Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    i PoTTii xX i PoTTii xX ist offline

    Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten


    Es klingt wie das Drehbuch eines Horrorfilms: Als Margaret Castle von ihrem Ehemann Andrew nach 18 Jahren die Scheidung verlangte, heckte dieser einen teuflische Plan aus. Heimlich baute Castle einen elektrischen Stuhl, mit dem er seine Frau töten wollte.

    Als sie einige Tage später für ein Versöhnungsgespräch zu ihm kam, drückte Andrew Castle sie in den Metallstuhl, der an die Stromleitung angeschlossen war. Bevor er sie aber mit einem Gummiknüppel niederschlagen und den Strom einschalten konnte, floh die 61-Jährige.

    Die Polizei fand den Stuhl später in der Garage des Paares. Castle, der nach dem missglückten Anschlag versucht hatte sich die Pulsadern aufzuschneiden, wurde zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Psychologen diagnostizierten eine Zwangsstörung.

    Quelle: Teuflischer Plan: Mann baut elektrischen Stuhl für seine Ehefrau | Panorama





    Ws denkt ihr darüber? Kann man wenn die Frau sich scheiden lassen will so ausrasten?

  2. Anzeige

    Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    svenSZonia svenSZonia ist offline
    Avatar von svenSZonia

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Armer Mensch,was das wohl ausgelöst hat?Arme Frau,sowas noch durchmachen zu müssen...

    zu deiner Frage:wenn eine Frau gehen will,weil da kein Gefühl mehr ist,sollte man sie gehen lassen,bevor man noch die Leere ihn Ihr mit Wut,Hass und Zorn ausfüllt.man sollte immer im Guten gehen,immer...weil man nie weiß ob man den Menschen nochmal wiedersehen kann....es sind eh einige zu hoch geflogen,wir sind keine Engel,Zeit sich wieder in Demut zu üben.Nur deine Seele gehört Dir,nur die darfst du behalten,in anderen Menschen Eigentum zu sehen ist krank.

    nuff said

  4. #3
    Masterboy Masterboy ist offline
    Avatar von Masterboy

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Zitat svenSZonia Beitrag anzeigen
    weil man nie weiß ob man den Menschen nochmal wiedersehen kann.
    Das stimmt wohl, ich könnte sowas nie eine festhalten nur um bei mir zu sein.

  5. #4
    baalsagaath baalsagaath ist offline
    Avatar von baalsagaath

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    naja, handwerkliches Geschick und Kreativität in allen Ehren...aber wenn ein Mann eine Frau ermorden will, geht das doch auch durchaus weniger umständlich

    (wobei, elektrischer Stuhl versaut wenigstens nicht alles mit Blut)



    Dass der Mann tatsächlich psyschiche Probleme hat, ich glaube kaum, dass da jemand drüber streiten wird.

    Aber wie heist es doch so schön bei der Trauung: "...bis dass der Tod uns scheidet."
    Eigentlich hat er sich doch nur als guter Christ gezeigt, der die Regeln seiner Kirche befolgt...

  6. #5
    Darth Vicious Darth Vicious ist offline
    Avatar von Darth Vicious

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Als ich das las, drängte sich mir unweigerlich der Gedanke "Recht hat er!" auf - makaber, ich weiß.

    Vielfach hört man immer "Männer sind Schweine", "Männer denken nur mit ihrem Genital" und sind "primitiv und brutal" et cetera, et cetera... mag sein. Frauen sind aber im Großen und Ganzen betrachtet nicht besser. Ich habe einige Fälle miterlebt, in denen Frauen Männern einfach alles mögliche vorgespielt haben. Männer sind nun einmal in manchen Dingen einfach gestrickt und lassen sich von einer kühl berechnenden Frau gnadenlos über den Tisch ziehen. Frei nach dem Motto "solange ich den Fisch noch nicht ausgenommen und auf dem Teller habe, muss ich mir Mühe geben" ziehen viele Frauen gnadenlos alle Register um ihren "Traummann" an sich zu binden. In 80% der Fälle die ich miterleben "durfte" lief es darauf hinaus, dass sie ihm irgendwann freudestrahlend mitteilte, dass sie ein Kind erwartete - und meist obwohl eingehend über die finanzielle Lage und den Job diskutiert und einstimmig beschlossen wurde, dass man damit eigentlich noch mindestens 3 Jahre warten wollte.
    Warum? Tja, liebe Geschlechts-Leidensgenossen... wir haben in diesem Punkt einfach die vielzitierte Arschkarte gezogen. Haben wir eine Ahnung ob sie wirklich verhütet oder nicht? Frauen können mit uns leichtgläubigem Gemüse machen was sie wollen.

    Also. Das Kind ist da und plötzlich hat Madame eine Generalausrede um sich vor allem, was ihr nicht passt zu drücken oder ihr damit durchschlagendes Argument zur Entscheidungsfindung einzusetzen: "ich muss mich um unser Kind kümmern".
    Viele Männer sind solchen Frauen nicht gewachsen und die tanzen ihren Partnern nach Strich und Faden auf der Nase herum. Sobald das Kind da ist, wird der Mann ob er will oder nicht, vor den Standesbeamten gezerrt und dann ist sowieso der ganze Tanz vorbei. Kommt es zur Scheidung, wer hat dann wieder Glück? Das arme Frauchen, denn sie bekommt a) das/die Kind/er, b) einen Haufen Geld und c) den Rest der verbliebenen Männlichkeit, da der Mann wie ein begossener Pudel aus der Sache rauskommt.
    Und wäre diese ganze Scharade nicht genug, wird der liebe Ehemann während der gemeinsamen Zeit noch nach allen Regeln der Kunst an der kurzen Leine gehalten - er hat ja immer eben beschriebenes Horror-Szenario vor Augen und ist damit kontrollierbar.
    Mal ehrlich, liebe Männer... wer kann einem Mann dann Mordgedanken verdenken? Er kommt vollkommen fertig aus der Arbeit - er ist ja von einem Moment zum anderen plötzlich Allein-Ernährer der Familie mutiert - und daheim erwarten ihn a) seine Ehefrau, die ihm, obwohl sie den lieben langen Tag nichts weiter zu tun hatte, als auf das Kind aufzupassen, ihm etwas zu essen zu kochen und sich ein klein wenig um den Haushalt zu kümmern, mit liebevoll keifender Stimme offenbart, er hätte jetzt noch Staub zu saugen oder irgendwas einzukaufen und b) das Kind, das, obwohl die besagte Ehefrau den ganzen Tag zu hause war und den lieben langen Tag nichts weiter zu tun hatte, als auf das Kind aufzupassen, ihm etwas zu essen zu kochen und sich ein klein wenig um den Haushalt zu kümmern, mit vollgemachter Windel weinend und kreischend seiner Hilfe bedarf.
    Ein Traum geht in Erfüllung, nicht wahr?

    Dass bei einem Mann dann irgendwann die sowieso schon recht angesengten Sicherungen gar ganz durchbrennen und er dieser lieben, freundlichen und fürsorglichen Wunderdame ein rostiges Küchenmesser mehrmals durch den Leib jagt oder sie auf einen elektrischen Stuhl schnallen will, ... da wundert ihr euch allen Ernstes drüber?

    Klar, es gibt natürlich auch andere Frauen, genauso wie es auch Männer geben soll die keine *****gesteuerten, brutalen und gröhlenden Primitivlinge sind (ja, soll es offenbar irgendwo geben...).
    Aber summa summarum sieht es doch so aus wie oben beschrieben. Wir sind eigentlich die Verlierer dieses Geschlechterkampfes. Wir haben einfach nicht die richtigen Waffen um nur ansatzweise mitzuhalten. Wir werfen mit Steinen und die Damenwelt hat Wasserstoffbomben...
    Nur als abschließendes Beispiel noch:
    Eine Frau möchte einen Mann kennenlernen. Entweder gefällt er ihr, er hat Geld oder weiß der Geier warum. Mann zeigt aber kein Interesse und zu allem Überfluss geht er auch noch mit der besten Freundin der Frau aus und um dem ganzen die Krone aufzusetzen verlieben sich die beiden auch noch. Frau ist natürlich stinkesauer. Was macht Frau?
    Sie zeigt den Mann wegen versuchter (oder auch nicht versuchter) Vergewaltigung an.
    Klar, der Mann hat nichts getan (obwohl er ja das Werkzeug dazu hätte); aber wem glaubt das Gericht? Dem Mann, der stoisch darauf beharrt, dass er unschuldig ist und nicht das geringste getan hat oder doch eher der Frau die in einer schauspielerischen Glanzleistung mit verheulten Augen und erstickter Stimme den fiktiven (oh, Wortwitz) Tathergang immer wieder beschreibt und dabei immer wieder in Tränen ausbricht und ihm mit einem geheulten "WIESO?" immer wieder anklagend ansieht?

    Männer sind Schweine, liebe Geschlechtsgenossen, mag sein. Aber Frauen können die hinterhältigsten und rachsüchtigsten Wesen der Welt sein und was haben wir so einem überzeugenden Arsenal an Waffen gegen uns entgegenzusetzen?

    Was ich damit sagen will:
    Wir wissen nicht das geringste über das Verhältnis des kreativen Handwerkers aus USA zu seiner Frau und die näheren Umstände. Nur, dass sich die beiden trennen wollten - entweder einvernehmlich oder nicht (eher nicht, so wie es aussieht).

    Also verurteilen wir ihn doch nicht wenn wir nicht wissen, was ihm seine Frau - das "Opfer" angetan hat. Klar haben die Amis zum größten Teil einen an der Waffel und lösen Probleme meist eher durch Gewalt als durch Diplomatie. Aber zeigt mir einen Mann, der sich jahrelang tagtäglich und jede Stunde des Tages von einer herrschsüchtigen Frau tyrannisieren lässt und nicht dagegen aufbegehrt. Dass er sie umbringen wollte ist verwerflich, klar. Aber ganz ehrlich: manche haben es auch nicht anders verdient...

  7. #6
    baalsagaath baalsagaath ist offline
    Avatar von baalsagaath

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Zitat Darth Vicious Beitrag anzeigen
    (...)lief es darauf hinaus, dass sie ihm irgendwann freudestrahlend mitteilte, dass sie ein Kind erwartete - und meist obwohl eingehend über die finanzielle Lage und den Job diskutiert und einstimmig beschlossen wurde, dass man damit eigentlich noch mindestens 3 Jahre warten wollte.
    Warum? Tja, liebe Geschlechts-Leidensgenossen... wir haben in diesem Punkt einfach die vielzitierte Arschkarte gezogen. Haben wir eine Ahnung ob sie wirklich verhütet oder nicht? Frauen können mit uns leichtgläubigem Gemüse machen was sie wollen.
    (...)
    Hmmm, es zwingt einen ja niemand, der Frau die Verhütung zu überlassen..
    Es gibt da auch so einen Geheimtipp: nennt sich "Kondom"

    Und auch wenn du zumindest in Teilen nicht unrecht hast...
    (speziell den vorletzten Absatz und den ersten Satz des letzten Absatzes würde ich sofort unterschreiben)

    Aber du kannst ja auch ein Singleleben führen oder schwul werden - Männer kann man als Mann viel besser einschätzen - und werden auch nicht schwanger
    (dieser eine verrückte USAler zählt nicht)

    Und meines Wissens kann man auch als schwules Pärchen Kinder adoptieren (genügend Heimkinder dürfte es ja geben).


    Man kann die ganze Geschichte übrigens auch historisch betrachten: Schon in der Steinzeit waren Männer den Frauen physisch überlegen (tut mir leid liebe Frauen, aber ist halt so^^) - und wenn das "Recht des Stärkeren" zählt, mann aber physisch unterlegen ist...muss man halt auf anderen Wegen zusehen, wie man zu was kommt.
    Und solche gewachsenen Verhaltensweisen verschwinden halt nicht einfach mal so komplett aus der Realität.

  8. #7
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Dieser Mann hat sich augenscheinlich Gedanken darüber gemacht, wie er seine Madame möglichst kreativ entlebisieren kann, dass muss man ihm lassen. Eifersucht ist etwas unkontrollierbares wenn es einen schwachen Charakter trifft. Da werden Genitalien entfernt, Autos demoliert, Kinder entführt und was weiß ich nicht alles. Besonders tragisch bzw. herausragend finde ich diesen Fall jetzt hier aber nicht gerade, bis auf den Hang zum Jean Puetz Hobby. Mann und Frau nehmen sich in puncto Hinterhaeltigkeit gar nichts, weshalb ich es mir verkneife hier Partei zu ergreifen. Das ist das Leben...

  9. #8
    baalsagaath baalsagaath ist offline
    Avatar von baalsagaath

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Zitat Fleischfresse Beitrag anzeigen
    (...) Besonders tragisch bzw. herausragend finde ich diesen Fall jetzt hier aber nicht gerade, bis auf den Hang zum Jean Puetz Hobby. (...)
    Äh??? ich muss leider passen, verstehe in der zweiten Satzhälfte nur Bahnhof!
    (die erste Satzhälfte habe ich nach mehrmaligem durchlesen verstanden und gibt tatsächlich sinn...hätte ich beim ersten durchlesen nicht gedacht^^)

  10. #9
    Darth Vicious Darth Vicious ist offline
    Avatar von Darth Vicious

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Bist wohl etwas jung um das zu verstehen.
    Nebenbei bemerkt gibt es auch so eine nette Einrichtung namens "Google"... da kann man auch mal suchen bevor man so einen "Hab-ich-nicht-verstanden"-Beitrag verfasst...

  11. #10
    baalsagaath baalsagaath ist offline
    Avatar von baalsagaath

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Zitat Darth Vicious Beitrag anzeigen
    Bist wohl etwas jung um das zu verstehen.
    Nebenbei bemerkt gibt es auch so eine nette Einrichtung namens "Google"... da kann man auch mal suchen bevor man so einen "Hab-ich-nicht-verstanden"-Beitrag verfasst...
    1. Aus Trivialwissen bzw. -nichtwissen auf das Alter einer Person zu schliesen, kann tendenziell aber durchaus auch mal schiefgehen...
    nebenbei erweckt "Bist wohl etwas jung um das zu verstehen" irgendwie einen etwas herabwürdigenden Eindruck (selbst wenn es zutreffend wäre).
    (du hast dich doch wohl von meinem vor-vorigen Post nicht etwa auf den Schlips getreten gefühlt, oder? weil der ja eigentlich nciht beleidigend war.)

    2. oder man fragt nach, was denn gemeint war....ist ja jetzt auch nicht so, dass in diesem Thread ständig wichtige Feststellungen gemacht würden...da ist einmal ein solcher "Nachfrage-Post" wohl nicht weiter schlimm.
    Ach nee, jetzt hat das ja schon zu drei Posts geführt.

    So und das war jetzt von meiner Seite hier der letzte Post zu dieser Thematik, die nichts mit dem Threadthema zu tun hat. wenn das jemand weiter mit mir diskutieren will, gibt es ja immer noch PN

  12. #11
    Darth Vicious Darth Vicious ist offline
    Avatar von Darth Vicious

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Oh auf den Schlips getreten hab ich mich nicht gefühlt. Du siehst das halt nun mal anders als ich, daran kann und will ich ja gar nichts kritisieren oder ändern; das käme mir ja gar nicht zu.
    Ich fand es nur etwas ... wie soll ich es ausdrücken?... wie "Aufmerksamkeitshascherei" oder "Ich treib die Anzahl meiner Beiträge in die Höhe". Denn, ganz ehrlich: es gibt kaum jemanden der den Namen Jean Pütz noch nie gehört hat oder aus Hörensagen nicht mit Heimwerken für Arme assoziiert. Naja, vielleicht hab ich auch zuviel erwartet. Heimwerken ist ja leider recht out heutzutage. Da holt man für jedes Bild das aufgehängt wird in vielen Fällen gleich einen Fachmann, der einem dann zeigt, wie rum man den Hammer zu halten hat. (Nicht auf Anwesende bezogen, nur allgemein - nicht dass das schon wieder jemand auf sich bezieht)

    Zurück zum Thema.
    Klar, du hast mit deinem Beitrag oben nicht ganz unrecht. Aber soll nun jeder Mann schwul werden nur um sich vor diesem Geschlechterkampf zu drücken? Ich meine, auf lange Sicht (also nicht in ein paar Jahren sondern eher in ein paar Jahrhunderten oder -tausenden) wird es sowieso keine Männer mehr geben (Stichwort: Degeneration des Y-Chromosoms). Deswegen hat man auch das Gefühl, dass "Männer" heutzutage weniger Männer als Waschlappen sind - aber das ist subjektiv.
    Nein, Männer werden einfach immer mehr in eine Frauenrolle gedrängt und Frauen übernehmen immer mehr die Rolle des Mannes. Meist aber nur deshalb, weil wir Männer durch alle möglichen äußeren Umstände immer mehr verweichlicht werden und/oder gar nicht mehr die Zeit finden um uns auf ein anderes "Leben" zu besinnen.
    Wie oben genannt: Wenn vor ein paar Jahrzehnten irgendwas am Haus beispielsweise zu reparieren war, machte das der Mann selbst. Heute wird bei jeder Kleinigkeit ein Handwerker gerufen - man sehe nur solche Sendungen wie "Die Superheimwerker"... mein Gott... mit ein bisschen Geschick wird es ein Mann doch auf die Reihe bringen, ein paar Stücke Holz zurecht zu sägen und ein Regal an die Wand zu bringen.

    Schon zu meiner Studienzeit waren einige meiner Kommilitonen heillos damit überfordert, mit einem stinknormalen Zollstock richtig umzugehen...

  13. #12
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Mann wollte Frau mit selbstgebautem elektrischen Stuhl töten

    Zitat Darth Vicious Beitrag anzeigen
    es gibt kaum jemanden der den Namen Jean Pütz noch nie gehört hat oder aus Hörensagen nicht mit Heimwerken für Arme assoziiert.

    Oder mit eine Vaterschaft im hohen Alter von 74 Jahren Und wer weiß: Vielleicht hat ihn dazu selbstgebrautes Viagra aus seiner Hobbythek gebracht

    @Topic: Es gibt wirklich schon Abgründe! Nichts gegen den Einfallsreichtum und der Mühe die der Typ sich gemacht hat...

Ähnliche Themen


  1. Freundschaft zwischen Mann und Frau: Ich bin letztens auf einen Spiegel-Artikel gestoßen, welcher unter Berufung vieler Studien umstrittene Aussagen zum Thema Freundschaft zwischen Mann...

  2. Körperliche Unterschiede zwischen Mann und Frau: Quelle: Körperliche Unterschiede zwischen Mann und Frau | Alles Evolution Was sagt ihr dazu, Seid ihr der gleichen Meinung was diese gelisteten...

  3. Gleichberechtigung von Mann und Frau: hi, ich soll ein Referat über Dubai halten und sollte zum Thema Gleichberechtigung von Mann und Frau was sagen. Mein Problem ist aber das ich...

  4. Der Unterschied zwischen Mann und Frau: -Wer hat in welchen situation bessere karten? -Wer darf sich mehr erlauben -Wer ist wann dominanter? -Wer hats besser im leben?^^ -Der...

  5. 128-Kilo Mann zerquetscht im Streit seine Frau: Versehentlich zerquetscht: Ein 50-jähriger Mann aus Niedersachsen muss jetzt für fünf Jahre ins Gefängnis. Bei einem Streit mit seiner Frau hatte er...