Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    FloMue FloMue ist offline

    Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Früher kannte ich Blutspenden nur als Tat für die Menschheit, ab in den DRK-Wagen, Blut abzapfen lassen und dann höchstens eine Erbsensuppe erhalten, um die Kräfte wieder aufzubauen.

    Immer mehr Unternehmen sammeln nun Blut und Blutplasma, man erhält dafür 20 Euro gezahlt. Ich war letztes jahr 30 Male dort und habe damit auch Aufwandsentschädigungen erhalten. Ist das unmoralisch gewesen oder hat man ja schließlich auch damit Betroffenen schlimmer Krankheiten geholfen?

    Was sagt ihr?

  2. Anzeige

    Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    baalsagaath baalsagaath ist offline
    Avatar von baalsagaath

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    wieso sollte es denn unmoralisch sein? Solange man eine Aufwandsentschädigung nicht als Voraussetzung fürs Blutspenden nimmt...und auch das wäre nicht wirklich unmoralisch sonder schlicht ein wenig egoistisch.

    und wenn dadurch mehr Blut gespendet wird, das dringend benötigt wird....why not???

  4. #3
    ericerule ericerule ist offline

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Also ganz ehrlich , würde ich krank sein und dein Blut brauchen, wäre es mir egal ob du für deine "Spende " bezahlt wirst oder es freiwillig tust.

    Immerhin hat der Kranke was davon und auch der Spender ^^ : )

  5. #4
    JasonX1991 JasonX1991 ist offline

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Also ich finds völig okay, denn durch diese Blutspenden, werden unteranderem Menschenleben gerettet, also ist es auch Okay, dass man 20 € bekommt. So viel sollte ein Leben wohl schon wert sein.

  6. #5
    Eddie1209 Eddie1209 ist offline
    Avatar von Eddie1209

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Also ich finde es auch ok aber ich denke schon, das es für viele ein Anreiz ist Blut zu spenden.
    Eine Frechheit fänd ich es eher, dass es wie bisher gehandhabt wird und das Blut umsonst abgezapft wird und der DRK es dann für teures Geld verkauft

    Hab mal bei Google geschaut:
    "Das DRK verkauft sein Blut (500ml) an deutsche Krankenhäuser für 80-90 €.
    Die Schweiz zahlt 145€, Die Niederlande zahlen 175€ pro Beutel ; sie schätzen die "deutsche Gründlichkeit" der Blutkonserven, obwohl ja angeblich nichts ins Ausland geht.
    Da kann man ja raten, an wen die Blutkonserven gehen."

    Für die Quelle kann ich mich zwar nicht verbürgen aber meine Frau hat auch mal ne zeitlang beim DRK gearbeitet und hat ähnliches erzählt.

    Übrigens für Samen gibt ja auch Geld

  7. #6
    ericerule ericerule ist offline

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Zitat Eddie1209 Beitrag anzeigen
    Also ich finde es auch ok aber ich denke schon, das es für viele ein Anreiz ist Blut zu spenden.
    Eine Frechheit fänd ich es eher, dass es wie bisher gehandhabt wird und das Blut umsonst abgezapft wird und der DRK es dann für teures Geld verkauft

    Hab mal bei Google geschaut:
    "Das DRK verkauft sein Blut (500ml) an deutsche Krankenhäuser für 80-90 €.
    Die Schweiz zahlt 145€, Die Niederlande zahlen 175€ pro Beutel ; sie schätzen die "deutsche Gründlichkeit" der Blutkonserven, obwohl ja angeblich nichts ins Ausland geht.
    Da kann man ja raten, an wen die Blutkonserven gehen."

    Für die Quelle kann ich mich zwar nicht verbürgen aber meine Frau hat auch mal ne zeitlang beim DRK gearbeitet und hat ähnliches erzählt.

    Übrigens für Samen gibt ja auch Geld
    wusste garnich, dass so das DRK aggiert !

  8. #7
    s3an s3an ist offline
    Avatar von s3an

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Zitat FloMue Beitrag anzeigen

    Ich war letztes jahr 30 Male dort und habe damit auch Aufwandsentschädigungen erhalten.

    Was sagt ihr?
    Du warst in einem Jahr 30 mal Blutspenden? Ist das nicht beschränkt, sodaß man nur alle paar Monate spenden darf?!

    Ich habe hier in der Umgebung noch nirgendswo gesehen das es Geld für eine Blutspende gab. Höchstens nen gutes Buffet und ne Tafel Schokolade. Aber wenn man für ne gute Tat Geld bekommt sollte man das auch ausnutzen. Genauso sehe ich das mit Samenspenden. Es sollte zwar klar sein das es sicher genug Sperma auf der Welt gibt, aber wenn man nem kinderlosen Paar helfen kann, wieso nicht? Bei ner Samenspende sollte man auch nicht von Aufwandsvergütung reden sondern von nem Erfolgsbonus

  9. #8
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Zitat FloMue Beitrag anzeigen
    Früher kannte ich Blutspenden nur als Tat für die Menschheit, ab in den DRK-Wagen, Blut abzapfen lassen und dann höchstens eine Erbsensuppe erhalten, um die Kräfte wieder aufzubauen.

    Immer mehr Unternehmen sammeln nun Blut und Blutplasma, man erhält dafür 20 Euro gezahlt. Ich war letztes jahr 30 Male dort und habe damit auch Aufwandsentschädigungen erhalten. Ist das unmoralisch gewesen oder hat man ja schließlich auch damit Betroffenen schlimmer Krankheiten geholfen?

    Was sagt ihr?

    Hergott, was wäre dann nicht alles unmoralisch? Ist es unmoralisch wenn ein Chirug dafür Geld erhält das er ein Leben rettet?


    Du vergisst, dass die Bezahlung ja nicht nur als Anreiz zu sehen ist.

    Erst wenn auch die Blutspende für den DRK (der daran übrigens hervorragend verdient) einen Preis hat, wird der wirkliche Bedarf an Blut verläßlich abgebildet und ein dringender Bedarf an Spenderblut sehr effizient und breit kommuniziert.

    Genau das ist der Sinn eines Preises für eine Sache oder Dienstleistung.

    Wenn du die Ethik und Moral der Bezahlung für Spenden in Frage stellst, dann sei dir aber auch über die Folgen im Klaren und stell dir vor, wer die Veratwortung für den Mangen an Spenderblut zu schultern hat wenn der finanzielle Anreiz fehlt. Gesunde Ethik und Moralvorstellungen schützen eben nicht vor den Folgen ethischen Verhaltens!

    Im übrigen schmälert das Bezahlt werden für Blutspenden ledoglich den Gewinn des DRK´s. Wenn sich jemand moralische Vorwürfe zu machen hat, dann das DRK. Das DRK verkauft das Blut einer Spende im Schnitt zu 194 Euro !!! Obwohl sie offiziell keinen Gewinn damit erwirtschaften darf.

    Und da hast du moralische Bedenken???

    Guckst du hier: http://www.zdf.de/ZDFde/download/0,6753,7007374,00.pdf

  10. #9
    $!TH_Player $!TH_Player ist offline
    Avatar von $!TH_Player

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Zitat mxyptlk Beitrag anzeigen
    Hergott, was wäre dann nicht alles unmoralisch? Ist es unmoralisch wenn ein Chirug dafür Geld erhält das er ein Leben rettet?


    Du vergisst, dass die Bezahlung ja nicht nur als Anreiz zu sehen ist.

    Erst wenn auch die Blutspende für den DRK (der daran übrigens hervorragend verdient) einen Preis hat, wird der wirkliche Bedarf an Blut verläßlich abgebildet und ein dringender Bedarf an Spenderblut sehr effizient und breit kommuniziert.

    Genau das ist der Sinn eines Preises für eine Sache oder Dienstleistung.

    Wenn du die Ethik und Moral der Bezahlung für Spenden in Frage stellst, dann sei dir aber auch über die Folgen im Klaren und stell dir vor, wer die Veratwortung für den Mangen an Spenderblut zu schultern hat wenn der finanzielle Anreiz fehlt. Gesunde Ethik und Moralvorstellungen schützen eben nicht vor den Folgen ethischen Verhaltens!

    Im übrigen schmälert das Bezahlt werden für Blutspenden ledoglich den Gewinn des DRK´s. Wenn sich jemand moralische Vorwürfe zu machen hat, dann das DRK. Das DRK verkauft das Blut einer Spende im Schnitt zu 194 Euro !!! Obwohl sie offiziell keinen Gewinn damit erwirtschaften darf.

    Und da hast du moralische Bedenken???

    Guckst du hier: http://www.zdf.de/ZDFde/download/0,6753,7007374,00.pdf
    LOl^^

    Ja seh ich genauso was ist daran unmoralisch? Ich meine ich würde natürlich auch mit dem Gedanken Leben zu retten mir Blut abnehmen lassen aber nichts ist umsonst^^. Nicht mal der Tod den der Kostet das Leben. Ich sehe Sekundär den Gelvorteil dabei . Mein Gott es tut ja keinem was mir paar Pipen für mein Super Blut zu geben.

  11. #10
    Kelshan Kelshan ist offline
    Avatar von Kelshan

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Ich finde daran nichts unmoralisch. Viele Menschen brauchen das Blut (bzw. die Krankenhäuser), viele andere Menschen brauchen Geld - erscheint mir eine perfekte symbiotische Beziehung. Zudem wird ja niemand davon abgehalten, sein Blut kostenlos zu spenden (was im Grunde nur dann wirklich eine Spende ist imo).

    Selbst wenn man es (kostenlos) spendet, sollte man sich aber - wie schon gesagt wurde - im Klaren darüber sein, dass man es eigentlich nicht den Kranken oder Krankenhäusern spendet, sondern eben dem DRK, welche das Blut dann verkaufen. Ich weiß jetzt aber nicht, welche gesetzlichen Bestimmungen etc. das beschränken und ob mit dem Geld daraus etwas Spezielles gemacht wird, dass vielleicht doch wieder den Menschen zu Gute kommt. Dazu habe ich von der Sache zu wenig Ahnung, mag also so sein oder auch nicht.

    Natürlich darf man sich auch nicht nur sagen "woah, die verkaufen das Blut, wie unmoralisch", denn klar sein muss euch auch, dass jedes gespendete Blut aufwändig und sorgsam untersucht, gereinigt und behandelt werden muss, bevor es für die Krankenhäuser nutzbar wird. Das geht auch nicht einfach so "kostenfrei".

  12. #11
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Zitat Kelshan Beitrag anzeigen

    Natürlich darf man sich auch nicht nur sagen "woah, die verkaufen das Blut, wie unmoralisch", denn klar sein muss euch auch, dass jedes gespendete Blut aufwändig und sorgsam untersucht, gereinigt und behandelt werden muss, bevor es für die Krankenhäuser nutzbar wird. Das geht auch nicht einfach so "kostenfrei".
    Dann google mal nach gGmbH. Das bedeutet "gemeinützige" GmbH. Und dann kalkulier mal die Kosten von 60.000 Blutspenden zu einem Umsatz von 60 Millionen Euro(!). Es gibt in Deutschland schon lange einen regelrechten "Blutmarkt" und der DRK ist der größte gemeinnützige Nutzniesser. Andere Anbieter sind wenigsten noch soweit moralisch intakt, dass sie sich das "gemeinnützig" sparen und somit öffentlich kundtun, dass sie gewinnorientiert arbeiten. Lieber Spende ich das als bei den vordergründigen Moralisten die die (fast) gesamt Öffentlichkeit an der Nase rumführen.....

  13. #12
    Kelshan Kelshan ist offline
    Avatar von Kelshan

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Das mag alles so sein, aber "gemeinnützig" heißt auch nicht "wir treiben uns selbst in den Ruin". Ich weiß nicht wie viel Gewinn sie nun erwirtschaften und was sie mit dem Geld anfangen, vermutlich hast du da mehr Ahnung. Aber das überhaupt Geld fließen muss bei der Sache, sollte eigentlich klar sein.

    Ich will die jetzt auch nicht direkt verteidigen, dazu habe ich - wie gesagt - zu wenig Ahnung von dem, was sie machen. Ich habe es nur gern, wenn man sich vllt. auch die Hintergründe anschaut, statt sofort "loszubashen". Falls jemand also genauer weiß, was da passiert etc., dann nur her mit den Infos.

  14. #13
    dARius dARius ist offline
    Avatar von dARius

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    was bitteschön soll daran unmoralisch getan. In einer Gesellschaft, die sehr stark auf Geld fixiert ist, schaut man halt mit dieser Methode das von den Menschen gebrauchte mit Geld zu kriegen - und es hilft ja auch anderen. Das regt erst viele Menschen an, Blut zu spenden.
    Gegenfrage: wäre es unmoralisch, nichts zu zahlen, dafür aber Tausende Liter notwendiges Blut weniger zu erhalten?

  15. #14
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Zitat Kelshan Beitrag anzeigen
    Das mag alles so sein, aber "gemeinnützig" heißt auch nicht "wir treiben uns selbst in den Ruin". Ich weiß nicht wie viel Gewinn sie nun erwirtschaften und was sie mit dem Geld anfangen, vermutlich hast du da mehr Ahnung. Aber das überhaupt Geld fließen muss bei der Sache, sollte eigentlich klar sein.

    Ich will die jetzt auch nicht direkt verteidigen, dazu habe ich - wie gesagt - zu wenig Ahnung von dem, was sie machen. Ich habe es nur gern, wenn man sich vllt. auch die Hintergründe anschaut, statt sofort "loszubashen". Falls jemand also genauer weiß, was da passiert etc., dann nur her mit den Infos.
    Es reicht, die simple Frage zu beantworten was mit einem Preis erreicht werden soll.

    Eine Regulierung!

    Ist die Nachfrage hoch, erhöht sich der Preis; ist sie niedrig, dann verringert er sich - wie bei Drogen. Und die schnellste und beste Maßnahme dies zu kommunizieren, ist eben der Preis. Er ist eine Notwendigkeit - und keine Frage von Gesinnungsethik.

  16. #15
    zorro92 zorro92 ist offline
    Avatar von zorro92

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Man kann aber erst ab 18 Jahren Blut spenden oder hab ich da was falsch verstanden?

  17. #16
    *METALLICA* *METALLICA* ist offline
    Avatar von *METALLICA*

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Zitat FloMue Beitrag anzeigen
    Früher kannte ich Blutspenden nur als Tat für die Menschheit, ab in den DRK-Wagen, Blut abzapfen lassen und dann höchstens eine Erbsensuppe erhalten, um die Kräfte wieder aufzubauen.

    Immer mehr Unternehmen sammeln nun Blut und Blutplasma, man erhält dafür 20 Euro gezahlt. Ich war letztes jahr 30 Male dort und habe damit auch Aufwandsentschädigungen erhalten. Ist das unmoralisch gewesen oder hat man ja schließlich auch damit Betroffenen schlimmer Krankheiten geholfen?

    Was sagt ihr?
    In dem Fall hast du was gutes getan,du hast anderen Menschen die das Plasma oder Blut nötig haben geholfen.

    Ich habe das auch mal gemacht.Zu gut wie jeder macht das.

    Es gibt natürlcih auch einige die es nur wegen des Geldes machen.

  18. #17
    Unregistriert

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Für unmoralisch halte ich es nicht denn die Aufwandsentschädigung kann ja auch als Ausgleich dienen. Zum Beispiel wenn man sich einen Tag frei nimmt zum Blutspenden oder meinetwegen als Kostendeckung für die Anreise.

    Außerdem wird man von den 15 bis 25 Euro pro Spende auch nicht reich.
    Quelle: Geld verdienen mit Blutspenden | Blut-Spende.net

  19. #18
    Sanchez Sanchez ist offline

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Also, das Geld ist nur da um Leute anzulocken, so erhöt man auch die Chance an seltenere Blutgruppen zu kommen, die in der Regel immer gebraucht werden. Wenn du also nicht grade Millionär bist und dann da nur hingehst für das Geld, dann ist es schon Kacke, aber 20 Euro die nen normalo nich reich machen, aber einen Leben retten, sind gefährlich und man kann noch schön davon Mampfen oder sonstiges.
    Ich war noch nicht Blutspenden, hab aber auch nur 0+. Davon gibts reichlich...

  20. #19
    Dark_Phalanx Dark_Phalanx ist offline
    Avatar von Dark_Phalanx

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    Hi

    Ich denke nicht, dass es unmoralisch ist, wenn man für eine Blutspende Geld entgegennimmt. Wie schon die meisten hier gesagt haben, ist es halt ein Anreiz für viele Leute, Blut spenden zu gehen und dann noch ein wenig Geld dafür zu bekommen.

    mfg
    Dark_Phalanx

  21. #20
    baalsagaath baalsagaath ist offline
    Avatar von baalsagaath

    AW: Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren

    ich würde mal ganz plump sagen:

    Blut spenden nicht wegen des Geldes, sondern nur um Menschen zu helfen ist sicherlich moralischer.

    Blut spenden gegen Geld (ist das dann nciht eigentlich Blut verkaufen?) ist deswegen aber doch nicht unmoralisch.

    Unmoralisch wäre, wenn du der einzige erreichbare Spender für eine lebensnotwendige Bluttransfusion wärst und dafür große Forderungen stellen würdest.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.: In den USA dürfen Schwule bald Blut spenden, zumindest in der Theorie. Im Gegensatz zu Deutschland wird es bald eine Veränderung der gesetzlichen...

  2. 'Geld oder Liebe' - Neuauflage: Wie uns in kurzer Vergangenheit aufgefallen ist, scheint es derzeit wohl wieder Trend zu sein, alte Spielshows, wie 'Das Familienduell' oder "Dalli...

  3. [S] Grafikarbeit [B] Geld oder Xbox.: Ich suche jemanden der mir ein gutes Titelbild anfertigen kann mit Photoshop usw. Drauf soll nur ein Satz aber sollte halt alles gut aussehen,...

  4. Geld gefunden - behalten oder abgeben?: Habt Ihr schon mal Geld gefunden? Wenn ja, habt ihr es behalten ohne die Wimper zu zucken oder es gnadenlos bei der Polizei abgebeben? Schreibt auch...

  5. Geld oder Gesundheit - ein Teufelskreis?!: Entweder oder denke ich. Ich dachte mir das ist eine gute Frage. Will man nämlich Gesund leben, muss man tiefer in die Tasche greifen.Lebt man...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content