Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. #1
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline

    Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    In Bayern soll ein Programm gestartet werden, welches Verbrechen vorhersagen kann und erinnert dabei stark an den Film Minority Report, wo potentielle Verbrecher vor ihrer Tat erwischt werden. Und auch hier ist es Ziel potentielle Verbrechen von vorne herein zu vereiteln.
    Zuerst soll es genutzt werden um Wohnungseinbrüche zu verhindern, indem es statistische und kriminologische Werte auswertet um potentiell gefährdete Gebiete zu erkennen.
    Man möchte so den Tätern einen Schritt voraus sein, bestimmte Areale verstärkt bewachen und den Täter vor der Tat schnappen.

    Minority Report: Bayern startet Verbrechens-Vorhersage - News - CHIP


    Wie findet ihr dieses System?
    Wo seht ihr die Gefahren?
    Kann es hilfreich für die Gesellschaft sein?
    Und wenn es jetzt bei Wohnungseinbrüchen anfängt, wohin wird es führen?
    Nimmt dieses Programm uns vielleicht sogar ein wenig des Freiheitsgefühls? Vor allem dann, wenn unsere Gegend vorbeugend ständig überwacht wird? Ein weiterer Schritt mehr zum Überwachungsstaat und ein weiterer Schritt weg von den menschlichen Entscheidungen?


    Bin gespannt auf die Diskussion.
    Meine Meinung kommt später

  2. Anzeige

    Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Nalar

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Das gibt es schon!

    Die Leute nennen sich NSA und überwachen doch alles und jeden. Ach ja und google nicht vergessen.
    Es gibt heutzutage ja viele die sich im Netz verplappern und bäämm, werden sie erwischt.

  4. #3
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Das sind noch 2 ganz andere paar Schuhe.
    Hier geht es um eine Software, die angeblich derartige Dinge statistisch voraussagen möchte.

    Überwachung ist ja schließlich die Überwachung von Daten und basiert auf Fakten. Dieses Programm berechnet wo etwas "passieren könnte".

  5. #4
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Also das System finde ich nicht gerade gut. Klar man könnte theoretisch potenzielle Verbrecher rechtzeitig aus dem Weg räumen, aber mal ehrlich. Solange keiner was getan hat, darf man ihn auch nicht verurteilen. Meine Gedanken sind z.B auch sehr radikal, und ich erspare euch die Details. Es sind aber nunmal Gedanken. Erst wenn einer was getan hat, oder versucht etwas zu tun DANN sollte eine Strafe vollstreckt werden.

  6. #5
    King Orgasmus One King Orgasmus One ist offline

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    In den USA wurden derartige Systeme bereits mit Erfolg installiert und haben die Aufklärungsrate gesteigert. Daher bin ich dessen nicht abgeneigt. Wer keine Verbrechen begeht wird dadurch auch nicht belangt. Überwacht werden wir sowieso schon, warum die Daten nicht auch sinnvoll nutzen?

  7. #6
    Jacky89 Jacky89 ist offline
    Avatar von Jacky89

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Verbrechen werden nicht von der Umgebung oder von prozentualen Anteilen begangen, sondern von Menschen. Daher wird ein Programm, das Wahrscheinlichkeiten ausrechnet, wohl nicht wirklich Verbrechen verhindern können. Und dass man in bestimmten Gebieten mehr aufpassen muss als in anderen, das wird wohl jeder Ortsansässige auch ohne Software wissen.
    Eigentlich ist damit schon alles Wichtige gesagt. Es sei vielleicht noch hinzuzufügen, dass nicht jeder Polizist so ehrenhaft und schutzorientiert handelt, wie er sollte. Und es dürfte eine regelrechte Belastung für die Anwohner sein, wenn neuerdings immer ein paar unliebsame (und zu Tode gelangweilte) Persönchen vor der eigenen Haustür stehen. Also kurz gesagt: Die Idee ist Schrott und erzielt sicher keine Verbesserung. Zum Glück wohne ich nicht in Bayern.

  8. #7
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Zitat King Orgasmus One Beitrag anzeigen
    In den USA wurden derartige Systeme bereits mit Erfolg installiert und haben die Aufklärungsrate gesteigert. Daher bin ich dessen nicht abgeneigt. Wer keine Verbrechen begeht wird dadurch auch nicht belangt. Überwacht werden wir sowieso schon, warum die Daten nicht auch sinnvoll nutzen?
    Solange man NUR außerhalb seines Wohnraumes überwacht wird, habe ich kein Problem damit. Allerdings wird die breite Masse damit ein Problem haben. Mich selbst haben Überwachungskammeras noch nie gestört. Und sollten diese Daten missbraucht werden, macht man halt Empfindliche Sanktionen gegenüber den Kammerabetreibern. Schon hat es sich

  9. #8
    King Orgasmus One King Orgasmus One ist offline

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Solange man NUR außerhalb seines Wohnraumes überwacht wird, habe ich kein Problem damit. Allerdings wird die breite Masse damit ein Problem haben. Mich selbst haben Überwachungskammeras noch nie gestört. Und sollten diese Daten missbraucht werden, macht man halt Empfindliche Sanktionen gegenüber den Kammerabetreibern. Schon hat es sich
    Soweit ich weiß geht es hier nur um die statistische Auswertung von gesammelten Daten durch spezielle Software. In einem vernünftigen Rahmen eingesetzt können viele Verbrechen verhindert werden, ohne dass der Bürger großartig mehr überwacht wird.

  10. #9
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Wenn einem Verbrecher diese Software bekannt ist, kann er entgegengesetzt wirken um somit die Vorhersage zu unterlaufen. Das verhält sich doch wie mit einem Blitzer. Wenn ich weiß wo der steht, fahre ich woanders lang oder bremse in dessen Reichweite ab. Darin sehe ich die Anfälligkeit bei so einem Unterfangen. Wenn ich der statistischen Berechnung bewußt bin, arbeite ich einfach gegen die Statistik.

  11. #10
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Solange keiner was getan hat, darf man ihn auch nicht verurteilen.
    Die Software erkennt nicht ein angehende Tat, sondern potentielle Orte und Zeiten, wo etwas geschehen könnte. Die Verurteilung könnte nur dann geschehen, wenn der Verbrecher während, nach oder kurz vor einer geplanten Tat mit ausreichend beweisen geschnappt wurde.

    Zitat King Orgasmus One Beitrag anzeigen
    In den USA wurden derartige Systeme bereits mit Erfolg installiert und haben die Aufklärungsrate gesteigert. Daher bin ich dessen nicht abgeneigt.
    Grundsätzlich finde ich die Aussagen "wurde mit Erfolg installiert" immer schwierig. Schließlich kommen die Aussagen meist von den Initiatoren der ganzen Sache.

    Ich selbst bin mir noch unschlüssig was ich davon halten soll. In erster Linie ist dies eine weitere Legitimierung und Argumentation für mehr Überwachung. Da bin ich dann eher skeptisch.

  12. #11
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Zitat King Orgasmus One Beitrag anzeigen
    Überwacht werden wir sowieso schon, warum die Daten nicht auch sinnvoll nutzen?
    Ich wäre ja eher dafür, die Überwachung zurück zu drängen. Aber es gibt halt auch Menschen, die "ach, dann laßt uns diese Daten wenigstens noch mit Sinn nutzen" denken.

  13. #12
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Also für eine Überwachung im öffentlichen Bereich, hätte ich nichts gegen einzuwenden. Ich fühle mich ehrlich gesagt so auch sicherer

  14. #13
    King Orgasmus One King Orgasmus One ist offline

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Wenn einem Verbrecher diese Software bekannt ist, kann er entgegengesetzt wirken um somit die Vorhersage zu unterlaufen. Das verhält sich doch wie mit einem Blitzer. Wenn ich weiß wo der steht, fahre ich woanders lang oder bremse in dessen Reichweite ab. Darin sehe ich die Anfälligkeit bei so einem Unterfangen. Wenn ich der statistischen Berechnung bewußt bin, arbeite ich einfach gegen die Statistik.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass
    a) der gemeine Kleinstadtganove Ahnung von der Polizeiarbeit hat
    b) der Großteil der Delikte wirklich geplant abläuft

    Klar, gut geplante Taten lassen sich nicht verhindern, aber die kleineren Delikte werden dadurch wohl besser aufgeklärt und präveniert werden können.

  15. #14
    Mizzy Mizzy ist offline
    Avatar von Mizzy

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Ich halte nichts davon. Genug Filme haben gezeigt wohin so etwas führt und auch wenn das Fiktion ist, die Wahrheit liegt nicht weit weg.
    Es mag jetzt vielleicht noch harmlos klingen, wenn es nur um Wohnungseinbrüche geht, aber jeder weiß dass es damit nicht enden wird. Ist so ein System erstmal etabliert wird man es ganz schnell auch auf andere Bereiche ausweiten. Mehr Daten werden in das System gespeist und noch mehr Behörden zugänglich gemacht, als ob es beim Geheimdienst nicht schon reicht. Ich habe kein Interesse daran am Ende unter Generalverdacht gestellt zu werden, nur weil ich zufällig mal in eine Statistik passe. Schlimm genug, dass das jetzt schon vielerorts passiert. Es muss nicht noch weiter gefördert werden.

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Wenn einem Verbrecher diese Software bekannt ist, kann er entgegengesetzt wirken um somit die Vorhersage zu unterlaufen. Das verhält sich doch wie mit einem Blitzer. Wenn ich weiß wo der steht, fahre ich woanders lang oder bremse in dessen Reichweite ab. Darin sehe ich die Anfälligkeit bei so einem Unterfangen. Wenn ich der statistischen Berechnung bewußt bin, arbeite ich einfach gegen die Statistik.
    Das Problem ist auch, dass bei deinem Beispiel das Ziel erstmal erreicht worden ist. Du fährst zumindest im Bereich des Blitzers langsamer, also hat er eine abschreckende und verhaltensändernde Wirkung erzielt. Deshalb wird die Stadt sich freuen und im gesamten Gebiet Blitzer aufstellen. Und schon ist die Totalüberwachung da. Wir haben dann zwar keine Gelegenheitsraser mehr, aber dafür ist unsere Freiheit ebenso dahin. Und die echten Profiraser haben längst eine Möglichkeit gefunden die Technik zu überlisten. Denn so läuft das immer, rüstet eine Seite auf, rüstet die andere Seite nach, eine Endlosspirale nach oben.

  16. #15
    steever steever ist offline
    Avatar von steever

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    (...) Zuerst soll es genutzt werden um Wohnungseinbrüche zu verhindern, indem es statistische und kriminologische Werte auswertet um potentiell gefährdete Gebiete zu erkennen. (...)
    Artikel nur überflogen... aber was soll daran neu sein? In jeder Stadt kennt man doch die Brennpunkte, dort wo es kracht, dort wo die Verbrechensrate größer ist. Wenn jetzt eine Software das Ganaze mit Zahlen/Prozente genauer benennen kann, ok. Verstehe daher auch nicht die Verbindung zu Minority Report. Keiner - wie hier schon vermutet - wird vor einem Verbrechen verurteilt, da man jedes einzelne Verbrechen eben nicht - wie eben in Minority Report - vorhersagen kann. Alles was die Software macht, sind schwierige Stadtviertel zu erfassen. Die meisten dürften eh bekannt sein, eventuell erhofft man sich auch neue Brennpunkte zu entdecken. Und wenn in entsprechenden Stadtgebieten für mehr Sicherheit gesorgt wird, sehe ich nicht verwerfliches daran

  17. #16
    Mizzy Mizzy ist offline
    Avatar von Mizzy

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    In der reinen Analyse von Verbrechensstatistiken sehe ich kein Problem, das können ruhig Computer übernehmen. Nur wird es dabei nicht bleiben, der Tag wird kommen an dem diese Systeme mit wesentlich mehr Daten gefüttert werden und es dann tatsächlich an Minority Report erinnert. In den USA sind mehrere Systeme im Einsatz, etliche verwenden jetzt schon mehr Berechnungsfaktoren als nur reine Statistiken.

  18. #17
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Zitat steever Beitrag anzeigen
    Verstehe daher auch nicht die Verbindung zu Minority Report.
    Verbrechen sollen erkannt werden, bevor sie geschehen. Das ist eines der wesentlichen Merkmale vom Minority Report. Natürlich ist mit dem MR ein Thema gewählt worden, das schon ein gewisses Extrem darstellt. Aber wenn man so etwas liest, dann wäre es die erste Stufe in eine ähnliche Richtung.

    Wie auch im Artikel bereits steht, sollen "vorerst" Vorhersagen für Wohnungseinbrüche getätigt werden. Was danach kommt, das steht für uns noch offen.

  19. #18
    steever steever ist offline
    Avatar von steever

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    naja, die Verbindung zu Minoritiy Report bei chip.de sollte wohl auch sehr dazu dienen mehr Klicks generieren. Ein: "Minority Report: Bayern startet Verbrechens-Vorhersage" weckt die Neugierde, man will wissen was das ist und dürfte bei einigen schon gleich irgendwelche Schreckensszenieren vom Überwachungsstaat wecken... es wird geklickt. Dass mir die Software nur sagt, wo in der Vergangenheit viel eingebrochen wurde ist ja letzlich nicht so spannend. Im nächsten Schritt sagt sie mir dann, dass die Wahrscheinlichkeit um 3Uhr nachts in der Bahnhofsgegend überfallen zu werden größer ist, als um 14Uhr in der Fußgängerzone. Inhalt nicht wirklich spannend, Titel dafür umso mehr.

  20. #19
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Sehe dieses System alles andere als kritisch - lässt sich absolut nicht vergleichen bspw. mit dem von der EU geplanten Drohnenüberwachungssystem namens "INDECT" das tatsächlich Verbrecher erkennen soll bevor sie eine Tat begehen.

    Das was hier zum Einsatz kommt sind einfach nur Algorithmen, die Wahrscheinlichkeiten aus einer bereits geführten Statistik berechnen. So kann man planen, wann und wo welche Polizisten ihre Streife machen. Ich sehe das sehr positiv.

    Zitat steever Beitrag anzeigen
    Im nächsten Schritt sagt sie mir dann, dass die Wahrscheinlichkeit um 3Uhr nachts in der Bahnhofsgegend überfallen zu werden größer ist, als um 14Uhr in der Fußgängerzone.
    Inhaltlich ist es sehr spannend - finde ich zumindest als Informatiker. Es geht wohl eher auch um Dinge wie bspw. Einbruchsserien. Banden gehen auch nach Schemata vor, je nach Ferienzeit und Wohngegend. Es geht also mehr um das erkennen von Mustern, als dir zu sagen dass es um 3:00 Nachts in der Bahnhofsgegend nicht ungefährlich ist ^^ ...

  21. #20
    steever steever ist offline
    Avatar von steever

    AW: Verbrechens-Vorhersage: Der Minority Report lässt grüßen

    Zitat Teilchen Beitrag anzeigen
    (...)
    Inhaltlich ist es sehr spannend - finde ich zumindest als Informatiker. Es geht wohl eher auch um Dinge wie bspw. Einbruchsserien. Banden gehen auch nach Schemata vor, je nach dem ob Ferienzeit ist oder nicht usw. Es geht also mehr um das erkennen von Mustern, als dir zu sagen dass es um 3:00 Nachts in der Bahnhofsgegend nicht ungefährlich ist ^^ ...
    hatte mich da etwas falsch ausgedrückt. Ich meinte nicht so spannend wie das was der Titel einem gerne suggerieren möchte: Überwachungsstaat, der unser Verrhalten aufzeichnet, mit alles drum und dran, was man so braucht für Schreckenszenraio Nr.3675 der Folge "Big Brother is watching you in Deutschland". Und das mit den Mustererkennungen meinte ich, z.B. eben das Muster, dass es es zu bestimmten Uhrzeiten, in bestimmten Gegenden gefährlicher sein kann, als woanders zu einer anderen Zeit. (z.B. Bahnhofsgegend zu bestimmten Zeiten gefährlicher (3Uhr) oder eben Einbruchsrisiko zu bestimmten Zeiten größer (Ferien) etc.)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Werner lässt grüßen: Hallo an alle, war am Samstag in Dortmund und hab auf einem Parkplatz ein schönes Auto entdeckt und zwar ein Oldsmobile Regency 98. Wer den Film...

  2. Numb3rs - Die Logik des Verbrechens: Meine aktuelle Lieblingsserie hat hier leider noch keine Erwähnung gefunden. Numb3rs ist für mich eine willkommene Abwechslung zu den ganzen CSI und...

  3. Minority Report: Minority Report - Special Edition Titel: Minority Report - Special Edition Originaltitel: Minority Report Produktionsland: USA Genre:...

  4. Im Sumpf des Verbrechens: Im Sumpf des Verbrechens http://www.forumla.de/bilder/2007/04/873.jpg Titel: Im Sumpf des Verbrechens