Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    siroko87 siroko87 ist offline
    Avatar von siroko87

    Brauche Hilfe bei Mathe!

    hi,

    hab nun gerade angefangen zu studieren, und nunja ich hab nie wirklich angewandtes mathe gehabt bis jetzt...

    und nun tu ich mir halt schwer bei mathe

    wenn möglich bitte die folgenden beispiele sehr genau beschreiben, also wieso man es auf diesen weg macht, bzw wieso es icht möglich ist usw.

    danke für die hilfe im vorraus

    die erste angabe wäre nr. 32


    edit: glaubt bitte nicht das ich euch einfach die hausaufgabe von mir machen lasse, ich werde eure erklärungen dafür nutzen um es zu kapieren, werde es in der nächsten uebungseinheit an der tafel rechnen, und muss auhc erklären wieso ich es so rechne usw...

    mfg

  2. Anzeige

    Brauche Hilfe bei Mathe!

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Zitat siroko87 Beitrag anzeigen
    hi,

    hab nun gerade angefangen zu studieren, und nunja ich hab nie wirklich angewandtes mathe gehabt bis jetzt...

    und nun tu ich mir halt schwer bei mathe

    wenn möglich bitte die folgenden beispiele sehr genau beschreiben, also wieso man es auf diesen weg macht, bzw wieso es icht möglich ist usw.

    danke für die hilfe im vorraus

    die erste angabe wäre nr. 32


    edit: glaubt bitte nicht das ich euch einfach die hausaufgabe von mir machen lasse, ich werde eure erklärungen dafür nutzen um es zu kapieren, werde es in der nächsten uebungseinheit an der tafel rechnen, und muss auhc erklären wieso ich es so rechne usw...

    mfg
    studier doch Psychologie ....

  4. #3
    siroko87 siroko87 ist offline
    Avatar von siroko87

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    hi,

    vielleicht irgendwann mal später, auf alle fälle hab ich das überlegt gehabt ob ich es studieren soll

    aber nun möchte ich mal medieninformatik studieren
    und nunja ich hinke heftig bei mathe hinterher, und möchte das gerne in den griff bekommen, damit es nicht immer schlimmer wird


    mfg

  5. #4
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Zitat siroko87 Beitrag anzeigen
    hi,

    hab nun gerade angefangen zu studieren, und nunja ich hab nie wirklich angewandtes mathe gehabt bis jetzt...

    und nun tu ich mir halt schwer bei mathe

    wenn möglich bitte die folgenden beispiele sehr genau beschreiben, also wieso man es auf diesen weg macht, bzw wieso es icht möglich ist usw.

    danke für die hilfe im vorraus

    die erste angabe wäre nr. 32


    edit: glaubt bitte nicht das ich euch einfach die hausaufgabe von mir machen lasse, ich werde eure erklärungen dafür nutzen um es zu kapieren, werde es in der nächsten uebungseinheit an der tafel rechnen, und muss auhc erklären wieso ich es so rechne usw...

    mfg

    es wäre sinnvoll, wenn man erfahren würde, wo du genau probleme hast


    Also Aufgabe 32 und 33 sollte keine Probleme bereiten. Komplexe zahlen werden komponentenweise addiert. Und die multiplikation erfolgt ganz gewöhnlich, gemäß (a+b)(c+d)=... unter berücksichtigung von i²=-1

    Graphisch ist die multiplikation zweier komplexer zahlen dasselbe wie die Hintereinanderausführung einer Drehung und einer streckung.
    wenn man das produkt z3=z1*z2 hat, so erhält man die zahl z3, wenn man z1 um den winkel dreht, welchen z2 in der gaußschen zahlenebene mit der x-achse einschließt, dreht und anschließend um |z2| streckt. Das ist die geometrische interpretation.

    Bei der 37 weiß ich nicht, wo der sinn der aussage liegen soll.
    Was gelten würde wäre
    (z1/z2)*=z1*/z2*
    dabei bedeuten die * konjugiert komplex
    das was auf dem zettel steht, ist doch gar keine aussage. da fehlt irgendwie ein gleichheitszeichen.
    Vermutlich ist das gemeint, was ich grad geschrieben habe, weil einen anderen zusammenhang zwischen konjugiert komplexen zahlen und quotienten aus komplexen zahlen kenn ich so nicht.


    zu 43. da ist scheinbar auch irgendein zeichen verloren gegangen

    den rest mach ich bei resonanz

  6. #5
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    es wäre sinnvoll, wenn man erfahren würde, wo du genau probleme hast


    Also Aufgabe 32 und 33 sollte keine Probleme bereiten. Komplexe zahlen werden komponentenweise addiert. Und die multiplikation erfolgt ganz gewöhnlich, gemäß (a+b)(c+d)=... unter berücksichtigung von i²=-1

    Graphisch ist die multiplikation zweier komplexer zahlen dasselbe wie die Hintereinanderausführung einer Drehung und einer streckung.
    wenn man das produkt z3=z1*z2 hat, so erhält man die zahl z3, wenn man z1 um den winkel dreht, welchen z2 in der gaußschen zahlenebene mit der x-achse einschließt, dreht und anschließend um |z2| streckt. Das ist die geometrische interpretation.

    Bei der 37 weiß ich nicht, wo der sinn der aussage liegen soll.
    Was gelten würde wäre
    (z1/z2)*=z1*/z2*
    dabei bedeuten die * konjugiert komplex
    das was auf dem zettel steht, ist doch gar keine aussage. da fehlt irgendwie ein gleichheitszeichen.
    Vermutlich ist das gemeint, was ich grad geschrieben habe, weil einen anderen zusammenhang zwischen konjugiert komplexen zahlen und quotienten aus komplexen zahlen kenn ich so nicht.


    zu 43. da ist scheinbar auch irgendein zeichen verloren gegangen

    den rest mach ich bei resonanz
    Ich kann ja nicht alles OmegaPirat machen lassen!

    Einen Ansatz habe ich auch beizutragen - alles aufzuschreiben bin ich zu beschäftigt: Ich nehme mal die Aufageb 49:


    1109:4999=0*4999+1109

    4999:1109=4*1109+563
    1109:563=1*563+546
    563:546=1*546+17
    546:17=32*17+2
    17:2=8*2+1
    2:1=2+0




    also der Rets ist bei Division durch 1 Null, will meinen:ggT(1109,4999)=1

  7. #6
    siroko87 siroko87 ist offline
    Avatar von siroko87

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    hi,

    @omegapirat, das problem liegt darin das ich leider nicht weiss was ich mit dem anfangen soll, da ich es leider nie auf diese art gelernt bzw gemacht habe, einfach gesagt ich hab keine ahnung

    müsst nun aber nicht alles erklären, hab mir eine nachhilfe bestellt und werde es morgen alles wissen und hoffentlich alles schnell "nachlernen"

    @mxyptlk, dir auch ein danke, wobei ich noch immer nicht weiss was der eukldidische algo ist ich google mal

    edit: also das mit dem ggt check ich schonmal, ist eigentlich eh einfach

    meine schreibweise ist nur anders

    4999 - 3x1109
    =563
    1109 - 563
    = 546
    563 - 546
    =17
    546 - 32x17
    =2
    17 - 8x2
    1

    mfg

  8. #7
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Zitat siroko87 Beitrag anzeigen
    hi,

    @omegapirat, das problem liegt darin das ich leider nicht weiss was ich mit dem anfangen soll, da ich es leider nie auf diese art gelernt bzw gemacht habe, einfach gesagt ich hab keine ahnung

    müsst nun aber nicht alles erklären, hab mir eine nachhilfe bestellt und werde es morgen alles wissen und hoffentlich alles schnell "nachlernen"

    @mxyptlk, dir auch ein danke, wobei ich noch immer nicht weiss was der eukldidische algo ist ich google mal

    edit: also das mit dem ggt check ich schonmal, ist eigentlich eh einfach

    meine schreibweise ist nur anders

    4999 - 3x1109
    =563
    1109 - 563
    = 546
    563 - 546
    =17
    546 - 32x17
    =2
    17 - 8x2
    1

    mfg
    Euklidischer Algorithmus?? Zahlentheorie!

    Der euklidische Algorithmus ist das schnellste Verfahren zur Berechnung des größten gemeinsamen Teilers. Schau mal bei WIKI unter :"Dinge die die Welt nicht braucht"!


    Mathe muss man auch nicht begreifen, sondern versuchen mit wirklich guten Ausreden zu umgehen. Ich glaube dass dass die wirkliche Herausforderung ist.

    Im Übrigen konnte Einstein auch nur sehr schlecht rechnen... Was wäre er für ein guter Psychologe geworden...???

  9. #8
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Zitat mxyptlk Beitrag anzeigen
    Euklidischer Algorithmus?? Zahlentheorie!

    Der euklidische Algorithmus ist das schnellste Verfahren zur Berechnung des größten gemeinsamen Teilers. Schau mal bei WIKI unter :"Dinge die die Welt nicht braucht"!


    Mathe muss man auch nicht begreifen, sondern versuchen mit wirklich guten Ausreden zu umgehen. Ich glaube dass dass die wirkliche Herausforderung ist.

    Im Übrigen konnte Einstein auch nur sehr schlecht rechnen... Was wäre er für ein guter Psychologe geworden...???
    Psychologen werden aber besonders in den ersten paar Semestern mit Mathe gequält.

  10. #9
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    Psychologen werden aber besonders in den ersten paar Semestern mit Mathe gequält.
    Nö! Ich nicht!

    Vermutlich kann ich deswegen auch nicht wirklich gut rechnen

    In der Schule war mein Lieblicngsfach Chemie - da reicht wenn man bis acht zählen kann und ein wenig Phantasie hat.

    .... Sollten wir uns mal an die anderen Aufgaben machen???

  11. #10
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    wurde das eingefügte Datenblatt erneuert, weil die von mir angesprochenen fehler im aufgabenblatt, sind nicht mehr vorhanden


    wie dem auch sei
    Aufgabe 37:
    ich schreibe für konjugiert komplex ein sternchen

    also es ist
    (z1/z2)*=(z1z2*/(z2z2*))*=(z1z2*/|z2|²)*=1/|z2|²(z1z2*)* (wegen |z2|²€R)
    =1/|z2|²z1*(z2*)*=1/(z2z2*)z1*z2=z1*/z2*
    Falls du die produktregel nicht benutzen darfst oder dir dieser weg etwas suspekt ist, kannst du auch den aufwendigeren weg gehen indem du z1=a1+ib1 und z2=a2+ib2 setzt und das dann analog dazu durchrechnest, ist aber dann weniger kompakt.

  12. #11
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    also es ist
    (z1/z2)*=(z1z2*/(z2z2*))*=(z1z2*/|z2|²)*=1/|z2|²(z1z2*)* (wegen |z2|²€R)
    =1/|z2|²z1*(z2*)*=1/(z2z2*)z1*z2=z1*/z2*

    Lies das nochmal durch...

  13. #12
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Zitat mxyptlk Beitrag anzeigen
    Lies das nochmal durch...
    also ich erkenn da keinen fehler oder was meinst du?

  14. #13
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    also ich erkenn da keinen fehler oder was meinst du?
    Du bist der Fachmann - ich bin nur Psychologe:

    (wegen |z2|²€R) =1/|z2|²z1*(z2*)*=1/(z2z2*)z1*z2=z1*/z2*

    ist dem so?

  15. #14
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Zitat mxyptlk Beitrag anzeigen
    Du bist der Fachmann - ich bin nur Psychologe:

    (wegen |z2|²€R) =1/|z2|²z1*(z2*)*=1/(z2z2*)z1*z2=z1*/z2*

    ist dem so?
    wenn du dich auf das rot markierte beziehst, dann ja.

    Schließlich ist |z|² das betragsquadrat einer komplexen zahl.
    ausführlich zur zahl z=a+ib hieße das:
    |z|²=a²+b²
    und dies ist nunmal ein element der reellen zahlen

  16. #15
    siroko87 siroko87 ist offline
    Avatar von siroko87

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    hi,

    mal ne einfache frage wie ich denke

    ich hänge bei einen axiom welches beim ableiten das beweisprinzip der vollständigen induktion liefert

    und zwar verstehe ich diesen satz (axiom) einfach nicht ganz

    Jede Eigenschaft, welche 0 zukommt und sich von jeder natürlichen Zahl auf den Nachfolger überträgt, kommt bereits allen natürlichen Zahlen zu.

    wäre sehr dankbar wenn man mir das ganze vielleicht erklären könnte, vielleicht anders formuliert oder graphisch, hauptsache ich kapier es... weil ohne das zu kapieren kann ich wohl keine vollständigen induktionen aufstellen.

    edit:

    es handelt sich um axiome der natürlichen zahlen

    ich persönlich verstehe das ganze so, wir haben eine eigenschaft, und versuchen diese auf 0 zu beziehen und dann versuchen wir diese auf 0+1....n+1 zu beziehen wenn das klappt dann weiss man das diese eigenschaft zutreffend ist.


    mfg

  17. #16
    Lichtgestalt Lichtgestalt ist offline

    AW: Brauche Hilfe bei Mathe!

    Hab mir den Thread nicht ganz durchgelesen, weil mir im Moment die Zeit fehlt. Wenn du mit Mathe Probleme hast, kann ich dir aber ein wirklich geniales Buch empfehlen:
    Papula

    Hauptsächlich ist es zwar (es gibt noch andere Teile) für Ingenieure gedacht, aber es ist so geschrieben, dass man es für jedes Fach nutzen kann. Gleichzeitig ist es wirklich für "Dumme" aufgebaut, also ganz anders als die meisten anderen Fachbücher. Da steht auch einiges zu den Anxiomen drin (auch in der Formelsammlung). Ich würde dir empfehlen mal in der Bibliothek oder einer guten Buchhandlung in das Buch reinzugucken. Mir hats jedenfalls sehr geholfen.

Ähnliche Themen


  1. (Mathe) Brauche Hilfe - Gleichung lösen: Hallo, hab seit gestern das Problem das ich folgende Gleichung nicht lösen kann. Wär echt super, wenn ihr mir helfen könntet :). ...

  2. Brauche kleine Hilfe für Mathe: Aaalso. Die Aufgabe lautet : Eine Funktion 3.Grades geht durch den Punkt P(0|-5) und Q(1|0) und berührt die x-Achse im Punkt R(5|0) Nun ist...

  3. Brauche Hilfe bei Mathe-Aufgabe: Also ich weiß ja, dass ich dumm bin (zumindest was Mathe anbelangt), aber andererseits finde ich auch Differential und Integralrechnen einfacher als...

  4. HILFE! Mathe probleme brauche sofort dringend hilfe!: Hab da so ne dumme Satzaufgabe die ich überhaupt nicht verstehe:( Ich hoffe dass mir jemand jetzt noch helfen kann, da ich sonst probleme mit der...

  5. brauche hilfe zu mathe: hi bin in der 6klasse und brauche mathe hilfe wir dividiren mit brüchen und ich hab ne aufgabe die ich nicht so ganz verstehe: 4 - : ? = 1 3 ...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content