Seite 1 von 16 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 320
  1. #1
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Für alle, die die Probleme in Sachen Krimnalität immer noch nur bei den Ausländern vermuten:

    Focus Warum wir für kriminelle Migranten verantwortlich sind

    Bitte lesen UND verstehen. Und wenn möglich, bitte auch mit diesem Gerede von wegen Gutmenschen aufhören ... Ihr macht Euch einfach bloß lächerlich damit.

  2. Anzeige

    Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    JokerofDarkness

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Da ist sogar völlig logisch und nachvollziehbar, besagt aber auch, dass die Masse sich über mehrere Generationen hinweg noch immer nicht integriert hat. Das Problem nun auf die deutsche Bevölkerung umzulagern, weil bestimmte Bevölkerungsschichten selbst keine Eigenmotivation zur Integration aufweisen, empfinde ich als ziemlich geschmacklos.

  4. #3
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Man muss aber beachten, dass Integration keine einseitige Sache ist und schon gar kein Selbstläufer.
    Es ist nicht nur der Wille des zu Integrierenden zur Integration notwendig, sondern auch der Wille der Gesellschaft, diese Person bei sich aufzunehmen ...

    Wenn die Person per se nur Ablehnung erfährt, wird ihre Motivation zur Integration stark sinken und sie wird sich in die Parallelgesellschaften zurückziehen ...

  5. #4
    Topas Topas ist offline

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Das Problem nun auf die deutsche Bevölkerung umzulagern, weil bestimmte Bevölkerungsschichten selbst keine Eigenmotivation zur Integration aufweisen, empfinde ich als ziemlich geschmacklos.
    wenn man sich letzten Donnerstag Panorama angesehn hat, weiß man auch woran das liegt und das der Sarrazin recht hat, man sehe sich nur die Herkunft der Schüler an, dann noch der Inclusionsmist, der so auch nicht funktionieren kann

    Panorama vom 22. August 2013 | Das Erste - Panorama - Sendungen - 2013

  6. #5
    JokerofDarkness

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Man muss aber beachten, dass Integration keine einseitige Sache ist und schon gar kein Selbstläufer.
    Sehe ich ja genauso, deshalb schrieb ich ja von mangelnder Eigenmotivation.

  7. #6
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Der Artikel ist ein kleine Milchmädchenrechnung. Klar ist das wir selber natürlich einen Anteil haben die Leute an und Aufzunehmen. So gibt es aber auch Einwanderer die gar nicht gewillt sind sich anzupassen. Gegen solche die Arbeit suchen, deutsch lernen etc. habe ich absolut nix, denn wenn ich nach zb Spanien auswandere will ich mich doch dort auch mitteilen können.
    Das Problem bei denen die Ablehnung erfahren obwohl sie Anschluss suchen ist das die Einwanderer die nur schmarotzen eben erstere mit verunglimpfen und schon sind da die bekannten Vorurteile, erstere sind dann evtl. irgendwann frustriert und geben es dann auf. Also im Prinzip ein Teufelskreis.

    Ich empfehle in diesem Hinblick mal den Film Alemanya - Willkommen in Deutschland. Nette kleine Komödie.

  8. #7
    Topas Topas ist offline

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Die Herren Professoren schreiben aus ihrem Elfenbeinturm Ratschläge für den gemeinen Michel. Sie sagen aber nicht, wieviele Alis, Mehmets und Co sie persönlich willkommen geheißen und integriert haben. Sie könnten ja mal 4 Wochen co Lehrer in der Hamburger Schule machen, wie die Anja Reschke Bei ihren üppigen Gehältern und Villen dürfte man doch Vorbildwirkung erwarten ein Satz ist auch noch interresant:

    "Türken wohnen ungern neben Juden" das lässt aber viel Spielraum für Interpretationen und sowas lassen wir ins Land?? Bei unserer Vergangenheit?

  9. #8
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    So gibt es aber auch Einwanderer die gar nicht gewillt sind sich anzupassen.
    Und diesen "Fakt" nimmst Du woher genau ???

    Zitat Topas Beitrag anzeigen
    "Türken wohnen ungern neben Juden" das lässt aber viel Spielraum für Interpretationen und sowas lassen wir ins Land?? Bei unserer Vergangenheit?
    Wir lassen Menschen ins Land, die vermutlich politisch verfolgt werden. Da sollte es uns egal sein, ob die noch Vorurteile haben. Vor allem, wenn wir die selbst haben.

    Wenn zum Beispiel Richter bei gleichen Straftaten einem Menschen mit ausländischem Namen eine deutlich höhere Strafe aufbrummen als einem Menschen mit deutschem Namen, sollten wir uns mit solchen "Kommentaren" wohl ganz schwer zurück halten.

  10. #9
    JokerofDarkness

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Du bist scheinbar ganz weit weg von der Realität, denn der Masse dieser politisch verfolgten Menschen, geht es scheinbar generationsübergreifend sehr gut mit Hartz IV. Ausbildung will man nicht und Deutschkurs lehnt man ab. Dem gegenüber stehen die Forderungen nach einem gut bezahlten Job (mindestens 2000€ netto), aber möglichst ohne Streß, denn man will sich ja nicht totmachen.

  11. #10
    Sanchez Sanchez ist offline

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Ich habe den Bericht durchgelesen und stimme nur Teilweise zu. Was vollkommen stimmt, ist das Ausländer nicht häufiger Kriminell sind, als Deutsche. Und das natürlich schlechte Integration kriminalität generiert, darüber brauch man auch nicht diskutieren.

    Ich kann das z.B. konkret mit der Integration der Schweiz vergleichen, die es besser macht.

    In Ausländerreichen Städten bietet die Schweiz kostenlose Rechtshilfe und Teilweise auch Sprachkurse beim Bürgerservice an, desweiteren stehen überall Schilder herum, die zugezogenen schnell erklären wo, was zu finden ist. Nun weiß ich auch, aus erster Hand, das man als Ausländer nicht unbedingt gern gesehen ist in der Schweiz (weshalb man teilweise toleranter in Deutschland behandelt wird). Manchmal auch zu tolerant, den in der Schweiz droht bei einem Verstoß gegen das Gesetz die sofortige Ausweiseung, bei schwereren Delikten sowieso. Das gibt es in Deutschland so nicht, da kann man das System viel weiter ausreiten, woran das liegt, wissen hier vermutlich auch alle.
    Mit dieser "Angst" und dem deutlich besseren Arbeitsmarkt in der Schweiz hält sich die Kriminalität allgemein stark in Grenzen.

    Klare Grenzen und starke Intregrationshilfen, hätten wir gebraucht. Ich glaube also nicht, das Ausländer in Deutschland besonders verhetzt werden. Da wo ich herkomme (aus dem Ruhrgebiet) gibt es das nicht. Ich habe noch nie eine Glatzenbewegung gesehen und nur einmal von einer Demo in meiner Stadt gehört, die von Links niedergetretten wurde. Dort muss sich Niemand verstecken wegen seiner Nationalität und oft sind auch schon Imigranten in Führungspositionen, was Diskrimierung fast gänzlich ausschließt.

    Was das wirkliche Problem ist, ist das Ausländer meißtens in größeren Städten leben, weil es dort einfacher ist sich zu Integrieren, oder sich dem "Alltag" anzuschließen weil man dort generell schneller Arbeit findet. Nur leider sind die Großstädte im Ruhrgebiet am marrodieren. Und hier spreche ich jetzt aus Erfahrung.

    Ausländer, besonders im Ruhrgebiet sind Teilweise öfter Kriminell, weil dort einfach mehr junge Ausländer leben. Ich war mit 3 Deutschen in einer 33 Mann starken Klasse und kann deshalb aus erster Hand berichten, das an den Ausländern nichts aufälliger ist, als bei Deutschen. Trotz der schlechten Integration, neigen sie Prozentual nicht wirklich zu einer höheren Kriminalitätsrate als Deutsche. Allgemein ist es die Armut und die schlechten Schulischen Einrichtungen welche die Kinder in die Kriminialität treibt. Und das betrifft Deutsche gleichermaßen wie Ausländer.

    Es ist der mieserable Standpunkt, nicht der Ausländeranteil. Den der geringe Anteil an Deutschen, der in meiner Schulzeit herrschte war gänzlich "durchtrieben", was man von den Ausländern nicht sagen konnte. Wenn man also meine Mitschüler Prozentual (von der Herkunft) in Hinsicht der Kriminalität betrachtet, wären sogar die Deutschen Krimineller gewesen als die Ausländer.

    Ich denke also, der Hauptgrund wieso Kriminalität in der Jugend generiert wird, ist nicht unbedingt die schlechte Integration (den in dieser Hinsicht hat sich sogar in den Strukturschwachen gebieten viel getan). Vielmehr ist es die Armut, die Perspektivlosigkeit, die man sich an solchen Orten teilt (nationen Unabhängig) und natürlich auch die (mit dem Ausland verglichene) extreme Toleranz gegenüber kriminellen Migranten.


    Natürlich gibt es tatsächlich das "Idealbild" vom Ausländer, der nicht gewillt ist sich anzupassen, weil er glaubt, er könne Deutschland übernehmen/ausbeuten. Aber das tritt in etwa genau so oft auf, wie die typische Harz 4 Familie, die Harz 4 nur ausnutzt und noch nie gearbeitet hat.

    Das sind RTL Geister, welche Subjektiv die Zahl der realistischen Fälle weit übersteigen.

    Das Problem liegt für mich, am Beispiel der Schweiz also klar auf der Hand:

    - Klare gesetzliche und harte Grenzen für Ausländer
    - Bessere Integrationsstützen
    - Bessere Perspektiven und Lebensqualität

    Leider sieht es im dritten Punkt standpunktbedingt ziemlich schlecht für unser Land aus. Wir sind pleite und NRW ist so hoch verschuldet, das man in einigen Vierteln teilweise ewig warten musste, bis ein Fenster ausgetauscht wurde, oder sogar der Strom in einer Schule wieder lief. Und meine Eltern mussten monatlich sogar für meine Schulen beiträge bezahlen, da diese sonst geschloßen worden wäre. Und wenn die Lehrer dann immer noch alles diktireren, weil kein Geld für Drucker oder Kreide da ist, dann ist das ein Armutszeugnis für die Stadt, das Land und den Bund der sich weiterhin Blind zeigt für das was im Ruhrgebiet abläuft.

  12. #11
    JokerofDarkness

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat Riven Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es tatsächlich das "Idealbild" vom Ausländer, der nicht gewillt ist sich anzupassen, weil er glaubt, er könne Deutschland übernehmen/ausbeuten. Aber das tritt in etwa genau so oft auf, wie die typische Harz 4 Familie, die Harz 4 nur ausnutzt und noch nie gearbeitet hat.

    Das sind RTL Geister, welche Subjektiv die Zahl der realistischen Fälle weit übersteigen.
    Da wird Dir jeder, der im Bildungswesen arbeitet oder gearbeitet hat, dass Gegenteil sagen.

    Ach und Sprachkurse gibt es zuhauf. Nur bezahlt kein Amt einen vierten und fünften Sprachkurs, wenn nach den ersten drei Kursen nur kommt: "Ich nix verstehn" oder auch gerne mal genommen: "Keine Ahnung."

  13. #12
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Du bist scheinbar ganz weit weg von der Realität, denn der Masse dieser politisch verfolgten Menschen, geht es scheinbar generationsübergreifend sehr gut mit Hartz IV. Ausbildung will man nicht und Deutschkurs lehnt man ab. Dem gegenüber stehen die Forderungen nach einem gut bezahlten Job (mindestens 2000€ netto), aber möglichst ohne Streß, denn man will sich ja nicht totmachen.
    Wenn hier jemand von der Realität entfernt ist, dann Menschen, die der Meinung sind, Asylanten würden Hartz 4 bekommen. Zwar ist durch ein Urteil des BVerG der Satz für Asylanten dem von Hartz 4 nicht mehr fern. Aber alles andere in Deinem Post sind weiterhin bloße Platitüden, die gut und gerne aus dem Sprachschatz von NPD / Republikanern entstammen könnten.

    Ich fragte, woher Du den Fakt nimmst ... und raus kommt nur mehr von diesem "Fakt". Naja ... ehrlich gesagt hatte ich nichts anderes erwartet.

  14. #13
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Für alle, die die Probleme in Sachen Krimnalität immer noch nur bei den Ausländern vermuten:

    Focus Warum wir für kriminelle Migranten verantwortlich sind

    Bitte lesen UND verstehen. Und wenn möglich, bitte auch mit diesem Gerede von wegen Gutmenschen aufhören ... Ihr macht Euch einfach bloß lächerlich damit.
    Mich wundert es, das du dies nun erst jetzt präsentierst. Das meiste was da steht ist logisch und für jeden nachvollziehbar....allerdings gibt es auch einige "Lügen" in diesen Bericht....naja Focus war schon immer ein Märchenblatt

    Was ich zum Beispiel wiederspreche ist das die Migranten härtere Strafen erhalten, denn dies ist auch abhängig von den jeweiligen Bundesland (In einigen Bundesländern werden Migranten prinzipiell scheiße Behandelt und in anderen werden sie besser behandelt als unsere eigenen Bürger)

    Erst einmal ist jede harte Strafe HIER in Deutschland, verhältnismäßig purer Luxus, sogar lebensänglich. Wir könnten ja auch so nett sein und sie in ihren Land bestrafen lassen. Glaub mir, dann würden die sich hier freiwillig härter bestrafen lassen, denn in einigen Ländern ist "Lebenslänglich" WIRKLICH "Lebenslänglich".

    Mich stört zudem die Aussage das unsere Exekutive ja alle korrupt wären und jeder Bulle dadrauf getrimmt ist einen Migranten irgendwas in die Schuhe zu schieben Dazu kenne ich genug Leute aus der Justiz...

    Eine weitere Lüge ist, das wir den Leuten keine Möglichkeit geben, sie intigrieren zu lassen. Sie legen sich diese Steine schon seit über 30 Jahren selbst im Weg, indem sie unter sich bleiben wollen.

    "Türken wollen lieber neben Deutsche wohnen, als neben Juden"....

    Mal ehrlich. Die haben garkeine Akzeptanz verdient. WER hier leben will, muss auch mit den anderen Nationen, welche hier zu Gast sind leben, denn sie haben KEIN Recht zu sagen wer hier was zu suchen hat und wer nicht.


    Soviel kurz zu den Bericht...


    Zitat Riven Beitrag anzeigen
    Ich habe den Bericht durchgelesen und stimme nur Teilweise zu. Was vollkommen stimmt, ist das Ausländer nicht häufiger Kriminell sind, als Deutsche. Und das natürlich schlechte Integration kriminalität generiert, darüber brauch man auch nicht diskutieren.
    Schau mal, das ist doch aber klar nachzuvollziehen oder? 20 millionen Migranten von 80 millionen Bewohner. Wenn alle von denen Scheiße bauen, wären es immernoch weniger als ein viertel der Gesellschaft. Statistich gesehen aber sollte man die 20 millionen und die restlichen 60 millionen trennen und dann da herauslesen wieviel jeder von denen Kriminell aufgefallen ist. Dann würde relativ leicht herauskommen das (übertrieben gesagt) jeder zweite von den 20 millionen kriminel aufgefallen ist und bei den 60 millionen jeder vierter. Deshalb sind diese 20 millionen immernoch krimineller als die restlichen.

  15. #14
    JokerofDarkness

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Wenn hier jemand von der Realität entfernt ist, dann Menschen, die der Meinung sind, Asylanten würden Hartz 4 bekommen. Zwar ist durch ein Urteil des BVerG der Satz für Asylanten dem von Hartz 4 nicht mehr fern. Aber alles andere in Deinem Post sind weiterhin bloße Platitüden, die gut und gerne aus dem Sprachschatz von NPD / Republikanern entstammen könnten.

    Ich fragte, woher Du den Fakt nimmst ... und raus kommt nur mehr von diesem "Fakt". Naja ... ehrlich gesagt hatte ich nichts anderes erwartet.
    Weder im Bericht, noch ich selbst sprach von Asylanten. Hier geht es um Menschen mit Migrationshintergrund. Diese können mittlerweile und sogar sehr wahrscheinlich über einen deutschen Pass verfügen. Du solltest also nicht falsche Schlüsse ziehen oder Fakten verdrehen.

  16. #15
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Weder im Bericht, noch ich selbst sprach von Asylanten. Hier geht es um Menschen mit Migrationshintergrund. Diese können mittlerweile und sogar sehr wahrscheinlich über einen deutschen Pass verfügen. Du solltest also nicht falsche Schlüsse ziehen oder Fakten verdrehen.
    Richtig. Einer der einen Deutschen-Pass hat, aber hier nicht geboren ist bleibt ein Migrant. Jemand der hier geboren ist, aber wenige Generationen an Vorfahren wo anders geboren wurde ist ein Deutscher mit Migrationshintergrund

    Und heutzutage ist es leider so das jegliche kriminelle Aktivität seitens dieser beiden Gruppen nicht der Nation selbst zugeschrieben werden, sondern entweder heißt es dann "Jugendliche" oder "Deutsche"

    Wegen diesen fehlerhaften Artikeln aus Zeitungen und Medien, werden noch WIR irgendwann als assozial abgestempelt

  17. #16
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Mich wundert es, das du dies nun erst jetzt präsentierst. Das meiste was da steht ist logisch und für jeden nachvollziehbar....allerdings gibt es auch einige "Lügen" in diesen Bericht....naja Focus war schon immer ein Märchenblatt
    Erm ...

    Dienstag, 20.08.2013, 15:32 · von FOCUS-Online-Redakteur Peter Seiffert

    ich bitte daher um Vergebung, daß ich einen Artikel von vor 6 Tagen nicht schon vor 3 Jahren gepostet habe.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Was ich zum Beispiel wiederspreche ist das die Migranten härtere Strafen erhalten, denn dies ist auch abhängig von den jeweiligen Bundesland (In einigen Bundesländern werden Migranten prinzipiell scheiße Behandelt und in anderen werden sie besser behandelt als unsere eigenen Bürger)
    Wie kannst Du wiedersprechen, wenn Du diese Studie gar nicht kennst ???

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Erst einmal ist jede harte Strafe HIER in Deutschland, verhältnismäßig purer Luxus, sogar lebensänglich. Wir könnten ja auch so nett sein und sie in ihren Land bestrafen lassen. Glaub mir, dann würden die sich hier freiwillig härter bestrafen lassen, denn in einigen Ländern ist "Lebenslänglich" WIRKLICH "Lebenslänglich".
    Das eine, hat mit dem Anderen NICHTS zu tun. Ich stimme zu, daß die Strafen hier in Deutschland teilweise ein Witz sind. Die Haftbedingungen aus anderen Ländern tun hier aber nichts zur Sache, denn alle hier in Deutschland erhalten die Strafen nach dem deutschen Strafrecht.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Mich stört zudem die Aussage das unsere Exekutive ja alle korrupt wären und jeder Bulle dadrauf getrimmt ist einen Migranten irgendwas in die Schuhe zu schieben Dazu kenne ich genug Leute aus der Justiz...
    Wo liest Du diese Aussage ??? Habe ich einen anderen Bericht gelesen ???

  18. #17
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Weder im Bericht, noch ich selbst sprach von Asylanten. Hier geht es um Menschen mit Migrationshintergrund. Diese können mittlerweile und sogar sehr wahrscheinlich über einen deutschen Pass verfügen. Du solltest also nicht falsche Schlüsse ziehen oder Fakten verdrehen.
    Da hast du natürlich recht ... Migranten sind nicht nur Asylanten. Mein Fehler ! Ändert aber nichts daran, daß Deine "Fakten" bisher reine Vorurteile darstellen.

  19. #18
    JokerofDarkness

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Ändert aber nichts daran, daß Deine "Fakten" bisher reine Vorurteile darstellen.
    Das behauptest Du, dabei weißt Du nichts über mich. Meine Fakten beruhen auf jahrelangen Erfahrungswerten und Evaluierungen aus der Praxis im Bildungswesen und Rückmeldungen von Trägern, Schulen und Ämtern. Quasi alles Stellen, wo versucht wird, Defiziten vorzubeugen oder entgegenzuwirken. Die Stellen, wo täglich versucht wird, aktiv Integration zu leben und es ist ein Kampf gegen Windmühlen. Man kann keine Eigenmotivation und damit einhergehende Integration erzwingen.

  20. #19
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Erm ...

    Dienstag, 20.08.2013, 15:32 · von FOCUS-Online-Redakteur Peter Seiffert

    ich bitte daher um Vergebung, daß ich einen Artikel von vor 6 Tagen nicht schon vor 3 Jahren gepostet habe.
    Sorry, ich bezog mich nur darauf das dies an sich uns schon immer klar war, außer den verblendeten Nazis vieleicht


    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Wie kannst Du wiedersprechen, wenn Du diese Studie gar nicht kennst ???
    Das bedarf keiner Studie. Es ist kein Geheimnis das es einige Bundesländer gibt, wo mehr der "rechte" Wind herrscht. Bei uns in Hamburg ist es z.B ziemlich demokratisch und Berlin anscheinend auch. Denn mal ehrlich. Fast 4 Jahre haft für ein solches Vergehen? Wenn man tatsächlich den Migranten hätte härter bestrafen wollen, dann hätte man auch die volle Strafe verhängt, aber nein das war aufgrund der Unstimmigkeiten sogar eine "Strafmilderung".


    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Das eine, hat mit dem Anderen NICHTS zu tun. Ich stimme zu, daß die Strafen hier in Deutschland teilweise ein Witz sind. Die Haftbedingungen aus anderen Ländern tun hier aber nichts zur Sache, denn alle hier in Deutschland erhalten die Strafen nach dem deutschen Strafrecht.
    Für viele schon, denn einige scheinen ja zu denken das wenn die hier ordendtlich Geld mit kriminellen Aktivitäten machen, das sie dies hier ausnutzen können. (Drogenhandel in Deutschland....ein Witz. In der Türkei = Lebenslang)
    Es mag vieleicht eine Vermutung sein, aber wenn man bedenkt wieviele Menschen herkommen und z.B einen Obi Markt o.ä überfallen nur um dann zurück nach Russland zu fahren, fragt man sich wieso sie nicht gleich in ihren Land diese Aktion abziehen. Würden sie hier erwischt werden, werden sie auch nach unseren Recht verurteilt und dann erst rausgeworfen.


    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Wo liest Du diese Aussage ??? Habe ich einen anderen Bericht gelesen ???
    Das liest sich einfach daraus, das "Menschen mit Migrationshintergrund härter bestraft werden"

  21. #20
    Sapphire Sapphire ist offline
    Avatar von Sapphire

    AW: Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind

    o_O Wie kommt man von...

    Wenn man korrekt vergleiche, also Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund, die einen ähnlichen Lebens- und Bildungsweg haben, sei das Ergebnis klar: „Dann ist deren Gewaltverhalten dem des Deutschen völlig identisch.“
    auf die Konklusion...

    Mit anderen Worten: Gelingt der Gesellschaft die Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund besser, sinkt die Gewaltrate. Auch, weil ein relativ großer Anteil in einfachen Verhältnissen aufwächst.
    Das sagt doch erst einmal überhaupt nichts über Integration, sondern über die Monetären- sowie Bildungsverhältnisse einer Person aus. Für meinen Geschmack weicht der Artikel ein bisschen sehr oft von seiner Prämisse ab und schlägt dann noch einmal mit "Fakten" um sich, die überhaupt keinen kausalen Zusammenhang mit dem Rest des Artikels haben...

    Einige Migranten sind gewalttätiger als Deutsche“, sagt der Münchener Kriminologe Heinz Schöch. „Das hat eine einfache Erklärung: Wenn sie zuhause erfahren, dass Probleme mit Prügeln gelöst werden, überträgt sich das auf die Jugendlichen.“
    q.e.d.
    Welche Daseinsberechtigung hatte jetzt dieses Zitat? Wenn ich mir einen Artikel zu "Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind", dann hat dieser Abschnitt doch absolut nichts damit zu tun o_O Das ist doch eine Kontradiktion der These und sagt mir eigentlich nur, dass - nennen wir sie mal - "Problemmigranteneltern" sich nicht "richtig" integriert haben. D.h. in diesem Fall wohl für mich speziell, dass diese Eltern total veraltete und ethisch bedenkliche Weltvorstellungen haben und darunter die Kinder nun leiden müssen. Will der Artikel jetzt etwa behaupten, dass es "unsere" Schuld ist ("Migranten" sind nicht alle "Migranten" aber "wir" sind alle "wir"?), dass - gehen wir erst einmal davon aus, dass diese Eltern erst nach ihrer Schulzeit nach Deutschland gezogen sind - die Eltern ihren Kindern Gewalt beibringen, dann nehme ich mir die Freiheit heraus und sage: Bullshit.
    Für die Eltern, deren Eltern hier hin gezogen sind, sprich die hier zur Schule gegangen sind: Sorry, aber wenn die ihren Kindern Gewalt als Lösung raten, dann lässt das mehrere Schlüsse zu:

    1. Die Eltern selbst haben leicht einen Hau. Nein, im Ernst, wenn jemand denkt, dass Gewalt ein legitimer Lösungsweg ist, dann lohnt eigentlich keine weitere Diskussion.
    2. Die Schulen und das Umfeld haben es versäumt zu integrieren (was ich mir bei Schulen recht gut vorstellen kann, zumindest wenn ich von meiner ehemaligen Schule auf andere rückschließe), sagt aber trotzdem erst einmal noch mit aus, dass die Personen selbst nicht unbedingt die Charakterstärksten Menschen sind und sich der Gewalt zumindest nicht verschließen.
    3. Integration wurde systematisch ignoriert.

    Und ganz davon abgesehen glaube ich auch nicht, dass in vielen Fällen (bezogen auf die Fälle von gewalttätigen "Migranten") die Gewalt von zuhause kommt/kommen muss, resp. da läuft im Umfeld mehr verkehrt, was natürlich auch das Elternhaus mit einbezieht, aber nicht ausschließlich auf dieses verweist.

    Im Prinzip kann ich nachvollziehen, was mir der Artikel (theoretisch) mitteilen möchte und den Part "Unsere Bildungspolitik ist fürn *****!" würde ich sofort unterschreiben aber der Artikel ist wirklich ein bisschen sehr dürftig. Das sieht aus und liest sich wie ein erster Ansatz und kein fertiges Produkt

    *Rechtschreib- und sonstige Fehler merze ich wahrscheinlich aus wenn ich wieder zu hause bin...*

Seite 1 von 16 1211 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Warum sind Asylanten so feindseelig?: Hallo allerseits. Ich möchte eins vorwegnehmen und zwar dass ich selbst ausländischer Herkunft bin und auch viele Freunde habe die selbiges sind....

  2. Warum sind wir so Passiv...: Hi All.... ich bin es Greenp. aus England . Ich kann es nicht verstanden , warum sind wir so passiv . jetzt sind da etwa 141...

  3. Welch(e) Dienst(e) sind bei Vista für die Autoplays verantwortlich.: Hallo. ich möchte mal wissen welche dienste für die CD/DVD/usw.-Autoplays verantwortlich ist?!

  4. Warum sind 98% der Ps3 Games mit720p?: Hallo alle ! Seit einigen Tagen bin ich Besitzer einer Ps3. Die X-Box 360 hatte ich schon vorher. Die Ps3 hab ich mir aus folgenden Gründen...

  5. Warum Konsolen besser sind als sch... PCs!!: Ich weis nicht ob ihr sowas kennt! es geht ganz leicht! :D Bringt immer ein Agument warum konsolen besser sind als PCs fürs zocken ^^ ich mach auch...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

nazi keuleNazikeule bei argumentationnazikeulehttps:www.forumla.def-politik-gesellschaft-92t-warum-wir-fuer-kriminelle-migranten-mit-verantwortlich-sind-215560page12