Seite 489 von 517 ErsteErste ... 469479488489490499509 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.761 bis 9.780 von 10322
  1. #9761
    Zimtrone Zimtrone ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Neues vom Fachkräftemangel

    Das Wall Street Journal ist mal der amerikanischen Realität des Fachkräftemangels nachgegangen. Dabei hat sich heraus gestellt: Viele Stellenanzeigen werben für Jobs, die es gar nicht gibt bzw. die die Firma gar nicht vor hat zu besetzen.

    Wie kann das sein? Die befragten Manager, die für diese "Geisterjobs" werben, hatten plausible Erklärungen:

    Die Hälfte der Manager erklärte, man möchte damit den Eindruck erwecken, die Firma sei im Wachstum.
    Ein Drittel erklärte, man schalte diese Anzeigen um den völlig überarbeiteten Mitarbeitern zu signalisieren, man kümmere sich um Entlastung. Obwohl man das gar nicht vorhabe.

    Also ganz normale Auswüchse des Kapitalismus.

    https://www.wsj.com/articles/that-pl...afc794?mod=mhp
    Und dann heißt es, überall würden Arbeitsplätze existieren

    Und die Mühe, Zeit und Geld der Bewerber zu missbrauchen und sie gezielt zu täuschen ist vollkommen legal? Ach, wie nett.

  2. Anzeige

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #9762
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline
    Avatar von HardAndSoft

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Mal was anderes

    Regimegegner in Russland müssen seit neustem nicht nur Angst vor Fensterstürzen und radioaktiven Substanzen haben. Auch Schwermetalle scheinen es auf Oppositionelle abgesehen zu haben: Die Moskauer Oppositionspolitikerin Elwira Vicharewa leidet an einer lebrnsgefährlichen Vergiftung mit Kaliumdichromat.
    Die Politikerin betreibt einen YouTube-Kanal und hat mehrfach Putins Krieg gegen die Ukraine verurteilt. Man müsse "Widerstand leisten" gegen die "unmenschlichen Bedingungen" in Russland, schrieb sie kürzlich in einem Instagram-Post.
    Immerhin scheinen die Sanktionen zu wirken, wenn sich der Kreml keine teuren radioaktiven Gifte mehr leisten kann.

    Ich wünsche Frau Vicharowa gute Genesung.

    https://www.t-online.de/nachrichten/...vergiftet.html

  4. #9763
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist offline
    Avatar von ayu-butterfly

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Im Fall der getöteten Luise F. werden neue Details bekannt. Sie hatte deutlich mehr Messerstiche am Körper als bisher angenommen. Zudem hatten die Mädchen offenbar versucht, ihre Schulkameradin zuerst auf eine andere Art zu töten.

    Rund zwei Wochen nach dem Tod des Mädchens sind nun neue Erkenntnisse ans Licht gekommen! Ermittler fanden laut "Focus" bei der Überprüfung der Handys bzw. Smartphones der tatverdächtigen Mädchen Belege, dass sie die Tat offenbar tagelang geplant hatten. Bei Google suchten sie nämlich nach "Strafunmündigkeit".[...]

    Aus Ermittlerkreisen wurden weitere Details zum Tathergang bekannt. Demnach versuchten die Täterinnen erst, sie mit einem Plasticksackerl zu ersticken. Als das misslang, hielt die Ältere Luise fest, während die 12-Jährige insgesamt 75-mal (!) auf sie mit eine Messer einstach. Danach warfen sie ihr Opfer eine Böschung hinunter, wo es verblutete. [...]
    https://www.blick.ch/ausland/luise-f...d18427159.html
    https://www.heute.at/s/killer-maedch...2-an-100262312
    https://www.krone.at/2957826

  5. #9764
    swagni swagni ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Unfassbar diese Brutalität.

  6. #9765
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat ayu-butterfly Beitrag anzeigen
    Im Fall der getöteten Luise F. werden neue Details bekannt. Sie hatte deutlich mehr Messerstiche am Körper als bisher angenommen. Zudem hatten die Mädchen offenbar versucht, ihre Schulkameradin zuerst auf eine andere Art zu töten.



    https://www.blick.ch/ausland/luise-f...d18427159.html
    https://www.heute.at/s/killer-maedch...2-an-100262312
    https://www.krone.at/2957826
    Die beiden Früchtchen haben vielleicht einkalkuliert, dass sie nach deutschem Recht nicht bestraft werden können, aber offensichtlich nicht weitreichend über andere Konsequenzen nachgedacht. Da die Namen und Gesichter inzwischen überall herumkursierten, werden sie es auch nach einer stationären Therapie schwer haben, wieder normal in den gesellschaftlichen Alltag integriert zu werden. Sobald irgendjemand herausfindet, wer die beiden sind, ist Ausgrenzung noch das Harmloseste, was ihnen droht. Besonders schlimm für die Angehörigen, die möglicherweise jetzt ihr gesamtes Leben umkrempeln müssen wegen so einer unfassbaren Aktion.

  7. #9766
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Also wenn man da mal wieder ranziehen will was man fpr Medien konsumiert, auch schon als früher Teenie, dann wäre ich schon lange ein psychopathischer Serienkiller. Es gibt leider in der Vergangenheit genug Fälle wo auch Kinder einfach nur Lust am töten empfanden. Das ist auch kein neues "Phänomen". Tragisch aber in jedem einzelnen Fall.

    Und ja...die soziale Ausgrenzung oder den Spießrutenlaufwelche die Beiden erfahren werden ist wohl die größre Strafe. Was sie ihren Verwandten bzw der Familie des Opfers angetan haben kommt noch hinzu.

  8. #9767
    swagni swagni ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Und ja...die soziale Ausgrenzung oder den Spießrutenlaufwelche die Beiden erfahren werden ist wohl die größre Strafe.
    Oh nein, die Armen. /s

    Sicherlich ist es ebenso dämlich Morddrohungen gegen die beiden auszusprechen, aber da verstehe ich die emotionale Aufgeladenheit UND es ist eine Reaktion auf abscheuliche Taten.

    Die Sache, die mich in dem Zusammenhang beschäftigt ist: ein Mörder sitzt normalerweise seine Strafe ab und hat dann seine ''Schuld der Gesellschaft gegenüber'' getilgt und ist im besten Falle resozialisiert.

    Da man ein 12 jähriges Früchtchen aber nicht mal eben 15 Jahre+ einkasteln kann, frage ich mich: wie soll sie jemals diese Schuld begleichen?
    Es kann ja eigentlich auch nicht im Sinne einer zivilisierten, rechtstaatlichen Gesellschaft sein eine Lebenslange Hexenjagd zu veranstalten, auch wenn die Beiden es in meinen Augen auf kurz- und mittelfristiger Ebene verdient haben, keinen Fuß mehr auf den Boden zu bekommen.

    Da bleibt ja eigentlich nurnoch komplette Typveränderung und alternative Identität samt Umzug.

  9. #9768
    Zimtrone Zimtrone ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Also wenn man da mal wieder ranziehen will was man fpr Medien konsumiert, auch schon als früher Teenie, dann wäre ich schon lange ein psychopathischer Serienkiller. Es gibt leider in der Vergangenheit genug Fälle wo auch Kinder einfach nur Lust am töten empfanden. Das ist auch kein neues "Phänomen". Tragisch aber in jedem einzelnen Fall.

    Und ja...die soziale Ausgrenzung oder den Spießrutenlaufwelche die Beiden erfahren werden ist wohl die größre Strafe. Was sie ihren Verwandten bzw der Familie des Opfers angetan haben kommt noch hinzu.
    Ich würde da auf gar keinem Fall den Medien die Schuld geben. Wenn dem so wäre, dann gäbe es viel viel, VIEL mehr solcher Fälle. Zudem haben sich die Medien nicht sooo drastisch im Gegensatz zur Vergangenheit geändert. Ursache für Mord oder extrem aggressives Verhalten kommt nicht vom Medienkonsum. (Extrem seltene Ausnahme gibt es natürlich immer).

    Diese Monster-Kinder hatten wohl eine klare, große Persönlichkeitsstörungen (eine der schlimmeren Sorte, denn Persönlichkeitsstörungen an sich stellen meist keine Gefahr für andere dar und sind oft selbst bei normalen Menschen vorhanden).

  10. #9769
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Das Jugendamt kann in so einem Fall Maßnahmen anordnen.

    Eine Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt oder in einem Heim wäre möglich.

    Kann man ab 14 für taten belangt werden, die man virher begangen hat?
    Ich weiß es nicht!

  11. #9770
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Kann man ab 14 für taten belangt werden, die man virher begangen hat?
    Ich weiß es nicht!
    Strafrechtlich nicht, weil da das Alter zum Tatzeitpunkt ausschlaggebend ist.

    Eine andere Frage ist natürlich, was passiert, falls eine der beiden Täterinnen ab 14 nochmal straffällig wird. Denn dann kann es durchaus sein, dass die vorherige Tat Teil der Persönlichkeitsanalyse wird, die darauf abzielt, ob von jemandem in der Zukunft weitere Taten zu erwarten sind. Und die fällt natürlich negativ(er) aus, wenn man dann die Taten berücksichtigt, die begangen wurden, als man noch strafunmündig gewesen ist.

  12. #9771
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Die Frage ist noch was nun passiert.

    Es dürfte ja klar sein, dass es Konsequenzen haben wird.

    Das Heim ruft.

    Weiß jemand ob sowas länger als bis zur Strafmundigkeit geht?


    Weitere Konsequenzen.

    Was ist mit dem Eltern.

    Für mich hängt das von der Erziehung ab.

    Haben die Eltern ihre Erzieherischrn Pflichten vernachlässigt bzw anders verletzt, dürften sie haftbar sein.

    Dazu müsste aber schon ein erhebliches Versäumen der Erziehung vorliegen.

    Es wird alao Konsequenzen nach sich ziehen.

  13. #9772
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Eine Transperson erschoss am Montag an einer Grundschule in der US-Stadt Nashville drei Kinder im Alter von jeweils 9 Jahren sowie drei Erwachsene.
    Es ist mindestens der dritte Amoklauf allein in den letzten Monaten, welcher entweder von einer Transperson oder einer "nicht-binären" Person verübt wurde.

    https://www.spiegel.de/panorama/just...5-3456098d5d9b

  14. #9773
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    @Spike Spiegel Traurigerweise sind das nur ca. 4% der US-Amokläufe 2023. (72 bisher)

  15. #9774
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Spike Spiegel Traurigerweise sind das nur ca. 4% der US-Amokläufe 2023. (72 bisher)
    Was wäre denn dein Vorschlag, um die "traurige" Quote an transgender Amokschütz:innen zu erhöhen?

  16. #9775
    Zimtrone Zimtrone ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Was wäre denn dein Vorschlag, um die "traurige" Quote an transgender Amokschütz:innen zu erhöhen?
    Oh man....

  17. #9776
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline
    Avatar von HardAndSoft

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Eine Transperson erschoss am Montag an einer Grundschule in der US-Stadt Nashville drei Kinder im Alter von jeweils 9 Jahren sowie drei Erwachsene.
    Es ist mindestens der dritte Amoklauf allein in den letzten Monaten, welcher entweder von einer Transperson oder einer "nicht-binären" Person verübt wurde.

    https://www.spiegel.de/panorama/just...5-3456098d5d9b
    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Spike Spiegel Traurigerweise sind das nur ca. 4% der US-Amokläufe 2023. (72 bisher)
    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Was wäre denn dein Vorschlag, um die "traurige" Quote an transgender Amokschütz:innen zu erhöhen?
    Ich denke mal ZhaoYun meint, dass es traurig ist, dass es insgesamt sogar 72 Amokläufe gab.

    SpikeSpiegel: 69 von 72 Amokläufen diesen Jahres wurden von Nicht-Transpersonen begangen. Nach Deiner Ansicht wäre das jetzt ein großes Argument gegen Nicht-Transpersonen, oder? Also: Alle Nicht-Transis am besten präventiv wegsperren; dann hätte man schon mal 96% Amokläufe weniger.

  18. #9777
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Ich denke mal ZhaoYun meint, dass es traurig ist, dass es insgesamt sogar 72 Amokläufe gab.

    SpikeSpiegel: 69 von 72 Amokläufen diesen Jahres wurden von Nicht-Transpersonen begangen. Nach Deiner Ansicht wäre das jetzt ein großes Argument gegen Nicht-Transpersonen, oder? Also: Alle Nicht-Transis am besten präventiv wegsperren; dann hätte man schon mal 96% Amokläufe weniger.
    Wo hat SpikeSpiegel das behauptet? Aber vernünftiger Gedankenaustausch oder eine Argumentation abseits von Scheinargumenten oder moralisierenden Behauptungen sind mit dir ja schon lang nicht mehr möglich.
    Laut Wikipedia sind in 2016 0,6% der Personen "laut einer Studie" Trans in den USA. Irgendwo beim RBB habe ich eine zusammenhangslose Zahl von 2,1% noch gesehen, ohne jeglichen Beleg. Dann können wir also festhalten, dass 4% der Amokläufe von 2,1% der Bevölkerung begangen wird - oder 4% der Amokläufe von 0,6% der Bevölkerung, was das Ganze natürlich drastisch extremer macht. Oder anders gesagt: Es gibt eine Korrelation zwischen "Schraube Locker im Oberstübchen" und "Trans". Um jetzt gleich wieder dein nächstes Schein-"Argument" vorwegzunehmen: Nein, das heißt nicht, dass alle Trans-Personen pauschal eine Schraube im Oberstübchen locker haben.

  19. #9778
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    @Blizzard_Black Habe ich dahingehend was gesagt?

    Spike Spiegels post hat von 3 Amokläufen in den letzten Monaten gesprochen.

    Ohne das erwähnen der richtigen Anzahl könnte man das so deuten, dass das Transgeschlecht hierbei zu einer ungewöhnlichen Häufung führt.
    Und das gar nicht mal so abwegig.

    Allerdings von der Ursachen entstehung her gesehen.

    Die USA sind ein kulturell unglaublich zersplittertes Land.
    Teile des Landes mit wahnsinniger liberaler Freiheit und teilweise unglaublichen Konservativen Geist gibt es dort.

    Es ist also nicht auszuschließen, dass in extrem konservativen Staaten, Transgender schwer unter druck gesetzt werden.
    Das diese Situationen in Zusammenhang, mit sehr moderaten Waffenrecht, was in Konservativen Bundesstaaten häufig vorkommt, zu einen sehr schlimmen ende kommen können, ist leider nicht abwegig.

    Kurz:

    Es kann also sein, das die Ausgrenzung von Transgender, die Wahrscheinlichkeit quf solche Taten erhöhen.
    Interessant wären hierbei vergleichsgruppen.
    Sind Amokläufe von Afroamerikanern häufiger in Gegenden, wo die afroamerikanische Bevölkerung eher abweisend behandelt wird?
    Oder Indigene?

    Das würde die Thematik wesentlich detaillierter darstellen.

  20. #9779
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline
    Avatar von HardAndSoft

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Spike Spiegels post hat von 3 Amokläufen in den letzten Monaten gesprochen.

    Ohne das erwähnen der richtigen Anzahl könnte man das so deuten, dass das Transgeschlecht hierbei zu einer ungewöhnlichen Häufung führt.
    Und das gar nicht mal so abwegig.
    Wir wissen alle, wie Spike das gemeint hat. Bei seiner bekannten Transfreundlichkeit.

    Punkt 1: Amokläufe sind nicht zu entschuldigen. Man kann sie manchmal nachvollziehen, aber niemals entschuldigen.

    Punkt 2: Transgender Personen sind in den USA einem extremen Druck ausgesetzt. In manchen Bundesstaaten wie z.B. Florida wird der Druck auf dem Kessel derart erhöht, dass da immer öfter Leute durchdrehen werden. Meistens allerdings mit Selbstmord. Beispiel Kayleigh Scott: Die Transgender Stewardess erschien im Jahr 2020 als positives Beispiel für Diversity und Toleranz in einem Werbespot der "United Airlines". Vorige Woche Montag nahm sie sich das Leben. In ihrem letzten Instagram-Post kündigte sie die Tat an:
    As I take my final breaths and exit this living earth, I would like to apologize to everyone I let down. I am so sorry I could not be better. To those that I love, I am sorry I could not be stronger. To those that gave me their everything, I am sorry my effort was not reciprocated.
    https://nypost.com/2023/03/23/trans-...es-by-suicied/

    Transgender Personen haben ohnehin ein erhöhtes Selbstmordrisiko. Wenn dann noch gesellschaftlicher und politischer Druck dazu kommt, dann steigt das Risiko nochmal deutlich an. Der Guardian hat das mal erläutert:
    https://www.theguardian.com/us-news/...-mental-health

  21. #9780
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Habe ich dahingehend was gesagt?
    Nö. Ich hab dich aber auch nicht zitiert, oder?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

spezialeinsatzkommando sachsen

content

schweinefleisch kantineSpezialeinsatzkommando Sachsen schriftnafri lustige definitionhollywood hank jvascilogs smartmeterwitzigeLustige deutsche meme