Umfrageergebnis anzeigen: Glaubt ihr an Zeitreisen?

Teilnehmer
93. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    43 46,24%
  • 50 53,76%
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 69

Thema: Zeitreisen

  1. #1
    Zeroone Zeroone ist offline
    Avatar von Zeroone

    Zeitreisen

    Ich bin der Meinung
    wenn zeitreisen möglich wären, wär doch schon langst jemand von der zukunft aus in die unsere jetztige gegenwart gereist.

  2. Anzeige

    Zeitreisen

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #2
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Zeitreisen

    Nein, nach "meiner" rein logischen Überlegung gar nicht erst Möglich.
    Eine Traumfantasie, mehr nicht.

  4. #3
    Das_Es Das_Es ist offline
    Avatar von Das_Es

    AW: Zeitreisen

    Zeitreisen sind definitiv möglich.
    Bis her aber nur in die Zukunft wie schon wo anders geschrieben hat der Kosmonaut Krikaljow war ziemlich lange auf der Mir (784 Tage) die dabei auftretenden Zeitdilatation* hat dafür gesorgt das er um 1/5000 Sekunden (die Anzahl der Nullen kann auch anders sein o.o") in die Zukunft gereist ist.
    Und wie ist das passiert? Kurz die Zeitdilatation der Bewegung der Mir war höher als die der Gravitation auf der Erde, von daher ist in der Mir die Zeit Messbar schneller vergangen als auf der Erde oder andersherum auf der Erde ist die Zeit langsamer verganngen als auf der Mir (zum Mindest aus der Sicht von Krikaljow)

    *)Zeitdilatation:
    Es gibt 2 arten die erste wäre durch
    Gravition: Um so weiter bzw. näher ein Objekt am Zentrum eine Gravitaions ist um so langsamer ist die Zeit (beweise gibt es mit Atomuhren und die Messungen in einen tiefen Bergwerk und der Bergspitze), ich denke mal die meisten haben schon mal was in der Hinsicht mit Schwarzen Löchern gehört
    und Bewegung:
    Wenn die Bewegung hoch genug ist verläuft die zeit auch langsamer als würde man stehen (Zu Fuß oder mit dem Auto, evtl. mit dem Flugzeug wäre zu langsam um dies zu berücksichtigen und zu Messen)


    Bei der Vergangenheit gibt es einfach zu große Probleme mir den uns bekanten Gesetzen (z.b. Kausalitätsgesetz) und Erfahrungen/Theorien (Relativitätstheorie)


    @zeroone zu deiner Meinung: Großvaterparadoxon
    zudem gibt es noch die Chaostheorie die unter anderem besagt das die kleinste änderungen ein völligen anderen Verlauf und Ausgang haben kann.

  5. #4
    blasphem blasphem ist offline
    Avatar von blasphem

    AW: Zeitreisen

    ist es nicht so das man als erstes mal den Begriff Zeit korrekt definieren müsste bis man eine solche Frage stellen kann? Oder zumindest den Begriff Zeitreisen. Albert Einstein hat mal etwas sehr interessantes über den Begriff Zeit erzählt. Er hat mal gesagt das die Zeit eigentlich Ortbezogen sein müsste und nicht umgekehrt. Also z.B. wenn ich sage komm wir treffen uns um halb zwei vor dem Aldi dann wäre es korrekt wenn man sagt das man sich vor dem Aldi trifft wenn die Zeitmessung an diesem Punkt (vor dem Aldi) halb zwei ist und nicht bei mir zuhause. Ist ein wenig kompliziert und ich kann die genauen Worte natürlich nicht mehr wiedergeben, aber in etwa diese Richtung geht seine Theorie wenn ich mich noch richtig erinnere. Ich hoffe das hier jemand noch mehr darüber weiss.

    deine Erklärung besagt einfach das die Zeit an gewissen Stellen mit derselben Art der Zeitmessung anderer Stellen verschieden schnell abläuft. Ist für mich persönlich kein Beweis für eine tatsächliche Zeitreise.

  6. #5
    Das_Es Das_Es ist offline
    Avatar von Das_Es

    AW: Zeitreisen

    für mich wäre eine Zeitreise das: (an ein Beispiel dargestellt)

    2 Personen sind (an deinem XD) Aldi am 12. Juni 2007 12:00:00 Uhr

    sie gehen getrennte Wege beide mit einer (Atom-)Uhr. 1 Jahr später am 12. Juni 2008 12:00:00 Uhr treffen sie sich wieder vor dem Aldi.

    Für Person A sind ~365 Tage vergangen für Person B aber nur ~334 Tage.
    Nach unsere Zeit Auffassung (also das was die mitgenommene Uhr Anzeigen würde) wäre für Person B das 2 Treffen am 12. Mai 2008. Da aber der 12. Juni 2008 ist, lebt Person B um 31 Tage in der Zukunft

  7. #6
    blasphem blasphem ist offline
    Avatar von blasphem

    AW: Zeitreisen

    ok, diese Theorie leuchtet mir ein. Ist für mich aber irgendwie noch immer keine Zeitreise (bin was das betrifft aber evt. zu fest von Hollywood geprägt...lol) da keiner der beiden 31 Tage älter oder jünger ist (biologisch gesehen), sondern sich einfach die Einheit "Zeit" verändert.

  8. #7
    Asuri Asuri ist offline

    AW: Zeitreisen

    ich glaube mal ne theorie von zeitreisen gelsesen habe die sehr logisch klang man müsse irgendwie schnell genug sein ich weiß es nicht mehr ^^

  9. #8
    Zeroone Zeroone ist offline
    Avatar von Zeroone

    AW: Zeitreisen

    @ DasEs joa hast recht mit deiner Aussage


    Habe noch was interessantes zum Thema gefundenin dem Buch von Stephen Hawking Das Universum in der Nußschale ich zitiere mal:

    Das Zwillingsproblem
    In der Relativitätstheorie hat jeder Beobachter sein eigenes Zeitmaß. Das kann zum sogenannten Zwillingsproblem führen.
    Ein Zwilling bricht zu einer Raumfahrt auf, in deren Verlauf er fast Lichtgeschwindigkeit erreicht (Lichtgeschwindigkeit ist unmöglich zu erreichen weil dafür unendlich Energie nötig wäre- Masse und Energie sind äquivalent) während der andere Zwilling auf der Erde bleibt.
    Infolge der Bewegung des Raumschiffs verstreicht die Zeit für ihn langsamer als für den auf der Erde gebliebenen Bruder.
    Daher stellt der Raumreisende bei seiner Rückkehr fest, dass sein Bruder im höheren Maße als er gealtert ist.

    Eine Version des Zwillingsproblems wurde experientel überprüft, indem man zwei genau gehende Uhren in entgegengesetzter Richtung um die Erde fligen ließ. Als sie sich wieder begegneten, zeigte die Uhr, die nach Osten geflogen war, etwas weniger Zeit an

  10. #9
    Koma-Kurt Koma-Kurt ist offline
    Avatar von Koma-Kurt

    AW: Zeitreisen

    Ist doch Schwachsinn, sprich Nein.

  11. #10
    Asuri Asuri ist offline

    AW: Zeitreisen

    Die meißten Leute stellen sich voll zeitreisen als eine machine vor mit der msn dann hunderte von jahren zurück reisen kann -.-´

    so sollte man sich die nicht vorstellen denn das ist nur hollywod

    Reisen in die Zukunft

    Verlässt man mit einem fast lichtschnellen Raumschiff die Erde und kehrt nach einer gewissen Zeit wieder zurück, so ist auf der Erde ein längerer Zeitraum verstrichen als an Bord des Raumschiffes. Die Ursache ist die Zeitdilatation, die nach der speziellen Relativitätstheorie bei derartig hohen Geschwindigkeiten auftritt. Der genaue Ablauf einer solchen Zeitreise ist unter Zwillingsparadoxon beschrieben. Bei hinreichend großer Reisegeschwindigkeit und Beschleunigung wäre dabei im Prinzip in beliebig kurzer Reisezeit eine beliebig ferne Zukunft auf der Erde erreichbar. Bei einer für einen Menschen zumutbaren Beschleunigung erfordert jedoch eine Zeitverschiebung von Jahren auch eine Reisezeit aus der Sicht der Raumschiffbesatzung von über einem Jahr.

    Nach der allgemeinen Relativitätstheorie ist der Lauf der Zeit auch von den Gravitations- und Beschleunigungsbedingungen abhängig, denen ein System unterworfen ist. So vergeht die Zeit auf der Spitze eines Berges schneller und in einem Bergwerk langsamer als auf Meereshöhe. Dieses Phänomen ließe sich als Zeitreise in die Zukunft interpretieren, wobei nicht nur eine raschere, sondern auch eine gebremste Reise möglich ist.

    Der am weitesten „gereiste“ Mensch ist der russische Kosmonaut Krikaljow, der 784 Tage an Bord der Raumstation Mir verbrachte. Er „reiste“ im Vergleich zu seinen erdgebundenen Mitmenschen etwa eine Fünfzigstelsekunde in die Zukunft, weil die hohe Geschwindigkeit der Raumstation für eine spezialrelativistische Zeitdilatation sorgt, die wesentlich größer ist als die gravitative Zeitdilatation. Durch die Effekte der gravitativen Zeitdilatation wäre die Erdoberfläche im Vergleich zum Raumschiff in die Zukunft gereist, dies ist bei geostationären Satelliten der Fall, da sie sich nicht so schnell bewegen wie erdnahe Satelliten.

    Auf einem Neutronenstern kann die gravitative Zeitdilatation erheblich sein. So könnte ein hypothetischer Bewohner eines Neutronensterns eine zeitaufwändige Aufgabe in einer Umlaufbahn um den Stern erledigen, um einen Termin auf der Sternoberfläche leichter einhalten zu können.
    Quelle: Wikipedia
    so kann man sich das eher vorstellen und das ist ja eine ZEITREISE... Und vll ird eines Tages auch dies ausgebaut und... was weiß ich.

    Reisen in die Vergangenheit

    Nach derzeitigem Stand der Wissenschaft sind Zeitreisen in die Vergangenheit nicht möglich. Die bestehenden theoretischen Überlegungen sind meist spekulativ und umstritten. Nicht umstritten ist hingegen die zumindest langfristige Unmöglichkeit einer technischen Umsetzung und Nutzung dieser theoretischen Überlegungen durch Menschen.

    * Nach der allgemeinen Relativitätstheorie ist es denkbar, dass zwei verschiedene Bereiche der Raumzeit über so genannte Wurmlöcher miteinander verbunden sein könnten. Wenn die beiden Ausgänge eines solchen Wurmloches zwei Bereiche unterschiedlicher Zeit verbinden würden, wäre eine Zeitreise auch in die Vergangenheit möglich. Allerdings zeigen Rechnungen, dass Wurmlöcher normalerweise nicht stabil sind, und so schnell kollabieren, dass eine Passage nicht möglich ist. Hätte man hypothetische Materie mit negativer Energiedichte, so genannte exotische Materie, so könnte man damit ein Wurmloch stabilisieren. Die dazu erforderliche Menge an exotischer Materie steht aber, soweit bekannt, im gesamten Universum nicht zur Verfügung.

    * Eventuell wäre auf einer speziellen Flugbahn in der Umgebung eines hinreichend schnell rotierenden Schwarzen Loches oder eines anderen gravitationserzeugenden oder felderzeugenden Gebilde eine Reise in die eigene Vergangenheit möglich. Nach der allgemeinen Relativitätstheorie hat jede irgendwie geartete Materie- oder Energieveränderung räumliche und zeitliche Veränderungen zur Folge und umgekehrt, da Raum-Zeit-Materie-Energie nicht getrennt voneinander existieren und Materie eine Erscheinungsform von Energie ist. Man nimmt jedoch an, dass es keine derartig schnell rotierenden Schwarzen Löcher gibt.

    * Eine Zeitreise in die Vergangenheit wäre auch in der Umgebung zweier kosmischer Strings möglich, die hinreichend schnell aneinander vorbei fliegen. Die Existenz solcher Strings ist jedoch umstritten.

    * Nach einer sehr umstrittenen Interpretation wurde durch Superluminares Tunneln (siehe Überlichtgeschwindigkeit) für Teilchen beziehungsweise Photonen eine Zeitumkehr erreicht, das heißt aus der experimentellen Anordnung – dem "Tunnel" – schienen die Teilchen herauszukommen, bevor sie hineingestrahlt wurden. Jedoch wurde bei diesen Experimenten eine sehr umstrittene Definition des Signalzeitpunktes verwendet.

    Sollten Reisen in die Vergangenheit möglich sein, so würde sich die Frage stellen, wie die Paradoxa vermieden werden, die sich in diesem Zusammenhang aus der Verletzung der Kausalität ergeben können, wie beispielsweise das Großvaterparadoxon. Als mögliche Antwort käme vor allem die Everettsche Vielwelten-Theorie in Frage. Danach wäre die Vergangenheit, in die man reist, in einer Parallelwelt angesiedelt. Der ursprüngliche Ablauf der Dinge und ein durch einen Eingriff in die Vergangenheit modifizierter Ablauf würden sich beide abspielen. Insbesondere wäre es für den Reisenden unmöglich, wieder in seine ursprüngliche Version der Gegenwart zurückzukehren.

    Gelegentlich werden, wenn von Reisen in die Vergangenheit die Rede ist, hypothetische überlichtschnelle Teilchen, sogenannte Tachyonen, ins Spiel gebracht. Könnte sich ein Teilchen mit Überlichtgeschwindigkeit von A nach B bewegen, so ließe sich immer ein Beobachter finden, für den die Bewegung von B nach A stattfände. Da die Beobachter die zeitliche Reihenfolge der Ereignisse A und B unterschiedlich beurteilen, bewegt sich für alle Beteiligten das Tachyon von der Vergangenheit in die Zukunft. Aus einer hypothetisch überlichtschnellen Bewegung die Möglichkeit einer Reise in die Vergangenheit abzuleiten, ist nicht möglich.
    Quelle: Wikipedia

    Der russische Ingenieur Wadim Tschernobrow behauptet, etwa 1987 eine funktionierende Zeitmaschine gebaut zu haben. Innerhalb einer Kapsel erzeugte er mit einem komplexen System von Elektromagneten rotierende elektromagnetische Felder, wodurch in das Kapselinnere Feldteilchen gepumpt werden, was den Lauf von Präzisionsuhren verändert, so wie in starken Gravitationsfeldern. Cernobrov, der früher in der sowjetischen Raumfahrtagentur arbeitete, testete seine Maschine in Wolgograd anfangs nur mit Gegenständen und mit Tieren. Seitdem hat er seine Maschine verbessert, die Zeitverschiebungen werden jetzt mit symmetrischen Kristalloszillatoren gemessen. Pro Zeitintervall will er Zeitdifferenzen bis zu drei Prozent gemessen haben. Unterlagen über diesbezügliche Experimente der sowjetischen Akademiemitglieder Igor Kurtschatow und Abram Fjodorowitsch Joffe aus den 1950er Jahren sind inzwischen ebenfalls in Archiven aufgefunden worden.
    Quelle: Wikipedia

    Das empirische Gegenargument

    Gegen die praktische Möglichkeit von Zeitreisen in der makrophysikalischen Welt spricht die Erfahrung, dass weder in der Gegenwart noch in der Vergangenheit das Auftreten von Zeitreisenden dokumentiert wird.

    Dagegen kann eingewendet werden, dass das Argument zur Widerlegung der Möglichkeit von Zeitreisen nicht ausreicht, weil der menschliche Erfahrungsraum begrenzt ist. So könnte z. B. für den Empfang von Zeitreisenden aus der Zukunft eine technische Infrastruktur (Empfangsstation) erforderlich sein, die es noch nicht gibt. Dann würde man Zeitreisende erst ab dem Zeitpunkt der erstmaligen Errichtung einer solchen Station empirisch nachweisen können.
    Quelle: Wikipedia

    Ich hoffe ich konnte wenigstens wenig aufklären

  12. #11
    Underboug Underboug ist offline
    Avatar von Underboug

    AW: Zeitreisen

    Ich habe ein gutes Buch über Zeitreisen gelesen. Es heißt " Johannes von Buttlar Zeitreisen". Ich würde es jedem empfehlen der sich für dieses thema interessiert. LEider ist es auch ziemlich schwer geschrieben. Aber ein Glossar ist ja auch vorhanden. Es handelt über die verschiedenen Versuche einiger Wissenschaftler. Vielleicht sagt euch ja das "Granny-Paradox" etwas ^^ .
    Hehe...

  13. #12
    Sean Sean ist offline
    Avatar von Sean

    AW: Zeitreisen

    Ich hab Ja gestimmt,ich kümmere nicht weiter drum aber ich hoffe es ist möglich dann würd ich in die zukunftreisen und ....

    bzw. in die vergangenheit und die wii+xbox kapuut machen

  14. #13
    Blackmore Blackmore ist offline
    Avatar von Blackmore

    AW: Zeitreisen

    Nein, ich glaube nicht an Zeitreisen und wüsste auch nicht, wie das funktionieren sollte. Eine andere Möglichkeit für eine Art von Zeitreise ist die sogenannte Hypnose.

  15. #14
    lepresident

    AW: Zeitreisen

    Ja, ich glaube an Zeitreisen. Zumindest in der Theorie.

    Praktisch werden Zeitreisen mit einer sehr, sehr geringen Wahrscheinlichkeit von Menschen oder besser gesagt von unseren evolutionären Nachfahren stattfinden. Es ist zumindest sehr schwierig, Materie auf Fast-Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen um die Zeit zu krümmen und somit erstmal die Reisezeit zu verkürzen.
    Falls unsere Nachfahren später nur noch als Digitale Informationen, also z.B. als Licht in Glasfasernetzen herumschwirren, wird es etwas leichter sein.
    Wobei Mensch dann eh nicht mehr altert

  16. #15
    Léon Léon ist offline
    Avatar von Léon

    AW: Zeitreisen

    Zeitreisen sind nicht möglich. Der Zwillingsversuch funktioniert zwar, aber das ist keine Zeitreise. Die Zeit, in der der Raumreisende lebt, vergeht nur langsamer, als die Zeit auf der Erde. Denn je weiter man von einem Körper (in dem Fall die Erde), der eine Masse hat, entfernt ist, desdo landsamer vergeht die Zeit. Man kann somit auch nicht in der Zeit zurück reisen. Man kann sich nur in ein Raumschiff setzen, losfliegen und hoffen, dass man irgendwann wieder hier ankommt. Dann kann man sagen, dass man aus der Vergangenheit ist.

  17. #16
    Das_Es Das_Es ist offline
    Avatar von Das_Es

    AW: Zeitreisen

    Zitat Léon Beitrag anzeigen
    Zeitreisen sind nicht möglich. Der Zwillingsversuch funktioniert zwar, aber das ist keine Zeitreise. Die Zeit, in der der Raumreisende lebt, vergeht nur langsamer, als die Zeit auf der Erde. Denn je weiter man von einem Körper (in dem Fall die Erde), der eine Masse hat, entfernt ist, desdo landsamer vergeht die Zeit. Man kann somit auch nicht in der Zeit zurück reisen. Man kann sich nur in ein Raumschiff setzen, losfliegen und hoffen, dass man irgendwann wieder hier ankommt. Dann kann man sagen, dass man aus der Vergangenheit ist.
    siehe VegetaMs post weiter oben

  18. #17
    Léon Léon ist offline
    Avatar von Léon

    AW: Zeitreisen

    Zitat Das_Es Beitrag anzeigen
    siehe VegetaMs post weiter oben
    1. wollt ich nur noch meine meinung anhängen und

    2. das alles noch kürzer fassen


  19. #18
    schafunterwölfen schafunterwölfen ist offline
    Avatar von schafunterwölfen

    AW: Zeitreisen

    Das mit der Lichtgeschwindigkeit ist ja auch nur relativ zu sehen.
    Einstein ging bei seiner Theorie ja von einem kugelförmigen Universum aus.
    Er hatte aber einen langjährigen Freund, der auch ein genialer Marhematiker war und dessen Name mir grade ums Verrecken nicht eifällt.
    Der hat Einstein zu einem Geburtstag mal seine Theorie - just for Fun - in einem Kegelförmigen Universum vorgerechnet und machte das eitreisen dann theoretisch weitaus weniger kompliziert.
    Das hatte ihre Freundschaft wohl ernsthaft gefährdet.

    Ich glaub aber trotzdem nicht dran.

  20. #19
    Yusuf Yusuf ist offline
    Avatar von Yusuf

    AW: Zeitreisen

    Zeitreisen sind Paradox.
    Sie sind schlicht und einfach nicht möglich.

    Bsp.
    Eine Zeitmaschiene wird erfunden. Ein junge reist in die vergangenheit und tötet seinen opa. Es hat ihn nie gegeben.

    Wer wirklich an Zeitreisen glaubt sollte schnell einen Psychologen aufsuchen denn dann stimmt mit der Person gewaltigt was nicht ^^

  21. #20
    Asuri Asuri ist offline

    AW: Zeitreisen

    Tja wenn du meinen post durchlesen würdest... das ist ja eine Zeitreise

Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Suche Spiele, in denen Zeitreisen eine Rolle spielen: Der Titel sagt schon alles.. dabei muss es nicht nur ein Pc Spiel sein, sondern kann auch ein Konsolen Spiel sein. Über Antworten würde ich mich...