Seite 1 von 8 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 147
  1. #1
    Graf Koks Graf Koks ist offline
    Avatar von Graf Koks

    Terroranschlag in London

    Nur wenige Tage vor dem Fußballgroßereignis am Wochenende hat sich im Londoner Bezirk Woolwich ein - so sind sich Behörden inzwischen einig - Terroranschlag ereignet. Zwei unbekannte Täter haben wohl auf offener Straße einen Mann erst angefahren und den Verletzten dann mit einem Schlachtermesser und -beil enthauptet. Beim Opfer soll es sich unbestätigten Berichten zufolge um einen Soldaten handeln, der gerade seinen freien Tag genoss.

    Gründe für den Terrorakt sollen islamistische Motive sein. Mehreren Augenzeugenberichten sollen die Täter "Allahu Akbar" vor dem Angriff gerufen haben. Auch ein Video auf dem einer der beiden Täter seine Motive offenlegt, deutet stark daraufhin.



    Unbekannte töten in London einen Soldaten mit einer Machete - SPIEGEL ONLINE

    Über die Tat gibt es keine zwei Meinungen, schrecklich so etwas. Mich lässt vor allem die vermeintliche Wahllosigkeit und rohe Brutalität schaudern. Bei einer Bombe oder Schießerei ist immer eine gewisse Distanz zwischen Tätern und Opfern, was wohl deutlich weniger Überwindung für den Täter kostet. Hier wird ein wehrloser Mann auf offener Straße in seine Einzelteile zerlegt. Hat für mich persönlich in der Darstellung noch mehr Schockwirkung als genannte andere Anschlagsarten. Liegt aber vielleicht auch daran, dass man bei klassischen Anschlägen schon ein bisschen abgestumpft ist in den letzten Jahren - so traurig das ist.

    Genau das lässt mich auch vermuten, dass da eine größere Organisation dahinter steckt. Denn genau diese Schreckensverbreitung ist ja eines der Hauptziele von Terror. Dieses kühle Erklären und rechtfertigen seiner Tat mit blutüberströmten Händen, kurz nachdem ein Mann hingerichtet und enthauptet worden ist, lässt anmuten, dass der Täter eine gewisse Ausbildung genossen hat. Auch dass er es vor der Kamera so inszeniert, lässt auf größere Planung schließen.

    Was meint ihr? Nur zwei alleinstehende Spinner oder steckt doch ein größeres Terrornetzwerk dahinter?
    Ich hoffe nun nur, dass die Schuldigen gefasst werden können und dass es keine weiteren Anschläge mehr gibt. Insbesondere beim Spiel am Samstag, da von mir einige Freunde und Bekannte in London sind und ich selbst kurz überlegt habe nach London zu fliegen.

  2. Anzeige

    Terroranschlag in London

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat Graf Koks Beitrag anzeigen
    Was meint ihr? Nur zwei alleinstehende Spinner oder steckt doch ein größeres Terrornetzwerk dahinter?
    Auf die Sache an sich gehe ich mal nicht ein, es steht außer Frage wie schrecklich die Tat ist. Wenn es um den Hintergrund geht, dann ist das eher unsicherer. Durch die - sagen wir mal - dilettantische Ausführung gehe ich davon aus das es zwei sehr verwirrte Individuen sind. Es ist einfach nicht die Handschrift von einer global agierenden Organisation jemanden zu überfahren und dann mit 2 Leuten zu verstümmeln, gekrönt von einem seltsamen Statement. Al Kaida hat da mehr Potenzial.

    Es erinnert mich in wenig an den Anschlag am Flughafen Frankfurt vor ein paar Jahren, bei dem GIs die Opfer waren. Bei diesem Fall scheint der Soldat ja in zivil gewesen zu sein, d.h. die Täter müssen ihn gekannt und/oder beobachtet haben. Das ist alles irgendwie gar nicht Terrororganisation "alike".

  4. #3
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    AW: Terroranschlag in London

    Ich kann das Video nicht so ganz nachvollziehen...das soll einer der Täter sein? Was filmen die den in aller Seelenruhe, während er Messer und Machete noch in der Hand hält? Warum rechtfertigt er sich, als sei es das Natürlichste der Welt? Das ist doch nicht mehr normal. Erschreckend und widerlich zugleich.

  5. #4
    MG_RONIN MG_RONIN ist offline

    AW: Terroranschlag in London

    Das ist das neue und tolerante Europa!

  6. #5
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat MG_RONIN Beitrag anzeigen
    Das ist das neue und tolerante Europa!
    Kann es nicht in einem neuen Topic mal ein paar Posts ohne solchen Schrott geben ??? Oder glaubst du ernsthaft, daß auch nur ein normaler Mensch gut findet, das auch solche Hirnverbrannten ins Land einwandern ??? Man man man ...

  7. #6
    Topas Topas ist offline

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Kann es nicht in einem neuen Topic mal ein paar Posts ohne solchen Schrott geben ??? Oder glaubst du ernsthaft, daß auch nur ein normaler Mensch gut findet, das auch solche Hirnverbrannten ins Land einwandern ??? Man man man ...
    aber recht hat der Ronin, guckst du mal nach Schweden, was da grad abgeht.... das sind alles die Konsequenzen, was die alt 68er uns mit ihrem Multi Kulti Mist eingebrockt haben. Man braucht sich nur mal den Untergang des römischen Reiches angeucken: Zuviel Toleranz, zuviel Einwanderung, zuviel Sozialstaat, Überdehnung der beherrschbaren Grenzen, unfähige "Eliten" = Untergang. Die EU ist auf einem guten Weg dorthin übrigens ist der Blick zurück ist gar nicht soweit. 1990 = Untergang der echten UDSSR

  8. #7
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Terroranschlag in London

    Und was machen wir jetzt mit Menschen wie Anders Behring Breivik ??? Ein Norweger ... verflucht ! Wie passt der ins Bild der ach so bösen und nur aus armen Ländern eingewanderten ???

    Raffen es die Menschen nicht, daß es in JEDEM Land bekloppte gibt. Ob die jetzt in "Ihrem" Land bleiben und da Mist bauen, oder woanders hin gehen ... bescheuerte Menschen gibt es überall. Und die wird man mit keinem Einwanderungssystem ausrotten.

  9. #8
    Topas Topas ist offline

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat keldana Beitrag anzeigen

    Raffen es die Menschen nicht, daß es in JEDEM Land bekloppte gibt. Ob die jetzt in "Ihrem" Land bleiben und da Mist bauen, oder woanders hin gehen ... bescheuerte Menschen gibt es überall. Und die wird man mit keinem Einwanderungssystem ausrotten.
    anscheinend sind aber viele der "Bekloppten" ausgerechnet hier gelandet und der Grund ist ganz einfach: Weil wir es zulassen, ein Großteil Abschaum und religiöse Fanatiker , dass die hier reingelassen werden. Es hat sich in der Welt rumgesprochen, dass man in Europa Narrenfreiheit geniesst und sogar noch eine Gutmenschenförderung sondergleichen erhält. Wenn wir solche Regeln wie Australien, USA oder Neuseeland hätten, hätten wir garantiert weniger Probleme. Vielleicht solltest du dich mal bereichern lassen , wie die junge Frau aus FR ...
    Laurent Obertone: in Frankreich jeden Tag 13 000 Diebstähle, 2000 schwere Körperverletzungen und 200 Vergewaltigungen | Denken macht frei

    und bei uns ist es sicher nicht besser, unsere Statistiken sind doch alle geschönt und gefälscht

  10. #9
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat Topas Beitrag anzeigen
    Wenn wir solche Regeln wie Australien, USA oder Neuseeland hätten, hätten wir garantiert weniger Probleme.
    Weil man dann wenigstens wieder bei einem Amoklauf eines Einheimischen, statt durch die Hand eines Ausländers stirbt, oder wie ???

    ein Prozent der Erwachsenen, also um die zwei Millionen Menschen — sitzen im Knast,
    Aber gut, wenn es das ist, wo wir hin wollen.

  11. #10
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Terroranschlag in London

    Und nach ein paar Kommentaren zu den USA, mal ein bißchen was über Neuseeland:

    Mord – in Neuseeland etwa doppelt so häufig wie in Deutschland;
    Vergewaltigungen – in Neuseeland etwa vier Mal so häufig wie in Deutschland; hier bewegt sich Neuseeland insgesamt an der Weltspitze;
    Neuseeland hat die höchste Rate an Bandenzugehörigkeit der Welt
    klingt doch super, oder ???

    Und in Australien sind Morde auch häufiger als in Deutschland. Verflucht ... wieso schaut man sich nicht mal die Zahlen an, bevor man solche Klamotten raus haut ???

    Edit: So, ich hoffe wir können hier wieder zum Thema zurück und nicht weiter auf der blödsinnigen "nicht integrationswille Einwanderer sind schuld" Welle reiten.

  12. #11
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Und was machen wir jetzt mit Menschen wie Anders Behring Breivik ???
    Abstrafen, wie jeden anderen Einheimischen auch! Aber dein Vergleich hinkt meiner Meinung nach sehr deutlich.

    Die zwei Mörder sind freiwillig in ein Land eingewandert, dessen Kulur und Lebensweise sie scheinbar aus religiösen Gründen ablehnen und dessen Weg zum Einspruch sie nicht bereit sind einzuhalten. Bei Breivik ist es "nur" die Selbstjustiz, nicht die Mißachtung der politischen und kulturellen Gegebenheiten des Landes in dem er wohnt. Das ist - gerade bei Menschenopfern - keine Entschuldigung, soll aber mal vor Augen führen, wie verbreitet die Ablehnung westlicher Gewohnheiten, Politik und Kultur bei Zuwanderern gerade aus islamisch geprägten Regionen doch ist. Schweden heute, Paris vor ein paar Jahren... es ist -kriminologisch gesprochen- ein ganz klar umrissenes Täterprofil vorhanden. Breivik, NSU sind gegen Beispiele (und auch in der Opferzahl) gradezu Novizen im Vergleich zu Terror aus dem islamischen Spektrum

    Und das weiß auch jeder - nur wird es sich nicht getraut zu sagen. Gestorben an Political Correctness!

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Raffen es die Menschen nicht, daß es in JEDEM Land bekloppte gibt. Ob die jetzt in "Ihrem" Land bleiben und da Mist bauen, oder woanders hin gehen ... bescheuerte Menschen gibt es überall.

    Was ist das denn für ein Argument? Geprüft vor Veröffentlichung? Wer bitte will denn verantworten, dass "Bekloppte" im Gastland lustig rummorden dürfen? In der EU haben wir es vorwiegend mit Wirtschaftsflüchtlingen zu tun die aus (ehemaligen) Kolonialstaaten kommen: England, Frankreich zum Beispiel. Es gibt also keine oder kaum Einwanderungsbeschränkungen. Das sich in diesen Gruppen eine Gruppendynamik entwickelt die irgendwann explodiert ist siet hundert Jahren bekannt, nur wird sie von der Politik verneint. Das führt dazu, dass auch in Deutschland legale politische Parteien von Islamisten angegriffen werden, einzelnen Politikern mit Ermordung gedroht wird und Terroranschläge verübt werden, wenn zum Glück auch bisher hier recht glimpflich.

    Es wäre dumm islamistische Gewalt mit "Bekloppte" abzutun - das mag eine nette Linke Einstellung sein, wenn aber der erste Rucksack in der Schule oder dem Kindergarten deines Kindes hochgeht wird sich das anders anhören. Nur bin ich nicht dumm genug auf eigenen Schaden zu warten bevor ich protestiere und Wahrheiten darstelle.

    Wir haben in Europa ein ganz deutliches Terrorproblem - Bekloppt sind dann - im übertragenem Sinne - nicht die Terroristen, sondern jene die sie als "Bekloppte die überall vorkommen" verharmlosen. So sediert muss man erst mal sein.....

  13. #12
    Graf Koks Graf Koks ist offline
    Avatar von Graf Koks

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat Nicoletta Beitrag anzeigen
    Bei Breivik ist es "nur" die Selbstjustiz, nicht die Mißachtung der politischen und kulturellen Gegebenheiten des Landes in dem er wohnt.
    Was war an den Anschlägen von Breivik Selbstjustiz? Welche Straftat die Breivik sühnen wollte, haben die Kinder und Jugendlichen begangen? Waren nicht genau die "politischen und kulturellen Gegebenheiten" die Gründe für seine Tat? Er war gegen die im Land vorherrschende Einwanderungspolitik und Regierung und war den Weg zum Einspruch, den das Land anbietet nicht bereit einzugehen, wie du es ausgedrückt hast. Denn als Motiv für seine Tat gibt er eben diese an und sagt er hätte die regierenden Sozialdemokraten "so hart wie möglich" treffen wollen.

    Idioten gibt es in jedem Land und in jeglicher Couleur. Es ist wohl das Interesse eines jeden Staatsbürgers den Idiotenanteil im eigenen Land zu minimieren. Die Idioten die aus Deutschland kommen oder einen deutschen Pass haben, die wird man nicht los. Was man aber verhindern kann, ist die Zuwanderung von Idioten in dem man gewisse Bestimmungen setzt um eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen z.B. die deutsche Sprache fließend beherrschen und ein festes Einkommen innerhalb einer bestimmten Frist zu haben. Dagegen sollte man die Zuwanderung von klugen und produktiven Köpfen durch Bürokratieabbau und weitere Maßnahmen vereinfachen und fördern.

  14. #13
    ReTtEr ReTtEr ist offline
    Avatar von ReTtEr

    AW: Terroranschlag in London

    Das Schlimme an der Sache ist ja, dass man bei diesen fanatischen Moslems nichtmal die Entschuldigung " Kluger Kopf" zählen lassen kann. Man hat es an den Anschlägen in New York und Boston gesehen, dass es studierte Leute waren und ihre Attentate still und heimlich durchgeführt haben.

    Diese fanatischen Menschen wird man nie unter Kontrolle bekommen, sie werden trotz Überwachung der Geheimdienste immer wieder Anschläge egal welcher Größenordnung verüben, da es immer Schläfer geben wird, die aus dem Nichts ihre Dinger durchziehen.

  15. #14
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Terroranschlag in London

    Ich nehme mal an, Du meinst "Dummkopf" als Entschuldigung zählen lassen kann. Und genau das ist das Problem. Hier wird immer von Zuwanderungsrichtlinien gefaselt, um solche Idioten außer Landes zu halten.


    Habib al-Adli gilt als Drahtzieher des Terroranschlages am 1. Januar 2011 in Alexandria, Al-Adli schloss 1961 ein Studium an der ägyptischen Polizeiakademie ab und wurde in der Abteilung Drogen und Kriminalpolizei im Innenministerium beschäftigt.

    Shehzad Tanweer ist einer von mehreren Personen, die für die Terroranschläge am 7. Juli 2005 in London verantwortlicht gemacht werden ---> Sportstudent
    Germaine Lindsay gehörte auch zu der Gruppe und war ein verheirateter Teppichleger. Ea hatte mit seiner Frau in Kind und bald sollte das 2te geboren werden.

    Bombenanschlag in Stockholm 2010 ... Der Täter war 1992 mit seinen Eltern aus dem Irak nach Schweden gekommen. Nach dem Abitur begann er 2001 ein Studium an der englischen Universität Bedfordshire. Er hinterließ drei Kinder.

    Ramzi Ahmed Yousef war einer der Drahtzieher des Bombenanschlags auf das World Trade Center 1993. Yousef spricht mehrere Sprachen, unter anderem arabisch, belutschisch, englisch sowie die indogermanische Sprache Urdu. 1989 schloss er sein Studium als Elektrotechniker an der Swansea Metropolitan University (ehem. West Glamorgan Institute) in Swansea, Großbritannien erfolgreich ab.


    Wer ernsthaft glaubt, hier irgendwelche Regeln aufstellen zu können, um solche Menschen aus Deutschland heraus halten zu können, kann lediglich als verflucht naiv bezeichnet werden. Diese ganze Klamotte mit den Zuwanderungsgesetzen kommt ursprünglich von rechten Gruppierungen, die damit versuchen Ihr braunes Gedankengut zu verschleiern. Es ist bloß das Ziel Ausländer draußen zu halten, nach dem Motto: "Ausländer raus macht Deutschland nicht mit, also versuchen wir es mit dem Spruch, es ginge ja nur um die Straftäter". Und das ist Bullshit. Es gibt Menschen, die zu Straftätern werden. Aber die lassen sich nicht einfach in eine Schablone pressen und wenn wir die weg werfen, sind wir das Problem los.

  16. #15
    Graf Koks Graf Koks ist offline
    Avatar von Graf Koks

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Wer ernsthaft glaubt, hier irgendwelche Regeln aufstellen zu können, um solche Menschen aus Deutschland heraus halten zu können, kann lediglich als verflucht naiv bezeichnet werden. Diese ganze Klamotte mit den Zuwanderungsgesetzen kommt ursprünglich von rechten Gruppierungen, die damit versuchen Ihr braunes Gedankengut zu verschleiern. Es ist bloß das Ziel Ausländer draußen zu halten, nach dem Motto: "Ausländer raus macht Deutschland nicht mit, also versuchen wir es mit dem Spruch, es ginge ja nur um die Straftäter". Und das ist Bullshit. Es gibt Menschen, die zu Straftätern werden. Aber die lassen sich nicht einfach in eine Schablone pressen und wenn wir die weg werfen, sind wir das Problem los.
    So ein Käse. Es ist empirisch erwiesen und völlig logisch, dass Bildungsgrad bzw. Höhe des Einkommens und Kriminalitätsrate negativ korrelieren. Schärfere Zuwanderungsgesetze haben auch nichts mit rechtsradikalem Gedankengut zu tun. In Kanada gibt es beispielsweise ein Punktesystem bei der Einwanderung und dort sind Migranten deutlich besser integriert und erzielen überdurchschnittlich viele Hochschulabschlüsse. Sind das da alle Nazis? Wohl kaum, ist der Migrantenanteil doch höher als in Deutschland. Warum? Weil sie qualifizierte Einwanderer fördern und entlohnen, aber die Zuwanderung auch kontrollieren und filtern.

    Einzelfälle die du hier als Beispiele bringst, widerlegen die Regel nicht. Dass man nicht jeden Einzelfall verhindern kann, ist doch völlig logisch.

    Aber dieses Thema hatten wir schon so oft...

  17. #16
    ReTtEr ReTtEr ist offline
    Avatar von ReTtEr

    AW: Terroranschlag in London

    Nein, ich meine das so, wie ich es geschrieben habe. Es waren fast immer studierte, "kluge" Leute, die große Anschläge verübt haben. Keiner hatte es für möglich gehalten, dass diese Leute jemals zu Attentätern werden.

    Und wenn wir mal ganz ehrlich sind, so unter uns Pastorentöchtern, wen wundert es da, dass einige Deutsche rechtes Gedankengut walten lassen, wenn diese
    ganzen radikalen Moslems, die ihren Hass auf die westliche Welt durch Terroranschläge durchsetzen?

    Ich persönlich habe nicht gegen Ausländer, im Gegenteil. Aber sobald sie in irgendeiner Art und Weise kriminell Auffällig werden, dreht sich mein Weltbild. Das gilt insbesondere für Attentäter, die Unschuldige Leute umbringen. Meiner Meinung nach sollte für solche Taten die Todesstrafe wieder eingeführt werden. Und das sind nunmal Moslems... Man hört nie von Buddhisten, Christen o.ä., dass sie Attentate verüben, allerdings brüsten sich die radikalen Moslems durch ihr eigenes Verhalten damit, angeblich gehasst zu werden...

  18. #17
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat Graf Koks Beitrag anzeigen
    So ein Käse. Es ist empirisch erwiesen und völlig logisch, dass Bildungsgrad bzw. Höhe des Einkommens und Kriminalitätsrate negativ korrelieren. Schärfere Zuwanderungsgesetze haben auch nichts mit rechtsradikalem Gedankengut zu tun. In Kanada gibt es beispielsweise ein Punktesystem bei der Einwanderung und dort sind Migranten deutlich besser integriert und erzielen überdurchschnittlich viele Hochschulabschlüsse. Sind das da alle Nazis? Wohl kaum, ist der Migrantenanteil doch höher als in Deutschland. Warum? Weil sie qualifizierte Einwanderer fördern und entlohnen, aber die Zuwanderung auch kontrollieren und filtern.

    Einzelfälle die du hier als Beispiele bringst, widerlegen die Regel nicht. Dass man nicht jeden Einzelfall verhindern kann, ist doch völlig logisch.

    Aber dieses Thema hatten wir schon so oft...
    Jetzt haben wir hier 4 Länder (USA, Kanada, Neuseeland, Australien) mit höheren Hürden bei der Einwanderung und bei allen ist die Mordrate höher als in Deutschland. Tätä, Tätä, Tätä !!!

    Natürlich hast Du recht, daß Bildungsgrad bzw. Höhe des Einkommens und Kriminalitätsrate negativ korrelieren. Aber dennoch lassen sich nicht alle Probleme mit einem anderen Zuwanderungssystem lösen. Die EU-Verträge zum Beispiel hindern uns daran, solch ein System auf EU-Bürger anzuwenden. Unser Asylrecht können wir nicht komplett über den Haufen werfen und schon allein bei den Terroristen konnte ich beinahe ausnahmslos zeigen, das wir hier von gut gebildeten reden.

    Nur um es deutlich zu machen. Ich habe nichts gegen die Idee eines Einwanderungssystems. Nur ich kann Dir sagen, es wird nicht viel bringen. Wenn wir in Deutschland so weiter machen (Niedriglohnsektor, Einkommensschere etc.), dann werden wir über kurz oder lang noch große Schwierigkeiten bekommen. Und die lassen sich nicht vermeiden, indem man einfach mal nur ein Einwanderungssystem einführt.

  19. #18
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat ReTtEr Beitrag anzeigen
    Und das sind nunmal Moslems... Man hört nie von Buddhisten, Christen o.ä., dass sie Attentate verüben,
    Gruppen wie Ku-Klux-Klan oder Lords Resistance Army ??? Oder Einzeltäter a la James Charles Kopp und halt Anders Behring Breivik ??? Klar kommt das bei uns so gut wie nicht in den Medien vor ... weil das meisste passiert ja irgendwo weit weg und ist für unsere hiesigen Medien nicht interessant. Aber das heißt nicht, das es das nicht gibt.

    Und wer weiß, ob nicht die NSU-Täter Christen waren.

  20. #19
    ReTtEr ReTtEr ist offline
    Avatar von ReTtEr

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Gruppen wie Ku-Klux-Klan oder Lords Resistance Army ??? Oder Einzeltäter a la James Charles Kopp und halt Anders Behring Breivik ??? Klar kommt das bei uns so gut wie nicht in den Medien vor ... weil das meisste passiert ja irgendwo weit weg und ist für unsere hiesigen Medien nicht interessant. Aber das heißt nicht, das es das nicht gibt.

    Und wer weiß, ob nicht die NSU-Täter Christen waren.
    Breivik, sowie die NSU Täter hatten ein rechtes Motiv für ihre Taten. Und mein Statement dazu steht ja schon weiter oben. Und letztlich sind diese radikalen Moslems durch ihre Anschläge selber Schuld, wenn sie in der Welt verhasst sind! Und es muss auch mit allen Mitteln versucht werden, solches Volk dingfest zu machen!

    Ein Christ würde sich in den islamischen Ländern nichtmal wagen, einen Furz zu lassen, da die Christen in diesen Ländern verfolgt und ermordet werden, wie die Juden unter Hitler... Aber die Moslems spielen sich und ihre Religion hier im Westen teilweise auf, als wären sie der Nabel der Welt und als wäre ihre Religion die einzig Wahre...

  21. #20
    Sir Onkl Happy

    AW: Terroranschlag in London

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Und wer weiß, ob nicht die NSU-Täter Christen waren.
    Denen ihre Taten waren aber wohl kaum religiös motiviert oder haben die jedes mal laut "Amen" oder "Herr der Allmächtige" gerufen als die abgedrückt haben .... wohl kaum .

    Wenn man einem Menschen mit einem Fleischerbeil zerhackt und den Kopf abschneidet und dabei schön "Allahu Akbar" dann weiß ich sehr genau woher der Wind weht.

    Ob hier schärfere Einwanderungsgesetze helfen kann ich kaum beurteilen, ein Fehler wäre es aber mit Sicherheit nicht weil doch die Chance besteht, etwas mehr Kontrolle zu bekommen.

Seite 1 von 8 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Terroranschlag beim Boston Marathon: Beim Boston Marathon sind 2 Bomben im Zielbereich explodiert. 1 weitere Bombe wurde gezielt gesprengt, 2 weitere Bomben konnten entschärft werden. ...

  2. Hellgate: London: Hellgate: London http://www.forumla.de/bilder/2006/01/11.jpg System: Computer Genre: Action, Rollenspiel Altersfreigabe: -

  3. Gangs of London: Gangs of London http://www.forumla.de/bilder/2006/09/11.jpg System: Playstation Portable Genre: Adventure Altersfreigabe: ab 18

  4. Charaktere von Hellgate London: Also da heute das Release von HGL ist wollt ich mal ne Umfrage zu den Charaktere machen. Außerdem ist der Thread auch gut um sich Strategien zu den...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content