Seite 2 von 8 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 158
  1. #21
    FreeSpeech FreeSpeech ist offline

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Zitat Goafraggle Beitrag anzeigen
    Er fand zwar ein paar aussagen, die so die Tage in den Zeitungen standen schon etwas hart aber hat dann dennoch in vielen punkten dem herrn sarrazin recht gegeben...
    Verständlich, denn vermutlich ist es ein recht offener Kollege der - anders als manche Politiker - das Recht auf freie Meinungsäußerung noch achtet. Respekt!

    das was SPD-Gabriel und diverse andere Politiker betreiben ist nichts anderes als das Manifestieren und Aussprechen von Denkverboten. Wohin so etwas führt kann man in guten Geschichtsbühern nachlesen.

  2. Anzeige

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    Goafraggle Goafraggle ist offline
    Avatar von Goafraggle

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Was die SPD und der Herr Gabriel da jetzt abziehen und vor haben finde ich persönlich sehr traurig. Das zeigt mir, dass die Partei einfach "keine Eier in der Hose hat"!
    Die Meinungsfreiheit ist leider, mit einigen anderen positiven Gesetzen die wir genießen durften doch bereits abgeschafft.

  4. #23
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline
    Avatar von OmegaPirat

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Zitat Goafraggle Beitrag anzeigen
    Ich habs mir heute mal bestellt, nachdem auch in meiner Stadt alle Bücher weg waren. Verkauft sich wohl wirklich, dank der Panikmedien, wie sonstwas.
    Auf der Arbeit habe ich mich auch schon die Tage mit meinem muslimischen ausländischen(ja ich sage ganz bewusst ausländisch/ausländer, da ich "mitbürger mit migrationshintergrund" einfach lachhaft finde. warum nicht die sachen einfach mal so bennenen wie sie sind?!) freund darüber unterhalten. Er fand zwar ein paar aussagen, die so die Tage in den Zeitungen standen schon etwas hart aber hat dann dennoch in vielen punkten dem herrn sarrazin recht gegeben...
    Wenn man die härtesten Aussagen aus einem Buch zur Schau stellt, bekommt man schnell den Eindruck, dass der Autor spinnt.
    An einigen Stellen hat sich Sarrazin unvorteilhaft ausgedrückt. Man hätte es so formulieren können, dass er sich weniger angreifbar gemacht hätte.
    Es ist ja nur verständlich, dass man ihm nicht in allen Aussagen zustimmt, aber es von vornherein als Unsinn abzutun, wie es die Politiker machen, ist erst Recht Unsinn.

  5. #24
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Zitat FreeSpeech Beitrag anzeigen
    [...]

    das was SPD-Gabriel und diverse andere Politiker betreiben ist nichts anderes als das Manifestieren und Aussprechen von Denkverboten.
    hab gehört, dass die basis der spd dem sarrazin den rücken stärkt. ist wieder mal ein klassisches beispiel dafür, dass die spitzen eben häufig anderer meinung sind als der grundstock.
    verhält sich doch so wie mit der regierung und dem volk.

  6. #25
    Pinzo Pinzo ist offline
    Avatar von Pinzo

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Ich hab das Thema jetzt in den Median und auch hier im Thread verfolgt, und möchte, ohne jetzt direkt auf Vorposts einzugehn, einfach mal meine Meinung dazu abgeben!

    Mit seinem neuen Buch hat Thilo Sarrazin deutschlandweit eine aufwühlende Diskussion angezettelt. Trotzdem hat er einen entscheidenden Fehler begangen: Er hat übertrieben. Mit seinen etwas gewagten Ausführungen und vor allem der ungeschickten Formulierung hat er sich selbst buchstäblich ins Abseits gestellt. In wem man einen Rassisten vermutet, den nimmt man nicht mehr ernst. Eine Debatte über die genetische Veranlagung von Völkern ist nicht nur unnötig und irrelevant, sondern auch kontraproduktiv die aktuelle Problematik betreffend!

    Eigentlich schade, denn Herr Sarrazin wirft einige Fragen auf, die wir als Gesellschaft uns schon lange hätten stellen müssen. Wir wissen doch selbst nicht mehr, was wir als Gesellschaft sein wollen und auch sein dürfen. Das ist mit ein Grund, weshalb wir seit Jahren nun schon probleme damit haben, Migranten in unsere Gesellschaft einzugliedern. Dass eine offene und vor allem ehrliche Debatte schon lange überfällig ist, weiß jeder. Dass man den Versuch, diese zu starten nicht mit der Frage, 'ob alle Juden ein bestimmtes Gen teilen'(Siehe hier), kaputt machen sollte, hätte Herr Sarrazin eigentlich vorhersehen müssen.

    Das einzige so hervorgerufene Ergebnis ist eine entgleisende Debatte am eigentlichen Problem vorbei.

    Nichtmal ein Sozialdemokrat kann mit Lösungsansätzen aus der Rassenlehre und den Mendelschen Gesetzen die Immigrationsprobleme Deutschlands lösen. Und auch wenn der Herr seine Aussagen später relativiert hat - die unglücklichen Formulierungen und seine These von einer kollektiv verarbbaren Intelligenz bringen ihm nur eines: Anhänger aus der rechten Ecke. Doch das ist kontraproduktiv, behaupte ich doch, dass der Rassismus eine der ansteckendsten und zugleich gefährlichsten Geisteskrankheiten der Menschheit ist. Ansteckend, weil diese Ideologie so einfach ist, gefährlich, wegen ihrem Ergebnis. Eine primitive Einstellung, die allein auf einer These beruht: Du bist anders als ich. Du siehst anders aus als ich. Ergo bist du schlechter als ich.

    Noch heute sehen wir, was diese Ideologie vermag. Afrika ist noch heute gebeutelt vom Kolonialismus und der Sklavenzeit, in Amerika ist mit dem ersten schwarzen Präsidenten zwar ein zeichen gesetzt worden, doch gerade in den Südstaaten schwelt und brodelt der Rasissmus unterirdisch weiter. Und unser altbekannter Adolf richtete mit seiner Form des Rassismus, dem Antisemitismus unvorstellbares Leid an.

    Angesichts all dessen sollte sich ein Herr Sarrazin in Acht nehmen, wenn er anfängt, von Völkergenen und vererbbarer Intelligenz zu reden. Denn unabhängig vom Aussehen, sind wir alle Menschen. In der Verleugnung dieser Tatsache liegt der Fehler und das Verbrechen der Rassisten. Selbst der wildeste Aborigine kann rein theorethisch Astronaut werden, wenn er die Chance dazu bekommt und die nötigen monetären, physischen und intellektuellen Voraussetzungen dazu hat.

    Deshalb sind in der Bundesrepublik Deutschland und auch in anderen Einwanderungsländern alle Menschen willkommen, die das Potential und vor allem! die Bereitschaft dazu mit bringen, sich in die Gesellschaft einzufügen. Dass Thilo Sarrazin die These stellt, dass sich Einwanderer aus islamischen Ländern damit schwerer tun als andere Gruppen, das für sich allein ist nicht rassistisch. Doch sein Erklärungsversuch lässt rassistische Züge anmuten. Theorien, die erklären, dass manche Völker von Natur aus untalentierter sind als andere, helfen niemandem weiter, sondern fördern nur die Inakzeptanz gegenüber kulturellen Wurzeln sowie religiösen Einflüssen.

    Die heiße Debatte ist deshalb so heiß, weil Herr Sarrazin das anspricht, was den meisten von uns durch die Köpfe geht. Er spricht Fragen aus, die auch unangenehm sind, und das ist lobenswert. Allein, seine Antworten sind enttäuschend.

  7. #26
    Moow Moow ist offline
    Avatar von Moow

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Nun ich heiße auch viele Aussagen des Herrn nicht für gut, mag er recht haben oder nicht (das liegt immer im Auge des Betrachters und der jeweiligen Einstellung zu den bestimmten Punkten, meist ja um bestimmte Bevölkerungsgruppen, zb "Hartz 4-Empfänger", ausländische Mitbürger), aber ich denke der neuerliche "Hype", den gerade sein Buch entfacht (bzw auch schon diverse Aussagen in der Vergangenheit), rühren daher das sich der Mann wohl sehr gut in Szene setzen kann und seine Meinungen durch die Presse zb sehr in der Bevölkerung verbreitet werden. Wenn man sich weit aus dem Fenster lehnt (und jetzt bitte keine blöden Kommentare, ist nur meine Empfindung), kann man ihm durchaus Vergleiche mit einer anderen Persönlichkeit vorwerfen, die es schaffte mit seiner Ideologie fast alle Menschen im deutschen Staat zu beeindrucken und beeinflussen. Dies wird er sicherlich nicht schaffen...

    Besonders hart auf den Magen schlagen einem Aussagen wie das die "Kinder von Hartz 4 Empfängern schon automatisch einen weniger hohen Bildungsgrad aufweisen" (so ähnlich wurde es formuliert bzw habe ich es verstanden)...und allgemein: er wirft Menschen jeder von ihm kritisierten "Minderheit" (auch eigene Empfindung, mir kommt es so vor als will er es so darstellen) vor, sozusagen gleichgeschaltet zu sein...die einen setzen nur kleine Kopftuchkinder in die Welt, die anderen haben einen weniger hohen Bildungsgrad etc...das ist Blödsinn...somit ist meine Meinung das der Mensch mehr Mist erzählt und zu sehr verallgemeinert, anstatt ein Vorurteil zu jeder von ihm kritisierten Gruppe zu haben sollte er mal unter Menschen gehen die er kritisiert, denn jeder ist anders und individuell.

    Es gibt sicher fleißige Arbeitslose die nie das große Los ziehen und nur Pech haben, aber wiederum auch faule Beamte, die mal etwas geleistet haben und sich nur noch auf der faulen Haut ausruhen, weil sie ihren bequemen Job in der Tasche haben und der nicht so schnell verloren geht...nur so als Beispiel.

  8. #27
    Goafraggle Goafraggle ist offline
    Avatar von Goafraggle

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Ich habe mal ein paar links zum thema Juden und Gene herrausgesucht.
    1999 Berichtete der Spiegel: Klick

    Gut 11 Jahre Später wiederspricht er sich quasi selber Klick

    Man kann sich mittels Gentest "prüfen" lassen, ob man nicht doch selber unwissend Jude ist. Klick

    ...und nun wird man für solch eine Aussage an den Pranger gestellt?!


    Bereits die ersten Juden und auch Türken stellen sich hinter Herr Sarrazin und geben ihm Recht! Klick

  9. #28
    Pinzo Pinzo ist offline
    Avatar von Pinzo

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Zitat Goafraggle Beitrag anzeigen
    Ich habe mal ein paar links zum thema Juden und Gene herrausgesucht.
    1999 Berichtete der Spiegel: Klick

    Gut 11 Jahre Später wiederspricht er sich quasi selberKlick

    Sekbst auf Jüdischen Seiten kann man sich mittels Gentest "prüfen" lassen, ob man nicht doch selber unwissend Jude ist. Klick

    ...und nun wird man für solch eine Aussage an den Pranger gestellt?!


    Bereits die ersten Juden und auch Türken stellen sich hinter Herr Sarrazin und geben ihm Recht! Klick
    Das bestreitet auch niemand. Nur der Zusammenhang, in den diese Tatsache gestellt wird, ist der falsche, und auch die Schlussfolgerng, die Herr Sarrazin daraus zieht!

    Übrigends sagt dazu der Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland, Stephan Kramer: «Wer die Juden über ihr Erbgut zu definieren versucht, auch wenn das vermeintlich positiv gemeint ist, erliegt einem Rassenwahn, den das Judentum nicht teilt.»

  10. #29
    Goafraggle Goafraggle ist offline
    Avatar von Goafraggle

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Sorry aber vom Zentralrat der Juden halte ich leider absolut nichts. Jeden kleinsten Zipfel erfassen, um andere schlecht zu machen und an den Pranger zu stellen. Viel mehr bekomme ich leider von denen nicht mit...

  11. #30
    Pinzo Pinzo ist offline
    Avatar von Pinzo

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Ich wollte damit nur sagen, dass es auch Gegenstimmen dazu gibt, Es gibt immer 2 Seiten einer Sache, und nicht immer ist die Vorderseite die "beste"

  12. #31
    FreeSpeech FreeSpeech ist offline

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Zitat Pinzo Beitrag anzeigen
    Deshalb sind in der Bundesrepublik Deutschland und auch in anderen Einwanderungsländern alle Menschen willkommen, die das Potential und vor allem! die Bereitschaft dazu mit bringen, sich in die Gesellschaft einzufügen. Dass Thilo Sarrazin die These stellt, dass sich Einwanderer aus islamischen Ländern damit schwerer tun als andere Gruppen, das für sich allein ist nicht rassistisch. Doch sein Erklärungsversuch lässt rassistische Züge anmuten.
    Ich vermute mal, auch du hast das Buch nicht, oder noch nicht gelesen. Die Vorabberichte haben natürlich auch den Zweck der Werbung für das Buch - sie werden aber sicher nicht immer in dem Kontext wieder gegeben wie sie sich im uch dann finden lassen. Das ist bei allen Vorabauszügen immer so gewesen. Auch wenn es vielerorts schick ist andere Menschen schnell in die rechte Ecke zu stellen muss es noch lange nicht so sein. Die Angriffe auf Sarrazin haben zum überwiegenden Teil den Sinn ihn persönlich auszuschalten, weil man offensichtlich gegen seine Annahmen und "Fakten" nichs anderes entgegenzusetzen hat.

    Es wird nicht über die wirklichen Probleme die zweifelsohne existieren diskutiert, sondern wieder soll jemand dafür büßen, dass er aus dem Käfig der „politischen Korrektheit“ verlassen hat.Was Sarrazin derzeit passiert ist Rufmord. Da soll jemand dafür büßen und vielleicht sogar noch seinen Job verlieren, dafür dass er viel Wahrheit gesagt hat. Es wird mehr über die unpassende Sprachwahl geredet als den Kern der Sache zu betrachten.

    Vielleicht kaum Forenteilnehmer, aber sicher nicht wenige Deutsche dürften sich angesichts der zu erkennenden (und vor allem zu erlebenden) Verhältnisse in Deutschlands Städten von Sarrazin besser verstanden fühlen. Und eben diese Bürger haben das Schweigern in den Parteien, von den Idealisierern und Verdrehern in ihren Berühigungen und Beschwichtigungen genug. Vor diesem Aspekt fallen die paar verbalen Ausfälle nicht weiter ins Gewicht. Was die Deutsche Bank als sein Arbeitgeber sicher ähnlich sehen - er hat sicher nicht gegen eine Dienstvorschrift verstossen und das Privatleben geht den Arbeitgeber nur wenig an.

    Es ist viel eher eine sehr bedenkliche Entwicklung, denn es schrumpft der Raum, in dem noch etwas ohne Gefahr für Ruf und Existenz geäußert werden kann. zwar nicht die Verklärung des Sozialismus, wohl aber alles, was „rechts“ ist oder auch nur sein könnte. Nahezu alle bürgerlichen Parteien setzen schon lange "rechts" mit "rechtsextrem" gleich. Es ist ein gutes und anschaulisches Beispiel dafür, wie erfolgreich die Linksorientierten das Spektrum dessen bereits verengt haben, das noch als zulässige Ansicht gilt. Alles außerhalb dieses "Meinungskorridors" darf einfach nicht gesagt werden und muss zwangsläufig in einer persönlichen Geißelung und Demontage enden. das ist Politik ohne Volk.

  13. #32
    Goafraggle Goafraggle ist offline
    Avatar von Goafraggle

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Zitat Pinzo Beitrag anzeigen
    ...und nicht immer ist die Vorderseite die "beste"
    Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Meinst Du damit, dass ich die Sachen zu wenig reflektiere und nicht "Hinter den Vorhang" schaue?

  14. #33
    Patriot80 Patriot80 ist offline

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Das Problem an Thilo Sarrazin ist, dass er zu stark verallgemeinert. Ich persönlich finde es trotzdem gut, dass er mal die Katze aus dem Sack gelassen hat. Ist auch eigentlich nichts neues. Es sind nur worte die von uns sowieso schon die meisten gedacht haben. Themen die im Freundeskreis, zu einer Party, etc. immer wieder aufgekommen sind. Er sagt ja auch nicht, dass alle Ausländer oder alle Muslime schlecht sind. Es ist aber Fakt, dass die meisten sich nicht integrieren möchten. Da brauch man auch nicht gross herum zu reden. Das sind auch keine dummen verallgemeinerungen, sondern das erlebe und sehe ich jeden Tag. Herr Sarrazin bestätigt mich da nur in meiner Meinung. Ich finde es auch gut, dass er anscheinend mehr zusprecher, als gegenanwärter hat (Laut Umfragen). Es ist ja auch nichts neues, dass Volk ist genervt.
    Ich finde es immer lustig, wenn Leute über das Thema mit diskutieren wollen, die gar nicht nahe am geschehen dran sind. Habt Ihr eine Ahnung wie es ist, überhaupt kein Heimatgefühl mehr zu haben. Ihr geht vor die Tür, setzt euch in den Bus, lauft über die Strassen und hört kaum noch ein Deutsches Wort um euch. An der Kasse im Supermarkt sitzt auch nicht mehr die gute Frau Meyer mit der man sich sonst schonmal unterhalten hat.
    Das alles hat nichts mehr mit gesunden MultiKulti zu tun. Es ist nur noch der reine Wahnsinn. Ich finde es gut, dass das Thema so brisant ist und wahrscheinlich ist Herr Sarrazin einer der ersten, der jetzt mal wirklich was bewegt hat. Ich hoffe das Thema findet keine Ruhe mehr und wird sich intensiv steigern.

  15. #34
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline
    Avatar von OmegaPirat

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Hat heute jemand die Sendung "hart aber fair" gesehen?

    Geladen waren dort Thilo Sarrazin, Michel Friedmann, Asli Sevindim, Rudolf Dressler und Arnulf Baring.

    Zunächst zeigt sich, dass die Türkin Asli Sevindim sich offenbar von Herrn Sarrazin angegriffen fühlt, was sich auch in einer unsachlichen und unfundierten Diskussionsführung äußert.
    Sie wird als Paradebeispiel für eine gelungene Integration angeführt, wobei Sie sich zudem auf ihre Familie bezieht, die ebenfalls integriert ist. Nun setzt Sarrazins Buch jedoch vorwiegend auf statistische Untersuchungen. Einzelfälle bringen aber keine Statistik zum Fall. Frau Sevindim sollte erkennen, dass sie in einer derartigen Untersuchung für sich genommen eine Detailinformation ist und Detailinformationen mitteln sich in Statistiken nunmal heraus. Schließlich betont Frau Sevindim auch noch, dass mehr als hundert-tausend anderer Moslems voll integriert sind. Auch dies bringt die Statistik nicht zum Fall, weil dies würde bedeuten, dass etwa 3Mio Moslems nicht voll integriert sind.

    Anschließend fixierte man sich auf die Gendebatte. Hier preschte besonders Herr Friedmann hervor, und überinterpretierte diverse Einzelaussagen aus Herrn Sarrazins Buch.
    Währenddessen versucht Herr Sarrazin das Zustandekommen der Aussage "Die Juden teilen ein gemeinsames Gen" zu erklären. Offenbar handle es sich um die Antwort zur Frage eines Journalisten, ob es eine genetische Identität von Ethnien gibt, was Sarrazin mit dem Judenbeispiel bejahte. Dabei beteuerte Sarrazin, dass die Anführung der Juden als Beispiel unglücklich gewählt sei, wobei er sich zunächst nicht dessen bewusst war, dass dies anstößig sein könnte und er hätte im Nachhinein lieber eine andere Ethnie als Beispiel angeführt.

    Meinerseits ist zunächst zu sagen, dass Herr Sarrazin lediglich korrekt die Frage des Journalisten beantwortet hat. Man kann verschiedene Ethnien anhand genetischer Merkmale identifizieren.
    siehe zum Beispiel hier:
    Genetische Abstammung: Abrahams Kinder - Wissen - Tagesspiegel

    Diese Erkenntnis darf man nicht aufgrund historischer Gründe ignorieren. Zudem hat dieses genetische Identifikationsmerkmal keinerlei Vor- oder Nachteile für die betreffende Ethnie. Dies scheint Herr Friedmann nicht zu verstehen, so verlangt er von Herrn Sarrazin aufzuzeigen, welche Vorteile denn Juden gegenüber Muslime hätten. An dieser Stelle hätte ich mir einen qualifizierten Biochemiker in der Diskussionsrunde gewünscht, der Herrn Friedmann darüber unterrichtet. Herr Friedmann hat nämlich jenes von Herrn Sarrazin verlangt. Herr Sarrazin ist aber kein ausgebildeter Biochemiker. Seine Bringpflicht endet bei der Angabe der wissenschaftlichen Quellen. Letztlich macht Sarrazin auch deutlich, dass die oben zitierte Aussage keine Relevanz für sein Buch hat, sondern lediglich die Antwort auf die Frage eines Journalisten war. Ich denke, dass die Gesellschaft bei derartigen Thematiken hypersensibilisiert ist. So arten Gendiskussionen bzg. Ethnien sehr stark in emotions geladenen Äußerungen aus, ohne überhaupt auf irgendeinen Inhalt einzugehen. Es gibt aber einen grundlegenden Unterschied zwischen Sozialdarwinismus und genetische Identifikationsmerkmale. Man nimmt in dieser Hinsicht keinerlei Wertung über Ethnien vor. Es wurde hier einfach nur versucht Sarrazin noch mehr in die rechte oder vielmehr die rechtsradikale Ecke zu drängen, ohne dabei das eigentliche Thema des Buches zu thematisieren geschweige denn es überhaupt zu tangieren.
    Letztlich fand ich es bedauerlich, dass wertvolle Minuten mit einer Gendiskussion vertan wurde, die mit dem Inhalt des Buches nicht sehr viel zu tun hat.
    Aus dem Buch wurde in dieser Hinsicht angeführt, dass muslimische Migranten schlechter integriert seien als Migranten anderer Ethnien. Hier erwähnte Sarrazin, dass die muslimische Migranten weniger intelligent seien. Die Interpretation der Sarrazinkritiker geht dahin, dass diese Aussage bedeutet, dass alle Muslime genetisch bedingt dümmer seien. Das ist hochgradiger Unfug. Sarrazin hätte sich weniger angreifbar gemacht, wenn er das Wort "intelligent" durch "bildungsfern" ersetzt hätte. Letztlich kann man der Aussage nicht mehr entnehmen als dass ein Großteil der muslimischen Migranten weniger intelligent (ich bevorzuge bildungsfern, aber ich bleibe mal in der Wortwahl von Sarrazin) sind. Das bedeutet, im Hinblick darauf, dass Sarrazin statistisch vorgeht, nicht, dass alle muslimischen Migranten dümmer sind und es bedeutet nicht, dass die muslimische Bevölkerung generell dümmer ist. Jede Ethnie verfügt über bildungsferne (ich bleibe jetzt lieber doch bei diesem Wort) Schichten. Nun wird von Sarrazin nämlich kritisiert, dass zum Großteil Muslime dieser bildungsfernen Schicht nach Deutschland kommen. Daran kann ich nichts verwerfliches Erkennen. Wenn sich dies jetzt ein gebildeter voll integrierter Moslem durchliest, so widerspricht er dem Gesagten nicht, wenn man sich im Hinterkopf behält, dass es sich hier um statistische Aussagen handelt und die bringen Einzelfälle nicht zum Fall.

    So das wars erst einmal von mir.



    Edit: Noch eine Ergänzung.
    Parallel zur "Hart aber fair"-Sendung lief die Abstimmung, ob man den Thesen Sarrazins zustimme.
    Am Ende der Sendung haben 87% der Teilnehmenden Sarrazin zugestimmt. Mittlerweile sinds 84%.
    Man kann mir nicht sagen, dass jetzt über 80% der Teilnehmenden rechts oder rassistisch sind.

  16. #35
    deifel deifel ist offline
    Avatar von deifel

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Ich habe die Sendung verpasst, werde sie mir aber sobald ich kann ansehen.

    Wenn die Sendung auch interessiert kann sie hier anschauen.

  17. #36
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    vielen dank für den link, deifel. da ich heute morgen ab 5 uhr nur die wiederholung der sendung gesehen habe, also ca. 25 min, und es gestern abend verpasst habe, habe ich es mir gerade noch einmal angeschaut.

    ich finde es, genau so wie OmegaPirat auch, sehr schade und zugleich auch zweckfrei, dass die am gespräch beteiligten, sich solange mit dem thema der gendebatte bei juden aufgehalten haben, da es doch eigentlich überhaupt nicht im zusammenhang mit dem buch steht. sarrazin hat die gensache im bezug auf juden doch in einem interview getätigt und nicht in seinem buch und ist somit kein bestandteil der inhaltlichen auseinandersetzung mit dem buch. bisher dachte ich allerdings, dass dieses thema „judengen“ direkt im buch erwähnt wurde.

    im angesicht der gesamten kritik die sarrazin derzeit einstecken muss, auch die vorwürfe und die anschuldigungen sowie auch beleidigungen, muss man dem mann eigentlich in der tat ein sehr starkes rückrat unterstellen und ich fand auch seinen auftritt, außer vielleicht an der stelle, bei der er friedmann mangelnde klugheit unterstellte, sehr lobenswert, weil er permanent sachlich, ruhig und seriös diskutierte. sarrazin gefällt mir, wo ich ihn doch vor der buchdiskussion nicht wirklich kannte.

    sein verhalten in der serie ist vorbildlich im gegensatz zu dem verhalten von friedmann und sevindim. so verleugnet sie dem sarrazin doch eine inhaltliche leistung mit/in dem buch, ich meine offenbar muss sarrazin ja überaus gute statistische leistungen und recherche geleistet haben. dies so abzutun grenzt an beleidigung. außerdem hörte sie scheinbar stellenweise gar nicht richtig zu. sie sagte, dass er im buch schreibt, dass es bestimmte soziale und kuturelle veranlagungen gäbe, die auch durch bildung nicht veränderbar seien (35 min.). sie behauptet direkt daran, dass sarrazin darauf „haken schlagen würde“ und sagen würde, dass hätte mit dem inhalt des buches nix zu tun. die nicht zum inhalt des buches gehörige sache bezog sich aber auf die gendebatte bei juden, was ja scheinbar wirklich nichts mit dem inhalt des buches zu tun hat. hier ließ sich die verbitterte haltung von sevindim beobachten.
    das verhalten von friedmann ist typisch und er gibt auch in dieser sendung gerne den showclown, wie so oft, auch wenn er an der ein oder anderen stelle durchaus recht hatte. vor allem auch dann, wenn er sarrazin zwar stützt, aber im gleichen atemzug ausspricht, dass er schlecht über migranten redet und zwar mit der vorab befürworteten these.

    zum glück brachte hart aber fair zwei beispiele, an hand derer gezeigt werden sollte, wie integration in unserem land aussehen kann. denn das beispiel von sevindim ist ja nicht ausreichend um zu zeigen, dass integration gut läuft. die auch gezeigten ghettobildungen in städten zeigten dann den gegenpol auf. bei diesem film freute es mich richtig zu sehen, dass auch migranten es für gut heißen, dass in deutschland deutsch gesprochen werden soll und es wichtig ist, dass eltern deutsch sprechen sollen, damit ihre kinder die sprache besser lernen und es somit den kindern hilft. das war ein beispiel dafür, dass eben ein teil der ausländischen bürger die einsicht hat, wohl hoffentlich der größte teil, dass integration sein muss.

    zudem darf man in der tat nie vergessen, dass die individuelle sozialisation immer einfluss auf die bildungstechnische entwicklung hat. so würde ich wiedersprechen, dass intelligenz vorgegeben ist. denn ich glaube, dass durch die sozialisation, aber nicht nur dadruch, die intelligenz, oder das was aus einem wird, bestimmt wird. wenn man menschen fördert, und die intelligenz in einem mindestmaß vorhanden ist, was ja in der tat vererbbar ist, hat jeder wohl die möglichkeit viel zu schaffen. und da besteht eben das problem welches sarrazin wohl auch anspricht, nämlich, dass viele migranten eben eher bildungsfern sind und somit ihren nachwuchs nicht fördern können, weil sie z.b. auch die sprache nicht beherrschen. dadurch können dann eben fälle entstehen, bei denen kinder keine bildungschancen haben oder keine jobperspektiven haben.

    darum ist sevindim auch eher ein schleppendes beispiel, weil eben ihr elternhaus dazu beigetragen hat, dass sie sich selbst, und ihre schwestern, in deutschland integriert haben, und das erfolgreich.

    na ja, für mich wiedermal eine durchschnittliche sendung, bei der der auftritt der gäste teilweise fragwürdig war, sarrazin sich aber gut geschlagen hat.

    ich werde mal am samstag schauen, ob ich das buch irgendwo noch ausfindig machen kann, was ich aber bezweifel. interessant fand ich noch, dass es, trotz anderer, immer wieder aufkommenden behauptungen, wohl doch lösungsansätze im buch geben soll. auf die bin ich auch mal gespannt.

    EDIT:
    t-online.de titelt übrigens, dass die berliner zeitung informiert, dass der vorstand der bundesbank einstimmig den rauswurf von sarrazin beschlossen haben soll. tja, ganz schön arm für deutschland.

  18. #37
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Ich hab mal die ersten 20 Seiten der Einleitung gelesen und ich muss sagen ,das Buch (also bis jetzt)ist ziemlich aufhetzerisch .Desweiteren sind bis jetzt keine einzigen Statistiken zu seinen Thesen vorhanden die recht extrem sind .Also die ersten 20 Seiten erinnern mich sehr an Stammtischparolen.

  19. #38
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline
    Avatar von OmegaPirat

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    bisher dachte ich allerdings, dass dieses thema „judengen“ direkt im buch erwähnt wurde.
    Das habe ich zunächst auch gedacht. Zumindest vermitteln die Medien den Eindruck.


    Ich kann auch nur beipflichten, dass Sarrazin der einzige war, der bei der Diskussion trotz diverser Angriffe sehr ruhig und gelassen war. Sarrazins Befürworter Arnulf Baring fand ich in seiner Besetzung nicht optimal, zumal er sich größtenteils aus der Diskussion raushielt. Ich denke man hätte jemand besseres finden können.

    Ich kannte Sarrazin vorher auch kaum.


    Edit:
    Ach ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass Rudolf Dressler der einzige Sarrazinkritiker in der Runde war, der sich inhaltlich mit der Thematik befassen wollte und nicht einfach so polemisch daher kam, weil er sich angegriffen fühlte.

  20. #39
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Die Medien verzerren eh alles, um Sensationsgeilheit zu erzeugen und über Skandale berichten zu können. Bevor man sich zum Buch äußert, sollte man es wirklich erst gelesen haben.

  21. #40
    Goafraggle Goafraggle ist offline
    Avatar von Goafraggle

    AW: Thilo Sarrazin und sein neues Buch

    Hab mir die Sendung gestern Abend auch angesehen und meine Meinung deckt sich eigentlich mit OmegaPirat und Gilligan.
    Diese Moderatorin, bei der die Integration offensichtlich gut funktioniert hat war irgendwie überflüssig und von Herr Sarrazin nicht gemeint. Hätte sie das Buch gelesen, würde sie wohl auch merken, dass sie in keinster weise angesprochen ist, sondern das Buch jene behandelt, die nicht so schön integriert sind wie Frau Sevindim. Hab so ein wenig vermisst, dass Herr Sarrazin sie mal darauf hinweist.

Ähnliche Themen


  1. Sarrazins neues Buch: Mich wundert, dass noch gar kein Thread zu Sarrazins neues Buch geöffnet wurde. Here goes: Also, unser Ex-Bundesbanker nimm ja kein Blatt vor den...

  2. Senna - Sein Leben. Sein Film.: http://www.forumla.de/bilder/2011/03/833.jpg Der ehemalige brasilianische Formel 1 Rennfahrer verunglückte 1994 bei einem Rennen tödlich. Er galt...

  3. Diskusion über die these über Migration von Thilo Sarrazin: Sarrazin: „Muslime in Deutschland haben eine unterdurchschnittliche Beteiligung am Arbeitsmarkt, unterdurchschnittliche Erfolge im Bildungswesen und...

  4. Ein neues Handy soll es sein =): Hallo! Ich bin auf der Suche nach einen neuen Handy. - Preis: ca. 150€ - Kamera: ab 5 MegaPixel - WLan - Spiele sollten gehen - MP3 Player -...

  5. Neues netzteil für neues sys nötig??: Hallo liebe forumla user.... hab da ma ne frage: ich will mir ein neues system anschaffen: Mainboard: Asus M2N-SLI prozessor: AMD...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content