Seite 2 von 4 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 63
  1. #21
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Ich weiß ja nicht wie die Straßenanbindungen zu deiner Uni sind aber wenns mit dem Auto nur eine halbe Stunde dauert dann ist es noch vertretbar. Meine damalige Schule wo ich maturiert habe war auch eine halbe Autostunde von meinem Zuhause entfernt und war sogar in einem anderen Bundesland. Mit dem Bus bzw. Zug dorthin hätte ich auch zwei Stunden gebraucht doch gottseidank sind ja meine Eltern schon längst in Pension gewesen und konnten mich immer fahren. Schau mal ob dich deine Eltern oder ein anderer Verwandter fahren kann ansonsten mach den Führerschein. Sonst kann ich dir nur raten wenn du in der Uni Saarland die nur 10 Minuten entfernt wegen des ncs nicht angenommen wirst, dass du derweil etwas anderes machst sei es Auszeitjahr, Ausbildung oder so und dann per Wartesemester nachrückst.

  2. Anzeige

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    lisama lisama ist offline
    Avatar von lisama

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Hey, deine Eltern sind erst einmal unterhaltspflichtig. Solange du außerdem nicht in München oder Berlin lebst und dir dazu eine WG suchst, sollte das mit dem Geld eigentlich klappen. Ansonsten besteht immer noch die Möglichkeit, BAföG zu beantragen. Ich kenne das Problem mit den langen Wegen zur Uni und war ziemlich schnell genervt. Gerade wenn die neuen Leute, die du dort kennen lernen wirst, alle nahe der Uni wohnen und sich spontan verabreden können.

  4. #23
    Calc Calc ist offline
    Avatar von Calc

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Zitat lisama Beitrag anzeigen
    Hey, deine Eltern sind erst einmal unterhaltspflichtig.
    Sie sind unterhaltspflichtig, das heißt aber nicht, dass Sie dir eine Wohnung finanzieren müssen. Schon gar nicht wenn Sie dir Wohnraum im eigenen Heim anbieten. Ausziehen ist dann Luxus, den die Eltern nicht tragen müssen.

  5. #24
    Junko Enoshima Junko Enoshima ist offline
    Avatar von Junko Enoshima

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Zitat Calc Beitrag anzeigen
    Sie sind unterhaltspflichtig, das heißt aber nicht, dass Sie dir eine Wohnung finanzieren müssen. Schon gar nicht wenn Sie dir Wohnraum im eigenen Heim anbieten. Ausziehen ist dann Luxus, den die Eltern nicht tragen müssen.
    Ausziehen ist vor allem auch der Luxus, die Eltern nicht ständig ertragen zu müssen

  6. #25
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Ich verstehe die Leute nicht die gleich mit 18 unbedingt ausziehen wollen. Was bringt es eine eigene Wohnung zu haben wenn diese ein kleines dreckiges Loch ist und man selber alles tragen muss und sich nebenbei nichts mehr leisten kann wie z.B. mal ein Diskobesuch oder ein neues Spiel oder eine neue Konsole oder so. Man muss anfangs quasi jeden Cent 3x umdrehen und muss sich noch dazu alles selber organisieren. Dann doch lieber weiter bei seinen Eltern wohnen in einer schöneren Wohnung oder gar einem Haus mit Garten in einer schönen Gegend und man braucht sich um nichts kümmern und kann sich nebenbei noch etwas leisten und ansparen. Wenn man dann beruflich besser dasteht und mehr Geld zur Verfügung hat kann man ja immer noch ausziehen.

  7. #26
    Junko Enoshima Junko Enoshima ist offline
    Avatar von Junko Enoshima

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Leute nicht die gleich mit 18 unbedingt ausziehen wollen. Was bringt es eine eigene Wohnung zu haben wenn diese ein kleines dreckiges Loch ist und man selber alles tragen muss und sich nebenbei nichts mehr leisten kann wie z.B. mal ein Diskobesuch oder ein neues Spiel oder eine neue Konsole oder so. Man muss anfangs quasi jeden Cent 3x umdrehen und muss sich noch dazu alles selber organisieren. Dann doch lieber weiter bei seinen Eltern wohnen in einer schöneren Wohnung oder gar einem Haus mit Garten in einer schönen Gegend und man braucht sich um nichts kümmern und kann sich nebenbei noch etwas leisten und ansparen. Wenn man dann beruflich besser dasteht und mehr Geld zur Verfügung hat kann man ja immer noch ausziehen.
    Es muss doch kein kleines, dreckiges (?) Loch sein.
    Ich bin mit 19 in meine eigene Wohnung gezogen und musste trotzdem nie am Hungertuch nagen.

  8. #27
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Leute nicht die gleich mit 18 unbedingt ausziehen wollen. Was bringt es eine eigene Wohnung zu haben wenn diese ein kleines dreckiges Loch ist und man selber alles tragen muss und sich nebenbei nichts mehr leisten kann wie z.B. mal ein Diskobesuch oder ein neues Spiel oder eine neue Konsole oder so. Man muss anfangs quasi jeden Cent 3x umdrehen und muss sich noch dazu alles selber organisieren. Dann doch lieber weiter bei seinen Eltern wohnen in einer schöneren Wohnung oder gar einem Haus mit Garten in einer schönen Gegend und man braucht sich um nichts kümmern und kann sich nebenbei noch etwas leisten und ansparen. Wenn man dann beruflich besser dasteht und mehr Geld zur Verfügung hat kann man ja immer noch ausziehen.
    Was ist das denn für eine Ansicht?
    Du pauschalisierst ganz schön.
    Erstmal kann man auch eine Top bezahlte Ausbildung haben und muss auch keine 90qm Bude haben.

    Dann gibt es Kinder die sich nicht mit Eltern verstehen. Es gibt Ausbildungen die sind weit weg vom elterlichen Haus.

    Und begründe mal bitte warum es ein kleines dreckiges Loch ist/ sein würde? Den dreck kann man weg machen und selbst eine z.B. 38qm Bude kann sehr schön sein. Kann ich aus eigener Erfahrung sagen da dies die erste Wohnug meine Frau, damals Freundin, war. Mit 20. Selber bin ich mit 23 zu Hause ausgezogen.

  9. #28
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Ich würde so früh ausziehen, wie es möglich ist. Sprich gucken was gibt die Ausbildung her, wie will ich leben? Auf der anderen Seite könnte man zu Hause dann noch gut Geld ansparen, hat alles vor und Nachteile. Aber gerade wenn man eine Freundin hat ist es doch sehr nervig, wenn man noch die Eltern auf beiden Seiten rumturnen hat. Wie oft wir anfangs für den Spaß zwischendurch aufs Auto ausgewichen sind, mein Gott...

    Kommt aber auch auf die Reife an, meine Freundin war das damals erst nicht geheuer und die hat sich das überhaupt nicht zugetraut, von zu Hause aus wurde ihr aber auch viel in den Popo geschoben. Ich musste immer alles, bzw. mehr oder weniger alles, selber machen und hab mich schon früh um Vieles selbst gekümmert.

    Ist halt bei jedem anders, manche sitzen auch mit 40 noch zu Hause. Bin selber zwar erst 24, aber in meinem Alter jetzt noch zu Hause zu sitzen, also bei den Eltern, könnte ich mir absolut gar nicht vorstellen. Verstehe da auch den ein oder anderen meiner Kollegen nicht, die immer noch studieren und noch kein Interesse daran haben, auszuziehen.

  10. #29
    Daniel04 Daniel04 ist offline
    Avatar von Daniel04

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Ich würde so früh ausziehen, wie es möglich ist. Sprich gucken was gibt die Ausbildung her, wie will ich leben? Auf der anderen Seite könnte man zu Hause dann noch gut Geld ansparen, hat alles vor und Nachteile. Aber gerade wenn man eine Freundin hat ist es doch sehr nervig, wenn man noch die Eltern auf beiden Seiten rumturnen hat. Wie oft wir anfangs für den Spaß zwischendurch aufs Auto ausgewichen sind, mein Gott...
    Was spricht denn dagegen zuhause Sex zu haben?
    Eltern sollten das doch normalerweise verstehen können, sie waren auch mal in dem Alter.

    So viele Freiheiten sollte man doch in dem Alter haben, dass die Eltern zwischendurch nicht rein platzen.

  11. #30
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Natürlich, meinte das auch eher so vom eigenen Gefühl her. So "geil" fand ich das nicht im Elternhaus.

  12. #31
    Mickie Mickie ist gerade online
    Avatar von Mickie

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Meine Meinung is das man mit Anfang bis Mitte 20 ausziehen sollte. Man hat dann Schule, Ausbildung und Co hinter sich und kann dann sein Leben leben. Das ist auch gut für die Entwicklung. Finde ich jetzt. Man lernt für sich selbst zu sorgen und hat dann auch alles selbst im Griff. Leute die oft noch Zuhause leben, in dem angesprochenem Alter, sind immer schnell überfordert und können auch nicht gut mit Geld umgehen. Nicht jeder, aber sehr viele.

  13. #32
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Natürlich, meinte das auch eher so vom eigenen Gefühl her. So "geil" fand ich das nicht im Elternhaus.
    Mich hats auch nicht gekratzt

  14. #33
    Mickie Mickie ist gerade online
    Avatar von Mickie

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Natürlich, meinte das auch eher so vom eigenen Gefühl her. So "geil" fand ich das nicht im Elternhaus.
    Hatte deine Freundin kein Zuhause?^^

  15. #34
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Zitat Mickie Beitrag anzeigen
    Hatte deine Freundin kein Zuhause?^^
    Gute Frage, ich glaube nicht.

    Ihre Eltern waren vergleichsweise "streng", was Sex vor der Ehe angeht.
    Hat aber nicht geklappt, hab jetzt eine kleine Metal Braut an meiner Seite.

  16. #35
    Peperonisalat Peperonisalat ist offline

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Wenn jemand lieber noch eine Weile bei den Eltern leben möchte, ist nichts dagegen zu sagen - vorausgesetzt natürlich die Eltern haben nichts dagegen.
    Aber ich kenne das eigentlich auch nur so, dass die Leute es kaum erwarten können, auszuziehen. Ob das dann allerdings für alle ein so tolles Erlebnis wird, wie sie gehofft hatten, wage ich zu bezweifeln. Das Problem ist, dass es momentan als sehr uncool gilt, bei den Eltern wohnen zu bleiben. So einfach ist eine Rückkehr also wahrscheinlich nicht.

  17. #36
    Mirgehtsgut Mirgehtsgut ist offline
    Avatar von Mirgehtsgut

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Ich hab es auch genossen, bei meinen Eltern zu wohnen, aber so langsam ist genug - im Mai ziehe ich wahrscheinlich aus und freue mich drauf.

    Ich glaub ein Hauptgrund der Freude ist es, alles einrichten zu können wie ich will und manchmal nerven die Eltern wohl jeden mal.

  18. #37
    PrimitiveCube PrimitiveCube ist offline
    Avatar von PrimitiveCube

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Da ich momentan mein Abitur mache und nach meinem Abitur (sofern ich es schaffe) Informatik studieren möchte, habe ich mich dazu entschlossen, auszuziehen. Voraussichtlich in meine Wunschstadt Hamburg. Die liegt etwa 3 Stunden vom elterlichen Umfeld entfernt. Da ich großen Ansporn habe, auch mal auf eigenen Beinen zu stehen und mich Großstädte generell anziehen, freue ich mich schon auf die Herrausforderung, endlich mal alleine wohnen zu können. Natürlich ist mir bewusst, dass Hamburg eine sehr teure Stadt ist, aber es gibt preisgünstige Studentenheime und Unterstützung vom Bafög-Amt und die Hilfe der Eltern.

    Letzendlich kann man das aber nur selbst entscheiden, und ich will auch niemanden die Entscheidung abnehmen.

    Mir ist bewusst, dass der Thread schon veraltet ist, aber ich wollte einfach mal meine Meinung nachträglich zum Thema sagen.

    Go forward. ^^

  19. #38
    Mickie Mickie ist gerade online
    Avatar von Mickie

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Zitat PrimitiveCube Beitrag anzeigen
    Da ich momentan mein Abitur mache und nach meinem Abitur (sofern ich es schaffe) Informatik studieren möchte, habe ich mich dazu entschlossen, auszuziehen. Voraussichtlich in meine Wunschstadt Hamburg. Die liegt etwa 3 Stunden vom elterlichen Umfeld entfernt. Da ich großen Ansporn habe, auch mal auf eigenen Beinen zu stehen und mich Großstädte generell anziehen, freue ich mich schon auf die Herrausforderung, endlich mal alleine wohnen zu können. Natürlich ist mir bewusst, dass Hamburg eine sehr teure Stadt ist, aber es gibt preisgünstige Studentenheime und Unterstützung vom Bafög-Amt und die Hilfe der Eltern.

    Letzendlich kann man das aber nur selbst entscheiden, und ich will auch niemanden die Entscheidung abnehmen.

    Mir ist bewusst, dass der Thread schon veraltet ist, aber ich wollte einfach mal meine Meinung nachträglich zum Thema sagen.

    Go forward. ^^
    Also ich finde das es eig sehr einfach ist alleine zu wohnen. Man muss nur ein regelmäßiges Einkommen haben um die Miete zu zahlen. Alles andere ist Pipifax...Ich konnt emir als ich noch ein "Kind" war es nicht vorstellen, alles einmal alleine machen zu müssen. Aber ich bin dann von heute auf morgen ausgezogen und es lief sofort alles

  20. #39
    PrimitiveCube PrimitiveCube ist offline
    Avatar von PrimitiveCube

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    @Mickie

    Ja, ich denke auch, dass es gar nicht so schwer sein kann. Jeder zieht irgendwann mal aus, und die meisten kommen auch gut damit klar.
    Ich habe nur ein bisschen Angst, soweit weg vom bekannten Umfeld zu wohnen und das erste mal alleine mit der Bürokratie Deutschlands klarzukommen. Aber das kann man nicht wirklich Angst nennen- ich freue mich ja drauf. Sind mehr so Bedenken.

  21. #40
    Mickie Mickie ist gerade online
    Avatar von Mickie

    AW: "Hotel Mama" oder auf eigenen Beinen stehen?

    Zitat PrimitiveCube Beitrag anzeigen
    @Mickie

    Ja, ich denke auch, dass es gar nicht so schwer sein kann. Jeder zieht irgendwann mal aus, und die meisten kommen auch gut damit klar.
    Ich habe nur ein bisschen Angst, soweit weg vom bekannten Umfeld zu wohnen und das erste mal alleine mit der Bürokratie Deutschlands klarzukommen. Aber das kann man nicht wirklich Angst nennen- ich freue mich ja drauf. Sind mehr so Bedenken.
    Stimmt das mit dem weiter weg ist so ne Sache aber dafür gibt es ja Telefon und co...also ganz alleine biste eh nicht

Seite 2 von 4 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Worauf freut ihr euch mehr? Die neue "Xbox 720" oder doch "PS4" ?: Hab heute gelesen, dass laut Google die Xbox 720 öfter im Netz gesucht wird als die PS4. Wonach sucht ihr öfter und worauf freut ihr euch mehr? ...

  2. [Fitness Studio] 2 Fragen: "Hanteln oder Maschine?" und "Wie nehme ich gut ab?": Moin meine lieben forumlianer ich habe mal ne frage an euch trainierten oder die fitness oder sonstiges schon länger machen. Ich sehe öfters die...

  3. "Nockherberg-Eklat" oder "Soll man heutzutage überhaupt noch die Wahrheit sagen?": Anlässlich des "Politischen Derbleckens" auf dem Nockherberg gibt es anscheinend wieder Grund, auf uns böse Nazi-Deutschen einzuschlagen, so...

  4. Tausche/verkaufe "Little BIG Planet", "Motorstorm", "Burnout Paradise" und "Skate": hi, hab diese drei Spiele anzubieten, alle OVP und in einwandfreiem Zustand. Ich bräuchte einen original Sony Sixaxis Controller, da ich bis jetz...

  5. Piepen und durchgehendes "drücken" von "1" oder "^": Moin moin, seit gestern habe ich dieses Problem. Es trat auf als ich WordPad benutzte. Der Computer fängt an einfach durchgehend die Taste "1"...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

warum ist es so schwer auf eigenen beinen zu stehen