Umfrageergebnis anzeigen: Seid ihr stolz Deutscher zu sein?

Teilnehmer
440. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja bin ich

    302 68,64%
  • Nein bin ich nicht

    72 16,36%
  • Bin kein Deutscher

    66 15,00%
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 51415
Ergebnis 281 bis 281 von 281
  1. #281
    PIncorrect PIncorrect ist offline
    Avatar von PIncorrect

    AW: Seid ihr stolz ein Deutscher zu sein?

    Zitat mxyptlk Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach wird von den Auländern die Rassismuskeule immer dann rausgeholt, wenn sie sich davon Vorteile versprechen. Ich erinnere mich noch gut an die Aufforderung des türk. Ministpräsidenten an seine in D lebenden Landsleute (die ja zum Gutteil auch einen deutschen Pass haben) sich nicht in Deutschland zu integrieren.

    Gerade von denen höre ich als Deutscher dann gerne Rassismusvorwürfe... Ich hoffe es wird bald wieder eine Zeit kommen in denen Deutsche sich bewusst werden, dass sie Deutsche sind und mal einen Gerechtigkeitssinn besaßen. Leider sieht es aber so aus, als dass hier bald verschiedene arabische Enklaven eröffnet werden. Moscheen dazu gibt es ja bereits flächendeckend.
    Daran kann ich mich auch noch errinnern.

    Er sagte auch schon dies:

    Der türkische Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan:

    „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind.“

    Die Frage, ob die Islamisierung Deutschlands ein Projekt des türkischen Staates sei, mag überspitzt formuliert sein.

    Unbestreitbar ist aber, daß die derzeit rund 2500 Moscheen Eigentum der Ditib – der Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion – sind und damit letztlich dem türkischen Staat gehören.

    Es ist auch nicht zu bestreiten, daß rund 500 bis 600 Ditib-Imame in Deutschland tätig sind, von der Türkei bezahlt, angeleitet und überwacht.

    Die Ditib-Imame sind Staatsfunktionäre, die zugleich die Lehren des Islam und politische Ziele der türkischen Regierung, also eine Art Staatsislam verkünden. Selbst die Freitagsgebete werden in Ankara formuliert.

    Aber um auf die Rassismuskeule zurückzukommen:

    Eine Anzeige mit fatalen Folgen

    Ausländerfeindlicher Übergriff auf junge Frau entpuppt sich als Lüge

    "Ich habe keine Ahnung, wie es dazu gekommen ist." Recht kleinlaut kommt die Erwiderung aus dem Mund der fast 20-Jährigen, die am Montag vor Einzelrichterin Stefanie Schmidt am Wittenberger Amtsgericht saß. Wenn die Verhandlung selbst auch kaum 20 Minuten dauerte, so wird sie wohl doch nachhaltig auf die junge Angeklagte wirken. Wegen Vortäuschung einer Straftat wurde sie am Ende nach Jugendrecht mit einer Verwarnung belegt, verbunden mit der Auflage, 40 Stunden gemeinnütziger Arbeit zu leisten. Und auch die Verfahrenskosten muss sie tragen.

    Was sie am 3. Juli dieses Jahres im Wittenberger Polizeirevier anzeigte, war ein Paukenschlag. Von drei Jugendlichen sei sie überfallen, umgestoßen und geschlagen worden. Das Trio habe ihr die Geldbörse mit 40 Euro sowie Personaldokumenten entwendet und sie - eine Deutsche mit dunkler Hautfarbe - obendrein ausländerfeindlich beschimpft. Die Staatsanwaltschaft war alarmiert, der polizeiliche Staatsschutz begann zu ermitteln. Die MZ veröffentlichte gleich am folgenden Tag ein Mithilfeersuchen der Ermittler an die Anwohner der Hufelandstraße, wo der Vorfall an jenem Tag gegen 8.30 Uhr stattgefunden haben soll.

    Das vermeintliche Opfer hatte die drei Täter beschrieben, in Größe, Haarfarbe, Alter und Bekleidung. Und sogar ein Staatsanwalt erinnerte sich, etwa eine Stunde zuvor an der Stelle vorbeigeradelt zu sein, als ihm Jugendliche mit Fahrrädern dort aufgefallen waren.

    Letztlich stimmte wohl ein einziger Aspekt der Anzeige: die Beschimpfungen, die durchaus auf ihre dunklere Hautfarbe gezielt haben können, vielleicht eher auch Spott waren, weil die 19-Jährige selbst an der angegebenen Stelle gestürzt war. Spott macht wütend. Und so mag die junge Frau an Rache gedacht haben, als sie die Anzeige erstattete. So schüchtern sie vor Gericht war, gegenüber Sigrid Puletz von der Jugendgerichtshilfe hatte sie etwas mehr von sich erzählt. Sie sprach von Konflikten zu Hause und von Hänseleien, die sie in ihrer Kindheit und Jugend ertragen musste. Durchaus auch wegen ihres etwas anderen Aussehens. Und, die Geschichte mit dem gestohlenen Bargeld könnte ihr zudem etwas Luft bei der Zahlung von Mietrückständen verschaffen, gab sie in den Polizeivernehmungen zu Protokoll.

    In das Urteil, das von Jugendgerichtshilfe und Staatsanwältin gleichermaßen beantragt worden war, bezog die Richterin die bisherige Unbescholtenheit der Angeklagten ein. Immerhin hatte sie den Druck ihrer Lüge nicht lange ertragen und sich bald von selbst offenbart.

    Man kann sie halt auch einsetzen um die Miete zu Prellen.

    Aber nur die wenigsten geben solch eine Lüge zu.

  2. Anzeige

    AW: Seid ihr stolz ein Deutscher zu sein?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 51415

Ähnliche Themen


  1. Deutscher Rap: ich bin ein seehr grosser fan deutscher rap jetz möchte ich eure meinungen hören. wer ist gut wer ist nicht gut? welche texte gut sind und so weiter...

  2. Auf welche Xbox Live Erfolge seid ihr besonders stolz?: Zittrige Hände, das Herz pocht bis zum Anschlag... "Jetzt müsste der Erfolg gleich aufploppen!"... Und was passiert? *Bobeep* Es war nur ein Freund...

  3. Senna - Sein Leben. Sein Film.: http://www.forumla.de/bilder/2011/03/833.jpg Der ehemalige brasilianische Formel 1 Rennfahrer verunglückte 1994 bei einem Rennen tödlich. Er galt...

  4. Seid ihr so, wie ihr sein wollt?: hallo forumlas, ich hoffe euch geht es gut. ich habe dieses thema eröffnet, weil ich mir oft gedanken mache, ob ich wirklich so wie ich jetzt bin,...

  5. Stolz und Vorurteil: Stolz und Vorurteil http://www.forumla.de/bilder/2007/07/1827.jpg Titel: Stolz und Vorurteil

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content