Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    Massensterben in Kachsachstan

    Ich weiß der begriff Massensterben wird inzwischen, gerade von der Presse, viel zu inflationär genützt.
    Aber im diesem fall kann könnte der begriff nicht passender sein.

    In der Steppe von Kachsachstan Leben die Saigan Antilopen
    Massensterben in Kachsachstan
    Diese leicht seltsam anmutende Antilopen art war vor paar jahren schonmal bedroht. Worauf hin Kachsachstan viele Gesetzte auf dem weg gebracht hat um den bestand zu erhalten(z.b der Grenzzaun wurde durchlässig gemacht und auf meheren straßen gab es ein Fahrverbot in der Nacht). Es hat auch geklappt der bestand ist von 50.000 tiere auf 250.000 etwa angestiegen in den letzten Jahren.
    Aber am 10.Mai diesem jahres ist eine immer noch unbekannte Krankheit ausgebrochen.Welche innerhalb von 2 wochen 120.000 Tiere getötet hat (Es wurden nur erwachsene Tiere gezählt, wieviele Kälber zusätzlich gestorben ist nicht bekannt.) Das ist rund die Hälfte des Bestandes und was die Sache besonders dramatisch macht ist, dass befallene Herden zu 100 Prozent ausgerottet werden ,es gibt bisher keine Überlebenden Tiere .

    Über die genauen Ursachen dieses Massensterbens können Experten nur spekuliere.Es wurden zwar Bakterien in den toten Tieren gefunden (Pasteurella und Clostridium) doch das würde weder das Tempo noch die Virulenz erklären.


    Zitat Jürgen Schönstein
    Bis die ForscherInnen mehr wissen, können Wochen vergehen – Wochen, die diese Tiere vielleicht nicht mehr haben
    Massensterben in der Steppe Kasachstans – Geograffitico
    Saiga-Antilopen: Rätselhaftes Massensterben in Kasachstan - Wissen - Tagesspiegel
    Bedrohte Arten - Antilopen-Massensterben in Kasachstan - Wissen - S
    Saiga-Antilopen - Rätselhaftes Massensterben in Kasachstan
    Kasachstan: Mysteriöses Massensterben der Saiga-Antilopen - DIE WELT

  2. Anzeige

    Massensterben in Kachsachstan

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Massensterben in Kachsachstan

    Survival of the fittest eben, die Viecher sind halt nicht fit genug, um es mit der Erkrankung aufzunehmen.

    Aber auch Survival of the cutest. Niemanden würde es kümmern, wenn die kasachische Flussmuschel oder der dreckslawische Slawenkäfer davon betroffen wären, denn die können ja nicht so niedlich schauen.

  4. #3
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    AW: Massensterben in Kachsachstan

    Hier mal ein Kleines update
    Antilopen-Massensterben durch Bakterien
    scinexx | Antilopen-Massensterben durch Bakterien: Pl
    Mikrobielle Antilopen-Killer: Forscher haben die Ursache des rätselhaften Massensterbens der Saiga-Antilopen in Kasachstan gefunden: Es geht auf Bakterien zurück. Warum die Erreger jedoch so plötzlich und großflächig zuschlugen und zwei Drittel des Bestandes töteten, ist weiterhin unklar. Experten vermuten, dass geänderte Umweltfaktoren entweder die Antilopen geschwächt oder die Bakterien noch aggressiver gemacht haben – möglicherweise als Folge des Klimawandels.
    Massensterben in Kachsachstan
    Bestände der Saiga-Antilope (Saiga tatarica) in der Betpak Dala Region in Zentralkasachstan


    "Hinter diesem Massensterben steckt keine normale Seuche"
    Saiga-Antilopen: "Hinter diesem Massensterben steckt keine normale Seuche" |*ZEIT ONLINE
    Ein sonst harmloses Bakterium hat mehr als die Hälfte aller Saigas getötet. Biologin Aline Kühl-Stenzel über das mysteriöse Sterben der eurasischen Steppen-Antilopen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

saiga antilope

nasenantilope

saigan Antilopen

antilopen