Seite 1 von 55 121121 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 1091
  1. #1
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Aufgrunddessen das der 9/11 Thread gespeert wurde, weil manche Gemüter sich nicht abkühlen wollten, eröffne ich nun ein neues Thema.
    Dieses Thema soll sich mit allen Arten von Verschwörungstheorien auseinandersetzen und ich hoffe, das sich noch einige Experten finden werden, die sich mit diesen Thema auskennen. Egal ob die Verschwörungen der Illuminati, der 11. September, oder der UFO-absturz, hier kann jedes Thema behandelt werden.

    Ich entehme aus der Wikipedialiste mal folgende Punkte:

    Agententheorie Adolf Hitlers Handeln wurde angeblich durch die Wirtschaft gelenkt Von der Geschichtswissenschaft heute überwiegend abgelehnt
    AIDS-Leugnung Angeblich sei die Krankheit AIDS nicht existent (siehe auch Stefan Lanka) AIDS-Zusammenhänge sind wissenschaftlich bestätigt
    AIDS aus dem US-Labor HIV soll von den USA entwickelt worden und ausgesetzt oder entkommen sein zeitlich unhaltbar, teils KGB-Agitation
    Amero Die Regierungen der Staaten Kanada, USA und Mexiko planen angeblich eine nordamerikanische Währungsunion
    Area 51 Die Einrichtung beschäftigt sich oder kommuniziert angeblich mit außerirdischen Lebensformen Sachlage unklar
    Ärzteverschwörung Mediziner der Sowjetunion planten angeblich Attentate auf hochrangige Vertreter ihres Landes; siehe auch Wurzelloser Kosmopolit Als Intrige Stalins und einigen Gefolgsleuten enttarnt
    Attentat auf Martin Luther King Das Attentat auf Martin Luther King wurde angeblich von der US-amerikanischen Regierung ausgeführt oder geplant Unklar
    Bande von Nijvel-Verschwörung Die von der Bande von Nijvel ausgeführten Angriffe waren angeblich ein herbeigeführter Präventivschlag gegen den Kommunismus in Westeuropa Urheber der Angriffe unklar
    Barschel-Affäre Der ehemalige Ministerpräsident Uwe Barschel wurde tot aufgefunden, nachdem er im Vorfeld einen ungewöhnlich harten Wahlkampf gegenüber seinen Konkurrenten ausübte Unklar, neue Untersuchungen im Gange
    Bibelcode-Geheimnisse Der Bibelcode enthüllt angeblich geheime Botschaften in der Bibel Widerlegt
    Bielefeldverschwörung Die Stadt Bielefeld gibt es angeblich nicht und ist eine Erfindung von Dritten Bewussst herbeigeführte Parodie auf Verschwörungstheorien
    Bilderberg-Konferenz Die Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz planen angeblich eine Weltdiktatur oder sind Drahtzieher geschichtsträchtiger Ereignisse, etwa den Irakkrieg Unklar
    Chemtrails Kondensstreifen enthalten angeblich Chemikalien, die sich auf die Bevölkerung auswirken und militärische Zwecke erfüllen Vermutlich Fiktion
    Chronovisor Der Vatikan ist oder war angeblich im Besitz einer Zeitmaschine Wissenschaftlich widerlegt
    Dolchstoßlegende Die Niederlage des deutschen Militärs im ersten Weltkrieg wurde angeblich durch oppositionelle Zivilisten verursacht Propaganda
    Estonia-Verschwörung Der Untergang der Estonia war angeblich das Resultat eines Attentates Unklar
    Eurabien-Theorie Europa wird aufgrund von Vermutungen in der Zukunft unter der Herrschaft der Muslime stehen Spekulation
    Gerücht von Orléans In der französischen Stadt Orléans wurden angeblich 28 junge Frauen entführt und zur Prostitution gezwungen Fiktion
    Großisrael-Verschwörung Israel plant angeblich laut Doktrin eine Erweiterung der jüdischen Souveränität auf das gesamte Gebiet zwischen Mittelmeer und dem Fluss Jordan Unklar
    HAARP-Verschwörung Das US-amerikanische Forschungsprogramm HAARP soll für Gedankenmanipulation oder der künstlichen Herbeiführung von Naturkatastrophen eingesetzt worden sein Theorie unbegründet
    Holocaustleugnung Den Holocaust der Nationalsozialisten hat es angeblich nie gegeben Holocaust wissenschaftlich belegt
    Itavia-Flug-870-Verschwörung Das Flugzeug wurde von französischen oder amerikanischen Flugzeugen abgeschossen, alle Insassen starben. Die unbekannten Angreifer gingen angeblich davon aus, dass es sich bei der Maschine um ein Flugzeug handelt, in dem Muammar al-Gaddafi saß. Ungeklärt
    Jamantau-Theorie Der russische Berg Jamantau soll einen gigantischen unterirdischen Komplex beherbergen, der militärisch genutzt wird Keine glaubwürdigen Quellen, die die Theorie stützen
    Attentat auf John F. Kennedy Das Attentat sei nicht das Werk eines Einzeltäters sondern einer Verschwörung, als deren Drahtzieher je nachdem die Mafia, die CIA oder Fidel Castro postuliert werden Weitgehend widerlegt
    Theorie über Exilregierung des Deutschen Reiches Eine kommissarische Reichsregierung besteht angeblich bis heute und übt Jurisdiktion über das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 aus Propaganda
    Alternative Theorien zum Korean-Airlines-Flug 007 Ein Flugzeug, das versehentlich von der Sowjetunion abgeschossen wurde, wurde laut offiziellen Angaben als bedrohlich eingestuft. Theorien besagen, dass die Luftsicherung der Sowjetunion getestet werden sollte. Andere Vermutungen legen dar, dass Überlebende des Unglücks inhaftiert sind Sachlage unklar
    Leningrader Affäre Anhänger der Leningrader Politgruppe KPdSU sollten angeblich in kriminelle Machenschaften involviert sein Unklar
    Erfundenes Mittelalter Größere Zeiträume der mittelalterlichen Geschichte seien erfunden Geschichtsrevisionismus, wissenschaftlich widerlegt
    RMS-Lusitania-Verschwörung Der Abschuss des Schiffes durch ein deutsches U-Boot soll bewusst herbeigeführt worden sein, um gegenüber der US-Bevölkerung den Unmut gegen Deutschland zu schüren Unklar
    Majestic 12-Komitee Das geheime US-Geheimkomitee beschäftigt sich angeblich mit dem Wirken von UFOs und Außerirdischen Keine glaubwürdigen Quellen, die die Theorie stützen
    Men in Black Geheime, schwarz gekleidete US-Regierungsmitarbeiter sorgen dafür, dass mysteriöse Sichtungen keine Zeugenaussagen hervorbringen Moderne Sage
    Verschwörungstheorien zur Mondlandung Die Mondlandungen zwischen 1969 und 1972 durch die NASA haben angeblich niemals stattgefunden und wurden lediglich vorgetäuscht Weitgehend widerlegt
    Tod von Marilyn Monroe Marilyn Monroe soll durch einen US-amerikanischen Geheimdienst getötet worden sein, da sie eine Affäre mit John F. Kennedy hatte Unklar
    Montauk-Projekt Im Montauk-Projekt habe das US-Militär angeblich versucht, zwischen 1970 und 1990 die Gedanken der Zivilisten zu steuern oder zu beeinflussen
    Nachleben Elvis Presleys Elvis Presley sei 1977 nicht gestorben, sondern lebe er unter Ausschluss der Öffentlichkeit weiter Moderne Sage
    Neue Weltordnung Geheime Gesellschaften versuchen angeblich, die Weltherrschaft an sich zu reißen
    Oklahoma Connection Der Bombenanschlag auf das Murrah Federal Building in Oklahoma City wurde angeblich durch Islamisten unterstützt Ungeklärt
    Paul is dead Paul McCartney von den Beatles ist angeblich 1966 gestorben und wurde danach durch einen Doppelgänger ersetzt Keine glaubwürdigen Quellen, die die Theorie stützen
    Angriff auf Pearl Harbor Die US-Regierung oder das US-Militär wusste angeblich von dem bevorstehenden Angriff auf Pearl Harbor, unternahm jedoch nichts, um in der Öffentlichkeit einen Kriegsgrund anführen zu können Sachlage unklar
    Philadelphia-Experiment Ein Experiment des US-Militärs führte angeblich dazu, ein Kriegsschiff verschwinden und an einen anderen Ort teleportieren zu lassen Keine glaubwürdigen Quellen, die die Theorie stützen
    Protokolle der Weisen von Zion Bei den Protokollen handele es sich offenbar um die Arbeit jüdischer Weltverschwörer Fälschung bewiesen
    Reichsflugscheibe Angeblich war Nazideutschland in Besitz eines futuristischen Fluggerätes Keine glaubwürdigen Quellen, die die Theorie stützen
    Roswell-Zwischenfall In Roswell (New Mexico) ist angeblich ein UFO abgestürzt Keine glaubwürdigen Quellen, die die Theorie stützen
    Schwarzer Wolga Zwischen 1960 und 1980 sollen Insassen eines schwarzen Autos der Marke Wolga Kinder verschleppen und quälten, nachdem diese nach der Uhrzeit gefragt wurden Moderne Sage
    Kontroverse um das Siegel der Vereinigten Staaten Das Siegel nimmt angeblich Bezug auf den Illuminatenorden Keine glaubwürdigen Quellen, die die Theorie stützen
    Verschwörung um den Mord an Robert F. Kennedy Der Mord an den US-Senators Robert F. Kennedy weist einige Ungereimtheiten in Bezug auf den mutmaßlichen Täter Sirhan Sirhan auf Keine glaubwürdigen Quellen, die die Theorie stützen
    Unterstützung der Bolschewiki durch die Wirtschaft des deutschen Kaiserreiches Die Sisson-Dokumente belegen angeblich, dass das deutsche Kaiserreich russische Revolutionisten finanziell unterstützte Fälschung bewiesen
    Skull & Bones Die Studentenverbindung beschäftigt sich angeblich nicht nur mit Okkultismus und Satanismus, sondern hat auch Kontakte zur CIA Unklar
    Slawenlegende Slawen im Osten des heutigen Deutschlands waren ab dem Mittelalter angeblich Germanen, die sich gegen die Christianisierung entschieden Geschichtsrevisionismus, wissenschaftlich widerlegt
    Sonnentempler-Verschwörung Die radikale Organisation der Sonnentempler wurde angeblich durch Rechtsextremismus unterwandert Keine glaubwürdigen Quellen, die die Theorie stützen
    Tod von Lady Di Angeblich wurde der Unfall, der zum Tod Dianas führte, durch den Secret Intelligence Service (MI6) herbeigeführt Sachlage unklar
    Sprengstoffanschläge auf Wohnhäuser in Russland Der Urheber der Sprengstoffanschläge ist ungeklärt und lässt Raum für Spekulationen Ungeklärt
    Untergang der RMS Titanic Angeblich sank nicht die Titanic, sondern ihr Schwesterschiff Olympic Keine glaubwürdigen Quellen, die die Theorie stützen
    Vril-Gesellschaft Die Vril-Gesellschaft war angeblich mit übernatürlichen Methoden in der Lage, den Nationalsozialismus aufleben zu lassen
    Feuer bei der Waco-Belagerung Das FBI ist angeblich für ein Feuer verantwortlich, das sich im Rahmen einer Belagerung einer Branch Davidians-Anlage entfachte. Durch das Feuer starben eine zweistellige Zahl an Menschen, darunter auch Kinder Sachlange unklar
    21. Jahrhundert

    Name Erläuterung Auffassung und Belegung
    9/11-Verschwörungstheorien Die Terroranschläge am 11. September 2001 sollen laut einiger Befürworter entweder nicht stattgefunden haben oder wurden durch bzw. mit Hilfe von US-amerikanischen Instanzen durchgeführt ("inside job") Weitgehend widerlegt
    Verschwörungstheorien zu den Madrider Zuganschlägen Angeblich soll die baskische Terrororganisation ETA hinter den Anschlägen stecken Sachlage unklar
    MASCAL-Verschwörung Eine Übung unter dem Namen Project Mascal behandelte im Jahr 2000 das Unglück, bei dem ein Flugzeug in das Pentagon stürzt. Einer der Mitwirkenden habe danach bei American Airlines gearbeitet Unklar
    Quelle: Wikipedia

    Dies sind nur ein paar der Verschwörungstheorien, wobei ein großer Teil bisher noch unklar ist.

  2. Anzeige

    Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Kami Burn

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Möchte mich erst mal etwas an den TT dieses Threads wenden: Du wanderts momentan entweder auf dem Pfad des Größenwahns oder du bist ein verdammtes Genie(beziehe mich auf deine vielen Threads die du in letzter Zeit eröffnest).

    Zu deiner Liste: Die Prastronautik Verschwörungsttheorie fehlt leider.Solltest sie vielleicht hinzufügen.

    Was die anderen angeht: Die besten sind die Kennedy Verschwörung und die ''Gefälschte Mondlandung''

    Die Dolchstoßtheorie kannst du in die Tonne treten,das ist NS Propaganda.

  4. #3
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Zitat Burn in Hell Beitrag anzeigen
    Möchte mich erst mal etwas an den TT dieses Threads wenden: Du wanderts momentan entweder auf dem Pfad des Größenwahns oder du bist ein verdammtes Genie(beziehe mich auf deine vielen Threads die du in letzter Zeit eröffnest).

    Zu deiner Liste: Die Prastronautik Verschwörungsttheorie fehlt leider.Solltest sie vielleicht hinzufügen.

    Was die anderen angeht: Die besten sind die Kennedy Verschwörung und die ''Gefälschte Mondlandung''

    Die Dolchstoßtheorie kannst du in die Tonne treten,das ist NS Propaganda.
    Ich habe nichts dagegen, wenn welche diese Liste erweitern
    Allerdings wäre es mal gut sämtliche Themen zu behandeln, da sehr viele eben ungeklärt sind

  5. #4
    Kami Burn

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Und wie soll das ganze dann ablaufen? Einer nennt eien Theorie und der Rest diskutiert darüber?

    Dann hättest du bald ein durcheinander wie in der Battle Arena.

  6. #5
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Zitat Burn in Hell Beitrag anzeigen
    Und wie soll das ganze dann ablaufen? Einer nennt eien Theorie und der Rest diskutiert darüber?

    Dann hättest du bald ein durcheinander wie in der Battle Arena.
    Nun das wird sich schon von alleine regeln. Man muss einfach eine These erstellen z.B "Der 11. September war von der US Regierung geplant"
    Wenn das gewisse Leute sehen bricht hier Panik aus und sie wollen Belege, beleidigen einen, unterstützen deine These etc...hier gehts dann richtig ab

  7. #6
    Shorty Shorty ist offline
    Avatar von Shorty

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Warum bitte hast du die Bielefeldverschwörung aufgeführt?

  8. #7
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Zitat LordShorty Beitrag anzeigen
    Warum bitte hast du die Bielefeldverschwörung aufgeführt?
    Da musst du die Autoren von Wikipedia fragen xDDDD

  9. #8
    Kami Burn

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Ok ich fange dann an:

    Die ersten Menschen wurden von Aliens kultiviert und wurden zum Abbau von Gold versklavt.Hinweise finden sich in Ägypten in den Pyramiden(die Glühbirne von Dendera) sowie auf der Grabplatte von Palenque usw.Diese Hinweise sollen belegen dass es vor uns eine höhere Spezies auf der Erde gab.


    Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Grabplatte von Palenque

  10. #9
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Zitat Burn in Hell Beitrag anzeigen
    Ok ich fange dann an:

    Die ersten Menschen wurden von Aliens kultiviert und wurden zum Abbau von Gold versklavt.Hinweise finden sich in Ägypten in den Pyramiden(die Glühbirne von Dendera) sowie auf der Grabplatte von Palenque usw.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Pacal_the_Great_tomb_lid.svg.png 
Hits:	529 
Größe:	153,6 KB 
ID:	130383

    Grabplatte von Palenque
    Erinnert mich ein wenig an einen Film mit John Travolta (Empire Earth)
    Etwas Scientology hier
    Allerdings frage ich mich wie die es geschafft haben das Pyramiden nach den Sternensystem auszulegen

  11. #10
    Shorty Shorty ist offline
    Avatar von Shorty

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Ich habe von einem Freund (fängt schon wie ein Märchen an ) erzählt bekommen, der sich liebend gerne
    mit solchen Theorien befasst, dass es ein Vorhaben geben soll, bei dem ein Gottesbild mit einem überdimensionalen
    Beamer an den Himmel projiziert werden soll, um den Menschen ein Gefühl von Einigkeit zu vermitteln und den
    Frieden auf Erden zu ermöglichen.

    Aber ich glaube, dass packen wir mal lieber in die Kategorie WTF.

    @Burn in Hell

    Sollen das diese wurmartigen, glubschaugigen Viecher sein?

  12. #11
    Kami Burn

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Allerdings frage ich mich wie die es geschafft haben das Pyramiden nach den Sternensystem auszulegen
    Aliens? Maybe?

    Oder es waren Leute bei den Ägyptern die sich auf das Lesen der Sternenkonstilation verstanden haben? Soll ja in den Besten Epochen vorkommen.

    @LordShorty


    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaft:

    Die Übersetzung der Hieroglyphen an den Seiten der Platte beschreibt die Reise des bestatteten Königs Pacal in die Unterwelt. Die Darstellung zeigt symbolisch die Funktion Pacals als Mittler zwischen der Unterwelt und der Welt der Lebenden. Zudem dient die Darstellung auf der Grabplatte der politischen Legitimation des Königs, der seine Herrschaft nicht, wie bei den Maya üblich, von seinem Vater, sondern von seiner Mutter ableitete. Ähnlich der ägyptischen Königin Hatschepsut griff Pacal auf die Religion zurück, um seine Herrschaft zu legitimieren.



    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Die halb sitzende, halb liegende Position der Figur lässt auf einen Sitz in einem raketenähnlichen Fluggerät schließen. Die Objekte um sie herum sind Bedienelemente, worauf auch die Haltung der Arme hinweist. Die obere Kopfpartie ist nicht vergleichbar zu heutigen Menschen, sondern lässt eher ein außerirdisches Wesen vermuten. Die Person stellt wahrscheinlich den Gott Kukumatz dar.

    Sponsert bei Wikipedia.

  13. #12
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Zitat Burn in Hell Beitrag anzeigen
    Aliens? Maybe?

    Oder es waren Leute bei den Ägyptern die sich auf das Lesen der Sternenkonstilation verstanden haben? Soll ja in den Besten Epochen vorkommen.

    @LordShorty


    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaft:

    Die Übersetzung der Hieroglyphen an den Seiten der Platte beschreibt die Reise des bestatteten Königs Pacal in die Unterwelt. Die Darstellung zeigt symbolisch die Funktion Pacals als Mittler zwischen der Unterwelt und der Welt der Lebenden. Zudem dient die Darstellung auf der Grabplatte der politischen Legitimation des Königs, der seine Herrschaft nicht, wie bei den Maya üblich, von seinem Vater, sondern von seiner Mutter ableitete. Ähnlich der ägyptischen Königin Hatschepsut griff Pacal auf die Religion zurück, um seine Herrschaft zu legitimieren.

    Sponsert bei Wikipedia.
    Die Mayas sind diesbezüglich das beste Beispiel. Unsere Wissenschaftler brauchen Computer um sowas auszurechnen und die haben einfach ihren Kopf beuntzt. Dennoch glauten sie an einen Gott.

    Ist schon komisch.

    Zitat LordShorty Beitrag anzeigen
    Ich habe von einem Freund (fängt schon wie ein Märchen an ) erzählt bekommen, der sich liebend gerne
    mit solchen Theorien befasst, dass es ein Vorhaben geben soll, bei dem ein Gottesbild mit einem überdimensionalen
    Beamer an den Himmel projiziert werden soll, um den Menschen ein Gefühl von Einigkeit zu vermitteln und den
    Frieden auf Erden zu ermöglichen.

    Aber ich glaube, dass packen wir mal lieber in die Kategorie WTF.

    @Burn in Hell

    Sollen das diese wurmartigen, glubschaugigen Viecher sein?
    Jaaa, das wärs ja

  14. #13
    Kami Burn

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Weitere Belege für die Präastronautik:

    Der Aluminiumkeil von Aiud

    Bei diesem auch als Objekt von Aiud bezeichneten Gegenstand handelt es sich um einen keilförmigen Körper, der 1973 bei Bauarbeiten in der Nähe der rumänischen Stadt Aiud gefunden wurde. Er wiegt 2,3 Kilogramm, besteht zu einem hohen Anteil aus Aluminium und weist eine Oxidschicht (Patina) auf. Dieser Aluminiumkeil befindet sich heute im Historischen Museum der Stadt Cluj-Napoca. Es gibt verschiedene (widersprüchliche) Analyseergebnisse zu seiner chemischen Zusammensetzung, die jedoch von einer einzigen Probeentnahme 1975 stammen. Der ursprüngliche Beifund von Mastodontenknochen ist heute verschollen. Auch der Aluminiumkeil galt seit 15 Jahren als verschollen, bis der Autor Lars A. Fischinger diesen vor Ort in Rumänien 2010 wieder auffand. Dabei konnte Fischinger auch nachweisen, dass die von 1988 bis 2010 kursierende chemische Zusammensetzung des Fundes erfunden war. Ebenso, dass 1995 im Auftrag von Peter Leb eine dritte Analyse in Lausanne in der Schweiz durchgeführt wurde, die die vorherigen Ergebnisse bestätigte.

    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Die Oxidschicht ist so stark, wie sie Aluminiumkörper aufweisen würden, wenn sie mehr als eine Million Jahre im Erdboden lägen. Außerdem hatte man vor 1825 nicht die Möglichkeiten zur Herstellung von Aluminium. Die Form des Körpers deutet auf eine mechanische bzw. technische Funktion hin, beliebt ist die Interpretation als „Fuß“ z.B. einer Raumfähre. Zum Beispiel vertritt der Archäologe Professor Dr. Gheorghe Lazarovici (Cluj) diese Ansicht seit Jahren, wie er es Lars A. Fischinger[11] gegenüber vor Ort berichtete und wie es rumänische Zeitungen mehrfach berichteten.[12] Die Steine von Ica

    http://1.2.3.11/bmi/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/34/Ica_stones3.JPG/220px-Ica_stones3.JPG http://1.2.3.11/bmi/bits.wikimedia.org/static-1.21wmf1/skins/common/images/magnify-clip.png
    Ein Stein von Ica mit Gravuren verschiedener Dinosaurier-Arten


    Bei den Steinen von Ica handelt es sich um mehrere tausend Steine, auf denen mythische Wesen, aber auch Dinosaurier und hochtechnologische Geräte zu sehen sind. Die Abbildungen und Szenen sind eingraviert und befinden sich unter einer Oberflächenoxidschicht. Die ersten Steine sollen von Indios 1961 nach heftigen Regengüssen im Flussbett des Rio Ica gefunden worden sein. Der Chirurg Javier Cabrera bekam seiner eigenen Aussage zufolge viele der Steine von diesen Indios geschenkt, und besitzt heute eine der umfangreichsten Sammlungen.

    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Das Alter der Menschheit muss deutlich erhöht werden, da ein Großteil der Abbildungen aus heutiger Sicht anachronistisch ist. Außerdem muss sie auch vor erheblich langer Zeit wesentlich fortgeschrittener gewesen sein.
    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaft:

    Da es sich um Lesefunde handelt, lassen sich die Steine zum Einen nicht stratifizieren, das heißt einer bestimmten geologischen Schicht zuordnen, zum Anderen können sie auch nicht als gemeinsamer Fundkomplex im Sinne eines geschlossenen Fundes angesehen werden. Zwar wurde 1966 an der Technischen Nationaluniversität von Peru bei einem willkürlich ausgewählten Stein das Alter der Oberflächenverwitterung auf mehr als 10.000 Jahre diagnostiziert, was aber angezweifelt werden kann, da die chemischen und biologischen Eigenschaften der Ursprungsumgebung aufgrund des Fundcharakters nicht bekannt sind. Außerdem behauptete ein Einheimischer, diese Steine gefälscht zu haben, und demonstrierte in einer BBC-Dokumentation sowohl die Herstellung der Gravuren, als auch die nachträglichen Oberflächenveränderungen. Die Glühbirnen von Dendera

    http://1.2.3.11/bmi/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fe/Relief_von_Dendera_re.jpg/170px-Relief_von_Dendera_re.jpg http://1.2.3.11/bmi/bits.wikimedia.org/static-1.21wmf1/skins/common/images/magnify-clip.png
    „Glühbirne“ von Dendera


    Die „Glühbirnen“ von Dendera sind eine Reliefgruppe in einem Seitenraum und in einem Kellerraum des Hathortempels von Dendera (Ägypten). Dargestellt sind anthropomorphe Götterfiguren hinter schräg nach oben verlaufenden langgestreckten, teils kolbenförmigen bis bauchigen Gegenständen, die einer Lotosblüte entspringen, im Inneren eine Schlange besitzen und am Ende von einem Pfeiler gestützt werden. Umrahmt sind diese Bilder von zahlreichen Hieroglyphen. Der Tempel entstammt ursprünglich der 6. Dynastie (24. bis 23. Jh. v. Chr.), wurde später aber mehrfach um- und neugebaut. Die Reliefs selbst entstammen der ptolemäischen Epoche (4. bis 1. Jh. v. Chr.).

    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Die kolbenartigen Gegenstände auf den Reliefs stimmen mit dem Aussehen historischer Glühbirnen überein. Das bedeutet, dass Elektrizität und die Erzeugung von elektrischem Licht bereits sehr viel früher bekannt gewesen sein muss. Den den Reliefs beigeordneten Hieroglyphen können nach Untersuchungen von Krassa und Habek Angaben zu Material und Größe der dargestellten Glühbirnen entnommen werden. Unter Hinzuziehung anderer Gegenstände, wie der Bagdad-Batterie, aber auch Bibel- und Pyramidentexten kann die ägyptische Zeit als hochtechnisiert angesehen werden, was Resultat des Einflusses und Einwirkens außerirdischer Wesen in Form der ägyptischen Götter darstellt. Der Hathortempel diente als Aufbewahrungsort der Glühbirnen.[13]
    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaften:

    Die Reliefgruppe besteht aus mehreren Einzelbildern, die sich teilweise deutlich unterscheiden, aber das gleiche Grundthema haben. Die Interpretation der Prä-Astronautik bezieht sich dabei lediglich auf eines der Reliefs, das sie besonders unterstützt. Die anderen werden dabei ausgeblendet. Die Hieroglyphentexte auf der gesamten Reliefgruppe wurden erstmals 1991 von dem Ägyptologen Wolfgang Waitkus übersetzt. Demzufolge ist die Darstellung mit dem Mythos der aufgehenden Sonne in Gestalt des Gottes Harsomtus, der der Lotosblüte entspringt, verbunden. Die Form der „Kolben“ ist dabei eine Anspielung an den Mutterleib der Himmelsgöttin Nut, in dem sich, gemäß dem Mythos, die Sonne während der Nacht verbirgt und im Morgengrauen als Schlange verlässt.
    • Interpretation der Ingenieurswissenschaften:

    Ein Modell der theoretischen ägyptischen Glühbirne wurde vom Elektroingenieur Walter Garn anhand des von der Prä-Astronautik interpretierten Reliefteils gebaut. Dieses ist aber mit erheblichen Problemen behaftet, da einige der Bauteile, wie der zum Beispiel als Isolator interpretierte Djed-Pfeiler am Ende des kolbenförmigen Gegenstandes nicht wie gewünscht funktionierten. Weiterhin muss gesagt werden, dass jede Referenz für Glühbirnen, die mit derart hohen Spannungen arbeiten, dass ein Isolator notwendig wäre, bisher fehlen.[14][15] Kernbohrungen von Abusir

    Im etwa 15 Kilometer von den Pyramiden von Gizeh entfernten Abusir befinden sich mehrere große Steinblöcke aus dem (sehr harten) Gestein Diorit. In diesen Steinen befinden sich kreisrunde Bohrlöcher (Kernbohrungen), teilweise existieren auch die zugehörigen Bohrkerne noch.

    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Kernbohrungen, vor allem in harten Gesteinen, sind nicht mit altägyptischer Technologie, sondern erst mit hochmodernen Maschinen möglich.
    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaft:

    Schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts gibt es plausible Erklärungen für die Kernbohrtechnik der alten Ägypter, insbesondere von Uvo Hölscher (1912), Lucas und Harris (1962) und Dieter Arnold (1991). Der Experimentalarchäologe Denys A. Stocks aus Manchester/UK hat altägyptische Bohrwerkzeuge nachgebaut und mit ihrer Hilfe nachgewiesen, dass es den alten Ägyptern möglich war, mit vergleichsweise einfacher Technologie härtestes Gestein zu bohren. Belege dafür finden sich nicht nur in Abusir, wo sich Überreste der Pyramiden aus der 5. Dynastie befinden, sondern auch in der Cheopspyramide: Stocks konnte nachweisen, dass der Sarkophag des Cheops, vor der Glättung im Inneren, ausgebohrt wurde.[16][17]. Kernbohrtechnik, die mittels tierischer Röhrenknochen durchgeführt wurde, sind auch bei Steinäxten, -beilen und -hämmern aus zähen Flussgesteinen seit dem Neolithikum in Mitteleuropa bekannt und wesentlich älter als die hier genannten ägyptischen.
    Der Mechanismus von Antikythera

    http://1.2.3.9/bmi/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/66/NAMA_Machine_d%27Anticyth%C3%A8re_1.jpg/170px-NAMA_Machine_d%27Anticyth%C3%A8re_1.jpg http://1.2.3.11/bmi/bits.wikimedia.org/static-1.21wmf1/skins/common/images/magnify-clip.png
    Mechanismus von Antikythera (Nationalmuseum Athen)


    Zu Ostern 1900 wurde von Tauchern aus einem altgriechischen Schiffswrack vor der griechischen Insel Antikythera ein Gegenstand geborgen, welcher sehr kompakt aufgebaut ist und aus zahlreichen Zahnrädern besteht – der Mechanismus von Antikythera. Das Schiff wird auf die Zeit von 70 v. Chr. datiert. Der Gegenstand wurde aus Bronze hergestellt und war ursprünglich wahrscheinlich von einem Holzgehäuse umgeben. Archäologisch handelt es sich um die älteste erhaltene Zahnradapparatur.

    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Es stellt sich die Frage, woher die Griechen im 1. Jahrhundert v. Chr. das Wissen hatten, einen derartigen Mechanismus zu bauen, zumal dieses Wissen nicht überliefert ist und die entsprechende Technik erst mehr als 1300 Jahre später erfunden wurde.
    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaft:

    Es handelt sich um eine Art Analogrechner, mit dem die Bewegungen und die Relationen der damals bekannten Gestirne zueinander berechnet werden konnte. Bemerkenswert ist, dass der Mechanismus ein Differentialgetriebe enthält, welches nach ursprünglicher Auffassung erst ab dem 13. Jahrhundert bekannt war. Mehrfach wurde die Apparatur wissenschaftlich untersucht, seit 2005 durch ein internationales Gemeinschaftsprojekt. Dabei wurden Schriftzeichen, die in den Zahnrädern eingeritzt waren, entdeckt und teils entschlüsselt. Sie ergaben eine Art Anleitung zur Benutzung des Gerätes. Das Gerät wurde bisher mehrfach rekonstruiert und getestet, allerdings dauern die Untersuchungen noch an. Nach Derek de Solla Price, Washington, der den Mechanismus bereits in den 1950er Jahren untersucht hatte, bedeutet die hohe mechanische und mathematische Komplexität des Gerätes aber nicht, dass der Mechanismus nicht aus der damaligen Zeit stammen könne, sondern dass die meisten modernen Historiker das wissenschaftliche Leistungsvermögen der Antike zu gering einschätzen.
    Die kolumbianischen Goldflieger

    Die kolumbianischen Goldflieger sind mehrere Goldschmuckstücke, die in kolumbianischen Schachtgräbern gefunden wurden und in die Zeit um 100 bis 1000 n. Chr. datieren. Die Objekte sind nur wenige Zentimeter groß, haben einen torpedoförmigen Rumpf, deltaförmige Seitenflügel und eine senkrechte Heckflosse. Die meisten der Objekte dieser Art werden im „Museo del Oro“ (Goldmuseum) der „State Bank“ in Bogotá (Kolumbien) und im Überseemuseum Bremen aufbewahrt, doch auch in anderen Museen finden sich solche Exemplare (etwa im Völkerkundemuseum in Berlin-Dahlem).

    • Interpretation der Prä-Astronautik

    Einzelne Bestandteile der Figuren weisen unnatürliche Formen auf (Deltaflügel, senkrechte Heckflosse). Es handelt sich demnach um Modelle von Flugzeugen, die die Einheimischen jener Zeit nach realen Vorbildern bauten.[18]
    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaft:

    Es handelt sich um die Nachbildung flugfähiger Fische. Andererseits kann auch der Meerengel oder Engelshai in Frage kommen, der anatomisch einige Besonderheiten (z. B. die deltaförmigen Brustflossen) mit den Goldobjekten teilt.[19]
    • Interpretation der Ingenieurswissenschaft:

    Untersuchungen im Windkanal am Aeronautical Institute, New York lassen nicht unbedingt auf Flugzeuge schließen, da ja neben den Vögeln auch Fische über einen aerodynamischen Aufbau verfügen (müssen) um sich optimal in ihrem Milieu bewegen zu können. Flugfähige Modelle bauten unter anderem Algund Eenboom und der Luftwaffenoffizier Peter Belting (Deutschland), weitere Untersuchungen fanden an der TU Bremen statt.[20] Ein ähnlich geartetes Beispiel sind die Holzvögel von Sakkara, Ägypten, aus dem 2. Jahrhundert v. Chr.

  15. #14
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Zitat Burn in Hell Beitrag anzeigen
    Weitere Belege für die Präastronautik:

    Der Aluminiumkeil von Aiud

    Bei diesem auch als Objekt von Aiud bezeichneten Gegenstand handelt es sich um einen keilförmigen Körper, der 1973 bei Bauarbeiten in der Nähe der rumänischen Stadt Aiud gefunden wurde. Er wiegt 2,3 Kilogramm, besteht zu einem hohen Anteil aus Aluminium und weist eine Oxidschicht (Patina) auf. Dieser Aluminiumkeil befindet sich heute im Historischen Museum der Stadt Cluj-Napoca. Es gibt verschiedene (widersprüchliche) Analyseergebnisse zu seiner chemischen Zusammensetzung, die jedoch von einer einzigen Probeentnahme 1975 stammen. Der ursprüngliche Beifund von Mastodontenknochen ist heute verschollen. Auch der Aluminiumkeil galt seit 15 Jahren als verschollen, bis der Autor Lars A. Fischinger diesen vor Ort in Rumänien 2010 wieder auffand. Dabei konnte Fischinger auch nachweisen, dass die von 1988 bis 2010 kursierende chemische Zusammensetzung des Fundes erfunden war. Ebenso, dass 1995 im Auftrag von Peter Leb eine dritte Analyse in Lausanne in der Schweiz durchgeführt wurde, die die vorherigen Ergebnisse bestätigte.

    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Die Oxidschicht ist so stark, wie sie Aluminiumkörper aufweisen würden, wenn sie mehr als eine Million Jahre im Erdboden lägen. Außerdem hatte man vor 1825 nicht die Möglichkeiten zur Herstellung von Aluminium. Die Form des Körpers deutet auf eine mechanische bzw. technische Funktion hin, beliebt ist die Interpretation als „Fuß“ z.B. einer Raumfähre. Zum Beispiel vertritt der Archäologe Professor Dr. Gheorghe Lazarovici (Cluj) diese Ansicht seit Jahren, wie er es Lars A. Fischinger[11] gegenüber vor Ort berichtete und wie es rumänische Zeitungen mehrfach berichteten.[12] Die Steine von Ica

    http://1.2.3.11/bmi/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/34/Ica_stones3.JPG/220px-Ica_stones3.JPG http://1.2.3.11/bmi/bits.wikimedia.org/static-1.21wmf1/skins/common/images/magnify-clip.png
    Ein Stein von Ica mit Gravuren verschiedener Dinosaurier-Arten


    Bei den Steinen von Ica handelt es sich um mehrere tausend Steine, auf denen mythische Wesen, aber auch Dinosaurier und hochtechnologische Geräte zu sehen sind. Die Abbildungen und Szenen sind eingraviert und befinden sich unter einer Oberflächenoxidschicht. Die ersten Steine sollen von Indios 1961 nach heftigen Regengüssen im Flussbett des Rio Ica gefunden worden sein. Der Chirurg Javier Cabrera bekam seiner eigenen Aussage zufolge viele der Steine von diesen Indios geschenkt, und besitzt heute eine der umfangreichsten Sammlungen.

    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Das Alter der Menschheit muss deutlich erhöht werden, da ein Großteil der Abbildungen aus heutiger Sicht anachronistisch ist. Außerdem muss sie auch vor erheblich langer Zeit wesentlich fortgeschrittener gewesen sein.
    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaft:

    Da es sich um Lesefunde handelt, lassen sich die Steine zum Einen nicht stratifizieren, das heißt einer bestimmten geologischen Schicht zuordnen, zum Anderen können sie auch nicht als gemeinsamer Fundkomplex im Sinne eines geschlossenen Fundes angesehen werden. Zwar wurde 1966 an der Technischen Nationaluniversität von Peru bei einem willkürlich ausgewählten Stein das Alter der Oberflächenverwitterung auf mehr als 10.000 Jahre diagnostiziert, was aber angezweifelt werden kann, da die chemischen und biologischen Eigenschaften der Ursprungsumgebung aufgrund des Fundcharakters nicht bekannt sind. Außerdem behauptete ein Einheimischer, diese Steine gefälscht zu haben, und demonstrierte in einer BBC-Dokumentation sowohl die Herstellung der Gravuren, als auch die nachträglichen Oberflächenveränderungen. Die Glühbirnen von Dendera

    http://1.2.3.11/bmi/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fe/Relief_von_Dendera_re.jpg/170px-Relief_von_Dendera_re.jpg http://1.2.3.11/bmi/bits.wikimedia.org/static-1.21wmf1/skins/common/images/magnify-clip.png
    „Glühbirne“ von Dendera


    Die „Glühbirnen“ von Dendera sind eine Reliefgruppe in einem Seitenraum und in einem Kellerraum des Hathortempels von Dendera (Ägypten). Dargestellt sind anthropomorphe Götterfiguren hinter schräg nach oben verlaufenden langgestreckten, teils kolbenförmigen bis bauchigen Gegenständen, die einer Lotosblüte entspringen, im Inneren eine Schlange besitzen und am Ende von einem Pfeiler gestützt werden. Umrahmt sind diese Bilder von zahlreichen Hieroglyphen. Der Tempel entstammt ursprünglich der 6. Dynastie (24. bis 23. Jh. v. Chr.), wurde später aber mehrfach um- und neugebaut. Die Reliefs selbst entstammen der ptolemäischen Epoche (4. bis 1. Jh. v. Chr.).

    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Die kolbenartigen Gegenstände auf den Reliefs stimmen mit dem Aussehen historischer Glühbirnen überein. Das bedeutet, dass Elektrizität und die Erzeugung von elektrischem Licht bereits sehr viel früher bekannt gewesen sein muss. Den den Reliefs beigeordneten Hieroglyphen können nach Untersuchungen von Krassa und Habek Angaben zu Material und Größe der dargestellten Glühbirnen entnommen werden. Unter Hinzuziehung anderer Gegenstände, wie der Bagdad-Batterie, aber auch Bibel- und Pyramidentexten kann die ägyptische Zeit als hochtechnisiert angesehen werden, was Resultat des Einflusses und Einwirkens außerirdischer Wesen in Form der ägyptischen Götter darstellt. Der Hathortempel diente als Aufbewahrungsort der Glühbirnen.[13]
    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaften:

    Die Reliefgruppe besteht aus mehreren Einzelbildern, die sich teilweise deutlich unterscheiden, aber das gleiche Grundthema haben. Die Interpretation der Prä-Astronautik bezieht sich dabei lediglich auf eines der Reliefs, das sie besonders unterstützt. Die anderen werden dabei ausgeblendet. Die Hieroglyphentexte auf der gesamten Reliefgruppe wurden erstmals 1991 von dem Ägyptologen Wolfgang Waitkus übersetzt. Demzufolge ist die Darstellung mit dem Mythos der aufgehenden Sonne in Gestalt des Gottes Harsomtus, der der Lotosblüte entspringt, verbunden. Die Form der „Kolben“ ist dabei eine Anspielung an den Mutterleib der Himmelsgöttin Nut, in dem sich, gemäß dem Mythos, die Sonne während der Nacht verbirgt und im Morgengrauen als Schlange verlässt.
    • Interpretation der Ingenieurswissenschaften:

    Ein Modell der theoretischen ägyptischen Glühbirne wurde vom Elektroingenieur Walter Garn anhand des von der Prä-Astronautik interpretierten Reliefteils gebaut. Dieses ist aber mit erheblichen Problemen behaftet, da einige der Bauteile, wie der zum Beispiel als Isolator interpretierte Djed-Pfeiler am Ende des kolbenförmigen Gegenstandes nicht wie gewünscht funktionierten. Weiterhin muss gesagt werden, dass jede Referenz für Glühbirnen, die mit derart hohen Spannungen arbeiten, dass ein Isolator notwendig wäre, bisher fehlen.[14][15] Kernbohrungen von Abusir

    Im etwa 15 Kilometer von den Pyramiden von Gizeh entfernten Abusir befinden sich mehrere große Steinblöcke aus dem (sehr harten) Gestein Diorit. In diesen Steinen befinden sich kreisrunde Bohrlöcher (Kernbohrungen), teilweise existieren auch die zugehörigen Bohrkerne noch.

    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Kernbohrungen, vor allem in harten Gesteinen, sind nicht mit altägyptischer Technologie, sondern erst mit hochmodernen Maschinen möglich.
    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaft:

    Schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts gibt es plausible Erklärungen für die Kernbohrtechnik der alten Ägypter, insbesondere von Uvo Hölscher (1912), Lucas und Harris (1962) und Dieter Arnold (1991). Der Experimentalarchäologe Denys A. Stocks aus Manchester/UK hat altägyptische Bohrwerkzeuge nachgebaut und mit ihrer Hilfe nachgewiesen, dass es den alten Ägyptern möglich war, mit vergleichsweise einfacher Technologie härtestes Gestein zu bohren. Belege dafür finden sich nicht nur in Abusir, wo sich Überreste der Pyramiden aus der 5. Dynastie befinden, sondern auch in der Cheopspyramide: Stocks konnte nachweisen, dass der Sarkophag des Cheops, vor der Glättung im Inneren, ausgebohrt wurde.[16][17]. Kernbohrtechnik, die mittels tierischer Röhrenknochen durchgeführt wurde, sind auch bei Steinäxten, -beilen und -hämmern aus zähen Flussgesteinen seit dem Neolithikum in Mitteleuropa bekannt und wesentlich älter als die hier genannten ägyptischen.
    Der Mechanismus von Antikythera

    http://1.2.3.9/bmi/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/66/NAMA_Machine_d%27Anticyth%C3%A8re_1.jpg/170px-NAMA_Machine_d%27Anticyth%C3%A8re_1.jpg http://1.2.3.11/bmi/bits.wikimedia.org/static-1.21wmf1/skins/common/images/magnify-clip.png
    Mechanismus von Antikythera (Nationalmuseum Athen)


    Zu Ostern 1900 wurde von Tauchern aus einem altgriechischen Schiffswrack vor der griechischen Insel Antikythera ein Gegenstand geborgen, welcher sehr kompakt aufgebaut ist und aus zahlreichen Zahnrädern besteht – der Mechanismus von Antikythera. Das Schiff wird auf die Zeit von 70 v. Chr. datiert. Der Gegenstand wurde aus Bronze hergestellt und war ursprünglich wahrscheinlich von einem Holzgehäuse umgeben. Archäologisch handelt es sich um die älteste erhaltene Zahnradapparatur.

    • Interpretation der Prä-Astronautik:

    Es stellt sich die Frage, woher die Griechen im 1. Jahrhundert v. Chr. das Wissen hatten, einen derartigen Mechanismus zu bauen, zumal dieses Wissen nicht überliefert ist und die entsprechende Technik erst mehr als 1300 Jahre später erfunden wurde.
    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaft:

    Es handelt sich um eine Art Analogrechner, mit dem die Bewegungen und die Relationen der damals bekannten Gestirne zueinander berechnet werden konnte. Bemerkenswert ist, dass der Mechanismus ein Differentialgetriebe enthält, welches nach ursprünglicher Auffassung erst ab dem 13. Jahrhundert bekannt war. Mehrfach wurde die Apparatur wissenschaftlich untersucht, seit 2005 durch ein internationales Gemeinschaftsprojekt. Dabei wurden Schriftzeichen, die in den Zahnrädern eingeritzt waren, entdeckt und teils entschlüsselt. Sie ergaben eine Art Anleitung zur Benutzung des Gerätes. Das Gerät wurde bisher mehrfach rekonstruiert und getestet, allerdings dauern die Untersuchungen noch an. Nach Derek de Solla Price, Washington, der den Mechanismus bereits in den 1950er Jahren untersucht hatte, bedeutet die hohe mechanische und mathematische Komplexität des Gerätes aber nicht, dass der Mechanismus nicht aus der damaligen Zeit stammen könne, sondern dass die meisten modernen Historiker das wissenschaftliche Leistungsvermögen der Antike zu gering einschätzen.
    Die kolumbianischen Goldflieger

    Die kolumbianischen Goldflieger sind mehrere Goldschmuckstücke, die in kolumbianischen Schachtgräbern gefunden wurden und in die Zeit um 100 bis 1000 n. Chr. datieren. Die Objekte sind nur wenige Zentimeter groß, haben einen torpedoförmigen Rumpf, deltaförmige Seitenflügel und eine senkrechte Heckflosse. Die meisten der Objekte dieser Art werden im „Museo del Oro“ (Goldmuseum) der „State Bank“ in Bogotá (Kolumbien) und im Überseemuseum Bremen aufbewahrt, doch auch in anderen Museen finden sich solche Exemplare (etwa im Völkerkundemuseum in Berlin-Dahlem).

    • Interpretation der Prä-Astronautik

    Einzelne Bestandteile der Figuren weisen unnatürliche Formen auf (Deltaflügel, senkrechte Heckflosse). Es handelt sich demnach um Modelle von Flugzeugen, die die Einheimischen jener Zeit nach realen Vorbildern bauten.[18]
    • Interpretation der Natur- und Geisteswissenschaft:

    Es handelt sich um die Nachbildung flugfähiger Fische. Andererseits kann auch der Meerengel oder Engelshai in Frage kommen, der anatomisch einige Besonderheiten (z. B. die deltaförmigen Brustflossen) mit den Goldobjekten teilt.[19]
    • Interpretation der Ingenieurswissenschaft:

    Untersuchungen im Windkanal am Aeronautical Institute, New York lassen nicht unbedingt auf Flugzeuge schließen, da ja neben den Vögeln auch Fische über einen aerodynamischen Aufbau verfügen (müssen) um sich optimal in ihrem Milieu bewegen zu können. Flugfähige Modelle bauten unter anderem Algund Eenboom und der Luftwaffenoffizier Peter Belting (Deutschland), weitere Untersuchungen fanden an der TU Bremen statt.[20] Ein ähnlich geartetes Beispiel sind die Holzvögel von Sakkara, Ägypten, aus dem 2. Jahrhundert v. Chr.
    Hört sich doch schon ganz gut an (Hab nur die ersten Sätze gelesen bis jetzt)
    Ich schaue mir es noch an ^^

  16. #15
    Topas Topas ist offline

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Da musst du die Autoren von Wikipedia fragen xDDDD
    wobei wir beim Thema sein könnten: Bei Wiki steht auch jede Menge Mist drin und wird gefälscht, was das Zeug hält . zu JFK. gibts ne Doku , wo sich die Mafia klar zum Mord bekennt, erst mit deren Stimmen gewinnen und sie dann bekämpfen, das geht ja gar nicht ausserdem soll er versucht haben die FED zu eliminieren, dann bist du erst recht tot. So ne saubere Sprengung der Türme kriegen keine Hobbypioloten hin, das dürfte auch erwiesen sein und die Billionen was die nachfolgenden Kriege gekostet haben, hätte man sinnvoller verbraten können, PSS hat das Ergebnis schon vor 10 Jahren vorausgesagt und er wurde als VTler belächelt und bekämpft Etliche VT haben sich bewahrheitet, andere werden das sicher auch noch tun VT ist ne gute Methode Kritiker mundtot zu machen

  17. #16
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Zitat Topas Beitrag anzeigen
    wobei wir beim Thema sein könnten: Bei Wiki steht auch jede Menge Mist drin und wird gefälscht, was das Zeug hält . zu JFK. gibts ne Doku , wo sich die Mafia klar zum Mord bekennt, erst mit deren Stimmen gewinnen und sie dann bekämpfen, das geht ja gar nicht ausserdem soll er versucht haben die FED zu eliminieren, dann bist du erst recht tot. So ne saubere Sprengung der Türme kriegen keine Hobbypioloten hin, das dürfte auch erwiesen sein und die Billionen was die nachfolgenden Kriege gekostet haben, hätte man sinnvoller verbraten können, PSS hat das Ergebnis schon vor 10 Jahren vorausgesagt und er wurde als VTler belächelt und bekämpft Etliche VT haben sich bewahrheitet, andere werden das sicher auch noch tun VT ist ne gute Methode Kritiker mundtot zu machen
    Tja das alles entspricht den "amerikanischen Traum"

  18. #17
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Da fehlt noch eine Verschwörungstheorie:

    Ein Zirkel von Verschwörungstheoretikern versucht durch die Verbreitung von Verschwörungstheorien Aufstände und politische Umstürze zu erreichen. Im Zuge dieser anarchischen Zustände wollen sie die Gelegenheit nutzen, um die Herrschaft zu erlangen. Finanziert werden sie durch den Verkauf von Merchandising-Artikeln (z.B. Büchern) ...

  19. #18
    Worry Worry ist offline

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    So ganz allgemein bin ich auch der Meinung, daß nicht alle VTen den Namen verdienen. Wie wir die Regierungen der Amis und uns einzuschätzen haben, ist bekannt. Es kann ja sein, daß die Regierugsfuzzis selber soviele unsinnige VTen verbreiten, damit die "eine große Sache", die dann aber wahr ist, gleich auch damit einbezogen wird. "Sowieso ALLES Unsinn"... Und sie stiften selber Verwirrung...
    Ich glaube z.B. daß der "11. September" alleine Machenschaften der Amerikanischen Regierung sind, sie wollten einen Krieg, und er mußte endlich stattfinden. Zudem gibt es ein älteres Video: Zeitgeist der Film - Komplett Deutsch (German) - YouTube.

  20. #19
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Also ich muss sagen, wie bekloppt muss amn sein um zu sagen bzw den verschwörern anzugehören die sagen das es AIDS nicht gibt und 9/11 nie passiert ist?
    Zu ersterem...pure Ignoranz und gefährliche Behauptungen.
    zu zweiterem.....pure dämlichkei. Sei mal dahingestellt ob Inside Job oder nicht.

  21. #20
    Delao Delao ist offline
    Avatar von Delao

    AW: Verschwörungstheorien und wie viel Wahrheit steckt dahinter?

    Ich greif mir mal das Attentat auf John F. Kennedy heraus. Da hieß es, eine Verschwörung wäre weitgehend widerlegt.
    Die Wahrheit ist, dass die Verschwörung bei der Aufklärung belegt ist:
    In einem Memo des stellvertretenden Justizministers Katzenbach hieß es:
    „Das öffentliche Vertrauen muss dahingehend befriedigt werden, dass Oswald der Attentäter war, dass er keine noch auf freiem Fuß befindlichen Komplizen hatte und dass er angesichts der Beweislage auch in einem ordentlichen Gerichtsverfahren verurteilt worden wäre."
    Nicholas Katzenbach - Wikipedia, the free encyclopedia
    History Matters Archive - 11-25-63 Katzenbach to Moyers (105-82555-18th NR 50), pg

    Diese "Untersuchungen", die sich auf Oswald festzulegen hatten, gelten heute noch als die offizielle Version, und werden heute noch von Vielen als die Wahrheit angesehen, obwohl schon eine Untersuchungskommission in den späten Siebzigern zu dem Schluss kamen, dass diese Version grob fehlerhaft ist, und dies auch belegen konnte.

Ähnliche Themen


  1. Verschwörungstheorien: Jedem von uns ist in seinem Leben schon die ein oder andere haarsträubende Geschichte begegnet, die sich entgegengesetzt der breiten Meinung mit...

  2. Verschwörungstheorien: Da in letzter Zeit ja immer mal wieder Verschwörungstheorien in Diskussion genannt werden finde ich, dass es an der Zeit ist diesen "Theorien" einen...

  3. Horoskop, was steckt dahinter ?: hi, Ich habe nach Horoskop gesucht und nichts gefunden und somit dachte ich mir HALLO ? das gehört hier rein :D ich wollte euch fragen was...

  4. Abgelaufene Lebensmittel-Was steckt dahinter?: Hallo, also das thema steht heute wieder auf meiner liste ganz oben, da ich wieder mal net hingeguckt habe...ich hab nen sandwich inner Tanke...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

mzw widerstand wer steckt dahinter

schwarzer wolga

content

x factor das unfassbare meme

Finger meme

djed pfeiler

pentagon innenhofx factor das unfassbare reporterpersonalausweis deutschland gmbh wer steckt dahinterpersonalausweis was steckt dahinterfinger hoch finger runter memehttp:www.judaica-frankfurt.dedownloadpdf177619giovanni scattone psychopath