Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Ich weiß nicht obs so einen Thread schon gibt aber ich habe noch keinen gefunden. Ich wollte mal von euch wissen wie ihr über Leute denkt die mehrfach sitzengeblieben sind? Sofort das Klischeedenken ach die sind dumm oder faul oder würdet ihr schon die Sache näher betrachten? Ich weiß von meiner Schul- und Studienzeit, dass es auch Sitzenbleiber gibt, die wirklich absolut nichts dafür können, dass sie ein oder auch mehrere Jahre verloren haben. Die waren weder dumm, noch faul. Es kam halt zustande, weil sie beispielsweise umgezogen sind oder auf eine nächsthöhere Schule gewechselt sind. Da musste auch jeder wiederholen der die neue Schule besuchte. Oder es gibt noch andere Gründe wie beispielsweise längere Krankheit oder ein schwerer Unfall. Was denkt ihr darüber? Nach dem Motto "Jeder ist seines Glückes schmied" oder "Es kann immer etwas passieren. 100 prozentige Sicherheit gibts nicht"? Oder seid ihr sogar selber schon (mehrfach) sitzengeblieben? Bin schon auf eure Beiträge gespannt.

  2. Anzeige

    Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Giant Giant ist offline
    Avatar von Giant

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Also ich kenne einige Leute, die mehrfach sitzen geblieben sind und diese erfüllen jegliches Klischee.

    Ich selbst bin auch einmal sitzengeblieben bzw. hätte wiederholen müssen (11. Klasse Gymnasium), bin dann aber auf die höhere Handelsschule geflüchtet, was eine echt gute Entscheidung war.
    Warum bin ich sitzen geblieben? Ich war faul, Dinge wie Hausaufgaben habe ich so gut wie nie gemacht, gelernt habe ich wenn überhaupt einen Tag vorher und auch während des Unterrichts habe ich selten einen Beitrag geleistet.

    Danach ging es aber wieder, höhere Handesschule war easy und auch in der Ausbildung/Berufsschule lief es gut. Mein Problem damals wie heute war eine totale Ziellosigkeit im Leben, ich hatte keine Ahnung, wofür ich hätte lernen sollen. In diesen Wirtschaftsshit bin ich auch nur wegen "Joa, Wirtschaft geht immer" gerutscht.

  4. #3
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop
    Ich bin in der 6. Klasse selber sitzen geblieben. Das war meine Null Bock Phase...aber so richtig.

    Nicht gelernt, regelmäßig aus dem Unterricht geflogen und einen Tadel abbekommen.
    Bei der Wiederholung wollte und konnte ich ab da alles besser machen. Es war sogar das beste, bis auf eine Sache, die mir passieren konnte. A) habe ich so meine nun beidem besten Freunde kennen gelernt und B) habe ich so gemerkt das die "Freunde" aus der vorherigen Klasse mir den Rücken gekehrt haben. Die kannten mich nicht mehr wirklich. Also war auch das gut. Die Eine erwähnte Sache war das ich ab der 7. Klasse dann sehr gemobbt wurde von den Pseudocoolen Leuten. Würde ich mir heute nicht mehr gefallen lassen. Aber alles in allem war es für mich und meine persönliche Entwicklung gut eine Klasse zu wiederholen.

  5. #4
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Man muss immer sehen, weshalb jemand sitzen geblieben ist. Natürlich gibt es Kinder, die nichts dafür können. Kinder, die private Probleme oder eine unentdeckte Schwäche wie LRS oder Dyskalkulie haben oder schwer erkrankt viel verpasst haben. Erfahrungsgemäß sind die meisten Sitzenbleiber aber Schüler, die entweder mit dem Unterrichtstempo nicht zurecht kommen, weil sie auf der falschen Schulform gelandet sind oder die (überwiegend bedingt durch die Pubertät) stinkefaul sind und andere Dinge für interessanter befinden. Wichtig ist halt hier zeitig die Kurve zu kriegen. Ein ehemaliger Klassenkamerad von mir schaffte zweimal die siebte Klasse nicht und musste dann von der Schule.

    Ich musste zum Glück nie eine Klasse wiederholen, wäre aber in der 9. Klasse mit meinem ersten Halbjahreszeugnis sitzen geblieben, hätte ich mich im zweiten Halbjahr nicht deutlich verbessert. Ich war da 14, hart am pubertieren und unerträglich.

  6. #5
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Zitat Rufflemuffin Beitrag anzeigen
    Man muss immer sehen, weshalb jemand sitzen geblieben ist. Natürlich gibt es Kinder, die nichts dafür können. Kinder, die private Probleme oder eine unentdeckte Schwäche wie LRS oder Dyskalkulie haben oder schwer erkrankt viel verpasst haben. Erfahrungsgemäß sind die meisten Sitzenbleiber aber Schüler, die entweder mit dem Unterrichtstempo nicht zurecht kommen, weil sie auf der falschen Schulform gelandet sind oder die (überwiegend bedingt durch die Pubertät) stinkefaul sind und andere Dinge für interessanter befinden. Wichtig ist halt hier zeitig die Kurve zu kriegen. Ein ehemaliger Klassenkamerad von mir schaffte zweimal die siebte Klasse nicht und musste dann von der Schule.

    Ich musste zum Glück nie eine Klasse wiederholen, wäre aber in der 9. Klasse mit meinem ersten Halbjahreszeugnis sitzen geblieben, hätte ich mich im zweiten Halbjahr nicht deutlich verbessert. Ich war da 14, hart am pubertieren und unerträglich.
    Mehr kann man dazu nicht sagen das sind immer individuelle Fälle. Meine Schwester z.b hat auch ein Jahr Freiwillig wiederholt da sie zur 1. "Generation" Abi nach dem 12 Jahrgang gehörte und ihr das fehlende jahr lieber zur Vorbereitung genutzt hat anstatt nen schlechtes Abi zu bekommen. Das ist auch wie ich mitbekommen habe mittlerweile gar keine Seltenheit mehr das viele wegen dem verkürztem Abi 1 Jahr wiederholen.

    Ich selber hatte das "Glück" nichts wiederholen zu müssen. Obwohl ich in der Schule buchstäblich 90% geschlafen habe und nur so oft anwesend war wie nötig. Ich konnte das dank guter schriftlicher Noten wieder ausgleichen.

  7. #6
    Feena Feena ist offline
    Avatar von Feena

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Ich hatte auch die Ehre eine Ehrenrunde zu drehn. Realschüler 9. Klasse.
    Ich War das absolute Mobbingopfer, hatte dadurch eine Demotivation und das wurde zu einem Teufelskreis.

    Das Jahr wiederholen war da eine gute Sache, die neuen Schüler waren zwar auch zum Teil... na ja. Spricht sich halt rum doch hab ich da den Sinn weiterzumachen wiedergefunden.

  8. #7
    rote flamme rote flamme ist offline
    Avatar von rote flamme

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Ich bin einmal freiwillig ein jahr zurückgegangen weil ich von der Realschule aufs Gynasium gewechselt bin. War unteranderem wie in Feenas Fall durch Mobbing bedingt (die Realschulzeit zähle ich heute noch zur meiner schlimmsten Lebenszeit) Ein anderes mal, in der Oberstufe (auch 12 jähriges ABI). Da ich erst mit 7 eingeschult wurde und zwischenzeitlich ein FSJ nach der Fachhochschulreife gemacht hatte, habe ich mein Abi erst sehr spät bekommen. Nach meiner Erfahrung hängt Sietzenbleiben in der Regel mit mangelnder Motivation zu tun aka Faulheit.

  9. #8
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Zitat rote flamme Beitrag anzeigen
    Ich bin einmal freiwillig ein jahr zurückgegangen weil ich von der Realschule aufs Gynasium gewechselt bin. War unteranderem wie in Feenas Fall durch Mobbing bedingt (die Realschulzeit zähle ich heute noch zur meiner schlimmsten Lebenszeit) Ein anderes mal, in der Oberstufe (auch 12 jähriges ABI). Da ich erst mit 7 eingeschult wurde und zwischenzeitlich ein FSJ nach der Fachhochschulreife gemacht hatte, habe ich mein Abi erst sehr spät bekommen. Nach meiner Erfahrung hängt Sietzenbleiben in der Regel mit mangelnder Motivation zu tun aka Faulheit.
    Aber du siehst an deinem Leben, dass du mehrfach sitzengeblieben bist, obwohl du 100 % nichts dafür kannst. Danke, dass du dich "geöffnet" hast. Du hast meinen Respekt. Das machen nicht viele in einem öffentlichen Forum. Damals im Spielerboard hatte das ein User genauso gemacht und hatte aber nur Kritiken und Beleidigungen dafür geerntet, anstatt dafür geehrt zu werden, weil er so viel länger die Schule machen musste als viele andere.

  10. #9
    rote flamme rote flamme ist offline
    Avatar von rote flamme

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Aber du siehst an deinem Leben, dass du mehrfach sitzengeblieben bist, obwohl du 100 % nichts dafür kannst. Danke, dass du dich "geöffnet" hast. Du hast meinen Respekt. Das machen nicht viele in einem öffentlichen Forum. Damals im Spielerboard hatte das ein User genauso gemacht und hatte aber nur Kritiken und Beleidigungen dafür geerntet, anstatt dafür geehrt zu werden, weil er so viel länger die Schule machen musste als viele andere.
    Danke für das Kompliment, aber ich kann darüber sehr schmerzfrei reden. Bezüglich Oberstufe sitzen bleiben war ich selber Verantwortlich(aus heutiger Sicht), Gynasiumstechnisch war es eine bewusste Entscheidung und Grundschule lag außerhalb meines Einflussbereisches. Wenn Leute, andere Vorurteilen weil sie sietzenbleiben, sagt mir das viel zu ihrer persönlichen Einstellung. Ist heutzutage keine Seltenheit mehr, dass man sitzen bliebt und hat nichts mit den I.Q. zu tun (hab mal einen I.Q.-Test mit 13 gemacht und nicht gerade schlecht abgeschnitten, war auch einer der Gründe warum ich aufs Gynasium gewechselt bin) sondern da spielen meistens viele Faktoren mit rein (Pubertät, Familie/Erziehung, Umfeld, Lehrer, Motivation...usw.)

    Ich kann auch einige Andere die sitzen geblieben sind und darunter waren unter anderem auch welche die Hochgebat waren, also joa. Sitzenbleiben sagt wirklich nicht viel aus und nach meinen Wissensstand sind auch einige Prominente aus den klassichen Medien machmal sitzengeblieben.

  11. #10
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Ich bin tatsächlich nie sitzen geblieben, obwohl ich eig nie was gemacht habe in der Schule. Immer nur das nötigste^^ Hatte meine 3-4 Lieblingsfächer und der Rest war uninteressant...Aber mein Bruder musste zwei Mal wiederholen, allerdings war es bei ihm so das er absolut nicht mit den Lehrern klar kam und der noch das Handicap des stotterns hatte...

  12. #11
    TheEastHools TheEastHools ist offline
    Avatar von TheEastHools

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Ich selbst musste bzw wollte auch mal eine Ehrenrunde drehen unzwar in der 4. Klasse.

    Kurz vor meiner Einschulung im Jahr 2002 begann ein schwieriger Teil meines Lebens meine beiden Nieren versagten auf ganzer Strecke.
    Somit mussten mir diese daraufhin beide entfernt werden.
    Wie natürlich jeder weiß lässt es sich ohne Nieren schlecht leben somit hieß es 4. mal die Woche für 4h/Tag an die Dialyse (Blutwäsche).

    Da es in meiner Heimat so etwas damals für Kinder nicht gab bzw immer noch nicht gibt musste man ins nächst gelegene Krankenhaus das war in Leipzig (ca. 2h Autofahrt entfernt)

    Anfangs versuchte ich den gesamten Schultag durchzuziehen und dann dorthin zu fahren was auf dauer natürlich nicht klappte man bedenke Grundschulzeit hat man ja auch meist bis wenigstens 12 Uhr Schule danach 2h fahrt und dann noch 4h da liegen und wieder zwei stunden zurück sprich im großen und ganzen war ich dann 20 Uhr zuhause wenn alles glatt lief.

    natürlich hielt ich diese lange Belastung nicht lang aus somit habe ich mit meinen Eltern und der Schule beschlossen das ich an den Tagen wo ich dahin musste (Montag,Mittwoch,Freitag) nur 2h in der Schule blieb und dann verschwinden durfte das ganze macht sich natürlich nicht so gut da ich eine menge Unterrichtsstoff verpasste das ganze ging dann über vier Jahr bis zur 4. Klasse bis ich eine Spenderniere bekam.

    Wenn man das im großen und ganzen zusammenrechnet war ich villt insgesamt 2,5 volle jahre in der Schule :/

    in der 4. Klasse wurde mir dann nahe gelegt die klasse nochmals zu wiederholen nicht wegen meiner noten hatte damals einen Notendurchschnitt von 3,0 aber man meinte zu mir früher oder später würde ich auf der Realschule arge Probleme bekommen was den Stoff angeht den ich damals in der Grundschule verpasst hatte

    ich wiederholte die 4. Klasse und bin bis heute stolz drauf das ich diesen Schritt gewählt habe

    Bin zwar dadurch nicht besser geworden und war dann auch später keine Leuchte in der Schule und habe in der 9. Klasse meinen Hauptschulabschluss mit 3,6 bestanden
    das soll jetzt keine ausrede sein aber villt fehlte mir doch dort und da ein wenig der Stoff der früheren Jahre in denen ich so oft fehlte sonst wär sicherlich mehr aus mir geworden

  13. #12
    Diva Diva ist offline
    Avatar von Diva

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    @TheEastHools
    Ich glaube, in diesem Fall war dein Leben bzw. ist dein Leben wichtiger als Schule.
    Und fantastisch, dass Du eine Spenderniere bekommen hast!
    Bitte entschuldige die vielleicht blöde Frage, aber ist jetzt alles wieder okay bzw. kannst Du nun ohne Probleme "leben" mit der neuen Niere?

    das soll jetzt keine ausrede sein aber villt fehlte mir doch dort und da ein wenig der Stoff der früheren Jahre in denen ich so oft fehlte sonst wär sicherlich mehr aus mir geworden
    Das kann man ja immer noch nachholen, wenn Du das möchtest.
    Wie schon erwähnt, dein Leben ist wichtiger.
    Für deine Eltern sicherlich auch, ne.

    Sry für Off Topic.

  14. #13
    TheEastHools TheEastHools ist offline
    Avatar von TheEastHools

    AW: Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?

    Zitat Diva Mirage Beitrag anzeigen
    @TheEastHools
    Ich glaube, in diesem Fall war dein Leben bzw. ist dein Leben wichtiger als Schule.
    Und fantastisch, dass Du eine Spenderniere bekommen hast!
    Bitte entschuldige die vielleicht blöde Frage, aber ist jetzt alles wieder okay bzw. kannst Du nun ohne Probleme "leben" mit der neuen Niere?



    Das kann man ja immer noch nachholen, wenn Du das möchtest.
    Wie schon erwähnt, dein Leben ist wichtiger.
    Für deine Eltern sicherlich auch, ne.

    Sry für Off Topic.
    Ja alles soweit in Ordnung im Moment kann mich nicht beklagen
    ich muss zwar am Tag bis zu 15-20 Tabletten schlucken aber ok sowas lässt sich nicht vermeiden bei so einer Krankheit allemal besser als 4 mal die Woche für 4h pro tag an einer Maschine zu hängen die dein Blut wäscht

    habe die Spenderniere nun 11 jahre und bin sehr zufrieden die Werte bei meinem Arzt geben mir auch Hoffnung das dies noch ein paar jahr so bleibt (bei spenderorganen weiß man nie wie lange sie halten kann auch schon nach 5 jahren wieder schluss sein)

    und Nachholen möchte ich da momentan nix habe mich nach meiner Schulzeit dann richtig kräftig in die Ausbildung gekniet und habe vor 3 jahren meine Ausbildung zum Bürokaufmann mit 2,6 bestanden und bin damit für meine Verhältnisse sehr sehr zufrieden und auch in meinem Job läuft alles reibungslos