Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. #1
    $!TH_Player $!TH_Player ist offline
    Avatar von $!TH_Player

    Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Niederländer ehren Wehrmachtssoldat - DIE WELT - WELT ONLINE............................................................ ..

    Sehr ehrenhafte Geste!

  2. Anzeige

    Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    stdadr stdadr ist offline
    Avatar von stdadr

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Jap,
    dass ist echt eine schöne Geste! Ich finde es gut, dass wir ausnahmsweise auch mal für etwas geehrt werdn und nicht nur fertiggemacht werden in der Welt -.-
    Ich frage mich, wann die ersten Arschlöcher auf die Idee kommen, der Statue einen Hi*ler-Bart oder ein Hakenkreuz zu malen o.O

  4. #3
    $!TH_Player $!TH_Player ist offline
    Avatar von $!TH_Player

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Zitat stdadr Beitrag anzeigen
    Jap,
    dass ist echt eine schöne Geste! Ich finde es gut, dass wir ausnahmsweise auch mal für etwas geehrt werdn und nicht nur fertiggemacht werden in der Welt -.-
    Ich frage mich, wann die ersten Arschlöcher auf die Idee kommen, der Statue einen Hi*ler-Bart oder ein Hakenkreuz zu malen o.O
    Naja Spinner gibts immer^^

    Jeder der ein bisschen Ahnung hat sollte ja wissen dass in der Wehrmacht größtenteil Leute waren die keine Nazis waren sondern einfach für ihr Land gekämpft haben bzw. mussten.

    In der SS waren die ganzen Vollblutt Wix****

  5. #4
    Sanchez Sanchez ist offline

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Eine wirklich nette Geste, besonders da im zweiten Weltkrieg so gut wie alle über den Tisch gezogen wurden und die Deutschen damals auch nur Menschen im Irrglauben waren die dachten sie führen einen Verteidigungskrieg...

    Es waren nicht alle Deutschen schlecht wie in den Filmen gerne dargestellt wird und oftmals waren es auch die Amerikaner die unmenschliches getan haben, das wird dann aber gerne mal verschwiegen. Undso kommt wenigstens in etwa die Wahrheit ans Licht, das es auch in diesem Krieg keine gute und böse Seite gab...

  6. #5
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Zitat Devil03212 Beitrag anzeigen
    Eine wirklich nette Geste, besonders da im zweiten Weltkrieg so gut wie alle über den Tisch gezogen wurden und die Deutschen damals auch nur Menschen im Irrglauben waren die dachten sie führen einen Verteidigungskrieg...

    Es waren nicht alle Deutschen schlecht wie in den Filmen gerne dargestellt wird und oftmals waren es auch die Amerikaner die unmenschliches getan haben, das wird dann aber gerne mal verschwiegen. Undso kommt wenigstens in etwa die Wahrheit ans Licht, das es auch in diesem Krieg keine gute und böse Seite gab...
    Ach nein?!? Da habe ich wohl die falschen Geschichtsbücher gelesen... Es waren also alle ganz lieb?

  7. #6
    Wii-Freund Wii-Freund ist offline
    Avatar von Wii-Freund

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Die Deutschen haben verloren, daher sind sie böse, Siegermächte schreiben immer die Nachkriegsgeschichte, ist ja auch logisch, würden sie positiv schreiben würde man ja den Krieg anzweifeln müssen. ( das zum Thema Geschichtsbücher, die hat bestimmt kein Deutscher "von damals" geschrieben.)
    Russen&Amis haben mindestens ebensoviel Mist gebaut, Russen mit ihren Massenvergewaltigungen und die Amis..... ein alter Wehrmachtsopa erzählte mir mal das er nach dem Krieg an den Rheinwiesen im Lager der Amis war, es war (logisch) alles eingezäunt, 10 Meter nebenan floss der Rhein, und die Amis sorgten auch für Essen, lobenswert, es gab immerhin Salzheringe, ohne Trinken anbeizutun!
    Ja, nun starrt nach diesem fürstlichen Mahle auf den Rhein

    Und das Bagger über das Gelände gefahren sind die einfach alles plattgefahren haben was im Wege war, Schlafgruben, Zelte...

    Naja, nicht alle waren böse, aber auch nicht alle waren gut !

    Ich find es super das die einfache Wehrmacht mal ein wenig Anerkennung bekommt, schliesslich waren sie das einfache Volk, das für etwas in den Krieg zog wo sie angenommen haben das es für gute Ziele ist, was die Politiker da oben verbockt haben, dafür konnten die nichts !

    Nicht umsonst wird die Wehrmacht bis heute als KEINE kriminelle Vereinigung angesehen!

  8. #7
    billsux

    Daumen runter AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Die Deutschen haben verloren, daher sind sie böse, Siegermächte schreiben immer die Nachkriegsgeschichte, ist ja auch logisch, würden sie positiv schreiben würde man ja den Krieg anzweifeln müssen. ( das zum Thema Geschichtsbücher, die hat bestimmt kein Deutscher "von damals" geschrieben.)
    Die Deutschen haben in erster Linie ganz Europa + große Teile der Welt in einen Krieg gestürzt, der von deutscher Seite aus zumindest im Osten als reiner Vernichtungskrieg durchgeführt wurde. Zusätzlich haben sie den größten systematischen Völkermord an Zivilisten der ganzen Weltgeschichte begangen.


    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Russen&Amis haben mindestens ebensoviel Mist gebaut, Russen mit ihren Massenvergewaltigungen und die Amis..... ein alter Wehrmachtsopa erzählte mir mal das er nach dem Krieg an den Rheinwiesen im Lager der Amis war, es war (logisch) alles eingezäunt, 10 Meter nebenan floss der Rhein, und die Amis sorgten auch für Essen, lobenswert, es gab immerhin Salzheringe, ohne Trinken anbeizutun!
    Ja, nun starrt nach diesem fürstlichen Mahle auf den Rhein
    Erst mal vor der eigenen Haustüre kehren (siehe oben), dann bleibt als nächstes festzustellen: Im Krieg gibt es immer Kriegsverbrechen, auf allen Seiten, keine Armee ist davor gefeit. Der Unterschied zwischen Amis und Deutschen ist jedoch der, das auf deutscher Seite die Vernichtung von Zivilisten ausdrücklich von ganz oben befohlen wurde, während es auf amerikanischer Seite keinerlei Befehle in diese Richtung gab. Im Gegenteil: amerikanische Soldaten die sich an der Zivilbevölkerung vergingen mussten damit rechnen vors Kriegsgericht gestellt zu werden.
    Im Gegensatz zu den deutschen Gefangenenlagern wurden die Gefangenen der Amerikaner übrigens recht gut versorgt. Es ist in keinem amerikanischen Lager passiert, dass 2/3 der Insassen verhungert/verdurstet sind. Auf deutscher Seite (vorallem im Osten) war das durchaus üblich!
    Zu den Russen: die waren in der Tat nicht viel besser als die deutschen, das bestreitet auch niemand. Nur: Die Massenvergewaltigungen waren zum großen Teil natürlich eine "Retourkutsche" auf die deutschen Massenvergewaltigungen in Russland...


    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Ich find es super das die einfache Wehrmacht mal ein wenig Anerkennung bekommt, schliesslich waren sie das einfache Volk, das für etwas in den Krieg zog wo sie angenommen haben das es für gute Ziele ist, was die Politiker da oben verbockt haben, dafür konnten die nichts !

    Nicht umsonst wird die Wehrmacht bis heute als KEINE kriminelle Vereinigung angesehen!
    achja? Wehrmachtsausstellung – Wikipedia

  9. #8
    $!TH_Player $!TH_Player ist offline
    Avatar von $!TH_Player

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Was ist mit Mao Zedong? Er hat 75 Millionen Menschen auf dem Gewissen. Nur weil er durch die starke Landwirtschaft die Güter nach außen verkaufen konnte um seine Atombombenentwicklung zu finanzieren. Das ist zwar kein direkter systematischer Völkermord aber dass sind mehr Leute als im 2 . Weltkrieg gestorben sind.

    Natürlich gab es auch Vergewaltigungen auf deutscher Seite wie überall. Aber es war eine Schande als Arier mit einem slawischen Untermenschen zu verkehren.

    Die deutschen hatten eh doch selbst kaum was zu essen. Wie sollen sie den dann die Gefangenen durchbringen? Amerikas Wirtschaft war ja unangegriffen..........also gab es immer genung Nachschub.

    Was war mit Würtzburg eine Lazarettstadt? Warum musste man sie bombadieren? Oder Dresden. Es war kurz vor Kriegsende. Aber dort mussten die Engländer ihren Hass und ihre Massig produzierten Bomben ja noch loswerden.

    Ich will hier nicht verharmlosen was die Nazis gemacht haben. Aber alle haben die selbe Schuld. Im 2. Weltkrieg waren wir vielleicht die schlimmsten der schlimmen. Aber in der ganzen Geschichte hat fast jedes Land gleich viel Dreck am stecken.

  10. #9
    stdadr stdadr ist offline
    Avatar von stdadr

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Zitat $!TH_Player Beitrag anzeigen
    Was war mit Würtzburg eine Lazarettstadt? Warum musste man sie bombadieren? Oder Dresden. Es war kurz vor Kriegsende. Aber dort mussten die Engländer ihren Hass und ihre Massig produzierten Bomben ja noch loswerden.
    Genau! Städte zu zerbomben, von denen man genau wusste, dass da kaum noch Männer leben, die mit im Krieg kämpfen könnten, ist auch nicht gerade die feine englische Art...
    Lazarette galten als kampffreie Zone, aber egal! Ein Lazarett wurde mit Senfgas angegriffen...
    Klar ist es das schlimmste Verbrechen des Krieges gewesen, die Juden zu deportieren und zu ermorden, dass kann mit Nichts verglichen bzw. aufgewogen werden, aber dennoch gab es Fehler auch durch die anderern Länder: Stichwort Versailler Verträge! Wer so blöd ist, ein Land so auszunehemn, dass die Bevölkerung kaum noch genug zum Essen hat, muss sich nicht wundern, wenn ein "Mann des Volkes" durch Versprechen alles besser zu machen an die Macht kommt -.-
    Es wurde oben schon gesagt und es ist auch so: Deutschland hat den Krieg verloren und die Sieger werden ewig weiter auf Deutschland rumhacken! Klar klingt das jetzt ein bisschen weinerlich, aber es ist so!
    Kein Land ist Ausländern gegenüber so offen und aufnahmebereit... Aber von überall kommen dann Sachen wie:
    "Oh the fucking Nazi won the race... come on I've fucked Hitlers mom and you are our son!" (Als ich bei einem Rennspiel im Internet gegen einen Griechen gewonnen habe!)
    "Die Deutschen rücken mit ihren Panzern in England ein!" (Als unsere Fußball-Nationalmannschaft gegen England gespielt hat, war das die Überschrift eines Zeitungsbericht und dazu gabs dann kleine Hitler-Bildchen!)
    Und so weiter!

  11. #10
    Wii-Freund Wii-Freund ist offline
    Avatar von Wii-Freund

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    billsux:

    Wehrmachtsausstellung, Wikipedia!

    Eine äusserst seriöse Quelle
    Ausstellen kann übrigends jeder, egal was

    Zum Thema Wehrmachtsausstellung:

    Wehrmachtsausstellung: Reemtsma räumt erneut Fehler ein - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur

    oder

    WEHRMACHTSAUSSTELLUNG: Demontage der Dilettanten - Deutschland - FOCUS Online

    oder

    Neue Wehrmachtsausstellung eröffnet

    Letzterer Link erwähnt im übrigen die danach "aufgearbeitete" Show vom Reemtsma, liest sich dann alles irgendwie gar nicht mehr sooo schrecklich
    Einzelschicksale, ja klar findet man immer irgendwo paar Trottel die wild mit der MP rumballern, dies allerdings nur auf die Wehrmacht zu reduzieren ist schlichtweg lächerlich, gar reisserisch!

    Wikipedia, lol, also echt ....

  12. #11
    billsux

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Wehrmachtsausstellung, Wikipedia!

    Eine äusserst seriöse Quelle
    Weißt du wie mich Leute ankotzen die jedesmal bei Quellen aus Wikipedia die Nase rümpfen? Das sind wahrscheinlich die selben Leute die noch nie eine Studie über die Richtigkeit der Wikipedia Inhalte gelesen/verstanden haben (zur Info: mehrere unabhängige Tests haben nun schon mehrfach bewiesen, dass die Inhalte von Wikipedia im Vergleich zu allen anderen gedruckten Enzyklopädien die wenigsten Fehler pro Artikel aufweisen)

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Zum Thema Wehrmachtsausstellung:

    Wehrmachtsausstellung: Reemtsma räumt erneut Fehler ein - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur

    oder

    WEHRMACHTSAUSSTELLUNG: Demontage der Dilettanten - Deutschland - FOCUS Online

    oder

    Neue Wehrmachtsausstellung eröffnet

    Letzterer Link erwähnt im übrigen die danach "aufgearbeitete" Show vom Reemtsma, liest sich dann alles irgendwie gar nicht mehr sooo schrecklich
    Einzelschicksale, ja klar findet man immer irgendwo paar Trottel die wild mit der MP rumballern, dies allerdings nur auf die Wehrmacht zu reduzieren ist schlichtweg lächerlich, gar reisserisch!
    Hast du die Artikel wenigstens mal durchgelesen und verstanden (hättest du übrigens nicht müssen wenn du den Wikipedia Artikel gelesen hättest), der "Fehler" bestand darin dass von den 1433 ausgestellten Fotos weniger als 20 "falsch" waren (in den meisten Fällen hatten sie falsche Bildunterschriften).

    An der Grundaussage, nämlich dass ivon der Wehrmacht systematisch (vorallem im Osten) Kriegsverbrechen begangen wurden, mit ausdrücklichem Befehl "von oben" ändert das in keinster Weise was. Davon gibt es sogar schriftliche Unterlagen, z.B. den Kommissarbefehl. Nachzulesen hier: Kommissarbefehl – Wikipedia oder Kriegsgerichtsbarkeitserlass – Wikipedia - und falls dir das als seriöse Quelle nicht reicht, dann ziehe einfach ein Geschichtsbuch zu Rate, da wirst du das Thema vermutlich nicht ganz so ausführlich drin finden, aber das ist halt der Nachteil, wenn man kein Wikipedia benutzen möchte...

    ***EDIT***
    Zitat stdadr Beitrag anzeigen
    Ein Lazarett wurde mit Senfgas angegriffen...
    Mir ist kein einziger Fall bekannt, dass in Europa im 2. Weltkrieg von irgendeiner Seite Giftgas eingesetzt worden wäre! Dazu hätte ich gerne eine Quelle!

  13. #12
    Wii-Freund Wii-Freund ist offline
    Avatar von Wii-Freund

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Ich versteh es selber immer nicht warum ich überhaupt zu solchen Themen was schreibe

    Wieso wird stets pauschalisiert? Wieso wird gemeint wenn man nicht immer nur das Böse an etwas sieht, wie hier im Falle Wehrmacht, das es dann gleichzeitig das Gute sein muss? Das ALLE Mist gebaut haben ist doch Fakt!

    Man kann gerne mit Einzelbeispielen kommen, Kommissarbefehl, ja schrecklich, ohne Frage, hier Gegenbeispiel:

    1940: Katyn - Stalins monströses Staatsverbrechen - Nachrichten Wissenschaft - History - WELT ONLINE

    So, und wer hat jetzt gewonnen? Darf die Wehrmacht wieder mitspielen?

    Es war Krieg, JEDER hat Scheisse gebaut, alle Seiten, aber ich sehe es nicht ein das nur die Wehrmacht, weil unterlegen, am Ende als Monstertruppe dastehen soll, man liest von vielen feinen Taten, auch dein oben genannter Kommissarbefehl wurde ja weitgehenst gar nicht ausgeführt von der Wehrmacht. Nur den einen ders doch mal tat und das zufällig fotografiert wurde, der wird wieder als böses Aushängeschild gegen die Wehrmacht benutzt. Weisst Du im Übrigen für was die Kommissare da waren? Das waren Einpeitscher des Hasses gegen uns, aber egal. Willst Du alle pauschalisieren? Willst DU immer der böse Deutsche sein weil dich die gesamte Welt gleich mit Hitler in Verbindung bringt? Oder sagst Du nicht eher: Der hat Mist gebaut, ich kann nichts dafür, viele Deutsche können nichts dafür, heute erst recht nicht mehr.

    Dann mach weiter, meinetwegen auch bei Wikipedia, hmm, könnte ja auch mal nen Artikel bei Wikipedia reinstellen, glaubst Du den dann auch (sofort)? Darum gehts bei Wikipedia.

    Meinetwegen gehört Krieg eh abgeschafft, Punkt Ende!

  14. #13
    stdadr stdadr ist offline
    Avatar von stdadr

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Zitat billsux Beitrag anzeigen
    Mir ist kein einziger Fall bekannt, dass in Europa im 2. Weltkrieg von irgendeiner Seite Giftgas eingesetzt worden wäre! Dazu hätte ich gerne eine Quelle!
    Reicht dir mein Großvater als Quelle? Er musste mit 15 gegen Ende des Krieges Nachrichten an der Front übermitteln und ein Freund von ihm war in ebendiesem Lazarett (wenn du willst frage ich ihn gerne nochmal wo es genau war -.-), als es angegriffen wurde.
    Und NEIN mein Opa war und ist kein Nazi, bevor hier irgendjemand einen dummen Kommentar ablassen muss -.-'

  15. #14
    billsux

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Ich versteh es selber immer nicht warum ich überhaupt zu solchen Themen was schreibe
    Weiß ich auch nicht, vielleicht bei Themen von denen man keine Ahnung hat einfach mal (getreu Dieter Nuhr) die Fre**e halten, dann kann es auch nicht peinlich werden...

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Wieso wird stets pauschalisiert? Wieso wird gemeint wenn man nicht immer nur das Böse an etwas sieht, wie hier im Falle Wehrmacht, das es dann gleichzeitig das Gute sein muss? Das ALLE Mist gebaut haben ist doch Fakt!
    Durch deine fahrlässigen Kommentare verharmlost und revisionierst du auf absolut übelste Weise einen Krieg, der zu dem übelsten was diese Welt je gesehen hat gehört.

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Man kann gerne mit Einzelbeispielen kommen, Kommissarbefehl, ja schrecklich, ohne Frage, hier Gegenbeispiel:

    1940: Katyn - Stalins monströses Staatsverbrechen - Nachrichten Wissenschaft - History - WELT ONLINE

    So, und wer hat jetzt gewonnen? Darf die Wehrmacht wieder mitspielen?
    Ich sehe gerade in meiner Fantasie Wii-Freund vor Gericht, er ist wegen Mord an seiner Frau angeklagt. Als der Richter ihn fragt, warum er das getan hat sagt er: "Mein Nachbar hat das doch bei seiner Frau auch gemacht".
    Sorry, was soll das dämliche "... die Russen haben auch ..."? Es geht in diesem Thread nicht um die Rote Armee, sondern um die Wehrmacht falls du das nicht mitbekommen hast. Wenn du über die Verbrechen der Roten Armee philosophieren möchtest, dann mach doch einen eigenen Thread auf.
    Allerdings zeugt das stets von schlechtem Stil, wenn man mit den Finger auf andere zeigt, ohne zuerst vor der eigenen Haustür zu kehren!

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Es war Krieg, JEDER hat Scheisse gebaut, alle Seiten, aber ich sehe es nicht ein das nur die Wehrmacht, weil unterlegen, am Ende als Monstertruppe dastehen soll, man liest von vielen feinen Taten, auch dein oben genannter Kommissarbefehl wurde ja weitgehenst gar nicht ausgeführt von der Wehrmacht. Nur den einen ders doch mal tat und das zufällig fotografiert wurde, der wird wieder als böses Aushängeschild gegen die Wehrmacht benutzt.
    Das war ein Beispiel um zu zeigen, dass Verbrechen systematisch von oben befohlen und auch ausgeführt wurden. Dass da nicht alle mitgemacht haben ist klar. Und um bei dem Beispiel zu bleiben: Allein durch diesen Befehl wurden rund 40.000 Kommissare ermordet. Ein bisschen viel für einen "Einzeltäter", oder? Zumal das nicht der einzige Befehl dieser Art war.
    Zudem wird (übrigens auch von Wehrmacht-Veteranen) übereinstimmend berichtet, dass es im Osten häufig zu Erschießungen von Kriegsgefangenen und Zivilisten gekommen ist, meist Juden, dass Dörfer aufgeräumt wurden und die Leute zur "Nachbehandlung" der hinter der Front operierenden SS festgesetzt wurden (die SS hat die Leute dann in KZ's deportiert), dass Kriegsgefangene systematisch in Arbeitslagern durch Arbeit und Hunger vernichtet wurden etc. Interessant ist übrigens, dass diese Taten meist nur in den Ostgebieten durchgeführt wurden, denn in den Augen der Nazis waren das ja "Untermenschen", an der Westfront waren solche "Auswüchse" die absolute Seltenheit.

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Weisst Du im Übrigen für was die Kommissare da waren?
    Kennst du das internationale Völkerrecht und die Kriegskonventionen? Kennst du das Wort "Zivilist" oder Kriegsgefangener? Kennst du das Wort Richter und Gericht und den Unterschied zum "Standrecht"?

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Willst Du alle pauschalisieren?
    Der einzige der hier pauschalisiert bist im übrigen du! Für dich war die Wehrmacht ja ein Ausflug der Kegelfreunde Berlin nach Russland.

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Willst DU immer der böse Deutsche sein weil dich die gesamte Welt gleich mit Hitler in Verbindung bringt? Oder sagst Du nicht eher: Der hat Mist gebaut, ich kann nichts dafür, viele Deutsche können nichts dafür, heute erst recht nicht mehr.
    Und da kommen wir doch schon auf den Punkt: Da du dich irgendwie mit den damaligen Menschen verbunden fühlst, rechtfertigst du deren Taten und beschönigst sie, damit du in einem besseren Licht dastehst.

    Ich bin übrigens noch nie der "böse Deutsche" gewesen, und das obwohl ich über 2 Jahre in anderen Ländern gewohnt habe, ua. in den USA, England(!) und in Japan. Und für den Fall, dass jemand doch meint in meiner Anwesenheit die "Nazi Keule" auspacken zu müssen machen ich der guten Person ziemlich eindeutig klar, dass ich leider zu der Zeit noch nicht geboren war, genausowenig wie meine Eltern, dann kommt das Gegenüber ziemlich schnell zur Vernunft.
    Dir fehlt es eindeutig an Selbstbewusstsein (ist ja kein Wunder, wenn man permanent die Nazis verteidigt, damit man sich besser fühlt) und Geschichtskenntnis!

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Dann mach weiter, meinetwegen auch bei Wikipedia, hmm, könnte ja auch mal nen Artikel bei Wikipedia reinstellen, glaubst Du den dann auch (sofort)? Darum gehts bei Wikipedia.
    Probiers mal, du wirst staunen wie schnell so ein Nonsens-Artikel wieder verschwindet. Wir reden hier von Minuten!

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Meinetwegen gehört Krieg eh abgeschafft, Punkt Ende!
    Na da sind wir doch endlich mal einer Meinung.

    Zitat stdadr Beitrag anzeigen
    Reicht dir mein Großvater als Quelle?
    Nein, es sei denn, er hat diese "Erfahrung" in irgend einer Form niedergeschrieben oder veröffentlicht. Ich will nichts gegen deinen Großvater sagen, nur: ist der Chemiker und kann beurteilen was für chemische Stoffe "da abgeworfen" wurden?


    Zitat stdadr Beitrag anzeigen
    Er musste mit 15 gegen Ende des Krieges Nachrichten an der Front übermitteln und ein Freund von ihm war in ebendiesem Lazarett (wenn du willst frage ich ihn gerne nochmal wo es genau war -.-), als es angegriffen wurde.
    Genau das ist das Problem: wie will ein 15 jähriger beurteilen was für ein Kampfstoff abgeworfen wurde, geschweige den ob die Nachrichten von der "Front" überhaupt korrekt waren? Weiß er, dass die Berichte die er weitergegeben hat auch echt waren und nicht irgendeiner (weil er eben auch nicht weiß was C-Waffen sind) etwas beobachtet hat und das fälschlicherweise für einen C-Waffen-Angriff gehalten hat?

    Eins ist Fakt: Deutschland hat Mitte der 30er Jahre große Vorräte an chemischen Kampfstoffen produziert. Die West-Alliierten (besonder Frankreich) hatten auch relativ große Vorräte. Allerdings wurden diese Waffen niemals eingesetzt. Durch die schrecklichen Erfahrungen aus dem 1. Weltkrieg hat sich jeder General gescheut diese Waffen einzusetzen, besonders weil er (und auch die Soldaten) genau wussten, dass wenn eine Seite diese Waffen einsetzen würde, dass dann die andere Seite mit den gleichen Mitteln antworten würde. Dieses Risiko wollte keiner eingehen (hat auch niemand).

    Insofern ist ein Gift-Angriff auf ein Lazarett mehr als nur absurd!

    Zitat stdadr Beitrag anzeigen
    Und NEIN mein Opa war und ist kein Nazi, bevor hier irgendjemand einen dummen Kommentar ablassen muss -.-'
    Hat das irgendjemand behauptet? o0

  16. #15
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Mir ist kein einziger Fall bekannt, dass in Europa im 2. Weltkrieg von irgendeiner Seite Giftgas eingesetzt worden wäre! Dazu hätte ich gerne eine Quelle!
    Einheit 731 – Wikipedia

    Gern geschehen.

    Seitens Wehrmacht gibt es allerdings keine dokumentierten Einsaetze. Aber die Frage ging ja um den 2. WK generell, richtig. Mal abgesehen davon ist es wohl irrelevant ob das dt. Reich Gas als Kampfstoff eingesetzt haben, denn der Einsatz von Gas an anderer schlimmerer Stelle ist schliesslich bewiesen.

    Ach und: Wikipedia als Quelle angeben ist Eines, Quellennachweise in den Fussnoten von Wiki pruefen etwas Anderes.

  17. #16
    billsux

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Fleischfresse hat natürlich Recht: Meine Aussage mit dem Giftgaseinsatz bezog sich (das habe ich allerdings weiter oben bereits geschrieben) nur auf den Kriegsschauplatz in Europa.
    Da habe ich mich nicht ganz klar ausgedrückt, sorry.

  18. #17
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Zum Thema:
    Warum empoert sich die dt. Oeffentlichkeit darueber (tut sie das denn)? Demnach sollte auch Stauffenberg nicht in irgendeiner Form geehrt werden. Die Hohlphrase "Soldat = Moerder" lasse ich als Auswurf einer radikalren Randgruppe mal nicht gelten und spreche ihm jeden Bezug zur Realitaet ab.
    Das nicht alle Wehrmachtssoldaten Nazis waren wie oben erwaehnt, ist klar. Da es sich aber um einen Angirffskrieg handelte, rueckte sie in eine besondere Verantwortung. Gerade Soldaten wie der hier diskutierte oder meintewegen Stauffenberg sind Zeugnis dafuer, das diese Armee nicht pauschal verurteilt werden darf. Ehrlich gesagt finde ich es von unseren Nachbarn sehr aufgeklaert und ehrenhaft, das dort so ein Schritt gegangen wird der im Land der Verursacher wohl hoehere Wellen schlagen wuerde. Wenn die Wehrmachtsausstellung von Reemtsma wenigstens am Rande auf "Menschen" in deutscher Wehrmachtsuniform hingewiesen haette, dann koennte ich ihr noch einen Hauch Objektivitaet abgewinnen. Aber so...

    Am Ende bleibt der Konsens wie hier schoen zu sehen ist: nie wieder!

  19. #18
    billsux

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Ich weiß nicht, ob sich jemand wegen dem Denkmal empört (ich tu es nicht), das einzige was ich nicht durchgehen lasse ist, wenn die Wehrmacht wie von Wii-Freund dermaßen Verklärt wird.
    Kein Mensch behauptet, dass alle Wehrmachtsangehörigen Nazis o.ä. waren, vermutlich war der Nazi-Anteil in der Wehrmacht sogar unter dem Anteil in der Normalbevölkerung. Nur war es eben nicht so, wie von Wii-Freund behauptet, dass nur ein paar Idioten sich im Osten wie die Axt im Walde benommen haben, das war leider eine ziemlich große Zahl. Mal abgesehen davon muss man kein Nazi sein um ein Kriegsverbrechen zu begehen.

    Noch was zur Wehrmachtsausstellung (ich bin auch kein besonderer Freund dieser Ausstellung): Diese Ausstellung wollte natürlich gezielt provozieren, das Ziel war es, die Bevölkerung zu sensibilisieren, dass die Wehrmacht, die gemeinhin als "schuldlos" angesehen wurde, zu entmystifizieren. Man sieht ja, wie diese Erkenntnis auch heute noch (besonders in rechten Kreisen) geleugnet wird. Wenn während der Ausstellung also auch auf die Opferrolle der Soldaten eingegangen worden wäre, oder gar Kriegsverbrechen anderer Armeen gezeigt worden wären, dann wäre das sicherlich historisch korrekter gewesen, hätte dann aber die Wirkung die erzielt werden sollte drastisch reduziert, unter dem Motto: "OK, die Wehrmacht war vielleicht kein Kinderchor, aber die anderen haben auch Dreck am Stecken". Durch diese Relativierung hätte man sich die ganze Ausstellung schenken können und in 100 Jahren hätte immer noch ein Großteil der Bevölkerung geglaubt, dass die Wehrmacht in den Osten zum Kartenspielen gezogen ist.

  20. #19
    stdadr stdadr ist offline
    Avatar von stdadr

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Zitat billsux Beitrag anzeigen
    Hat das irgendjemand behauptet? o0
    Kannst du lesen? Da steht: bevor jmd einen Kommentar dazu ablassen muss... das war also eine Art präventiv-Schlag von mir -.-

    Also: ich habe nochmal nachgefragt:
    1. Es war in Freudenstadt!
    2. Es war wirklich kein Giftgas, sondern Phosphor! Bedeutet: sie haben die Stadt niedergebrannt, mit sehr schwer zu löschendem Feuer.
    3. wtf? Ich will dich mal sehen, wie du mit 15 in einen Krieg eingezogen wirst, deine Freunde vor deinen Augen sterben und du dann noch durch eine brutal niedergebrannte Stadt musst... Und dann willst du mir erzählen, dass man erst ein Buch darüber veröffentlichen muss, bevor es glaubhaft ist -.-
    Man da könnt ich kotzen o.O Wie seriös sind denn Bücher immer?
    Ist alles was in einem Buch steht automatisch war?

  21. #20
    Albiown Albiown ist offline
    Avatar von Albiown

    AW: Niederländer ehren Wehrmachtssoldat

    Moinsen,

    also sorry, diese Diskussion ist von einer Seite gefordert, auf so einem niedrigem Niveau angekommen, dass ich kurz davor bin, es zu schließen. Bleibt unter Beobachtung.

    mfG
    ALbiown

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte