Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 85
  1. #1
    Calcor Calcor ist offline
    Avatar von Calcor

    Was soll aus der Jugend werden?

    Heyo, die Damen & Herren.

    Ich bin heute mal wieder in einem Chat gewesen und denk mir oft, wie auch im normalen Leben, was bloß aus der Jugend werden soll. Nicht das man es falsch versteht. Ich selbst bin 18 und gehöre auch zu dieser Jugend. Aber ich sehe leider viel zu viel von jungen hirnverbrannten Leuten. Leute die sich für nichts Anderes mehr interessieren als für Party und ihr eigenes Image. Man sieht dieses "Stylervolk". Typen, die sich anziehen, als würden sie auf einen Transvestiabend gehen und Tote Igel auf dem Kopf tragen und es Frisur nennen. Jedes Wochenende am saufen. Sonst in der Stadt rumhängen und Leute anmachen und so weiter. Ebenso andere Jugendgruppen. Mir kommt es so vor, ich glaube es stimmt auch, dass durch die multimediale Zeit leider so viele junge Leute verblöden. Und es vielen Scheißegal ist! Besonders in den Städten kommt es mir so vor. Dort sieht jede aufgetakelte Tussi doch gleich aus. Wenn möglich, so gut wie nichts an. So siehts auch im Hirn aus. Stockduster.

    Man kann da mit niemanden mehr mal ein ernstes Wörtchen reden. Nicht über Politik, Gesellschaft, halt die interessanten und wichtige Themen. Es wird ja nurnoch an Party und schlecht- aus dem Handyklingende Musik gedacht.

    Was meint ihr dazu?

    mfg Das.matti

  2. Anzeige

    Was soll aus der Jugend werden?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    xxx n xxx

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    ich kann da in allen punkten zur zustimmen.. leider.. was aus der jugend wird? ich weiß es nicht! aber ich glaube dass die jugend nichts taugt haben schon viele generationen vor uns gedacht..

    zu nur gesaufe und party muss ich sagen dass ich eh noch nie der partytyp war, eher private party mag und eh keinen alkohol oder andere drogen konsumiere.
    die allgemeine oberflächlichkeit und aufgetakelte weiber sind mir auch schon negativ aufgefallen, aber das war schon immer so.

  4. #3
    Worry Worry ist offline

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Hi,

    einen solchen Thread haben wir schon, er ist sehr interessant mit vielen Sichtweisen. Die Jugend von heute .

    Und für den, der nicht klicken mag, kopiere ich hier meine Meinung dazu hinein, sie gilt immer noch:


    Ein gutes Thema für ein schon älteres Member, um dazuzusenfen...

    Die Jugend von heute - ist auch nicht besser oder schlechter, als die Jugend von gestern. Es kommt nur dazu, daß wir eine Multi-Kulti-Jugend haben, mit neuen Problemen und Reibungsfaktoren, die ich aus meiner Jugend nicht kenne, damals waren noch nicht so viele Ausländer in Deutschland.

    Meiner Meinung nach sind weder die deutschen noch die ausländischen Jugendlichen "schlimmer". Es ist immer eine Frage von Aktion und Reaktion wie die Jugendlichen miteinander zurechtkommen.

    Leider kann man den Faden nicht aufdröseln, wer provoziert und sich provozieren läßt.

    Ist doch klar, daß sich Minderheiten zusammenschließen, bei uns sind es eben die verschmähten "Ausländercliqen", aber es gibt genauso viele "Rechtsradikale Jugendliche" dagegen.

    Was war zuerst, das Huhn oder das Ei? Was war zuerst? Die "Rechten" oder die "Ausländercilquen"?

    Außerdem wird heutzutage durch die verschiedenen Medien sehr viel mehr über Jugendliche, die aus der Rolle fallen, bekannt, früher gab es das eben nicht so in dem Maße, daher ging man auch relativ relaxed damit um.

    Immer wieder ist die Rede von Jugendlichen, egal welcher Nationalität, die auffällig werden, aber es gibt keine Statistiken und Meldungen über Jugendliche, die ganz normal ihr Leben leben, ihre Schule und Ausbildung meistern, trotz manigfaltiger Schwierigkeiten, die unsere Jugend heutzutage bewältigen muß. Über Jugendliche, denen egal ist, welche Nationalität ihr bester Freund hat, die Freundschaften schließen und wunderbar mit unserem "Multi-Kulti" zurechtkommen.

    Ich lese und höre nichts über Jugendliche, die fleißig, freundlich und hilfsbereit sind, denen Deutschland nicht egal ist und die es mit viel Energie und Initiative schön und umweltfreundlich gestalten, die gegen den Rassenhaß kämpfen.

    Aber ich lese und höre von ausländischen Jugendlichen, die einen wehrlosen Opa in der U-Bahn zusammenschlagen, von Banden, die deutsche Kinder abzocken.

    Ich lese von jugendlichen Skinheads, von Nazigruppierungen, von Schlägereien untereinander.

    Wißt Ihr was? All das tangiert mich überhaupt nicht, denn ich weiß, daß "Die Jugend von heute" im Grunde in Ordnung ist, ich verlasse mich auf diese Jugend, daß sie den Planeten für ihre Kinder lebenswert erhält, daß sie für den Frieden sorgt, denn wer sollte es sonst? Die "Jugend von heute" sind die Politiker und Wissenschaftler, die Eltern von morgen.

    Ich bin gewiss: Sie macht es schon!

  5. #4
    iHook

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Zitat Calcor Beitrag anzeigen
    [...]
    Also, entweder warst du noch nie auf ner Party, oder es macht dir eben keinen Spaß. Wenn man am Wochenende mal etwas mehr trinkt, dann ist man doch noch lange kein primitiver Freak.

    Ich geh sehr oft auf Partys, und trink auch öfters mal was, aber deswegen seh ich mich trozdem nich als ne Pappnase mit nem Igel auf dem Kopf, wobei... kurze Haare sind eh out

    Natürlich sind viele einfach hohl, aber du kannst doch nicht alle Jugendliche die auf Partys gehen und Alkohol trinken über einen Kamm scheren. Ich meine es gibt nicht nur 18 Jährige "bitches " die unter 10 cm Makeup nur ne leere Birne haben, sondern auch andere, die gerne rausgehen, es ist halt einfach besser unterwegs zu sein, Freunde zu treffen anstatt zuhause zu hocken und sich zu langweilen.

    Liebe Grüße

  6. #5
    Nekses Nekses ist offline
    Avatar von Nekses

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Zitat Calcor Beitrag anzeigen
    Heyo, die Damen & Herren.

    Ich bin heute mal wieder in einem Chat gewesen und denk mir oft, wie auch im normalen Leben, was bloß aus der Jugend werden soll. Nicht das man es falsch versteht. Ich selbst bin 18 und gehöre auch zu dieser Jugend. Aber ich sehe leider viel zu viel von jungen hirnverbrannten Leuten. Leute die sich für nichts Anderes mehr interessieren als für Party und ihr eigenes Image. Man sieht dieses "Stylervolk". Typen, die sich anziehen, als würden sie auf einen Transvestiabend gehen und Tote Igel auf dem Kopf tragen und es Frisur nennen. Jedes Wochenende am saufen. Sonst in der Stadt rumhängen und Leute anmachen und so weiter. Ebenso andere Jugendgruppen. Mir kommt es so vor, ich glaube es stimmt auch, dass durch die multimediale Zeit leider so viele junge Leute verblöden. Und es vielen Scheißegal ist! Besonders in den Städten kommt es mir so vor. Dort sieht jede aufgetakelte Tussi doch gleich aus. Wenn möglich, so gut wie nichts an. So siehts auch im Hirn aus. Stockduster.

    Man kann da mit niemanden mehr mal ein ernstes Wörtchen reden. Nicht über Politik, Gesellschaft, halt die interessanten und wichtige Themen. Es wird ja nurnoch an Party und schlecht- aus dem Handyklingende Musik gedacht.

    Was meint ihr dazu?

    mfg Das.matti
    Willst Du das der Jugend ehrlich ernst nehmen? Es ist halt so. Die Jugend ist dafür da, seine Jugend aus zu leben, mit spaßigen Sachen.

  7. #6
    $!TH_Player $!TH_Player ist offline
    Avatar von $!TH_Player

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Naja ich finde es ja ok das man Party macht und sich nicht voll und ganz den "wichtigen" ;D Dingen des Lebens wendet, aber so ein gewisses Interesse sollte meiner Meinung schon bestehen.

    Sowas darf dann wählen gehen und wählt dann die "das blaue vom Himmel" versprechenden Parteien Linke/NPD.......................

    Viele Jugendlichen kenne nicht mal unsere Kanzlerien WTFFFFF!!!
    Also sry vor solchen Leuten habe ich keine Achtung mehr.

    Es ist ja uncool wenn man sich ein bisschen interessiert über das was hier abgeht.
    Aber dann immer meckern ist ja alles scheisse, aber keine Ahnung vom tuten und blasen haben.

  8. #7
    Coronadraht Coronadraht ist offline

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Um es vorweg zu nehmen, und das damit nicht jedesmal innerhalb meiner Meinung wiederholen zu müssen: Ich meine damit nicht alles und jeden, und ist auch keine Verallgemeinerung - es ist meine eigene Erfahrung!

    Wenn ich sehe, wie die Rechtschreibung aussieht, insbesondere in Foren, wird mir schlecht - ich spreche nicht von Kleinigkeiten!

    Ich frage mich, wozu es die Möglichkeiten gibt, Fehler zu korrigieren, insbesondere VOR dem Abschicken, und natürlich die EDIT Funktion.
    Ich habe das Gefühl, dass aus reiner Bequemlichkeit heutzutage auf sowas keinen Wert mehr gelegt wird, seitens dieser Nutzer.
    Dann diese permanente Kleinschreibung, das ist grauenhaft - es ist scheinbar ein riesen Aufwand, eine Taste mehr zu drücken.
    Oft fehlt Punkt und Komma, der ganze Satzbau ist hinüber, alles wird hintereinander weggestempelt, ist absolut unleserlich, und sowas wird einem zugemutet.
    Das grenzt schon an gewollter Dreistigkeit.
    Ich werde jedenfalls solche Beiträge nicht mehr lesen oder beantworten.
    Wird der dann angesprochen auf seine Schreibweise, ist das Getöse im Gange - dafür reicht es dann komischerweise.

    Dann wird noch rotzfrech geantwortet, reines Machtgehabe und dumme Sprüche werden einen an den Latz geknallt.
    Hinzu kommen noch diese absolut nervigen Chatjargons und Hiphopgehabe, und man kommt sich so cool damit vor.
    Spricht man die Leute dann auf Ihr Verhalten an (Dummes Gelaber, keine Vernünftige Sprache), wird nur dummes Zeug geschwatzt oder rumgepöbelt - Verstand einschalten keine Spur. Drum habe ich es in der Beziehung aufgegeben, mit solchen Leuten zu Reden, wenn sie stur bleiben, entweder vernünftig Reden, oder garnicht.

    Wenn ich höre, wie Beispielsweise zusammenhänge erklärt werden (im Unterricht zu Physik usw), dann kommt mir das blanke Grausen!

    Kaum ein Satz ohne "Ähh", "öhm", "yo", "und zwar", "aber"... und dazu kaum noch die Fähigkeit, ganze Sätze zu bilden, oder irgendwelche Wörter gezielt einzusetzen.
    Das kann doch absolut nicht der richtige Weg sein.

    Und dabei spreche ich von gesunden und nicht dummen Menschen.

    Da sind irgendwelche Pokemons, Computerspiele und Handies wichtiger als die eigene Bildung - es kann nicht sein, das es daran liegt, "zu doof" dazu zu sein, richtig sprechen und artikulieren zu können.
    Oft wird so lange in den Chats rumgegammelt, dass sich die Rechtschreibung verschlechtert, und automatisch die sprachliche Ausdrucksweise.
    Wenn man mir im Gespräch dann "LOL", "ROFL" oder "WB" wörtlich ins Gesicht sagt, denke ich, ich bin im falschen Film.

    Einfach nur Faulheit, bequemlichkeit, den eigenen Verstand sinnvoll zu nutzen, und normal zu sprechen - oft einfach noch die Gewohnheit, Chatsprache in Wort und Schrift einzubeziehen, manche merken das nichtmal mehr.

    Dann jammern viele, wegen ihres Aussehens angepöbelt zu werden, provozieren dies aber selbst, und maulen rum.
    Wer z.B. Käsebleich geschminkt, in schwarzen Klamotten, mit Ketten usw rumläuft, braucht sich nicht wundern, wenn man diesen für einen Vampiranhänger, Grufti oder sonstwas hält.
    Aber auch nur ein Wort dem gegenüber, ist das Gejaule groß.
    Statt dann so schlau zu sein, wenn einem die Kommentare nicht passen, sich wie ein normaler Bürger anzuziehen, wird gemault - aber allein diese Aussage ist für solche ja schon eine Beleidigung...

  9. #8
    Daigoro Daigoro ist offline
    Avatar von Daigoro

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Kann Coronadraht da nur zustimmen. Ich würde mich,
    auch wenn ich 21 bin, auch noch zur Jugend zählen, weiss
    aber genau was der Threadersteller zum Ausdruck bringen will.
    ich denke genauso.

    Das hat absoulut nix mit "über einen Kamm scheren" zu tun.
    Es ist wohl normal das sich Jugendliche öfter betrinken, Party
    machen, usw... Es sollte aber nicht normal sein das sie dann
    in der Gruppe Leute anpöbeln, und dergleichen. Meiner Meinung
    nach ist die Jugend von Heute mit so viel Gleichgültikkeit
    erfüllt das es schon nicht mehr Gesund sein kann. Heutzutage
    hat die Jugend weitaus mehr möglichkeiten was auch immer zu tun.
    Ich nenn jetzt mal nur das Internet. Ich sag nicht weg damit, aber es
    ist so.

    In einem anderen Forum habe ich eine These über
    Gesselschaftliche/Mediale Einflüße auf die Jugendlichen,
    unter anderem Bestätigung in dingen die jeder normale
    Mensch sich nicht denken könnte, verfasst. Leider gibts
    das Forum nicht mehr, sonst würd ich nen Link posten...

    Ich denke die ältere Generation erkennt die Gefahr einfach nicht,
    und auch wenn der ein oder andere es mir nachsieht, ich denke
    das größte Problem unseres Landes ist die Jugend.

    Wenn jetzt wer spekuliert wie die Zukunft aussehen könnte, dem
    würde ich den Film "Idiocracy" ans Herz legen.

    Ja, ich bin pessimistisch veranlagt.

  10. #9
    Laibel Laibel ist offline
    Avatar von Laibel

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    finde dsa Thema immer wieder lustig.Bin nun fast 23 Jahre ,hab ne Wohnung,ne Verlobt,zwei Autos,ein Motorrad und ein Baby im Februar.Zähle ja auch noch zu Jugend oder?Also ich find das ich normal bin oder?ich schreib hier nicht mehr so gerne wegen den Admins,aber ansich bin ich gerne im Inet.Ich spiele auch PSP und PS3.Trinke gerne am WE mal n paar Bier und treff mich mit Kumpels zum Basketball spielen.Denke das ich aber normal bin oder?

    Jede Generation zieht über die Nächste her.Das war so und wird auch immer so bleiben!Unsere Eltern dachten auch,das wir die Unterstuffe schlecht hin sind,aber dem war wohl nicht so.Genauso wird es uns dann gehen,wenn wir älter werden und genauso wird es der nächsten Generation gehen und so weiter^^

    Lasst die Leute doch,die sind jung und dumm,wie du und ich vor ein paar Jahren!Trotzdem geht die Welt net unter

  11. #10
    Xastor Xastor ist offline
    Avatar von Xastor

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Hallo, Leutz.

    So wollte mal nur etwas über das Thema sagen:

    Ich finde Calcor hat da schon recht was da alles abgeht, auch Worry stimme ich zu. Meine Meinung ist eher so:

    Die Jugend heute sind alle nicht mehr ganz sauber im Kopf, schaut sie doch mal an. Sie sind aggressiv, brutal, lustlos und stinkfaul geworden. Sie nehmen kein Blatt vor den Mund andere Menschen in ihrer Umgebung zu beleidigen oder zu kritisieren. Früher war das nicht so heftig, aber seit der Euro (ist mir i-wie aufgefallen) sind die Jugendlichen so aggressiv geworden, das selbst ihre eigenen Eltern nicht mehr Herr der Lage ist.

    Die Jungs waren schon immer Grobiane gewesen, da kann man nichts dazu sagen. Aber inzwischen wenn man mal ein wenig gut umsieht merkt man das zur Zeit auch sehr viele Mädchen aggressiver sind.

    Warum tun sie das, jemand zu schlagen oder andere zu mobben oder was auch immer? Ihr Hang, Drogen zu nehmen, Sex zu haben oder einfach aud Laune jemand zu verprügeln, steigt stetig. Sie sind inzwischen so unberechenbar geworden in letzter Zeit.

    Die Jungs benehmen sich wie Arschlöcher (sorry für das Wort), weil sie gerne jemand suchen wollen um zu prügeln, indem sie a)ihre Frust auslassen wollen, b)Spass an Prügeln haben oder c)wollen beweisen sie sind stärker und besser als andere (was eig ein Quatsch sein muss).

    Die Mädels benehmen sich wie Schlampen (Sorry für das Wort), weil a)sie rennen wie sexgeile Hühnchen durch die Strasse b)sind einfach nur geldgeil soll heißen wollen einfach nur Geld Geld und nochmals Geld oder c)keine Ahnung haben was sie da tun.

    Bei beiden Geschlechter liegt auf der Hand das sie de facto schlecht erzogen wurden. Da nützt Therapie oder sonst was auch nix mehr.

  12. #11
    Jayner Jayner ist offline
    Avatar von Jayner

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Ich kann den Threadersteller, wie auch die Leute die meinen unsere Jugend sei nicht schlimmer als unsere Vorgänger verstehen.

    Denn besitze noch zu wenig Wissen, als sicher sagen zu können das diese "Blödheit" auch im erwachsenen Alter weiter anhält auserdem will ich es mir hier nun nicht erdreisten durch irgenwelche Oberflächlichkeiten meinerseits Vorurteile zu spinnen. Ich schreibe jetzt auch nur aus meinen eigenen Erfahrungen!

    Und die sind nunmal negativ.. Ich bin 20 und komme schon seit meinem 13
    Lebensjahr nichtmehr klar mit Gleichaltrigen, ich meine ich verbiete niemanden sein Leben auszukosten und Spaß zu haben aber WENN ich dann mal ernsthaft Kommunizieren will kommt von meinem gleichaltrigen Gegenüber nur Dünnschiss. In Form von Vorurteilen, einseitigen Denken und dem fehlenden Talent Logik von der Emotion zu trennen.

    Ich kann nur immer wieder sagen, wenn die Jugend heute so sein will, lass ich sie auch. Ich bin nur entäuscht darüber das eben die Leute einen als Freak abstempempeln müssen. So kommt es das meine Internetfreundschaften eher zu Leuten einen Weg findet die gut 10-20 Jahre älter als ich sind.

  13. #12
    MarioO MarioO ist offline
    Avatar von MarioO

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Die Jugend von heute (zu der ich auch gehöre) gehört zu 98% in die Mülltonne! Gerade heute gab es an der Schule einen Feueralarm,

    alles ging zunächst recht ordentlich. Alle stellen sich in eine Reihe. Und dann pöbbeln die Schüler die ohnehin in diesem Schuljahr abgehen rum. Erst Wird jemand von einem (wirklich, der ist einer) Nazi angegriffen und der Junge verteidigt sich natürlich (und scheint gewonnen zu haben). Kurz darauf -beim zurückgehen in die Klasse- kommen plötzlich 3 in Rosa gekleidete (Junge Leute die sich in Rosa kleiden gehören direkt erschossen, tut mir leid!) Typen von denen einer grundlos tritt. Mehr wollte ich dann garnicht erst mitbekommen...

    Wenn ich sowas schon sehe, das sich die Jugend einfach nurnoch prügeln muss! Ich fühle mich echt wie ein Außenseiter: einer der wenigen die noch nachdenken bevor sie was tun. Ich schäme mich zu dieser gottverdammten Tierart namens Mensch zu gehören! Villeicht liegt das auch nur daran das Deutschland sozusagen der Kessel des rassismus ist... alle verschiedenen Nationen "fliehen" hierher und wegen vielen missverständnissen gibt es nur mehr Gewalt. Auch im eigenen Volk.

    Ich gehe jede Wette ein das die Menschheit nicht, wie viele glauben, immer moderner und friedlicher wird, sondern das die inerhalb von 80 Jahren ausgelöscht ist. Dann, wenn die "alte" Generation weggestorben (ja, das klingt makkaber) ist, wird niemand mehr den jugendlichen (die mittlerweile Erwachsen sind) etwas beibringen. Und da von denen fast niemand was gelernt hat wird niemand deren Kindern etwas beibringen können. Die Benutzen dann einfach ein paar Atomwaffen von denen sie nicht wissen was passiert und ende ist

    Aber ehrlich gesagt... ich wünche mir sogar das mit dieser Dummheit damit ein Ende gesetzt wird!

    Und zwar nicht nur, weil derjenige der angegriffen wurde zufällig Ich war!

    EDIT: Auch wenn sich die Person bereits entschuldigt hat, solche Begebenheiten zeigen das man der Jugend kaum noch vertrauen kann (grade wenn man selber Teil davon ist und sich durch das Leben durchschlagen muss)

  14. #13
    iHook

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Zitat MarioO Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn du dich so erwachsen fühlst, benimm dich auch entsprechend.


    Zitat MarioO Beitrag anzeigen
    (Junge Leute die sich in Rosa kleiden gehören direkt erschossen, tut mir leid!)
    Das Zitat zeugt schon von unendlichem Intellekt.

  15. #14
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Zitat Woox Beitrag anzeigen
    Also, entweder warst du noch nie auf ner Party, oder es macht dir eben keinen Spaß. Wenn man am Wochenende mal etwas mehr trinkt, dann ist man doch noch lange kein primitiver Freak.

    Ich geh sehr oft auf Partys, und trink auch öfters mal was, aber deswegen seh ich mich trozdem nich als ne Pappnase mit nem Igel auf dem Kopf, wobei... kurze Haare sind eh out

    Natürlich sind viele einfach hohl, aber du kannst doch nicht alle Jugendliche die auf Partys gehen und Alkohol trinken über einen Kamm scheren. Ich meine es gibt nicht nur 18 Jährige "bitches " die unter 10 cm Makeup nur ne leere Birne haben, sondern auch andere, die gerne rausgehen, es ist halt einfach besser unterwegs zu sein, Freunde zu treffen anstatt zuhause zu hocken und sich zu langweilen.

    Liebe Grüße
    Es verlangt niemand, dass die Jugendlichen zuhause hocken und sich langweilen. Ich denke es wird eher kritisiert, dass die Balance zwischen der Ernsthaftigkeit und dem Verlustieren fehlt. Natürlich diskutiert man nicht den ganzen Tag bspw. über Politik, es sollte jedoch ein gewisses Grundinteresse vorhanden sein.

    @Coronadraht
    was die Orthographie angeht. Nun mich stört das eher weniger und die wenigstens interessieren sich im Forum dafür, dass die verfassten Texten den Normen gemäß des Duden-Verlages entsprechen, sofern man noch dem Diskussionspartner seinen Standpunkt vermitteln kann, sehe ich darin kein Problem. Das Fehlen der Großschreibung trägt meiner Meinung nach jedenfalls nicht dazu bei, dass ich den entsprechenden User schlechter verstehe. Die Abkürzungen wie bspw. "AFAIK" stören mich schon mehr.

  16. #15
    Freddy91

    Beitrag AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Ich bin selber 18 also auch noch ein Teil der Jugend.
    Ich sehe es wie die meisten hier. Gegen Partys, was trinken am Wochende
    mit Freunden und der ganze Kram. Sind so lange es Rahmen und Gleichgewicht bleibt vollkommen ok.

    Was mich allerdings erschreckt ist, dass viele der Ansicht sind, dass dies
    das Einzige ist was wirklich wichtig ist.
    Und wenn ich in meine vor kurzem abgeschlossene Schulzeit zurück blicke
    und sehe das viele auch aus meiner ehemaligen Klasse nicht richtig lesen
    können und auch das zur Schule gehen mehr als eine art Last empfunden wird die man damit vertreibt zu "Chillen". Dann ist das schon Traurig.

    Viele wissen garnicht wie gut sie es haben, Kinder in Afrika und co. Würden von so etwas träumen.

    Und natürlich, ich habe mich auch nicht jeden Tag auf die Schule gefreut,aber es muss nun mal sein. Weil es für das Leben in unserer heutigen Zeit wichtig ist.

    Allerdings kann man an der Situation nicht nur den Schülern bzw. der Jugend die Schuld geben. Die Lehrer sind auch des öfteren überfordert oder zeigen nach etlichen fehlschlägen der Klasse etwas beizu bringen einfach nur noch desintresse.
    Aber das trifft nicht auf jeden zu...

    Wie auch immer das ist meine persönliche Ansicht.

    Gruß Freddy91

  17. #16
    Jurassic Park Jurassic Park ist offline
    Avatar von Jurassic Park

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Ich bin 17 und finde dennoch, dass du es sehr gut getroffen hast. Daher habe ich momentan auch keine Freunde, ich will keine Säufer Freunde nennen.
    Ich bin der einzige in meinem Umfeld, der kein Alkoholiker ist. Die anderen trinken was das Zeug hält, sobald der Unterricht vorbei ist (einige schond avor oder danach).
    Die Jugend von heute ist auch extrem intollerant, z.B. akzeptiert niemand mein Hobby Dinosaurier.
    Es gibt nur noch die Themen über die die Jugend spricht: Alkohol, Rauchen, Drogen und S**. Mehr gibt es nicht mehr, traurig aber war.
    Wenn das so weiter geht, sehe ich schwarz für dem Homo Sapiens, das sehe ich zwar jetzt schon, dann aber entgültig.

  18. #17
    Freddy91

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Zitat Jurassic Park Beitrag anzeigen
    Ich bin 17 und finde dennoch, dass du es sehr gut getroffen hast. Daher habe ich momentan auch keine Freunde, ich will keine Säufer Freunde nennen.
    Ich bin der einzige in meinem Umfeld, der kein Alkoholiker ist. Die anderen trinken was das Zeug hält, sobald der Unterricht vorbei ist (einige schond avor oder danach).
    Die Jugend von heute ist auch extrem intollerant, z.B. akzeptiert niemand mein Hobby Dinosaurier.
    Es gibt nur noch die Themen über die die Jugend spricht: Alkohol, Rauchen, Drogen und S**. Mehr gibt es nicht mehr, traurig aber war.
    Wenn das so weiter geht, sehe ich schwarz für dem Homo Sapiens, das sehe ich zwar jetzt schon, dann aber entgültig.
    Ja, dass mit der intolleranz musste ich auch zu genüge festellen.
    Wenn man nicht die nötige Coolheit besitzt, die aus
    Rauchen,Trinken und Party machen besteht. Ist man aus heutiger
    Jugendansicht ein "Opfer".

    Interessant ist, selbst Wikipedia kommt um diese Gossensprache nicht herum...

    Quelle: Opfer (Schimpfwort) ? Wikipedia

    Nun wie auch immer, es gibt zwar den Spruch "der Klügere gibt nach."
    Aber eine sinnvolle Erweiterung dazu ist: Wenn der klügere nachgibt dann regieren die dummen die Welt.

    Gruß Freddy91

  19. #18
    Jurassic Park Jurassic Park ist offline
    Avatar von Jurassic Park

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Rauchen,Trinken und Party machen besteht. Ist man aus heutiger
    Jugendansicht ein "Opfer".
    Das Wort höre ich jeden Tag zu genüge.
    Aber ich denke immer, wieso sollte ich meine Individualität zu gunsten dieser Rüpel aufgeben?

    Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben (17 fast 18 Jahre lang) keinen Tropfen Alkohol getrunken, weil ich kein Alkoholiker werden will, wie 99% der Menschheit.
    Ebenso wie geraucht oder Drogen genommen. Discos umgehe ich großräumig, weil das Drogenbuden sind und von Geschlechtsverkehr halte ich nicht viel (außer die evolutionäre Sicht des Wortes, aber dennoch finde ich es erbärmlich, was der Homo Sapiens daraus macht).

    Und bin ich deshalb kein normaler jugendlicher?

  20. #19
    $!TH_Player $!TH_Player ist offline
    Avatar von $!TH_Player

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Zitat Jurassic Park Beitrag anzeigen
    Das Wort höre ich jeden Tag zu genüge.
    Aber ich denke immer, wieso sollte ich meine Individualität zu gunsten dieser Rüpel aufgeben?

    Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben (17 fast 18 Jahre lang) keinen Tropfen Alkohol getrunken, weil ich kein Alkoholiker werden will, wie 99% der Menschheit.
    Ebenso wie geraucht oder Drogen genommen. Discos umgehe ich großräumig, weil das Drogenbuden sind und von Geschlechtsverkehr halte ich nicht viel (außer die evolutionäre Sicht des Wortes, aber dennoch finde ich es erbärmlich, was der Homo Sapiens daraus macht).

    Und bin ich deshalb kein normaler jugendlicher?
    Naja und hier finde ich ist es wieder übertrieben.
    So wie du es schreibst kann man meinen, dass wenn du jemals einen Tropfen Alkohol trinkst gleich ein Alki wirst.

    Ich geh auf viele Partys. Kenne viele die Kiffen etc. und????
    Mein Persönlichkeit ist stark genung zu sagen "nein das mach ich nicht/ nein ich trinke heute nichts weil ich fahren muss".

    Ich finde man kann alles machen nur man muss wissen wo die Grenzen sind.

    Persönlich kann ich die einen nicht leiden die andauernd im Koma liegen, aber auch die anderen die "meist" irgendwelche PC Nurds sind und nicht aus ihrem Keller rauskommen und dann alle anderen als Paryhengste und versoffene Jugend abstempeln.

    Damit will ich nicht sagen das du einer bist, aber Leute gleich als Alki beschimpfen weil sie halt jedes Wochenende einen trinken gehen finde ich schon arg
    Es gibt mind. 50 % die es im Rahmen konsumieren, dann gibt es welche die sind mal so und mal so und dann gibt es so 20 % wie beschrieben.

  21. #20
    Freddy91

    AW: Was soll aus der Jugend werden?

    Zitat Jurassic Park Beitrag anzeigen
    Das Wort höre ich jeden Tag zu genüge.
    Aber ich denke immer, wieso sollte ich meine Individualität zu gunsten dieser Rüpel aufgeben?

    Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben (17 fast 18 Jahre lang) keinen Tropfen Alkohol getrunken, weil ich kein Alkoholiker werden will, wie 99% der Menschheit.
    Ebenso wie geraucht oder Drogen genommen. Discos umgehe ich großräumig, weil das Drogenbuden sind und von Geschlechtsverkehr halte ich nicht viel (außer die evolutionäre Sicht des Wortes, aber dennoch finde ich es erbärmlich, was der Homo Sapiens daraus macht).

    Und bin ich deshalb kein normaler jugendlicher?
    Also ich würde es mal so sagen, dass mit dem Alkohol siehst du sehr ernst.
    Nur weill man mal ein Bier oder auch zwei^^ zu nem guten Film oder auch nem feinem deftigem Essen trinkt wird man doch nicht gleich süchtig.
    Man muss halt die Kontrolle über seinen Körper haben.

    Und Geschlechtsverkehr ist denke ich mal für zwei in einander verliebte
    Personen das schönste was es gibt.
    Natürlich ist es schade das es von vielen mehr als eine Art
    Wettkampf gesehen wird, in dem es darum geht Wer wie viele schon hatte.
    Und dies ist bei Jungen und Mädchen gleich...

    Gruß Freddy91

Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Was soll ich werden (Eure Vorschläge): Hi ich bin jetzt in der 9.Klasse das bedeutet das ich in das Berufsleben schon "reinwachse" leider hab ich noch Kein Plan was ich machen soll...

  2. Wie groß soll man mal werden?: Hi ich habe einen Freund, der is klein,...also ich mag dem trotzdem, aber der fühlt sich immer diskriminiert und so, von etwas angesagteren auf...

  3. Soll Weihnachten eingeschränkt werden?: Weihnachten ist meiner Meinung nach der Tag an dem Jesus geboren wurde. Das finde ich gut aber es ist mir dann auch schon genug. Heute ist...

  4. Was soll nur aus dir werden?: Habt ihr Angst vor eurer beruflichen Zukunft. Seid ihr perspektivlos, wisst nicht, wie ihr ne Arbeit bekommen sollt. Habt ihr Angst davor, in die...

  5. Nine - Musical soll verfilmt werden: Die beiden super Darsteller Nicole Kidman und Judi Dench stehen in Verhandlungen die Hauptrollen für diese Verfilmung zu bekommen. Termine gibt es...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content