Seite 30 von 138 ErsteErste ... 10202930314050 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 600 von 2757
  1. #581
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    News [National und International]

    Weil das für einige ja undenkbar war. Es werden keine Terroristen auf die schwere Route geschickt. Habe ich damals schon für unendlich naiv gehalten und auch recht behalten.

  2. Anzeige

    News [National und International]

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #582
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: News [National und International]

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Weil das für einige ja undenkbar war. Es werden keine Terroristen auf die schwere Route geschickt. Habe ich damals schon für unendlich naiv gehalten und auch recht behalten.
    Nunja, was bringt es IS-Kämpfern, wenn sie wochenlang vor einem Grenzzaun zu Mazedonien campieren und vielleicht gar nicht durchkommen und zurück in die Türkei geschickt werden? Es gibt einfachere und schnellere Wege ...

    Ich denke, dass sich IS-Sympathisanten erst nach der Ankunft radikalisiert haben ...

  4. #583
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: News [National und International]

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Nunja, was bringt es IS-Kämpfern, wenn sie wochenlang vor einem Grenzzaun zu Mazedonien campieren und vielleicht gar nicht durchkommen und zurück in die Türkei geschickt werden? Es gibt einfachere und schnellere Wege ...

    Diese Leute bringen durchaus viel Geduld mit, denn für sie ist das Ziel ihr Erfolg. Manche planen solche Anschläge nicht erst ein paar Tage, sondern können da auch Wochen, Monate oder Jahre zwischen sein. Der Moment hat eine große Bedeutung für diese Menschen, und ob sie nun dafür mit den Flüchtlingen unter schlechten Bedingungen wandern, oder einen sicheren Weg nehmen, spielt für sie eher eine untergeordnete Rolle.

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass sich IS-Sympathisanten erst nach der Ankunft radikalisiert haben ...
    Was durchaus möglich ist. Der IS, oder zumindest Zweiggruppen haben hier mit Sicherheit ihre Anwerber.
    Der könnte genau so hier ausgebildet worden sein.

  5. #584
    Zhenya Zhenya ist offline
    Avatar von Zhenya

    AW: News [National und International]

    Terroristen können auch einfach als normale Touristen einreisen. Falsche Papiere zu bekommen ist wahrscheinlich das geringste Problem.

  6. #585
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    News [National und International]

    Falsche Papiere haben aber immer das Risiko entdeckt zu werden. Bei unserer Gurkentruppe hat so aber gereicht einfach was zu erfinden, vollkommen ohne Papiere... Berlin ist doch gerade das beste Beispiel. Der erste Typ hatte vermutlich nix mit dem Anschlag zu tun, aber sofort ein Treffer mit Geburtsdatum vom 01.01.xxxx. Einfach nur bescheuert.

  7. #586
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline
    Avatar von Oral B Sonic Compl

    AW: News [National und International]

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Falsche Papiere haben aber immer das Risiko entdeckt zu werden. Bei unserer Gurkentruppe hat so aber gereicht einfach was zu erfinden, vollkommen ohne Papiere... Berlin ist doch gerade das beste Beispiel. Der erste Typ hatte vermutlich nix mit dem Anschlag zu tun, aber sofort ein Treffer mit Geburtsdatum vom 01.01.xxxx. Einfach nur bescheuert.
    Ganz ehrlich, das Einreisen ohne Pass fand ich auch höchst merkwürdig. Ich hätte meinen zwar auch nicht auf die Schnelle parat, aber ich hätte zumindest meinen Führerschein etc dabei.


    Zitat Azathoth Beitrag anzeigen
    Der könnte genau so hier ausgebildet worden sein.
    Ich kann dir leider nicht mehr sagen wo ich es gehört habe ( Tagesschau?), aber meines Wissens nach wird denen per whatsapp oder telegram förmlich die Hand gehalten.

  8. #587

  9. #588
    Beatrix Kiddo Beatrix Kiddo ist offline
    Avatar von Beatrix Kiddo

    AW: News [National und International]

    Danke für die Links.

    "Die Verantwortlichen und die Regierungen arbeiten gegen ihre eigenen Interessen, sie arbeiten gegen die Interessen ihrer Bürger", sagte Assad. "Sie brauchen eure Unterstützung in euren Ländern nicht, sie brauchen eure Unterstützung in unserem Land."


    Ist aber auch das einzige, was ein Fünkchen Wahrheit enthält. Ich unterstütze natürlich nicht die Gedanken Assads.

  10. #589
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: News [National und International]

    NTV einschalten und Christian Lindner reden hören! Echt gut. Christian Lindner ist aus meiner Sicht einer der besten Redner die es aktuell gibt. Ist zwar (logischerweise) FPD-politisch geleitet, aber mal etwas anderes als Merkel oder Gabriel.

  11. #590
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: News [National und International]

    'Volksverräter' ist Unwort des Jahres 2016 ...

    Eine gute Wahl, wird es schließlich inflationär von 'Wutbürgern' verwendet für Sachverhalte, die dem größten Teil des Volkes eher lächerlich erscheinen ...
    https://www.welt.de/kultur/article16...erreicher.html

  12. #591
    mikevonhammer mikevonhammer ist offline

    AW: News [National und International]

    Was für eine Coup! Aus 1064 Einsendungen und 594 Vorschlägen aus der „deutschen Bevölkerung“ haben die sechs selbsternannten deutschen Sprachpolizisten den „Volksverräter“ herausgesiebt und augenblicklich dingfest gemacht. „Bevölkerungsverräter“ hätte man in diesem Fall nicht sagen können, denn wer das sagt, müsste ja schon halb und halb wieder unter die Gutmenschen gezählt werden.

    Kurz, die Katze hätte sich beinahe in den Schwanz gebissen, aber nein, es ist gelungen, ihr unter Einsatz betäubender Moralinsäure die Schelle umzuhängen. Die sprachliche „correctness“ soll leben! Haltet den Volksverräter! Pfui ruft da ein jeder, garst’ger Struwwelpeter!
    Herrlich der verlinkte Bericht dazu

    Ich kann mit den Wort auch nichts anfangen aber ich hätte einige andere Wörter in der engeren Auswahl. Fake News z.b. weil wir da auf einem schmalen Grad Richtung Zensur wandeln.
    6 Leute in der Jury 1000 Einsendungen und schon haben wir ein Wort was tausendfach als Unwort des Jahres verbreitet wird. Fällt das nicht auch unter Fake News?

  13. #592
    mikevonhammer mikevonhammer ist offline

    AW: News [National und International]

    Sechs Irrtümer um den Bau der Elbphilharmonie in Hamburg

    Passend zur Fertigstellung der Elbphilharmonie finde ich den Bericht schon fast witzig.

    Gérard schätzte, dass sich die Kosten auf nicht mehr als 75,3 Millionen Euro belaufen. Unter dem Eindruck des Architektenentwurfs von Jacques Herzog und Pierre de Meuron überzeugte Gérards Konzept den Senat.
    Heute belaufen sich die Gesamtkosten für den Bau der Elbphilharmonie auf 865,65 Millionen Euro. Die Hansestadt übernimmt davon 789,05 Millionen.
    Januar 2005: In weniger als vier Jahren ist das Konzerthaus gebaut.
    „Der wichtige Punkt ist, dass wir die Spielsaison 2009 erreichen müssen“, sagt Hartmut Wegener (SPD), ehemals Geschäftsführer der für die Baukoordinierung verantwortlichen Projekt-Realisierungsgesellschaft (ReGe), in der „Welt“. (13. Januar 2005)
    „Die 75 Millionen Euro, die wir in den Haushalt eingestellt haben, brauchen wir schon gar nicht mehr in der Größenordnung“, sagt von Beust der „Welt“. (16. Dezember 2005)
    Januar 2006: Private Spender erfüllen Hamburgern den Traum.

    „Es ist nicht der Staat, der diesen Traum in Wirklichkeit verwandeln soll. Es sind die Bürger selbst. (...) Die Elbphilharmonie ist eine Fähre, die in Deutschland zu einem neuen Verständnis von Kulturförderung ablegt. Und zu einer neuen Freiheit vom Staat. Am Ufer zurück bleiben alte Argumente.“ („Der Spiegel“, 16. Januar 2006)
    Mit Gérards Finanzierungskonzept schone die Stadt ihre Kasse, die Hamburger schafften sich eine „Freiheitsstatue des hanseatischen Bürgertums“. Die Einnahmen aus privaten Spenden decken 57,5 Millionen Euro der Baukosten. Durch den kommerziellen Gebäudemantel werden 19,1 Millionen Euro finanziert. Den Steuerzahler kostet die Elbphilharmonie nach aktuellem Stand 789,05 Millionen Euro.
    Februar 2007: Die Philharmonie gibt es zu einem Pauschalfestpreis.

    Ob man sicher sein könne, dass „in diesem doch sehr komplizierten Vertragsregelwerk keine auch noch so kleine Hintertür offen ist, die es dem Investor ermöglicht, Kosten auf die Stadt abzuwälzen“, fragt der Abgeordnete der Bürgerschaft, Dietrich Rusche (CDU), in einer Anhörung vom 16. Februar 2007. Eine Vergaberechtsexpertin mit Mandat für die ReGe antwortet: „Ja, wir können sicher sein. Es ist ein Pauschalfestpreis, und Baukostensteigerungen führen nicht zu Preisanpassungen.“ (Drucksache 18/5824).


    Niemand wird dafür jemals zur Verantwortung gezogen. Es ist halt wie es ist.

  14. #593
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: News [National und International]

    Wirtschaft wächst so stark wie seit fünf Jahren nicht mehr
    Bruttoinlandsprodukt: Wirtschaft wächst so stark wie seit fünf Jahren nicht mehr |*ZEIT ONLINE
    Rekordbeschäftigung, steigende Löhne, billiger Kraftstoff: Das waren die wesentlichen Wachstumstreiber im vergangenen Jahr. Der Staat erzielte einen Milliardenüberschuss.

    Trotz vieler internationaler Krisenherde ist die deutsche Wirtschaft im vergangenen Jahr wieder kräftig gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg um 1,9 Prozent und damit so stark wie seit 2011 nicht mehr, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. 2015 hatte es ein Plus von 1,7 Prozent gegeben.

    Damit nahm der gesamte deutsche Staat – also Bund, Länder, Gemeinden und Sozialkassen zusammen – zum dritten Mal in Folge mehr Geld ein, als er ausgab; in absoluten Zahlen seien das mehr als 19 Milliarden Euro. Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums, das ein anderes Verfahren zu Berechnung zugrundelegt als das Statistische Bundesamt, verzeichnete der Bund allein ein Plus von 6,2 Milliarden Euro. Diese sollen in den Schuldenabbau fließen, teilte das Ministerium mit.

    Zu der Entwicklung beigetragen habe vor allem der private Konsum. Rekordbeschäftigung, steigende Löhne und billiges Tanken und Heizen stärkten die Kaufkraft der Verbraucher. Aber auch staatliche Investitionen legten zu; so wurden erneut Milliarden ausgegeben, um Flüchtlinge unterzubringen und zu integrieren.

    Langsameres Wachstum für 2017 erwartet

    In diesem Jahr dürfte sich das Wirtschaftswachstum nach Ansicht der Bundesregierung auf 1,4 Prozent abflauen, nicht zuletzt wegen der geringeren Zahl von Arbeitstagen. Allerdings machen Experten auch Risiken aus, die die Konjunktur spürbar dämpfen könnten. So dürften die Brexit-Verhandlungen Großbritanniens bei Firmen und Investoren Verunsicherung auslösen. Zudem warnen viele Ökonomen, dass der künftige US-Präsident Donald Trump den Freihandel einschränken könnte. Dies würde die Exportnation Deutschland belasten

  15. #594
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: News [National und International]

    Bundesverfassungsgericht verbietet NPD nicht
    NPD: Bundesverfassungsgericht verbietet rechtsextreme Partei nicht - SPIEGEL ONLINE
    Die rechtsextreme NPD wird nicht verboten. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Es wies mit seinem Urteil den Verbotsantrag der Länder im Bundesrat ab. In ihrem knapp 300 Seiten langen Urteil stellen die Karlsruher Richter zwar fest, dass die NPD verfassungsfeindlich und wesensverwandt mit dem Nationalsozialismus sei - die Partei ist aus ihrer Sicht aber nicht in der Lage, die Demokratie ernsthaft zu bedrohen: "Es fehlt aber derzeit an konkreten Anhaltspunkten von Gewicht, die es möglich erscheinen lassen, dass ihr Handeln zum Erfolg führt", sagte Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle.
    [...]
    "Das Ergebnis des Verfahrens mag der eine oder andere als irritierend empfinden", sagte der Vorsitzende des Zweiten Senats weiter. Ein Parteiverbot sei jedoch "kein Gesinnungs- oder Weltanschauungsgebot". Voßkuhle wies ausdrücklich auf "andere Reaktionsmöglichkeiten" hin - etwa den Entzug der staatlichen Parteienfinanzierung. Dies habe aber nicht das Verfassungsgericht zu entscheiden, sondern der verfassungsändernde Gesetzgeber. Die Entscheidung der Richter gegen das Verbot fiel einstimmig.
    Ich weiß jetzt nicht für wen diese Entscheidung ein härterer Schlag ins Gesicht ist, die Länder die mal wieder ,an unseren zum glück hohen Kriterien zum Parteiverbot, gescheitert sind, oder die NPD, die vom Bundesverfassungsgericht als völlig irrelevant abgestempelt wird

  16. #595
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: News [National und International]

    Ich halte ein Verbot auch für falsch. Unsere Gesellschaft sollte stark genug sein dies auszuhalten und diese Parteien durch friedliche Proteste und durch die Wahl anderer Parteien niederzuringen. Das finde ich wesentlich besser als etwas zu verbieten.

  17. #596
    mikevonhammer mikevonhammer ist offline

    AW: News [National und International]

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Es fehlt aber derzeit an konkreten Anhaltspunkten von Gewicht, die es möglich erscheinen lassen, dass ihr Handeln zum Erfolg führt", sagte Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle.
    Diesen Punkt finde ich bemerkenswert. Heißt das sie würden die NPD verbieten wenn sie mehr Prozentpunkte bei Wahlen bekommen würde?

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Urteil stellen die Karlsruher Richter zwar fest, dass die NPD verfassungsfeindlich und wesensverwandt mit dem Nationalsozialismus sei
    Ich kenne die Partei nicht bzw habe mich nie genauer mit der NPD befaßt aber so eine Feststellung langt nur für eine weitere Beobachtung?Das wundert mich jetzt schon etwas.

  18. #597
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    AW: News [National und International]

    Wenn die NPD verboten wird, verschwinden ihre Wähler ja nicht einfach. Die suchen sich dann eine andere Partei und bevor sie zur AfD rennen, ist es mir lieber, wenn ihre Stimme bei der NPD bleibt und in der Bedeutungslosigkeit baden geht.

  19. #598
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: News [National und International]

    Ja so verstehe ich es auch. Vermutlich stellt sie durch die wenigen Prozentpunkte keine Gefahr für unsere Verfassung dar. Da wäre vielleicht das Schutzgut der freien sozialen Gruppenbildung (§13 Abs. 1 und 2 GG) höher zu werten; falls das hier greift. Bin mir da nicht hundertprozentig sicher.

  20. #599
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: News [National und International]

    Zitat mikevonhammer Beitrag anzeigen
    Diesen Punkt finde ich bemerkenswert. Heißt das sie würden die NPD verbieten wenn sie mehr Prozentpunkte bei Wahlen bekommen würde?
    Würde ich nicht richtig finden. Selbst eine solche Partei hat ein Recht im Bundestag zu sitzen, genau so wie jede andere "problematische" Partei die eine gewisse Menge an Stimmen besitzt. Es gehört schon mehr dazu, diese Partein zu verbieten.
    Die Bevölkerung beeinflusst welche Partei an Einfluss gewinnt, und das muss man auch respektieren.

  21. #600
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: News [National und International]

    Ich kann diese Entscheidung samt Urteilsbegründung absolut nicht nachvollziehen. Ärgerlich, dass man diese braunen Sauhunde wegen angeblicher Irrelevanz gewähren lässt, auch wenn sie in absehbarer Zeit wohl bei den Blauen eine neue Heimat finden.

Seite 30 von 138 ErsteErste ... 10202930314050 ... LetzteLetzte

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

perscheid grusel clown

perscheid beamte