Seite 31 von 138 ErsteErste ... 11213031324151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 620 von 2741
  1. #601
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: News [National und International]

    @Azathoth und @Krankfried

    Bleibt beim Thema und geht nicht auf den Troll ein, denn dadurch begebt ihr ins Off-Topic und mit so Aussagen wie von Krankfried dürfte es sogar eine Verwarnung das nächste Mal geben. Und das ist es nicht wert. Also lasst euch da bitte nicht mit rein ziehen.

  2. Anzeige

    AW: News [National und International]

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #602
    Pánthéos

    AW: News [National und International]

    https://www.tagesschau.de/ausland/obama-usa-105.html


    Auch an seinen Nachfolger richtete Obama nochmals einen Rat und teils warnende Worte. Es sei richtig, dass Trump nun mit seinen eigenen Werten und Visionen in seine Amtszeit starte. Doch er dürfe nicht allein regieren wollen - der "Job" des Präsidenten habe "ein solches Ausmaß, den kann man nicht alleine machen", betonte Obama. Trump brauche ein gutes Team - dafür die richtigen Leute zu finden, das sei die entscheidende Kunst.

    Doch auch nach seiner Amtszeit werde er sich zu Wort melden, wenn er "grundlegende Werte" der Demokratie im eigenen Land gefährdet sehe, kündigte Obama an und bezog sich auf systematische Diskriminierung oder auf Einschnitte beim Wahlrecht oder der Pressefreiheit.

    Er selbst wolle nun erst einmal einen Gang zurückschalten und die gesammelten "erstaunlichen Erfahrungen" verarbeiten, sagte Obama weiter. Schreiben wolle er und sich selbst "nicht mehr so verdammt viel reden hören". Damit kann Obama gleich beim bevorstehenden Urlaub mit der Familie in Palm Springs anfangen - wie lange der dauern soll, blieb übrigens offen.

  4. #603
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: News [National und International]

    Mexiko liefert Drogenboss "El Chapo" an die USA aus
    Mexiko liefert Drogenboss "El Chapo" an die USA aus - Panorama - Süddeutsche.de
    Der mexikanische Drogenboss Joaquín Guzmán, genannt "El Chapo" ist an die USA ausgeliefert worden. Der frühere Chef des Sinaloa-Kartells wurde in der Stadt Ciudad Juárez an der Grenze zu den Vereinigten Staaten den US-Behörden übergeben und von dort nach New York gebracht. Gegen den 59-Jährigen lagen zwei Auslieferungsersuchen vor, eines aus Kalifornien und eines aus Texas.

    "El Chapo" werden in den Vereinigten Staaten Mord, Drogenhandel, organisierte Kriminalität und Geldwäsche vorgeworfen. Es wird erwartet, dass der Chef des Sinaloa-Kartells noch am Freitag vor einem Gericht in Brooklyn erscheinen muss.

  5. #604
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    AW: News [National und International]

    War das nicht der, den sie mit Hilfe von Sean Penn gefangen haben?

  6. #605
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: News [National und International]

    Forscher warnen vor Kollaps des Golfstroms
    Golfstrom und Klimawandel: Neue Zweifel an Stabilität der Ozeanzirkulation - SPIEGEL ONLINE
    Der Golfstrom hört auf zu fließen, Europa erfriert - dieses Horrorszenario galt längst als widerlegt. Doch nun erkennen Klimaforscher eine Gefahr, die sie bislang übersehen haben.

    Die warme Wasserströmung im Atlantik entspringt im Golf von Mexiko. Von dort gelangt das warme Wasser, gelenkt von Winden und der Erddrehung, nach Norden. Auf dem Weg kühlt es sich ab und wird immer salziger, weil ständig Wasser verdunstet. Seine Dichte steigt. Schließlich sinkt das abgekühlte, salzreiche Wasser in die Tiefe und fließt zurück nach Süden
    Wie aber beeinflusst der Klimawandel diese Prozesse? Hier kommt das ferne Kap der Guten Hoffnung ins Spiel, denn eigentlich beginnt die Strömung schon dort. Es geht um die Frage, in welcher Richtung Indischer Ozean und Atlantik am 34. Grad südlicher Länge ihre Salzfracht austauschen. Eine veränderte Salzbilanz könnte im hohen Norden, vor der Küste Grönlands, den Antrieb für die warme Meeresströmung stören - und so den Golfstrom zum Kollabieren bringen.



    Von einer "übersehenen" Gefahr für den Golfstrom berichten nun amerikanische Forscher um Wei Liu von der Scripps Institution im kalifornischen San Diego. Die Verhältnisse im Südatlantik machten Europas Fernheizung inhärent instabil. Ein möglicher Zusammenbruch des Golfstroms könnte die Temperaturen in Nordwest-Europa auf Talfahrt schicken
    Sollte der Golfstrom wircklich Kollabieren könnte dies sehr Böse für uns enden

  7. #606
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist gerade online
    Avatar von ayu-butterfly

    AW: News [National und International]

    Erstmals hat eine Mitarbeiterin der Landesaufnahmestelle Braunschweig ausgepackt, wie sie mit einer Kollegin den Mehrfachidentitäten von Flüchtlingen auf die Schliche kam. Sie sagt, ihre Vorgesetzten hätten sie angewiesen, nicht weiter zu ermitteln, sondern die Akten in den Keller zu bringen.

    Hannover/Braunschweig
    . In Hunderten Fällen ermittelt eine Braunschweiger Sonderkommission aktuell gegen Flüchtlinge, die sich mithilfe von Mehrfachidentitäten doppelt, dreifach oder noch häufiger Leistungen im Sozialsystem erschlichen haben sollen. Doch offenbar wussten die zuständigen Behörden schon viel länger, dass etwas schief läuft. Gegenüber dem NDR schildert jetzt Nadja N., eine ehemalige Mitarbeiterin der Landesaufnahmestelle, dass ihre Vorgesetzten sie im Frühsommer 2016 zur Vertuschung des Verdachts gezwungen hätten. Sie sei schließlich zur Polizei gegangen, weil sie das Gefühl gehabt habe, dass Unrecht geschehe. Ihr Vertrag bei der Landesaufnahmestelle wurde danach nicht verlängert - sie war als Zeitarbeiterin angestellt.
    2015 war die Identifizierung der Hilfesuchenden auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle sehr dilettantisch - es wurden nur Fotos gemacht, keine Fingerabdrücke genommen. Doch berichtet Nadja N., es sei einer Kollegin von ihr dank eines fotografischen Gedächtnisses gelungen, zahlreiche Flüchtlinge zu identifizieren - trotz falscher Namensangaben, gefärbter Haare, nachgewachsenen Bärten und ähnlichen Merkmalen. Es sei gewesen wie bei einem Memory-Spiel. Den Flüchtlingen wurden ihre Aktivitäten erleichtert, weil die Bearbeitung der Flüchtlingsfälle damals nach Anfangsbuchstaben verschiedenen Mitarbeitern zugeordnet waren. So fiel der Betrug zunächst nicht auf.
    Aktenweise hätten sie und ihre Kollegin Material zusammengetragen, berichtet Nadja N. Doch ihre Vorgesetzten hätten sie angewiesen, die Akten in den Keller zu bringen. Man wolle sie zwar nicht vernichten, aber sich auch nicht groß darum kümmern.
    Die Landesaufnahmebehörde teilte jetzt gegenüber dem NDR mit, es sei bei Sichtung der Unterlagen "zweifelhaft" erschienen, "dass auf dieser Datengrundlage eine Mehrfachidentität verifiziert werden könne".
    Die Frau aber ging zur Sonderkommission Zerm der Braunschweiger Polizei, die die Akten schließlich offiziell anforderte. Kriminaldirektor Ulf Züch von der Braunschweiger Polizei lobt, Nadja N. sei "im Grunde ihrer Bürgerpflicht nachgekommen". Er hätte "erwartet, dass die Landesaufnahmebehörde selber auf uns zukommt und sagt, schauen Sie mal, wir haben hier eine hervorragende Mitarbeiterin. Wir stellen Ihnen die Akten zur Verfügung, versuchen Sie, herauszubekommen, wer uns hier betrogen hat."
    Rund 300 potenzielle Sozialbetrüger sind aktuell im Visier der Fahnder. In der Region Hannover sind es 54.

    In Heilbronn hat der Prozess gegen einen Pakistani begonnen, der eine Rentnerin aus religiösen Gründen erdrosselt haben soll. Beim Auftakt standen sich ein rachsüchtiger Angeklagter und ein souveräner Richter gegenüber.

    Die Anklage wirft ihm vor, in der Nacht in das Haus eingestiegen zu sein und die in seinen Augen „Ungläubige“ aus Habgier und aus religiösen Gründen erdrosselt zu haben. Auf Englisch soll er „It‘s payback time“ auf die Wände des Hauses des Opfer geschrieben haben sowie religiöse Worte, die sich mit der Verehrung des Schwiegersohnes des Propheten Mohammed beschäftigen.

    Chinesen legen sich gern hierzulande Firmen zu. Wie sie das machen? Sie rufen Yi Sun an. Die sucht dann etwas Schönes aus. Der stern hat die Unternehmensberaterin aus Düsseldorf bei der Arbeit begleitet.

    2016, Deals in so großen Ausmaßen geschlossen wie nie zuvor. Für insgesamt elf Milliarden Euro kauften die Chinesen in Deutschland zu, zehnmal so viel wie im Vorjahr.

    Einsamkeit in Japan: Meine Freundin, das Hologramm

    Die Japaner sterben langsam aus. Eine extrem niedrige Geburtenrate droht aus dem Land in ferner Zukunft eine unbewohnte Insel zu machen. Die Einsamkeit japanischer Männer ist einer der Gründe. Zu allem Unglück gibt es jetzt auch noch ein Hologramm als Freundin. [Das Hologramm]
    Kodokushi ist ein japanischer Ausdruck und bedeutet so viel wie „einsames Sterben.“ Er wurde schon in den 1980er Jahren geprägt, als Ausdruck einer zunehmenden Vereinsamung in Japan. Laut Stand vom Jahr 2015 sterben allein im Großraum Tokio jährlich 3.000 Menschen an Einsamkeit. Zudem wird der Tod dieser Personen oft erst nach Monaten, manchmal sogar Jahren, bemerkt. Niemand vermisst sie.
    Das Phänomen betrifft vor allem Männer im mittleren und gehobenen Alter. Japan hat sich zum Land der einsamen Männer entwickelt. Das Land hat zudem eine der niedrigsten Geburtenraten der Welt. Aktuell bringt jede Frau im Schnitt 1,4 Kinder zur Welt. Es wären allerdings 2,1 nötig, um die Zahl der Bevölkerung aufrecht zu halten.
    Forscher der Universität Tokio haben einen Countdown eingerichtet, nach dem in rund 642.699 Tagen in Japan nur noch ein einziges Kind geboren werden wird. Doch das Phänomen der Einsamkeit lässt in Japan eine ganze Industrie boomen, die sich darauf spezialisiert hat, für „Ersatz“ zu sorgen.
    Während die florierende Sexdoll-Industrie mit immer realistischeren Puppen eher für die Triebabfuhr zuständig ist, zielt ein neues Gadget auf die Herzen der einsamen japanischen Männer: Die Rede ist von Hikari. Und Hikari ist ein Hologramm.
    Das Hologramm-Mädchen im Manga-Stil „lebt“ in einer etwa 50 cm hohen Glasbox mit dem unromantischen Namen „Gatebox Communication Robot.“ Wer jetzt an die vor einiger Zeit populären Tamagochi-Eier denken muss, liegt nicht verkehrt. Doch technisch liegen Welten zwischen den beiden Produkten. Das Tamagochi-Ei wirkt im Vergleich mit Hikari, wie ein Faustkeil im Vergleich zu einer Laserpistole.
    Hikari kann ihren Besitzer, den sie immer mit „Meister“ anredet, wecken, an Termine und Aufgaben erinnern und vor schlechtem Wetter warnen. Außerdem verschickt Hikari Textnachrichten an ihren „Meister“, um ihn zum Beispiel zu fragen, wann er nach Hause kommt, denn „sie fühlt sich einsam.“
    Zwischendurch, während des Arbeitstages, gibt es immer wieder mal aufmunternde Textnachrichten. Hikari kann in der Wohnung auch das Licht ein- oder ausschalten, die Heizung und die Klimaanlage regeln, und man soll mit ihr plaudern und chatten können.
    Außerdem mag sie Donuts, schaut gerne Anime und ekelt sich vor Insekten. Ihr Traum ist es, eine Heldin zu werden und Menschen zu helfen, die hart arbeiten. Laut der offiziellen Webseite ist sie 20 Jahre jung und 1,58 Meter groß. Die „heilende Stimme“ von Hikari soll laut dem Hersteller, ihren Besitzer in seinem Alltag unterstützen. Dieser solle „sein Leben genießen, ohne dafür seine Freiheit aufgeben zu müssen.“
    Die Produktion ist zunächst auf 300 Exemplare limitiert. Der Preis beträgt rund 298.000 Yen, das entspricht in etwa 2.400 Euro. Verkaufsstart ist Dezember 2017.

  8. #607
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline
    Avatar von Oral B Sonic Compl

    AW: News [National und International]

    Zitat ayu-butterfly Beitrag anzeigen
    Einsamkeit in Japan: Meine Freundin, das Hologramm
    Die Technik dahinter würde mich interessieren aber leider ist bis auf ein paar tech demos alles auf japanischen Internetseiten und für mich daher nicht lesbar.

  9. #608
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: News [National und International]

    Vor dem Oberlandesgericht Celle wurde die 16jährige IS-Sympathisantin Safia S. wegen versuchtem Mord und gefährlicher Körperverletzung an einem Bundespolizisten zu 6 Jahren Haft verurteilt.
    Sie hatte im Februar letzten Jahres dem Polizisten ein Messer in den Hals gerammt. Sie hatte vorher eine Märtyrer-Aktion angekündigt bei Freunden und Bekannten und hatte vergeblich versucht, nach Syrien zu reisen.

    Ein mitangeklagter Bekannter wurden wegen Nichtanzeigens einer Straftat zu einer Haftstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten verurteilt ...
    Celle: Safia S. wegen Messerangriffs in Hannover zu sechs Jahren Haft verurteilt - SPIEGEL ONLINE

    Keine Kuscheljustiz, durchaus mal ein berechtigter Warnschuss gegenüber fanatischen Jugendlichen ...

  10. #609
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    AW: News [National und International]

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Vor dem Oberlandesgericht Celle wurde die 16jährige IS-Sympathisantin Safia S. wegen versuchtem Mord und gefährlicher Körperverletzung an einem Bundespolizisten zu 6 Jahren Haft verurteilt.
    Sie hatte im Februar letzten Jahres dem Polizisten ein Messer in den Hals gerammt. Sie hatte vorher eine Märtyrer-Aktion angekündigt bei Freunden und Bekannten und hatte vergeblich versucht, nach Syrien zu reisen.

    Ein mitangeklagter Bekannter wurden wegen Nichtanzeigens einer Straftat zu einer Haftstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten verurteilt ...
    Celle: Safia S. wegen Messerangriffs in Hannover zu sechs Jahren Haft verurteilt - SPIEGEL ONLINE

    Keine Kuscheljustiz, durchaus mal ein berechtigter Warnschuss gegenüber fanatischen Jugendlichen ...
    Bleibt nur zu hoffen, dass es auch bei 6 Jahren bleibt und nicht plötzlich 2 draus werden...

  11. #610
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: News [National und International]

    Bundeswehr bemüht um AufklärungSadistische Rituale sorgen für Empörung
    Bundeswehr bemüht um Aufklärung: Sadistische Rituale sorgen für Empörung - n-tv.de
    Haben demütigende und sadistische Rituale einen Platz in der Bundeswehr? Im baden-württembergischen Pfullendorf offensichtlich schon. Bundeswehr-Führung und Politik sind einhellig empört - und versprechen Konsequenzen

  12. #611
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: News [National und International]

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Bleibt nur zu hoffen, dass es auch bei 6 Jahren bleibt und nicht plötzlich 2 draus werden...
    Selbst 2 Jahre Haft wären für eine 16jährige sehr hart ...

    Aber rein rechtlich ist bei so einer hohen Strafe eine Entlassung wegen guter Führung erst nach 4 Jahren (2/3) möglich ...

  13. #612
    mikevonhammer mikevonhammer ist offline

    AW: News [National und International]

    https://www.inside-handy.de/news/437...quartalszahlen

    Unter dem Strich musste Apple im vierten Quartal aber einen Rückgang beim Gewinn verkraften. Lag er vor einem Jahr noch bei 18,36 Milliarden Dollar, waren es im abgeschlossenen Quartal "nur noch" 17,89 Milliarden Dollar.
    Nur noch 17,89 Milliarden Quartalsgewinn.

    Vielleicht sollten solche Unternehmen mal wirklich Steuern zahlen und sich somit nicht vor ihrer gesellschaftlichen Verantwortung drücken.

    Irland: Apple will gegen EU-Steuerentscheid klagen |*ZEIT ONLINE

    Apple soll 2014 auf seine in Europa erzielten und in Irland gebündelten Gewinne nur 0,005 Prozent Steuern gezahlt zu haben.

  14. #613
    mikevonhammer mikevonhammer ist offline

    AW: News [National und International]

    https://www.welt.de/regionales/hambu...den-ueben.html

    Linksextreme dürfen an Universität Blockaden üben
    Unter dem Motto „G20 entern - Kapitalismus versenken!“ werden am Sonnabend, 11. Februar, linke Autoren aber auch Vertreter des „Revolutionären Aufbau Schweiz“ und Anarchisten aus Griechenland am Von-Melle-Park erwartet. Neben Workshops und Vorträgen steht ein „Blockadetraining“ auf dem Programm.
    Veranstalter der kommenden Aktionskonferenz ist eigenen Angaben zufolge die Gruppe „AA/NO Arbeitslose Akademiker/Nachwuchsorganisation“, die als studentische Vereinigung eingetragen ist. Der Verfassungsschutz sieht in AA/NO einen Ableger der linksextremen Marxistischen Gruppe (MG), die sich offiziell aufgelöst habe, aber unter Tarnbezeichnungen fortgeführt werde.
    Man muß Hamburg einfach lieb haben. Die nächsten Workshops werden "Autos anzünden leicht gemacht" und "Steine schmeißen für Anfänger.

  15. #614
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline
    Avatar von Oral B Sonic Compl

    AW: News [National und International]

    Zitat mikevonhammer Beitrag anzeigen
    Man muß Hamburg einfach lieb haben. Die nächsten Workshops werden "Autos anzünden leicht gemacht" und "Steine schmeißen für Anfänger.
    Wieso Workshops? Das gehört hier zur Schulbildung.

  16. #615
    svenSZonia svenSZonia ist offline
    Avatar von svenSZonia

    AW: News [National und International]

    http://m.spiegel.de/politik/deutschl...www&referrrer=

    Union in Sorge um den Schulz-Hype? Was für ein Hype?! Meinen die die peinlich kopierten Memes die man von Obama-Fans kennt? Das nennen die Hype?

    Hier:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nudge
    Der "Hype" hat Methode

  17. #616

  18. #617
    Pánthéos

    News [National und International]

    https://kurier.at/politik/ausland/be...er/246.322.344

    "Wir haben einen Präsidenten, der in vielerlei Hinsicht wahnhaft ist. Er ist ein pathologischer Lügner", sagte der 75-Jährige am Sonntag.
    ...
    "Aber wenn jemand behauptet, dass drei bis vier Millionen Menschen illegal gewählt hätten und es dafür nicht den geringsten Beweis gibt, dann ist das eine Lüge."
    Sanders vermutet hinter Trumps umstrittenen Einreisestopp vor allem ein Ablenkungsmanöver. Über seine Wahlversprechen würde niemand mehr sprechen. Denn ausgerechnet jene Leute, die Trump entmachten wollte, würden jetzt in seinem Kabinett sitzen, spielte Sanders unter anderem auf die Nominierung des neuen Finanzministers Steve Mnuchin – früher Banker bei Goldman-Sachs – an. "Wir reden nur noch darüber, wen wir als nächstes hassen sollen. Sind es die Muslime? Sind es die Latinos? (…) Alles das ist dafür gemacht, uns zu trennen. Und was ich den Menschen sagen will: Bleibt konzentriert. Wollt ihr, dass Milliardäre und Wall-Street-Leute die Wirtschaft führen, oder wollen wir Wirtschaftspolitik, die arbeitende Familien und die Mittelklasse unterstützt?"

  19. #618
    svenSZonia svenSZonia ist offline
    Avatar von svenSZonia

    News [National und International]

    Häftlinge in NRW: Gefangene aus Nordafrika sollen besser integriert werden - FOCUS Online

    Und während Rentner Flaschen sammeln müssen zum überleben, wird Geld für Menschen rausgeworfen, die kein Teil unserer Gesellschaft sein wollen...ich verstehe diese Politik nicht mehr und gebe ihr am Wahltag den größten F-Finger, den je einer verteilt hat.


    #fremdimeigenenland

  20. #619
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    News [National und International]

    Zitat svenSZonia Beitrag anzeigen
    Häftlinge in NRW: Gefangene aus Nordafrika sollen besser integriert werden - FOCUS Online

    Und während Rentner Flaschen sammeln müssen zum überleben, wird Geld für Menschen rausgeworfen, die kein Teil unserer Gesellschaft sein wollen...ich verstehe diese Politik nicht mehr und gebe ihr am Wahltag den größten F-Finger, den je einer verteilt hat.


    #fremdimeigenenland
    Es sammeln auch viele Rentner Flaschen, obwohl sie mit ihrer Rente leben können
    Davon aber mal abgesehen, ist es auch nicht akzeptabel Menschen zu integrieren die unser Vertrauen mehrfach missbraucht haben. So lange sie allerdings in Haft sitzen, kann man ihnen durchaus ein wenig Integrationswesen vermitteln, bevor sie nachhause geschickt werden. Mit etwas Glück fangen die dann an sich in ihren Ländern zu zivilisieren

  21. #620
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    News [National und International]

    Trumps Sicherheitsberater Flynn tritt zurück
    USA: Trumps Sicherheitsberater Flynn tritt zurück |*ZEIT ONLINE
    Michael Flynn war wegen seiner umstrittenen Kontakte zu Russland in die Kritik geraten. Nun ist der Nationale Sicherheitsberater von Donald Trump zurückgetreten.

    Der politische Druck der vergangenen Tage ist offenbar zu groß geworden: Michael Flynn, der Nationale Sicherheitsberater von Donald Trump, hat sein Amt aufgegeben. Der US-Präsident hat laut Angaben des Weißen Hauses als Übergangslösung den ehemaligen General Joseph Kellogg für den Posten berufen, einen Veteranen des Vietnamkriegs. Kellogg war bereits Mitglied von Trumps Übergangsteam.

    Flynn war aufgrund seiner Kontakte zu Russland in die Kritik geraten: Er soll im Dezember, noch vor Trumps Amtseinführung, mit dem russischen Botschafter in den USA telefoniert haben. Bei der Unterhaltung mit Sergej Kisljak soll es auch um die unter Präsident Barack Obama zu der Zeit verhängten Sanktionen gegen Moskau gegangen sein.

    Die damalige Justizministerin Sally Yates hatte Flynn kritisiert und gesagt, dass er sich damit möglicherweise erpressbar gemacht habe.
    [...]
    Laut US-Gesetzen ist es Personen jedoch verboten, ohne entsprechende Legitimation mit einem anderen Staat zu verhandeln, vor allem, wenn es um die Interessen der USA geht.

    In seinem Rücktrittgesuch bedauerte Flynn, dass er im Zusammenhang mit seinen umstrittenen Kontakten zu dem russischen Botschafter den damaligen "designierten US-Vizepräsidenten und andere mit unvollständigen Informationen" versorgt habe. Der frühere Chef des Militärgeheimdienstes DIA war nur 24 Tage im Amt

    Die Konsequenzen von Flynns Handeln trägt die Trump-Regierung. So muss das Weiße Haus erklären, wieso es die frühzeitigen Warnungen der ehemaligen Justizministerin Yates über Wochen ignoriert hat. Zudem werfen die Enthüllungen im Fall Flynn erneut ein kritisches Licht auf die Beziehung zwischen der US-amerikanischen und der russischen Regierung.
    Wer hätte es gedacht, Russland hatte die möglichkeite teile der Trump Regierung zu erpressen...

Seite 31 von 138 ErsteErste ... 11213031324151 ... LetzteLetzte

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

perscheid grusel clown

perscheid beamte