Seite 1 von 14 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 271

Thema: Schwule

  1. #1
    Dreami Dreami ist offline
    Avatar von Dreami

    Schwule

    Ich will hier mal zum Thema machen das sich bestimmte user abfällig über Schwule äussern, und sich im nächsten Moment nen Lesebnstreifen reinziehen.
    Nein, ich bin es nicht, aber auch wenn dem so wäre? was wäre daran so schlimm? Es sind normale Männer die das haben wasn Mann haben muss, nicht mehr und nicht weniger.
    Nur weil sie eine andere Ansicht des Lebens haben, als einige hier, sind sie ja nicht krank oder ähnliches, sondern haben nur eine andere Meinung.
    Auch die Mitglieder von Tokio Hotel sind nicht schwul, auch wenn ich ihre Musik auch nicht gut finde. Was wäre wenn ich vor allen sagen würde z.B. irgend n Rapper (ich bin nicht der Ansicht, bitte merkt euch das, sondern ich finde seine Musik auch gut!!!!) Bushido ist schwul, (weil ich seine Musik nicht mag) aber wenn ich sage Tokio Hotel ist schwul, sagen alle stimmt!
    Ich bin kein TH-Fan, weil ich ihre Musik wie gesagt einfach schrecklich finde, deswegen sind sie noch langen nicht schwul!
    Das ist mein 2ter Punkt: Wenn jemand sagt: ich bin schwul kann er die anderen meist als Freunde vergessen, denn Schwulsein heisst automatisch für die meisten: Der is nicht ganz 100!
    Ich finde es schade, denn wie gesagt, die die sage: wer-auch-immer is schwul, ziehen sich wahrscheinlich im nächsten Moment nen Lesbenstreifen rein.
    Ich möchte hier niemanden persönlich anprangern, denn die Personen sollten es selber wissen, und ich will auch keinem etwas unterstellen.
    Ich hoffe euch mit diesem Text zum Nachdenken gebracht habe.
    MfG
    Dreami

  2. Anzeige

    Schwule

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #2
    blasphem blasphem ist offline
    Avatar von blasphem

    AW: Schwule

    ich habe irgendwie das Gefühl du nimmst das Wort "schwul" in diesen Zusammenhängen zu wörtlich. schwul hat doch mitlerweile denselben Status wie geil. Wenn ich sagen würde Bushido ist schwul dann meine ich nicht das er sich den Pullermann von einem anderen in seinen Allerwertesten reinschiebt sondern einfach das ich ihn scheisse finde. Ich habe rein garnichts gegen Schwule und auch hier im Forum habe ich das Wort nie gebraucht, jedoch habe ich genügend schwule Freunde und die haben null Problem damit wenn ich das Wort schwul als Beleidigung benutze, herrgott die benutzen es ja manchmal selber als ein Fluchwort. Gut, das ist jetzt hier in der Schweiz so, weiss nicht ob es bei euch auch so zu und her geht.

    kann es sein das du homosexuell bist und dich angegriffen fühlst?...also ich will dich jetzt nicht blöd anmachen mit der Frage oder des Textes ich frage aus reiner Interesse und will einfach mal meine Meinung dazu äussern.

    have fun...

  4. #3
    cut cut ist offline

    AW: Schwule

    lol

    Ja, also, ich glaube auch dass das eine moderne Sinnverschiebung des Wortes ist. Wenn auch eine diskriminierende.

    Ist wie mit dem Wort ?geil?, bei dem sich heute kaum jemand was denkt. Klar wissen die meisten woher es kommt, aber es bedeutet einfach im meisten Kontext heute was anderes.

    Natürlich hat diese Verschiebung der Wortbedeutung ein Ursprung, der auf einer Abwertung (männlicher) Homosexualität beruht. Oder des ?schwulen?, also extrem feminines Verhaltens (was halt einfach, wie jedes extrem ausgeprägte Verhalten unangenehm und störend wirken kann).

    Genauso wie geil schon immer etwas (zuerst sexuell) reizendes bedeutete.

    Wenn jetzt jemand sagt ?Tokio Hotel sind scheiße?, heißt das auch nicht wörtlich, dass sie aus Fekalien bestehen.

  5. #4
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Schwule

    Zitat cut Beitrag anzeigen
    Ist wie mit dem Wort ?geil?, bei dem sich heute kaum jemand was denkt. Klar wissen die meisten woher es kommt, aber es bedeutet einfach im meisten Kontext heute was anderes.
    Es weiß heute dennoch keiner was es bedeutet. Geil kommt aus dem Ursprung nicht von dem "Geil sein" in Bezug aus Sexueller Basis sonder der Ursprung sagt das Korn(oder was anderes der art war es) als Geil bezeichnet wurde wenn es "Reif" war. Dann hatte man "geil" gesagt.


    Zitat cut Beitrag anzeigen
    Natürlich hat diese Verschiebung der Wortbedeutung ein Ursprung, der auf einer Abwertung (männlicher) Homosexualität beruht. Oder des ?schwulen?, also extrem feminines Verhaltens (was halt einfach, wie jedes extrem ausgeprägte Verhalten unangenehm und störend wirken kann).
    Richtig. Wenn viele sich mal Gedanken darüber machen würden wie oft der normale Sprachgebraucht Rassistisch ist würden die sich um schauen.
    "Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann", "Schwarzer Humor" etc.... sind alles Dinge die dem Rassismus entstanden sind. Die Farbe Schwarz in Bezug auf vieler Dinge gilt auch nur deshalb als schlecht weil es einst vom Rassismus her gekommen ist.

  6. #5
    Dreami Dreami ist offline
    Avatar von Dreami

    AW: Schwule

    also wie gesagt, ich bin heterosexuell, und nicht homosexuell. Klar es stimmt schon was ihr gesagt habt, auch mit der Sinnverschiebung, wie geil, das brauche selbst ich ab und zu. Jedoch bin ich einer, der die genaue Bedeutung von Wörtern studiert, das z.B. enttäuschen auch positiv sein kann, weil man jemandem die Täuschung genomman hat.
    Das ist etwas ähnluches wie das Wort behindert, das wir in einem anderen Thread hatten. Es wird heute meistens als Wort benutzt, wenn jemand nicht ganz so ist, wie er sein sollte, und nicht wirklich behindert.
    so jetzt franzstunde xD

  7. #6
    grunge_e_nut grunge_e_nut ist offline
    Avatar von grunge_e_nut

    AW: Schwule

    hi,
    genau dreami die diskussion über den Ausdruck "behindert" kann man hier sehr gut vergleichen. Da wurde auch das Gegenbeispiel "geil" genannt und die Diskussion hat zu keinem richtigen Ende geführt.

    Für mich ist Fakt:
    Die einzige Parallele zwischen geil und schwul ist die, das die Verwendung sich im Laufe der Zeit verändert hat und sie in der neuen Verwendungsform recht häuig zur Anwendung kommen.
    Es gibt aber auch gravierende unterschiede durch die man den Wandel der beiden Worte und deren "moralischen stellenwert" nicht miteinander vergleichen kann.
    Zunächst ist zu sagen, dass sich die Bedeutung von geil, wie Bieberpelz schon sagte, komplett gewandelt hat. Geil ist inzwischen für die meisten ein Begriff aus der sexualität der wiederrum (bei fast allen) mit einem positiven Gefühl verbunden ist. Es hat ja auch seine gründe warum "geil" in der Alltagssprache mit positivem assoziiert wird.
    Schwul dagegen hat eine negative Bedeutung, wenn es "zweckentfremdet" benutzt wird und das macht in meinen Augen einen Unterschied aus. "schwul" kann diskriminierend wirken, "geil" nicht.

    Dazu kommt dass die Geilheit eine latente Eigenschaft ist und man sie nicht nach aussen kehren muss, wenn man denn mal geil ist. Man kann sie für sich behalten wenns unangenehm ist. Als Schwuler ist man (meistens) geoutet und man kann die Eigenschaft nicht mehr verstecken. Das heisst, wenn man in einem negativen Kontext das Wort schwul benutzt und es nichts mit der sexuellen Gesinnung zu tun hat, projeziert das Ganze ein schlechtes Bild auf das Schwulsein (sei es bewusst oder unbewusst) und die Schwulen, die sich daran stören, können nicht umhin sich erniedrigt zu fühlen.

    Ich denke, dass die meisten Schwulen kein Problem damit haben. Genauso wie die meisten Behinderten kein Problem damit haben wenn eine Steuerung als "behindert" bezeichnet wird aber es gibt sicherlich leute die sich unwohl dabei fühlen und daher versuche ich das Wort zu vermeiden. Es muss nicht sein und man muss das Wort nicht benutzen, nur weil es alle benutzen. Es gibt genug passande Worte in unserer Sprache und von daher lasse ich es "schwul" zu sagen und verwende die passenden Ausdrücke.

    Ich mag unsere Sprache und mag diese zweckentfremdung solcher Worte oder auch die ganzen Anglizismen nicht. Die Doppeldeutigkei solcher zweckentfremdeter Ausdrücke hemmt doch die Kommunikation. Wenn man sagt "das ist schwul" und dabei völlig unvoreingenommen gegenüber Homosexuellen ist, kann es dennoch als schwulenfeindlich bei den Mitmenschen ankommen und schon ist eine falsche Deutung da und die eigenliche Aussage, die man machen wollte funktioniert nicht. Und wenn die Kommunikation derart gehemmt ist, verfehlt die Sprache ihr Ziel denn sie ist ja eigentlich dafür da kommunizieren zu können. Aber das ist wieder ein ganz anderer Schuh

    So jetzt kann mich Albiown (oder wie der heisst) wieder als sonstwas bezeichnen aber das ist nunmal meine Postion zu der Thematik und das Ganze wurde im Fall "behindert" ja schon ausführlichst besprochen. (Albiown du schuldest mir da noch ne Reaktion)

  8. #7
    Goafraggle Goafraggle ist offline
    Avatar von Goafraggle

    AW: Schwule

    Jut leute denn passt ma auf*lol* also auch wenn ich jetzt gefahr laufe das sich nun leute von mir abwenden, da sie etwas engstirnig sind und so blah blah... also ich bin schwul und finds schon traurig das alle meinen wenn etwas scheiße ist es mit dem wort schwul betitelt werden muss. ich als schwuler sag ja auch nicht "boah ist datt hetero..." und nein, ich sage auch nicht sachen wie behindert oder so...

    gerade bei den jüngeren leuten ist es mittlerweile der normale sprachgebrauch und es fördert nun wirklich nicht das ansehen der schwulen in der schicht. schwul ist gleich scheiße, wobei kaum einer weiß was schwules leben so beinhaltet, außer arschf***** (sorry) wobei das auch bissl falsch ist aber naja. gerade die leute die das wort benutzen kennen nicht einen schwulen und wenn man über was redet sollte man ahnung haben und es kennen!(was sicher nicht heißt das man auch schwul sein muss!)

    ich selber habe die feststellung gemacht das gerade die oberharten proll-heten, die mit dem wort schwul nur so um sich schlagen sehr unsicher werden, wenn eine "verweichtliche schwuchtel" den raum betritt. schnell werden sie zum weichei, was wohl aus einer mischung aus unsicherheit, unwissen und evtl (unbegründete angst) um ihren allerwertesten herrrührt.(ist ja das hauptargument...) tja schon schade das die ach so harten heten die zahme, verweichtliche tucke nicht händeln können und lieber gleich weglaufen.(oder halt beschimpfen müssen, da sie selber irgendwie in ihrer welt nicht klarkommen)

    da ich aber die welt nicht verändern kann´, muss ich wohl damit umgehen können, dass wenn ich durch die straßen gehe besonders junge leute(oder irgendwelche "junggebliebenen ghettokinder") meinen sie müssen in jedem zweiten satz das schwul einbauen um ihre abneigung gegen irgendwas kund zu tun. wäre schön wenn der trend(wo kommt er eigentlich her?) irgendwann mal abflauen würde aber mittlerweile ist er im sprachgebrauch so integriert das es wohl nicht mehr so weit kommen wird.

    sollns lieber sagen das sie was scheiße finden. mit dem wort hat keiner ein problem und es wird keiner indirekt diskriminiert. außer der haufen scheiße den es aber wohl wegen mangelnder intelligenz nicht stören wird.

    ps: sorry wegen der fäkalausdrücke aber schwul ist ja auch ok...
    pps: hach so ein outing macht immer wieder spass*lol*

  9. #8
    Goafraggle Goafraggle ist offline
    Avatar von Goafraggle

    AW: Schwule

    ach ja und wer son bissl in die schwule welt reinschnuppern möchte aber angst hat in nen lokal zu gehen(warum auch immer da ja zum sex immer mindestens zwei gehören...) dem kann ich auf pro 7 queer as folk empfehlen. kommen die themen zwar auch etwas sehr kompakt a la seifenoper daher aber zeigt das schwule leben wie es wirklich ist.

  10. #9
    grunge_e_nut grunge_e_nut ist offline
    Avatar von grunge_e_nut

    AW: Schwule

    Zitat Goafraggle Beitrag anzeigen
    Jut leute denn passt ma auf*lol* also auch wenn ich jetzt gefahr laufe das sich nun leute von mir abwenden, da sie etwas engstirnig sind und so blah blah... also ich bin schwul und finds schon traurig das alle meinen wenn etwas scheiße ist es mit dem wort schwul betitelt werden muss. ich als schwuler sag ja auch nicht "boah ist datt hetero..." und nein, ich sage auch nicht sachen wie behindert oder so...
    jaa das ist dann genau das was ich meine. Die schwulen Freunde von Blasphem stört die Verwendung von "schwul" auf diese negative Weise garnicht, andere stört es und daher find ich sollte man es lassen...

    Zitat Goafraggle Beitrag anzeigen
    gerade die leute die das wort benutzen kennen nicht einen schwulen und wenn man über was redet sollte man ahnung haben und es kennen!(was sicher nicht heißt das man auch schwul sein muss!)
    Die Meinung teile ich nicht. Deine Aussage ist sehr klicheebehaftet. Es sind nicht nur die bösen, nichtswissenden "schwul-falsch-benutzer". Klar gibt es immer halbstarke die alles nachlabern was sie und ihre Freunde gerade cool finden aber ich denke, dass es auch einen Haufen Leute gibt, die sich einfach nicht so für ihr Sprache sensibilisieren dass sie auch nur auf die Idee kommen mit ihren Ausdrücken anderen auf den Schlips zu treten.
    Außerdem machen auch manche Leute (wie Blasphem zB) keine negativen Erfahrungen mit dem Ausdruck und das auch im Kontakt mit der vermeitlich diskrimierten Gruppe. Da kann ich es dann auch irgendwo verstehen wenn man sich denkt "was solls, stört ja keinen."

    Bei mir war das ähnlich. Mein bester Freund ist bisexuell und mein Mitbewohner hat zu dem Zeitpunkt bei jeder unserer Schachpartien die schlecht für ihn standen gesäuftst und gesagt "hach ist das schwul!" und wenn man das so oft hört (der Mitbewohner sagt es inzwischen übrigens nicht mehr jetzt "stinkt das alles") läuft man Gefahr dass es in den eigenen Wortschatz reinkommt. So bei mir geschehen. Wärend einer hitzigen Partie Mariokart gegen meinen besten freund hab ich auch mit den Worten "das ist doch schwul" rumgemosert und den Ausdruck sofort bereuht weil ich nicht will dass sich mein bester Freund deswegen auch nur in geringster Weise so fühlt als würde mich die nicht-hetero Seite an ihm stören. Naja er zeigte keine Reaktion und beim nächsten Treffen hab ich ihn sogar dabei ertappt wie er etwas schlechtes mit "schwul" betitelt hat. Naja aber ich schließe nicht von einem auf alle und von daher versuche ich weiterhin das Wort im negativen Sinne aus meinem Sprachgebrauch fernzuhalten.
    Um auf deine Aussage zurückzukommen: Ich hab das Wort jetzt benutzt, schätze mich aber nicht als einen bösen, nichtswissenden "schwul-falsch-benutzer" ein. Also wie gesagt, sehr klicheebehaftet deine Aussage.

    Zitat Goafraggle Beitrag anzeigen
    ich selber habe die feststellung gemacht das gerade die oberharten proll-heten, die mit dem wort schwul nur so um sich schlagen sehr unsicher werden, wenn eine "verweichtliche schwuchtel" den raum betritt. schnell werden sie zum weichei, was wohl aus einer mischung aus unsicherheit, unwissen und evtl (unbegründete angst) um ihren allerwertesten herrrührt.(ist ja das hauptargument...) tja schon schade das die ach so harten heten die zahme, verweichtliche tucke nicht händeln können und lieber gleich weglaufen.(oder halt beschimpfen müssen, da sie selber irgendwie in ihrer welt nicht klarkommen)
    Auf jeden Fall. Es ist ja ein soziales Phänomen dass Menschen, die mit einer Situation nicht zurecht kommen teilweise völlig überzogen reagieren. Da kommt es schnell zu überharten Aussagen weil sie sich einfach nicht anders zu helfen wissen und keinen anderen Weg wissen als sich von der unbekannte oder im extremfall ungeliebten oder verhassten Gruppe abzugrenzen. (So ein Extremverhalten sieht man auch sehr schön an den Postings von Fanboys )
    Dein Text liest sich sehr frustriert, fast schon agressiv...Kannst du sowas nicht einfach überhören? Sind doch meist einfach Deppen die es nicht wert sind dass man sich über sie Aufregt....einfach ignorieren. Bist du vielleicht selbst noch etwas unsicher? (die Tatsache für dein coming out hier im Forum spricht ja eigentlich für ein großes Selbstbewusstsein)

    Zitat Goafraggle Beitrag anzeigen
    da ich aber die welt nicht verändern kann´, muss ich wohl damit umgehen können, dass wenn ich durch die straßen gehe besonders junge leute(oder irgendwelche "junggebliebenen ghettokinder") meinen sie müssen in jedem zweiten satz das schwul einbauen um ihre abneigung gegen irgendwas kund zu tun. wäre schön wenn der trend(wo kommt er eigentlich her?) irgendwann mal abflauen würde aber mittlerweile ist er im sprachgebrauch so integriert das es wohl nicht mehr so weit kommen wird.
    sowas kommt und geht denke ich. aber ich bin noch nicht lange genug auf der Welt um sowas mitverfolgt haben zu können aber die ältere Generation benutzt ja schon kaum noch geil. Wer weiss wies bei der Jugend von morgen aussieht. Dank der ganzen Anglizismen und der Tatsache dass englische Ausdrücke cool sind kommen jetzt bestimmt in den nächsten Jahren verstärkt englische Ausdrücke mit ins deutsche. Sowas á la "stylish" oder so. Leider hab ich aber auch schon Aussagen gehört wie "das ist doch gay"...ich hoffe es hat bald ein Ende :-)

  11. #10
    Goafraggle Goafraggle ist offline
    Avatar von Goafraggle

    AW: Schwule

    Natürlich benutzen auch leute das wort, die schwule kennen. hier muss man aber differenzieren. es wäre so als ob ein behinderter einen behinderten witz erzählt oder ein schwuler einen schwulenwitz. ich selbst kann zb herrlich über schwulenwitze lachen. sie müssen halt nur gut sein. ich wollte damit nicht sagen das alle heten die das wort benutzen gleich schwulenfeindlich sind. sicher ist nicht jeder der das wort benutzt ein schwulenfeind. die meißten haben sich sicher nichtmal damit auseinandergesetzt was sie da sagen. es gibt auch genug schwule die das wort "falsch" benutzen. finde ich genauso verwerflich und dumm. By the way: höre ich ein schwul, von wem auch immer, zeige ich auch keine reaktion. ich sag mal man hat gelernt gewisse sachen zu überhören.

    Zu mir: mein richtiges outing ist nun sicher 10 jahre her und von allen prima aufgenommen. Ich bin sicher nicht unsicher was mich anbelangt. Ich stehe mit beiden beiden voll im leben. Lebe mit meinen freund zusammen und alles fein. Ich bin schon lange geoutet und wer damit ein problem hat soll sich halt wechtrollen.
    Ich weiß aber wie schwer es viele haben. gerade jugendliche. In der jugendlichen sprache ist das ganze auch ausgeprägt vorhanden. schaut man sich ältere generationen an wird man wenig(aber auch was) davon finden. setzt man sich auch mal mit zahlen auseinander wird man sehen können das das ansehen der schwulen bei den jugendlichen immer mehr und sehr stark zurückgeht. so ein toller wortschatz macht es auch nicht besser.

    ps: so worte wie stylisch sind auch doof und absolut unnötig.

  12. #11
    acetonJS acetonJS ist offline
    Avatar von acetonJS

    AW: Schwule

    ja das schon aber es it immer auch etwas abwertendes in so einem ausdruck

    auch wenn man es wie das wort sool oder geil oder so verwendet

    z.B. "bist du schwul oder was?"
    heißt entweder guck nich so dumm
    bist du bescheuert
    verzieh dich

    oder so es ist auf jeden fall nix positives ( in den meisten fällen)
    daher ist es eine gute idee so ein thema zu eröffnen denn mir dem ausdruck "tokio hotel ist schwul" wird das schon wider als scheiße, dumm oder "behindert" interpretiert, was es ja im wortstamm nicht bedeutet

    außerdem hat man weder zu diskriminieren noch jedwede meinung über schwule zu haben denn auch die sind föllig unterschiedlich
    einigen merkt man es an (hab so einen in meinem jahrgang)
    andere sind vom verhalten "normal"
    daher können wir uns zwar über den menschen eine meinung bilden aber nicht von ihm auf alle schwulen menschen bezug nehmen

    außerdem sind es genau so menschen wie wir
    vielleicht anders gepolt, was uns ungewöhnlich erscheint und auc manche ekelt (z.B. Küssen) aber warum sollen sich nicht auch zwei gleich geschlechtliche so verhalten können wie andere paare?

    so da ist meine meinung dazu
    und falls ihr denken solltet ich sei schwul muss ich dies verneinen

    mfg Aceton

  13. #12
    xy-Gamer

    AW: Schwule

    Text auf Wunsch des Autors entfernt.

  14. #13
    grunge_e_nut grunge_e_nut ist offline
    Avatar von grunge_e_nut

    AW: Schwule

    ich weiss nicht obs anderen auch so geht aber rein subjektiv klingt dein posting schrecklich dogmatisch und klicheehaft.
    das viele schwule sich umbringen weil sie sich nicht zum coming out trauen und depressiv werden... lol das hat aber denke ich nix mit dem Schwulsein selbst zu tun sonern eher mit Umfeld oder Eltern die ihm entweder nicht genügend Vertrauen entgegenbringen oder ihm einfach nicht das Selbstvertrauen, das man im Leben braucht mitgeben konnten. Aber dann zu sagen, dass Depression zu Suizid führt ist der Hammer. Das ist mal wirklich Quatsch! Man hat trotz Depression, so viele andere Möglichkeiten als den Suicid....Entweder ist deine Formulierung scheisse oder du verbreitest falsche Tatsachen
    Und deine letzte Zeile erklär mit bitte nochmal. Ich verstehe nicht wie man jemanden tolerieren kann ohne ihn zumindest ein stückweit auch zu akzeptieren. Das wäre ja dann sowas wie der gedanke "Hm, der Kerl da ist schwul. Ich spreche lieber nicht mit ihm aber ich toleriere ihn total. Es darf ja jeder schwul sein auch wenns irgendwie eklig ist...."
    In dem Fall wäre das für dich Toleranz? Für mich nicht!
    (sorry für das etwas aggressive posting, fühl dich nicht auf den schlips getreten ist nicht böse gemeint)

  15. #14
    Kowymoy Kowymoy ist offline

    AW: Schwule

    Also manchmal dencke ich das ich Schwul bin aber das bin ich nicht. Ich kenne villt 3 Schwule die können richtig gute Freunde sein. Solange die mich nicht anfassen und wenn man mit denen redet denckt man gar nicht das die Schwul sind.

  16. #15
    xtro xtro ist offline
    Avatar von xtro

    AW: Schwule

    Zitat Kowymoy Beitrag anzeigen
    Also manchmal dencke ich das ich Schwul bin aber das bin ich nicht.
    stehe zu deinen Neigungen und verleugne nicht deine Identität^^

    spaß bei Seite:meine Meinung: leben und leben lassen, jeder wie er es mag

  17. #16
    Kowymoy Kowymoy ist offline

    AW: Schwule

    Zitat xtro Beitrag anzeigen
    stehe zu deinen Neigungen und verleugne nicht deine Identität^^

    spaß bei Seite:meine Meinung: leben und leben lassen, jeder wie er es mag

    Ach quatsch ich bin nicht schwul! Weil ich ja eine freundin habe.^^

  18. #17
    wii-man wii-man ist offline
    Avatar von wii-man

    AW: Schwule

    Zitat xtro Beitrag anzeigen
    leben und leben lassen, jeder wie er es mag
    genau meine meinung.

    solange diese männer sich nicht "tuntig" verhalten oder mich anbaggern, sollen sie sein wie sie wollen.

  19. #18
    Kowymoy Kowymoy ist offline

    AW: Schwule

    Zitat wii-man Beitrag anzeigen
    genau meine meinung.

    solange diese männer sich nicht "tuntig" verhalten oder mich anbaggern, sollen sie sein wie sie wollen.

    Aber die meisten Schwule verhalten sich tuntig. Ihhh"

  20. #19
    AnakinVader AnakinVader ist offline
    Avatar von AnakinVader

    AW: Schwule

    Zitat Kowymoy Beitrag anzeigen
    Aber die meisten Schwule verhalten sich tuntig. Ihhh"
    Nöö...aber denen,die nicht tuntig snd,siehst du´s eben nicht so leicht an

  21. #20
    Kowymoy Kowymoy ist offline

    AW: Schwule

    Zitat AnakinVader Beitrag anzeigen
    Nöö...aber denen,die nicht tuntig snd,siehst du´s eben nicht so leicht an
    Stimmt da hast du recht.

Seite 1 von 14 1211 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.: In den USA dürfen Schwule bald Blut spenden, zumindest in der Theorie. Im Gegensatz zu Deutschland wird es bald eine Veränderung der gesetzlichen...

  2. Schwule Sportler: Was denkt ihr? Sollten sich homosexuelle Sportler outen?

  3. Schwule Fußballer: weiter geht es hier -> Fussball: "Drei homosexuelle Profis sind mir bekannt" - Nachrichten Sport - WELT ONLINE ...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

schwule tiereltern