Seite 1 von 24 121121 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 476
  1. #1
    Calc Calc ist offline
    Avatar von Calc

    Übergriffe am Kölner HBF / Aktuell: 1120 Strafanzeigen

    Sexualdelikte in sehr massiver Form und einer Vergewaltigung durch über 1000 Männern

    Sie wollen ausgelassen Silvester feiern - und werden sexuell belästigt und ausgeraubt. Eine Gruppe von rund 1000 stark alkoholisierten Männern - so beschreibt es die Polizei - verhält sich völlig enthemmt, aggressiv und gänzlich unbeeindruckt von der Anwesenheit der Polizisten. Die Polizei zeigt sich schockiert über das Ausmaß.
    Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof: Gruppe von 1000 Männern war Ausgangspunkt - In Köln kam es zu einer Vergewaltigung - Köln - FOCUS Online - Nachrichten

    Ich habe tiefes Mitgefühl für alle Betroffenen. Die Taten selber wundern mich aber nicht - braucht mir auch niemand erzählen, dass man das nicht hätte ahnen können. Es wurde immer wieder davor gewarnt und es war ja klar, das es diese Probleme mit Männern aus dem afrikanischen und arabischen Raum gibt. Das sieht man auch in Schweden und in vielen anderen Ländern. Dieses mal sind es nur keine "Einzelfälle" mehr (wie es auch immer hier im Forum von den üblichen Verdächtigen beschwichtigt wurde) sondern es haben sich ganze Gruppen - insgesamt über 1000 Personen! - systematisch an jungen Frauen vergriffen. Über 100 Anzeigen wurden bereits bei der Polizei gestellt.

    Widerlich.



    edit:

    Auch in Hamburg sexuelle Übergriffe auf Frauen an Silvester | WAZ.de

    In der Silvesternacht ist es auch in Hamburg zu sexuellen Übergriffen auf junge Frauen gekommen. Dies bestätigte die Polizei dem „Hamburger Abendblatt“ auf Anfrage. Auf der Großen Freiheit auf St. Pauli sollen mehrere Männergruppen Frauen begrapscht, eingekesselt und einige von ihnen ausgeraubt haben. Insgesamt gingen seit Silvester sechs Anzeigen bei der Hamburger Polizei ein.

  2. Anzeige

    Übergriffe am Kölner HBF / Aktuell: 1120 Strafanzeigen

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat Calc Beitrag anzeigen
    Sexualdelikte in sehr massiver Form und einer Vergewaltigung durch über 1000 Männern

    Sie wollen ausgelassen Silvester feiern - und werden sexuell belästigt und ausgeraubt. Eine Gruppe von rund 1000 stark alkoholisierten Männern - so beschreibt es die Polizei - verhält sich völlig enthemmt, aggressiv und gänzlich unbeeindruckt von der Anwesenheit der Polizisten. Die Polizei zeigt sich schockiert über das Ausmaß.
    Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof: Gruppe von 1000 Männern war Ausgangspunkt - In Köln kam es zu einer Vergewaltigung - Köln - FOCUS Online - Nachrichten

    Ich habe tiefes Mitgefühl für alle Betroffenen. Die Taten selber wundern mich aber nicht - braucht mir auch niemand erzählen, dass man das nicht hätte ahnen können. Es wurde immer wieder davor gewarnt und es war ja klar, das es diese Probleme mit Männern aus dem afrikanischen und arabischen Raum gibt. Das sieht man auch in Schweden und in vielen anderen Ländern. Dieses mal sind es nur keine "Einzelfälle" mehr (wie es auch immer hier in Forum von den üblichen Verdächtigen beschwichtigt wurde) sondern es haben sich ganze Gruppen - insgesamt über 1000 Personen! - systematisch an jungen Frauen vergriffen. Über 100 Anzeigen wurden bereits bei der Polizei gestellt.

    Widerlich.
    Nun, daran bestand doch nie Zweifel zumal Frauen in deren Regionen kaum/keine Rechte haben.
    Sie werden kulturell als minderwertig abgestempelt, dementsprechend NIMMT man sich einfach eine Frau.

    Bei diesen tausend Leuten sollte auch nicht berücksichtigt werden, das sie es nicht besser wussten denn selbst dort ist sowas trotz Frauenunterdrückung verboten.
    Die erwischt wurden sofort wieder ins Krisengebiet zurück schicken. Wer das Leben und die Freiheit der anderen nicht achtet hat auch kein Anspruch ein sicheres Leben zu haben. Dort bekommen die "Notgeilen" unter ihnen das was ihnen zusteht....

  4. #3
    xNey xNey ist offline
    Avatar von xNey

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Irgendwie kommt mir das Ganze ein wenig suspekt vor. 1000 Leute? Wie kommt man auf diese Zahl? Und vor allem: Wenn es wirklich eine so große Gruppe gewesen ist, wie kann es sein, dass die Polizisten, die vor Ort waren, nichts davon mitbekommen haben...?

  5. #4
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat xNey Beitrag anzeigen
    Irgendwie kommt mir das Ganze ein wenig suspekt vor. 1000 Leute? Wie kommt von auf diese Zahl? Und vor allem: Wenn es wirklich eine so große Gruppe gewesen ist, wie kann es sein, dass die Polizisten, die vor Ort waren, nichts davon mitbekommen haben...?
    Die 1000 Männer haben sich in kleinere Gruppen aufgeteilt und sind nach den Straftaten und der Meldung bei der Polizei in der Masse der Silvester Feierenden untergetaucht.Augenzeugen berichten wie die Täter auch zwischendurch ihre Jacken gewechselt haben damit sie nicht wieder erkannt werden. Auf die Zahl der Männer kommt man unter anderem durch die Zusammenrechnung der gleichzeitig stattgefunden Straftaten die allesamt von großen Personen Gruppen von ca. 10-12 Leuten begangen wurden.

  6. #5
    xNey xNey ist offline
    Avatar von xNey

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat Teilchen Beitrag anzeigen
    Die 1000 Männer haben sich in kleinere Gruppen aufgeteilt und sind nach den Straftaten und der Meldung bei der Polizei in der Masse der Silvester Feierenden untergetaucht.
    Augenzeugen berichten wie die Täter auch zwischendurch ihre Jacken gewechselt haben damit sie nicht wieder erkannt werden.
    Also wenn das echt so stimmt, dann ist das schon ziemlich krass. Vor allem frage ich mich, wie sich so eine große Gruppe organisiert hat. Ob die das über's Internet geplant haben?

  7. #6
    Calc Calc ist offline
    Avatar von Calc

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Auch in Hamburg sexuelle Übergriffe auf Frauen an Silvester | WAZ.de

    In der Silvesternacht ist es auch in Hamburg zu sexuellen Übergriffen auf junge Frauen gekommen. Dies bestätigte die Polizei dem „Hamburger Abendblatt“ auf Anfrage. Auf der Großen Freiheit auf St. Pauli sollen mehrere Männergruppen Frauen begrapscht, eingekesselt und einige von ihnen ausgeraubt haben. Insgesamt gingen seit Silvester sechs Anzeigen bei der Hamburger Polizei ein.
    (ich nehm das mal in den Anfangspost mit auf)

  8. #7
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat xNey Beitrag anzeigen
    Irgendwie kommt mir das Ganze ein wenig suspekt vor. 1000 Leute? Wie kommt von auf diese Zahl? Und vor allem: Wenn es wirklich eine so große Gruppe gewesen ist, wie kann es sein, dass die Polizisten, die vor Ort waren, nichts davon mitbekommen haben...?
    Entweder mehr oder weniger. Es werden aber wohl kaum exakt 1000 Täter sein. Vielleicht zählen dazu ja auch mehrere gemeldete Delikte.

    Hmm.... viele Frauen würden von selbst nie Anzeige erstatten wenn sie vergewaltigt wurden.
    Verständlich wenn man bedenkt was sie erlebt haben. Bei anderen Sexualdelikten wird das wohl auch nicht anders sein. Demnach möglicherweise sogar mehr als oben angegeben.

    Oder da haben sich eine Menge Frauen zusammengetan und nur diese Sache erfunden?

    Bezweifelt ich stark. Und die Polizei wird das wohl auch nicht erfunden haben

    Auf den Kiez ist es sowieso scheißr geworden nachdem dort Waffenverbot herrscht. Die "Täter" bewaffnen sich und die Opfer halten die Regel ein und werden attackiert
    Der Kiez ist sehr runtergekommen.

  9. #8
    xNey xNey ist offline
    Avatar von xNey

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Oder da haben sich eine Menge Frauen zusammengetan und nur diese Sache erfunden?

    Bezweifelt ich stark. Und die Polizei wird das wohl auch nicht erfunden haben
    Das denke ich ja auch nicht, dass das erfunden wurde. Nur kam es mir eben etwas merkwürdig vor, unter anderem halt auch, weil noch viele Informationen fehlen oder nicht bekanntgegeben wurden.

  10. #9
    Tyki_Mikk Tyki_Mikk ist offline
    Avatar von Tyki_Mikk

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Ps: Calc hat es schon gepostet^^

  11. #10
    Beatrix Kiddo Beatrix Kiddo ist offline
    Avatar von Beatrix Kiddo

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Wichtig anzumerken ist auch, dass ein organisiertes Verbrechen vermutet wird und durch diese 1000 Männer bewusst Panik verbreitet wurde, indem zuvor eine beträchtliche Menge an Böllern quer durch die Gegend geworfen wurde. Die waren auch nicht alle alkoholisiert, das klingt wieder so, als ob man das irgendwie beschönigen oder rechtfertigen wollte. Das war heimtückisch und absolut bewusst kriminell.
    Polizei war vor Ort. Augenzeugen berichten davon, dass die Polizei von der Dimension überfordert war und auch Angst gehabt haben soll, dass das ganze "eskaliert". Als es ob das nicht passiert sei...

    Ausweisen kann man die Asylantragsteller aber trotz einer solchen Schandtat nicht, weil diese beiden Verfahren unabhängig voneinander durchzuführen und zu beurteilen sind. Ich frag mich echt, wer sich solch einen Kackmist ausdenkt.

  12. #11
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat xNey Beitrag anzeigen
    Das denke ich ja auch nicht, dass das erfunden wurde. Nur kam es mir eben etwas merkwürdig vor, unter anderem halt auch, weil noch viele Informationen fehlen oder nicht bekanntgegeben wurden.
    Denke mal dass das irgendwelche Touristen waren.
    Ob das nun Flüchtlinge gewesen sind, steht da ja noch nicht.

    Nichtsdestotrotz hat der Staat die Pflicht uns zu schützen. Das hier scheint ein organisiertes Vorgehen gewesen zu sein.
    @Haruka ein Baum und ein Strick hatte schon damals gereicht

  13. #12
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Ob das nun Flüchtlinge gewesen sind, steht da ja noch nicht.
    Es wurden bei diversen festgenommen Tätern "Duldungspapiere" gefunden - es waren also auch Asylbewerber darunter. Mit echten Flüchtlingen aus Syrien & co. darf man das nicht vermischen. Dieser asoziale Abschaum hat hier nichts zu suchen und gehört sofort abgeschoben. Selbst Angela Merkel hat gesagt das sie angewiedert ist durch diese Taten. Ich erwarte jetzt konkrete Maßnahmen -> sofort abschieben. Und notfalls sollte man dafür auch die Gesetze ändern.

  14. #13
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat Teilchen Beitrag anzeigen
    Es wurden bei diversen festgenommen Tätern "Duldungspapiere" gefunden - es waren also auch Asylbewerber darunter. Mit echten Flüchtlingen aus Syrien & co. darf man das nicht vermischen. Dieser asoziale Abschaum hat hier nichts zu suchen und gehört sofort abgeschoben. Selbst Angela Merkel hat gesagt das sie angewiedert ist durch diese Taten. Ich erwarte jetzt konkrete Maßnahmen -> sofort abschieben. Ich glaube da sind sich alle auch ziemlich einig.
    WENN das wirklich der Fall ist, erleben Staat und Kommunen den wohl größten Skandal in der Flüchtlingspolitik.
    In diesen Fall muss der Staat reagieren und alles erdenkliche tun das sich sowas nicht wiederholt.
    Wie stehen wir denn nun da?

  15. #14
    MarioO MarioO ist offline
    Avatar von MarioO

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat xNey Beitrag anzeigen
    Irgendwie kommt mir das Ganze ein wenig suspekt vor. 1000 Leute? Wie kommt von auf diese Zahl? Und vor allem: Wenn es wirklich eine so große Gruppe gewesen ist, wie kann es sein, dass die Polizisten, die vor Ort waren, nichts davon mitbekommen haben...?
    Es wird wohl kaum eine einzelne Gruppe von 1000 Leuten gewesen sein, woher genau die Zahl kommt würde ich aber auch gerne wissen. Wahrscheinlich aus einer Schätzung anhand der Anzeigen verschiedener Personen an verschiedenen Orten.


    Auch wenn die Polizei das Gegenteil behauptet, muss man doch leider fragen: wundert das ernsthaft irgendjemanden? Das Menschen die aus einem Kulturkreis kommen, in dem Frauen praktisch keine Rechte haben, ihre Werte nicht plötzlich ändern nur weil sie deutschen Boden betreten?

    Dabei ist es ja noch nicht einmal was neues, das gerade Menschen aus dem arabischen Kulturkreis häufig eine einfach widerliche Einstellung gegenüber Frauen (und generell unserem Rechtswesen gegenüber) haben ist doch schon lange bekannt. Allerdings ist dieses Ausmaß und die unverschämte Offenheit bei solchen Taten etwas neues... Wirklich neu ist aber die Berichterstattung darüber, und das man sich sogar traut das Problem beim Namen zu nennen! Bislang hatten gewisse Leute ja fast schon Narrenfreiheit allein aufgrund ihrer Herkunft. So wurde nunmal auch jeder Versuch eine "Hausordnung", also einfache Benimmregeln in Deutschland und eigentlich der ganzen zivilisierten Welt gelten, direkt als rechtspopulistisch bezeichnet.


    Das ist aber auch typisch Deutschland: ewig lang diskutiert man z.b. über eine Frauenquote (deren Nutzen zweifelhaft ist), aber das aller wichtigste Thema - denn was ist wohl wichtiger als die persönliche Sicherheit im Alltag - wird ignoriert.





    PS: Nur um eins klar zu stellen: der Thread sollte nicht als Flüchtlingskrisen-Thread 2.0 missbraucht werden, denn es ist völlig egal ob die Täter als Flüchtlinge hergekommen sind oder andere Immigranten sind, jede Verurteilung gegen solche "Menschen" gilt völlig unabhängig davon wie sie hier her gekommen sind oder warum.

  16. #15
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Jedenfalls müssen die Täter zur Rechenschaft gezogen werden.
    Das aber nun deshalb nicht alle Heime räumen sollte klar sein, denn selbst unter ihnen gibt es einige kultivierte Menschen die diese Unterdrückung ablehnen

  17. #16
    Jacky89 Jacky89 ist offline
    Avatar von Jacky89

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Ich nehme mir mal die Freiheit, meine Gefühle aus den Worten des Threaderstellers zusammenzubasteln, denn er hat sie schon zum Ausdruck gebracht:
    Zitat Calc Beitrag anzeigen
    Ich habe tiefes Mitgefühl für alle Betroffenen.
    Dieses mal sind es nur keine "Einzelfälle" mehr, sondern es haben sich ganze Gruppen - insgesamt über 1000 Personen! - systematisch an jungen Frauen vergriffen.
    Widerlich.
    Ich hoffe, dass in Zukunft hart durchgegriffen wird, um gegen solche Subjekte vorzugehen. Und wenn ich Polizist wäre, könnten mich ignorante Spinner hundertmal mit der Nazikeule verbal erniedrigen, ich würde trotzdem niemals zurückweichen, wenn ich mitbekomme, wie sich Leute an jemandem sexuell vergreifen.
    Am Ende zählt nicht, dass andere positiv über einen denken, sondern dass man das Richtige getan hat, egal wie es bei Beobachtern ankommt.

  18. #17
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Mir tun alle Opfer dieser schrecklichen Tat wirklich leid, es ist eine mehr als nur unschöne Erfahrung und ich hoffe das sie schnell darüber hinwegkommen. Natürlich darf man auch hier nicht anfangen Menschen in Schubladen zu stecken, aber man muss auch bei so einer Tat auch klar ansprechen wer die Täter waren. Außerdem ist es völlig normal das durch solche Aktion das Ansehen aller Personen einer Gruppe geschädigt wird, ob man das nun (hören) mag oder nicht. Ich hoffe, dass alle Täter ihre gerechte Strafe erhalten - natürlich bin ich mir darüber bewusst das dies nicht der Fall sein wird!

    Ich persönlich kann zu diesem Vorfall nur eine Sache sagen. Jeder einzelne, der sich in Deutschland aufhält hat die Menschenrechte und das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland restlos zu akzeptieren und zu respektieren. Das gilt für Asylsuchende, Ausländer und für jeden anderen der sich auf deutschen Hoheitsgebiet befindet. Jeder übergriff dieser Art, ist ein Angriff auf unsere Werte wie sie in unserem Grundgesetz niedergeschrieben stehen. Ich kann und möchte sowas nicht tolerieren. An dieser Stelle möchte ich ein Teilstück des Beitrags von Hans Sarpei zitieren, da er es aus meiner Sicht sehr schön geschrieben hat:

    Wir müssen unsere Demokratie schützen, indem wir unsere Werte verteidigen. Nicht mit Gewalt, sondern mit vorbildlichen Verhalten und mit Vertrauen in Staat und Polizei. Ich bin mir sicher, dass die Verantwortlichen sich ihrer Verantwortung bewusst sind und mit höchster Sensibilität die Täter verfolgen. [...]
    In diesem hier angesprochenen vorbildlichen Verhalten interpretiere ich vor allem Zivilcourage, weiterhin angstfrei zu leben und keinen blinden Hass zu entwickeln.

    Ob und in wie weit den Strafbehörden das gelingt, ich glaube darüber müssen wir nicht diskutieren. Da sind wir uns alle einig das dies sehr schwierig ist, ich würde es mir für die Opfer aber wünschen . Egal, ob solche Straftaten oder Terrorismus. Ich lasse mich von solchen Leuten bzw. von diesen Idioten mit Sicherheit nicht beeindrucken. Ich hoffe einfach, dass die Strafbehörden die richtigen Schlüsse ziehen und konsequenter dagegen vorgehen.

    Verzeiht mir mein Wunschdenken an einigen Stellen. Ich bin mir durchaus bewusst das manche Dinge immer leichter auszusprechen sind und weitaus schöner klingen als sie es im Endeffekt sein mögen.

  19. #18
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Lest euch mal diesen Augenzeugenbericht durch: Überforderte Polizisten, aggressive Täter: Zeugen schildern schreckliche Silvesternacht im Hbf Köln | Köln

    Da fällt einem echt gar nichts mehr zu ein.

    Schneider schaffte es schließlich als erster der Menschenmenge zu entkommen. Nach 20 Minuten kam seine Lebensgefährtin mit den Kindern dazu. „Sie waren geschockt und zitterten“, erzählt Schneider. Seine 15-Jährige Tochter habe geschrien und geweint. „Die Angreifer hatten ihr und meiner Lebensgefährtin an die Brust und zwischen die Beine gegriffen. Sie hatten versucht in Jeans und den Slip zu kommen.“

    Seinem 13-jährigen Sohn habe man das Handy aus der Hosentasche gestohlen, berichtet er weiter. Um den Tätern zu entkommen, lief die Familie dann zur Mitte des Platzes. Doch auch dort habe er sich nicht sicher gefühlt, erzählt er.

    „Von überall her liefen die Täter auf uns zu. Sie schrien etwas auf Arabisch und hatten Dinge wie Bürsten, Haarreifen oder Handykopfhörer in der Hand. Die waren einfach überall und warfen Raketen und Böller in die Menge.“

    Ist auch klar wie Kloßbrühe, welches Klientel hier am Werk war. Und von der Merkel kommen dann wahrscheinlich wieder so Schwätzersprüche wie "Man muss mit voller Härte reagieren." Irgendwas muss bei den Quantenphysik Professoren, Zahnärzten und Ingenieuren da auf der Bootsfahrt wohl aus der Birne verloren gegangen sein. Die "bedauerlichen Einzelfälle" in den Heimen fängt man dann so langsam auch an nach draußen zu tragen. Wer hätte das gedacht. Wie unvorhersehbar.

  20. #19
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Lest euch mal diesen Augenzeugenbericht durch: Überforderte Polizisten, aggressive Täter: Zeugen schildern schreckliche Silvesternacht im Hbf Köln | Köln

    Da fällt einem echt gar nichts mehr zu ein.




    Ist auch klar wie Kloßbrühe, welches Klientel hier am Werk war. Und von der Merkel kommen dann wahrscheinlich wieder so Schwätzersprüche wie "Man muss mit voller Härte reagieren." Irgendwas muss bei den Quantenphysik Professoren, Zahnärzten und Ingenieuren da auf der Bootsfahrt wohl aus der Birne verloren gegangen sein. Die "bedauerlichen Einzelfälle" in den Heimen fängt man dann so langsam auch an nach draußen zu tragen. Wer hätte das gedacht. Wie unvorhersehbar.
    Finde ich ohnehin ein Unding das die Polizei nichts tun konnte. Was für eine Exekutive haben wir überhaupt?

    "Wir können nichts machen"
    Muss erst die Bundeswehr einmarschieren und damit den Ausnahmezustand einläuten?
    Wir haben zu viele Menschen hier und zu wenig Sicherheit. Es sollte schon andersrum sein..

    Unter Schill wäre das nicht passiert. Da wäre die Polizei mit voller Streitkraft gewaltsam vorgegangen.

    "Wir konnten nichts tun"

    Hmm.... Bürgerwehr *hust*
    Zivilcourage *hust*
    Alles muss man anscheinend selbst machen. Hoffe natürlich das die Leute geahndet werden und das Problem bei den Wurzeln gepackt wird.
    Vielleicht schreibe ich etwas voreingenommen, aber insgesamt zerreißt mich dieser Gedanke.
    Ich will gar nicht aussprechen was ich diesen Leuten antun würde....

    Und dann sind da auch noch Kinder zwischen.

    Die Exekutive hat glasklar versagt, und nun liegt es an der Judikative diesen Fehler auszubauen indem die Strafen drakonisch für die Täter sind.
    Hoffe sie erwischen alle, bevor es die Eltern oder Lebenspartner der Opfer sie erwischen. Wäre das der Fall würde ich es aber auch nicht bedauern....

  21. #20
    MarioO MarioO ist offline
    Avatar von MarioO

    AW: 1000 Männer belästigen junge Frauen sexuell in Gruppen

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Lest euch mal diesen Augenzeugenbericht durch: Überforderte Polizisten, aggressive Täter: Zeugen schildern schreckliche Silvesternacht im Hbf Köln | Köln
    Besonders schlimm finde ich es, wenn die Polizei sagt sie sei überfordert. Dann soll die Politik gefälligst der Polizei mehr Personal, mehr Material und mehr Rechte zur Verfügung stellen! Und nicht nur mehr Videoüberwachung an Bahnhöfen, die am Ende sowieso niemanden schützt.

    Gesetzeshüter in allen Ländern der Welt haben Waffen - heutzutage gehört dazu auch ein ganzes Arsenal wirksamer, nicht tödlicher Mittel... Aber sobald die Polizei das kleinste bisschen Gewalt anwendet gibt es sofort riesigen Ärger. Und wenn das dann auch noch gegen Ausländer, egal wie kriminell diese vielleicht sind, ist der Medienaufschrei und die Folgen für die "Täter" gigantisch!

    In letzter Zeit kommen doch immer mal wieder Berichte, dass die Waffenverkäufe in Deutschland immer mehr zu nehmen, allerdings sagen die Nachrichten nie den Grund dafür. Es ist doch offensichtlich, dass sich Menschen einfach aus Angst die Mittel besorgen wollen sich selbst zu verteidigen wenn sie in so eine Situation geraten, wenn sie sich vom Staat schon nicht beschützt fühlen.



    Ich nehm an, einige haben das hier schon gesehen Köln: Oberbürgermeisterin Henriette Reker gibt Verhaltenstipps für Frauen - SPIEGEL ONLINE , aber für alle die es vielleicht übersehen haben. Dazu kann man einfach keine Worte finden, die keine seitenlange Schimpftirate bilden. Frauen, die von einer großzahl von Männern bedrängt und von ihrer Gruppe gewaltsam getrennt wurden, zu raten Abstand zu Fremden zu halten und bei ihrer Gruppe zu bleiben ist einfach eine Beleidigung, mehr nicht.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Die Exekutive hat glasklar versagt, und nun liegt es an der Judikative diesen Fehler auszubauen indem die Strafen drakonisch für die Täter sind.
    Die Judikative wird aber wahrscheinlich auch nur wenig machen. Selbst strengere Regeln zur Ausweisung von Straftätern hat man doch schon sofort ausgeschlossen. Warum sollte man Straftäter auch von der Gesellschaft fernhalten... oder Kriminelle überhaupt bestrafen. Unser Rechtssystem steht doch schon lange in der Kritik, mehr Täter- als Opferschutz zu betreiben.

Seite 1 von 24 121121 ... LetzteLetzte

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

Strafverfahren gegen Sami Abu-Yusuf

taharrush gamea was ist dastaharrush gamea