfahren hat, klammerst du in der Einstufung, welches Verhalten gefährlicher ist, aus?

    Auf der Autobahn, wie auch überall anders, muss man eigentlich so fahren, dass man auf Bremsmanöver von vorausfahrenden Fahrzeugen problemlos reagieren kann. Das nennt sich dann "Sicherheitsabstand". Außerdem, wenn ich merke, dass sich vor mir Leute komisch verhalten, passe ich meine Fahrweise auch an, bzw. bin ich ohnehin zu einer dem Verkehr angepassten Fahrweise verpflichtet. Der Verkehr ist in dem Moment eben unvorhersehbar.

    Im Gegenzug dazu muss ich nicht damit rechnen, dass, wenn ich links fahre, ein Motorradfahrer mit der mehr als doppelten erlaubten Geschwindigkeit rechts an mir vorbei ziehen will. Selbst wenn ein möglicher Unfall vor allem für den Biker tödliche folgen hätte, so sitzen im Auto davor oder auch in Nachfahren den Autos noch immer Menschen, die psychisch traumatisiert werden könnten.


    Ich denke, dass weder Rasen noch ein blockierender Autokorso noch Schüsse jeglicher Art auf der Straße etwas verloren haben. Dennoch ist die Situation des Rasers um einiges unberechenbarer und unkontrollierbarer gewesen. Wenn Fahrzeuge auf der Autobahn diese blockieren, bildet sich halt ein Stau und jeder sollte wissen, wie er sich bei Stau zu verhalten hat. Fürs Rumballern gehört den Leuten links und rechts eine reingezwirbelt.

  5. #6244
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    @Blizzard_Black
    Den Teil, wo er mit 130 durch die Stadt gerast ist und rote Ampeln überfahren hat, klammerst du in der Einstufung, welches Verhalten gefährlicher ist, aus?
    Hast du meinen Beitrag eigentlich überhaupt gelesen? Oder was war an "innerorts hört der Spaß für mich auf" so schwer verständlich?

    Auf der Autobahn, wie auch überall anders, muss man eigentlich so fahren, dass man auf Bremsmanöver von vorausfahrenden Fahrzeugen problemlos reagieren kann. Das nennt sich dann "Sicherheitsabstand". Außerdem, wenn ich merke, dass sich vor mir Leute komisch verhalten, passe ich meine Fahrweise auch an, bzw. bin ich ohnehin zu einer dem Verkehr angepassten Fahrweise verpflichtet. Der Verkehr ist in dem Moment eben unvorhersehbar.
    Das stimmt. Trotzdem ist z.B. willkürliches oder scharfes Bremsen ohne Grund ein Verstoß gegen die StVO und führt bei einem Verkehrsunfall zu mindestens Teilschuld. Die Schuld dann dem hinterherfahrenden zu geben ist schon ein sehr merkwürdiges Verständnis von Recht.
    Jetzt könnte ich natürlich auch nachfragen: Dass Schüsse in der Innenstadt aus Schreckschusspistolen abgegeben wurden - zu einer Zeit von Terroranschlägen mit Schusswaffen und Bomben in Nachbarländern - klammerst du in der Einstufung, welches Verhalten gefährlicher ist, aus? Dinge wie Massenpanik usw.? Aber so weit wollte ich dann ja auch nicht gehen.

    Im Gegenzug dazu muss ich nicht damit rechnen, dass, wenn ich links fahre, ein Motorradfahrer mit der mehr als doppelten erlaubten Geschwindigkeit rechts an mir vorbei ziehen will. Selbst wenn ein möglicher Unfall vor allem für den Biker tödliche folgen hätte, so sitzen im Auto davor oder auch in Nachfahren den Autos noch immer Menschen, die psychisch traumatisiert werden könnten.
    Mit mehr als der doppelten Geschwindigkeit nicht. Trotzdem gilt es bei jedem Spurwechsel (wenn wir schon so streng am Gesetzestext sind): Die Spur, auf die man wechseln möchte, muss man beobachten und sicherstellen, dass andere Verkehrsteilnehmer weder geschädigt, gefährdet oder mehr als den Umständen nach unvermeidbar behindert oder belästigt werden.


    Ich denke, dass weder Rasen noch ein blockierender Autokorso noch Schüsse jeglicher Art auf der Straße etwas verloren haben. Dennoch ist die Situation des Rasers um einiges unberechenbarer und unkontrollierbarer gewesen. Wenn Fahrzeuge auf der Autobahn diese blockieren, bildet sich halt ein Stau und jeder sollte wissen, wie er sich bei Stau zu verhalten hat. Fürs Rumballern gehört den Leuten links und rechts eine reingezwirbelt.
    Dann unterstelle ich dir einmal sehr wenig Fahrpraxis. Es gab schon einmal jemanden, der wegen Nieselregens auf der Autobahn auf der mittleren Spur eine Vollbremsung hingelegt hat - unerwarteterweise natürlich. Jetzt kann man sagen: Jeder Verkehrsteilnehmer muss einen Sicherheitsabstand einhalten und blablablub - die hinterherfahrenden auf der mittleren Spur sind reihenweise nach links und rechts ausgeschert ohne zu schauen, nur um den Vollbremser auf der mittleren Spur nicht draufzudonnern. Heraus kam eine Massenkarambolage, zu der ich 500 Meter Sichtkontakt hatte. Das nennen wir mal den Unterschied zwischen theoretischen Recht und praktischer Ausführung.
    Es gibt einen Grund, warum die Polizei auf der Autobahn den Verkehr mit Blaulicht die Spuren blockt und verlangsamt, wenn sie Hindernisse auf der Fahrbahn entfernt. Bei der Landstraße wird gehalten, ausgestiegen und das Ding weggekickt.
    Unvorhergesehenes oder willkürliches Bremsen auf einer 3-spurigen Autobahn als "harmlos" abzutun ist das eine. Wenn ich mal 200 mit dem Bike auf der Landstraße langdonnere als unkontrolliert, unvorhergesehen und Riskant für das Leib und Leben anderer zu benennen auf der anderen Seite ist eine merkwürdige Sichtweise.
    Trotzdem ziehe ich auch eine Grenze zwischen Schnell fahren und Spaß haben und Suizidgefährdet.


    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Gut, aber wir sind uns ja beide einig das wir nicht mehr in dieser düsteren Zeit leben. Davon mal abgesehen, waren die Bedingungen damals ja gänzlich anders gekoppelt, so war die Zugehörigkeit bestimmter Bevölkerungsgruppen schon ausschlaggebend. Für die Herkunft selbst kann man nichts, aber für das Fehlverhalten im Straßenverkehr kann man als Teilnehmer sehr viel.
    Ich wollte nur ein Beispiel nennen, dass nicht alles, was der Gesetzgeber an Gesetzen erlässt, zwangsläufig sinnvoll ist. Nur weil etwas Gesetz ist, heißt es nicht, dass es gut ist.

    Du verlierst ja nicht nur dein Auto, sondern auch deinen Führerschein da dieser eingezogen wird. Die großen Verleihfirmen wollen allerdings einen gültigen Ausweis vorliegen haben, welcher dann ja fehlt um ein Auto zu beantragen. Gibt vielleicht auch ein paar Unternehmen die ihre Autos ohne weiteres verleihen, aber da würde im Falle das die Sache auffliegt sie gleich mit juristischen Schritten zu rechnen haben. Autoverleih fällt also schon mal weg, außer vielleicht von einen Freund (Wodurch der Verleiher selbst seinen Schein riskiert)

    Das einzige was du machen kannst, ist dir ein Auto zu kaufen. Ich meine für den Kauf selbst benötigst du keinen Führerschein, aber wer will den Wagen wegbewegen? Du würdest ein Auto fahren was zudem nicht bei der Versicherung ohne weiteres angemeldet werden kann, da kein Führerschein. Eine solche Aktion wird nur noch teurer und gravierender für den Fahrer ausfahren. Und sollte er eine Kopie von seinen Führerschein haben, würde das wohl im Falle dessen das er damit sich Autos leiht unter Betrug fallen.
    Nun, ich kenne mich im Verleihgeschäft mit Fahrzeugen nicht aus. Wenn ich ein Auto lease, bin ich mir nicht sicher, ob ich jemals den Führerschein dafür hergegeben habe - ich meine bis dato nur den Personalausweis. Leasing ist ja auch ein Verleihgeschäft - das Auto gehört ja nicht mir. Es ist nicht mein Eigentum, daher kann es nicht enteignet werden.
    Wenn ich aber trotzdem ein Auto ohne Führerschein mieten möchte oder vielleicht mit einem Zweitführerschein oder was auch immer - dann mache ich das halt im Ausland, wo die Hürden eventuell nicht so hoch sind. Wenn ich das wirklich machen möchte, dann finde ich die Möglichkeit dazu auch. Jemand, der mit 130 durch eine Ortschaft brettert und links- und rechts überholt hat mit dem gewöhnlichen Spaßfahrer ja nichts mehr zu tun. Das erinnert mich eher an so Ghostrider / Turborider Videos - und die fahren ja heute schon zum Teil mit nicht zugelassenen Motorrädern und parken ihre Autos im Wald um das Bike aus nem Trailer zu ziehen um zu heizen. Solche Leute schrecken vor gar nichts zurück.

  6. #6245
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur ein Beispiel nennen, dass nicht alles, was der Gesetzgeber an Gesetzen erlässt, zwangsläufig sinnvoll ist. Nur weil etwas Gesetz ist, heißt es nicht, dass es gut ist.
    Nicht alles, das stimmt. Sieht man ja bei der neuen Datenschutzverordnung


    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Nun, ich kenne mich im Verleihgeschäft mit Fahrzeugen nicht aus. Wenn ich ein Auto lease, bin ich mir nicht sicher, ob ich jemals den Führerschein dafür hergegeben habe - ich meine bis dato nur den Personalausweis. Leasing ist ja auch ein Verleihgeschäft - das Auto gehört ja nicht mir. Es ist nicht mein Eigentum, daher kann es nicht gepfändet werden.
    Wenn ich aber trotzdem ein Auto ohne Führerschein mieten möchte oder vielleicht mit einem Zweitführerschein oder was auch immer - dann mache ich das halt im Ausland, wo die Hürden eventuell nicht so hoch sind. Wenn ich das wirklich machen möchte, dann finde ich die Möglichkeit dazu auch. Jemand, der mit 130 durch eine Ortschaft brettert und links- und rechts überholt hat mit dem gewöhnlichen Spaßfahrer ja nichts mehr zu tun. Das erinnert mich eher an so Ghostrider / Turborider Videos - und die fahren ja heute schon zum Teil mit nicht zugelassenen Motorrädern und parken ihre Autos im Wald um das Bike aus nem Trailer zu ziehen um zu heizen. Solche Leute schrecken vor gar nichts zurück.
    Du kommst natürlich irgendwie an ein Auto heran, allerdings mit deutlich größeren Aufwand. Warum ein Auto im Ausland kaufen, wenn du es auch hier kaufen kannst? Das kostet halt nur extrem viel Geld. Wenn du hingegen ein Auto im Ausland mieten und hier nach Deutschland einfahren willst, muss man erstmal schauen ob das der ausländische Autoverleih mitmacht. Wenn nicht wird spätestens hier die nächste Hürde sein. Du darfst ja ein Auto besitzen auch ohne Führerschein nur darfst du es nicht ohne dieses führen.

    Teilweise hat das ganze auch eher was von einer erzieherischen Maßnahme und ich denke das diese durchaus bei den Problemfahrern fruchten wird. Du wirst ja jetzt nicht wegen ein paar mal über 10km/h zu schnell gleich so hart sanktioniert, sondern orientiert sich das nach der Verhältnismäßigkeit.

    Der Motorradfahrer ist nicht nur dauerhaft zu schnell gefahren, sondern ist auch einfach rüber gezogen und eben so über rot gefahren. Das sind Handlungen die ein hohes Risiko bergen und leider werden Autofahrer oft nicht hart genug bei Unfällen mit Todesopfern die sie selbst zu verantworten haben bestraft. Wenn diese Leute kein Auto mehr haben, ist es durchaus eine gewisse Sicherheit die wie ich finde auch seinen Wert hat. Wenn man "mal" zu schnell fährt, wird ja nicht gleich das Auto enteignet


    -

  7. #6246
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    ein bisschen frieden...

    Über 200 Tote bei Anschlägen in Sri Lanka.
    https://diepresse.com/home/ausland/w...ben-Festnahmen

  8. #6247
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    @Blizzard_Black
    Den Teil, wo er mit 130 durch die Stadt gerast ist und rote Ampeln überfahren hat, klammerst du in der Einstufung, welches Verhalten gefährlicher ist, aus?

    Auf der Autobahn, wie auch überall anders, muss man eigentlich so fahren, dass man auf Bremsmanöver von vorausfahrenden Fahrzeugen problemlos reagieren kann. Das nennt sich dann "Sicherheitsabstand". Außerdem, wenn ich merke, dass sich vor mir Leute komisch verhalten, passe ich meine Fahrweise auch an, bzw. bin ich ohnehin zu einer dem Verkehr angepassten Fahrweise verpflichtet. Der Verkehr ist in dem Moment eben unvorhersehbar.
    Diese Relativierungen. Sicherheitsabstand bei Ausbremsungen.... xD Only bei Knox.

  9. #6248
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Diese Relativierungen. Sicherheitsabstand bei Ausbremsungen.... xD Only bei Knox.
    Es ging darum, was gefährlicher ist. Und "ausbremsen" auf allen Fahrspuren sehe ich als weniger gefährlich, als ein Motorradfahrer, der mit 230 rechts überholt und wilde Spurwechsel unternimmt. Denn ersteres kann man relativ gut vorhersehen und sich daran anpassen. Und ja, wenn der vor einem (grundlos) langsamer wird, spielt der Sicherheitsabstand natürlich eine Rolle.

  10. #6249
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Mir scheint, du hast echt kaum praktische Erfahrungen im Straßenverkehr. Wurdest du mal plötzlich von jemandem ausgebremst, weil du laut dem irgendwas gemacht haben sollst, was denjenigen verärgert hat? So ganz plötzlich ohne Vorwarnung? Da kannst du gar nichts voraussehen und du sitzt da schneller im Heck, als du gucken kannst. Auch mit Abstand, wenn da einer voll in die Eisen klatscht. Und wenn du zu schnelles Fahren als schlimmer erachtet, als den Verkehr zum Erliegen zu bringen und mit Schusswaffen/Schreckschusswaffen um sich zu ballern und womöglich eine Massenpanik auszulösen, dann gute Nacht. Das kann ja keiner ernst nehmen hier.

  11. #6250
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Was heißt denn "schlimmer"? Ich habe gesagt, das von den zwei beschriebenen Szenarien der Motorradfahrer, der deutlich zu schnell fährt, rechts überholt und durchgezogene Fahrbahnmarkierungen missachtet, sowie in der Stadt mit 130 km/h über rote Ampeln rast wesentlich unerwarteter auftaucht und daher sowohl sich als auch andere in anderem Maße gefährdet, als so etwas, auf das man sich als nachfolgendes Fahrzeug ziemlich leicht einstellen kann:

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...oserfotos.html
    Einer Zivilstreife fielen in Höhe des Autobahnkreuzes Ratingen-Ost zunächst zwei Porsche und ein Audi R8 auf, die mit Warnblinklicht auf allen Fahrstreifen hin und her pendelten und so den Verkehr hinter sich ausbremsten und dann hielten.
    Oder: https://www.welt.de/vermischtes/arti...-Autobahn.html
    blockiert. Mehrere Fahrzeuge bremsten hupend und mit angeschalteten Warnblinkern mitten auf der Autobahn und hielten kurzzeitig an, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.
    Wir reden also nicht von plötzlicher Gefahrenbremsung.

    @Blizzard_Black:
    Natürlich bekommt der Auffahrende zumindest Teilschuld. Im Moment des Bremsens kann man schließlich nicht wissen, ob der Vordermann berechtigt oder nicht bremst. Wenn man also im Heck landet, dann offenbar entweder weil man den Sicherheitsabstand nicht eingehalten hat, oder weil man dem Verkehrsgeschehen vor einem nicht aufmerksam verfolgt ist.

    Nö, habe ich nicht ausgespart, ist aber kein Vergehen, das unmittelbar mit dem Autofahren zusammenhängt. Egal ob Autofahrer oder Fußgänger, in der Öffentlichkeit mit Schreckschusswaffen rumballern ist unnötig und scheiße.

  12. #6251
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...osexuelle.html

    Brunei fordert „Toleranz, Respekt und Verständnis“ für Todesstrafe für Homosexuelle

    Im Hinblick auf den Wunsch des Landes, seine traditionellen Werte und seine „Familienlinie“ zu bewahren, fordere man „Toleranz, Respekt und Verständnis“. So verteidigt Brunei in einem Brief an das EU-Parlament die Einführung der Steinigung von Homosexuellen.

    Das Sultanat Brunei hat die international heftig kritisierte Einführung der Todesstrafe gegen Homosexuelle in einem Brief an das Europäische Parlament verteidigt.

    Der „Guardian“ zitierte aus einem vierseitigen Brief des Sultanats an die Europaabgeordneten, in dem es hieß, Steinigungen als Strafe für gleichgeschlechtlichen Sex würden selten sein, da zwei Männer von „hohem moralischem Rang und Frömmigkeit“ als Zeugen erforderlich seien. Im Hinblick auf den Wunsch des Landes, seine traditionellen Werte und seine „Familienlinie“ zu bewahren, fordere man „Toleranz, Respekt und Verständnis“.

    Am 3. April waren im Sultanat härtere Strafgesetze in Kraft getreten. Verschärft wurden auch die Strafen für Diebstahl: Künftig müssen Diebe damit rechnen, dass ihnen Hände und Beine amputiert werden. Grundlage dafür ist die Scharia, die im weiten Sinne die religiösen und rechtlichen Normen im Islam regelt.

  13. #6252
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Hab ich total Verständnis für...

  14. #6253
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Ich glaub ja fast, dass die dortigenn herrscher geputscht werden wollen. So ein verdrehter quatsch.

  15. #6254
    Giant Giant ist offline
    Avatar von Giant

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Der Typ heißt tatsächlich Hassanal.
    Wie passend.

  16. #6255
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    man sollte ihm alle retournierten buttplugs der erde zuschicken bis er in plastikmüll erstickt.

  17. #6256
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Keine Toleranz für Intoleranz.

  18. #6257
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    das toleranzparadoxon.

  19. #6258
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Ein bisschen mehr Verständnis für Scheich Hassan-irgendwas. Sein Land hat den Sprung in die Neuzeit noch nicht geschafft, die hängen noch irgendwo im Mittelalter und müssen erst noch in die heuzige Zeit ankommen

  20. #6259
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News


  21. #6260
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    oh, an sie hab ich gestern erst noch gedacht.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

spezialeinsatzkommando sachsen

content

schweinefleisch kantineSpezialeinsatzkommando Sachsen schriftnafri lustige definitionhollywood hank jvascilogs smartmeterwitzigeLustige deutsche meme