Seite 471 von 475 ErsteErste ... 451461470471472 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.401 bis 9.420 von 9487
  1. #9401
    swagni swagni ist offline
    Avatar von swagni

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Ich weiß immer noch nicht wieso ich ständig attackiert werde ohne Basis.

    Und doch, das ist in dem Fall relevant, weil es zeigt, dass der Kanal gerne Kleinigkeiten aufbläst.
    Es erweitert einfach das Bild, aber natürlich auch klar, dass und wieso du das nicht sehen magst.

  2. Anzeige

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #9402
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Das Aus für den digitalen Euro?

    Die Banken laufen gerade Sturm gegen die europäischen Planungen zum Digitalen Euro. Anscheinend hat die EU versehentlich jemand mitplanen lassen, der was davon versteht. Dem ist aufgefallen: Wenn sowieso alle ihr Geld in der staatlichen Wallet haben - wieso soll ich dann ausgerechnet für Zahlungsvorgänge noch künstlich eine Bank dazwischen schalten? Wäre es nicht einfacher, direkt von Wallet zu Wallet zu überweisen? Die Infrastruktur ist doch dann vollständig da.

    Damit bräuchte aber keiner mehr ein Girokonto. Und das ist eine der grossen cash cows des Bankensystems.

    Die Banken verlangen jetzt wahnwitzige künstliche Einschränkungen des Digitalen Euro. Dazu zählen Höchstgrenzen beim Überweisen und Strafzinsen auf Wallet-Guthaben. Die FDP in Gestalt des parlamentarischen Finanzstaatssekretärs Florian Toncar hat den Banken bereits zugesagt, diese cash cow zu retten. Damit wird der digitale Euro aber für die allermeisten Zwecke uninteressant. Wie sagte doch Lindner: Digital first, Bedenken second. Ausser, es geht um seine Klientel.

    https://www.heise.de/news/Digitaler-...t-7278989.html

  4. #9403
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist gerade online
    Avatar von ayu-butterfly

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Undercover bei Burger King: Gammel-Food, Vegan-Chaos – und die Mäuse flitzen durch die Küche

    http://www.stern.de/amp/wirtschaft/n...-32770632.html

    Die Mäuse haben sogar Namen ... Die Mutter aller Mäuse wurde Freddy genannt. Und alle Kinder: Freddys.

  5. #9404
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Hat Böhmi Schönborn gekippt?

    Im Jahr 2016 war der gelernte BWLer Arne Schönbohm zum Präsidenten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik ernannt worden. Seine Ernennung durch den damaligen Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) wurde schon früh kritisiert; offensichtlich hatte Schönbohm keinerlei Facherfahrung, aber jede Menge politisches Netzwerken als Hintergrund. Seine Qualifikation bestand einzig darin, dass er einen Verein namens "Cyber-Sicherheit Deutschland e.V." gegründet hatte. Schon damals bemängelten Kritiker, dass es sich hierbei um einen Etikettenschwindel eines Lobbyvereins handelt und nicht um echte Experten, und verpassten Schönbohm den Spitznamen "Cyberclown".

    Das damalige sture Festhalten de Maizieres an Schönbohm rächt sich jetzt. Die Sendung "ZDF Magazin Royale" hat die damaligen Vorwürfe aufgegriffen und ist ihnen nachgegangen. Dabei zeigten sich mehr als nur flüchtige Verbindungen des Vereins zum russischen Geheimdienst. Schönbohm, dem immer wieder eine Distanzierung vom Verein nahegelegt wurde, pflegte seine Verbindungen trotzdem weiter.

    Nach dem Bericht des ZDF Magazin Royale ist nun Innenministerin Faeser (SPD) auf diese krasse Fehlbesetzung beim obersten Cyberabwehrchef Deutschlands aufmerksam geworden. Ein geplanter gemeinsamer Auftritt wurde kurzfristig seitens Faesers abgesagt. Zur Zeit werden wohl Möglichkeiten zur Abberufung Schönbohms geprüft.

    Interessante Erkenntnis aus der Sendung: Die Kritische Infrastruktur in Deutschland wird anscheinend mit russischer Sicherheitssoftware, entwickelt durch einen ehemaligen russischen Geheimdienstler, geschützt.



    https://de.wikipedia.org/wiki/Arne_Sch%C3%B6nbohm
    https://www.t-online.de/nachrichten/...abberufen.html

  6. #9405
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    P.S.: Es wird spannend, mit welcher Begründung Schönbohm abberufen werden soll. Die Vorwürfe sind schliesslich nicht neu, das meisste wurde schon 2016 vorgebracht. Es hat die bisherigen Regierungen und insbesondere deren Innenminister (de Maiziere, Seehofer) schlicht nicht interessiert. Die hätten wohl nie im Leben geglaubt, dass Cybersicherheit was wichtiges sein könnte.
    Geholfen hat vielleicht auch, dass Arne Schönbohms Papa Jörg Schönbohm zum brandenburgischen CDU-Adel gehörte und Innenminister in Berlin und auch Brandenburg war.

  7. #9406
    swagni swagni ist offline
    Avatar von swagni

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Es ist schon verdammt erbärmlich, dass Deutschland es nicht hinbekommt eine Eigenentwicklung auf die Füße zu stellen um sowohl von den USA als auch RUS unabhängig zu sein.
    Stattdesssen lässt man sich von Gier, Lobbyismus und Appeasement leiten. Herrlich. Früher hätte man Köpfe rollen lassen. Was haben die ein Glück...

  8. #9407
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    https://www.spiegel.de/panorama/just...3-101f2ce00e48
    Maskenverweigerer zückt Spielzeugschwert in ICE

    Ein Maskenverweigerer mit einem Spielzeugschwert hat einen Polizeieinsatz ausgelöst. Beamte nahmen den 39-Jährigen vorläufig fest. Gegen ihn wird nun wegen Bedrohung ermittelt.
    Spielzeugschwert... Ist offenbar das geistige Niveau einiger dieser Leute.

  9. #9408
    swagni swagni ist offline
    Avatar von swagni

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News



    Authentische Nachstellung des Vorfalls.

    https://www.amazon.ca/Factory-Entert.../dp/B08DCLY6H9

  10. #9409
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Hausbesitzer gehen in die Verlängerung

    Die Frist zur Abgabe der Grundsteuererklärung wird um drei Monate, auf Ende Januar 2023, verlängert. Die Verlängerung wurde unumgänglich, weil bisher nur ein Drittel der Grundsteuerpflichtigen ihre Erklärung angegeben haben.

    Wer sich einmal das Erklärungsformular in ELSTER angeschaut hat, der weiß warum die Rückmeldung nicht höher ist. Das Ganze sieht aus wie von Aktenböcken für Aktenböcke programmiert. Ich als Softwareentwickler würde mich schämen, so eine schlechte Usability (technisch und fachlich) abzuliefern. Das ELSTER-Supportforum ist deshalb auch seit Monaten mit verzweifelten Hilferufen überfüllt.

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft...erung-101.html

  11. #9410
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Wieder mal benötigt Karstadt-Kaufhof wohl Staatshilfen um über die Runden zu kommen. Angeblich wegen der hohen Inflation und der hohen Energiekosten :

    https://www.zeit.de/wirtschaft/unter....google.com%2F

    Man muss sich einfach eingestehen dass die Zeit dieser Kaufhäuser vorbei ist. Natürlich hängt da ein ganzer Rattenschwanz dran, aber das Konzept der Kaufhäuser ist nicht mehr aktuell und wird sich auch nicht mehr erholen.
    Die Frage ist halt wie lange man so einem toten Pferd noch etwas zu trinken geben soll?

  12. #9411
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Man muss sich einfach eingestehen dass die Zeit dieser Kaufhäuser vorbei ist. Natürlich hängt da ein ganzer Rattenschwanz dran, aber das Konzept der Kaufhäuser ist nicht mehr aktuell und wird sich auch nicht mehr erholen.
    Die Frage ist halt wie lange man so einem toten Pferd noch etwas zu trinken geben soll?
    Vor ein paar Jahren hätte ich auch gesagt, da hängen viele Schicksale und ganze Lieferketten dran. Gebt denen Geld. Mittlerweile zeigt sich aber, dass die grossen Kaufhäuser ein Fass ohne Boden sind. Da scheint denn, ähnlich wie in den letzten Jahren des Kohlebergbaus, die Subventionierung in keinem Verhältnis zum Nutzen zu stehen. Der Handel hat sich nun mal in Richtung Online entwickelt, und da wäre die Kohle besser in Geschäftsmodelle investiert, die Amazon Paroli bieten können, als ein veraltetes Geschäftsmodell zu stützen.

  13. #9412
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Vor ein paar Jahren hätte ich auch gesagt, da hängen viele Schicksale und ganze Lieferketten dran. Gebt denen Geld. Mittlerweile zeigt sich aber, dass die grossen Kaufhäuser ein Fass ohne Boden sind. Da scheint denn, ähnlich wie in den letzten Jahren des Kohlebergbaus, die Subventionierung in keinem Verhältnis zum Nutzen zu stehen. Der Handel hat sich nun mal in Richtung Online entwickelt, und da wäre die Kohle besser in Geschäftsmodelle investiert, die Amazon Paroli bieten können, als ein veraltetes Geschäftsmodell zu stützen.
    Natürlich hängt da ein ganzer Rattenschwanz dran und man wird ja auch gesehen haben, wie sich der Niedergang von Schlecker ausgewirkt hat.
    Insgesamt ist es natürlich die Frage wie lange man so was noch unterstützen will und kann? Klar hat Karstadt-Kaufhof durch die Größe viel mehr Macht als der kleine Handwerker, aber das Konzept der großen Warenhäuser ist einfach zum scheitern verurteilt. Warenhäuser werden immer Geld vom Staat brauchen, dass sollte jedem Politiker bewusst sein.

  14. #9413
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zwei Schlagzeilen bei "RP Online" von heute:

    1. "NRW-Grundschüler fallen bei der Bildung zurück"

    2. "Lehrermangel an NRW-Schulen – und immer weniger Referendare helfen aus"

    Messerscharfe Schlussfolgerung des ersten Artikels: Der Lockdown in 2020 ist schuld, dass die Kinder nicht lesen können.

  15. #9414
    swagni swagni ist offline
    Avatar von swagni

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    dass die Kinder nicht lesen können.
    Konnte einfache Sätze vor der Einschulung lesen. Kommt auch auf die Eltern an, ob sie die natürliche Neugier des Kindes fördern oder nicht.

    Jaja, der Arbeitsalltag ist so furchtbar, dann macht keine Kinder.

  16. #9415
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Das Land Thüringen hat Akten gelöscht.

    Also, nicht freiwillig. Die führen dort E-Akten, und die automatische Dublettensuche hat leider Kopie UND Original gelöscht.
    Backup? Klar, gibt es. Bzw. gab es. Die Backup-Strategie war dermaßen daneben, dass alle Backups auch schon gelöscht waren, als das auffiel.
    Ich hab ja noch was gelernt von Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresbackup. Und letztere werden 10 Jahre gesichert. Aber das ist ja dermaßen Oldschool....

    Jetzt müssen die schauen, was die noch als Papierakte haben und neu einscannen können.

    https://www.mdr.de/nachrichten/thuer...mente-100.html

  17. #9416
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Man muss sich einfach eingestehen dass die Zeit dieser Kaufhäuser vorbei ist. Natürlich hängt da ein ganzer Rattenschwanz dran, aber das Konzept der Kaufhäuser ist nicht mehr aktuell und wird sich auch nicht mehr erholen.
    Die Frage ist halt wie lange man so einem toten Pferd noch etwas zu trinken geben soll?
    Wobei man dort nicht das Geschäftsmodell Kaufhaus die Schuld geben darf, sondern wie das kaputt gemacht worden ist.
    Das fing damit an, das kleinere Häuser nicht mehr alles bestellen durften, obwohl vorher die Beschäftigten da genau wussten was lief und was nicht.
    Wenn man aber nicht mehr das bekommen kann, was die Kunden wollen und nur Zeug bekommt was sich nicht verkauft, muss der Umsatz zurück gehen. Viele Fehler wurden auch damals von der Konzernführung und dem Insolvenzverwalter später gemacht.
    Beide haben aber köstlich daran verdient, währen die Beschäftigten da oftmals leer ausgingen.
    Dann war es doch noch so, das irgendwer Karstadt und Kaufhof aufgekauft hat um die Immobilien zu bekommen, diese wurden dann an Karstadt und Kaufhof zu sehr teuren Konditionen vermietet.
    Das hat dann natürlich wieder zur Folge dass wieder kaum Gewinn wenn überhaupt gemacht werden kann.

    Grundsätzlich würde ich nicht sagen, solche Geschäfte sind über, mann muss es nur interessant gestalten. Gehe ich da aber mehrfach hin und bekomme nicht das was ich haben möchte, kaufe ich es eben online.
    Das sage ich auch immer in den Läden, wenn Sie meinen wir können das bestellen, ja das kann ich auch.

    Hinzu kommt auch, das die Innenstädte immer unattraktiver gemacht werden. Es gibt kaum noch Parkplätze oder günstige Parkhäuser. Dann ist es immer brechend voll in der City und später war ich Stunden unterwegs und habe nicht alles bekommen.
    Klar das kann ich mir alles beim Onlinekauf ersparen, solange es nichts gibt, was mich speziell zu den Laden zieht, bestelle ich es online.

  18. #9417
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Wobei man dort nicht das Geschäftsmodell Kaufhaus die Schuld geben darf, sondern wie das kaputt gemacht worden ist.
    Das fing damit an, das kleinere Häuser nicht mehr alles bestellen durften, obwohl vorher die Beschäftigten da genau wussten was lief und was nicht.
    Wenn man aber nicht mehr das bekommen kann, was die Kunden wollen und nur Zeug bekommt was sich nicht verkauft, muss der Umsatz zurück gehen. Viele Fehler wurden auch damals von der Konzernführung und dem Insolvenzverwalter später gemacht.
    Beide haben aber köstlich daran verdient, währen die Beschäftigten da oftmals leer ausgingen.
    Dann war es doch noch so, das irgendwer Karstadt und Kaufhof aufgekauft hat um die Immobilien zu bekommen, diese wurden dann an Karstadt und Kaufhof zu sehr teuren Konditionen vermietet.
    Das hat dann natürlich wieder zur Folge dass wieder kaum Gewinn wenn überhaupt gemacht werden kann.

    Grundsätzlich würde ich nicht sagen, solche Geschäfte sind über, mann muss es nur interessant gestalten. Gehe ich da aber mehrfach hin und bekomme nicht das was ich haben möchte, kaufe ich es eben online.
    Das sage ich auch immer in den Läden, wenn Sie meinen wir können das bestellen, ja das kann ich auch.

    Hinzu kommt auch, das die Innenstädte immer unattraktiver gemacht werden. Es gibt kaum noch Parkplätze oder günstige Parkhäuser. Dann ist es immer brechend voll in der City und später war ich Stunden unterwegs und habe nicht alles bekommen.
    Klar das kann ich mir alles beim Onlinekauf ersparen, solange es nichts gibt, was mich speziell zu den Laden zieht, bestelle ich es online.
    Das hat doch damit nix zu tun. Die großen Warenhäuser waren einfach unglaublich unattraktiv, schon bevor Amazon und co groß wurden.
    Dann kam halt der Online Handel hinzu der einfach viel mehr genutzt wird, was dann auch der Todesstoß für die Kaufhäuser war.
    Kaufhäuser sind einfach immer unattraktiver geworden, grade auch im Vergleich zum Fachhandel. Wenn ich an unsere Karstadt-Arkaden denke, wo man ewig suchen muss bis man was gefunden hat, habe ich darauf auch keine große Lust.
    Und bummeln kann man da auch nicht wirklich.

  19. #9418
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    P.S.: Es wird spannend, mit welcher Begründung Schönbohm abberufen werden soll. Die Vorwürfe sind schliesslich nicht neu, das meisste wurde schon 2016 vorgebracht. Es hat die bisherigen Regierungen und insbesondere deren Innenminister (de Maiziere, Seehofer) schlicht nicht interessiert. Die hätten wohl nie im Leben geglaubt, dass Cybersicherheit was wichtiges sein könnte.
    Geholfen hat vielleicht auch, dass Arne Schönbohms Papa Jörg Schönbohm zum brandenburgischen CDU-Adel gehörte und Innenminister in Berlin und auch Brandenburg war.
    Schönbohm ist abserviert.
    Anscheinend hat das BSI mal den BND auflaufen lassen und wollte eine russische Software unter allen Umständen zertifizieren. Der BND hat dann beim Innenministerium gepetzt.

    https://www.tagesschau.de/inland/sch...ufung-101.html

  20. #9419
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Wobei man dort nicht das Geschäftsmodell Kaufhaus die Schuld geben darf, sondern wie das kaputt gemacht worden ist.
    Das fing damit an, das kleinere Häuser nicht mehr alles bestellen durften, obwohl vorher die Beschäftigten da genau wussten was lief und was nicht.
    Wenn man aber nicht mehr das bekommen kann, was die Kunden wollen und nur Zeug bekommt was sich nicht verkauft, muss der Umsatz zurück gehen. Viele Fehler wurden auch damals von der Konzernführung und dem Insolvenzverwalter später gemacht.
    Beide haben aber köstlich daran verdient, währen die Beschäftigten da oftmals leer ausgingen.
    Dann war es doch noch so, das irgendwer Karstadt und Kaufhof aufgekauft hat um die Immobilien zu bekommen, diese wurden dann an Karstadt und Kaufhof zu sehr teuren Konditionen vermietet.
    Das hat dann natürlich wieder zur Folge dass wieder kaum Gewinn wenn überhaupt gemacht werden kann.

    Grundsätzlich würde ich nicht sagen, solche Geschäfte sind über, mann muss es nur interessant gestalten. Gehe ich da aber mehrfach hin und bekomme nicht das was ich haben möchte, kaufe ich es eben online.
    Das sage ich auch immer in den Läden, wenn Sie meinen wir können das bestellen, ja das kann ich auch.

    Hinzu kommt auch, das die Innenstädte immer unattraktiver gemacht werden. Es gibt kaum noch Parkplätze oder günstige Parkhäuser. Dann ist es immer brechend voll in der City und später war ich Stunden unterwegs und habe nicht alles bekommen.
    Klar das kann ich mir alles beim Onlinekauf ersparen, solange es nichts gibt, was mich speziell zu den Laden zieht, bestelle ich es online.
    Klar wurden viele Fehlentscheidungen getroffen, das waren aber eher die Sargnägel. Die Kaufhäuser haben schon eher ein konzeptionelles Problem. Schon in den 90ern fingen die an nicht mehr zeitgemäß zu sein, spätestens Anfang der 2000er hätte man die Läden dicht machen sollen oder neu ausrichten als reine Online-Versandhäuser. Das Konzept ist aus den 60ern und damals war es auch gut. 60 Jahre später kann man das Geschäftsmodell nicht mehr ordentlich verargumentieren.

    Online-Handel bedeutet fast grenzenlose Auswahl und Beratung. Ich kann ein Produkt sofort im zweiten Tab recherchieren, nach Alternativen suchen, Preise vergleichen binnen Minuten. Im Warenhaus steht man da vor grottiger Auswahl und schlechten Preisen und beratet wird man auch nicht. Wer explizit auf Online verzichten will oder Expertise will, geht zum Fachmann. Kleine Läden die sich spezialisieren haben immer mehr Auswahl und Know-How als Warenhäuser. Es kann heutzutage einfach nicht mehr funktionieren, das hätte man schon vor 20 Jahren einsehen müssen. Jetzt finanzieren wir Steuerzahler untote Warenhaus-Ketten, die sich nie erholen werden und von Immobilienhändlern gemelkt werden durch die hohen Mieten.

  21. #9420
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist gerade online
    Avatar von ayu-butterfly

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News



    Na, wer der Täter ist, weiß man jetzt.
    https://www.swr.de/swraktuell/rheinl...sheim-100.html

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

spezialeinsatzkommando sachsen

content

schweinefleisch kantineSpezialeinsatzkommando Sachsen schriftnafri lustige definitionhollywood hank jvascilogs smartmeterwitzigeLustige deutsche meme