Seite 452 von 460 ErsteErste ... 432442451452453 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.021 bis 9.040 von 9189
  1. #9021
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist offline
    Avatar von ayu-butterfly

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    – 13-Jähriger findet 14.900 Euro und verprasst das Geld mit Freunden
    https://www.welt.de/regionales/bayer...OH3ktahDMEw8aM

    Also ich hätte alles ausgegeben.



    – Pärchen kommt nach Hause und wird plötzlich mit Axt angegriffen
    https://www.mittelhessen.de/lokales/...assen_25530726

    The Axeman wird einfach ein Problem mit unserem Lebensstil haben.



    – Ehefrau wollte sich offenbar trennen
    http://www.spiegel.de/panorama/justi...d1fd077644-amp

    In diesem Fall sind bisher 22 Sitzungstage bis Anfang Oktober geplant.

  2. Anzeige

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #9022
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Falsche Pronomen: US-Schulbehörde will Kinder vor Gericht zerren

    Eine Schulbehörde im US-Bundesstaat Wisconsin hat drei Schüler angezeigt, die ihre Klassenkameradin nicht mit deren gewünschten Pronomen angesprochen haben. Nun müssen sie sich wegen sexueller Belästigung verantworten, berichtete die amerikanische Tageszeitung New York Post. Die Mitschülerin der Beschuldigten erwarte, mit den genderneutralen Pronomen „they/them“ statt der grammatikalisch weiblichen Form „she/her“ angesprochen zu werden. Ihre Präferenz bei der Anrede habe sie einen Monat vor dem Vorfall gewechselt.

    Gegenüber dem kalifornischen Sender Fox 11 schilderte die Mutter eines der Jungen die Geschehnisse an der Kiel Middle School. Demnach habe das Mädchen einen Klassenkameraden angebrüllt, weil er ihr gegenüber nicht die richtigen Pronomen verwendet habe. Ihr 13 Jahre alter Sohn habe seinen Freund daraufhin verteidigt und auf dessen Recht bestanden, sie nicht auf diese Weise ansprechen zu müssen.

    „Der Straftatbestand, der ihnen zur Last gelegt wird, umfaßt normalerweise Verbrechen wie Vergewaltigung, Partnerschaftsgewalt oder Sex als Gegenleistung – also wirklich ungeheuerliche Dinge“, betonte der WILL-Jurist Luke Berg gegenüber dem Sender.
    Originalquelle: https://nypost.com/2022/05/14/kiel-w...rong-pronouns/

  4. #9023
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Bundeswehr bestätigt: Erster Fall von Affenpocken in Deutschland

    In Deutschland ist der erste Fall von Affenpocken bestätigt worden. Wie das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr am Freitag in München mitteilte, wurde das Virus am Donnerstag bei einem Patienten zweifelsfrei nachgewiesen.
    Wir brauchen umgehend einen Lockdown!

  5. #9024
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Verdauung als Jungbrunnen?

    Forscher des britischen Quadram Instituts und der University of East Anglia haben Stuhlproben von jungen Mäusen in alte Mäuse eingebracht und den Stuhl alter Mäuse in jungen Mäusen.

    Ergebnis: Die alten Mäuse konnten wieder besser sehen und denken. Die jungen Mäuse konnten schlechter sehen und denken.

    Vielleicht besteht der Jungbrunnen ja aus Kacke ?

    https://www.heise.de/hintergrund/Sch...r-7098528.html

  6. #9025
    Noctis Noctis ist offline
    Avatar von Noctis

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Verdauung als Jungbrunnen?

    Forscher des britischen Quadram Instituts und der University of East Anglia haben Stuhlproben von jungen Mäusen in alte Mäuse eingebracht und den Stuhl alter Mäuse in jungen Mäusen.

    Ergebnis: Die alten Mäuse konnten wieder besser sehen und denken. Die jungen Mäuse konnten schlechter sehen und denken.

    Vielleicht besteht der Jungbrunnen ja aus Kacke ?

    https://www.heise.de/hintergrund/Sch...r-7098528.html
    Da muss ich direkt an eine Southpark Folge mit sehr ähnlichem Inhalt denken

  7. #9026
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Outing per Affenpocken?

    Bin mal gespannt, wer sich alles in den nächsten Wochen mit Affenpocken angesteckt hat.
    Eine Übertragung der Affenpocken von Mensch zu Mensch bezeichnet die WHO als Sekundärübertragung. Die Möglichkeiten, sich auf diese Weise mit dem Virus anzustecken, ist demnach allerdings "begrenzt". Als Hauptgrund führt die WHO den direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten oder Pockenwunden einer infizierten Person auf.
    https://www.morgenpost.de/vermischte...s-who-cdc.html
    Nach Angaben des bayerischen Gesundheitsministeriums handelt es sich um einen 26-jährigen Brasilianer, der von Portugal über Spanien nach Deutschland einreiste und sich seit etwa einer Woche in München aufhält. Zuvor war er in Düsseldorf und Frankfurt am Main.
    https://rp-online.de/nrw/staedte/due...f_aid-70037925

    Ein junger Mann aus Südamerika, der in Europa wochenweise die Stadt wechselt - das deutet auf eine bestimmte Branche hin, in der es sehr engen Körperkontakt mit den (männlichen) Kunden gibt. Da wird es eine ziemlich hohe Infektionsquote unter Herren in Düsseldorf, Frankfurt und München geben. Die Konsequenzen der Affenpocken könnten also nicht nur medizinischer, sondern auch familiärer Art sein, wenn eventuelle Ehefrauen nichts von den Neigungen ihrer Männer wussten ...

    P.S.:
    Weil die Affenpocken in so vielen verschiedenen Ländern aufgetreten sind, liegt der Verdacht nahe, dass sich der Erreger in der Risikogruppe von Männern, die Sex mit Männern haben, unerkannt ausgebreitet haben könnte, schreibt das RKI.
    Das ist eine trügerische Sicherheit. Es soll ja auch Frauen aus Südamerika geben, die auf Tournee durch die deutsche Szene gehen. Hoffentlich wiederholt man nicht die Fehler, die man damals bei HIV gemacht hat, und tut das Ganze als "Schwulenproblem" ab. Ach, was sag ich - natürlich wird man dieselben Fehler wiederholen, ist ja schon 40 Jahre her. Damals wollte der Abgeordnete Seehofer die bayerischen HIV-Kranken sogar ins Lager stecken...
    https://www.sueddeutsche.de/bayern/m...-zog-1.1292107

    https://www.aargauerzeitung.ch/leben...aus-ld.2293963

  8. #9027
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Affenpocken

    Ist ein Gay-Pride-Festival auf der spanischen Insel Gran Canaria ein möglicher Ausbruchsherd? 80k Menschen aus ganz Europa kamen dort zusammen.
    Die Gay-Pride-Partys werden als möglicher Superspreader-Event untersucht.

    https://www.sueddeutsche.de/wissen/a...aria-1.5589344
    https://www.dailymail.co.uk/news/art...-reported.html

  9. #9028
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist offline
    Avatar von ayu-butterfly

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    40-jährigen Gummersbacher erschossen auf der Krimes in Lüdenscheid/Nordrhein-Westfalen.

    Sechsköpfige Männer-Gruppe (Südländer) auf der Flucht.

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News
    https://www1.wdr.de/nachrichten/west...swaffe-100.amp

    Die Kugel sollte wohl eigentlich einen 16-Jährigen treffen ...

    Hier ist was los.

    Die Schüsse wurden sowohl in die Luft abgeben, als auch in die Richtung des nacheilenden 16-jährigen und des 52-jährigen Vater. [Focus.de]
    Gab es da keine Taschenkontrollen oder warum können die sich da einfach mit ihren Knarren herumtreiben!?

  10. #9029
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist offline
    Avatar von ayu-butterfly

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Lüdenscheid: Veranstalter äußert sich zu Schreckenstat
    "Wir als Veranstalter bedauern diesen Vorfall zutiefst und bekunden allen Beteiligten und vor allem den Angehörigen des Verstorbenen größte Anteilnahme", so der Initiator emotional. Man habe lediglich aus den Medien und nicht von öffentlichen Institutionen vom schrecklichen Vorfall erfahren, was "den Umgang mit der Situation in allen Bereichen zusätzlich erschwert hat", so die Organisatoren.[...]
    https://www.rtl.de/cms/luedenscheid-...t-4976000.html

    Der Vorfall ereignete sich ja Samstag nach 23 Uhr.

    Ist mir auch aufgefallen, dass man das am nächsten Tag komplett vergessen hat in den Nachrichten, kann ja mal passieren ... Man hat keinen Verdächtigen, nur Videomaterial, wenn denn überhaupt darüber berichtet wird. Eventuell gibt es ja heute Abend etwas zu sehen vom Videomaterial oder man lässt die erst mal wieder genug Zeit, das Land zu verlassen ... ja mei!

  11. #9030
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Polizist könnte wegen Diebstahls im Dienst eines Einwegfeuerzeugs seinen Job verlieren.

    https://www.spiegel.de/panorama/just...c-a69ff3bacc6c
    Das Amtsgericht Recklinghausen hat den 24-Jährigen wegen »Diebstahls mit Waffe« – der Polizist trug im Einsatz seine Dienstwaffe – zu 90 Tagessätzen Geldstrafe à 80 Euro verurteilt, wie das Gericht bestätigte. Wie die »Bild«-Zeitung berichtet, will der Polizist in Berufung gehen – auch, weil er noch als Beamter zur Probe arbeitet und mit der Verurteilung seine Anstellung verlieren könnte.

    Der 24-Jährige sei im Sommer vergangenen Jahres zusammen mit einem Kollegen zu dem Haus gerufen worden, weil dort eine Tür offen stand, hieß es laut Gericht in der Anklage. Bei der Durchsuchung habe er in einem Zimmer das Feuerzeug eingesteckt, er sei dabei von einer installierten Kamera gefilmt worden. So wurde der Fall bekannt.

    Der Polizist habe vor Gericht vorgebracht, dass er das Feuerzeug als gefährlich angesehen, an sich genommen und beim Verlassen des Hauses zurückgelassen habe. Bei Kleingegenständen, die man in die Tasche stecken kann, gelte der Diebstahl von Moment der Tat an als vollendet, erklärte das Gericht. Ein Rücktritt von der Tat sei dabei nicht möglich – selbst wenn die Darstellung des Polizisten zutreffe.

  12. #9031
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Polizist könnte wegen Diebstahls im Dienst eines Einwegfeuerzeugs seinen Job verlieren.

    https://www.spiegel.de/panorama/just...c-a69ff3bacc6c
    Und das ist genau richtig. Hier kommt es nicht auf den Wert des geklauten Gegenstandes an, sondern auf die Bereitschaft zum Klauen an sich. Wer so etwas macht, ist auch bestechlich. Ich war dienstlich schon bei vielen Kunden zu Gast. Die zu beklauen, wäre mir aber nicht mal im Traum eingefallen.
    Dazu kommt noch der (straflose) Vorwurf der Dummheit, denn eine derart lahme Entschuldigung ist an Glsubwürdigkeit kaum zu unterbieten.

  13. #9032
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Wer bei der Bundeswehr arbeitet, darf offenbar nicht in Internet auf die Suche nach S-e-x gehen, denn das zeugt laut Gericht von einem Mangel an charakterlicher Integrität...

    https://www.spiegel.de/netzwelt/web/...e-7756caf4f50d
    Die laut Gericht bei der Bundeswehr »überdurchschnittlich bekannte« Soldatin hatte 2019 auf Tinder geschrieben, sie führe eine »offene Beziehung auf der Suche nach Sex. All genders welcome«
    [...]
    Zu der Anzeige stellte sie ein Foto von sich. Ihr Disziplinarvorgesetzter erteilte ihr einen Verweis, den das Truppendienstgericht billigte. Es argumentierte, dass die Formulierung in dem Profil Zweifel an der moralischen Integrität der Kommandeurin begründe. Außenstehenden würde der Eindruck vermittelt, dass sie sich selbst und ihre Geschlechtspartner zu reinen Sexobjekten reduziere, was sich auch negativ auf den guten Ruf der Bundeswehr auswirke.

    Diese Argumentation zweifelte das Bundesverwaltungsgericht nun zwar an. Zu Unrecht sei das Truppendienstgericht davon ausgegangen, dass die privaten Äußerungen der Soldatin der Bundeswehr als Ganzes zugerechnet würden, erklärte es. Das allgemeine Persönlichkeitsrecht schließe auch das Recht ein, im Internet Kontakte mit Gleichgesinnten zu suchen. Einzelne dürften über ihre geschlechtlichen Beziehungen frei bestimmen und sich auch für ein promiskuitives Sexualverhalten entscheiden.

    Dennoch sei die Entscheidung richtig gewesen, entschieden die Leipziger Richterinnen und Richter. Denn die Soldatin mit Personalverantwortung für 1000 Menschen müsse bei der Wahl ihrer Worte und Bilder Rücksicht auf ihre berufliche Stellung nehmen. Die Worte »offene Beziehung auf der Suche nach Sex. All genders welcome« erweckten Zweifel an der erforderlichen charakterlichen Integrität.

  14. #9033
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wer bei der Bundeswehr arbeitet, darf offenbar nicht in Internet auf die Suche nach S-e-x gehen, denn das zeugt laut Gericht von einem Mangel an charakterlicher Integrität...

    https://www.spiegel.de/netzwelt/web/...e-7756caf4f50d
    Ist bei Beamten dasselbe. Man ist zwar unkündbar, muss aber zum Ausgleich dafür die Schnauze halten. Das ist einer der "hergebrachten Grundsätze des Berufsbeamtentums". Soldaten sind zwar keine Beamten, stehen aber in einem ähnlichen öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis. In der Privatwirtschaft hat es dem Arbeitgeber egal zu sein, was der Arbeitnehmer privat treibt. Im öffentlichen Dienst kann der Arbeitgeber auch auf das private Verhalten des Arbeitnehmers Einfluss nehmen.
    Den Ausschlag dürfte hier gegegen haben, dass die Soldatin "überdurchschnittlich bekannt" gewesen sein soll; übersetzt: "Jeder weiß, dass das eine Soldatin in der XY-Kaserne ist". Wobei das natürlich ein Gummiparagraph ist, den man in der Praxis in der Regel nur anwendet, wenn derjenige grundsätzlich in Ungnade gefallen ist. Ich vermute mal, dass da hinter den Kulissen noch ganz andere Dinge passiert sind.

    Auszug aus dem Soldatengesetz:
    § 17 Verhalten im und außer Dienst

    (1) Der Soldat hat Disziplin zu wahren und die dienstliche Stellung des Vorgesetzten in seiner Person auch außerhalb des Dienstes zu achten.

    (2) Sein Verhalten muss dem Ansehen der Bundeswehr sowie der Achtung und dem Vertrauen gerecht werden, die sein Dienst als Soldat erfordert. Der Soldat darf innerhalb der dienstlichen Unterkünfte und Anlagen auch während der Freizeit sein Gesicht nicht verhüllen, es sei denn, dienstliche oder gesundheitliche Gründe erfordern dies. Außer Dienst hat sich der Soldat außerhalb der dienstlichen Unterkünfte und Anlagen so zu verhalten, dass er das Ansehen der Bundeswehr oder die Achtung und das Vertrauen, die seine dienstliche Stellung erfordert, nicht ernsthaft beeinträchtigt.

    (3) Ein Offizier oder Unteroffizier muss auch nach seinem Ausscheiden aus dem Wehrdienst der Achtung und dem Vertrauen gerecht werden, die für seine Wiederverwendung in seinem Dienstgrad erforderlich sind.
    (4) (weggefallen)

  15. #9034
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Die Bezahlterminals in den Supermärkten funktionieren immer noch nicht. Warum, darüber hüllt sich der Betreiber in Schweigen.

    Die betroffenen Gerätereihe ist 10 Jahre alt. Der IT-Sicherheitsspezialist Felix von Leitner vermutet deshalb, dass das fest eingebaute Gerätezertifikat einfach abgelaufen ist. Die Probleme sollen in Kürze per Softwareupdate gefixt werden.

    https://www.heise.de/news/Ausfall-vo...n-7123590.html
    Fefes Blog

  16. #9035
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Die Bezahlterminals in den Supermärkten funktionieren immer noch nicht. Warum, darüber hüllt sich der Betreiber in Schweigen.

    Die betroffenen Gerätereihe ist 10 Jahre alt. Der IT-Sicherheitsspezialist Felix von Leitner vermutet deshalb, dass das fest eingebaute Gerätezertifikat einfach abgelaufen ist. Die Probleme sollen in Kürze per Softwareupdate gefixt werden.

    https://www.heise.de/news/Ausfall-vo...n-7123590.html
    Fefes Blog
    Anscheinend hatte von Leitner Recht: Das eingebaute Zertifikat ist abgelaufen. Ein grundlegender Fehler, der eigentlich jeden Hersteller von Hardware aus dem Geschäft bringen sollte, wenn der nicht rechtzeitig den geplanten Ausfall seiner Geräte an seine Kunden kommuniziert. Möglicherweise wurde auch kommuniziert, aber die Zwischenhändler haben's verbaselt - das wird erst das gegenseitige zerfleischen unter den Verantwortlichen nach der Behebung zeigen.
    Jetzt müssen die Geräte tatsächlich vor Ort per USB-Stick geflasht werden; über's Netz geht das nicht. Wie auch - ohne Zertifikat vertrauen die Geräte keiner Online-Quelle mehr. Works as designed. Bei der Flash-Aktion rechne ich damit, dass 10 bis 20 Prozent der Geräte gebrickt werden und ersetzt werden müssen. Das hört sich so an, als gäbe es noch ein paar Wochen diese Ausfälle.

    Und wegen solcher Anfälligkeit der Technik für menschliches Versagen werde ich immer auf Bargeld setzen.

    https://www.heise.de/news/Stoerungen...f-7123668.html

  17. #9036
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Isar-Amper-Klinikum: Transfrau tötet 40-Jährige Patientin

    Eine 40-jährige Patientin ist im Isar-Amper-Klinkum getötet worden. Gleichzeitig wurde in ihrem Zimmer Feuer gelegt. Die Tat ereignete sich am Dienstag Mittag. Tatverdächtig ist eine 32-jährige Frau, die ebenfalls im Klinikum untergebracht ist. Sie war wegen Fremd- und Eigengefährdung aufgenommen worden. Nach BILD-Informationen soll es sich bei ihr um eine Trans-Frau handeln.
    Auffällig: Bis auf die Bild- und Abendzeitung München wird, nach meiner Feststellung, nirgendwo erwähnt, dass es sich bei dem Täter um eine Transfrau handelt. Beim Focus, der TZ, Merkur, bayerischen Rundfunk (BR24), Spiegel, Süddeutschen Zeitung etc. ist die Rede ständig von "tatverdächtige Person". Der Spiegel hat vorsichtshalber schonmal seine Kommentarfunktion geschlossen, um eine Richtigstellung zu verhindern.

  18. #9037
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Isar-Amper-Klinikum: Transfrau tötet 40-Jährige Patientin



    Auffällig: Bis auf die Bild- und Abendzeitung München wird, nach meiner Feststellung, nirgendwo erwähnt, dass es sich bei dem Täter um eine Transfrau handelt. Beim Focus, der TZ, Merkur, bayerischen Rundfunk (BR24), Spiegel, Süddeutschen Zeitung etc. ist die Rede ständig von "tatverdächtige Person". Der Spiegel hat vorsichtshalber schonmal seine Kommentarfunktion geschlossen, um eine Richtigstellung zu verhindern.
    Wozu müsste man es auch erwähnen, wenn es für die Tat keine Relevanz hat oder sich die Relevanz zumindest noch nicht gezeigt hat? Aus dem gleichen Grund werden in der Regel auch keine Nationalitäten etc. genannt. Alles, was über die Relevanz fürs Verständnis der Tat hinaus geht, dient halt nur zur Befriedigung der Sensationsgier oder - bei manchen in bestimmten Fällen - zur Festigung von ablehnender Haltung und Ressentiments.

    Von daher ist es eher auffällig, warum dir die Bennenung der vermutlichen Täterin als Transfrau so wichtig ist?

    Inwiefern der Terminus "tatverdächtige Person" im Übrigen "richtiggestellt" werden müsste, erschließt sich mir ebenfalls nicht. Das wäre ja nur notwendig, wenn man Transmenschen den Status als "Personen" (also als Menschen) abspräche. Und das wirst du ja wohl nicht machen, oder?

  19. #9038
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist offline
    Avatar von ayu-butterfly

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Polizei findet komplette Ermittlungsakte bei 22-Jährigem Verbrecher

    Dresden – Bei dem während des 13. Verhandlungstages zum Juwelen-Klau im Grünen Gewölbe nachträglich verhafteten siebten Tatverdächtigen fand sich eine vollständige Ermittlungsakte des Falles in dessen Wohnung in Berlin-Kreuzberg.

    Das berichtete Staatsanwalt Christian Weber am Dienstag. Woher die stammt, sei jedoch noch unklar. Der 22-jährige Jihad war nach der Verhandlung am 10. Mai festgenommen worden und befindet sich in Untersuchungshaft.

    Er steht unter dem Verdacht, bei Planung, Vorbereitung und Ausführung beim Juwelendiebstahl aus dem Historischen Grünen Gewölbe Dresden geholfen zu haben.

    Bei Jihad soll es sich um den Bruder von Bashir (26) handeln, dessen DNA-Spuren nach dem Juwelen-Klau am Tatort gefunden worden.

    Zudem konnten Experten in einem der benutzten Fluchtautos DNA-Spuren, winzige Glasstückchen und Folienreste nachweisen. Die neun Glassplitter sind chemisch identisch mit dem Sicherheitsglas der zertrümmerten Vitrine in dem Schatzkammermuseum. Das berichtete eine Ermittlerin vom Landeskriminalamt Sachsen am Dienstag im Prozess des Landgerichts Dresden.

    In dem in Berlin sichergestellten Wagen wurden DNA von drei der Angeklagten sowie in den Ritzen Reste einer Folierung entdeckt.[...]
    https://bild.de/regional/dresden/dre...ildMobile.html

    Doch wohl nicht von Clans unterwandert, den ihre Polizei?

  20. #9039
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat ayu-butterfly Beitrag anzeigen
    Doch wohl nicht von Clans unterwandert, den ihre Polizei?
    Die Ermittlungsakte liegt auch bei der Staatsanwaltschaft, nicht nur der Polizei. Sofern es zu einem Gerichtsverfahren kommt, wird die Ermittlungsakte ans Gericht übergeben. Auf die Ermittlungsakten haben z.B. die beteiligten Anwälte Zugriff.

    Wenn es sich tatsächlich um die "komplette" Ermittlungsakte gehandelt haben sollte, ist es daher nicht gesagt, dass die von einem Polizisten weitergegeben wurde.

    Hier in Österreich werden Ermittlungsakten z.B. vorwiegend von Anwälten an die Presse weitergegeben.

  21. #9040
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wozu müsste man es auch erwähnen, wenn es für die Tat keine Relevanz hat oder sich die Relevanz zumindest noch nicht gezeigt hat? Aus dem gleichen Grund werden in der Regel auch keine Nationalitäten etc. genannt. Alles, was über die Relevanz fürs Verständnis der Tat hinaus geht, dient halt nur zur Befriedigung der Sensationsgier oder - bei manchen in bestimmten Fällen - zur Festigung von ablehnender Haltung und Ressentiments.

    Von daher ist es eher auffällig, warum dir die Bennenung der vermutlichen Täterin als Transfrau so wichtig ist?

    Inwiefern der Terminus "tatverdächtige Person" im Übrigen "richtiggestellt" werden müsste, erschließt sich mir ebenfalls nicht. Das wäre ja nur notwendig, wenn man Transmenschen den Status als "Personen" (also als Menschen) abspräche. Und das wirst du ja wohl nicht machen, oder?
    Allein schon wegen der negativen Auswirkungen auf die Kriminalstatistik von Frauen und der Erfassung tödlicher Gewalt an Frauen durch Männer ist diese Argumentation obsolet.
    Es sei denn, man misst der Erfassung von Morden an Frauen durch Männer einen geringeren Stellenwert ein - zugunsten des Täterschutz. Das wirst du ja wohl nicht machen, oder?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

spezialeinsatzkommando sachsen

content

schweinefleisch kantineSpezialeinsatzkommando Sachsen schriftnafri lustige definitionhollywood hank jvascilogs smartmeterwitzigeLustige deutsche meme