Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 68

Thema: Neue Drogen

  1. #1
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    Neue Drogen

    Ich komme gerade aus einen kurzen Russland-aufenthalt zurück. Was ich gesehen habe war schon bedenklich.

    Wir haben mit den russ. Migranten eine enorme Steigerung des Wodka-Absatzes erlebt - die Zahlen von Dr. Oetker (Wodka Gorbatschow) bestätigen dies. Die Russen selbst aber, einfallsreich wie sie sind, haben eine nue Droge für sich entdeckt: Krokodil.

    Die Süchtigen verfaulen (kein Scherz) bei lebendigem Leibe! Um die Einstichstelle verfärbt sich die Haut grünlich-grau und wird schuppig. Die Haut um die Einstichstelle stirbt ab, am ganzen Körper entstehen wunde und schorfige Stellen. Nach und nach verfaulen ganze Körperteile, im Endstadium fällt buchstäblich das Fleisch von den Knochen.

    Ich meine, man sollte offen für Neues sein, aber übertreiben da die Russen nicht? Nur weil es billig ist? wo ist denn da die Ehre?

    Für die Interessierten: Die chemische Substanz hinter Krokodil ist das Opiat Desomorphin. Es wird gewonnen indem codeinhaltigen Pillen unter anderem Farbverdünner, Feuerzeugbenzin und Phosphorsäure zusegsetzt wird.

    Ich war recht erstaunt als ich die Süchtigen gesehen habe, Karikaturen eines menschlichen Wesens. Drogen - Sie werden benutzt "Wahrheiten" zu ermittelen, Realität zu verdrängen oder Selbstmordattentätern den Weg zu ebnen.

    Wohin werden Drogen den Mensch noch treiben?

  2. Anzeige

    Neue Drogen

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    dragonfly1989 dragonfly1989 ist offline
    Avatar von dragonfly1989

    AW: Neue Drogen

    Die Leute werden immer verrückter. In Indien zahlen Süchtige Geld, um von einer Kobra gebissen zu werden. Die Idioten die das machen sind normale Drogen zu langweilig. Sie brauchen einen neuen Kick und um diesen zu bekommen sind ihnen alle Mittel recht.

  4. #3
    X-A-X

    AW: Neue Drogen

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Nur weil es billig ist? wo ist denn da die Ehre?
    Nur weil jemand drogenabhängig ist, rechtfertigt es nicht, ihn als ehrenloses Individuum abzustempeln.

  5. #4
    dragonfly1989 dragonfly1989 ist offline
    Avatar von dragonfly1989

    AW: Neue Drogen

    Zitat X-A-X Beitrag anzeigen
    Nur weil jemand drogenabhängig ist, rechtfertigt es nicht, ihn als ehrenloses Individuum abzustempeln.
    Ehrenlos kling vllt etwas hart, aber Drogenabhängige sind für mich schwache Leute, die ganz bewusst ihren Körper zerstören. Schau dir doch die ganzen Drogenabhängigen an, die von ihrer Umwelt überhaupt nichts mehr bemerken. Das ist doch kein leben.

  6. #5
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Neue Drogen

    Zugegeben, auch meine Sympathie für Drogenabhängige hält sich in Grenzen. Auch fällt es mir schwer bzw. unmöglich diese Leute als "krank" zu bezeichnen. Wer sich freiwillig in solchen einen Zustand versetzt, der ist nicht krank. Krankheiten entstehen ungewollt.

    Wie auch immer, es wird stets neue Drogen geben denn der Mensch ist sehr erfindungsreich wenn es darum geht die Realität auszublenden. Nebenbei ist das Geschäft auch noch sehr lukrativ was Ansporn genug gibt. Schaut man sich bspw. einmal die Zeitachse seit der Entdeckung des Opiats an und welche Zweige seitdem entstanden, dann wundert es eher, da bisher noch keine ultimative Droge entwickelt wurde, welche weder psychisch noch physisch abhängig macht. Man stelle sich vor diese würde einmal erfunden, die Menschheit wäre kollektiv im Delirium; sofern man es sich leisten kann.

  7. #6
    Zylinder Zylinder ist offline
    Avatar von Zylinder

    AW: Neue Drogen

    Jaja, Russland. Soweit ich weiß sind die Russen sehr kreativ, wenn's darum geht, den "Kick" zu finden. Ein gutes Beispiel glaub ich ist, als ich auch mal dort war hat ein Kumpel von mir etwas Vodka genommen und mit dem Inhalt eines Deodorants vermischt und auch getrunken. Also er sah auf jeden Fall so aus, als hätte er den "Kick" gehabt, aber dannach hab ich ihn nicht mehr gesehen. Was aus ihm wurde weiß ich auch nicht.

    Sonst hab ich nichts hinzuzufügen! (Ich dachte einfach, dass ich eine weitere Erfahrung mit reinbringe! )

  8. #7
    Alpa Alpa ist offline
    Avatar von Alpa

    AW: Neue Drogen

    Habe auch schon darüber gehört bekannte hat es erzählt der in Moskau wohnt. Echt schlimm, und es wird aus dem Hustensaft gemacht den man ohne Rezept kaufen kann.

    Nur so neben bei Krodikil hat so änliche oder gar noch schlimmere Wirkung wie Crystal Meth. (Meine das Äußere Aussehen)

  9. #8
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Neue Drogen

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Ich meine, man sollte offen für Neues sein, aber übertreiben da die Russen nicht? Nur weil es billig ist? wo ist denn da die Ehre?
    Kurz zur Ehre:
    Die Ehre ist nichts anderes als eine Begrifflichkeit zur Argumentation des eigenen Standes. Nur so können Leute sich gut reden Dinge von anderen Menschen zu Verlangen/diese zu zwingen und es als "richtig" empfinden. Ehre ist reiner Blödsinn.
    Wovon man hier vielleicht reden müsste ist die "Würde" - was auch nach unserem ersten Paragraphen ganz oben steht.
    Und genau diese nehmen sich viele Drogen-Süchtige aufgrund ihrer Sucht.
    Angefangen hat so etwas durch Interesse, Neugier und ggf. soziale unstimmigkeiten.
    Das kann jeden Menschen passieren der in einem sozial unmöglichen Umfeld aufwachsen muss, ohne Hoffnung lebt und ähnliches.
    Die Vorwürfe die man solchen Menschen macht, wie diese in Russland die auf Krokodil zurückgreifen, kann man nur ohne "nachvollziehen zu können" machen.
    Wer weiß schon wie es so ist zu Leben? Wir kommen aus Deutschland/Österreich... wo man diese Strukturen nur selten hat - wir können es eben nicht nachvollziehen.
    Und mit Ehre hat es eben erst mal gar nichts zu tun.


    Zitat dragonfly1989 Beitrag anzeigen
    Ehrenlos kling vllt etwas hart, aber Drogenabhängige sind für mich schwache Leute, die ganz bewusst ihren Körper zerstören. Schau dir doch die ganzen Drogenabhängigen an, die von ihrer Umwelt überhaupt nichts mehr bemerken. Das ist doch kein leben.
    Wenn du von "bewusster" Zerstörung spricht - im selben Atemzug aber erwähnst das diese ihre Umwelt nicht mit bekommen - dann ist das unpassend.
    Wie du bereits sagst, diese Menschen bekommen ihre Umwelt nicht mehr korrekt mit. Ihnen fehlt es eben an "Bewusstsein", welches eben durch diverse Auswirkungen und Drogen zerstört worden ist.
    Am Anfang mag man es noch bewusst - aus Interesse oder Flucht - genommen haben. Das fehlt später.

  10. #9
    dragonfly1989 dragonfly1989 ist offline
    Avatar von dragonfly1989

    AW: Neue Drogen

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Wenn du von "bewusster" Zerstörung spricht - im selben Atemzug aber erwähnst das diese ihre Umwelt nicht mit bekommen - dann ist das unpassend.
    Jedoch der Schritt Drogen zu nehmen ist meist eine bewusste Tat. Das ist zu Zeiten bevor die Drogen das ganze Hirn schädigen (was inzwischen jedem bekannt sein sollte). Klar gibt es fälle, wo einem Drogen in Getränke untergemischt wurden. Aber auch dann muss man die Entscheidung treffen keinen Entzug zu machen. Also ist bevor man die Umwelt nichtmehr mitbekommt eine bewusste Entscheidung den Körper zu zerstören.

  11. #10
    AliceD AliceD ist offline
    Avatar von AliceD

    AW: Neue Drogen

    Schwieriges Thema, kenne selber einen der vollzeit-Alki ist.
    Habe mich mit dem Thema mal auseinandergesetzt und mit mehreren Leuten darüber gesprochen vieles gelesen.
    Soweit ich das noch im Kopf habe ist es so, dass die im Prinzip selbstmord machen, da ihnen der mut zum endgültigen selbstmord fehlt, nehmen sie halt den langsameren weg.

    Dann spricht hier aber keiner die Sucht zu den Körpereigenen Drogen an.
    Es gibt zb. einen ehemals Heroinabhängigen, der mit hilfe des Extrem Sports von dem Zeug runter ist, in meinen Augen ist es nur eine Suchtverlagerung.

    Außerdem wird hier auch nur über die Abhängigkeit gesprochen und nicht über gelegentlichen Konsum wie zb. das Bier am WE, wenns denn nicht übertrieben ist.
    Zitat Fleischfresse Beitrag anzeigen
    da bisher noch keine ultimative Droge entwickelt wurde, welche weder psychisch noch physisch abhängig macht
    Nunja, das wird wohl recht schwierig sein, denn psychisch Abhängig wird man schnell von vielen Sachen und sei es nur das Fernsehen....
    Man könnte fast sagen "wir sind Sklaven unser eigenen Gefühle", denn viele streben nach geborgenheit, welche sie mit hilfe von Fernsehen oder Computerspielen oder anderen Drogen kompensieren.
    Dazu kommt noch, dass wir liebe,zuneigung und menschliche nähe brauchen.

    Damals hatte mal glaub ein Kaiser ein wohl extremes experiment mit babys gemacht und zwar hat er die beiden ohne menschliche nähe zuneigung usw. aufwachsen lassen, es wurde ihnen lediglich nur essen und trinken gegeben, alt sind die nicht geworden.

    Bei Menschen die in ihrer Kindheit wohl eher vernachlässigt wurden sogar geschlagen usw. denen fehlt natürlich etwas, nun will ich hier nicht alle über einen Kamm scheren, nur die möglichkeit aufzählen wie wohl sowas entstehen mag.

    Da gibt es dann die Kirche, bei denen dann viele zuflucht suchen und somit gläubig werden und den rest ihres Leben recht glücklich sind und zufrieden mer oder weniger.

    Tja in amiland ist es wohl dann die scientology zu der ja auch Juliette lewis gegangen ist, als sie selber im drogensumpf saß.

    Dann noch ein Zitat von William S. Borough, zu sehen in dem Film "drugstore Cowboy"

    "narkotika hat man systematisch zu sündenböcken gemacht, und dämonisiert.
    Der gedanke dass jemand durch den gebrauch von drogen, einem kollaps entgeht und sein psychisches gleichgewicht behält, ist dieser gesellschaft ein greul.
    Ich prophezeihe dir, in naher zukunft werden konservative und rechte für sich die drogenhistorie als einen vorwand nutzen, für den aufbau eines weltweiten polizeiaparates."


    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Wohin werden Drogen den Mensch noch treiben?
    Nun, wohin werden die ganzen neuen Maschinen, Computer, Modernisierungen, kommerz usw. den Menschen noch treiben?

  12. #11
    dragonfly1989 dragonfly1989 ist offline
    Avatar von dragonfly1989

    AW: Neue Drogen

    Zitat AliceD Beitrag anzeigen
    Außerdem wird hier auch nur über die Abhängigkeit gesprochen und nicht über gelegentlichen Konsum wie zb. das Bier am WE, wenns denn nicht übertrieben ist.
    Da geht es dann wieder mit einer Frage der Definition des Wortes Droge an. Wenn wir von Drogen reden, reden wir dann von allem was süchtig machen kann oder reden wir von dem, was dem Körper schaden kann oder reden wir davon, was uns der Staat nicht erlaubt. Wenn ich hier von Drogen rede, dann lasse ich Zigaretten und Alkohol ausenvor. Ich rede von harten Drogen und Vergiftungen des Körpers. Wenn wir anfangen Bier, Zigaretten, Gefühle, Sex, ... mit einzubeziehen, dann endet diese Diskussion im bodenlosen und wird unübersichtlich.

  13. #12
    AliceD AliceD ist offline
    Avatar von AliceD

    AW: Neue Drogen

    @dragonfly1989

    Jo, da hast du wohl Recht, zudem fällt es mir schwer bei einer solchen Diskussion meine sicht auf nur 1 einziges zu beschränken und sollte es wohl lassen, an solch einer Diskussion teilzunehmen, da meiner Meinung nach vieles andere im Bezug zu diesem Thema steht.

    Zitat dragonfly1989 Beitrag anzeigen
    Ich rede von harten Drogen und Vergiftungen des Körpers.
    Naja, Du meinst wohl eher legale und illegale Drogen, Bier vergiftet auch dein Körper.

    Zitat dragonfly1989 Beitrag anzeigen
    In Indien zahlen Süchtige Geld, um von einer Kobra gebissen zu werden.
    hehe, woanders bezahlen auch welche, um von einem Skorpion gestochen zu werden.

    Die Shamanen und ihre Kakteen und Pilze lasse ich dann auch mal weg.^^

  14. #13
    dragonfly1989 dragonfly1989 ist offline
    Avatar von dragonfly1989

    AW: Neue Drogen

    Zitat AliceD Beitrag anzeigen
    Bier vergiftet auch dein Körper.
    Es kommt immer auf die Menge an. Ein Glas (0,5 l ^^) Bier am Tag ist gesund. Wer Nierenprobleme hat sollte jeden Tag ein Weißbier trinken (bei euch Weizen ). Naja jeder weis was ich meine, daher defeniere ich nicht nochmal alles neu :P

    Zudem bleiben wir mal beim Topic. An Bier und Zigaretten ist nichts neu

  15. #14
    AliceD AliceD ist offline
    Avatar von AliceD

    AW: Neue Drogen

    Jo stimmt Dragonfly^^

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Drogen - Sie werden benutzt "Wahrheiten" zu ermittelen, Realität zu verdrängen oder Selbstmordattentätern den Weg zu ebnen.
    Wer sagt das denn?
    Sie werden auch zur Heilung benutzt, aber wenn Du jetzt nur von Abhängigen sprichst, habe ich es oben ja schon erwähnt mit dem Selbstmord.
    Realität verdranängen, nunja von welcher Realität sprichst du denn, die eigene, die man sich ja so oder so irgendwie formt, oder die Realität die uns vorgelebt/auferzwungen wird durch die Medien wie zb. Galileo, RTL mittagsmagazin, Taff, die Supernanny usw.

    Zudem wird einem als Kind doch auch eine falsche Realität vorgegaukelt, es heißt von den Eltern tu dies nicht tu das nicht usw. im endeffekt sieht man als kind dann die Eltern wie sie genau das machen was sie Dir verboten haben.

    Sicher meinst Du die allgemeine Realität, welche ich allerdings auch nicht Recht definieren kann...

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Die Süchtigen verfaulen (kein Scherz) bei lebendigem Leibe!
    Nun, so ziemlich die gleichen Symptome zeigen sich auch beim Konsum vom Mutterkorn laut Wiki.

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Wohin werden Drogen den Mensch noch treiben?
    Wohin treibt uns das System in dem wir leben, vielleicht noch heftigere substanzen zu erfinden, um den ultimativen kick zu bekommen und uns mehr vom system löst, worauf die abhängigen wahrscheinlich keine lust haben(ich meine das system in dem wir leben).

    Im prinzip hat Bieberpelz das alles schon zu 100% prozent auf den Punkt gebracht.

    Zitat dragonfly1989 Beitrag anzeigen
    aber Drogenabhängige sind für mich schwache Leute, die ganz bewusst ihren Körper zerstören.
    Naja wegen der Zerstörung habe ich es ja schon erwähnt, zwar im zusammenhang mit alki aber das trifft wohl auch auf andere Drogen zu.

    Dann gibt es ja noch die Arbeitgeber freundliche Drogen, die uns Leistungsstärker machen (Kokain).
    Darauf greifen nunmal viele zurück, da wir in einer Leistungsorientierten gesellschaft leben.
    Dieser Stoff wird auch Bühnenarbeitern von haus aus mitgegeben, die teilweise einen sehr langen tag und nacht haben, bei veranstaltungen alles aufbauen müssen usw. und unter einem starken leistungsdruck stehen.

    Deswegen auch meine Frage: wohin treibt uns das system noch?

    Es gab mal einen sehr interessanten Bericht auf arte, in dem das thema LSD aufgegriffen wurde, wenn ich dem glauben schenken darf, gibt es wohl tatsächlich Menschen die an einer art von Hammer - Kopfschmerzen leiden und brauchen bei einem anfall schon fast 2 Sauerstoffflaschen.
    Mit LSD hatte man getestet gehen die symptome weg, allerdings bekommt derjenige auch den Rausch zu spühren.
    Dann hatte man das bor - LSD, welches kein rausch hervorruft.
    Aber da dieser Stoff absolut verboten ist, wird selbst das nicht in den gebrauch genommen.


    Edit: wäre ja auch mal ganz gut wie der TE das jetzt genau meint, ob allgemein nur die abhängigen gemeint sind und oder was auch immer?

  16. #15
    Hellspawn1976 Hellspawn1976 ist offline
    Avatar von Hellspawn1976

    AW: Neue Drogen

    Hm, also wenn ich die Nachrichten um "Krok" richtig einordne sind es vor allem bereits (Heroin-)Süchtige Konsumenten die sich mit dem Zeug vergiften. Einfach weil es als ne Art Substitut genutzt wird.

    Ich halte die Gefährdung also vor allem für bereits betroffene Personen als relevant.

    Womit ich nicht ganz klar komme ist die Einstellung einiger zu "Sucht" selbst und zu "Süchtigen" ... hier schwingt mir etwas zu viel Intoleranz mit.
    Im Grunde genommen bleibt es einem Individuum selbst überlassen wie er mit Körper und Geist umgeht.
    Selbstverständlich hat die "Freiheit und das Recht auf Rausch´" seine Schattenseiten, Kriminalität bei Herstellung, Handel und Beschaffung der Drogen.

    Ich selbst habe lange Zeit regelmäßig konsumiert, einiges und alles möglich (außer Heroin, Crack usw.).
    Ich selbst war ein Stück weit süchtig und bin abhängig geworden ohne es wirklich zu merken.
    Rückblickend betrachtet gab es immer wieder den versuch die Kicks zu intesivieren, ohne Rücksicht auf Schäden und Auswirkungen für die Konsumenten.
    War es anfangs Dimethyl-Metaphetamin was als XTC vertickt und munter jedes Wochenende eingeworfen wurde sind irgendwann ein paar Spinner auf die Idee kommen "Liquid XTC" auf den Markt zu schmeißen. Mit den bekanntermaßen fatalen Folgen.

    Was will ich damit sagen, Weiterentwicklungen um Konsumneten bei der Stange und bei der Sucht zu halten sind glaube ich normal.
    Die Entwicklung in Russland ist klar besorgniserregend.

    Einige Drogen wurden auch entwickelt um der Menschheit zu dienen und einige Drogen haben die Konumenten auch weitergebracht, sei es im kreativen als auch im philosophischen Bereich.

    Die ultimative Droge ... naja das synthetisch entwickelte "Lysergsäurediethylamid" LSD war schon verdammt nah dran ...

  17. #16
    AliceD AliceD ist offline
    Avatar von AliceD

    AW: Neue Drogen

    Zitat Hellspawn1976 Beitrag anzeigen
    Im Grunde genommen bleibt es einem Individuum selbst überlassen wie er mit Körper und Geist umgeht.
    Selbstverständlich hat die "Freiheit und das Recht auf Rausch´" seine Schattenseiten, Kriminalität bei Herstellung, Handel und Beschaffung der Drogen.
    Also dem gibt es jetzt mal nichts mehr zuzufügen.

    Zitat Hellspawn1976 Beitrag anzeigen
    Womit ich nicht ganz klar komme ist die Einstellung einiger zu "Sucht" selbst und zu "Süchtigen" ... hier schwingt mir etwas zu viel Intoleranz mit.
    Ganz Deiner Meinung.

    Zitat Hellspawn1976 Beitrag anzeigen
    Die ultimative Droge ... naja das synthetisch entwickelte "Lysergsäurediethylamid" LSD war schon verdammt nah dran ...

    In der Tat, hier mal ein Zitat aus der Doku auf arte.

    Albert Hofmann, der Entdecker des LSD´s warnte, dass ein Missbrauch dieser Substanz zu gesundheitlichen Schäden, Unruhezuständen und Wahnsinn führen könne...

    Doch Hofmann sagte auch:" LSD sei ein Werkzeug, dass uns in die Menschen verwandeln würde, die wir eigentlich sein sollten"

  18. #17
    Ruger The Deer Ruger The Deer ist offline
    Avatar von Ruger The Deer

    AW: Neue Drogen

    Oh mein... yay.
    Die Droge hat es in sich. Falls sich jemand die Folgen angucken will und einen 18+ Youtube Account besitzt... ich habe den Link in den Spoiler gesetzt. Dort wird das verfaulte Fleisch von den Knochen gerissen, und ein Bein abgesägt... *würg*

    Spoiler öffnen

  19. #18
    dragonfly1989 dragonfly1989 ist offline
    Avatar von dragonfly1989

    AW: Neue Drogen

    Zitat AliceD Beitrag anzeigen
    Wohin treibt uns das System in dem wir leben,
    Ich finde es zu einfach gesagt, dass das System oder die Gesellschaft oder was weis ich daran Schuld ist. Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich und nur tote Fische schwimmen mit der Strömung. Ich für meinen Teil mache das was ich für richtig halte und nicht das, was mir jemand sagt das richtig ist.

    Zitat Hellspawn1976 Beitrag anzeigen
    Womit ich nicht ganz klar komme ist die Einstellung einiger zu "Sucht" selbst und zu "Süchtigen" ... hier schwingt mir etwas zu viel Intoleranz mit.
    entschuldige wenn ich in diesem Bereich etwas zu hart vorgehe. Jedoch haben meinen Halbbruder Drogen das Leben gekostet.

  20. #19
    ssub-zzero ssub-zzero ist offline
    Avatar von ssub-zzero

    AW: Neue Drogen

    hier berichtet sogar die bild

    Russischer Horror-Stoff: Todes-Droge „Krokodil“ schleicht zu uns - Frankfurt - Bild.de

  21. #20
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    AW: Neue Drogen

    In Zeiten, in denen sich Jugendliche ******l (durch die Mumu) und anal hochprozentigen Alkohol zuführen, um den schlechten Geschmack zu umgehen, überrascht mich eigentlich gar nichts mehr.

    Desomorphin wirkt anscheinend stärker und schneller als andere Drogen; der Zerstörungsprozess wird lediglich beschleunigt.
    Es ist allerdings immer wieder interessant, dass die menschliche Kreativität kaum Grenzen zu kennen scheint, wenn es um "negative" Erfindungen (vgl. Foltermethoden, Waffen etc) geht.

    PS: Warum wird das V-Wort zensiert, aber anal nicht?

Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Probezeit - Drogen im Straßenverkehr: Hallo, ich weiss nicht ob ,dass das richtige Forum ist aber bin fast am verzweifeln. Ein sehr guter Kollge von mir wurde gestern angehalten von der...

  2. Erfahrungsberichte von Drogen: Hey Leute, ich weiß jetzt nicht ob es so einen Thread schon gibt. Also ganz einfach: Habt ihr jemals Drogen genommen, konsumiert ihr die immer noch?...

  3. Drogen: Was haltet ihr von Drogen? Sowohl von den legalen (Tabak und Alkohol), als auch von den Illegalen (Speed, Crystal, Kokain, Cannabis ..)? Es...

  4. Erfahrung mit Drogen: kA obs hier reinpasst :D wollt mal fragen ob wer von euch schon mal erfahrung mit verschiedensten drogen gemacht hat. nimmt mich aus reiner...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content